Raumcon

Astronomie => Sonnensystem => Thema gestartet von: Andy am 26. Oktober 2004, 19:15:27

Titel: Mondfinsternis
Beitrag von: Andy am 26. Oktober 2004, 19:15:27
Totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018

Am 27. Juli 2018 könnten wir wieder eine totale Mondfinsternis (MoFi) bei uns bestaunen.  :) Der Mond dringt diesmal sehr tief in den Kernschatten ein (siehe untere Graphik). Die Totalität wird deshalb knapp zwei Stunden dauern. Es liegt aber auch daran, dass der Mond zu dem Zeitpunkt fast im Apogäum (erdfernster Punkt) steht und seine Bahngeschwindigkeit damit viel geringer ist (Kepler Gesetze). In folgender Graphik kann man die Uhrzeiten (in MESZ) herauslesen.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063678.jpg)
Graphik: Arnold Barmettler

Aufgelistet sind auch die Uhrzeiten für die Halbschattenphase. Von Deutschland aus ist diese MoFi nicht ganz in voller Länge beobachtbar. Der Mond wird während der ersten partiellen Phase aufgehen. Der Nordwesten der Republik hat die schlechtesten Karten. Dort wird er auch zu Beginn der Totalität unter dem Horizont stehen. Die besten Karten hat Niederbayern, noch besser Ostösterreich, wo der Mond einfach früher aufgeht. Da wir Juli haben, wird der Vollmond nicht besonders hoch steigen. Es lohnt sich also zu einem Standort zu gehen, wo man möglichst weit bis zum Osthorizont sehen kann. Das letzte Wort hat aber der Wettergott und der wird die Karten noch mal ganz neu mischen.

Das wird eine besondere, astronomische Nacht, da auch am 27. Juli der Mars in Opposition steht. Er kommt uns dabei so nah, wie seit 2003 nicht mehr. Der helle Mars und der verfinsterte Blutmond werden die Nacht ganz schön rot machen. 8)

Edit: Dieser Beitrag wurde von Raffi verfasst. (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=679.msg424616#msg424616)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Beverly am 28. Oktober 2004, 19:37:59
Hat jemand die Mondfinsternis gesehen?

In den Nachrichten wurde gesagt, sie sei wegen Wolken im größten Teil Deutschlands überhaupt nicht zu sehen gewesen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Schwester am 01. Februar 2007, 16:03:02
Hallo erstmal!
Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut aus hier, aber es gibt etwas, was mich brennend interessiert:
Wann kann man die nächste Mondfinsternis in unseren Breiten beobachten? Muss man bei der Beobachtung irgentetwas beachten?
Ich warte auf alle eure Tipps,
Schwester
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: H.J.Kemm am 02. Februar 2007, 01:48:28
Moin,

die nächste Mondfinsternis ist am 3./4. März 2007.
Wegen der Astro-Termine schau bitte hier rein:
http://www.raumfahrer.net/veranstaltungen/kalender/astro.shtml

Bei einer Mondfinsternis gibt es nichts besonderes zu beachten; bei einer Sonnenfinsternis ist das ganz anders.

Das Maximum der Mondfinsternis ist 00:28:8 Uhr MEZ.

Jerry
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: alswieich am 13. Februar 2007, 01:33:40
Ist der Mond eine Scheibe oder eine Murmel?


Wir kennen zwar die Antwort, aber können wir sie auch sichtbar machen? Ich habe es versucht und geschafft:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035828.jpg)

Es ist eine sogenannte Anaglyphe für rot/cyan-Brille (rot/grün und rot/blau funktionieren auch). Dazu habe ich im Internet gesucht und diese beiden Bilder gefunden:
http://www.pbase.com/jchartmann/image/1048311/original
http://www.pbase.com/jchartmann/image/693413/original
Etwas Bildbearbeitung und ich sah den Mond als Murmel. Naja, nicht ganz, denn das Bild war zu groß und der 3D-Effekt wollte sich nicht einstellen. Aber ein Bekannter hat einfach das Bild verkleinert und schon sah ich es ganz deutlich. Allerdings ist diese Anaglyphe alles andere als perfekt. Man muß schon eine weile draufstarren. Das liegt daran, daß die Aufnahmen über einen größeren Zeitraum gemacht wurden (Taumelbewegung des Mondes) und keine genauen Angaben zum Zeitpunkt der Aufnahme (Mondauf- oder Monduntergang oder irgendwo dazwischen) vorliegen. Desweiteren ist auch die Mondphase etwas unterschiedlich.
 :-[

Deshalb nun eine Bitte an alle Leute mit viel Technik für Astrofotografie:

Für eine 3D-Ansicht benötigt man zwei Bilder des selben Gegenstandes aus zwei verschidenen Richtungen fotografiert. Den Abstand der beiden Kamerastandorte nennt man Basisbreite. Beim Menschen sind es die beiden Augen mit einem Abstand von nur wenigen cm. Das ist zu wenig um weit entfernte Objekte wie den Mond dreidimensional zu sehen. Wenn sich der Mond (schneller oder langsamer) drehen würde wäre es leicht zwei verschiedene Ansichten von ihm zu erhalten. Leider zeigt uns der Mond aber immer die selbe Seite...
 :(
Naja, nicht ganz:
 :-?
1. Er taumelt leicht. Das geschieht allerdings über größere Zeiträume. Ist also für ein 3D-Bild nicht so gut geeignet.
2. Man filmt den Mond kurz nach Mondaufgang und kurz vor Monduntergang. Dadurch erhält man eine Basisbreite von mehreren tausend km. Das sollte reichen. Der Mond darf aber nicht zu knapp über dem Horizont stehen, damit es nicht zu Verzerrungen kommt. Sehr schön hier zu sehen:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=1066.0 (das 3. und 4. Bild von oben)
 8-)
Und nun haben wir also in der Nacht vom 3. zum 4. März 2007 eine totale Mondfinsternis. Das ist doch DIE gelegenheit für zwei solche Aufnahmen!!! Also wer das Glück (Wetter), die Zeit und die Möglichleit hat sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen. Achja, bitte die Veröffentlichung der Bilder mit möglichst genauer Zeitangabe nicht vergessen.
 :)
Oder einfach hier posten wo solche Bilder gefunden wurden.


Dank und Gruß vom
Peter
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: alswieich am 01. März 2007, 04:29:30
Mahlzeit!


Hier kann man die genauen Daten zur Mondfinsternis am 3. März 2007 finden:
http://www.eclipse-live.com/mofi2007/mofi2007.html
Hier das wichtigste Bild:
(http://www.eclipse-live.com/mofi2007/mofi2007.jpg)

Die Zeiten (MEZ) beziehen sich auf Offenburg (Deutschland, E:7,95° N:48,48°)

Auch einen Live-Stream wird es ab 19:00 Uhr geben:
http://www.eclipse-live.com/mofi2007/live/live2007.html


Gruß
Peter
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: H.J.Kemm am 05. März 2007, 08:36:49
Moin Spechtler,

trotz des wolkenverhangenen Himmels hatten wir ein wenig Glück und konnten von der Mondfinsternis etwas mitbekommen.
Es war nur ab und zu ein Wolkenloch da, aber die wesentlichen Abläufe konnten wir so verfolgen.
Hoffentlich klappt´s dann in 2008 wieder mal so richtig; denn die nächste Mondfinsternis kommt bestimmt.

Allzeit eine gute Sicht und immer einen klaren Kopf,

Jerry
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: astro112233 am 05. März 2007, 10:35:25
(http://www.sternwarte-singen.de/bilder/mofi_03032007_to3_vss2007.jpg)


Wahrer Glückstreffer.
Tobias Dietrich hatte nach beharrlichem Warten das außerordentliche Glück, während einer kurz auftretenden Wolkenlücke, ein Bild des total verfinsterten Mondes zu schießen. Obwohl sich der Mond in der Totalitätsphase direkt im Schattenkegel der Erde befindet ist er noch in einem kuperfarbenen, rötlichen Licht zu erkennen. Verantwortlich für dieses typische Phänomen ist die Atmosphäre der Erde. Sie verhält sich wie ein überdimensionales Prisma. Nur der durch die Lufthülle gebrochene langwellige rote Anteil des Sonnenlichts erhellt noch den Trabanten, während das kurzwellige blaue Licht gestreut oder absorbiert wird.

Aufnahme-Daten: 04. März 2007 - 00:22 MEZ - Montierung: Modifizierte EQ-6 - Instrument: Pentax Apo Refraktor 75 SDHF - 75/500mm - f 6,7 - Kamera: DSLR Canon EOS 20D - Beobachtungsort: Anselfingen bei Engen/Hegau - Fotograf: Tobias Dietrich

Viele Grüße sendet Konrad.
 ;)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: astro112233 am 06. März 2007, 11:26:09
(http://www.sternwarte-singen.de/bilder/mondfinsternis_collage2gr_03032007_ch2_vss2007.jpg)


Totale Mofi vom 03. auf 04. März 2007. Daten zur Finsternis: Eintritt des Mondes in den Kernschatten 22:30 MEZ - Totale Finsternis 23:44 MEZ bis 00:58 MEZ - Austritt des Mondes aus dem Kernschatten der Erde 02:12 MEZ.

Die Collage verdeutlicht den Verlauf der Mondfinsternis zwischen 00:01 MEZ und 01:20 MEZ. Folglich den bereits total verfinsterten Mond bis 22 Minuten nach dem Beginn der Austritts-Phase. Das größere Bild wurde gegen 00:33 MEZ fotografiert. Danach bewölkte sich der Himmel wieder. Die allgemeine Wettersituation in der Region war in der Mofi-Nacht denkbar schlecht. Regen und starke Bewölkung wechselten sich ab. Trotz dieser Bedingungen sind Christian Schuchter aus Konstanz diese eindrucksvollen Schnappschüsse gelungen.

Kurz-Info
Obwohl sich der Mond in der Totalitätsphase direkt im Schattenkegel der Erde befindet ist er noch in einem kuperfarbenen, rötlichen Licht zu erkennen. Verantwortlich für dieses typische Phänomen ist die Atmosphäre der Erde. Sie verhält sich wie ein überdimensionales Prisma. Nur der durch die Lufthülle gebrochene langwellige rote Anteil des Sonnenlichts erhellt noch den Trabanten, während das kurzwellige blaue Licht gestreut oder absorbiert wird.

Aufnahme-Daten: 04. März 2007 - 01:01 MEZ bis 01:20 MEZ - Instrument: Refraktor 90/1000mm - Kamera: DSLR Canon EOS 20D - Belichtungszeit: 0,6s bis 2,0s - Empfindlichkeit: 1600 ASA - Beobachtungsort: Konstanz / BW - Fotograf: Christian Schuchter

Mehr Bilder: http://www.sternwarte-singen.de/

Grüßli von Konrad.   [smiley=thumbsup.gif]
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: H.J.Kemm am 07. März 2007, 09:08:12
Moin Konrad,

danke für Deine Arbeit und danke an die Fotografen. Klasse Arbeit.

Jerry
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: astro112233 am 11. März 2007, 08:46:46
(http://www.sternwarte-singen.de/bilder/mondfinsternis2_dr_rudolf_huester_collage2_vss2007.gif)


Fotograf: Dr. Rudolf Hüster Rielasingen/Arlen im Hegau.


(http://www.sternwarte-singen.de/bilder/mofi_03032007_ma62kp_copyright_vss2007.gif)

Hallo Sterngucker,

die kleine Animation zeigt den Verlauf der vergangenen Mofi zwischen 22:50 MEZ und 02:27 MEZ.  

Einen schönen Sonntag wünscht euch Konrad.  
  [smiley=thumbsup.gif]

Mehr Bilder gibs hier: http://www.sternwarte-singen.de/mond_mofi_03032007_hauptseite1_vss2007.htm
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andrea am 15. August 2008, 23:04:56
Am Samstag, den 16. August, ist eine partielle Mondfinsternis zu
beobachten. Um 21h36m tritt der Mond in den Kernschatten der Erde, um 23h10m ist die Mitte der Finsternis erreicht. Die Bedeckung wird etwa 80% betragen.

Ich hoffe, dass das Wetter mitspielt.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: H.J.Kemm am 16. August 2008, 00:09:03
Moin Andrea,

willkommen im Forum!

Jau, aber was nutzt die Mondfinsternis, wenn man sie wegen der dichten Wolken am Himmel nicht sehen kann?

Also hoffen wir auf eine gute Sicht und einen klaren Kopf,

Jerry

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: astro112233 am 16. August 2008, 09:06:48
(http://www.sternwarte-singen.de/bilder/ani_mofi_partiell_total_copyright_vss2006_23092006.gif)


(http://www.sternwarte-singen.de/bilder/mondfinsternis_grafik1_vss2005.gif)


(http://www.sternwarte-singen.de/bilder/mofi2007_collage11_copyright_vss2007.jpg)

Collage: Totale Mofi 2007 - Fotograf: Maik Baumann VSS

Viel Spaß bei der Beobachtung wünscht euch

Konrad  ;)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andrea am 16. August 2008, 19:13:12
Hallo Jerry, so wie es aussieht werden wir ja doch etwas von der Mondfinsternis mitbekommen. Bei uns ist der Himmel zwar nicht ganz wolkenlos, aber es ist sonnig und so wie es aussieht, wird das den ganzen Abend so bleiben. :-)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Alfatom am 16. August 2008, 19:53:32
Ich hoffe es geht heute ... Cam ist schon hergerichtet....

Tom
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: technician am 16. August 2008, 21:33:16
Und wenn man sich das Bild des Mondes auf meiner Seite ansieht,
http://thomas-wehr.homeip.net/space/Weltraum.php
sieht man, dass der Mond am Rande schon etwas dunkler geworden ist. Allerdings ist der Beobachtungspunkt nicht auf Deutschland fixiert sondern jeweils an der Stelle, wo der Mond "senkrecht" über der Erde steht.

Ich freue mich auch schon auf echte Bilder - hier in Gleidingen ists wolkenlos.

(http://thomas-wehr.homeip.net/main-graphs/moon.jpg)

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: technician am 16. August 2008, 21:41:46
und so siehts aus, wenn man von der Sonne aus auf die Erde sehen würde
(http://i36.tinypic.com/t9fbj4.png)
-> Naja die Bildbeschriftung hätte ich ändern sollen.....
zu sehen auf

http://thomas-wehr.homeip.net/space/Weltraum.php

Viel Spass
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: technician am 16. August 2008, 22:14:31
Gegen 22:07CEST - nur noch wenig vom Mond am rechten Bildrand erkennbar.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035827.png)

und hier der Mond gegen 22:03CEST - deutlich dunkler geworden
(http://i38.tinypic.com/2n0nfcg.jpg)

Alles Live-Simulation.....
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Alfatom am 16. August 2008, 22:28:45
Die Ratte will nicht über den Horizont kommen grrrr...
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: technician am 16. August 2008, 22:47:57
22:34CEST

(http://i33.tinypic.com/smr6rs.jpg)

Direkt unterm Mond ist jetzt fast nix mehr zu sehen. Ich versuche mich draussen parallel mit einer kleinen Cam.....

Mond sieht sehr nett aus...
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: gorgoyle am 16. August 2008, 22:58:07
OK! Raus mit der Sprache!  Wer hat vergessen für diesen Monat die Stromrechnung für den Mond zu bezahlen?   >:(
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: technician am 16. August 2008, 23:18:11
Hier ein erster Bildversuch...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035826.jpg)

Bildausschnitt:
Brennweite: 23mm plus 4fach optische Vergrößerung
Belichtungszeit 1/10s Blende 11
(ich glaube ich habe der CAM ISO 80 vorgegeben)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: technician am 16. August 2008, 23:28:33
und hier fast das Maximum - leider etwas unscharf, da digitaler Zoom probiert.....


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035825.jpg)

Auch hier ein Bildausschnitt:
Brennweite 23 mm 4 fach optischer, 2 fach digital Zoom
Belichtungszeit 1/20s, Blende 11, ISO 80
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GlassMoon am 16. August 2008, 23:37:35
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035824.jpg

so am besten mit rechtklick bild anzeigen machen, is ziemlich groß das bild


naja ich weiß nicht, erstens find ich keine guten einstellungen, zweitens hab ich nur 3x optischen zoom drin, also naja


edit: ich versuch mal kürzere belichtung

edit2: und schon macht mir ein wölkchen einen strich durch die rechnung

und sobald die weg is, is der mond hinter den bäumen..
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: technician am 17. August 2008, 00:23:34
So - jetzt taucht der Mond so langsam hinter der Erde auf (wenn man, wie gehabt von der Sonne auf die Erde schaut)

(http://i38.tinypic.com/535yll.png)

http://thomas-wehr.homeip.net/space/Weltraum.php

Damit wird der Mond auch wieder in der Simulation heller

(http://i35.tinypic.com/29pqn1v.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Alfatom am 17. August 2008, 00:29:35
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035823.jpg)
von Tirol mit Canon 40D, EF100-400L und Kenko 1,4 Konverter
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GlassMoon am 17. August 2008, 00:52:46
hui, danke für den leckerbissen :D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andrea am 17. August 2008, 03:25:55
Hier sind meine Impressionen von der Mondfinsternis:

(http://www.polygonos.net/diverses/mofi1608200800.jpg)
Die Sternwarte zu Karlsruhe

(http://www.polygonos.net/diverses/mofi1608200801.jpg)
Blick auf den Mond kurz vor Eintritt in den Kernschatten (rechts der FMT)

(http://www.polygonos.net/diverses/mofi1608200802.jpg)
Der Mond im Kernschatten der Erde

(http://www.polygonos.net/diverses/mofi1608200803_.jpg)
Eine Viertelstunde vor dem Maximum der Finsternis

(http://www.polygonos.net/diverses/mofi1608200804_.jpg)
Maximum der Finsternis
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Alfatom am 17. August 2008, 08:48:58
MOFI von Tirol... ein paar Photos...

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035818.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035819.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035820.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035821.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035822.jpg)

Ich hoffe es gefällt
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Uwe am 17. August 2008, 10:26:40
Da stelle ich mal die Leipziger Ansicht dazu

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035816.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035817.jpg)

Gruß Uwe
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andrea am 17. August 2008, 14:18:55
Das sind alles schöne Aufnahmen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Kohlenrudi am 18. August 2008, 09:33:18
Kann ich nur bestätigen, wirklich tolle Bilder.
Hatte leider das Pech eines wolkenverhangenen Himmels, konnte nix sehen :'(

zum Glück hab Ihr eure tollen Fotos hier reingesetzt :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Ricardo am 19. August 2008, 14:20:39
Das Problem bei der Mofi war anfangs der leichte Wolkenschleier, der die Aufnahmen behindert hatte.Erst nach der Totalität wurde das Seeing so gut, das man auch mit kürzerer Brennweite ran konnte.Auch war der Mond nicht in einer optimalen Deklination und sehr nahe am Horizont.
Ricardo
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andrea am 19. August 2008, 22:12:16
Stimmt, aber wir haben ja dennoch ein paar nette Bilder hinbekommen. :-)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 20. August 2008, 15:36:55
(http://img59.imageshack.us/img59/4769/mondfinsternissmz1.png)

dieses zusammengestellte Bild ist von http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap080820.html
und zeigt auch den Kernschatten der Erde wärend der Passage

wir waren auch in der Sternwarte,
http://www.sternwarte-melle.de/
aber unser allererstes Bild durch das Spiegelteleskop war ein Reinfall. :'(

Zuschauer
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andrea am 20. August 2008, 22:12:02
Das ist ein interessantes Bild.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Ricardo am 20. August 2008, 23:17:09
@Zuschauer
Die NASA hatte mal sowas ähnliches reingestellt als GIF Animation.Bei der sieht man warum man mehr als 50 Prozent der Mondoberfläche von der Erde aus sieht.Durch die leichte Schlingerbewegung läßt sich etwas hinter den Horizont blicken.Wie gesagt, die Animation ist von der NASA und wurde aus Einzelaufnahmen für jede Mondphase vom selben Standort zusammengestellt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035815.gif)

Ricardo
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andrea am 20. August 2008, 23:22:38
Das ist ja interessant.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Schillrich am 21. August 2008, 08:43:33
Hallo,

nur zur Erklärung, bevor bei dem einen oder anderen ein falscher Eindruck entsteht:
Der Mond schlingert/eiert nicht, bzw. nicht so wie die Animation den Eindruck erwecken kann. Das Ganze kommt durch sein exzentrische/elliptische und leicht inklinierte Umlaufbahn gekoppelt mit seiner konstanten langsamen geneigten Eigenrotation zustande. Dadurch können wir mal links mal rechts und mal oben und unten etwas mehr sehen.
Wäre der Mond auf einer perfekten Kreisbahn ohne Inklination, dann würden wir immer die selbe Fläche sehen.
(Präzession und Nutation habe ich außen vor gelassen, da die nicht so kurzfristig wirken)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Ricardo am 21. August 2008, 15:16:09
Wie immer perfekt erklärt.Besser könnte ich es auch nicht ;)
Ja, das ist auch der Grund warum nicht immer an der selben Stelle die Finsternisse auftreten.

Ricardo
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Schillrich am 21. August 2008, 15:44:59
Vielen Dank,

aber ich glaube für den ganz unbedarften Leser (ohne jemandem zu nahe treten zu wollen), ist das noch viel zu kurz dargestellt, gespickt mit Fachbegriffen ;).
Mir ging es um die Feststellung: Der Mond eiert nicht so wie man erst mal denken könnte.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 08. Februar 2009, 22:26:54
Ich war längere Zeit nicht in diesem Forum angemeldet, aber jetzt bin ich wieder zurück und auch wenn das ein halbes Jahr her ist, noch etwas zu dieser MoFi:
Wars wirklich in vielen Teilen Deutschlands wolkenlos?
Ich musste wieder einmal ne MoFi hinter Wilken erleben, ich war in der Warschauer Altstadt, hab mir einen Platz mit einer guten Aussicht ausgesucht, aber wieder Scheiß Wetter, je weiter im Osten, desto höher wäre der Mond bei Finsternisbeginn gewesen, aber bei schlechtem Wetter hilft sowas nicht. 2008 hab ich nur die eine Sonnenfinsternis gesehen, die beiden MoFis waren hinter den Wolken. Kurz vor der MoFi ist ein Scheiß Tornado über Polen drübergezogen und es gab heftige Gewitter, diese Unwetterreste sind noch am Finsternisabend geblieben. Dass es aber in Leipzig gutes Wetter gab ist schon großes Glück. Aber Mitteleuropa ist ein schlechter Ort zum Finsternisbeobachten, ein Grund nach Ägypten auszuwandern.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Ricardo am 08. Februar 2009, 22:45:18
Bei uns in Süd-West Deutschland war es wolkenlos, bis auf einen leichten Schleier am Himmel.Die Volkssternwarte hatte damals einen guten Besucherandrang.Zeigt sich also doch, daß astronomische "Highlights" immer noch das breite Publikum berührt.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: STS-125 am 12. Juni 2011, 14:31:55
Hallo,

am folgenden Mittwoch, den 15. Juni, wird es eine totale Mondfinsternis geben, die auch von Mitteleuropa aus sichtbar sein wird. Die Zeiten dazu sind folgende (alle in MESZ):

Eintritt in den Halbschatten19:24
Eintritt in den Kernschatten20:23
Beginn der Totalität21:22
Mitte der Finsternis22:12
Ende der Totalität23:03
Austritt aus dem Kernschatten00:02
Austritt aus dem Halbschatten01:01

Ein Problem beim Beobachten ergibt sich allerding aus der Zeit des Mondaufgangs. So geht beispielsweise in Siegen der Mond erst um 21:34 auf, so dass er erst nach Beginn der Totaitätsphase zu sehen ist. Für andere Orte gelten natürlich andere Zeiten, die sich u.A. hier (http://www.rodurago.net/index.php?site=details&link=calendar) nachschauen lassen. Außerdem muss natürlich das Wetter mitspielen ;)

Hoffen wir, dass wir so einen Mond zu sehen bekommen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014776.jpg)

Quelle: NASA

mfg STS-125
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 12. Juni 2011, 16:47:22
Ja,

ich hoffe ja auf gutes Wetter. Dann kann ich mit dem Teleskop und meiner Kamera ein paar Schnappschüsse machen. Der Mond benötigt ja keine langen Belichtungszeiten. Da klappts auch mit einer nicht ganz exakten Nachführung.

GG
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 13. Juni 2011, 01:16:47
Endlich haben wir wohl ziemlich gute Wetterprognosen für ganz Deutschland :), vorrübergehend. Dieses Glück haben wir uns echt verdient.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 15. Juni 2011, 18:22:06
Das darf doch nicht wahr sein >:(: Viele Woklen über Nürnberg den ganzen Tag, obwohl man gestern noch gesagt hat, dass es nur leicht bewölkt bzw. klar sein wird. Ich werde mich nicht mehr auf die Wetterprognose verlassen, wieder haben die sich geiirt, ich hoffe noch auf ein Wunder, dass es wie immer jede Nacht aufklart. Auch beim Autofahren heute, eine komische Situation: Um 16 Uhr im Radio  hat man gesagt, dass es nicht möglich sein wird, die MoFi zu sehen, dann eine Stunde später im selben Radiosender, hat man gesagt, dass es freie Sicht auf den Mond geben wird. Das hat mir Optimismus gegeben. Ich war nur unterwegs, um 2 Standorte auszusuchen für die Beobachtung mit viel Horizont. Dabei habe ich vor Ort, mit dem Kompass überprüft, wo der Mond sein wird und ob der Standort gut ist und ich habe meinen Standort gefunden. ;)

Edit: Jetzt gibts sogar einen kleinen Schauer, aber das ist gut, denn sofort gibt es auch weniger Wolken am Himmel und einen Regenbogen :).
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 15. Juni 2011, 19:43:16
@Raffi:
Fahr schnell zum Flughafen und komm nach Berlin!
Hier ist wolkenloser Himmel! :D 8)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 15. Juni 2011, 19:45:27
@Raffi:
Fahr schnell zum Flughafen und komm nach Berlin!
Hier ist wolkenloser Himmel! :D 8)

Dann bleib ich gleich im Flugzeug über den Wolken.

Wieder kommen neue Wolken hinzu >:(, es ist ganz anders als es die Wetterprognosen vorhergesagt haben.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Liftboy am 15. Juni 2011, 19:51:25
Hm, naja, hier sagen die Prognosen Wolken vorraus - und haben leider recht. Wenn ich nicht riesiges Glück habe, werd ich wohl nicht viel sehen, probieren werd ichs trotzdem. Und ich drück allen anderen die Daumen, dass das Wetter gut bleibt oder unerwartet besser wird :) ein paar Stunden sinds ja noch.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 15. Juni 2011, 20:20:22
Jetzt ziehen neue Wolken, Chancen, dass es aufklart sind da, aber das hat man ganz anders vorhergesagt.

Euch allen wünsche ich viel Erfolg bei der Beobachtung der MoFi, viel Glück, wolkenfreien Himmel und gelungenes Fotografieren. Ich mache mich jetzt doch auf den Weg zum Beobachtungsberg.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Keitaro am 15. Juni 2011, 20:36:59
Ich krieg hier noch nen Nervenkasper. Wenn es heist MEZ 20:43 und MESZ 21:43, dann heisst es doch das der Mond hier um 21:43 auf geht oder?
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 15. Juni 2011, 20:49:37
Hallo Keitaro

schaue bitte einmal in den sehr guten Portalbeitrag von  Thomas Weyrauch rein,
dort sind alle Zeiten sehr ausführlich erklärt.

Zitat
Der zeitliche Verlauf der totalen Mondfinsternis am 15. Juni 2011 wird bezogen auf einen Beobachtungsstandort in Deutschland etwa folgender sein:

19:24 Uhr MESZ Mi.: Eintritt des Mondes in den Halbschatten (Penumbra) der Erde
19:53 Uhr MESZ Mi.: Beginn der sichtbaren Mondfinsternis
20:22 Uhr MESZ Mi.: Eintritt des Mondes in den Kernschatten (Umbra) der Erde
21:22 Uhr MESZ Mi.: Beginn der Totalität
22:12 Uhr MESZ Mi.: Maximale Totalität erreicht
23:02 Uhr MESZ Mi.: Ende der Totalität
00:02 Uhr MESZ Do.: Austritt des Mondes aus dem Kernschatten der Erde
00:32 Uhr MESZ Do.: Ende der sichtbaren Mondfinsternis
01:00 Uhr MESZ Do.: Austritt des Mondes aus dem Halbschatten der Erde

Quelle:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/13062011141639.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/13062011141639.shtml)

Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 15. Juni 2011, 20:53:51
Hallo Zusammen,

eigentlich ist der untere Thead der richtige Ort für das Mondfinsterniss - Thema  :)  ;)

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=679.msg188315#new (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=679.msg188315#new)

Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 15. Juni 2011, 20:57:55
Hallo Zusammen,

Im Portal hat  Thomas Weyrauch einen super guten Artikel zur Mondfinsteniss veröffentlicht.
Dort könnt Ihr das wesentliche nachlesen.

http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/13062011141639.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/13062011141639.shtml)
Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: klausd am 15. Juni 2011, 21:43:17

Mondfinsternis live für alle, bei denen es bewölkt ist:

http://www.youtube.com/user/Google#p/l/UgUieQsR4YI (http://www.youtube.com/user/Google#p/l/UgUieQsR4YI)

Danke an tmaster83 im Chat für den Link

Gruß, Klaus
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Freestyle02 am 15. Juni 2011, 23:00:41
Vielen Dank für den Link. :)

Hatte bis zum Schluss gehofft, das sich das Wetter bei uns ändert, und der Himmel klar ist. :-\

Aber jetzt kann ich es ja trotzdem noch sehen, wenn auch nur am Bildschrim.

Nochmals Danke. 8)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: websquid am 15. Juni 2011, 23:02:11
Tja, bei mir hats leider auch nicht geklappt. Warum gibts eigentlich genau dann Wolken wenn sie stören :'(
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: STS-125 am 15. Juni 2011, 23:05:33
Hier war es ebenfalls bewölkt... Nächste Mondfinsternis dann im Dezember :)

mfg STS-125
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 15. Juni 2011, 23:20:07
Keine Sicht auch hier in L.E. :( Mit mir haben acht Leute haben erwartungsfroh aber vergeblich gen Himmel geschaut. Das Teleskop war auch bereit.

Eben hat sich wenigstens die ISS ein gutes Stück ihres Weges durch die Wolken sehen lassen.

GG
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: SpaceSnoopy am 15. Juni 2011, 23:38:41
Hier in Aachen haben sich gerade die Wolken etwas verzugen und man kann noch etwas von der partiellen Phase bewundern.
Die ISS konnte ich auch sehen =)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 15. Juni 2011, 23:53:40
In Berlin war der Himmel auch gegen Abend zunehmend bewölkt.
Aber es waren keine dicken Wolken und es gab auch freie Stellen.
Deshalb habe ich zweieinhalb Stunden geduldig gewartet und trotzdem nichts gesehen.
Dafür hatten sich am Beobachtungsort mit freier Sicht zum Südosthorizont ein gutes Duzend Leute eingefunden, um den Mond zu sehen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Uwe am 16. Juni 2011, 00:08:15
Damit hier wenigstens ein Bild reinkommt:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014789.jpg)

Das ist zwar auch traurig, aber ich hab immerhin die Stelle gefunden an der es nichts zu sehen gab. Aufgenommen kurz vor Mitternacht in der Oberlausitz.

Gruß Uwe
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 16. Juni 2011, 00:21:54
Ah wenigsten ein Foto! Danke, Uwe! :)

aber ich hab immerhin die Stelle gefunden an der es nichts zu sehen gab.
Yeah, das ist genau die Stelle, nach der ich über zwei Stunden vergeblich suchte! ;)

Wußtet Ihr übrigens, dass bei einer Mondfinsternis der Mond finster ist?  :P
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juni 2011, 01:25:49
Boah, größeres Pech, kann man kaum haben. Ich hbae zwar die MoFi teilweise gesehen, trotzdem bin ich sehr enttäuscht, zum einem, man hat klares bis leicht bewölktes Wetter vorhergesagt, aber leider haben die sich geirrt. Ich habe die letzten 20 Minuten der Totalität gesehen und den Austritt aus dem Kernschatten. Beim Austritt gabs aber dichte Schleierwolken, so dass der Mond anfangs nicht zu sehen war, dann war er mal gut zu sehen aber schlecht zum fotografieren, denn die umgebenden Wolken wurden ebensfalls mitbeleuchtet. Bei der letzten halben Stunde waren die Schleierwolken so dick, dass der Mond nur noch eine verschwommene Brühe war. Die Situation war folgende, als ich dort angekommen bin, am Beobachtungsberg, hat sich der Himmel so langsam aufgeklart, aber das unangenehme war: Dort, wo der Mond war, sind Wolken geblieben, die haben sich innerhalb von einer Stunde überhaupt nicht bewegt. Endlich dann um 22.40 Uhr, erblicke ich das erste Lebenszeichen vom Mond als erster von den vielen enttäuschten Leuten (manche haben schon aufegeben). Dabei schreie ich. Die letzten Minuten der Totalität sehe ich wenigstens, der Mond war schön rötlich. Für eine Digitalkamera sind mir gute Bilder gelungen. Ich dachte, ich werde den Austritt aus dem Kernschatten ebenfalls sehr gut verfolgen können, aber leider waren da viele Schleierwolken. Selbst denen mit einer Spiegelreflexkamera sind keine guten Fotos gelungen, aufgrund der Tatsache, dass die Schleierwolken ebenfalls beleuchtet wurden. Während der Zeit flog die ISS, in einer klareren Himmelsregion, so dass ich sie gesehen habe. Zu Beginn gabs einen Sonnenuntergang und während der ganzen Zeit sind Flugzeuge, die sich im Landeanflug befanden über den Berg drübergeflogen. Ein bisschen wurde ich gerettet, sonst wäre es bei mir heute richtige Trauer. Wegen wiederholter Wetterprobleme, muss ich eingestehen, dass Deutschland und auch Mitteleuropa keine richtigeb Orte für sowas sind. Und jetzt mache ich langsam ernst damit, dass ich für die MoFi 2015 nach Hurghada fliegen will. Dort wirds sicher klappen. Da ich die anderen Berichte gelesen habe, die ebenfalls von Wolken handelten, könnten wir einen Raumcon-Treff Hurghada zur nächsten totalen MoFi veranstalten. Btw. die Passagiere der Flugzeuge, die über den Berg drübergeflogen sind aus Ägypten, Tunesien, taten mir wirklich Leid. Denn die sind zur falschen Zeit am falschen Ort angekommen, die hatten die Chance, eine richtige Finsternis zu erleben.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: fl67 am 16. Juni 2011, 10:00:21
Die letzten Minuten der Totalität sehe ich wenigstens, der Mond war schön rötlich. Für eine Digitalkamera sind mir gute Bilder gelungen.

Na du hast wenigstens ein bisschen gesehen von der MoFi.  Bei uns gab's nur dicke Wolken  :(
Jetzt wollen wir hier aber deine Fotos sehen !  ;)

die Passagiere der Flugzeuge, die über den Berg drübergeflogen sind aus Ägypten, Tunesien, taten mir wirklich Leid. Denn die sind zur falschen Zeit am falschen Ort angekommen, die hatten die Chance, eine richtige Finsternis zu erleben
Die haben die Mofi wahrscheinlich von Flieger aus besser gesehen als du, zumindest solange sie noch über den Wolken flogen (und auf der richtigen Seite im Flugzeug saßen) !  ::)

Frank
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: SpaceSnoopy am 16. Juni 2011, 10:06:07
Ich stelle hier mal meine bescheidenen Bilder rein:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014787.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014788.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 16. Juni 2011, 10:17:13
Prima! :D
Du hast´s doch gesehen!
Wo war Dein Standort?
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: SpaceSnoopy am 16. Juni 2011, 10:30:59
Prima! :D
Du hast´s doch gesehen!
Wo war Dein Standort?

Standort war Aachen,
Kamera war eine Canon Powershot A620.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juni 2011, 12:18:48
Die letzten Minuten der Totalität sehe ich wenigstens, der Mond war schön rötlich. Für eine Digitalkamera sind mir gute Bilder gelungen.

Na du hast wenigstens ein bisschen gesehen von der MoFi.  Bei uns gab's nur dicke Wolken  :(
Jetzt wollen wir hier aber deine Fotos sehen !  ;)

Trotzdem, es ist sehr ärgerlich, wenn Stellen am Himmel gab, die ganze Zeit nahezu klar waren und dort wo der Mond sein sollte, waren Wolken, die sich kaum bewegt haben. Gut, dass ich ca. 5km westlich von meinem Haus beobachtet habe, den die Wolken waren ja im Südosten, sonst hätte ich von der Totalität nix mitbekommen, da frage ich bei der Nüernberger Sternwarte, wie es bei denen war. An dem Tag waren Regenbogen, Sonnenuntergang, ISS und Flugzeuge besser zu sehen, als der Mond. Jetzt ärgerts mich, dass ich im Moment klaren Himmel habe, wo es mir egal ist. Mein Tipp: Für alle, die wieder nix gesehen haben, ich rate denächst dorthin zu fliegen, wo die Wahrscheinlichkein, so ein Spektakel zu sehen ist bei mindestens 80% liegt.

Da mit dem Wetter ist aber echt unfair: 2 tage vor der Finsternis war weitgehend klares Wetter für ganz Deutschland vorhergesagt und jetzt stellt es sich heraus, dass kaum jemand die MoFi wirklich gesehen hat >:(. Auf Wetterprognosen verlasse ich mich gar nicht mehr. Leider hiess es wieder in den Nachrichten, dass die Wolken den Mond bedeckten. Wann war zuletzt von Erfolg die Rede, ich kann mich nicht erinnern.

Was ich nicht ganz verstanden habe: Während der Totalität, die gerade mal 20 Minuten sichtbar war, haben viele Leute mit Begeisterung fotographiert. Als die Totalitätz zu Ende war und der Mondschein wieder hervorkam, haben die Ersten den Berg verlassen. Nach dem ISS Tranit um ca. 23.15 Uhr, gingen viele Leute nach Hause, kaum jemand hat die partielle Phase zu Ende verfolgt. Naja, da waren dickere Schleierwolken und der Mond war eher eine weiße Brühe, trotzdem finde ich auch die partielle Phasen interessant. häufig ist es bei einer totalen SoFi der Fall, dass man die totalität mit Begeisterung verfolgt und bei der partiellen Phase hinterher, löst sich die Menge auf.

Edit: Fotos kommen erst am frühestens am Abend. Diesmal habe ich sie mit 8 Megapixeln gemacht.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 16. Juni 2011, 17:05:33
Hallo Zusammen,

für alle, die es nicht miterleben konnten,
die Mondfinsternis in 37 Sekunden :)

Lunar Eclipse 2011-6-15 (http://www.youtube.com/watch?v=VICh8vK5VNY#ws)

ist sehr toll geworden. :)

Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juni 2011, 18:49:22
Hier meine versprochenen Bilder der MoFi. Ich hätte nicht gedacht, dass mir solche Bilder mit meiner Digitalkamera gelingen. Beim Austritt aus dem Kernschatten, haben Schleierwolken das Fotografieren erschwert, indem der Mond sie beleuchtet hat. Hier meine Bilder:

Wo die Sonne untergegangen ist, war der Himmel schöner:
(http://i51.tinypic.com/2rz51qs.jpg)

Der helle, bewölkte Himmel in Richtung Mond, ca. 21.30 Uhr, oben Flugzeug:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035803.jpg)

Erste Sichtbarkeit des total verfinsterten Mondes (ca. 22.40 Uhr):
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035804.jpg)

Der rötliche Blutmond über Nürnberg:
(http://i53.tinypic.com/2z9ij5y.jpg)

Schöner Anblick:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035805.jpg)

Der Blutmond gezoomt:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035806.jpg)

Immernoch total verfinstert, nur der Schatten am Rande war heller:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035807.jpg)

Am Ende seiner Totalität:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035808.jpg)

Der Mond beginnt den Kernschatten zu verlassen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035809.jpg)

Die Sichel wird sichtbar:
(http://i51.tinypic.com/i2vuye.jpg)

Die Sichel gezoomt:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035810.jpg)

Die Sichel wird dicker:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035811.jpg)

Halbmond umgeben von Schleierwolken:
(http://i51.tinypic.com/6z28oz.jpg)

Das Ende nähert sich:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035812.jpg)

Der Mond wird hell:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035813.jpg)

Die Finsternis ist vorbei, die Schleierwolken verziehen sich zu spät:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035814.jpg)





Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Bernard7 am 18. Juni 2011, 11:45:24
Hallo ,

noch eine fantastische Aufnahme , aus dem nördlichen Iran  und einer Belichtungszeit von 40 Sekunden ,
mit der Milchstrasse im Vordegrund  und die Mondfinsterniss .

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014798.jpg)

Quellenangabe: APOD 17.06.2011 (http://www.starobserver.org/ap110617.html) (EDIT durch Olli)

Gruss Bernard7
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 18. Juni 2011, 13:24:18
noch eine fantastische Aufnahme , aus dem nördlichen Iran  und einer Belichtungszeit von 40 Sekunden ,
mit der Milchstrasse im Vordegrund  und die Mondfinsterniss .

klasse Aufnahme, wie es aussieht, muss man sich in der Wüste keine Sorgen machen, wegen dem Wetter.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Bernard7 am 21. Juni 2011, 08:43:36
Hallo,

möchte noch ein sehr schöne Aufnahme , gemacht am 15 Juni in Granada-Spanien , nachreichen .
Quelle: APOD/NASA

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035802.jpg)


Gruss Bernard7
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Pirx am 24. Juni 2011, 11:27:15
Hallo Zusammen!

Als Nachreicher drei Ansichten unseres Mondes von einem Beobachtungsstandort über dem Donautal (als er wirklich für Momente gut zu sehen war, war längst alles vorbei - war trotzdem einen schöne Nacht):

(http://www.raumfahrer.net/news/images/DSC00583tw400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/DSC00583tw1000.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/DSC00590tw400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/DSC00590tw1000.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/DSC00595tw400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/DSC00595tw1000.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: selbst)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Schillrich am 24. Juni 2011, 11:30:51
Hallo,

was sind diese beiden schwarzen Punkte auf den letzten Bildern?
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Pirx am 24. Juni 2011, 11:38:02
Hallo,

was sind diese beiden schwarzen Punkte auf den letzten Bildern?
Vögel? Ein Raumfahrzeug, das vor dem Mond vorbeizieht? Nein, vermutlich ein Partikel irgendwo zwischen Frontlinse und Sensor, das ich mir beim Hantieren im Dunklen eingefangen habe.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Bernard7 am 25. Juni 2011, 08:20:50
Hallo,


die folgende Aufnahme , Mondfinsternis über die Akropolis, dauerte 100 Minuten. Gemacht wurde mit einer
regulären Seguenz einer Digitalkamera.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up014850.jpg)

Quelle: http://apod.nasa.gov/apod/ (http://apod.nasa.gov/apod/)


Gruss Bernard7
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 21. November 2011, 21:53:21
totale Mondfinsternis am 10. Dezember 2011

Am 10. Dezember ist es wieder soweit, zum Jahresende erwartet uns noch eine Mondfinsternis. Leider ist es aber so, dass sich die Finsternis ein bisschen zu früh abspielt und wir von Deutschland aus nur die Schlussphase mitbekommen. Der Mond wird bei uns verfinstert aufgehen, je nach Ort zu unterschiedlichen Zeiten und somit unterschiedlich verfinstert. Die besten Karten hat wieder einmal der Osten :). Genauer gesagt, sieht man das meiste von der MoFi noch an der Oder, Rügen, Usedom, usw., dort geht der Mond sogar noch total verfinstert auf, aber auch in Berlin ist er zu mondaufgang total verfinstert. Vorraussetzung: Man hat genügend Horizont. In den anderen Teilen Deutschlands, geht der Mond schon während des Austritts aus dem Kernschatten auf, man kriegt dann noch teilweise die partielle Phase mit. Das Gute ist: Der Mond gewinnt im Dezember rasch an Höhe und man wird wenigstens ein bisschen was mitkriegen. Der Südwesten (Raum Freiburg hat die schlechtesten Karten).

Damit wären wir beim Zentralen Problem: Das Wetter. ??? Nach den Erlebnis im letzten Juni, mache ich mir wenige Hoffnungen, dass ich was sehen werde. Da hat man ja auch zunächst gutes Wetter und hohe Sichtwahrscheinlichkeit vorhergesagt. Und was kam: Der meiste Teil Deutschlands sah nix und dort wo was zu sehen war, war das nur mit Mühe und Not möglich. Der Dezember gilt ja nicht so sehr als klarer Monat. Das nächste Problem, was bei mir schon bei nicht nur einer Finsternis passiert ist, ist die Tatsache, dass es wochenlang fast nur sonniges Wetter gab, aber immer zogen am Tag vor der Finsternis dichte Wolken auf und es wurde nix. Genau sowas scheint sich zu wiederholen. Wir hatten ja einen sehr klaren, trockenen November, das sowas bis zum 10. Dezember halten wird, naja.... Dann besteht ja immernoch das plötzliche Nebelrisiko, was auch in den letzen tagen vorkam, allerdings nicht so sehr am Abend. Was aber für gutes Wetter spricht, wäre zum Beispiel die Tatsache, dass oft, wenn eine Finsternis in einem Monat stattfand, der als grau, bzw. trüb gilt, hatte ich schon oft Glück, aber wenn es in einem eher klaren, sonnigen Monat war, hatte ich meistens Pech. Vielleicht haben wir diesmal Glück. Und wenn nicht, auch nicht so tragisch, da der Mond in den meisten Teilen Deutschlands nicht mehr total verfinstert aufgeht, verpassen wir nicht so viel.

Hier nochmal die wichtigsten Daten:

Mondaufgang: ca. 16 Uhr (plus minus paar Minuten) (ist ortsabhängig)
Ende der Totalität: Kurz vor 16 Uhr ( Nicht in allen Teilen Deutschlands sichtbar)
Ende der partiellen Phase: 17.18 Uhr

Zentraler Schauplatz dieser MoFi ist der asiatisch pazifische Raum, da dort viel Menschen leben, können viele dieses Schauspiel mitkriegen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: rm39 am 02. Dezember 2011, 18:43:46
Zur erwähnten Mondfinsternis am 10. Dezember hier dieses erklärende Filmchen von Science@NASA.

ScienceCasts: A Super-Sized Lunar Eclipse (http://www.youtube.com/watch?v=SKtNgD45OB4#ws)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 07. Dezember 2011, 21:33:18
Gestern noch einen schönen Mond gesehen, heute scheint jetzt der Himmel auch aufzuklaren. So wie ich die Welt leider kenne, wird es am Samstag nicht der Fall sein.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Pham am 08. Dezember 2011, 12:34:49
Für die Astronauten, die als erste so eine Sonnenfinsternis vom Mond aus sehen, dürfte der Anblick den der Himmel bei so einem Ereignis bietet, wohl ein unglaubliches Spektakel sein, das eine an sich schon beeindruckende totale Sonnenfinsterniss von der erde aus (die ich bisher zweimal erleben durfte) im warsten Sinn des Wortes, in den Schatten stellt:

Ein riesiger, rot leuchtender Kreis, der den Himmel und die Umgebung in ein diffuses, rotes licht taucht ...
Ich versuche mir immer wieder so eine Mondfinsternis vom Mond aus vorzustellen.
Ich beneide die Astonauen, die das mal erleben dürfen jetzt schon.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 10. Dezember 2011, 15:37:42
IN Kürze mache ich mich auf den Weg zur Beobachtung. Hier in Nürnberg ist das Wetter wechselhaft. Es wechseln sich lange trübe Abschnitte mit kurzen klaren Abschnitten ab. Ich hoffe, dass so ein kurzer Abschnitt in den nächsten 2 Stunden mal vorbeizieht. Die Chance ist da, da der Wind die Wolken dauernd wegbläst.

Euch allen viel Glück bei der Beobachtung.

Edit: Den Schirm nehme ich vorsichtshalber mal mit.

Edit2: Im Moment ist der Mond schon total verfinstert und sollte im Nordosten allmählich aufgehen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: rm39 am 10. Dezember 2011, 16:40:52
Bei uns im Norden geht gerade der Mond hinter den Bäumen auf und passend dazu klart es auf. Ein schöner Anblick, rund die Hälfte des Mondes sind noch verdunkelt.  :D

Hier im Bild, etwas später aufgenommen:
(http://www9.pic-upload.de/10.12.11/5zkxxm7nubpv.jpg)
(klick zum vergrößern)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: STS-125 am 10. Dezember 2011, 16:44:02
Hier ist leider nichts zu sehen  :(
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 10. Dezember 2011, 19:33:56
Nicht zu fassen: So ein Glück hatte ich noch nie. Halbe Stunde vor Finsternisbeginn, als ich mich zu meinem Beobachtungsplatz auf den Weg machte, war es noch fast total bedeckt. Aber als ich unterwegs war, hat es zunehmend aufgeklart. Am Beobachtungsplatz angekommen, hatte ich viel Horizont und die vielen Wolken waren aufeinmal weg. Das bestättgt, dass ich in einem eher trüben Monat meistens Glück habe bei Finsternissen. Nur am Horizont war es ziemlich trüb. Der Mond ging um 16.15 Uhr auf, da wars natürlich noch hell und man musste warten, bis er emporstieg. Aber nach nur 15 Minuten sah ich ein Lichtlein, wie es sich gegen den Dunst durchsetzt. Da war ich richtig begeistert: Da war die dicke Mondsichel zu sehen und beim Aufgang wirkte die Mondsichel gigantisch und spektakulär. Später dann habe ich gesehen, wie der Mond mehr und mehr aus dem Schatten heraustrat. Ab und zu haben paar Schleierwolken die Sicht eingetrübt. Aber es war ein Erfolg. Schade finde ich nur, dass die MoFi nicht paar Stunden später stattfand. Bei so einer Mini-MoFi spielt das Wetter wohl mit.

Fotos gibts später, dafür habe ich mir die Finger zugefroren.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: SternfreundeMS am 10. Dezember 2011, 21:26:58
Hallo in die Runde,

der Wolkenvorhang am späten Samstagnachmittag verweigerte den Münsteranern den Blick auf die Mondfinsternis. Nur einer hatte dagegen mehr Glück: Die Wolkendecke über Brochterbeck im nordöstlichen Münsterland riss in der letzten Phase der Finsternis auf und so gelangen einige Aufnahmen (http://www.sternfreunde-muenster.de/galerieneupic.php) über den Hang des Teutoburger Waldes hinweg.


cs
Michael
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: STS-125 am 10. Dezember 2011, 22:16:11
Hallo,

im nächsten Jahr wird es zwei Mondfinsternisse geben:

Partielle Mondfinsternis am 4. Juni

Eintritt in den Halbschatten10:47 Uhr MESZ
Eintritt in den Kernschatten11:59 Uhr MESZ
Mitte der Finsternis mit 38 % des Mondes im Kernschatten13:03 Uhr MESZ
Austritt aus dem Kernschatten14:07 Uhr MESZ
Austritt aus dem Halbschatten15:20 Uhr MESZ

In Mitteleuropa geht der Mond bereits um 5:05 Uhr MESZ unter.


Halbschattenfinsternis am 28. November

Eintritt in den Halbschatten13:13 Uhr MEZ
Mitte der Finsternis mit 94,2 % des Mondes im Halbschatten15:33 Uhr MEZ
Austritt aus dem Halbschatten17:53 Uhr MEZ

Von Deutschland nahezu unbeobachtbar, da der Mond erst um 16:25 Uhr MEZ aufgeht und Halbschattenfinsternisse nahezu unsichtbar sind.

Gruß, Simon
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: ~Umlaufbahn~ am 11. Dezember 2011, 08:33:35
Ich habe vergeblich gewartet.  :-[
Hier, im südlichen Münsterland, wars leider total bedeckt.
Schade, wäre für einen Samstagabend im Dezember ein schönes stimmungsvolles Erlebnis gewesen...
Ich freue mich aber für all jene, die freie Sicht hatten und *danke* für die schönen Fotos.  :)

Naja, das nächste Ereignis kommt bestimmt. Denn wie heisst es so schön:
Nach der Finsternis, ist vor der Finsternis!  :D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 11. Dezember 2011, 12:22:18
Auch leider kein Glück in Leipzig.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: double-p am 11. Dezember 2011, 14:17:37
Hier mal ein Bild von einem Bekannten aus Schweden, da 16MP nur als Link (hoff ich):
http://www.tratt.nu/temp/files/DSC_7688.JPG (http://www.tratt.nu/temp/files/DSC_7688.JPG)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: pato4sen am 11. Dezember 2011, 22:44:15
ich hatte gestern Abend das Glück gehabt, noch etwas von der MoFi zu erhaschen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035801.jpg) (http://www.flickr.com/photos/pato4sen/6494984763/)
MoFi 10.12.2011 (http://www.flickr.com/photos/pato4sen/6494984763/#) von pato4sen (http://www.flickr.com/people/pato4sen/) auf Flickr
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 12. Dezember 2011, 20:59:32
Hallo Zusammen,
die Mondfinsternis über Ägypten,
da ich nicht weiß, ob das schöne Bild frei ist,
gebe ich nur den Link dazu rein.

http://www.facebook.com/media/set/?set=p.2305675850486&type=1# (http://www.facebook.com/media/set/?set=p.2305675850486&type=1#)!/photo.php?fbid=2305675850486&set=p.2305675850486&type=1&theater

Hallo @pato4sen,
eine sehr romatische Aufnahme ist Dir mit dem Bild gelungen, :)
sehr schön finde ich es
Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 13. Dezember 2011, 11:22:37
Der Link ist nicht verfügbar. Möglicherweise hat der Typ das Bild auch nur geguttenbergt.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 13. Dezember 2011, 12:54:25
Hallo GG  :)

ich habe nochmal die Fundstelle zu dem wirklich guten Bild aufgesucht...
... leider ist das Mondfinsternisbild dort auch nicht mehr verfügbar. :( ::)

es ist wirklich sehr schade,
mit etwas betrübten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 13. Dezember 2011, 23:12:18
Hallo Zusammen,

das Bild von der Mondfinsternis über Ägypten habe ich wieder gefunden. :)
In dieser neuen Ansicht sehr viel ausdrucksvoller.
http://lunarscience.arc.nasa.gov/articles/pictures-eclipse (http://lunarscience.arc.nasa.gov/articles/pictures-eclipse)

dann noch ein Link mit 20 Bildern der Mondfinsterniss,
aber auf das Datum achten, einige wenige Bilder sind von Juni 2011
http://www.torontosun.com/2011/12/12/amazing-lunar-eclipse-photos (http://www.torontosun.com/2011/12/12/amazing-lunar-eclipse-photos)

Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: AstroFrank am 23. April 2013, 11:29:39

Hallo zusammen,

Am Donnerstag, den 25.04. kommt es in den Abendstunden zu einer partiellen Mondfinsternis.
Dabei tritt der Mond mit nur 2% seiner "Vollmondoberfläche" in den Kernschatten der Erde ein
und das nur für knapp 32 Minuten. Mondaufgang ist in München (20:15 Uhr), Berlin (20:20 Uhr),
Rostock (20:31 Uhr) und Köln (20:43 Uhr). Angaben in MESZ.

Der Mond befindet sich bereits im Halbschatten, der ab ca. 20:57 Uhr zu beobachten sein soll.
Dabei sieht man nur eine leichte Schattierung. Halbschattenereignisse sind aber sehr schwierig zu
beobachten und fürs Auge kaum erkennbar. Die Kernschattenfinsternis, bei der mit 2% nur eine
winzige Ecke fehlen dürfte (daher kaum sichtbar), dauert von 21:52 - 22:23 Uhr, wobei die maximale
Verfinsterung um 22:07 Uhr MESZ erreicht wird. Sichtbarkeitsende des Halbschattens wird ungefähr
gegen 23:18 Uhr sein.

http://www.mondfinsternis.info/mofi2013p/index.htm (http://www.mondfinsternis.info/mofi2013p/index.htm)



Übersicht der Uhrzeiten:

20:02 Uhr MESZ - Eintritt in den Halbschatten (1.Kontakt)
20:57 Uhr MESZ - Sichtbarkeitsbeginn Halbschatten (leichte Verdunklung)
21:52 Uhr MESZ - Eintritt in den Kernschatten (2.Kontakt)
22:07 Uhr MESZ - Maximale Verfinsterung (2%)
22:23 Uhr MESZ - Austritt aus dem Kernschatten (3.Kontakt)
23:18 Uhr MESZ - Sichtbarkeitsende Halbschatten
00:13 Uhr MESZ - Austritt aus dem Halbschatten (4.Kontakt)



Bildvergleich - Wie machen sich 2% bemerkbar?

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035800.jpg)

Vergleich für die Partielle Mondfinsternis am 25.04.2013. Dabei wird die zu 100% beleuchtete
Mondscheibe nur knapp 2% vom Kernschatten der Erde verdeckt. Als optischer Vergleich für
diese geringe Prozentzahl habe ich mal die Bilder nebeneinander gesetzt. Zudem ist unten der
Unterschied zwischen dem Vollmond und dem Vollmond mit Halbschatten zu sehen.


FAZIT:
Wenn man sie verpasst, verpasst man sie halt ;D Wir hatten die vergangenen Jahre und werden
auch die kommenden Jahre deutlich bessere Ereignisse haben - spätestens in 2015.



Kommende Finsternisse:
--------------------------------
18.10.2013: Halbschattenmondfinsternis

20.03.2015: Partielle Sonnenfinsternis (81,6 % der Sonne)
28.09.2015: TOTALE Mondfinsternis (roter Mond 1 Std 12 Mins)


Liebe Grüße,

Frank
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: redmoon am 25. April 2013, 19:45:41
Hallo Frank,

vielen Dank für diesen ausführlichen und sehr informativen Bericht über die heute stattfindende Mondfinsternis!

Speziell die von Dir genannten Uhrzeiten und der "Bildvergleich" wären bei einer Beobachtung hilfreich, wenn denn auch das Wetter einmal mitspielen würde. Hier in Hamburg lässt sich derzeit ( wie eigentlich bei fast jedem "besonderen" astronomischen Ereignis in der letzten Zeit... ) lediglich eine geschlossene Wolkendecke beobachten...  :'(

Hoffentlich haben andere Beobachter mehr Glück mit dem Wetter!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Chris1233 am 25. April 2013, 19:57:06
Hi Frank,

danke für die ausführlichen Informationen! Bei mir hier in Österreich herschen Top-Bedingungen für die Heute statfindende Mondfinsternis.
Auch wenn es nur eine partielle Finsternis von 2% ist, bin ich doch gespannt darauf.
Werde mein Fernrohr schon nach draussen richten. Vl. bekomme ich ja auch gute Schnappschüsse. :)

Grüße 
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: redmoon am 25. April 2013, 20:04:38
Hallo Chris,

Zitat von Dir :  "Vl. bekomme ich ja auch gute Schnappschüsse."

... von denen wir dann hier im Forum hoffentlich auch etwas zu sehen bekommen...  ;)

Viel Erfolg und schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Chris1233 am 25. April 2013, 20:14:16
Hi redmoon,

ja ich versuche mich Heute an meinem neuen astrophotografie Equipment. Hab es vorher noch nie etwas derartig abgelichtet. Also bitte erhoffe dir nicht zuviel :) ich geb mein bestes.

grüße!
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: SirFalcon am 25. April 2013, 22:48:52
Also hier in der Nähe von Bonn waren die Bedingungen recht gut:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035799.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 25. April 2013, 23:09:22
Auch ich habe diese Mini-Mondfinsternis gesehen  :). Gutes Bild, SirFalcon  :). Bei mir hat der Mond nicht so viel bedeckt ausgeschaut. Bei mir war zu Zeiten der partiellen Phase eine kleine Delle am oberen Mondrand zu sehen. Während der Halbschattenphase hat es ziemlich interessant ausgeschaut.

Gut, dass ich diese MoFi gesehen habe, jedoch baut sich bei mir so eine Tradition auf: Immer wenn so eine Mini-Mondfinsternis wie jetzt stattfindet, habe ich Glück mit dem Wetter. Findet jedoch eine große totale Mondfinsternis statt mit langer Totalität, wo der Mond abends günstig über dem Horizont steht, habe ich immer schlechtes Wetter  >:(. Das muss andersrum sein.

Schade, auch, dass der Raumcon-Treff diesbezüglich nicht eine Woche früher stattfindet. Wenn in der Nähe von Bonn gutes Wetter war, dann wohl auch in Bad Honnef. Da hätten wir gemeinsam was zu beobachten  8).
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 25. April 2013, 23:10:10
Hallo Zusammen,
die Wolken zogen so schnell vorbei,
das es schwer wurde, ein Bild vom Mond aufzunehmen.
Nach der Aufnahme haben wir festgestellt, das bei uns immer noch die Winterzeit herrscht. ;D :-[

(http://www7.pic-upload.de/25.04.13/r4wo3m71tzzk.jpg)

Das Bild ist leider sehr verpixelt, meine Kenntnissse reichen nicht aus, um es zu verbessern. :( Das Bild habe ich nur verkleinert.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 25. April 2013, 23:12:47
Auch bei uns war die kleine MoFi nach anfänglicher Bewölkung in der entscheidenden Phase gut zu sehen.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035798.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: AstroFrank am 26. April 2013, 00:18:19

Hallo zusammen,

freut mich das doch soviele etwas von der Mondfinsternis mitbekommen haben,
oder sogar Aufnahmen machen konnten. Ich war etwas positiv überrascht von
der Ausgeprägtheit der Finsternis, da man die 2% durch einen noch dunkleren
schattierten Bereich im Halbschattenbereich auch durch das Teleskop ja doch
sehr gut beobachten konnte. Mit dem bloßen Auge war auch gut zu erkennen,
dass dort oben etwas vor sich ginge. Dazu gab es milde +18°C, einfach herrlich
und man hatte nicht das Bedürfnis schnell ins Haus zu müssen.

Hier erst einmal ein Foto von mir, ein paar besondere folgen dann noch die
kommenden Tage :)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035797.jpg)

Liebe Grüße,
Frank
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: alswieich am 26. April 2013, 05:25:28
Mahlzeit!

Und hier mein Senf dazu:
partielle Mondfinsternis (2013-04-25) (http://www.youtube.com/watch?v=g8iNUGD1Rxk#ws)Auch ich war überrascht von der Deutlichkeit. Und vom Wetter.

Gruß
Peter
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 26. April 2013, 09:21:18
Jetzt müssen wir bis zum 28. September 2015 warten, bis die nächste gute Mondfinsternis sichtbar sein wird und da wird das Wetter schlecht sein, wie bei jeder großen MoFi. Am 19. Oktober 2013 gibts eine Halbschattenfinsternis.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2013, 09:57:23
Sehr schön, Peter! :D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: AstroFrank am 26. April 2013, 13:48:02

Hallo zusammen,
ich habe meine Bilder doch heute noch bearbeitet und möchte euch hier eine kleine
Auswahl zeigen. Die letzteren Fotos sind eine Kollagen aus einem helleren Bild
und einem Bild mit weniger Belichtung für die Monddetails.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035791.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035792.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035793.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035794.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035795.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up035796.jpg)


Mehr Bilder findet ihr in meinem kleinen Bilderforum
--> einfache Bilder (http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=7797&threadid=1053 (http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=7797&threadid=1053))
--> Kollagen  (http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=7797&threadid=1054 (http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=7797&threadid=1054))

Ich hoffe euch gefallen die Bilder :)

Liebe Grüße,
Frank
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 26. April 2013, 15:03:46
Gute Fotos von euch allen. Erstaunlich wie viele von uns bereits gut in Astrofotografie sind. Da kann meine kleine Digitalkamera keine Konkurrenz sein. hab natürlich auch Bilder gemacht. Da sieht man nur eine strukturlose weiße Kugel. ???
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 26. April 2013, 16:56:33
Sehr schön, Frank! :D
Die mit den Bäumen im Vordergrund sind richtig stimmungsvoll geworden!
Gute Arbeit!
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: SirFalcon am 26. April 2013, 18:28:05
Gute Fotos von euch allen. Erstaunlich wie viele von uns bereits gut in Astrofotografie sind. Da kann meine kleine Digitalkamera keine Konkurrenz sein. hab natürlich auch Bilder gemacht. Da sieht man nur eine strukturlose weiße Kugel. ???
Das mit "der kleinen Digitalkammera" dachte ich auch erst, aber ich habe auch nur eine Canon Powershot SX200 IS benutzt. Mit 12x optischem Zoom und manuellem Programm zur Steuerung der Belichtungszeit und ISO kommen zwar keine mit den Profis vergleichbaren Bilder raus, aber für mich reicht es meistens... :)
Ich hab einfach mit den Belichtungszeiten herumgespielt und ab 1/800 kamen die ersten wirklich brauchbaren Bilder raus. Bei 1/2500 waren mir die Bilder dann schon fast zu dunkel  ;) aber die großen Strukturen auf dem Mond waren sehr gut zu sehen.

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 26. April 2013, 19:27:02
Hallo AstroFrank,
da sind Dir wunderbare Aufnahmen gelungen. :)
Etwas habe ich jetzt auf Deine Seite gestöbert,
schöne Aufnahmen hast Du dort zusammengestellt. :)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: AstroFrank am 28. April 2013, 00:43:22

Hallo zusammen,

freut mich das euch die Bilder gefallen :)
Ich schließe mich dem an, denn auch ich finde die Bilder mit den Bäumen am schönsten
und bin immer wieder froh, dass wir wenigstens noch einzelne Bäume hier stehen
haben!   

@Raffi: Ich kann SirFalcon da nur zustimmen, denn am Besten spielt man dann einfach
etwas an der Belichtung rum. Wir haben ja zum Glück viel mehr Möglichkeiten als es
damals bei den Filmen noch gab ;). Auf jeden Fall ist schon Zoom wichtig, damit der
Mond ausreichend groß wird und erste Struktur zu sehen ist.

Liebe Grüße,
Frank
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. April 2013, 12:06:17
@Raffi: Ich kann SirFalcon da nur zustimmen, denn am Besten spielt man dann einfach
etwas an der Belichtung rum.

Bei mir kann man aber an der Belichtung nicht rumspielen  ???, da ich keine habe. Ich habe nicht die richtige Kamera für Astrofotografie.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 28. April 2013, 14:02:54
Bei mir kann man aber an der Belichtung nicht rumspielen  ???, da ich keine habe.
Du hast keine Belichtung? :o ;)

Vermutlich hat Deine Kamera eine Belichtungsautomatik.
Diese ist für die meisten Zwecke ausreichend. - "Stellt euch mal hier hin und sagt 'Cheese', ich will Euch mal knipsen."
Für Astrofotos am dunklen Himmel ist die Automatik jedoch unbrauchbar und muss abgeschaltet werden.
Statt dessen ist ein Stativ sinnvoll.

In der Bedienungsanleitung Deiner Kamera steht bestimmt, wie die Automatik abgeschaltet wird und wie man manuelle Einstellungen vornehmen kann.
Dann versuchst Du einfach mehrere Fotos und stellst jedes mal eine andere Belichtungszeit ein.
Dann vergleichst Du die Fotos und wirst erstaunt sein, was auch mit Deiner Kamera alles möglich ist. :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: klausd am 28. April 2013, 18:22:53
In der Bedienungsanleitung Deiner Kamera steht bestimmt, wie die Automatik abgeschaltet wird und wie man manuelle Einstellungen vornehmen kann.

Nicht jede Digicam bietet die Option für manuelle Einstellung von Belichtungszeit, ISO und Blende. Ich denke das wollte Raffi damit sagen.

Gruß, Klaus
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Kami am 18. Oktober 2013, 12:34:37
heute nacht könnte es wieder tolle Aufnahmen geben, dank der Halbschatten-Mondfinsternis. Hier in der Umgebung, bei Landshut legen sich zumindest wohl schon einige die Kameras bereit :)

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10201660843955545&set=gm.590187044351380&type=1&theater (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10201660843955545&set=gm.590187044351380&type=1&theater)

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Gertrud am 15. Oktober 2014, 17:21:12
Hallo Zusammen,

Die Mondfinsternis wurde von MESSENGER beobachtet.

An 8.10.2014 wurde von der Raumsonde Messenger, die um Merkur kreist, die totale Mondfinsternis aus der Entfernung von 107 Millionen Kilometer zur Erde beobachtet. Die Erde hat auf den Bildern etwa  5 Pixel und der Mond ist etwas mehr als 1 Pixel  in dem Blickfeld der NAC des Mercury Dual Imaging System (MDIS) . Es befinden sich etwa 40 Pixel Abstand zwischen ihnen. Die Bilder wurden mit dem Faktor zwei vergrößert. Die  Mondhelligkeit wurde um den Faktor von ca. 25 erhöht, um sein Verschwinden deutlicher zu zeigen.

Credit:
NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Carnegie Institution of Washington
 

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18739 (http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18739)

Der Film wurde mit  31 Bildern, die in 2 Minuten aufgenommen wurden , erstellt. Die Bilder beginnen, bevor der Mond in den dunkelsten Teil des Erdschatten (Umbra) verschwindet.
Lunar Eclipse Seen From Mercury (http://www.youtube.com/watch?v=CdUpZ0vxS3o#)

Die zweite totale Mondfinsternis des Jahres, am 08.10.2014, konnte hier nicht gesehen werden. In voller Länge konnte sie im Westen Nordamerikas, im gesamten Pazifik, im Osten Australien sowie im Nordosten Asiens beobachtet werden.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 04. April 2015, 15:33:57
Jetzt gerade findet eine Mondfinsternis in der Pazifikregion statt. Eigentlich ist sie schon in ca. 10 Minuten vorbei. Die Totalität war mit etwa 12 Minuten extrem kurz. Beobachten kann man diese MoFi von der Westküste der USA, Australien, Japan, Ostküste Chinas und halt den ganzen Inseln die zwischen Asien und Nordamerika liegen.
Hier paar Infos:
http://eclipse.astronomie.info/2015-04-04/index.html (http://eclipse.astronomie.info/2015-04-04/index.html)

In sechs Vollmonden, also 28. September 2015 werden wir hoffentlich unseren Spaß haben bei der totalen Mondfinsternis. :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: akku am 04. April 2015, 23:18:59
live http://www.virtualtelescope.eu/webtv/ (http://www.virtualtelescope.eu/webtv/)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Martin am 05. April 2015, 02:37:58
Hallo,

ich habe die Mondfinsternis gestern von Adelaide am Strand beobachten koennen. Leider zogen kurz vor der Totalitaetsphase dichte Wolken auf. Aber da war der Wein ohnehin alle. War auf jedenfall ein interessantes Schauspiel.

Martin

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: HausD am 05. April 2015, 08:54:00
Schöne Ostergrüße,
...kurz vor der Totalitaetsphase dichte Wolken ... da war der Wein ohnehin alle.
... Weinwolken, hatte ich auch schon mal... Beste Grüße, HausD
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 30. August 2015, 20:17:13
Totale Mondfinsternis am 28. September 2015

Gestern war Vollmond. Beim nächsten Vollmond am 28. September 2015, tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein. Am frühen Morgen findet eine totale Mondfinsternis (MoFi) statt.  :)
Hier die genauen Zeiten (alle in MESZ):
Beginn der partiellen Phase: 3.07 Uhr
Beginn der Totalität: 4.11 Uhr
Maximum: 4.47 Uhr
Ende der Totalität: 5.24 Uhr
Ende der partiellen Phase: 6.27 Uhr

Hier nochmal eine nützliche Graphik zum Finsternisverlauf: :)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048666.jpg) (http://www.directupload.net)
(Graphik: Arnold Barmettler)

Wie man an dieser Graphik sieht, liegt die obere Seite des Mondes tiefer im Kernschatten und ist damit dunkler während der Totalität.
In den Halbschatten der Erde tritt der Mond bereits um 2.10 ein, das merkt man beim Beobachten aber kaum. Beim Ende der partiellen Phase befindet sich der Mond keine 10° mehr über dem Horizont. Da lohnt es sich einen Beobachtungsort mit viel Horizont aufzusuchen. :) Je weiter im Westen man sich befindet, desto höher steht der Mond bei Finsternisende. Diesbezüglich hat man da die besseren Karten. Aber das Wetter mischt die Karten sowieso neu.

Hoffentlich kann ich bei gutem Wetter meine negative Bilanz bei den Mondfinsternissen ein bisschen schöner gestalten. Nach dieser MoFi, wird man sich erst bis 2018 gedulden müssen, bis man wieder überhaupt eine MoFi in Mitteleuropa sieht. Und erst 2019 kann man sie erst wieder in voller Lände beobachten. Paar finsternisarme Jahre liegen vor uns. Für Bewohner der US Ostküste oder Brasiliens ist diese Mondfinsternis perfekt gegen Mitternacht zu sehen.

Das Gute ist, dass man eine MoFi mit bloßem Auge beobachten kann und sich somit keine Sorgen machen muss, dass in den zwei Wochen vor dem Ereignis alle Finsternisbrillen komplett ausverkauft sind. 8)

Mehr Infos hier: http://eclipse.astronomie.info/2015-09-28/index.html (http://eclipse.astronomie.info/2015-09-28/index.html)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 24. September 2015, 19:56:16
So, die MoFi rückt immer näher. Während ich hier an meinem Schreibtisch diesen Post schreibe, genügt es, dass ich leicht nach links aus dem Fenster gucke und dann sehe ich ihn, den zunehmenden Mond. :) So einen Himmel möchte ich in der Nacht zum Montag haben. Die Wetterprognosen sind für ganz Deutschland ziemlich gut.
Das einzige, was diese Finsternis versauen könnte, ist Nebel. Es könnten lokale Nebelfelder auftreten, so wird das zumindest vorhergesagt. Dummerweise ist die Finsternis in der Früh, wo genau so eine Nebel auftreten könnte.

Kennt sich irgendjemand mit Nebel aus und weiss evtl., welchen Beobachtungsort man wählen muss, wo die Wahrscheinlichkeit, das Nebel auftritt geringer ist? Bin schnell den Wikipedia-Artikel durchgegangen und daraus erschließe ich, dass Nebel oft in der Nähe von Gewässern auftritt. Aus eigener Erfahrung habe ich erlebt, wenn ich aus der Stadt rausgefahren bin, dann war überall Nebel. Andere Male war aber auch in der Stadt Nebel. Ich glaube evtl. ein kleiner Berg oder Hügel könnten da helfen. Nur bei Hochnebel hätte man da ein größeres Problem.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Mim am 24. September 2015, 20:46:49
Hallo Raffi,

im Herbst hält sich der Nebel zäh überm Wasser, auch in den Flußtälern, Bachtälern und Senken. Ich konnte das schon oft beobachten, wenn ich in meinem Mittelgebirge hier bin, daß ich "oben" schönsten Morgensonnenschein hatte und unten der Nebel waberte. Erst am späten Vormittag hat die Sonne die Kraft, den Nebel aufzulösen. Ich würde aus meiner Erfahrung heraus auf den nächsten Hügel steigen!

Viele Grüße und gutes Wetter!
Mim  :)


P.S.: Hier habe ich eine kleine Erläuterung gefunden: http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-ranga-yogeshwar/sendung-ranga-yogeshwar/2011/warum-gibt-es-im-herbst-nebel-folge-649-100.html (http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-ranga-yogeshwar/sendung-ranga-yogeshwar/2011/warum-gibt-es-im-herbst-nebel-folge-649-100.html)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Axel_F am 24. September 2015, 21:17:02
Bin auch schon auf die MoFi gespannt und will dieses Wochenende nochmal mit dem Teleskop den Trockenlauf durchspielen, damit alles mit den Fotografien klappt. Der Nebel und die Wolken sind am Montag unser größter Gegner, mal schauen wie das Wetter schlussendlich wird.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: rok am 25. September 2015, 12:42:17
Aus norddeutscher Sicht:

Wir liegen zum Wochenanfang unter einer flachen Hochdruckzone mit wenig Wind, tagsüber erwärmt die Sonne den Boden, nachts fällt die Temperatur deutlich unter die T. von stehenden Gewässern (bodennah evtl. Frost).

Es werden sich in Senken und über dem Wasser Nebelinseln bilden, die einige 100m bis km breit aber oft nur einige Meter hoch sind. Also weg von Gewässern und "Höhe gewinnen" auf Aussichtsplattformen, Hügeln, in Hochhäusern.

Viel Erfolg beim Schauen,
Robert
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 25. September 2015, 13:46:03
Danke, Mim für die Tipps und den Link.  :) Als ich als Beifahrer mal im Nebel unterwegs war, dann konnte man die Fahrbahn 10m davor nicht sehen. Jedoch wenn man nach oben guckte, konnte man den Mond und paar Sterne sehen. Von einem LKW aus ist es noch krasser, da ist der Füherstand so hoch, dass man über dem Nebel sitzt und den Himmel sehr schön sieht.

Viele Grüße und gutes Wetter!

wünsch ich dir auch  :)
Also weg von Gewässern und "Höhe gewinnen" auf Aussichtsplattformen, Hügeln, in Hochhäusern.

Danke für den Tipp, so hab ichs mior gedacht. Bei mir in der Gegend gibt es da so einen Berg, der ist 60m hoch und v.a. hat man von da einen weiten Blick in Richtung Westhorizont. Das ist auchb wichttig, da der Mond zum Ende der Finsternis kurz vor dem Untergehen sein wird. Das Problem ist nur, direkt daneben befindet sich der Kanal. Da hoffe ich einfach, der Nebel trotz Kanalnähe die 60m nicht knackt. Ein Alternativberg befindet sich ebenfalls in der Nähe vom selben Kanal.

Zusätzlich zu Mims und roks Tipps, möchte ich auch noch einen Tipp geben: Warm anziehen. Es wird da wohl um die 5°C in der Früh und wenn man die gesamte Finsternis draufen beobachtet, dann kommt man ins frieren.  :-X

Bin auch schon auf die MoFi gespannt und will dieses Wochenende nochmal mit dem Teleskop den Trockenlauf durchspielen, damit alles mit den Fotografien klappt.

Bin schon gespannt auf sie Photos. :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: marten am 27. September 2015, 01:33:36
Hier eine schöne Grafik zur Mondfinsternis:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048665.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: double-p am 27. September 2015, 18:11:08
Zitat
Was fliegt denn da vor dem Mond herum?

Die Internationale Raumstation ISS schwebt vorüber heute Nacht: Von Deutschland aus ist die bemannte Station ab 4:32 für fünf Minuten als kleiner Punkt sichtbar, der sich zügig vor dem Mond über den Nachthimmel bewegt.

Schreibt zumindest http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mondfinsternis-das-wetter-zum-super-blutmond-a-1054725.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mondfinsternis-das-wetter-zum-super-blutmond-a-1054725.html)
Passt das? Da erwarte ich ja Knaller-Bilder :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Axel_F am 27. September 2015, 19:47:56
Testdurchlauf erfolgreich:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058864.jpg)

Das wahre Problem werden wirklich die Wolken sein... >:(
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 27. September 2015, 21:02:53
Bei mir wechseln sich Wolken und klarer Himmel ständig ab. Letzte Nacht hats noch schlecht ausgeschaut. Im Laufe des Tages nahm der Sonnenschein immer mehr zu. Und jetzt sehe ich den Vollmond, wie er am Himmel emporsteigt. Nur kleine Quellwölkchen sind noch am Himmel übrig. Tendenziell klart der Himmel auf, wenn es Nacht wird, also sollte es auch heute der Fall sein. Nur der Nebel bleibt die Unsicherheit. Erst wenn ich aufstehe, wird es sich entscheiden, wo ich die MoFi beobachte: Entweder von meinem Garten aus, in dessen Nähe sich kein Gewässer befindet oder auf dem Berg in der Nähe vom Kanal.

Euch allen wünsche ich viel Erfolg und viel Glück bei der Beobachtung des Blutmondes und vor allem einen klaren Himmel. Genießt das Spektakel und macht gute Photos  :).

Ich sollte jetzt mal so langsam aber schlafen gehen.

Edit: Könnte man in der Mediengallerie unter Astronomie evtl. einen Ordner zu dieser Mondfinsternis anlegen?

Edit 2: Wenn man schon die MoFi beobachtet, dann lohnt es sich auch woanders am Himmel den Blick zu werfen. Einerseits kann man zweimal die ISS sehen, einmal kurz nach 4.30 Uhr, das andere mal so ca. 6.10 Uhr. Allerdings selbst in Süddeutschland finden beide Überflüge nur knapp über dem Südhorizont statt. Andererseits geht am Morgenhimmel im Osten der ganze Planetenzug auf: Den Anfang macht Venus, gefolgt von Mars und Jupiter.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: SFF-TWRiker am 27. September 2015, 21:41:18
Beim Aufgang wirkte der fast-Vollmond über dem Horizont schon sehr beeindruckend. Vor einer halben Stunde wurde er gerade von einer Wolke "überholt". Einen kurzen Moment sah es aus, als würde der Mond sich rückwärts bewegen.
Am frühen Morgen werde ich zur Arbeit in Richtung des "roten" Mondes fahren und sehen, wie der Mond schon teilweise aus dem Kernschatten der Erde tritt.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 02:59:46
Bin wach. Im Moment siehts nicht so gut aus. Zu viele Wolken. Zwischen diesen Wolken gibt es ein paar Lücken, da taucht der Vollmond mal kurz auf. Aber nicht so hat man das vor 2-3 Tagen vorhergesagt. Nebel gibt es im Moment keinen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Garak am 28. September 2015, 03:16:32
Hallo, ich habe angesichts der aufgeregten Situation keine Gelegenheit, den ganzen thread hier zu durchlesen, aber für den Fall, daß es noch nicht bekannt ist:

Braunschweig meldet klare Sicht aus allen Rohren (und das sollte für Ost Niedersachsen insgesamt gelten (@NDR/Antenne etc: Verkehrsdurchsage an die Autofahrer?).

Nehme jetzt mein altes russisches Tourist 20x50 und ein PhotoPorst Photostativ.

*Leider Leider Leider* ist es mir angesichts der chaotischen Verhältnisse auf dem DigiCam Markt gebraucht im Netz nicht möglich gewesen, innerhalb der letzten 4 wochen eine Kamera zu erwerben, mit der man das hätte fest halten können.

Aber das werden andere schon schaffen.

Vom Eingang des Hauptfriedhofs hier aus gesehen ist die Sicht noch blendend

Grüße

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 03:18:15
So, die Modi hat begonnen. Man sieht am linken Mondrand eine klare Delle. Das Wetter ist ein bisschen besser geworden. Größere Wolkenlücken und der Mond kann sich immer besser durchsetzen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 03:49:08
So, über die Hälfte der partiellen Phase ist vorbei ändern.  So langsam sieht man die unbeleuchtete Seite des Mondes im rötlichen Schimmer. Um aber einen richtigen Blutmond zu sehen,  muss der  Himmel komplett aufklaren. Ungewöhnlich dunkel wurde es in der Umgebung inzwischen wegen dem weniger werdenden Mondlicht.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: klausd am 28. September 2015, 04:29:57

Habe die Eintrittsphase bis Maximum als Video aufgenommen. War nicht ganz leicht, von der Erde verdeckt ist der Mond so dunkel, dass ich in der Kamera auf 1/30sec, f5.6 300mm & ISO 6400 gehen musste. Dadurch aber ist der noch angestrahlte Teil völlig überbelichtet. Den Kontrast bekommt wohl keine Videokamera hin (Habe die Canon 7D Mark II eingesetzt). Werde das die Tage mal in Ruhe zusammenschneiden und bearbeiten.

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: double-p am 28. September 2015, 04:33:25
Wetter ist gut hier (allerdings bischen sehr frisch) -- leider bleibt ein ganz kleiner Rest ausserhalb des Schattens und das "stoert".. trotzdem beeindruckend :-).
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Steffen am 28. September 2015, 04:44:04
Hallo

Ich grüße alle Mondanbeter.

Hier in Rostock ist die Nacht sternenklar, keine einzige Wolke in Sicht.

Mit dem Fernglas erscheint der Mond jetzt wunderbar plastisch mit den Sternen im Hintergrund. So sieht man das sonst nie.
Um das im Bild festzuhalten, fehlt mir die geeignete Kamera.
Aber auch andere Objekte sind schön zu sehen, z.B. die Plejaden fast im Zenit.

schläfrige aber begeisterte Grüße
Steffen

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: marten am 28. September 2015, 04:51:27
Wahnsinn, dieses Erlebnis!  8)
Ich hab mit meiner "Schönwetter-Digitalkamera" ein paar Schnappschüsse gemacht, die guten Fotos kommen dann von den Profis  ;)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048658.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048657.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048660.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048659.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048662.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048661.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048664.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048663.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Garak am 28. September 2015, 04:54:53
@Über mir: oh, schon die ersten Bilder? Gratulation.


Ansonsten ist hier das Beste erstmal vorbei. Der Mond ist weitestgehend verdunkelt, mit einem leichten Lichtschimmer am südwestlichen Rand. Im einfachen Teleskop bleibt er ganzflächig erkennbar mit identifizierbaren Maria. Eine leichte Rotfärbung ist auch mit bloßem Auge erkennbar, bleibt aber hinter den Ankündigungen zurück. Das Bild ist die ganze Zeit über eher grau mit leicht rötlicher Einfärbung. Bestrahlte Bereiche gelb.

Beeindruckend, wie *klein* das Ding eigentlich ist. Durch die sehr klare Luft und das ausbleibende Licht von der Mondoberfläche läßt die sehr geringe Diffusion in der Athmosphäre das Dingelchen da oben wie eine kleine Glasmurmel hängen.

Vor ca. einer dreiviertel Stunde, während der ersten Phase weitestgehender Abschattung, war dieser Effekt insbesondere unbewaffneten Auges sehr ausgeprägt, mit einem eher dunkel marmorierten Zentrum und leicht angestrahlt aufgehelltem Rand. Im einfachen Teleskop durch die stark begrenzte Beleuchtung an den Rändern verstärkt erscheint die Kugelgestalt zeitweise plastisch.

Die Beobachtungsbedingungen lokal korrigiert schlicht ideal. Etliche Thronsterne der Kassiopeia erkennbar, Hintergrundsterne im Perseus, eine sehr helle, punktförmige Lichtquelle in ca 10 oder 15 Grad Altitudo im Osten alles andere überstrahlend - selbst den Mond, der kann ja gerade nicht ;), das Siebengestirn als Formation und in einzelne Sterne mit bloßem Auge auflösbar. Man wünschte sich 20, 30 km außerhalb der Stadtgrenzen.

Der Schmetterling (vulgo: "Orion") spendet im Südosten als aufgehendes Herbstbild die ganze Zeit der großartigen Athmosphäre flügelschlagenden Beifall.
 
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 05:00:46
Spektakulärer Blutmond über Nürnberg. Gerade das Maximum vorbei. Hin und wieder gehen paar Schleierwölkchen drüber. Acer selbst dann sieht man ihn noch. In weniger als einer halben Stunde ist die Totalität eh wieder vorbei. In der Zwischenzeit habe ich eine kleine EVA zum Park in der Nachbarschaft gemacht, da ich dort bis in den Westhorizont gucken, was am Ende entscheidend sein wird.

Edit: Die Venus sieht man jetzt auch sehr schön im Osten.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: double-p am 28. September 2015, 05:03:57
Wer garnichts sehen kann (oder es langsam zu kalt wird): http://www.rt.com/on-air/supermoon-lunar-eclipse-live/ (http://www.rt.com/on-air/supermoon-lunar-eclipse-live/)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: marten am 28. September 2015, 05:05:31
Wer keine Möglichkeit hat, die Mondfinsternis mit eigenen Augen zu sehen, kann trotzdem mit NasaTV live dabei sein: http://www.ustream.tv/nasahdtv (http://www.ustream.tv/nasahdtv)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048656.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048655.jpg)

Edit: Gleicher Gedanke wie double-p  ;D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Garak am 28. September 2015, 05:06:09
(...)

Edit: Die Venus sieht man jetzt auch sehr schön im Osten.

Richtig, ja, Venus, das war's, vor lauter "La Lune" heute nacht wollte mir das doch einfach nicht einfallen :D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 05:10:26
Das muss man jetzt einfach genießen. Wer weiß wann es wieder in unserem Klima. Heute spielt  das Wetter in großen Teilen Deutschlands mit.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 28. September 2015, 05:55:33
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048654.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048653.jpg) -eumelfoto-
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 05:57:33
Kleines Update von mir: Daß spannendste ist jetzt vorbei. Der Mond wird größer, über die Hälfte ist schon wieder beleuchtet. Außerdem dämmert es schon im Osten. Dort ist neben Venus auch noch Jupiter zu sehen. Die Schleierwolken haben sich komplett aufgelöst und mir sind die Zehen erfroren.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: marten am 28. September 2015, 06:17:06
So, nach dem Beginn der totalen Phase um 4:11 bin ich eben noch ein zweites Mal nach draußen gegangen, doch jetzt war es stark bewölkt, und ein zweiter Blick auf den "Blutmond" blieb mir verwehrt.

Dafür war der Anblick vorhin gegen 4 Uhr umso gewaltiger - ein beeindruckendes Erlebnis!!  :) :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Garak am 28. September 2015, 07:32:50
Wir hatten heute eine sehr klare Nacht.

Bevor ich jetzt schlafen  gehe, schaue ich aus dem Fernster, und es ist der erste komplette Herbstnebel

100 Meter links und rechts.

Is blöd, und ich weiß auch, daß es kuaatsch is, aber mein Pappa hat damals immer schon gesagt:

Mondwechsel - Wetterwechsel

*kiecher*

Grüße an alle Freunde von Astronomie und Raumfahrt. Es war eine wundervolle Nacht. Und ohne Euch wäre sie weniger Wunder gewesen


PS: Nicht esoterisch ist der Flug der Krähen und Raben. Die sind hier in den letzten Tagen eingeflogen und das ist immer ein sicheres Anzeichen für den bevorstehenden Einbruch von Herbst und isb Winter. 
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GoForTMI am 28. September 2015, 08:03:46
Meine besten Bilder von letzter Nacht mit einer einfachen Digitalkamera. Die Bilder sind nicht weiter berarbeitet.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048650.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048651.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048652.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 08:18:12
So, ich hatte auch eine sehr faszinierende Beobachtung der MoFi.  ;) Anfangs musste ich zittern. Vor der MoFi war der Himmel durch Wolken zugezogen. Das hat der Wetterbericht nicht so vorhergesagt. Aber zum Glück kam der Nebel nicht, den er vorhergesagt hat. Diese Wolken waren jedoch so dünn, dass man den Vollmond trotzdem sehr gut sehen konnte. In der 1. Hälfte der partiellen Phase, haben diese Wolken sogar als Hilfe gedient. So sind mir die Bilder besser gelungen, als wenn es komplett klar wäre. In dem Fall wäre der Mond dann fast überbeleuchtet. Immer wieder auch größere Lücken in den Wolken. Der Beginn der Totalität war spannend, als das letzte Mondlicht in den Schatten eintauchte und ab diesem Moment der Mond rötlich schimmerte. Diese Momente waren einzigartig. Auch bin ich in diesem Moment schnell in den Park rübergefahren, um dort weiter zu beobachten. :) Ich musste die Lücken zwischen den Schleierwolken nutzen, um Bilder zu machen. Andernfalls würde mir die rote Farbe nicht so gelingen. Immerhin konnte man den Mond durch die Schleierwolken hindurchsehen.
Gegen Ende der Totalität haben sich die Schleierwolken sehr schnell aufgelöst und ab diesem Moment war der Himmel auch klar. Gut, dass ich ein Taschentuch dabei hatte: Einsetzende Nässe machte so ab 5 Uhr meinem Objektiv zu schaffen, ich musste es immer wieder abwischen. Bei der 2. partiellen Phase sind die Bilder nicht ganz so gut gelungen, wie bei der 1. partiellen Phase, wo ich noch die Wolken als Unterstützung hatte.  :) Leider war dann die MoFi wieder vorbei. Ich bin froh, dass ich sie gesehen habe und bisschen traurig, dass es so schnell wieder vorbei ging und ich wieder ein bisschen bis zur nächsten Finsternis warten muss.

Insgesamt eine gelungene Mondfinsternis, die meine Bilanz wieder ein bisschen schöner gestaltet. Und meine Zehen und Finger, die alle erfroren sind. Trotz Winterklamotten, waren die letzten Minuten doch sehr schwer auszuhalten.  :-X

Zu den Bildern: Die kommen wohl bisschen später, dauert alles seine Zeit. Für eine Digitalkamera sind sie mir einigermaßen gut gelungen. Das liegt v.a. daran, dass ich mich Samstag Abend spontan entschieden habe, noch zu Media Markt zu fahren und mir ein Stativ zu kaufen. :) Und dieser Einkauf hat sich aber richtig gelohnt. Schon beim Test habe ich den Unterschied zwischen Stativ und freier Hand  gemerkt, obwohl ich mir mühe gegeben habe, die ruhig zu halten. Ohne Stativ wären die Bilder eher verschwommen, wie z.B von Juni 2011, ein paar Seiten zurück in diesem Thread.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Axel_F am 28. September 2015, 08:25:32
Ja, war eine geniale Nacht. An der Elster war das Schauspiel zu Beginn der Totalität von Wolken bedeckt. Da konnte man sich kurz den Planeten widmen. Doch ab 4:30Uhr war die MoFi wunderbar zu beobachten.

Schöne Bilder und Berichte von euch bisher! Toll! :)

Ich muss noch alle ein bisschen sortieren.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GoForTMI am 28. September 2015, 08:49:15
Eine kleine Entschädigung heute nacht für die entgangene Sofi 1999. Damals hatte ich einen Tag Urlaub genommen, um die Sofi an meinem Wohnort genießen zu können. Aber außer Wolken war dort nichts zu sehen. Dafür war in der Firma der tollste Blick auf die Sofi damals...meine Kollegen waren hellauf begeistert :-(
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Axel_F am 28. September 2015, 08:51:56
Ja, bei den SoFis hatte ich auch immer Pech. Da sind die MoFis bisher eine kleine Entschädigung gewesen. Obwohl die SoFi am Anfang des Jahres war auch von perfekten Wetter umrahmt.

 Hier jetzt meine nächtlichen Aufnahmen:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058863.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: albireo am 28. September 2015, 11:06:10
Hallo,

na dann will ich meine Bilder auch mal zeigen:

Den Vollmond mal 30 Sekunden wie ein "Deep-Sky-Objekt" belichteten, das ist doch mal was ;-)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048646.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048647.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048647.jpg)

Das Bild gibt übrigens exakt die Sicht inklusive der Sterne wieder, die ich auch durch mein Fernglas hatte.

und noch eins kurz vor der Totalität:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048648.jpg)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048649.jpg (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048649.jpg)

Viele Grüße
Daniel

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. September 2015, 11:07:13
Hier dann meine Bilder in chronologischer Reihenfolge:
Der Anfang:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048609.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048610.jpg) (http://www.directupload.net)

Man sieht da, dass Schleierwolken im Weg stehen
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048611.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048612.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048613.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048614.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048615.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048616.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048617.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048618.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048619.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048620.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048621.jpg) (http://www.directupload.net)

Wir kommen dem Blutmond nun nahe
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048622.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048623.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048624.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048625.jpg) (http://www.directupload.net)

Die Totalität ist nun da
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048626.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048627.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048628.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048629.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048630.jpg) (http://www.directupload.net)

Die Totalität nähert sich dem Ende entgegen
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048631.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048632.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048633.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048634.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048635.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048636.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048637.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048638.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048639.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048640.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048641.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048642.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048643.jpg) (http://www.directupload.net)

und wieder strahlender Vollmond
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048644.jpg) (http://www.directupload.net)

Ein kleiner Bonus: Jupiter in der fortgeschrittenen Morgendämmerung
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048645.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: klausd am 28. September 2015, 14:18:55

So, nach der Bilderschlacht auch mein Video  :D:

https://www.youtube.com/watch?v=ht3JUCr5B3w (https://www.youtube.com/watch?v=ht3JUCr5B3w)

Aufnahme: Krefeld
Equipment: Canon 7D Mark II @300mm f/5.6
Als Video mp4 1080p, 25fps, ISO100, später bis ISO6400
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Lumpi am 28. September 2015, 14:45:48
Danke,

für eure wirklich beeindruckenden guten Bilder und Videos.   :)  Ich selbst hatte Nachtdienst und konnte so auch den "Blutmond"  zwischen Wolkenfeldern zumindest von Zeit zu Zeit erspähen...

Wie mag das ganze wohl vom Mond aus ausgesehen haben?  ::)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 28. September 2015, 15:31:37
Genau der Gedanke kam mir auch! :D
Vom Mond aus muss es viel spektakulärer gewesen sein.
Dort war es eine totale Sonnenfinsternis, die über eine Stunde dauerte.
Aber nicht wie wir die Sonnenfinsternis von der Erde her kennen.
Im Unterschied zum Mond hat die Erde eine dichte Atmosphäre, die das Licht reflektiert.
Vom Mond aus muss man also eine hellen Ring am Himmel gesehen haben.

Schade, dass wir derzeit keinen intakten Lander, Rover, oder gar Raumfahrer auf dem Mond haben, der das fotografieren konnte.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Lumpi am 28. September 2015, 16:14:12
Vom Mond aus muss man also eine hellen Ring am Himmel gesehen haben.

Schade, dass wir derzeit keinen intakten Lander, Rover, oder gar Raumfahrer auf dem Mond haben, der das fotografieren konnte.

Derzeit nicht, aber wer sucht der findet! Hier ein Bild vom Februar 2009: http://science1.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2009/25feb_kaguyaeclipse/ (http://science1.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2009/25feb_kaguyaeclipse/)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048608.jpg)

Video: http://space.jaxa.jp/movie/20090218_kaguya_movie01_j.html (http://space.jaxa.jp/movie/20090218_kaguya_movie01_j.html)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: adamski am 28. September 2015, 17:26:43
Servus !
Ich würde gerne diesen Link hier rein setzen, Knut Zyball hat auf der Seite Flickr.com ganz tolle Bilder rein gesetzt.
Schaut euch sie mal an.

https://www.flickr.com/groups/mondfinsternis/pool/kzyball (https://www.flickr.com/groups/mondfinsternis/pool/kzyball)

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 28. September 2015, 20:28:05
Sollte man vom Mond aus nicht eher einen schwach leuchtenden, roten Ring um die Erde sehen? Die Erde bedeckt ja die Sonne vollständig für mehrere Minuten. Falls Yutu oder Chang'e 3 in Richtung Erde blicken kann, ...

Mond von der Erde aus:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048607.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: klausd am 28. September 2015, 22:46:31

Zeit für ein Resumé aus fotografischer Sicht (bei den Posts vor mir haben mir übrigens ganz klar die Aufnahmedetails gefehlt!)

Das war ein sehr lehrreiches Ereignis heute Morgen. Ich hab mich völlig verschätzt!  ??? Bin davon ausgegangen, dass der Mond eben etwas dunkler und dunkelrot wird und habe also statt Einzelfotos mich für die Videoaufnahme entschieden für das Timelaps. Das schont zudem den Kameraverschluss, keine ca. 1500 Bilder nötig für eine Stunde Timelaps... Da der Mond bei f/8 und ISO 100 und 1/250 Belichtungszeit bei 25fps absolut sauber war, ging ich davon aus, dass mein Spielraum an Blende (max f5.6), ISO (max sinnvoll: 3200) und Belichtungszeit 1/30 absolut ausreichend sei um auch den dunklen Teil abzudecken. Weit gefehlt... gelandet bin ich bei 1/30, ISO6400 und f/5.6 und das ist bereits in einem Bereich, wo die Schärfe komplett flöten geht. Nun war meine Timelaps nicht mehr zu retten, wollte so spät nicht mehr auf Einzelbilder umschwenken aus Risikogründen.

Sollte ich aber nochmal die Chance haben, dann wird sowas hochdynamisches (Unterschied Helligkeit Schatten / Sonnenseite) aus Einzelbildern geschossen, am Besten abwechselnd unter / überbelichtet. In der Region ISO400, f/8 und dann eben (Nachführung hab ich ja) entsprechend lange belichtet. Dann wirds auch knackscharf. Mit PC Software angeschlossen an Kamera ja kein Problem. Das hätte wohl ein extrem beeindruckendes Video gegeben. Schade, so ist es eben.

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: akku am 28. September 2015, 23:57:41
ein teil Video würde uns auch schon reichen ? ;D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: klausd am 29. September 2015, 00:03:31

Mein bescheidenes Ergebnis hatte ich doch schon geposted  :) http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=679.msg342285#msg342285 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=679.msg342285#msg342285)

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: rok am 29. September 2015, 09:31:59
Leider ist Yutu nicht mehr in der Lage Fotos zu machen oder Daten zu senden, und die Kameras des Landers sollten ohnehin nur während des ersten Mondtages funktionieren. ´s gab dann ja auch nichts Besonderes mehr zu sehen außer Yutu. :(

Robert
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 29. September 2015, 11:25:45
Schade.

Ich habe 320 Einzelbilder mit verschiedenen ISO-Werten und Belichtungszeiten aber ohne Nachführung gemacht. Mal sehen, wann ich dazu komme, die zu verwursteln. Da müssten doch auch Hochkontrastaufnahmen drin sein. Aber eine totale Überbelichtung der Stellen, die noch nicht im Schatten liegen, bekommt ein solches Programm sicher auch nicht weg, oder?
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: klausd am 29. September 2015, 12:22:38

Hi,

es ist immer leichter Dinge aus dem Dunklen zu holen. Ein Weiß ist meistens das Ende der Fahnenstange, da liegt auch im RAW File meistens nicht mehr viel Zusatzinfo. Mit einer Einzelaufnahme kann ich mir kaum vorstellen, Hell und Dunkel gleichermaßen mit Details abzulichten.

Und ich freue mich schon auf Dein Kurzvideo aus den 320 Einzelbildern  :)

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 29. September 2015, 14:03:23
Nene, ich mache da kein Video draus. Da haben wir hier in Leipzig ausreichend erfahrene Astrofotografen. Die Aufnahmeabstände waren zudem unregelmäßig und den ISO-Wert habe ich erst hoch gesetzt und dann wieder runter. Ich erfreue mich an den Einzelbildern.

Ich will nur mal probieren, ob sich ein nicht beschatteter Teil bei kurzer Belichtungszeit harmonisch mit einem beschatteten Teil bei hoher Belichtungszeit zusammen fügen lässt.

GG
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: albireo am 29. September 2015, 15:54:53
Hallo,

und hier auch das Video zur Mofi (210 Einzelbilder)

https://youtu.be/KTx0DixXcdU (https://youtu.be/KTx0DixXcdU)

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 29. September 2015, 16:47:09
Supermond über dem Washington Monument:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048604.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048603.jpg) Photo Credit: NASA/Aubrey Gemignani


In New York ist der Vollmond am Empire State Building hängengeblieben:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048606.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048605.jpg) Photo Credit: NASA/Joel Kowsky
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 29. September 2015, 20:53:58
Wo wir schon bei der weltweiten Berichterstattung sind:
Der Blutmond über dem höchstem Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa in Dubai:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048602.png) (http://www.directupload.net)
(Quelle: Instagram)

Außerdem gibt es hier noch eine Seite mit Bildern:
http://eclipse.astronomie.info/2015-09-28/bilder.html (http://eclipse.astronomie.info/2015-09-28/bilder.html)

Ich muss sagen, ich hatte sehr großes Glück mit dem Wetter. Danach hat es am Vormittag wieder zugezogen.

Das nächste Mal kann man eine Mondfinsternis am 7. August beobachten. Dabei handelt es sich um einer kleine partielle Mondfinsternis, die man von Deutschland aus nicht in voller Länge beobachten kann. Der Mond wird da schon teilweise verfinstert aufgehen. Am Abend des 27. Juli 2018 gibt es wieder eine totale Mondfinsternis zu beobachten. Hier wird der Mond während der 1. partiellen Phase aufgehen, also auch nicht in voller Länge zu beobachten.
Da weiss ich schon, wann ich einen Ägypten-Urlaub einplanen kann. :) Dort, weiter im Südosten, geht der Mond früher auf, man kann die Finsternis in voller Länge beobachten. Außerdem hat man gutes Wetter fast zu 100% garantiert und dank des Meeres im Osten kann man bis zum Horizont blicken. Hoffentlich ist es 2018 dort noch sicher.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Garak am 30. September 2015, 11:32:21
Also natürlich verstehe ich, daß welche mit mehr Technik dabei dann auch enttäuscht sind, wenn sie sie nicht optimal einsetzen konnten.

Aber wo will man denn da aufhören?

Es geht doch vor allem erst mal um die persönliche Erfahrung, das Erlebnis.  Wir Feuersteiner glotzen mit unseren 10 Milliarden Teleskopen in Wirklichkeit immer noch genauso naiv und datengläubig in die Welt wie die hochzivilisierten Anfänge der Menschheit damals. Es geht um "Naturbeobachtung". Empirisch heißt nicht automatisch "experimentell". Und unsere Erfahrungen sind kein Kuuuaatsch

Grade in diesem Sinne habe ich hier zuletzt etliche schöne Beiträge gelesen. Danke dafür


Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: astroman am 03. Oktober 2015, 21:02:51
...
Im Unterschied zum Mond hat die Erde eine dichte Atmosphäre, die das Licht reflektiert.
Vom Mond aus muss man also eine hellen Ring am Himmel gesehen haben.
Mit Reflektion an der Erdatmosphäre hat die Beleuchtung des Mondes während einer Mondfinsternis nichts zu tun, da die Erde vom Mond aus gesehen in der gleichen Richtung wie die Sonne steht. Was man als Beobachter auf dem Mond als roten Ring um die Erde sehen würde, ist Licht, dass durch Streuung und Brechung in der Atmosphäre an der Erde vorbei zum Mond gelangt - also quasi Sonnenuntergang und Abendrot einmal rundrum.

Edit: Noch ein Bild
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048814.jpg)
Verfinsterter Mond um 04:38 UTC+2h, 2s, ISO400, f/8, Canon 350D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2015, 23:56:33
Ja, Streuung und Brechung sind sicher die richtigen Begriffe.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Mim am 05. Oktober 2015, 12:52:06
Hallo,
hat es jemand geschafft, die ISS vorm Blutmond zu photographieren?
Viele Grüße, Mim
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 17. Juli 2017, 22:25:54
Partielle Mondfinsternis am 7. August 2017
Am Abend des 7. August findet eine kleine partielle Mondfinsternis statt, von der man ein bisschen was in Deutschland sehen kann. Der maximale Bedeckungsgrad erreicht nur 25% um ca. 20.20 Uhr MESZ, wenn der Mond noch nicht mal aufgegangen ist. Und wenn die partielle um ca. 21.18 Uhr Phase vorbei ist, dann steht der Mond auch nur je nach Standort ca. 5% über dem Horizont. Nur die Halbschattenfinsternis danach ist gut zu beobachten. In Niederbayern hat man die besten Karten für die Beobachtung, da der Mond dort ein bisschen früher aufgeht (ca. 20.30 Uhr). Aber da wir hier User aus Österreich haben, erwähne ich, dass dort, v.a. im östlichen Teil, wie Wien oder Graz die Karten noch ein bisschen besser stehen sind  :). Von der unteren Grafik kann man die Uhrzeiten (in MESZ) entehmen, wobei für uns nur das Ende der Finsternis eine Rolle spielt.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058862.jpg)
Grafik: Arnold Barmettler

Aufgrund des geringen Bedeckungsgrades, der Tatsache, dass der Mond nach dem Maximum erst aufgeht und der geringen Höhe nach Mondaufgang, werde ich nicht enttäuscht sein, wenn an dem Tag das Wetter nicht mitspielt.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 07. August 2017, 15:08:35
Im Moment ist es noch wechselhaft. Ich hoffe aber, dass es traditionell gegen Abend aufklart.  :) Der Wetterbericht hat eigentlich gutes Wetter vorhergesagt.

... dann steht der Mond auch nur je nach Standort ca. 5% über dem Horizont.

Ich meinte 5°.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 07. August 2017, 20:38:12
Sonnenuntergangsstimmung bei mir. Ich befinde mich auf einem Berg mit guter Sicht in die Richtung, in der der Mond zu sehen sein wird. Gutes Wetter über Nürnberg. :) Nur eine Dunstschicht am Horizont könnte ein bisschen stören.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 07. August 2017, 20:48:09
Der Mond ist aufgegangen. Jetzt kämpft er sich noch ein bisschen durch die Dunstschicht durch.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 07. August 2017, 20:58:22
Endlich ist die Delle klar erkennbar.  :) Leider ist in 20 Minuten schon Schluss.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GG am 07. August 2017, 21:30:45
Bin gerade wieder von draußen zurück. War ganz nett ...  ;)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 07. August 2017, 22:31:37
Auch ich bin vom Beobachtungsberg wieder zurück. Wahnsinn, was man da so sehen konnte.  :) Ich freue mich, dass das Wetter geklappt hat. Es waren paar Leuet auf dem Berg.

Etwa fünf Minuten nach Mondaufgang konnte man ein leichtes Schimmern erkennen, das sich durch den Dunst durchsetzte.  Dann war der Mond immer besser zu sehen, aber immer wieder haben die Dunstschichten ihn ein bisschen abgedeckt. Erst etwa 20 Minuten nach Mondaufgang hat kein Dunst mehr gestört und dann konnte man auch die verfinsterte Stelle gute erkennen  :). Im Laufe der Zeit wurde die Delle immer kleiner, bis sie um 21.18 Uhr verschwand. Man kannte dann nur noch leicht erkennen, dass der Mond sich im Halbschatten befindet. Als ich wieder unter war, kurz bevor ich mein Auto erreicht habe, hat ein schöner ISS Transit den erfolgreichen Abend abgerundet. Dabei flog die ISS auf den Vollmond zu und verschwand in seiner Nähe im Erdschatten. Paar landende Flugzeuge haben auch Gesellschaft geleistet, eines flog sogar an der ISS vorbei.  :)

Nach der MoFi ist vor der SoFi, zumindest für manche von uns, aber nicht alle. 8) User aus dem Emsland können in zwei Wochen eine kleine partielle Sonnenfinsternis bewundern, genauso wie User aus Holland und GB. Besser ist es in den USA, dort gibts die große totale SoFi.

Die nächste Mondfinsternis, die man wieder von uns aus beobachten kann, findet am 27. Juli 2018 statt. Es handelt sich um eine totale Mondfinsternis.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 08. August 2017, 00:16:47
So, hier sind auch noch meine Bilder:

ein kleiner Sonnenuntergang zum Aufwärmen. Viel hat da nicht gefehlt zu einem Ballontransit vor der Sonne  ;):
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058844.jpg)

der Mond kämpft sich allmählich durch:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058845.jpg)

noch paar Dunstschichten stören:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058846.jpg)

jetzt hat sich der Mond entgültig aus dem Dunst herausgekämpft:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058847.jpg)

der verfinsterte Mond über Nürnberg. Rechts unterhalb vom Mond der Business-Tower.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058848.jpg)

Im Laufe der Zeit erkennt man, wie der Mond einen Bogen um den Business-Tower zieht
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058849.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058850.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058851.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058852.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058853.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058854.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058855.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058856.jpg)

die Delle wird immer kleiner
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058857.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058858.jpg)

fast wieder Vollmond
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058859.jpg)

aus und vorbei
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058860.jpg)

landendes Flugzeug als Bonus
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up058861.jpg)

Die Bilder habe ich mit der Digitalkamera gemacht, die auf einem Stativ montiert war. Ich habe es mir bei der vorherigen MoFi im September 2015 zugelegt. Damals war ich richtig begeistert, wie sehr sich die Bilder verglichen zu früheren MoFis verbessert haben.

Man sieht, wie sich die Qualität verschlechtert, je heller der Mond scheint. Die Delle erkennt man trotzdem. Ich habe leider den richtigen Moment verpasst, in den Nachtmodus zu schalten. Als er noch am Horizont war, hat der normale Modus noch gut funktioniert. Und dann habe ich einfach nicht nachgedacht im richtigen Augenblick umzuschalten, obwohl ich 2015 schon Folgende Lehren gezogen habe:
Totalität: normaler Modus
Partielle Phase: Nachtmodus, außer der Mond ist in Horizontnähe, wie gestern.

Für die nächste MoFi habe ich dann eine Lektion gelernt  :).

Falls jemand aus Nürnberg, Fürth oder der Region mitliest, dann kann er anhand der Bilder erraten, auf welchem Berg ich mich befand  8). Hinweise gibt es viele: Auf dem Sonnenuntergangsbild sieht man Landschaft in Richtung Westen. Auf den Bildern mit Mond sieht man Nürnberg und den Business-Tower in Richtung Osten. Außerdem flogen die Flugzeuge im Landeanflug direkt über diesen Berg drüber.

Dieser Berg ist richtig gut zum Beobachten, wenn bei einer Finsternis die Sonne oder der Mond auf- oder untergehen.  :) Beim Blutmond im Juni 2011 habe ich die MoFi auch vom selben Berg aus beobachtet. Damals ist der verfinsterte Mond ebenfalls aufgegangen. Man muss in diesem Thread einfach mal paar Seiten zurückblättern zu #72 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=679.msg188756#msg188756) (damals noch ohne Stativ).  :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 08. August 2017, 21:30:49
Gestern um dieser Uhrzeit war die MoFi gerade vorbei. Heute muss ich feststellen, dass ich richtig Glück hatte.  :) Heute um der selben Uhrzeig regnet es. Aber meistens habe ich bei solchen Mini-Mondfinsternissen, die man nur eine halbe Stunde beobachten kann, mehr Glück mit dem Wetter, als bei den großen totalen.

Jetzt wird wohl dieser Thread einschlafen, bis er Ende Juli nächsten Jahres zur nächsten MoFi wieder erwacht. Dann aber vielleicht lebendiger als gestern. Ende Januar gibts zwar auch eine MoFi, aber nicht sichtbar von Europa, sondern vom Pazifikraum.

Die nächste MoFi am 27.7.2018 kann ich wieder von diesem Berg beobachten. Da wird der Mond während der ersten partiellen Phase aufgehen. Ich habe aber die ersten Überlegungen, die nächste MoFi zusammen mit einem Ägypten-Urlaub zu kombinieren. Da der Mond dort viel früher aufgeht, kann ich sie in voller Länge beobachten. Außerdem zeigt der heutige Tag, dass man bei uns Glück haben muss. Dort aber wird das Wetter zu 99,9% gut sein.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 29. Mai 2018, 13:51:33
Totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018

Am 27. Juli 2018 könnten wir wieder eine totale Mondfinsternis (MoFi) bei uns bestaunen.  :) Der Mond dringt diesmal sehr tief in den Kernschatten ein (siehe untere Graphik). Die Totalität wird deshalb knapp zwei Stunden dauern. Es liegt aber auch daran, dass der Mond zu dem Zeitpunkt fast im Apogäum (erdfernster Punkt) steht und seine Bahngeschwindigkeit damit viel geringer ist (Kepler Gesetze). In folgender Graphik kann man die Uhrzeiten (in MESZ) herauslesen.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063678.jpg)
Graphik: Arnold Barmettler

Aufgelistet sind auch die Uhrzeiten für die Halbschattenphase. Von Deutschland aus ist diese MoFi nicht ganz in voller Länge beobachtbar. Der Mond wird während der ersten partiellen Phase aufgehen. Der Nordwesten der Republik hat die schlechtesten Karten. Dort wird er auch zu Beginn der Totalität unter dem Horizont stehen. Die besten Karten hat Niederbayern, noch besser Ostösterreich, wo der Mond einfach früher aufgeht. Da wir Juli haben, wird der Vollmond nicht besonders hoch steigen. Es lohnt sich also zu einem Standort zu gehen, wo man möglichst weit bis zum Osthorizont sehen kann. Das letzte Wort hat aber der Wettergott und der wird die Karten noch mal ganz neu mischen.

Das wird eine besondere, astronomische Nacht, da auch am 27. Juli der Mars in Opposition steht. Er kommt uns dabei so nah, wie seit 2003 nicht mehr. Der helle Mars und der verfinsterte Blutmond werden die Nacht ganz schön rot machen. 8)

Da es Freitag Abend ist, sind für viele die Bedingungen sehr gut, diese MoFi zu beobachten. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Es ist auch der letzte Freitag im Monat. Da findet immer der Berliner Raumcon Stammtisch (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg424530#msg424530) statt  :), sofern er nicht durch die Sommerpause im Juli ausfällt. Da lohnt es sich mal einen Stammtisch der anderen Art zu machen. Nur von der Bar Gagrin aus hat man keinen guten Blick zum Osthorizont.

Der Termin der nächsten MoFi kann übrigens im Kalender eingetragen werden.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Pham am 30. Mai 2018, 11:14:40
Totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018

Am 27. Juli 2018 könnten wir wieder eine totale Mondfinsternis (MoFi) bei uns bestaunen.  :) Der Mond dringt diesmal sehr tief in den Kernschatten ein (siehe untere Graphik). Die Totalität wird deshalb knapp zwei Stunden dauern. Es liegt aber auch daran, dass der Mond zu dem Zeitpunkt fast im Apogäum (erdfernster Punkt) steht und seine Bahngeschwindigkeit damit viel geringer ist (Kepler Gesetze). In folgender Graphik kann man die Uhrzeiten (in MESZ) herauslesen.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063678.jpg)
Graphik: Arnold Barmettler

Aufgelistet sind auch die Uhrzeiten für die Halbschattenphase. Von Deutschland aus ist diese MoFi nicht ganz in voller Länge beobachtbar. Der Mond wird während der ersten partiellen Phase aufgehen. Der Nordwesten der Republik hat die schlechtesten Karten. Dort wird er auch zu Beginn der Totalität unter dem Horizont stehen. Die besten Karten hat Niederbayern, noch besser Ostösterreich, wo der Mond einfach früher aufgeht. Da wir Juli haben, wird der Vollmond nicht besonders hoch steigen. Es lohnt sich also zu einem Standort zu gehen, wo man möglichst weit bis zum Osthorizont sehen kann. Das letzte Wort hat aber der Wettergott und der wird die Karten noch mal ganz neu mischen.

Das wird eine besondere, astronomische Nacht, da auch am 27. Juli der Mars in Opposition steht. Er kommt uns dabei so nah, wie seit 2003 nicht mehr. Der helle Mars und der verfinsterte Blutmond werden die Nacht ganz schön rot machen. 8)

Da es Freitag Abend ist, sind für viele die Bedingungen sehr gut, diese MoFi zu beobachten. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Es ist auch der letzte Freitag im Monat. Da findet immer der Berliner Raumcon Stammtisch (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=420.msg424530#msg424530) statt  :), sofern er nicht durch die Sommerpause im Juli ausfällt. Da lohnt es sich mal einen Stammtisch der anderen Art zu machen. Nur von der Bar Gagrin aus hat man keinen guten Blick zum Osthorizont.

Der Termin der nächsten MoFi kann übrigens im Kalender eingetragen werden.
... und ausgerechnet an dem Tag fliege ich nach Asien  :-[
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 30. Mai 2018, 16:40:31
... und ausgerechnet an dem Tag fliege ich nach Asien  :-[

Naja, einen Flug kann man ja verschieben.
Die Mondfinsternis nicht. 
 ::) ;) :D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 31. Mai 2018, 17:40:51
Ich vergass noch den Link hinzuzufügen, wo man mehr Informationen über diese MoFi findet:
https://eclipse.astronomie.info/2018-07-27/index.html (https://eclipse.astronomie.info/2018-07-27/index.html)

Da kann man auch herauslesen, dass diese MoFi in Asien stattfindet und damit ist es für Pham eine gute Nachricht.

... und ausgerechnet an dem Tag fliege ich nach Asien  :-[

Falls du zum Zeitpunkt der MoFi im Flieger sitzt, hast du die besten Karten von uns allen, denn du wirst auf jeden Fall gutes Wetter haben.  8) Ich würde mich bei flightradar informieren, wie das Flugzeug fliegt und wo der verfinsterte Mond zu dem Zeitpunkt stehen wird. Ich denke aber, wenn du auf der rechten Seite sitzt, dann hast du einen Blick Richtung Süden und wirst die Finsternis sehen. Natürlich ist Fensterplatz in diesem Fall Pflicht. Sicher wirst du die Möglichkeit haben, vor dem Flug den Sitzplatz zu reservieren. Vielleicht können wir uns beim Stammtisch in Regensburg (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=7272.msg424732#msg424732) am 8. Juni darüber unterhalten, falls du dabei bist. Ansonsten werden wir uns über deinen Bericht in etwa zwei Monaten freuen. :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Hugo am 27. Juli 2018, 18:05:12
Das besondere an der Mondfinsternis ist nicht nur die Dauer, sondern auch die Genauigkeit, wie der Schatten der Erde den Mond trifft. Und zwar tritt er mit einer Abweichung von nur 0,1° genau.

Im Jahre 2015 hat er um 0,3° genau getroffen. Das Ergebnis war, daß der Mond sehr ungleichmäßig beleuchtet war. Unten links war er wesentlich heller als oben rechts. Dieser Effekt dürfte heute entsprechend geringer werden.

Folgend meine ausgerechneten Zahlen. Die Tabelle zeigt z.B. Mondhöhe, Sonnenhöhe an. Einmal für Norddeutschland und einmal für Süddeutschland.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064363.PNG)
https://www.dropbox.com/s/oaotzmq1kwc6i9p/%C3%9Cbersichtstabelle.PNG?dl=0 (https://www.dropbox.com/s/oaotzmq1kwc6i9p/%C3%9Cbersichtstabelle.PNG?dl=0)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 27. Juli 2018, 18:41:06
Es hat bei mir heute geregnet. Aber gut, dass es am frühen Nachmittag war. Jetzt hat es wieder aufgeklart.  :) Eine gewisse Luftunruhe gibt es wegen der Hitze. Den Garten gießen muss ich nicht. So kann ich mich in Ruhe auf die MoFi vorbereiten.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: double-p am 27. Juli 2018, 19:45:27
Peterberg setzt einen Livestream auf https://www.youtube.com/watch?v=NtYQ_j1eNCI (https://www.youtube.com/watch?v=NtYQ_j1eNCI)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 27. Juli 2018, 20:07:10
Ich fahre gleich los zu meinem Berg, wo ich weite Sicht in Richtung Südosthorizont habe und damit die MoFi möglichst früh beobachten kann. Es wird derselbe Berg sein, wie vor knapp einem Jahr in Beitrag #189 (#post_189). Der Solarberg bei Fürth hat mich noch nie enttäuscht. Damals habe ich den Mond knapp 15 Minuten nach Aufgang schon gesehen. Hab einen Zettel dabei, wo draufsteht, wann die ISS vorbeikommt, nämlich einmal so nach 22.30 Uhr und das andere Mal kurz nach Mitternacht.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg beim Beobachten, gutes Wetter natürlich und macht schöne Photos. Ich freue mich auf eure Bilder. Für das Forum tut das nur gut, denn der Astronomiepart wird belebt.  :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 27. Juli 2018, 21:22:17
Ich sehe den Mond.  :) Aber ganz schwach. In Horizontnähe herrscht viel Luftunruhe. Die Sichel ist noch zu schwach. In knapp 10 Minuten ist Totalität.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Lennart am 27. Juli 2018, 22:40:07
ich sehe jetzt auch den mond
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Andras1768 am 27. Juli 2018, 22:58:26
Bin gerade auf Kreta im Urlaub. Freie Sicht. Faszinierendes Ereignis. Gut das ich mein Fernglas mitgenommen habe. Der Blick auf den Blutmond und Mars, sieht prächtig aus.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Tachyonman am 28. Juli 2018, 00:06:32
Ein Versuch von mir, die Mondfinsternis (und den Mars) abzulichten. Leider habe ich kein Teleobjektiv, daher mussten 55 mm Brennweite ausreichen. Aufgenommen in Essen um 23:06 Uhr.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064362.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Mim am 28. Juli 2018, 00:18:32
Es war ein wunderschöner Abend.  :D

Auf dem Hügelchen hier beim Dorf waren locker 100 Autos! :o
Man hätte kalte Getränke und Snacks verkaufen können...

Einige Leute hatten Ferngläser (z. B. ich) und andere sogar Teleskope dabei.

Hier in der Rheinebene war es leider ziemlich staubig-diesig. Der rote Mond war daher anfangs recht "flauschig".

Auf einmal kam der Mars zum Vorschein.

Und dann eine Sternschnuppe.

Und als Krönung gab es einen spektakulären Überflug der ISS zu sehen!

LG, Mim  :)

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. Juli 2018, 02:18:09
So bin auch zurück. Hab erstmal noch gegessen, etc... bevor ich hier Bericht erstatte.

Es war ein wunderbarer astronomischer Abend. So was spektakuläres wie gestern Abend habe ich noch nie gesehen. Am meisten haben mir der Blutmond und der Mars nahe beieinander gefallen. Zwei rote, natürliche Himmelsobjekte so nahe zu sehen war einfach klasse. :)

Fangen wir aber von vorne an. Kurz vor Mondaufgang bin ich auf dem Solarberg angekommen. In die Richtung, wo der Mond aufgehen wird war es diesig und paar Quellwolken waren da. Wie ich erwartet habe, waren sehr viele Leute da. Ich musste mir also schnell einen guten Platz aussuchen, bevor es keinen mehr gab. Denn auch später strömten noch Leute nach oben, auch nachdem die Totalität schon angefangen hat. Aber sowas wie gestern Abend habe ich noch nie gesehen. Der ganze Gipfel war überfüllt mit Leuten und auch der Hang, der zum Mond geneigt war, wurde als Loge benutzt. Man konnte sich dort bequem hinsetzen. Da der Solarberg künstlich aufgeschüttet  ist, hatte ich die Befürchtung, dass er die ganzen Menschenmassen nicht trägt und einstürzt.  ;D Vor Ende der Totalität verliessen die ersten Leute den Solarberg. Nach dem Ende leerte sich der Gipfel langsam. Aber ein paar blieben noch bis zum Ende, wenige sogar danach.


Das erste Mal sah ich den Mond ca. 20 Minuten nach Mondaufgang. Die Mondsichel (zu dem Zeitpunkt fand noch die partielle Phase statt) konnte sich gerade so durch den Wolkenschleier durchsetzen. Danach verschwand der Mond hinter dichteren Wolkenschichten. Erst so um ca. 21.50 Uhr konnte der inzwischen total verfinsterte Mond die Wolkenschichten verlassen und das Spektakel konnte richtig losgehen. Diesen Moment musste man genießen. Natürlich fiel mir auf, dass durch die tiefe Totalität der Mond ziemlich dunkelrot war. Die Mitte der Scheibe war dunkel, der Mondrand heller. Nach dem Maximum wurde dann der linke Mondrand immer heller. Dieser verließ dann später als erster den Kernschatten. Ebenfalls nach Maximum gesellte sich der Mars dazu und ließ es ordentlich krachen.  :) In den ersten Minuten nach der Totalität war der Anblick auch sehr spektakulär. Danach wurde die Nacht wieder zum Tag, der Mars wurde durch den Vollmond zunehmend überstrahlt. Nach Ende der partiellen Phase verließ ich den Solarberg. Dort muss morgen ordentlich aufgeräumt werden, überall lagen Bierflaschen rum  8). Während der Finsternis hat auch jemand die Musik so aufgedreht, dass es die anderen hören mussten. Auch war mir gegen Ende der Finsternis irgendwie ein bisschen kalt.  :)


Ein Wahnsinns Erlebnis. Neben der MoFi war natürlich der Mars ein großer Hit, so nahe am Blutmond. Aber auch Venus, Jupiter und Saturn waren zu sehen. Daneben gab es zwei spektakuläre ISS Transits - nicht einer  :). Viele Leute haben auch vor den Transits gewusst, dass die ISS vorbeikommt. Aber wenige haben gewusst, dass ein Deutscher derzeit oben ist, ich habs ihnen gesagt und wir haben Astroalex zugewunken.  :) Die ein oder andere Sternschnuppe war zu sehen (die Vorboten der Perseiden), paar Satelliten. Außerdem liegt der Solarberg in der Einflugschneise zum Flughafen Nürnberg, so flogen viele Flugzeuge über unseren Köpfen, die meisten irgendwie kurz vor Mitternacht. Eine davon hatte komischerweise Airberlin-Lackierung. Ich meinte gehört zu haben, die fliegen nicht mehr. 8) Zufälligerweise bin ich am Tag zuvor selbst über diesen Berg drübergeflogen, wissend, dass ich am Tag danach dort sein werde. Vor Mondaufgang war Sonnenuntergang. Was will man mehr? Naja, jetzt haben nur noch Polarlichter und eine Supernova gefehlt.
Eine Sonnenfinsternis ist zum Zeitpunkt einer Mondfinsternis physikalisch nicht möglich.  :)   (Spruch des Tages?  ;))


Ich lade mir jetzt noch die Bilder auf den Rechner. Aber ich glaube hier werde ich sie erst morgen hinzufügen, wenn man sich die Uhrzeit bei meinem Post anguckt.  8)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: T.D.K. am 28. Juli 2018, 02:51:47
Einfach nur genial,
ich hatte im Osten von Berlin kurz vorher noch ein kleines Gewitter, aber Pünktlich zu Beginn klarte es wieder auf  :)
Habe fast 3000 Bilder fotografiert in JPG&RAW, erst mal schauen obs was geworden ist und ob die zu ner kurzen Timelapse zusammenstellen kann.
Zu Krönung gabs noch einen langen ISS-Überflug mit 77° höhe dazu.  :)

Die Monfinsternis mit Mars am Dämeritzsee
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064360.jpg)
groß (https://www.pic-upload.de/view-35697157/MoFi2018IMG_9725.jpg.html)

Die Schußphase, wo er schon nicht mehr rot war.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064361.jpg)

Ein herrlicher Abend!
Grüße
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Pirx am 28. Juli 2018, 10:22:33
Guten Morgen!

Wir suchten uns einen Standort außerhalb von Regensburg an einer abgemähten Wiese. Isomatten, Picknickdecken und Verpflegung hatten wir dabei.

Wetterleuchten gabs, Dunst und Wolken auf der Horizontlinie behinderten die Sicht, aber letztlich kam der dann schon beschattete rötlich leuchtende Mond an erwarteter Position über der Landschaft durch und über die Wolken.

Insbesondere der weitere Verlauf der Finsternis war gut zu beobachten. Außerdem gab es reichlich Sternschnuppen zu sehen, und eine Anzahl Raumfahrzeuge, die den Himmel querten, darunter auch ein ganz besonders hell leuchtendes ...

Ein paar Bilder von gestern:


Gruß   Pirx
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 28. Juli 2018, 11:12:10
So wie versprochen, sind hier meine Bilder.

Der total verfinsterte Mond konnte sich langsam gegen die Dunstschicht durchsetzen. (Bild im Nachtmodus der Digitalkamera)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064334.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064335.jpg)

Der Blutmond dominiert den Himmel. (Hier normaler Modus)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064336.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064337.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064338.jpg)

Der Mars gesellt sich hinzu
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064339.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064340.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064341.jpg)

Das rötlichste Päarchen auf der Welt:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064342.jpg)

Die Totalität endet.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064343.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064344.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064345.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064346.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064347.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064348.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064349.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064350.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064351.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064352.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064353.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064354.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064355.jpg)

Der Vollmond ist wieder da.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064356.jpg)



Paar Bonusbilder noch:
Zum Aufwärmen, der Sonnenuntergang
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064357.jpg)

Flugzeugtransit
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064358.jpg)

ISS-Transit
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064359.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Woodnock am 28. Juli 2018, 12:02:13
Gestern in Leipzig - eine Collage

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064333.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: netpac am 28. Juli 2018, 12:29:00
hier noch ein Bild, das gegen Ende der Mondfinsternis entstanden ist und wo man den Mond gleich zwei Mal sehen kann oder Planet-X ;-)
Das Bild wurde von mir nicht bearbeitet - der zweite untere Mond scheint durch eine Reflexion im Objektiv entstanden zu sein.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064332.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Micha am 28. Juli 2018, 14:04:32
Eine sehr schöne Collage ! War gestern abend auch meine Beobachtungs-Richtung bis Mitternacht. Sehe ich am Völkerschlachtsdenkmal - hervorragend in der Aufnahme integriert.  Hatte aber leider keine "großartige" Aufnahmetechnik dabei um solche Bilder zu machen. Unvergesslicher Spät - Abend ! Viele Grüße von Micha. 
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Duncan Idaho am 28. Juli 2018, 14:50:30
@Raffi ... TOP  :o

Ich hab gestern Ameisen auf dem Mond entdeckt.  ;)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064331.jpg)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Captain-S am 28. Juli 2018, 15:28:26
Habt ihr Hexen oder Werwölfe gesehen?
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Nitro am 28. Juli 2018, 15:54:48
Habt ihr Hexen oder Werwölfe gesehen?

Bitte was?! Sind wir jetzt im Fantasy-Forum?  ::)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Prodatron am 28. Juli 2018, 17:02:53
Danke für's Posten der super Bilder!!
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Hugo am 28. Juli 2018, 19:17:34
Auch ich habe den Mond Fotografiert. Leider musste ich einen sehr negativen Effekt an meiner Digicam erleben. Sie kann zwar ISO 6400, aber nur bis zu einer Belichtungszeit von 0,5 Sekunden. Im Manuellen Modus war es mir nicht möglich, den Mond zu Fotografieren.
Im Szenenmodus "Nachtlandschaft" wird mit 4 Sekunden belichtet, die Fotos hier waren durchgehend besser als die im Manuellen Modus. Sehr schade.

Helligkeit, Kontrast und Farbton wurden am PC nachbearbeitet.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064329.jpg)
https://www.dropbox.com/s/fk1vmk78gf6w4hn/RotMond.jpg?dl=0 (https://www.dropbox.com/s/fk1vmk78gf6w4hn/RotMond.jpg?dl=0)

Auch der Mars wollte mit auf ein Foto:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064330.JPG)
https://www.dropbox.com/s/enn2xmqn5t4u15u/Mond%20mit%20Mars.JPG?dl=0 (https://www.dropbox.com/s/enn2xmqn5t4u15u/Mond%20mit%20Mars.JPG?dl=0)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: MpunktApunkt am 29. Juli 2018, 11:06:40
Hallo,

ich habe die Mondfinsternis von St. Augustin am Flughafen Hangelar beobachtet und fotografiert. Es war ein sehr schöner milder Abend mit relativ klarer Sicht. Beim Aufbauen der Kamera konnte ich Alexander Gerst zuwinken. ;)

Meine Nahaufnahmen von Mond und Mond+Mars sehen aus wie alle hier, deshalb poste ich sie mal nicht. Allerdings habe ich ein paar Fotos gemacht, bei denen ich meine Kamera (Sony SLS Alpha 58) in die 2 Sekunden Belichtungszeit "reinblitzen" lies. Dadurch wird der Vordergrund schön aufgehellt.

Mond und Mars mit Laub und Distel:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064327.JPG)

Auf die selbe Art ist auch noch eine 75 mm "Weitwinkelaufnahme" mit 2,5 Sekunden Belichtungszeit entstanden, auf denen auch etwas Landschaft zu erahnen ist.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064328.JPG)

Viele Grüße

Mario
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 29. Juli 2018, 12:19:18
Sehr schön, Mario!  :D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: -eumel- am 29. Juli 2018, 13:35:23
Etwas Stadtumgebung eingebunden:















-eumelfotos-
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: MpunktApunkt am 29. Juli 2018, 13:44:24
Hallo,

die Stadt hatte ich bei der letzten Mondfinsternis 2015. Da bin ich morgens um 5 nach Köln gefahren und habe den Dom von den RTL Studios aus mit Blutmond fotografiert.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064326.JPG)
Mondfinsternis 2015
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 19. August 2018, 17:34:40
Auch wenns ein bisschen her ist, möchte ich noch ein letztes Fazit ziehen.

@Raffi ... TOP  :o

Dankeschön.  :)

Aber auch dein Bild mit den Ameisen ist gut. Ich möchte mich bei allen für die guten Bilder bedanken. Da das Wetter diesmal an vielen Orten mitgespielt hat, kann sich das Forum an vielen Klasse Bildern erfreuen. Auch der Astronomiepart wurde kurzzeitig wiederbelebt. Vorallem möchte ich mich bei -eumel- für die Bilder bedanken, der uns noch auf eine kleine Stadtführung mitgenommen hat. So sieht man, dass sich nachts ein Spaziergang durch die Hauptstadt lohnt und nicht nur in der Weihnachtszeit, wo noch die ganzen Weihnachtsbeleuchtungen da sind, die Christbäume und die ganzen Weihnachtsmärkte mit ihren Glühweinständen.  :) Ein bisschen Berlin Tag und Nacht halt, auch wenn ich es mir nicht angucke.  8)

Die nächste Mondfinsternis ist übrigens bald, nämlich am frühen Morgen des 21. Januar 2019. Bis dahin wird wohl dieser Thread ruhen.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Murava am 20. August 2018, 12:26:50
 :o Tolle Fotos, Leute!
Ich selbst habe leider nicht fotografieren können, habe die Mondfinsterniss aber beobachtet.
Ich war schon immer von dieser Art Himmelschauspiel faszinierft, habe mir sogar eine Handyhülle mit den Mondfinsternissphasen über CEWE gestaltet (https://www.cewe-fotoservice.de/handyhuellen.html).
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064714.png) (https://www.dreamies.de)
Dieser Sommer war ja reich auf Finsternisse. Und, überraschenderweise, habe ich mich auch sehr gut in dem Finsterniss-Korridor gefühlt.
Was ich euch ebenfalls wünsche auch ausserhalb der Finsternisse.  ;)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 11. Januar 2019, 23:35:07
Totale Mondfinstenis am 21. Januar 2019

Die nächste Mondfinsternis ist übrigens bald, nämlich am frühen Morgen des 21. Januar 2019. Bis dahin wird wohl dieser Thread ruhen.

Ja und es ist bald wieder soweit. Am frühen Morgen des 21. Januar findet wieder eine totale Mondfinsternis statt. Zeit den Thread wieder zu beleben. Schade, dass es am Montag morgen ist und nicht einen Tag früher. Dennoch ist gerade die Totalität zeitlich so günstig gelegen, dass man sie kurz vor dem Weg in die Arbeit oder auf dem Weg zur Arbeit sehen kann.  :) Wenn man aber die gesamte MoFi beobachten will, dann muss man schon die Nacht ein bisschen totschlagen.

Hier nun der Zeitplan der Mondfinsternis, die Zeiten sind in MEZ:

Beginn der partiellen Phase: 4.33 Uhr
Beginn der Totalität: 5.40 Uhr
Maximum: 6.12 Uhr
Ende der Totalität: 6.43 Uhr
Ende der partiellen Phase: 7.51 Uhr

Die Totalität ist mit etwa einer Stunde schon lang. Den Eintritt in den Halbschatten habe ich nicht aufgelistet, der findet etwa eine Stunde vor Beginn der partiellen Phase statt, genauso wie der Austritt eine Stunde nach Ende der partiellen Phase stattfindet. Da wird der Mond aber schon untergegangen sein. Was die Höhe über den Horizont gegen Ende der MoFi angeht, dann hat der Nordwesten die besten Karten. Dort geht der Mond am spätesten unter. Der Südosten hat hingegen die schlechteste Karten. In vielen Teilen Österreichs geht der Mond vor Ende der partiellen Phase unter. Aber das Wetter wird sowieso die Karten neu mischen. Bei der letzten MoFi hatten wir eine Phase langer Trockenheit. Jetzt aber ist es seit Wochen trüb und bewölkt. Vielleicht gibts den großen Wetterumschwung kurz vor der Finsternis zu klarerem Wetter. Schaun mer mal.  8)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 20. Januar 2019, 11:27:52
Habs vergessen zu erwähnen. Mehr Infos zu dieser MoFi findet ihr hier:
https://eclipse.astronomie.info/2019-01-21/ (https://eclipse.astronomie.info/2019-01-21/)

In weniger als 24h ist es soweit. Für mich ist es neu, dass ich irgendwie diese MoFi mit dem Berufsalltag vereinen muss. Da muss ich glaub ich auch auf den Beginn der partiellen Phase verzichten. Aber die Totalität lass ich mir nicht entgehen. :) So schleucht sid die Zeiten auch nicht. Schade, dass die MoFi nicht 24h früher stattfindet zwischen Samstag und Sonntag.

Die trüben Wochen zumindest scheinen vorbei zu sein.  :) Es sieht so aus, als ob das Wetter tatsächlich mitspielen könnte.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: rok am 20. Januar 2019, 17:07:25
Moin Raffi, danke für den nochmaligen Hinweis. Es soll auch Leute geben, denen dieser "Termin" perfekt passt, zumal das Wetter bei mir anscheinend mitspielt. Ich werde jedenfalls morgen früh, wenn mein Dienst endet, ein warmes alkoholhaltiges Getränk in mich hineinschütten, die Mondfinsternis in Ruhe anschauen und dann ins Bett gehen.

Ansonsten einen möglichst stressfreien Wochenanfang,
Robert
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 20. Januar 2019, 21:40:06
Ich wünsche euch allen viel Erfolg bei der Beobachtung der Mondfinsternis. Vor allem gutes Wetter und klare Sicht auf den Blutmond. :) Zieht euch warm an. Diejenigen, bei denen Schnee liegt, können sich auf eine wunderschöne Vollmondnacht freuen. Macht gute Bilder. Es ist auch eine Chance, dass der Astronomiebereich in diesem Forum ein bisschen wiederbelebt wird, schließlich ist die Astronomie deutlich im Schatten der Raumfahrt in diesem Forum.


Bei mir hats gerade zugezogen. Nicht ganz das, was sie vorhergesagt haben. Jetzt hab ich auf die aktuelle Wettervorhersage geguckt, man sagt zwar voraus, dass es aufklart. Aber vor sechs Uhr soll es wieder anfangen zuzuziehen. Schaun mer mal.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 21. Januar 2019, 04:30:57
So bin wach geworden. Gutes Wetter über Nürnberg.  :) Nur ein bisschen dunstig. Gleich geht es los. Diesmal beobachte ich die MoFi vom Garten aus.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 21. Januar 2019, 05:10:02
Inzwischen ist der Mond deutlich in den Kernschatten eingetaucht. Hin und wieder ziehen paar Schleierwolken drüber. Ich hoffe die werden während der Totalität nicht stören.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Duncan Idaho am 21. Januar 2019, 06:27:33
Bei uns im Süden geschlossene Wolkendecke.  >:( :(

Muss ich mich halt eines Live Streams bedienen.
https://www.youtube.com/watch?v=bXF1St38UWY (https://www.youtube.com/watch?v=bXF1St38UWY)

John hat sich das natürlich auch nicht entgehen lassen.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066696.jpg)
https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1087214747760631808 (https://twitter.com/johnkrausphotos/status/1087214747760631808)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 21. Januar 2019, 06:34:29
Die Totalität ist fast rum. In der Zwischenzeit hab ich gefrühstückt. Auch habe ich die Scheiben gekratzt und gleichzeitig MoFi beobachtet.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 21. Januar 2019, 07:42:01
Ich beobachte immer noch. Aber seit einer Stunde bin ich an einem neuen Plätzchen paar Häuser weiter, wo man den Mond sieht. Dort stehe ich jetzt bei -8°C rum. :-X Aber in Kürze fahre ich los in die Arbeit.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Duncan Idaho am 21. Januar 2019, 08:34:57
@Raffi, komm gut in die Arbeit. Bei uns hat es wieder ein wenig geschneit.

Das geniale an Mondfinsternissen ist ja eigentlich nicht der "Blut Mond".

Erst wenn man mal den Erdschatten beim eintauchen beobachtet kann, kann man erst einmal erkennen wie groß der Radius der Erde in Relation zum Mond ist.  8)

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: spacesnoopy am 21. Januar 2019, 12:22:22
Hier in Aachen wunderbar klar bei eiskalten -5 Grad.

Leider ohne Tele, dafür ein Komposit aus 5 unterschiedlich belichteten Aufnahmen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066694.2)

und noch mal "solo"

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066695.2)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 21. Januar 2019, 20:33:46
Klasse Bilder, spacesnoopy. Ansonsten ist hier in diesem Thread nicht so viel los. Bei der totalen Sonnenfinsternis in den USA war mehr los, obwohl sie mehrere Tausend Kilometer weiter im Westen stattfand. Gut, aber back to topic.

Also diese MoFi war ein voller Erfolg für mich. Erstaunlich was für eine Glückssträhne ich habe. In diesem Jahrzehnt hatte ich nur bei einem astronomischen Ereignis Pech, und zwar ausgerechnet beim Venustransit 2012, den letzten zu meinen Lebzeiten. Ansonsten hat alles in diesem Jahrzehnt wettertechnisch funktioniert. :)

Ich bin knapp vor Beginn der MoFi aufgestanden. Habs gerade so zu Beginn der partiellen Phase in den Garten geschafft. So konnte ich die Finsternis von Beginn an beobachten. Paar Schleierwolken waren am Himmel, die aber den zu diesem Zeitpunkt hellen Mond nichts anhaben konnten. Danach näherte sich eine Wolkenfront aus dem Osten, die sich aber aufgelöst hat, ehe sie den Mond erreicht hat. Zu Beginn der Totalität kam die nächste Front, die den Mond zunächst unsichtbar machte. Nach 5-10 Minuten hat sich auch diese aufgelöst und man hatte einen schönen Blick auf den Blutmond. Zu Beginn der Totalität gab es auch einen Flugzeugtransit, mitten durch den Mond durch. 8) Die Maschine befand sich im Landeanflug auf Frankfurt (Main). Die flog in diese Richtung und hatte nicht mehr Reiseflughöhe. Die erste Hälfte der Finsternis konnte ich gut vom Garten aus beobachten.  :) Immer wieder habe ich mich kurz zu Hause aufgewärmt. In der Zwischenzeit habe ich gefrühstückt und die Scheiben gekratzt.

Als sich die Totalität dem Ende neigte, stand der Mond immer tiefer und würde sich in Kürze hinter den Nachbarshäusern verstecken. So nahm ich die Kamera und ging an das Ende der Straße, wo ich ein Plätzchen fand, wo ich die MoFi weiter beobachten konnte. Das blöde war, dass die Straßenlaternen blendeten und v.a. beim Bilder machen störten, der Mond stand jetzt auch schon tief. Dafür konnte man dort sehr tief blicken und ich habe den Mond bis 7.45 Uhr sehen können. Auch hat es sich nicht gelohnt extra nach Hause zu gehen, so war ich über eine Stunde lang der klirrenden Kälte ausgesetzt.  :-X Bis auf die allerletzten Minütchen habe ich die MoFi bis zum Ende gesehen. Gegenüber stand das hübsche Päarchen Venus und Jupiter am Himmel. Der Wetterbericht sagte für den Beginn der Finsternis einen klaren Himmel voraus und im Laufe der Finsternis sollte es immer mehr zuziehen. Aber es war anders: Zu Beginn waren paar Wolken da, später war es komplett klar.

Und die erwähnten -8°C waren noch noch nix. Das zeigte das Außenthermometer zu Hause. Als ich nach Finsternisende zur Arbeit losfuhr, zeigte das Thermometer im Auto -9,1°C an, ehe ich volle Pulle die Heizung anmachte. 8)

Aus beruflichen Gründen komme ich heute noch nicht zum Bilderupload. Im Lauf der Woche hoffentlich.

Die nächste Mondfinsternis findet am Abend des 16. Juli 2019 statt. Das Ende ist am 17. Juli 2019. Es wird eine partielle Mondfinsternis mit über 60% Bedeckung sein. Eine totale MoFi wird zwar 2023 stattfinden, aber paar Minuten nach Beginn der Totalität wird der Mond untergehen, je nach Standort, wo man sich befindet. Erst zu Silvester 2028 können wir eine totale Mondfinsternis in voller Länge beobachten.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: R2-D2 am 21. Januar 2019, 20:54:00
Klasse Bilder, spacesnoopy. Ansonsten ist hier in diesem Thread nicht so viel los. Bei der totalen Sonnenfinsternis in den USA war mehr los, obwohl sie mehrere Tausend Kilometer weiter im Westen stattfand. Gut, aber back to topic.
[..]
Hätte ja gerne etwas beigetragen, bei mir war der Himmel aber leider komplett bedeckt...
Und dass die nächste totale MoFi bei uns jetzt noch so lange hin ist, hätte ich nicht gedacht.

Auch von mir Danke für die Bilder, spacesnoopy.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: fl67 am 22. Januar 2019, 09:48:13
Endlich mal Zeit zum Entspannen:  Heute Nacht ganz normaler Mond ohne jeden Schnickschnack! (https://www.der-postillon.com/2019/01/mega-normalo-mond.html)

 ;D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Duncan Idaho am 23. Januar 2019, 19:55:38
Es gab einen Meteoriteneinschlag während der MOFI.  :o
Zitat
Looking back at our footage of the #TotalLunarEclipse on 21 January, our astronomers spotted two bright flashes on the Moon - meteoroid impacts - separated by just over two minutes (and thousands of miles!) Hey, @LRO_NASA
, time to look for new craters!
https://twitter.com/ROGAstronomers/status/1088064725622099971 (https://twitter.com/ROGAstronomers/status/1088064725622099971)

(https://pbs.twimg.com/media/Dxm_SQtUUAA_wf3?format=jpg&name=medium)
https://twitter.com/BadAstronomer/status/1088111110673260545 (https://twitter.com/BadAstronomer/status/1088111110673260545)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 24. Januar 2019, 22:38:49
Bevor der Thread wieder einschläft habe ich Bilder versprochen, die ich mit euch teilen möchte.

Kurz nach Beginn der MoFi:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066778.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066779.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066780.jpg)

Die Totalität nähert sich allmählich
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066781.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066782.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066783.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066784.jpg)

Die Totalität hat begonnen:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066785.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066786.jpg)

Der Mond will sich hinter das Nachbarshaus verstecken:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066787.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066788.jpg)

Ab hier wechsel ich meinen Beobachtungsplatz. Von meinem Garten aus konnte ich die MoFi nicht mehr beobachten, da der Blutmond sich hinter das erwähnte Haus versteckte. Ich ging ans Ende der Straße. Dort hat die Straßenlaterne das Bild negativ beeinflusst.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066789.jpg)

Durch Zurückschalten in den Nachtmodus meiner Kamera nach der Totalität konnte ich dieses Problem lösen. Nebenbei war die Totalität zu Ende.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066790.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066791.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066792.jpg)

Der Mond wird immer größer und die Dämmerung setzt allmählich ein. Eigentlich beginnt die Dämmerung schon früher, aber der Nachtmodus meiner Kamera verfälscht das Bild. Der Nachtmodus macht die Umgebung dunkler und erst ab jetzt macht sich das in diesem Bild bemerkbar.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066793.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066794.jpg)

Es wird noch heller und langsam fangen auch hier die Häuser an zu stören.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066795.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066796.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066797.jpg)

Ca. 5-10 Minuten bis zum Ende der MoFi bleiben noch. Die Straßenlaterne da hinten ist ausgegangen. Das letzte Bild von mir. Jetzt bedeckt der Baum den Mond.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066777.jpg)


Also die -9,1°C Außentemperatur war nichts für Winterhasser (zumindest wenn man die Finsternis draußen beobachtet). Aber da ich sowohl Winter als auch Kälte mag, hat es mir Spaß gemacht da draußen eine Stunde ununterbrochen rumzustehen  :), auch wenn ich am Ende meine Zehen nicht mehr spüren konnte. War aber besser als die Hitze letzten Sommer.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: MpunktApunkt am 25. Januar 2019, 07:19:00
Hallo,

danke für die tollen Bilder. Mich interessiert natürlich welche Kamera du benutzt hast. :)

Viele begeisterte Grüße

Mario
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: HausD am 25. Januar 2019, 08:25:41
Hallo Raffi,
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066777.jpg)
...Also das war nichts für Winterhasser. ...
Aber was fürs Auge!!!   Gruß, HausD
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 13. Juli 2019, 19:13:47
Partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019

Zeit den Thread wiederzubeleben. Am Ende des 16. Juli 2019, genau zum 50-sten Jubiläum des Starts von Apollo 11, findet eine partielle Mondfinsternis statt. Zum Maximum wird der Mond immerhin zu 66% im Kernschatten sein.  :) Und auch die Uhrzeit ist einigermaßen günstig. Früher kann die MoFi nicht stattfinden, da ist der Mond noch nicht aufgegangen.

Hier die einzelnen Zeiten:
Beginn der partiellen Phase: 22.01 Uhr
Maximum: 23.31 Uhr
Ende der partiellen Phase: 1.00 Uhr

Hier auch eine Übersichtsgraphik:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069173.jpg)
Quelle: Calsky

Die MoFi beginnt ziemlich kurz nach Mondaufgang. Der Mond wird da noch tief stehen. Die besten Karten was die Höhe über Horizont angeht, hat Bayern (v.a. Niederbayern). Wenn man den deutschen Sprachraum dazunimmt (und wir haben hier User aus Österreich  :) ), dann Österreich, gerade die östlichen Landesteile. Dort geht der Mond am frühesten auf. Die schlechtesten Karten hat Niedersachsen. Gerade so weit im Nordwesten geht der Mond am spätesten auf und wird sehr tief stehen.
Aber das Wetter wird die Karten neu mischen. Gerade nach dem turbulenten Wochenende soll es nächste Woche schöner werden.

Als ob die MoFi noch nicht genug wäre, wird es die ganze Nacht über ISS-Transits (insg. vier) geben. Davon zwei während der MoFi. Nämlich einmal im 23.09 Uhr und einmal um 0.46 Uhr.

Da ich inzwischen im Berufsleben bin, kann ich die Nächte nicht mehr so totschlagen und werde die Finsternis nicht in voller Länge beobachten.

Mehr Infos zur MoFi findet man hier:
https://news.astronomie.info/sky201907/thema.html (https://news.astronomie.info/sky201907/thema.html)

Wir haben aber auch schon einen Portalartikel:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/13072019091227.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/13072019091227.shtml)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Blondi am 13. Juli 2019, 19:30:21
Partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019

Zeit den Thread wiederzubeleben. Am Ende des 16. Juli 2016, genau zum 50-sten Jubiläum des Starts von Apollo 11, findet eine partielle Mondfinsternis statt. Zum Maximum wird der Mond immerhin zu 66% im Kernschatten sein.  :) Und auch die Uhrzeit ist einigermaßen günstig. Früher kann die MoFi nicht stattfinden, da ist der Mond noch nicht aufgegangen.

Du meinst wohl wie in Beitrags Titel 16. Juli 2019 ...

lg
Werner
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 15. Juli 2019, 23:35:45
War bis heute noch am Überlegen, wo ich die MoFi beobachten werde, da zu Beginn der Mond tief stehen wird. Ich habe mir den Park in meiner Nachbarschaft ausgesucht. An den Berg, wo ich schon die Finsternisse letztes Jahr, 2017 und 2011 beobachtet habe, habe ich auch gedacht. Wenn ihr wissen wollt, welcher Berg, dann könnt ihr die Beiträge zu den entsprechenden Finsternissen zurückblättern, die Bilder wiederholen sich.  :) Dieser Berg hat mich zwar noch nicht enttäuscht, dort kann man den Mond schon kurz nach Aufgang sehen. Da aber diesmal der Mond bei mir 5° hoch stehen wird, wenn die Finsternis beginnt, werde ich sie vom Park beobachten. Zu diesem Berg muss man ein bisschen fahren und dann noch hochlaufen. Ich will schließlich nicht zu spät ins Bett.  8) Zum Park habe ich paar Minuten von zu Hause.

Während ich den Beitrag hier schreibe, sitze ich am Fenster und sehe den nahezu vollen Mond über dem Nachbarshaus hell erleuchten und das 24h vor dem Maximum der Finsternis und fast 50 Jahre nach der ersten bemannten Mondlandung.  :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juli 2019, 21:20:53
Gutes Wetter über Nürnberg. Klarer Himmel. Letztes Wochenende hats noch ganz anders angeschaut. Ich mache mich langsam bereit für die Beobachtung.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg bei der Beobachtung der MoFi. Möge jeder einen guten Blick auf den Mond haben und keine Wolken. Macht gute Bilder, ich freue mich auf jedes Foto.  :) Und denkt daran, dass vor exakt 50 Jahren um dieser Zeit drei Menschen auf dem Weg zum Mond waren um Geschichte zu schreiben.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juli 2019, 21:56:55
Dafür dass in paar Minuten die MoFi anfängt ist es ganz schön still hier im Thread.

Ich jedenfalls bin an meinem Beobachtungsplätzchen angekommen und habe meine Kamera auf den Mond ausgerichtet. Der ist groß und steht bereits über den Bäumen. Noch ist er ganz.  :)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juli 2019, 22:06:21
Es hat begonnen. Eine Delle im Vollmond ist erkennbar.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: MpunktApunkt am 16. Juli 2019, 22:08:59
Dafür dass in paar Minuten die MoFi anfängt ist es ganz schön still hier im Thread.

Ich jedenfalls bin an meinem Beobachtungsplätzchen angekommen und habe meine Kamera auf den Mond ausgerichtet. Der ist groß und steht bereits über den Bäumen. Noch ist er ganz.  :)

Hallo,

ich bereite mich gerade noch am PC vor. Um 23:07 Uhr fliegt die ISS hier im Rheinland ganz nah an Jupiter vorbei. Da wollte ich vorher schauen wo ich am besten nach Süden schauen kann und welche Einstellungen ich bei den letzten ISS und Jupiterfotos an meiner Kamera hatte.

Momentan macht der Himmel einen ganz brauchbaren Eindruck, allerdings ist es noch viel zu hell hier im Westen. Ich werde mich wahrscheinlich in einer halben Stunde aufs Rad schwingen und an meine Beobachtungs- und Fotostelle fahren.

Gruß

Mario
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juli 2019, 22:12:33

Momentan macht der Himmel einen ganz brauchbaren Eindruck, allerdings ist es noch viel zu hell hier im Westen. Ich werde mich wahrscheinlich in einer halben Stunde aufs Rad schwingen und an meine Beobachtungs- und Fotostelle fahren.

Gruß

Mario

Bei mir ist es schon fast ganz dunkel. Im Westen noch paar Reste vom Tageslicht.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: MpunktApunkt am 16. Juli 2019, 22:22:47
Hallo

bei der Aussicht bei Köln überlege ich es mir aber nochmal. :'(

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069172.jpg)
Quelle: @DLR_next auf Twitter

Gruß

Mario
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: F-D-R am 16. Juli 2019, 23:06:06
Ich habe gerade etwas mit meiner Kamera herum experimentiert....
https://twitter.com/FDR81324382/status/1151235200157999105 (https://twitter.com/FDR81324382/status/1151235200157999105)

 :D
Grüße nördlich von Berlin.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: bluemchen am 16. Juli 2019, 23:20:30
Super F-D-R,
Sputnik überträgt auch live aus Berlin https://de.sputniknews.com/panorama/20190716325451444-partielle-mondfinsternis-in-berlin/ (https://de.sputniknews.com/panorama/20190716325451444-partielle-mondfinsternis-in-berlin/)

Dann kuck mer mal weiter - Die ISS kommt auch noch dazu! 23:10 ist vorbei, 0:46 Uhr der nächste Umlauf https://heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=25544&lat=52.52&lng=13.405&loc=Berlin&alt=36&tz=CET (https://heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=25544&lat=52.52&lng=13.405&loc=Berlin&alt=36&tz=CET)
Grüße
R.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 16. Juli 2019, 23:22:00
Wir stehen jetzt kurz vor dem Maximum der Finsternis. Der Mond ist zu einer schmalen Sichel zusammengeschrumpft. Allerdings erschwert eine Dunstschicht das Fotographieren. Normalerweise sollte man jetzt die im Schatten liegende Seite rötlich schimmern sehen. Wegen der Dunstschicht wird man das aber nicht sehen können. Dafür war der ISS Transit vor ein paar Minuten sehr spektakulär.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: GZ-Q2 am 16. Juli 2019, 23:39:24
Ich hab in Manching einen tollen Blick auf den Mond aber leider keine brauchbare Kamera.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 17. Juli 2019, 00:31:48
Jetzt gehe ich ins Bett. Der Mond ist immer noch gut zu sehen, wenn auch der Dunst immer noch da ist. Jetzt ist immer weniger vom Mond im Schatten.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: MpunktApunkt am 17. Juli 2019, 18:32:38
Hallo,

ich war gestern ab 22:55 Uhr draußen und habe fast eine Stunde sowohl einen schönen ISS Vorbeiflug am Jupiter als auch die Mondfinsternis beobachten können.

Das Fotografieren verlief allerdings überhaupt nicht wie geplant. Da ich vergessen hatte die Sony Bildstabilisierung abzuschalten, wurden sämtliche Langzeitbelichtungen vom Stativ aus total verwackelt. Der Jupiter war eine Strichspur, die fast so lang war, wie 2 Sekunden ISS belichtet. >:( Ich bin bei jedem Bild fast verzweifelt, weil ich es mir nicht erklären konnte. Als beim Fotografieren der Mondfinsternis dann sogar der Horizont verwackelt war, ist es mir plötzlich eingefallen, dass man die Bildstabilisierung auf dem Stativ abstellen muss. ::)

Die Bilder nach dem Abstellen von Steady Shot waren auch sofort unverwackelt. Allerdings hat mir gerade beim Durchsehen der Bilder keines gefallen. Der Mond sah auf den Nahaufnahmen wie ein normaler Halbmond aus und auf den Panoramabildern kam die Sichelform überhaupt nicht heraus, da der Mond überbelichtet war. :(

Somit hatte ich einen lauen optisch beobachtenden Sommerabend allerdings leider ohne Bilder für mich und euch.

Viele Grüße

Mario
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Duncan Idaho am 18. Juli 2019, 02:40:52
Meine Frau und ich haben es diesmal auch gut beobachten können.
Sie fragte, so groß ist die Erde in Relation (Die Kontur des Schattens) zum Mond?
Meine Antwort: Jo, wir leben auf keiner Scheibe.  ;)

Am schönsten ist so eine partielle Bedeckung am Horizont.
Da kommt das ganze noch gewaltiger.

Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 18. Juli 2019, 22:42:56
Also kurz zu meinem Erlebnis. Ich habe die MoFi von Anfang bis ca. 0.30 Uhr beobachtet. Die ersten 40 min habe ich von einem Park in meiner Nachbarschaft beobachtet, da der Mond zu dem Zeitpunkt zu tief stand für eine Beobachtung von meinem Garten aus. Danach bin ich aber doch nach Hause gegangen und habe die Finsternis vom Garten weiter beobachtet.  :) Um ca. 22.30 Uhr sind paar Schleierwolken drübergezogen, die Finsternis war aber beobachtbar. Ab 23 Uhr bildete sich eine Dunstschicht, die das Fotographieren erschwerte. Während vom bloßen Auge der Mond ganz klar zu sehen war und die Dunstschicht schwach war, war es auf den Bildern umgekehrt. Da kann man den Mond kaum erkennen und die Dunstschicht strahlt deutlich. Es ist so als ob der Mond einen Heiligenschein hätte.   8)
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 21. Juli 2019, 23:23:42
Bevor der Thread wieder ruht, gebe ich mal schnell meinen Senf dazu, also Bilder.

Kurz vor der Finsternis:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069164.jpg)

Die Delle ist da:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069165.jpg)

Im Laufe der Finsternis mischen paar Schleierwolken mit:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069166.jpg)


(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069167.jpg)

Und hier ist der beschriebene Heiligenschein um den Mond herum, also die Dustschicht, die das Fotographieren ein bisschen schwer gemacht hat.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069168.jpg)

Das Maximum der Finsternis.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069169.jpg)

Nach dem Maximum. Besser wurde es nicht mehr:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069170.jpg)

Einen interessanten Begleiter hatte ich in den ersten Minuten. Es waren zwar keine anderen Leute da, dafür hat sich eine Katze zu mir gesellt. Immer wieder hat sie sich an meinen Beinen und an den Beinen des Kamerastativs gerieben. Ich musste das Stativ immer wieder festhalten, damit sie es nicht umwirft  :) .
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up069171.jpg)

Jetzt wird der Thread einige Zeit ruhen. Erst am 16. Mai 2022 gibt es wieder eine totale Mondfinsternis, bei der aber der Mond kurz nach Beginn der Totalität untergeht.
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Pham am 22. Juli 2019, 09:56:42
Astrocat  ;D
Titel: Re: Mondfinsternis
Beitrag von: Raffi am 22. Juli 2019, 23:06:22
Astrocat  ;D

Oder spacecat  :) . Einen User mit so einem Namen haben wir doch im Forum, nicht wahr, spacecat  8) .