Raumcon

Raumfahrt => Bemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: spacer am 19. Juni 2010, 14:30:06

Titel: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 19. Juni 2010, 14:30:06
Ich denke, es wird langsam Zeit für einen Thread zum 2. Start der Falcon 9, dem ersten Testflug der Dragon-Kapsel.
Sowohl die erste als auch die zweite Stufe befinden sich bereits auf dem SpaceX-Testgelände in McGregor, Texas. Sie haben schon im April / Mai Strukturtests bestanden.
Auch die Triebwerke sollten sich mittlerweile in McGegor befinden, wo sie nach Integration mit den Stufen als komplette Stufen getestet werden. Alle Triebwerke wurden zuvor bereits einzeln in McGregor getestet.
Auch die Draco-Triebwerke der Dragon wurden in Texas getestet, sie befinden sich jetzt wieder im SpaceX-Hauptquertier in Hawthorne, Kalifornien, und werden in die Kapsel integriert.

Der Start der COTS-1 Mission ist derzeit für den 18. August geplant.
Nachdem die Falcon 9 sie im Orbit ausgesetzt hat, wird die Dragon einige Manöver durchführen und dann nach 5 Stunden zurückkehren, wiedereintreten und schließlich an Fallschirmen im Pazifischen Ozean niedergehen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GlassMoon am 19. Juni 2010, 16:35:42
Hier schon mal ein Paar nicht ganz aktuelle Bilder von der Hardware für Flight 2:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008714.jpg) (http://img121.imageshack.us/i/201005062ndstagetank.jpg/)
Die Tankstruktur der zweiten Stufe (oben, weiss) auf der Interstage
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008715.jpg) (http://img541.imageshack.us/i/20100506interstage.jpg/)
Blick "in" die Interstage.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008716.jpg) (http://img683.imageshack.us/i/20100506merlinfloor.jpg/)
Hier werden die 9 Merlin 1C-Triebwerke der ersten Stufe in ihr Schubgerüst integriert
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008717.jpg) (http://img163.imageshack.us/i/20100506mvac.jpg/)
Das "Vakuum"-Merlin 1C für die zweite Stufe (noch ohne Düse)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008718.jpg) (http://img408.imageshack.us/i/20100506nozzle.jpg/)
Die verlängerte Düse, die für den Betrieb des Merlin 1C im Vakuum optimiert ist (passiv gekühlt).
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up008719.jpg) (http://img709.imageshack.us/i/20100506flightdracos.jpg/)
Die 18 Draco-Lageregelungstriebwerke, die die Dragon-Kapsel im Orbit steuern und antreiben sollen.
(anklicken zum Vergrößern, Quelle: SpaceX (http://www.spacex.com/updates.php))
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Youronas am 01. Juli 2010, 22:14:04
http://www.youtube.com/watch?v=OW_A4ua7p8M

Ein Video vom Triebwerkstest aller 9 Merlins am 27.6 in Texas.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 17. Juli 2010, 17:41:46
Sechs Wochen nach dem ersten Start sind nun Teile der der zweiten Falcon 9 am Cape eingetroffen. Die erste Stufe erreichte per Schwertransport am Donnerstag Cape Caneveral und wurde in den Rocket Assembly Hangar am Launch Pad 40 gebracht. Die zweite Stufe wird, laut Elon Musk, im August in Florida eintreffen. Auch die Dragon Kapsel soll im August ihren Transport zum Cape antreten. Allerdings ist es schwer vorauszusagen wann sie wirklich eintrifft. Dann noch ca. 4 Wochen Vorbereitung und der Start der weiten Falcon 9 könnte im September erfolgen. Alles weiter hier:
http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/100716firststage/
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 18. Juli 2010, 09:51:28
Elon Musk ist doch immer wieder lustig:
Zitat
At this point, Falcon 9's design is done, so there are really no changes being done between Flight 1 and Flight 2
Demnach ändert man also NICHTS an der Falcon-Rakete nach dem Erstflug. Dann sagt Musk aber:
Zitat
We're going to recalibrate the engines to take out that roll torque
Zitat
More insulation will be added around the actuator to prevent the same problem on the next launch.
"Gar keine Änderung" sieht noch etwas anders aus. Es sind zwar nur Kleinigkeiten, aber trotzdem nerven diese Widersprüche. So kann man nicht mit der Öffentlichkeit und dem Steuerzahler umgehen, von dem SpaceX momentan ausschließlich lebt (COTS ist das einzige, was gerade Geld in die Kassen spült).

mfg websquid
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Janosch750 am 18. Juli 2010, 12:29:40
"Gar keine Änderung" sieht noch etwas anders aus. Es sind zwar nur Kleinigkeiten, aber trotzdem nerven diese Widersprüche. So kann man nicht mit der Öffentlichkeit und dem Steuerzahler umgehen, von dem SpaceX momentan ausschließlich lebt (COTS ist das einzige, was gerade Geld in die Kassen spült).

Mit einer Designänderung haben diese nur sehr minimalen Modifikationen aber wirklich nichts zu tun.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 10. August 2010, 13:28:50

Für nächste Woche steht noch der COTS-1 Falcon-9 Start im raumcon-Kalender. Ist das noch aktuell?

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Flandry am 10. August 2010, 13:34:49

Für nächste Woche steht noch der COTS-1 Falcon-9 Start im raumcon-Kalender. Ist das noch aktuell?

Gruß, Klaus

Laut dem JPL-Space-Calendar soll der Start am 9. September (http://www2.jpl.nasa.gov/calendar/#1009) sein.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 10. August 2010, 13:41:59
Ist auch nicht mehr aktuell.
Starttermin für den ersten COTS Demo Flug ist jetzt der 23. September.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 10. August 2010, 13:50:40

Okay, danke Euch, habs dann auch gleich mal im Kalender korrigiert.

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Youronas am 15. August 2010, 12:35:50
Das Fallschirm-System eines Dragon-Kapsel Modells wurde anscheinend erfolgreich getestet. Ein Hubschrauber hat es dabei aus 4200 Metern Höhe über einer Bucht vor der Stadt Morro Bay abgeworfen. Die einzigen Bilder davon gibt es leider bisher nur aus einem "Whale-Watching-Blog"^^


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up009556.JPG) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up009555.JPG)


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up009558.JPG) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up009557.JPG)

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GlassMoon am 16. August 2010, 18:00:46
Super, danke :D

Hab bisschen gesucht, hier gibts noch ein paar Bilder:
http://catalottonthego.blogspot.com/2010/08/space-capsule-test-at-morro-bay.html (http://catalottonthego.blogspot.com/2010/08/space-capsule-test-at-morro-bay.html)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Youronas am 20. August 2010, 22:21:36
Nun gibt es auch den offiziellen Bericht zum Droptest seitens SpaceX samt Video.

http://www.spacex.com/updates.php
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Chewie am 20. August 2010, 22:25:16
Sehr schön! Glückwunsch an SpaceX!  :D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GlassMoon am 21. August 2010, 03:41:11
Ist auch nicht mehr aktuell.
Starttermin für den ersten COTS Demo Flug ist jetzt der 23. September.

Gruß,
KSC

Elon Musk hält einen Start im September mittlerweile für ziemlich unwahrscheinlich.
Quelle: http://spaceflightnow.com/falcon9/002/100820update/ (http://spaceflightnow.com/falcon9/002/100820update/)

In dem Link steht auch, dass Dragon auch bei Versagen von einem der drei Hauptfallschirme sicher landen könne.
Wenn sich wie im Normalfall alle 3 Fallschirme entfalten trifft die Dragon-Kapsel mit ca. 5,3 m/s auf die Wasseroberfläche auf.
Zum Vergleich: Bei Apollo waren es in etwa 8,4 m/s.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 21. August 2010, 10:23:22
Auch Apollo war so ausgelegt, das die Kapsel beim Versagen einer der 3 Fallschirme noch sicher landen konnte. Bei Apollo 15 versagte dann tatsächlich einer der 3 Fallschirme, ohne das es zu Problemen bei der Landung kam.

Will man sich tatsächlich die Option offen halten, Dragon einmal bemannt einzusetzen, ist es gut, das man jetzt schon an derartige Sachen denkt.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 21. August 2010, 11:20:20
Nun gibt es auch den offiziellen Bericht zum Droptest seitens SpaceX samt Video.

Na das sah doch schon ganz gut aus. :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 21. August 2010, 16:21:30
SpaceX testet ein System im Flug und es funktioniert im ersten Versuch? Das ist  ja schon fast eine Premiere :D

Vielleicht kommt SpaceX ja so langsam aus der "Versager-Ecke" raus ;)

Glückwunsch, SpaceX :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Halbtoter am 21. August 2010, 17:51:16
Schon den 4. Juni 2010 vergessen bzw. verdrängt?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 21. August 2010, 18:16:45
Smileys beachten ... und den ironischen Unterton genau zu diesen Schlagworten hier im Forum  ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Andreas75 am 23. August 2010, 15:56:31
schon nicht schlecht...obwohl man sich nach 50 jahren raumfahrt ja eigentlich mal was cooleres als "kapsel plumst an fallschirm ins meer" wünscht...
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 23. August 2010, 22:27:45
In dem Punkt ist Raumfahrt wie Fußball: Nur das Ergebnis zählt - Schönheitspreise werden nicht vergeben.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Liftboy am 24. August 2010, 20:07:10
In dem Punkt ist Raumfahrt wie Fußball: Nur das Ergebnis zählt - Schönheitspreise werden nicht vergeben.

Und was ist mit Sachen wie "Bester Spieler/Torwart" o. Ä.? :D

Sorry für Off-Topic.

Es ist schön zusehen, dass scheinbar alles relativ glatt läuft bei SpaceX, freut mich wirklich sehr! Auch wenns nur eine runterstürzende Kapsel an einem Fallschirm ist.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 24. August 2010, 23:09:28
Ach, so off-topic ist das gar nicht. Meinetwegen kann man jedes Jahr die schönste Rakete oder so wählen.

Für die Frage, welche Rakete für welche Mission taugt oder welche kommerziell erfolgreich im Satellitengeschäft ist, ist das aber völlig irrelevant.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 25. August 2010, 15:18:03
Welche Trägerrakete findet ihr am schönsten? (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=7121)
Hier könnt ihr diese Diskussion weiterführen ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tomtom am 02. September 2010, 12:00:36
Ist auch nicht mehr aktuell.
Starttermin für den ersten COTS Demo Flug ist jetzt der 23. September.

Neuer Starttermin ist jetzt der 23.10.10
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 17. September 2010, 07:57:58
Für einen Probecountdown wurde die Rakete für den zweiten Flug einer Falcon 9 zwischenzeitlich auf der Startrampe 40 auf Cape Canaveral aufgerichtet und am 15. September 2010 vollständig betankt. Nach Angaben von SpaceX verlief der Probecountdown erfolgreich.

Bei einem weiteren Probecountdown soll es zu einer kurzen Testzündung der neun Triebwerke der ersten Stufe der Rakete kommen.

Quelle: Spaceflight Now

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 23. September 2010, 12:43:24

Neuer Startversuch soll jetzt am 8 oder 9 November stattfinden. Die Range wurde dafür beantragt. (Quelle (http://www.spacenews.com/launch/100922-spacex-targets-november-dragon.html))

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 23. September 2010, 14:36:28
Ich hab langsam Zweifel, ob der Start überhaupt noch dieses Jahr erfolgt...

Mal abwarten, was die NASA dazu sagt.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GG am 04. Oktober 2010, 23:38:22
Mal wieder eine kleine Zusammenfassung der letzten Wochen im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04102010233206.shtml.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 21. Oktober 2010, 10:56:46
Man hört jetzt verstärkt den 08.11. als Startdatum rum geistern  ;)

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 21. Oktober 2010, 16:13:22

2010 oder 2011  ;D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GlassMoon am 21. Oktober 2010, 16:18:46
Achter Monat '11, ganz klar ;D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 24. Oktober 2010, 09:41:15
Man hört jetzt verstärkt den 08.11. als Startdatum rum geistern  ;)

Als neuer Termin, wird jetzt vom 18.11.2010 gesprochen.

Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: gio83.2 am 06. November 2010, 03:41:39
jetzt ist es der 19.11 wegen Range conflict
von : http://www.spaceflightnow.com/tracking/index.html
Nov. 19     Falcon 9  •  Dragon C1

Launch window: 1355-1705 GMT (8:55 a.m.-12:05 p.m. EST)
Launch site: SLC-40, Cape Canaveral Air Force Station, Florida

The SpaceX Falcon 9 rocket will launch the first active Dragon spacecraft, called Dragon C1. The mission will demonstrate the capabilities of the Dragon in a four-and-a-half hour test flight named COTS 1. The company is building the Dragon to fly on resupply missions to the International Space Station. Delayed from 2nd Quarter. Delayed from July 21, August, Sept. 9, Oct. 23 and Nov. 8. Moved to Nov. 19 due to range conflict. [Nov. 3]
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. November 2010, 08:56:22
SpaceX wartet noch auf die Reentry-Lizenz der FAA:
http://www.spacenews.com/venture_space/111005-spacex-awaiting-faa-approval-license.html

Ansonsten hier noch einige Infos:
http://www.hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=24878

SpaceX will Anfang 2012 an die Börse gehen. Die Merlin-Turbopumpenproduktion soll jetzt auch zu SpaceX geholt werden - bisher wird die woanders gekauft.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. November 2010, 19:43:59
Start hat sich auf den 7. Dezember verschoben:
http://fdfhome.gsfc.nasa.gov/fdinfo_Launch_2010.html

Und hier noch ein Werbevideo für den F-35 JSF Infrarot Sensor: ;)
http://www.youtube.com/watch?v=IZrvAFRhQZc&feature=player_embedded
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 08. November 2010, 23:03:17
Hallo,

hier ein Foto der nächsten Falcon 9, derzeit natürlich noch im Hangar an Cape Canaveral... ;)

http://twitpic.com/354b2h

Quelle: SpaceXer (http://twitter.com/SpaceXer) via Twitter

Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: jok am 10. November 2010, 17:51:55
Hallo,

...für den Start der Falcon 9 wird nun auch von floridatoday der 7. Dezember 2010 gemeldet.
Erstens will man etwas mehr Zeit haben den Träger für seinen Flug vorzubereiten  ;)  Aber es geht wohl mehr darum das eine Delta IV Rakete den Startermin 18. November bekommen hat und danach ab 30.11 das Startfenster für die Space Shuttle Mission STS-133 öffnet....da muß sich die Falcon 9 hinten anstellen  ;)
Für den 3. Dezember hat man einen Hotfire Test der 9 Erststufentriebwerke von Falcon 9 geplant....aber das wird wohl davon abhängen ob Discovery schon zur ISS aufgebrochen ist.

gruß jok
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: jok am 20. November 2010, 16:48:02
Hallo,

...mit der weiteren Verschiebung des STS-133 Start auf 3. Dezember kann sich wohl auch das Space X Team auf eine erneute Verschiebung einstellen. ;)
Der Hotfire Test der Falcon 9  Erststufentriebwerke dürfte ebenfalls nach hinten fallen....war für den 3.Dezember geplant.

gruß jok
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 22. November 2010, 22:21:38
SpaceX hat als erste kommerzielle Firma die Reentrylizenz für Dragon von der FAA erhalten, sie ist ein Jahr gültig.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Olli am 22. November 2010, 22:39:00
Man braucht von der Flugsicherung eine Reentry-Lizenz? Was es nicht alles gibt... *staun*
Welche Kriterien muss man als Privatunternehmen denn erfüllen, damit man so eine bekommt?

Brauchte Virgin nicht auf eine, um mit SpaceShipOne den Orbitalflug machen zu dürfen?

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Chewie am 23. November 2010, 20:45:35
Naja, SpaceX macht ja eine richtige obitale Rückkehr, SpaceShipOne fliegt nur Suborbital.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: aero am 24. November 2010, 20:50:27
Muss man hier jetzt auch mit einer weiteren Verschiebung aufgrund von STS-133 rechnen? Oder wäre es möglich nun vor dem NET 17.12.10 für STS-133 zu starten?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 25. November 2010, 07:51:29
Der Hotfire Test war für den 3. Dezember geplant, der Start sollte am 7. Dezember sein.
Die Startverschiebung von STS-133 ist für Space X eigentlich eher vorteilhaft. Von daher sehe ich keinen Grund weswegen man mit einer weiteren Verschiebung rechnen müsste, zumindest nicht aus diesem Grund.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 25. November 2010, 13:24:29
Gibt es eigentlich schon Informationen darüber, wer oder was die im Pazifik gelandete Kapsel bergen soll?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: jok am 30. November 2010, 17:21:26
Hallo,

Wie floridatoday meldet gibt es wohl anzeichen dafür das Space X seine Falcon 9 kommende Woche zum Demoflug losschickt ;)
Es wurde noch nichts offiziel bestätigt aber mit der Verschiebung der STS-133 ist der Termin am 7.Dezember wieder für Space-X frei.
Der Hotfire Test könnte dann ebenfalls am Freitag 3.Dezember erfolgen.
Für den Start kommende Woche gibt es am 7.Dez. ein Fenster von 9:03 a.m EST bis 12:33 p.m EST .Falls schlechtes Wetter oder techn. Probleme auftreten wäre noch ein Termin am 9.Dezember offen. :)

Quelle floridatoday

...na da gucken wir einfach das...wenn die NASA ihre alte Dame nicht nach oben bringt 8) ;)

gruß jok
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 30. November 2010, 20:48:16
Aviation Week hat noch nen Artikel:
http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_generic.jsp?channel=awst&id=news/awst/2010/11/29/AW_11_29_2010_p28-271778.xml&headline=Falcon%209%20Static%20Fire%20Test%20Nears (http://www.aviationweek.com/aw/generic/story_generic.jsp?channel=awst&id=news/awst/2010/11/29/AW_11_29_2010_p28-271778.xml&headline=Falcon%209%20Static%20Fire%20Test%20Nears)

Sollte der Start nicht verschoben werden, dann steht uns ja ein langer Raumfahrttag am 7. Dezember bevor. Nach dem Start soll Dragon ja 4 Orbits à ca. 90 Minuten machen.  Es dauert also vom Start bis Wasserung bis zu 6 Stunden. Soviel ich weiß, befinden sich auch Kameras auf Dragon, keine Ahnung, ob es da Livebilder gibt. Der Start ist meiner Meinung nach definitiv der Raumfahrthöhepunkt des Jahres gefolgt von dem Falcon 9-Jungfernflug. Sonst war dieses Jahr ja nicht viel neues. ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 30. November 2010, 22:47:34
Hallo,

NASA wird am 06.12. eine Pressekonferenz zum Start geben, außerdem ist anschließend eine Besichtigung der Startrampe mit der Falcon 9 geplant....und den Start wird NASA-TV dann auch übertragen:

http://www.nasa.gov/home/hqnews/2010/nov/HQ_M10-168_SpaceX_Launch.html (http://www.nasa.gov/home/hqnews/2010/nov/HQ_M10-168_SpaceX_Launch.html)

Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 02. Dezember 2010, 07:22:01
Zum Test am Freitag gibts einen Livewebcast bei SpaceX:
http://twitter.com/SpaceXer/status/10095788914905088 (http://twitter.com/SpaceXer/status/10095788914905088)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ian am 02. Dezember 2010, 14:01:01
Hi,

weiß jemand wann der Hotfire-Test morgen stattfinden soll? Ein Link zum Webcast wäre auch toll sowie dieser Verfügbar ist! Ich brauche diese Daten um den Hotfire-Test als eventuelles Event im Chat auszuschreiben!

Gruß Ian
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: bonsaijogi am 02. Dezember 2010, 18:31:26
Webcast bei SpaceX
Test: 3.12. / 15:00 Uhr MEZ wenn ich richtig liege  :)


SpaceX to Webcast Static Fire on Friday

Cape Canaveral, FL – On Friday, December 3rd, SpaceX will webcast
its static fire test of the Falcon 9 rocket engines at www.spacex.com (http://www.spacex.com/).

The webcast is set to begin at 8:00 AM Eastern/ 5:00 AM Pacific,
with the actual static fire targeted for 9:00 AM Eastern/ 6:00 AM Pacific.

Quelle: nsf.com (http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=23454.msg0#new)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 03. Dezember 2010, 14:12:16
Der Test verzögert sich auf 18:00 Uhr MEZ; Webcast Beginn soll jetzt um 17:00 Uhr sein.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 03. Dezember 2010, 15:48:12
Hallo,

Hier gibt es ein paar Fotos vom Rollout und Aufrichten der Falcon 9:

http://twitpic.com/photos/SpaceXer (http://twitpic.com/photos/SpaceXer)

Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 03. Dezember 2010, 17:08:53
Beginn des Webcast ist jetzt 17:45 Uhr und Triebwerkstestlauf ab ca.18:45 Uhr...

Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 03. Dezember 2010, 17:48:03
Hier ein erstes Bild vom Startplatz.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011643.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: bonsaijogi am 03. Dezember 2010, 17:51:27
Hier die Links für den VLC-Player.


High:
http://bglive-a.bitgravity.com/spacex/highquality/native (http://bglive-a.bitgravity.com/spacex/highquality/native)

Low:
http://bglive-a.bitgravity.com/spacex/testing/native (http://bglive-a.bitgravity.com/spacex/testing/native)

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 03. Dezember 2010, 18:19:17
T-30 Minuten.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011641.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: bonsaijogi am 03. Dezember 2010, 18:21:44
Triebwerkstestlauf nun ab ca.18:48Uhr.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 03. Dezember 2010, 18:33:43
T-15 Minuten.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011640.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 03. Dezember 2010, 18:44:34
Der Countdown wurde bei t-07:45 Minuten vorübergehend angehalten.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: bonsaijogi am 03. Dezember 2010, 18:46:23
Das ist ein ungeplanter HOLD, der Grund dafür ist noch nicht bekannt.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 03. Dezember 2010, 18:49:09
Der Countdown wurde auf t-10:00 Minuten zurückgesetzt.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 03. Dezember 2010, 18:50:41
Der Countdown läuft wieder.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 03. Dezember 2010, 18:51:46
Nach einem außerplanmäßigen Hold läuft der Countdown wieder.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011639.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 03. Dezember 2010, 18:53:07
Alle Stationen haben ihr GO für den Test gegeben.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 03. Dezember 2010, 19:00:55
Genau 19:00 Uhr MEZ, das war's. Kurz und schmerzlos. ;)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011638.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 03. Dezember 2010, 19:04:40
SFN meldet: SpaceX reports the test sequence is complete.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 03. Dezember 2010, 19:20:58
Offensichtlich wurden die Triebwerke früher als erwartet heruntergefahren.
Es könnte einen zweiten Test geben.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 03. Dezember 2010, 19:43:54

Dazu gibt es keine offizielle Meldung von SpaceX. Deren letzter Stand war "Test sequence complete". Mal abwarten.

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 03. Dezember 2010, 20:57:00
SFN meldet, daß der Test nach 1,1 Sekunden vorzeitig abgebrochen wurde.
Eigentlich sollten die Triebwerke 2 Sekunden mit voller Leistung laufen.
Es war ein automatischer Testabbruch, nachdem im Triebwerk Nr.6 zu hohen Druck auftrat.

Man könnte den Test heute um 21 Uhr MEZ wiederholen.

Leider gibt es von SpaceX keine offizielle Stellungnahme. :(
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: STS-125 am 03. Dezember 2010, 21:02:57
SCRUB

NSF meldet, dass der Start für heute abgebrochen wurde.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 03. Dezember 2010, 21:03:23
Stimmt, von SpaceX hört man bis jetzt nichts. Über den weiteren Test heute 21 Uhr wurde gemutmaßt, dieser hat aber nicht stattgefunden. Wie Klaus schon sagt, mal abwarten.  Morgen mehr.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: sf4ever am 03. Dezember 2010, 21:03:37
Laut NSF wurde der weitere Test für heute gestrichen.

P.S: da waren STS-125 und mölle wohl schneller.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: STS-125 am 03. Dezember 2010, 21:05:41
in 24h gibbet nen neuen Versuch.

Quelle: NSF
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 04. Dezember 2010, 10:11:54
Was zum gestrigen Testversuch!
http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#03122010225703 (http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#03122010225703)

Der heutige zweite Test soll zwischen 15 Uhr und 21 Uhr MEZ stattfinden.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 04. Dezember 2010, 13:33:06
SCRUB

NSF meldet, dass der Start für heute abgebrochen wurde.
Es war für gestern nie ein Start geplant.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: sf4ever am 04. Dezember 2010, 14:08:14
Laut SpaceX gibt es zwischen 9:00 und 15:00 Uhr EST (also zwischen 15:00 und 21:00 Uhr MEZ).
Hoffendlich wirds dann heut gelingen. ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 14:09:43
...
Es war für gestern nie ein Start geplant.
Das ist denke ich allen klar. Aber selbst SpaceX sprach im Audio des Webcasts gestern immer wieder von Launch. Da könnten natürlich alle präziser sein - andererseits werden bei einer Übung für alles mögliche ja auch nicht alle Texte angepasst ...

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ian am 04. Dezember 2010, 14:21:02
...
Es war für gestern nie ein Start geplant.
Das ist denke ich allen klar. Aber selbst SpaceX sprach im Audio des Webcasts gestern immer wieder von Launch. Da könnten natürlich alle präziser sein - andererseits werden bei einer Übung für alles mögliche ja auch nicht alle Texte angepasst ...

Gruß   Pirx


Jungs seht das nicht so eng ;) Die Triebwerke werden doch "gestartet" also es gibt einen Launch! Nur halten die Haltebolzen die Rakete am Boden und es wird nach spätestens 2sek wieder abgeschaltet. Also ich finde es OK wenn von "Start" gesprochen wird wobei man natürlich dabei erwähnen muss das das zu erwartende Abheben der Rakete ausbleibt  ;D

Gruß Ian
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: sf4ever am 04. Dezember 2010, 14:29:06
In 10 Minuten soll der Webcast zum Test anlaufen. Hier mal zwei Adressen zu den Webcasts:

http://www.spacex.com/webcast.php (http://www.spacex.com/webcast.php)
http://mfile.akamai.com/22165/wmv/spacex.download.akamai.com/22165/F1-002-Launch-WebcastLow.asx (http://mfile.akamai.com/22165/wmv/spacex.download.akamai.com/22165/F1-002-Launch-WebcastLow.asx)

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ian am 04. Dezember 2010, 14:31:33
So SpaceX trittert:

Zitat
Webcast will begin about 5:30 AM Pacific/8:30 AM Easter/13:30 UTC. Watch at http://www.SpaceX.com/webcast.php (http://www.SpaceX.com/webcast.php)
und:
Zitat
Yesterday's 1st static fire attempt aborted at T-1.1 seconds due to an engine with high chamber pressure.
Also Websact beginnt jetzt! Hotfire Test ist auf 15:00 MEZ angesetzt.
Kommt doch in den Chat für dieses Live-Event! ;) -> http://chat.raumfahrer.net/ (http://chat.raumfahrer.net/)

Gruß Ian
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 14:40:19
Ja, der Webcast läuft:
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfa400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfa720.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: SpaceX)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ian am 04. Dezember 2010, 14:43:13
Ok, wir sind bei T-50min and counting. Scheinbar wird der Test erst um 15:30 stattfinden.

einen VLC stream gibt es hier: http://bglive-a.bitgravity.com/spacex/testing/native (http://bglive-a.bitgravity.com/spacex/testing/native)

einfach diesen Steam bei VLC unter Netzwerkstream eingeben und nicht wundern bei mir hat der sich dann erstmal aufgehangen braucht nen paar sek bis der sich fängt. Aufnehmen kann ich diesen Stream leider aus irgendwelchen Gründen nicht. Daher sag ich jetzt schonmal kein Video von mir davon später! Wenn irgendjemand anderes das bekommt aufzunehmen dann sei er herzlich eingeladen dies aufzunehmen. :)

Gruß Ian

Nochmal die einladung dieses Event um Chat beizuwohnen: http://chat.raumfahrer.net/. (http://chat.raumfahrer.net/.)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 15:05:39
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfb400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfb720.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: SpaceX)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 15:18:08
Go for terminal count.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 15:20:54
Terminal count is running.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 15:27:55
Go for static fire.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 15:31:35
Was war nu? Bis +4 Sekunden gezählt. Bild eingefroren (Absicht?).

Neuer Versuch in der Mache, denke ich.

Das Standbild:
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfc400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfc720.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: SpaceX)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Janosch750 am 04. Dezember 2010, 15:32:14
Was war nu?

Zumindest keine Zündung ;-)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 04. Dezember 2010, 15:32:22
SFN meldet: ABORT.

Leider hing das Bild genau bei T-1 Sekunde.  :(
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: sf4ever am 04. Dezember 2010, 15:32:56
Webcast hängt, aber auf dem letzten Bild kann man Rauch aus den Flammenschächten sehen.

Und zum zweiten Mal schief gegangen. ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 04. Dezember 2010, 15:40:34
Der Countdown wird auf T-13 Sekunden zurückgesetzt. Nach der Klärung der Ursachen für den Abbruch soll es einen weiteren Zündversuch geben.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 15:55:14
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfd400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfd720.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: SpaceX)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: bonsaijogi am 04. Dezember 2010, 16:04:45
... nächster Versuch: 16:30 Uhr.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 16:18:33
Nu 16:50 MEZ.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: bonsaijogi am 04. Dezember 2010, 16:19:02
erneuter Abbruch wegen zu geringem Gasgenerator Druck auf Motor 6.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 04. Dezember 2010, 16:31:37
Hm, jetzt gab es mehrmals abnormale Werte bei Motor 6.
Ob das Zufall ist?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: bonsaijogi am 04. Dezember 2010, 16:38:02
Countdown läuft wieder: T-12:00
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 16:39:56
Terminal Count steht kurz bevor:
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfe400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfe720.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrff400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrff720.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: SpaceX)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 04. Dezember 2010, 16:54:56
Test erfolgt, die Techniker werten jetzt die Daten aus.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 16:59:58
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfg400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfg720.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfh400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfh720.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfi400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfi720.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfj400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfj720.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfk400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfk720.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfm400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfm720.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfn400.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f204122010lrfn720.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: SpaceX)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: sf4ever am 04. Dezember 2010, 17:01:17
So, nach drei Versuchen kann man denen mal gratulieren, dass es endlich geklappt hat. Hoffen wir mal, dass der Start klappt. ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 04. Dezember 2010, 17:13:39
Noch gab es keine Aussage von SpaceX ob der Test erfolgreich war. Wir müssen abwarten.  :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 04. Dezember 2010, 17:14:31
SpaceX Relaunch 10:50AM EST 4/12/2010 (http://www.youtube.com/watch?v=8NSlbirt_6Q#)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 04. Dezember 2010, 17:26:42
SpaxeX twittert, das die zwei Sekunden Brenndauer erreicht wurden. Die Daten werden weiter analysiert, aber man ist zuversichtlich das alles funktioniert hat.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 04. Dezember 2010, 18:27:33

Noch besser, man sagt man ist "on track" für einen Start am Dienstag... Na dann, wird schon schief gehen...  :-X

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Chewie am 05. Dezember 2010, 12:28:40
Auf dem Video sind die Hallen ja direkt neben der Rakete! Werden die nicht beschädigt wenn man Startet???
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 05. Dezember 2010, 21:28:10
Offenbar nicht, denn nach dem Jungfernflug im Juni stehen sie ja noch. ;)

 SFN berichtet 40% Chance auf gutes Wetter am Dienstag, Mittwoch & Donnerstag 90% Wahrscheinlichkeit für gutes Wetter:
http://spaceflightnow.com/falcon9/002/status.html (http://spaceflightnow.com/falcon9/002/status.html)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 05. Dezember 2010, 21:30:15
Jein, wenn man startet passiert nichts, der Triebwerksstrahl wird in andere Richtungen gelenkt.
Wenn man fehlstartet ist es aber natürlich was anderes, dann wird man diese Hallen neubauen können.
Dieses Risiko geht man ein.

mfg websquid
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: runner02 am 06. Dezember 2010, 09:46:42
Zitat
Wenn man fehlstartet ist es aber natürlich was anderes, dann wird man diese Hallen neubauen können.
Dieses Risiko geht man ein.

Wahrscheinlich kostet ein Fehlstart das Vielfache einer Halle...

Und, wie man hörte ist bei Musk das Geld knapp geworden - einen Fehlstart darf man sich da sowieso nicht erlauben, sonst könnte es vorbei sein ...
Dann bräuchte man nicht mal mehr ne Abrissbirne, das hat die Falcon schon erledigt...
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: spacer am 06. Dezember 2010, 10:40:40
Und, wie man hörte ist bei Musk das Geld knapp geworden - einen Fehlstart darf man sich da sowieso nicht erlauben, sonst könnte es vorbei sein ...
Die finanziellen Probleme  bei SpaceX sollten sich einigermaßen beruhigt haben, sie haben ja jetzt eine ganze Menge Satellitenstarts in den Büchern.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 06. Dezember 2010, 12:01:19
Satellitenstarts in den Büchern bedeuten aber noch lange kein Geld auf den Konten. SpaceX kann damit höchstens versuchen, an weitere Kredite zu gelangen. Erschwerend kommt allerdings hinzu, dass die angesprochenen Starts doch von der Falcon 1e durchgeführt werden sollen, deren Entwicklung zugunsten Falcon 9 und Dragon vorerst zurückgestellt wurde. Folglich sollte es besser dort zu keinen gravierenden Problemen kommen. Wenn dann weiteres Geld aus dem COTS-Vertrag fließt, ist man erst einmal aus dem Gröbsten heraus.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 16:54:59
SpaceX musste übrigens einen Waiver für den Start beantragen:
http://www.comspacewatch.com/news/viewsr.rss.html?pid=35464 (http://www.comspacewatch.com/news/viewsr.rss.html?pid=35464)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 17:58:49
Heute um 19:30 MEZ gibt es eine Prelaunch-Konferenz:
http://www.nasa.gov/centers/kennedy/news/releases/2010/release-20101130.html (http://www.nasa.gov/centers/kennedy/news/releases/2010/release-20101130.html)

Diese wird auch auf NASA TV übertragen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 19:37:45
Pressekonferenz läuft.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 19:43:35
Es wurde nochwas an der Oberstufendüse gefunden, was man näher untersuchen möchte. Der Start ist jetzt NET Donnerstag. Wenn die Düse ersetzt werden muss, dann NET Freitag.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 06. Dezember 2010, 19:58:35
.... aber dafür siehts Wetter ganz gut aus....


Oberstufendüse hat "Risse"??
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 20:04:06
McAlister vom NASA HQ hat gerade gesagt, dass COTS das von einer finanziellen Perspektive erfolgreichste NASA-Programm ist, das er kennt. In 4 1/2 Jahren für weniger als 300 Millionen (für SpaceX) der erster Testflug eine neuen unbemannten Kapsel ins All mit Rückkehr.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 06. Dezember 2010, 20:06:34
N'abend

und es wurde nach realtime infos gefragt
Ein wenig ausweichend wurde geantwortet das natürlich Testphase ist und auf den Livewebcast verwiesen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 06. Dezember 2010, 20:10:10
und das presskit, wo die Orbitinfos drinstehen sollen habe ich auch noch nicht gefunden auf 400km Höhe soll es laut PK gehen....  Inklination in Hinsicht auf Europa war ein Thema.....  Kann man denn ein Gerät mit Ausnahmezulassung über Europa fliegen lassen? Nach 9 Minuten soll es ja soweit sein...
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 06. Dezember 2010, 20:15:00
Hallo du meinst mit Ausnahmezulassung sicher das "juristische", für den Laien schwer lesbare, von Tobi verlinkte Dokument?

http://www.comspacewatch.com/news/viewsr.rss.html?pid=35464 (http://www.comspacewatch.com/news/viewsr.rss.html?pid=35464)

Ein Presskit hab ich auch noch nicht gesehen
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tomtom am 06. Dezember 2010, 20:28:58
McAlister vom NASA HQ hat gerade gesagt, dass COTS das von einer finanziellen Perspektive erfolgreichste NASA-Programm ist, das er kennt. In 4 1/2 Jahren für ...

In 4,5 Jahren einen relativ kleinen Träger zu entwickeln, der bis jetzt 0 Nutzlast transportiert hat, dass würde ich eher relativ bescheiden nennen. ;)

Wo ist die NASA von damals.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 20:34:07
In 4,5 Jahren einen relativ kleinen Träger zu entwickeln, der bis jetzt 0 Nutzlast transportiert hat, dass würde ich eher relativ bescheiden nennen. ;)

Wo ist die NASA von damals.

Welchen Träger meinst du?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 06. Dezember 2010, 20:38:02
Naja das Geld sitzt halt nicht so locker wie im "Kalten Krieg" und die Sicherheitsansprüche sind ja auch ein wenig höher als damals denk ich mal.
Wenn man Apollo und Dragon überhaupt vergleichen kann. Darauf lief es doch hinaus oder?

Ich drück mal die Daumen das alles im Laufe der Woche erfolgreich über die Bühne läuft.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 21:49:24
Die NASA twittert:
Zitat
There is a chance that SpaceX may launch as early as Weds. We hope to learn more this afternoon.
Der Start könnte auf Mittwoch vorgezogen werden.

Hier sieht man schön die Größenverhältnisse:
http://twitpic.com/3dk7i2 (http://twitpic.com/3dk7i2)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 06. Dezember 2010, 22:50:45
und das presskit, wo die Orbitinfos drinstehen sollen habe ich auch noch nicht gefunden auf 400km Höhe soll es laut PK gehen....  Inklination in Hinsicht auf Europa war ein Thema.....  Kann man denn ein Gerät mit Ausnahmezulassung über Europa fliegen lassen? Nach 9 Minuten soll es ja soweit sein...

Endet der Luftraum nicht viel weiter unten? Der Weltraum beginnt bei spätestens 100 km, und der gehört niemandem.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 06. Dezember 2010, 23:23:57
Presskit im Anhang, es gibt einige Überraschungen!!! Die Falcon 9 Block 1 Daten sind im Presskit!

Alternativ hier:
http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/cots1_presskit.pdf (http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/cots1_presskit.pdf)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 07. Dezember 2010, 07:16:32
Huch  :o
Haben sie bestimmt aus Versehen da rein gepackt  ;)

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 07. Dezember 2010, 08:14:42
Vergleichende Werbung ...  ne ne ne  ;D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 07. Dezember 2010, 09:08:05
Hier mal ein Statusbericht:

Am Hinteren Ende der der Auslassdüse des Triebwerks der zweiten Stufe wurden zwei Risse entdeckt.
Laut SpaceX haben diese Schäden keine Auswirkungen auf den COTS-1 Testflug, man will das aber näher untersuchen, um sicherzugehen, dass kein tiefer gehendes Problem vorliegt.
Heute Abend (Ortszeit) will man entscheiden, ob man morgen starten kann.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 07. Dezember 2010, 19:42:10
Auf der NASA Homepage heißt es:

Zitat
SpaceX Falcon 9 Demonstration Launch Set for Wednesday

Also eine Vorverlegung von Donnerstag auf Mittwoch!
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 07:27:05
Die Chance auf gutes Startwetter heute liegt laut SFN bei 80%. Startfenster ist von 15:00 bis 18:22 MEZ offen.

Hier sind noch einige Bilder:
http://www.collectspace.com/news/news-120710a.html (http://www.collectspace.com/news/news-120710a.html)

Laut den Patches befinden sich wohl auch einige kleinere Satelliten (Z.B. Cubesats) auf der Rakete, die nach der Dragonseparation auch abgetrennt werden sollen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 08. Dezember 2010, 08:13:01
Die Dragon Kapsel soll drei Erdumkreisungen machen und dreieinhalb Stunden nach dem Start im Pazifik landen.

Elon Musk übt sich derweil in Demut:
„Es könnte etwas schief gehen, im Antriebssystem, bei der Elektronik, der Software, der Integrität Druckkapsel, wir könnten die Telemtrie verlieren. Ich habe diese pessimistische Perspektive und denke an alles was schief gehen könnte. Es ist wichtig, dass die Öffentlichkeit weiß, dass es so vieles gibt was schief gehen könnte. Das ist wirklich „rocket science“. (Quelle: SFN).  ;)

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Chewie am 08. Dezember 2010, 10:44:22
Wo bekommt man einen Live-Webcast vom Start zu sehen? Hat jemand einen Link?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 08. Dezember 2010, 10:52:41
Wo bekommt man einen Live-Webcast vom Start zu sehen? Hat jemand einen Link?

Wollte NASA TV nicht übertragen?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 08. Dezember 2010, 11:20:44
ja, NASA-TV wird ab 14:55 Uhr Live übertragen, um 12:30 Uhr  soll es schon vorab Bilder von der Startrampe geben:

Zitat
December 8, Wednesday
6:30 a.m. - Live Shot of Space X Falcon 9 Dragon Spacecraft on Launch Pad - KSC (Media Channel)
8:55 a.m. - Live Coverage of NASA’s Commercial Orbital Transportation Services 1, Space X Falcon 9 Demonstration Launch of the Dragon Spacecraft (launch is scheduled for 9 a.m. EST.) - KSC (Public and Media Channels)

Quelle: http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/MM_NTV_Breaking.html (http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/MM_NTV_Breaking.html)

Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: exluna21 am 08. Dezember 2010, 11:23:25
Ja NasaTv wird live übertragen:

http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/schedule.html (http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/schedule.html)

Vllt. ist das Bild besser und läuft flüssiger als wie bei dem Spacex Stream ;)

Gruß
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ian am 08. Dezember 2010, 13:08:13
Hi,

Die Befüllung der Tanks der Falcon 9 hat soeben bekonnen!
(Quelle: http://live.spaceflightnow.com/f9002status.html (http://live.spaceflightnow.com/f9002status.html))

Derzeit sieht alles gut aus für einen planmäßigen Start um 15:03MEZ.

Natürlich muss hier an dieser Stelle mal wieder die obligatorische Chat Werbung hier hin. ;)

Aaaalso hier im Raumcon gibt es einen Chat. :) In diesem Chat wir bei Live Events wie diesem über das jeweilige Event sich unterhalten, fachgesimpelt, diskutiert, sich die zeit bis zum Start vertrieben und sich gegenseitig auf den neusten Stand gebracht. Natürlich seid ihr ALLE user vom Raumcon wie stille mitleser herzlich dazu eingeladen in den Chat zu kommen. Um dort mit zu chatten oder einfach nur mitzulesen was andere denn so chatten. Es wird aufjedenfall heute ein spannender Start! Der viel Stoff zum unterhalten bietet. :) Ich werde im Chat exklusiv regelmäßig Status Meldungen zu dem derzeitigen Punkten im Countdown geben. Nur mal ein kleiner Vorgeschmack was euch erwartet. Also kommt in den Chat oder lasst es, ;) Ich kanns nur jedem empfehlen. :) Der Link zum Chat ist dieser: http://chat.raumfahrer.net/ (http://chat.raumfahrer.net/)

Auf ein hoffentliches wiedersehen im Chat.

Gruß Ian
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 13:37:57
NASA-TV ist z.Z. mit dem Media-Channel Live drauf und auch eine NASA-Webcam zeigt den Komplex in der Ferne.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011727.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-8043729/capture_08122010_133612.jpg.html) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011728.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-8043727/capture_08122010_1337011.jpg.html)
Quelle: NASA-TV

Hier noch die Timeline für den Start:
T-02:35:00....Poll stations to proceed with countdown master autosequence, fuel and oxidizer loading
T-01:40:00....Lower strongback umbilical tower
T-01:00:00....Allow countdown autosequence to proceed with Stage 2 fuel bleed and thrust vector control bleed
T-00:13:00....Poll by SpaceX launch director
T-00:11:00....Logical hold point
T-00:10:00....Begin terminal countdown sequence
T-00:09:43....Open prevalves to chill down first stage Merlin engine pumps
T-00:06:17....Issue command to align flight computer
T-00:05:00....Terminate loading of gaseous nitrogen into second stage
T-00:04:46....Transfer first and second stages to internal power
T-00:03:11....Arm flight termination system
T-00:03:02....Terminate liquid oxygen propellant topping
T-00:03:00....Verify movement of second stage thrust vector control steering actuators
T-00:02:30....SpaceX launch director verifies "go" for launch
T-00:02:00....Range verifies "go" for launch
T-00:01:35....Terminate loading of helium pressurant
T-00:01:00....Command flight computer to start-up state and turn on pad deck water deluge system
T-00:00:50....Check first stage thrust vector control steering actuators
T-00:00:40....Pressurize first and second stage propellant tanks
T-00:00:03....Command first stage engine ignition sequence
T-00:00:00....Liftoff
Quelle: SFN
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 13:59:50
Der Versorgungsarm wurde um 15 Grad in die Startposition geschwenkt. Z.Z. Ist man 20 Minuten hinter der Timeline.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011726.jpg)
Quelle: SFN
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ian am 08. Dezember 2010, 14:09:21
Hi,

Neue Startzeit: 15:06 MEZ. Der Start verschiebt sich um 3min.

Gruß Ian
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 14:33:02
SpaceX Webcast läuft:
http://www.spacex.com/webcast.php (http://www.spacex.com/webcast.php)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 14:37:41
T-30 Minuten, beide Stufen sind betankt. Alles sieht soweit gut aus, hier die Startfenster.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011725.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 14:39:15
Das Tanken ist abgeschlossen.
Beide Stufen sind mit Kerosin und Sauerstoff betankt.

Die Verschiebung des Starts um weitere 3 Minuten auf 15:06 Uhr MEZ wurde beschlossen, damit Dragon bei diesem Flug auf seiner Bahn der ISS noch nicht zu nahe kommt.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 14:51:54
T-15 Min and counting.

Bisher ist alles klar für einen Start um 15:06 Uhr MEZ.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 14:52:21
T-13 Minuten. Weitere Checks laufen, das Wetter sieht auch weiter gut aus für das erste und zweite Startfenster.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011724.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 14:54:29
Steuerungstests erfolgreich.

Alle Stationen sind bereit.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 15:01:43
T-5 Minuten und fortlaufend. NASA-TV ist nun auch Live drauf.
Interne Stromversorgung ist aktiviert.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 15:02:55
 Zur Vorbereitung des Zündens der 9 Merlin Triebwerke wird jetzt superkalter Sauerstoff in die Turbopumpen geleitet.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 15:06:20
Scrub!   - Der Countdown wurde bei T -2 min, 48 s angehalten.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 15:08:21
Nächster Startversuch um 16:38 Uhr MEZ.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 08. Dezember 2010, 15:09:57
Die meisten Worte, die dreimal schnell hintereinander gesagt werden, verheißen nix Gutes.
Gute Englischkenntnisse vorhanden, aber leider keine Ahnung von Raketen... kann jemand erklären was den Abort verursacht hat? Hab ich richtig verstanden, dass Computersysteme versagt haben???
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 08. Dezember 2010, 15:11:30
Das wissen die selbst noch nicht - interner Abort

Mal sehen, was kommt...
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 15:12:13
Der Countdown wird jetzt erst mal auf T-13 Minuten zurückgesetzt, um den Ingenieuren die nötige Zeit zu geben das Problem (??) zu prüfen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011723.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 08. Dezember 2010, 15:18:00
Ah, ok... dann hab' ich nicht recht gehört.
Bei Raketenstarts steh ich manchmal echt als Ochs vor'm Berg. Ich meine, sie wahren erstmal den nächsten Startversuch in 1,5 Stunden, betreiben währenddessen Ursachenforschung und Fehlersuche, haben, wenn ich richtig gehört habe, jetzt schon wieder den LOX Flow hergestellt... bei solchen Vorgängen steht ein Shuttlemensch erstmal da und staunt! ;)
Ich bin gespannt was nun wird und ob sie den nächsten Startversuch nutzen können. Cross my fingers!
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 08. Dezember 2010, 15:19:06
Scheinbar gabs Telemetrie Probleme.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 15:19:46
Der Countdown wird jetzt erst mal auf T-13 Minuten zurückgesetzt, um den Ingenieuren die nötige Zeit zu geben das Problem (??) zu prüfen.
Nur 13 min um das Problem zu prüfen? ;)

Der nächste Startversuch ist um 16:38 Uhr MEZ.
Dann kann der Countdown bei T-13 min mit der Bereitschafts-Abfrage aller Stationen wieder angefahren werden.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 15:19:58
Neuer Startversuch 16:42 Uhr MEZ.  ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 08. Dezember 2010, 15:44:52
Neuer Startversuch 16:42 Uhr MEZ.  ;)



16:43 Uhr MEZ
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 08. Dezember 2010, 15:50:03
Das Problem schein gelöst, es war ein Problem mit der Telemetrie des Range Safety Systems.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 08. Dezember 2010, 16:11:45
Servus Zusammen!

Freue mich, zwischen Arbeitsende und abendlichem Date auch an der Konsole sein zu können. Der Start findet für mich nun genau zum richtigen Zeitpunkt statt! Der Startschnaps steht bereit.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 08. Dezember 2010, 16:20:39
range is go, winds are go
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 08. Dezember 2010, 16:28:07
NASA-Stream:
http://www.nasa.gov/55644main_NASATV_Windows.asx (http://www.nasa.gov/55644main_NASATV_Windows.asx)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 08. Dezember 2010, 16:30:41
Coundown läuft wieder.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 16:38:12
T-5 Minuten und fortlaufend.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011720.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 16:40:30
T-3 Minuten.
Alle Systeme auf interne Stromversorgung geschaltet.

Freigabe für den Start.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 16:43:22
Zündung und Start.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011719.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 16:46:40
1. Stufe abgetrennt. 2. Stufe arbeitet.

Alle Werte normal.  :D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 16:47:22
Fällt der "Stiffener-Ring" vom Merlin diesmal nicht ab?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 16:47:26
Triebwerke der 1.Stufe abgeschaltet (MECO).
1.Stufe abgetrennt.
Triebwerk der 2.Stufe läuft.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 16:48:23
Habt ihr die Flamme am Mast beim Liftoff gesehen? Sind da Kabel/Schläuche abgerissen?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 16:49:28
Ja, sah merkwürdig aus.

Die 2. Stufe in Funktion.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011718.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 16:49:38
Pyros?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 16:52:34
Triebwerk abgeschaltet.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011717.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 16:55:37
Dragon im Orbit!!!  :D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Kreuzberga am 08. Dezember 2010, 16:56:12
Pyros?

Am Turm selbst sieht man eine kleine Explosion, anschließend brennt das Ding für 2-3 Sekunden. Ob das so sein soll? Ist das nicht ein bißchen viel für Pyros?

Aber toll, dass sie das geschafft haben!  :D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2010, 16:56:24
http://www.youtube.com/watch?v=v-6ZbkDqfoY (http://www.youtube.com/watch?v=v-6ZbkDqfoY)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Plutoman am 08. Dezember 2010, 16:56:43
Glückwunsch SpaceX

Freut mich sehr für den Betreiber  :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 16:56:53
Habt ihr die Flamme am Mast beim Liftoff gesehen? Sind da Kabel/Schläuche abgerissen?

Hier noch mal im Bild. :o
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011716.jpg)
Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: T.D.K. am 08. Dezember 2010, 16:56:58
Sehr Schöner Start!!!  :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 16:59:20
Ohne Worte.....
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011715.jpg)
Das erinnert mich an die Saturn V-Startaufnahmen.

Eine Anomalie beim Startturm gabs, sonst aber sehr schön, so kann es weiter gehen! :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: exluna21 am 08. Dezember 2010, 16:59:34
Könnte die Kerosinleitung sein,  da verbrennt noch der Restliche Treibstoff ???

Gruß
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: HAL2.0 am 08. Dezember 2010, 16:59:52
Ich freu mich auch riesig über den gelungenen Start! :)
Nebenbei: das mit der Rollkontrolle hat diesmal aber bestens funktioniert...

mfG, HAL
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: crash1411 am 08. Dezember 2010, 17:00:16
Sehr geiler Start  :)

Wird die landung auch live übertragen?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 17:01:27
Auf jeden Fall, Glückwunsch zum Start.
Mal schauen wie es weitergeht. Nach zwei Umläufen soll die Kapsel ja wieder zu Erde.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 17:03:30
Der Drachen fliegt! :D

Die erreichte Bahn sieht gut aus:
288 km x 301 km, Inklination: 34.53 Grad.
(Angepeilt waren 300 km möglichst rund und 34,5° Inklination.)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rok am 08. Dezember 2010, 17:03:56
Das "merkwürdige" Verhalten der Schläuche war auch bei dem ersten F9-Start zu beobachten.
Offensichtlich werden die Schläuche beim Start unter Druck getrennt (abgerissen?).

Robert
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 08. Dezember 2010, 17:04:02
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la1260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la1.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la2260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la2.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la3260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la3.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la4260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la4.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la5260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la5.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la6260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la6.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la7260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la7.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la8260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la8.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la9260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la9.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la10260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la10.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: NASA-TV)

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 17:04:33
Die Landung soll gegen 20:02 Uhr MEZ erfolgen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 17:08:18
Schön, das miterleben zu dürfen. Aber jetzt wird es spannend ... Neuland, nachdem man beim Startbusiness seine Hausaufgaben gemacht zu haben scheint.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 08. Dezember 2010, 17:09:42
Sehr beeindruckend... das muss ich jetzt wirklich mal sagen, sehr reibungslos, schön! Gut zu wissen, dass eine weitere Beförderungsmöglichkeit für Astronauten einen Schritt vorwärts macht!
Ich bin sehr gespannt wie der Wiedereintritt funktioniert. Aber nach den schlechten Nachrichten aus dem Venussektor sollten heute ein paar gute aus dem Erdsektor ja wohl drin sein! ;)

Kleine Anmerkung, der Hauch einer Kritik: wieso ist das eigentlich bei Raketenstarts nicht möglich Außenkameras zu platzieren? Das ärgert mich bei allen Raketenstarts. Ich liebe den Anblick unseres blauen Planeten bei einem Shuttletagstart, das ist einfach schwelgen in Bildern. Gibt es technische Gründe, die das bei Raketen unmöglich machen???
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: exluna21 am 08. Dezember 2010, 17:11:03
Ich hab mir grad nochmal den ersten Start angeschaut und die Verbrennung der 1. Stufe sieht wesentlich sauberer aus. Hat man da was verändert?

Gruß
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 08. Dezember 2010, 17:16:14
(http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la11260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la11.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la12260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la12.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la13260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la13.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la14260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la14.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la15260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la15.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la16260.jpg) (http://www.raumfahrer.net/news/images/f9f2la16.jpg)
(zum Vergrößern anklicken) (Quelle: SpaceX

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 08. Dezember 2010, 17:16:59
Die Falcon 9 verbrennt sehr sauber und hinterlässt keinen sichtbaren Abgasstrahl.
Den ersten Start der Falcon 9 habe ich live in Florida gesehen.
Das sah so aus, als ob ein goldfarbiger Feuerball aufsteigt - ohne Rauchfahne.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 17:31:44
SpaceX Sprecher Kirstin Brost sagt, das Dragon mit den NASA tracking and data relay satellites verfolgt wird und seine On-Orbit Operationen aufgenommen hat.

Hier der Start in HD:
 (http://www.youtube.com/watch?v=ZUU38XkSFEs#ws[/url)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Youronas am 08. Dezember 2010, 17:33:40
Kleine Anmerkung, der Hauch einer Kritik: wieso ist das eigentlich bei Raketenstarts nicht möglich Außenkameras zu platzieren? Das ärgert mich bei allen Raketenstarts. Ich liebe den Anblick unseres blauen Planeten bei einem Shuttletagstart, das ist einfach schwelgen in Bildern. Gibt es technische Gründe, die das bei Raketen unmöglich machen???


Du hattest wohl leider den falschen Stream (NASA-TV) an, beim hauseigenen SpaceX Livestream gab es durchgehend wunderbare Onboard-Bilder. Eine Aufzeichnung des ganzen sollte aber in den nächsten Tagen bei SpaceX auftauchen, dann kannst du wenigstens rückblickend nochmal in dem Anblick schwelgen.


Ich bin jedenfalls begeistert, ist wo meiner Meinung nach schon bewundernswert genug. Wenn jetzt auch noch die Wasserung reibungslos klappt ist es wohl wirklich ein perfekter Tag für SpaceX.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 08. Dezember 2010, 17:40:54
Ted Molczan errechnet folgende Vektordaten... wir sind gerade über Australien

COTS Demo F1                                             288 X 301 km
1 71200U          10342.71031904  .00000000  00000-0  00000-0 0    08
2 71200  34.5300 180.0200 0009741 214.0000 143.0000 15.94000000    03
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Gertrud am 08. Dezember 2010, 17:42:35

Hallo Zusammen,

ich habe einige  Seiten studiert,

http://www.spacex.com/updates.php (http://www.spacex.com/updates.php)
und kann dort meine laienhafte Frage nicht beantwortet finden. :(

Meine Frage jetzt dazu an Euch:

fliegt die Kaspel mit ihren Eigengewicht,
oder wurde  in der Dragon - Kapsel jetzt schon Ballast hinzugefügt,
welcher dem Gewicht von den, später zu beföderten Astronauten gerecht wird.?

Der Start war super
und Danke für  Eure Berichte und Bilder dazu auch.!  :)


Gertrud

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 17:45:45
Ich glaube die Kapsel ist realtiv leer. Es befinden sich aber wohl hunderte von Mission Patches an Bord hat Shotwell gesagt. Vielleicht will man diese dann nach der Landung an alle SpaceX Mitarbeiter verteilen?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 17:45:52
Eine bemannte Dragon ist doch noch ganz weit in der Ferne ...
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 08. Dezember 2010, 17:50:32
Zuerst mal: Schöner Start, lief besser als von mir erwartet :)
Sie fliegt zwar langweilig (ich mag die mit höherer Beschleunigung wie Dnepr lieber ;D), aber immerhin erfolgreich.

Wenn es jetzt um die Fracht geht, hab ich aber doch eine Frage: Man hat fast keine Nutzlast mitgenommen, also müsste man noch ein paar Tonnen Treibstoffreserve in der Oberstufe haben. Weiß jemand, wie viel das ist? Wenn es zuwenig ist, wäre die Nutzlast der Falcon zu klein (wie oft wurde spekuliert, jetzt will ich klare Antworten ;))

mfg websquid
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Goofy78 am 08. Dezember 2010, 17:52:34
Es gibt auch offizielle TLE, damit tuen sich die meisten Programme leichter:

DRAGON C1
1 37244U 10066A   10342.64865421 -.00000223  70619-6  00000+0 0    20
2 37244 034.5447 180.7668 0021812 225.2707 136.6556 15.92989670    02

Sorry weiss nicht wie man die Daten hier unformatiert einfügt. Habe sie mit einem Firefox Addon unformatiert kopiert.

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 08. Dezember 2010, 18:04:31
genau und deswegen kann ich jetzt meine Simulation zeigen...

zum Auswählen:
http://thomas-wehr.homeip.net/space/missioncontrolcenter.php (http://thomas-wehr.homeip.net/space/missioncontrolcenter.php)

oder Mercator.Projektion:
http://thomas-wehr.homeip.net/space/earthview.php (http://thomas-wehr.homeip.net/space/earthview.php)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2010, 18:06:06

SpaceX Webcast: (volle 12minuten und mit Onbord Aufnahmen)

SpaceX Falcon 9 Flight 2 Launch Webcast (http://www.youtube.com/watch?v=Q-ci9xIgNZM#ws)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 18:08:39
Danke für den Link, Klaus! :) Die Dragonseparation am Ende ..... einfach traumhafte Bilder.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 18:33:52
Bilder im Anhang von Dragon aus dem Orbit.

Quelle: SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2010, 18:36:47

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011714.jpg)

Weitere Fotos vom Start: http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/press/ (http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/press/)

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 08. Dezember 2010, 18:42:15
WOW... jep, das sind genau die Bilder, die ich bei den Russen schmerzlich vermisse!!!
Und stimmt, ich hab's auf NASA TV verfolgt, dachte, das läuft runder... falsche Wahl!
Danke für's einstellen von Bildern und Video!!!
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GlassMoon am 08. Dezember 2010, 19:14:58
Die Dragon hat anscheinend einen sogenannten P-Pod im Trunk transportiert, eine Art Behälter für den Start von Cubesats. Kann aber auch sein, dass der P-Pod auf der Oberstufe montiert war. Eine minimale Nutzlast hatte man zumindest :)

Zitat
Recovery teams in the Atlantic Ocean have telemetry and radar on the Falcon 9 rocket's first stage, according to SpaceX.

Meanwhile, the company confirms a cache of secondary U.S. government CubeSat payloads have separated from the rocket
http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/status.html (http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/status.html)

Die erste Stufe hat man laut SpaceX aufm Radar, vielleicht klappts diesesmal sogar mit der Bergung?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 19:20:03
Dragon Onboard Video:
20101208_F9-002_DragonOnOrbit_SHORT.mov (http://www.youtube.com/watch?v=DUmQXwFYlcE#)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 19:24:10
SpaceX meldet via Twitter, dass der Deorbitburn abgeschlossen wurde.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Trigger am 08. Dezember 2010, 19:30:28
Dragon hat den De Orbit Burn erfolgreich beendet

De-orbit burn complete!
Dragon is in reentry attitude

quelle: http://twitter.com/SpaceXer (http://twitter.com/SpaceXer)


edit:
da war tobi  schneller    hab ich wirklich sooo lange gebraucht
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Trigger am 08. Dezember 2010, 19:47:36
The Dragon spacecraft's main chute is scheduled to deploy in about 20-minutes.

also ca 19:55
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 08. Dezember 2010, 19:49:30
Hallo

Ich habe gerade auf der Homepage von technican gesehen das die ISS Bahn und die Bahn von Dragon sich ebend gekreuzt haben.
Da besteht ja die Chance auf ganz einzigartige Bilder oder wird das Schauspiel zu kurz zum beobachten sein?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2010, 19:55:13

Vor allem isses da hell, da wird man nichts sehen.

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Trigger am 08. Dezember 2010, 19:55:41
alle drei Bremsfallschrime haben sich geöffnet.  jetzt   muss sie nur sanft gen wasser gleiten
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2010, 20:04:48

Gewassert. Glückwunsch!  :)

SpaceflightNow: SpaceX just announced the Dragon spacecraft has successfully splashed down. (via @SpaceXer) http://tinyurl.com/f9flight2 (http://tinyurl.com/f9flight2)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Trigger am 08. Dezember 2010, 20:05:13
Dragon ist gelandet !! 
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: exluna21 am 08. Dezember 2010, 20:08:05
Na da kann man nur gratulieren!!! :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: STS-125 am 08. Dezember 2010, 20:09:11
Herzlichen Glückwunsch, SpaceX
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Han_Solo am 08. Dezember 2010, 20:11:30
Glückwunsch:

http://twitter.com/SpaceXer (http://twitter.com/SpaceXer)

"SpaceX is the first commercial company to reenter a spacecraft from space!"
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: exluna21 am 08. Dezember 2010, 20:13:01
Jetzt ist noch interessant was aus der 1. Stufe geworden ist, gibt’s da auch schon Informationen?

Gruß
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 08. Dezember 2010, 20:13:35
Ehrlich gesagt, ich hätte nicht gedacht, dass das alles so auf Anhieb klappt,...darum Hut ab SpaceX, Glückwunsch und weiter so   ;)  8)

Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Marauder am 08. Dezember 2010, 20:16:06
Wunderbar!

Gibt es eigentlich schon irgendwo Bilder von der Wasserung?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 20:17:48
Die gibt es bestimmt, aber nicht so schnell.
Glückwunsch an SpaceX, das lief doch ganz gut.

21:30 Uhr MEZ gibt es bei der NASA eine Post-flight press conference. Mal sehen was sie dort sagen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Catweasel am 08. Dezember 2010, 20:18:22

Du hattest wohl leider den falschen Stream (NASA-TV) an, beim hauseigenen SpaceX Livestream gab es durchgehend wunderbare Onboard-Bilder.
Ich hab´ natürlich wieder keine Seite mit Livebildern gefunden :(
Die http://www.spacex.com/webcast.php (http://www.spacex.com/webcast.php) zeigt bei mit nur "buffering..", ist das normal?

Gruß
MIchael
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 20:20:36
Live gab es nur den Start und der ist über drei Stunden her. ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: T.D.K. am 08. Dezember 2010, 20:24:33
Super das alles so gut gelaufen ist!  :)
Im gegensatz zum Vorherigen mal sah ja alles Perfekt aus!  :)
Gibt es jetzt eigentlich noch einen Testflug oder fliegt man beim nächsten mal schon zur ISS?

Großes Sternchen noch für die super Videoübertragung, da können sich Arianespace und Co. echt mal nen Beispiel dran nehmen!
 :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 08. Dezember 2010, 20:31:58
Laut SpaceX war der Testflug zu 100 Prozent erfolgreich. Im Pazifischen Ozean haben die Bergungsmannschaften bereits die Kapsel erreicht und gesichert.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Chewie am 08. Dezember 2010, 20:47:39
Glückwunsch an SpaceX! So kann es weiter gehen!
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Berliner am 08. Dezember 2010, 20:55:08
Glückwünsche auch von mir. Das war eine Textbook-Mission.

Man darf sicher jetzt nicht übermütig werden, es war schließlich nur ein erster Testflug, weitere werden noch folgen. Aber der Anfang stimmt doch schon zuversichtlich.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2010, 21:20:07

Als Ergänzung noch mein Artikel im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08122010205919.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08122010205919.shtml)

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 21:25:03
Dragon im Wasser:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011711.jpg)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 21:38:54
Pressekonferenz läuft:
www.nasa.gov/ntv (http://www.nasa.gov/ntv)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Berliner am 08. Dezember 2010, 21:41:12

Als Ergänzung noch mein Artikel im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08122010205919.shtml (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08122010205919.shtml)

Gruß, Klaus

Hallo Klaus, Du schreibst da:

"Die Dragon Kapsel soll ab nächstem Jahr in Serie fliegen und in seinem 14 Kubikmeter umfassenden Raum bis zu 3 Tonnen Nutzlast zur ISS transportieren können."

Stimmt das ? Ich habe gelesen, die Dragon transportiert 6 Tonnen zur ISS, und bis zu 3 Tonnen wieder zurück zur Erde. 3 Tonnen wäre nur die Nutzlast der Progress, für so eine große Kapsel doch etwas wenig.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 08. Dezember 2010, 21:44:11
Gerade läuft die PK bei der NASA. Musk scheint ja völlig durch den Wind, weil es so gut gelaufen ist.  :)

Glückwunsch SpaceX!


Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 08. Dezember 2010, 21:55:52
Kaum Danke gesagt schon die nächsten Möglichkeiten festgemacht.
Der Typ is schon cool das muss man sagen.
Auch wie man so eine Düse mal ebend schnell reparieren kann, sehr beeindruckend.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 21:59:17
Heute ist der "stiffener ring" an der Merlindüse nach der Zündung ja dran geblieben (oder hat das jemand anders gesehen?). Könnte das etwas mit den ad-hoc-Reparaturen an der Düse zu tun gehabt haben? Oder ist das jetzt generell anders?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: roger50 am 08. Dezember 2010, 22:01:08
N'abend,

Pirx
Zitat
Musk scheint ja völlig durch den Wind,....

Dafür hat er ja auch allen Grund, denn diese Mission scheint ja wirklich ein kompletter Erfolg zu sein. Ich war selber vorher ziemlich skeptisch, aber jetzt: Hochachtung und Glückwunsch !!  :D

Gruß
roger50

P.S.: Hat jemand eine Zahl, wie schwer die heutige Kapsel war?

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 22:03:13
Erste Stufe nicht geborgen ... sagte Musk gerade auf der PK.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 22:08:07
Hi roger,

Zahlen hab ich nicht, aber sie dürften nur einen Teil der Nutzlastkapazität der Falcon 9 ausgenutzt haben. Vor dem Start wurde die Länge der Düse der zweiten Stufe wegen Rissen gekürzt, was die Performance beeinträchtigt haben dürfte. Außerdem hat die zweite Stufe noch einen zweiten Burn nach der Dragonseparation gemacht mit einem Apogäum von 11000km.

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 08. Dezember 2010, 22:08:24
Hmmm, er sagte bisher noch nicht geborgen oder? Und das er skeptisch ist, weil eben noch nie geklappt hat. Zudem scheint er nicht mehr ganz zurechnungsfähig zu sein  ;)

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 22:08:43
Und bzgl. des Feuers an der "Nabelschnur" der zweiten Stufe beim Liftoff spekuliert Musk, dass es ein undichtes Ventil im Schlauch gewesen sein könnte.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 22:13:32
Zum Wiederverwenden der Stufen hatte er schon vorher gesagt: "we will keep on working on that". Da war ich schon hellhörig geworden ;).
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: mueman am 08. Dezember 2010, 22:15:58
Hallo
Zudem scheint er nicht mehr ganz zurechnungsfähig zu sein  ;)

Dazu hat er doch auch wohl allen Grund.
Beim erfolgreichen 2. Start eines neuen Trägers und den 1. Flugs einer Kapsel kann man schon mal "durchdrehen" ;)

Gruß
Mueman
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 22:17:39
Was die ablative Technik an "Robustheit" ermöglicht, ist auch interessant/beeindruckend: Einfach mal vor Ort die Düse verkürzen und dann fliegen ...

Man stelle sich mal ein Vulcain 2 mit Rissen in der Düse vor ;).
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 22:22:54
Morgen wird die "geheime Nutzlast" enthüllt ...

Musks Worte: "If you like Monty Python, you will love it ..."
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 08. Dezember 2010, 22:30:53
NASA scheint von dem vorgezogene Start trotz Rissen und von der Problemlösung ebenso beeindruckt ... in den schließenden Worten der PK. Man lerne voneinander ... beide Seiten.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 08. Dezember 2010, 22:51:56
Dragon ist wohlbehalten zurück...Passagiere hätten einen "easy ride" gehabt, die erste Stufe ist wohl auch wieder zurück.
Was passiert eigentlich mit der zweiten Stufe nachdem sie auf besagten 11.000kilometern? war.
Wäre ja schade wenn bei der Technologiedemonstration wieder Weltraumschrott übrig bleibt.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 08. Dezember 2010, 22:55:35
... ich gehe von Weltraumschott aus - allerdings hätte man die Stufe auch abbremsen können - die Frage ist nur, ob SpaceX dafür schon die Zulassung hat - interimsweise ja nur für die Dragon.....

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 08. Dezember 2010, 23:02:37
Also kann man davon ausgehen das relativ wenig "da oben" hinterlassen wird wenn denn alles "eingeschliffen" ist.
Merci für die prompte Antwort.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 08. Dezember 2010, 23:04:40
als Ergänzung dazu - die Stufe ist noch nicht katalogisiert! Zumindest noch nicht im öffentlichen Teil....
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 08. Dezember 2010, 23:07:01
Also kann man davon ausgehen das relativ wenig "da oben" hinterlassen wird wenn denn alles "eingeschliffen" ist.
Merci für die prompte Antwort.

.... da gibt es ne NASA Direktive zu -> http://orbitaldebris.jsc.nasa.gov (http://orbitaldebris.jsc.nasa.gov)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 08. Dezember 2010, 23:08:30
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011710.jpg)

Na woran erinnert das? ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: roger50 am 08. Dezember 2010, 23:33:30
Na, an den Dragon Drop-Test vor einigen Wochen natürlich ! An was denn sonst ...  ;D

Gruß
roger50
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Basileios am 08. Dezember 2010, 23:57:10
Ui ... da lässt SpaceX aber die versammelte NASA alt aussehen ... :D

... und Boeing, Lockheed und andere gleich dazu! Für unter eine Milliarde entwickelt und gebaut. Wahnsinn.

Was hat die NASA noch für einen Fünfsegmentbooster und ein paar Modelle von Ares-Orion bezahlt?   ;D

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Tuniel am 09. Dezember 2010, 00:27:16
Gratulation an SpaceX

Ein weiterer Schritt in der Raumfahrtsgeschichte, besonders jetzt wo die grossen Raumfahrtsagenturen keine oder nur kleine Schritte machen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Janosch750 am 09. Dezember 2010, 00:33:38
Ui ... da lässt SpaceX aber die versammelte NASA alt aussehen ... :D

Was allerdings nun wirklich keine Kunst ist.

Was hat die NASA noch für einen Fünfsegmentbooster und ein paar Modelle von Ares-Orion bezahlt?   ;D

Frag lieber, was für diesen ebenso sinnlosen wie peinlichen PR-Event mit dem Viersegmentbooster ausgegeben wurde.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: HAL2.0 am 09. Dezember 2010, 00:35:13
@Schillrich: Bei 5:11 im SpaceX-Webcastvideo von KlausD sieht man auch das Ablösen der "Stiffening Rings" von der Zweitstufendüse. Bzw....man bekommt es gesagt, sonst sähe man es wohl kaum. ;-) Die Dinger haben sich also ebenso brav verabschiedet, auch, wenns etwas spät war...zumindest kommt mir das so vor. Was solls, das dürfte wohl kaum ins Gewicht fallen, ob die dran bleiben oder nicht.

Was für ein erfreulicher Tag für Elons Firma und das ISS-Programm. :)

mfG HAL, der sich als Monthy-Python-Fan schon auf kommende Enthüllungen freut *g*

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Berliner am 09. Dezember 2010, 07:06:48
Ui ... da lässt SpaceX aber die versammelte NASA alt aussehen ... :D

Was allerdings nun wirklich keine Kunst ist.

Was hat die NASA noch für einen Fünfsegmentbooster und ein paar Modelle von Ares-Orion bezahlt?   ;D


Frag lieber, was für diesen ebenso sinnlosen wie peinlichen PR-Event mit dem Viersegmentbooster ausgegeben wurde.

Eine solche Häme ist nun unangebracht. Das ist schon Raumfahrt-Opportunismus. Gestern noch waren Ares und Co. die größte Hoffnung, jetzt ist es der letzte Mist. Das ist das Denken von Erfolgsfans.


Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 09. Dezember 2010, 07:23:05
@Schillrich: Bei 5:11 im SpaceX-Webcastvideo von KlausD ....das Ablösen der "Stiffening Rings"....
4:11 in http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8590.msg167920#msg167920 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8590.msg167920#msg167920) und nach dem Start. Gut zu sehen, wenn man weiß, wo man hinzuschauen hat (an das Ende der glühenden Düse, aus dem der Antriebsstrahl kommt).

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Han_Solo am 09. Dezember 2010, 10:21:06
Ui ... da lässt SpaceX aber die versammelte NASA alt aussehen ... :D

Was allerdings nun wirklich keine Kunst ist.

Was hat die NASA noch für einen Fünfsegmentbooster und ein paar Modelle von Ares-Orion bezahlt?   ;D


Frag lieber, was für diesen ebenso sinnlosen wie peinlichen PR-Event mit dem Viersegmentbooster ausgegeben wurde.

Eine solche Häme ist nun unangebracht. Das ist schon Raumfahrt-Opportunismus. Gestern noch waren Ares und Co. die größte Hoffnung, jetzt ist es der letzte Mist. Das ist das Denken von Erfolgsfans.

So siehts wohl aus. ;)

BTW, ... ohne NASA wäre SpaceX nix, sagt selbst der Chef via Twitter = https://twitter.com/spaceXer (https://twitter.com/spaceXer)

"Elon Musk: we would not be here without the help of NASA"
und
"SpaceXMissions: A big thank you to NASA for their continued support! What an awesome partnership!"

Bilder vom Start:
http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/remotes/ (http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/remotes/)
Bilder von der Wasserung:
http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/splashdown/ (http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/splashdown/)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Basileios am 09. Dezember 2010, 10:27:38
Eine solche Häme ist nun unangebracht. Das ist schon Raumfahrt-Opportunismus. Gestern noch waren Ares und Co. die größte Hoffnung, jetzt ist es der letzte Mist. Das ist das Denken von Erfolgsfans.

Ich wollt nur Anmerken dass ich Ares schon immer für maßlos überteuert gehalten hab ...

Endlich zeigt mal jemand, dass man auch mit wenig verdammt viel im Weltraum erreichen kann. Das NASA-Budget ist aller Kürzungen zum trotz riesig! Das man da nicht mehr mit auf die Reihe bekommt ist schon ein Armutszeugnis.

Hoffentlich bekommen wir bald eine Station, gebaut von Bigelow mit Hilfe von SpaceX und vllt. russischen Raketen. Und haben dann einen Preisvergleich mit der ISS. :D
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Janosch750 am 09. Dezember 2010, 10:30:59
Das ist schon Raumfahrt-Opportunismus. Gestern noch waren Ares und Co. die größte Hoffnung, jetzt ist es der letzte Mist. Das ist das Denken von Erfolgsfans.

Ich habe mich bezüglich Ares hier nie anders geäußert. Das hat also gar nichts mit Opportunismus zu tun.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 09. Dezember 2010, 11:07:09
Ui ... da lässt SpaceX aber die versammelte NASA alt aussehen ... :D

... und Boeing, Lockheed und andere gleich dazu! Für unter eine Milliarde entwickelt und gebaut. Wahnsinn.

Was hat die NASA noch für einen Fünfsegmentbooster und ein paar Modelle von Ares-Orion bezahlt?   ;D

Wobei der Vergleich unfair ist. Die NASA legt sich immer wieder Steine in den Weg oder bekommt sie von der Politik in den Weg gelegt. Das ist ein typisches Problem aller Regierungsaufträge: Boeing benötigt ca. 5 Jahre, um ein neues ziviles Flugzeug zu entwickeln. An Regierungsaufträgen wie der F-22 dagegen werkelt man 20 Jahre rum. Bei staatlichen Aufträgen erfindet man aller 2 Jahre das Rad neu und muss sich mit zum Teil widersprüchlichen Forderungen rumschlagen. Bestes Beispiel ist doch die Sicherheit von Orion. Um eine extreme Sicherheit für die Besatzung zu erhalten verwendet man keine der bewährten EELV Träger, sondern entwickelt (auch zum Gutteil aus politischen Gründen) einen neuen, auf STS SRB Technik basierenden Träger.

Ein privater Anbieter, der zwar sein Geld auch nur von der NASA bekommt, aber bei dem sich die NASA ansonsten nicht weiter reinhängt, ist hier natürlich klar im Vorteil. Und SpaceX zeigt hier tatsächlich sehr eindrucksvoll, wie viel Raumfahrt doch für wenig Geld machbar ist, wenn man keine Steine in den Weg gelegt bekommt. Ob das am Ende auch für eine bemannte Version von Dragon ausreicht, das weiß heute noch keiner. Sicher wird Dragon nie die gewünschte NASA Sicherheit von 2000:1 erreichen, aber das erreicht auch keine Sojus und auch kein Shuttle. Eine solche Sicherheit ist aber auch keine Lösung, dann sie macht Raumfahrt praktisch unbezahlbar (vergleicht man mal die Ares 1 Kosten mit den Kosten der EELV Träger).

Man kann nur hoffen, dass vor allem die NASA etwas aus dem SpaceX Erfolg gelernt hat. Lässt man den privaten Herstellern (und damit meine ich nicht nur SpaceX, sondern alle) freie Hand bei der Entwicklung, kommen viel eher flugfähige Entwicklungen raus als wenn man nach Art der NASA entwickeln lässt.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Marauder am 09. Dezember 2010, 11:21:24
Letztendlich ist das doch ein Orchester: Die Nasa als Komponist und Dirigent, Firmen wie SpaceX, Orbital Science und Bigelow als Musiker. Im Prinzip macht die Nasa jetzt genau das, was sie eigentlich sein soll - Sie tritt als Agentur auf, entwirft Konzepte und fügt extern eingekaufte Produkte und Dienstleistungen zu einem Großen Ganzen zusammen. In diesem System hat dann auch jeder "Spieler" seinen Platz. Die Zeiten der eierlegenden Wollmilchsau sind - glücklicherweise - vorbei und die Raumfahrt insgesamt tut, was das Shuttle sollte, aber leider nie geschafft hat,  einen weiteren Schritt hin zum "Raumverkehr" und damit zum Alltagsgeschäft. Ich sehe das rundheraus positiv.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 09. Dezember 2010, 12:05:06
Als erklärte Constellationgegnerin muss ich jetzt doch mal eine Lanze für die NASA brechen.
Ohne die beindruckende Leistung dieses schon sehr reibungslosen Testflugs schmälern zu wollen... aber Privatfinanzierung ist Virgin Galactic. 2008 war SpaceX nahezu Pleite. Seitdem tritt die NASA da in eine Art Vorfinanzierung und hat somit wesentlich dazu beigetragen, dass wir gestern diesen gelungenen Jungfernflug miterleben konnten.
Ich finde diese Verbindung sehr glücklich. SpaceX agiert befreit von dem engen Korsett einer Regierungseigenen Raumfahrtagentur, streitet sich manchmal auch vehement mit der Hand, die füttert, ist aber auf einem guten Weg, von dem die NASA zukünftig partizipieren kann und bewahrt sie möglicherweise vor monopolistischen Vertragsverhandlungen mit den Russen 2012. Da haben alle was von ...
Vielleicht werden wir irgendwann einmal sagen, dass wir den Umbruch und die Strukturveränderungen miterlebt haben, die den Grundstein dafür gelegt haben, dass aus Raumfahrt ein "Breitensport" wurde.
Der Weg ist noch ein bißchen weiter als die (verständliche) Euphorie jetzt suggeriert. Aber wichtig ist doch vorallem: es bewegt sich etwas, erfolgreich und in die richtige Richtung.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: KSC am 09. Dezember 2010, 13:21:19
Man kann sich ja über diesen erfolgreichen Flug freuen, ich tue es auch, vielmehr ich bin erleichtert. Ein Fehlschlag hätte nicht nur für SpaceX, sondern auch für die ISS ernsthafte Konsequenzen gehabt.
Aber man sollte schon auch auf dem Teppich bleiben, denn was hat man erreicht: Man ist erfolgreich gestartete und nach zwei Erdumkreisungen wieder erfolgreich gelandet.
Ein Rendezvous mit der ISS, der Transport von Fracht, und ein ISS Docking sind noch große Aufgaben die es erfolgreich zu bewältigen gilt. Vom Transport von Menschen ganz zu schweigen, davon ist man noch weit, weit entfernt. Insofern ist ein Vergleich mit ARES/Orion völlig absurd.
Ein erster Schritt ist erfolgreich gemacht, zum Glück, aber es müssen noch viele weitere folgen.

Gruß,
KSC
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GG am 09. Dezember 2010, 14:10:23
Ich sehe aber Start und Wiedereintritt als die kritischsten und gefährlichsten Etappen an. Bahnmanöver im Orbit inklusive Annäherung an ein stabiles Ziel ist heute dank GPS und anderer Messverfahren wesentlich einfacher. Verfügt man über die entsprechende Technik, so ist es wohl vor allem eine Programmieraufgabe, oder sehe ich das falsch?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Basileios am 09. Dezember 2010, 14:11:24
Ja ein Vergleich zwischen Falcon 9 und Ares ist absurd ...



... weil die Ares eine Papierrakete ist und die Falcon gestern eine Kapsel in die Umlaufbahn befördert hat. Man ist mit Falcon-Dragon näher am Transport von Material und auch Menschen in die Umlaufbahn als es Ares-Orion je gewesen ist.

Zu dem Punkt dass die NASA in Vorkasse getreten ist, ja, das stimmt. Mit 1,6 Milliarden. Dafür muss SpaceX aber nicht nur eine Rakete bauen und testen, sondern auch gleich noch zur ISS fliegen.

Das Raumfahrt mit solchen Summen machbar ist haben sie gestern gezeigt. Die NASA kann sich davon eine Scheibe abschneiden. Am besten wäre es, das ganze Geschäft mit den Raketenstarts komplett auszulagern und sich auf Weltraumforschung zu konzentrieren.



Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Basileios am 09. Dezember 2010, 14:12:34
Ich sehe aber Start und Wiedereintritt als die kritischsten und gefährlichsten Etappen an. Bahnmanöver im Orbit inklusive Annäherung an ein stabiles Ziel ist heute dank GPS und anderer Messverfahren wesentlich einfacher. Verfügt man über die entsprechende Technik, so ist es wohl vor allem eine Programmieraufgabe, oder sehe ich das falsch?

Stimmt, Start und Wiedereintritt sind die kritischsten Phasen und die hat Dragon gestern jedenfalls mit Bravour bestanden.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 09. Dezember 2010, 14:18:35
Kritisch ist das, was man das erste Mal macht, was neu ist, wo man noch keine Erfahrung hat. Ich würde das hier nicht pauschal dem Start zuschreiben ... nicht mehr.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 09. Dezember 2010, 14:41:30
@Basileios
Ich finde es ehrlich gesagt gut, dass die ISS zum Ziel erhoben wurde. Natürlich brauchen wir Satelliten, es wäre auch schön eine Schwerlastrakete für Mond, Asteroiden und Mars zur Verfügung zu haben. Vorallem aber mag ich keine Monopole, nicht nur aus wirtschaftlich wissenschaftlichen Gründen, auch aus Sicherheitsaspekten. Ich finde es wichtig mindestens zwei Systeme zu haben, die den Crewtransfer zur ISS leisten können. Redundanz ist das Zauberwort der Raumfahrt.
SpaceX hat zumindest bewiesen, dass sie auf einem guten Weg sind. Ok, es wäre sinnvoll Stufen auch zu bergen und vielleicht sollte man dem Landegebiet näher kommen als 10km... aber egal, das war ein wichtiger Schritt, der weitere ermöglicht.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Basileios am 09. Dezember 2010, 14:44:16
Mit Dragon und Soyuz hat man ja zwei.

Ich würd mal gerne wissen, ob man Dragon ggf. auch als Nutzlast auf einer Atlas starten könnte, sollte es irgendwann mal Probleme mit der Falcon geben?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 09. Dezember 2010, 14:48:01
Zwei was? Du sprichst wirklich in Rätseln.  ???

Wenn du "Raumflugkörper" meinst, vergiss Progress, ATV, HTV und demnächst Cygnus nicht. Neben dem auslaufenden Space Shuttle müsstest du auch die X-37b mitzählen.

Ach ja, schöner Erfolg: Glückwünsche an SpaceX!

Aber wie heißt es so schön? "Nach dem Start ist vor dem Start." Es wird Zeit für den Thread "Falcon 9  / Dragon *COTS-2*".  :)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Basileios am 09. Dezember 2010, 14:49:36
Ich meine Raumflugkörper die Fracht und ggf. auch Menschen (muss Dragon noch demonstrieren) zur ISS und wieder zurück transportieren können.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Reihnold am 09. Dezember 2010, 14:50:37
SpaceX hat zumindest bewiesen, dass sie auf einem guten Weg sind. Ok, es wäre sinnvoll Stufen auch zu bergen und vielleicht sollte man dem Landegebiet näher kommen als 10km... aber egal, das war ein wichtiger Schritt, der weitere ermöglicht.
10km? Ich dachte sie hätten 800m Genauigkeit geschafft (und mal ganz abgesehen davon: 10km sind jetzt für den Anfang auch nicht wirklich schlecht).
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 09. Dezember 2010, 14:55:33
Ich meine Raumflugkörper die Fracht und ggf. auch Menschen (muss Dragon noch demonstrieren) zur ISS und wieder zurück transportieren können.

Fracht zur ISS? Davon gibt es (ohne Space Shuttle) zurzeit vier Stück: Progress, Sojus, ATV und HTV. Ob Dragon dazu in der Lage sein wird, bleibt nachzuweisen. Tja, und Rücktransport? Zurzeit noch gar keins. Zugegeben, mit der Fracht rauf und runter sollte das bei Dragon in absehbarer Zeit klappen, wenn die Ingenieure nicht einen ganz dicken Bock beim Entwurf und Bau geschossen haben.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Basileios am 09. Dezember 2010, 15:05:58
SpaceX hat zumindest bewiesen, dass sie auf einem guten Weg sind. Ok, es wäre sinnvoll Stufen auch zu bergen und vielleicht sollte man dem Landegebiet näher kommen als 10km... aber egal, das war ein wichtiger Schritt, der weitere ermöglicht.
10km? Ich dachte sie hätten 800m Genauigkeit geschafft (und mal ganz abgesehen davon: 10km sind jetzt für den Anfang auch nicht wirklich schlecht).

Ja, die Kapsel ist 800m von den Schiffen entfernt gewassert. Die Landeellipse war 20x60km, man hat also ziemlich genau die Mitte getroffen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 09. Dezember 2010, 15:13:07
Kritisch ist das, was man das erste Mal macht, was neu ist, wo man noch keine Erfahrung hat. Ich würde das hier nicht pauschal dem Start zuschreiben ... nicht mehr.

Die schlimmsten Fehlschläge der Raumfahrt gehen aber wohl immernoch auf die Kosten von Start und Landung. Egal ob die beiden Shuttle Unglücke oder die beiden Sojus Unglücke. Das liegt daran, dass man da kaum Redundanz und Handlungsmöglichkeiten hat.

Im Orbit lässt sich der Ausfall eines Triebwerks schon eher verschmerzen (Dragon hat ja 18). Vor allem hat man dann auch Zeit für eine Problemlösung, bei Start und Landung geht alles in Minuten. Da kann man von Außen nix machen.

Zudem fällt das Docking ja sozusagen weg, man muss "nur" in die Nähe der ISS kommen, dann greift der Roboterarm zu. Also den größten Brocken hat man geschafft denke ich. Man darf jetzt natürlich nicht nachlässig werden und muss weiter hart arbeiten.

Übrigens könnte der Erfolg hier auch Auswirkungen auf STS-135 haben. Primär wollte man damit die Verzögerungen bis zum Start der kommerziellen Frachter auffangen. Eventuell könnte man sich die Milliarde und das Risiko einer Shuttle Mission sparen. Mir persönlich blutet zwar das Herz, aber wenn STS-135 nun nicht mehr unbedingt nötig ist, könnte ich mir vorstellen, dass man die Mission nicht ausführt.


Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 09. Dezember 2010, 15:16:26
Insofern ist ein Vergleich mit ARES/Orion völlig absurd.

Ich sehe da einen Vergleich dennoch als sehr sinnvoll an. Wie viel hat man schon in Ares und Orion reingesteckt, wie lange arbeitet man daran und was hat man erreicht? Vergleicht man das mit dem, was SpaceX investiert und erreicht hat, verkommt Ares / Orion zur Trauervorstellung. Das zeigt ganz deutlich, welche Probleme die NASA zur Zeit hat. Man ist nicht mal mehr in der Lage, eine einfache Kapsel und einen Träger dafür zu entwickeln, ohne duzende Milliarden zu verbraten. Geht es so weiter, dann ist bemannte Raumfahrt zumindest für die NASA überhaupt nicht mehr bezahlbar, trotz gigantischem Budget. Der Ares 1x Testflug allein war teurer als die komplette Falcon 9 / Dragon Entwicklung.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 09. Dezember 2010, 15:20:49

Ihr unterschätzt den Sprung von unbemannt auf bemannt. Das ist der Punkt, wo es richtig aufwändig und teuer wird. Zeigt die Erfahrung. Mag sein das uns SpaceX eines Tages auch hier eines besseren belehren wird, aber so lange bleib ich da skeptisch.

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GlassMoon am 09. Dezember 2010, 15:27:28
Was die Landegenauigkeit angeht gibts nichts zu kritisieren. Die Apollo-Flüge hatten meist zwischen 1 und 5km Abweichung.
Die Sojus hat heute noch mehr soweit ich weiß, meistens ungefähr 15km (alle Angaben ohne Gewähr :P).
Die Dragon ist da mit 0,8km beim ersten Flug sehr vorbildlich :D

Was die Weiterentwicklung auf bemannt angeht:
SpaceX hat zumindest versucht, die Lücke von unbemannt zu bemannt möglichst klein zu halten. Wie weit ihnen das gelungen ist können wir schlecht abschätzen, trotzdem denke ich dass der Sprung kleiner sein wird als beispielsweise bei einer Delta IV, zumindest wenn die Falcon 9 sich beweisen kann.
Naja, das wird sich alles zeigen mit der Zeit...
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 09. Dezember 2010, 15:52:46
Die Dragon ist da mit 0,8km beim ersten Flug sehr vorbildlich :D

eigentlich sogar erstaunlich, hatte man bisher doch nur Computermodelle über das aerodynamische Verhalten beim Wiedereintritt...

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 09. Dezember 2010, 16:04:14
Übrigens könnte der Erfolg hier auch Auswirkungen auf STS-135 haben. Primär wollte man damit die Verzögerungen bis zum Start der kommerziellen Frachter auffangen. Eventuell könnte man sich die Milliarde und das Risiko einer Shuttle Mission sparen. Mir persönlich blutet zwar das Herz, aber wenn STS-135 nun nicht mehr unbedingt nötig ist, könnte ich mir vorstellen, dass man die Mission nicht ausführt.

Gibt es diese Verzögerungen nicht schon längst? Und niemand weiß, welche es noch geben wird, bevor Taurus II und Falcon 9 regelmäßig vollgepackte Cygnusse (oder Cygni? ;)) und Dragons regelmäßig in den Himmel schießen werden.

Außerdem sollte diese vermaledeite Kühlmittelpumpe in die Hände von Ingenieuren gelangen, und das kann doch kurz- bis mittelfristig nur per Space Shuttle geschehen, oder? (Eine neue wäre auch nicht schlecht, und wer weiß, wieviel Außenlastkapazität in den nächsten Jahren zur Verfügung stehen wird.)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 09. Dezember 2010, 16:18:12

Ihr unterschätzt den Sprung von unbemannt auf bemannt. Das ist der Punkt, wo es richtig aufwändig und teuer wird. Zeigt die Erfahrung. Mag sein das uns SpaceX eines Tages auch hier eines besseren belehren wird, aber so lange bleib ich da skeptisch.

Gruß, Klaus

Klar ist bemannter teurer und aufwendiger, aber ich bin der Meinung, dass die NASA hier einfach auf dem falschen Dampfer ist. Anstatt klarzumachen, das Raumfahrt nun mal gefährlich ist und es immer wieder mal (auch tödliche) Unfälle geben kann, versucht man Ares / Orion so sicher wie nur irgend möglich zu machen. Dadurch steigen die Kosten so exorbitant, das die bemannte Raumfahrt langsam aber sicher ihre Berechtigung verliert. Zudem ist es unsinnig. Atlas 5 und Delta 4 sind genau so sicher wie früher die Saturn. Dennoch behauptet man, diese Träger wären nicht sicher genug und setzt auf eine abenteuerliche Kombination mit Feststoff - Unterstufe und Cryo - Oberstufe, von der heute noch keiner weiß, ob sie je so sicher fliegen wird wie die EELV Träger.

Keiner hat etwas gegen Sicherheit, aber aktuell ist die Situation lächerlich. Weder Shuttle noch Sojus erreichen die geforderte Sicherheit auch nur annähernd. Früher flogen die Astronauten auf einer notdürftig angepassten ICBM, die alles andere als sicher war, heute gilt ein Träger mit der Sicherheit der Saturn schon als zu unsicher, gleichzeitig fliegt man immer noch mit dem Shuttle, der mit 80:1 geradezu wie eine Todesfalle anmutet. Will man die bemannte Raumfahrt wirklich auf eine vernünftige Basis stellen, dann müssen zuerst die Kosten im Rahmen gehalten werden. Vernünftige Sicherheit zu vertretbaren Kosten sollte das Ziel sein.

Das Problem ist hier nicht die US Industrie. Was SpaceX erreicht hat, haben auch LM und Boeing (fast) erreicht. Die Entwicklung der EELV Träger hat pro Träger ca. 1,5 Milliarden Dollar gekostet. Das ist zwar immer noch deutlich teurer als SpaceX, allerdings sind die Träger auch flexibler im Nutzlastbereich und haben eine höhere Nutzmassekapazität als die Falcon 9. Es zeigt zumindest, dass auch die großen Konzerne einigermaßen bezahlbare Raketen für eine überschaubare Summe entwickeln können (obwohl dort der bürokratische Overhead mit Sicherheit größer als bei SpaceX ist). Das Problem ist hier eher die NASA, die nicht akzeptieren will, dass Raumfahrt nun mal gefährlich ist und es Unfälle geben kann. beschränkt man sich auf eine vernünftige Sicherheit von 500 zu 1 (weit höher als die aktuell verwendeten Shuttle und Sojus), so sollte bemannte Raumfahrt sicher und zugleich bezahlbar sein. Egal wie man es dreht und wendet, auch die privaten Versuche (Dragon, Boeings Kapsel) werden nie eine Sicherheit von 2000:1, wie sie für Ares angestrebt wird, erreichen können. Zudem weiß heute noch keiner, ob Ares diese Sicherheit überhaupt je erreichen kann. Genau so gut ist es möglich, dass man Unsummen ausgibt und am Ende nur ein System so sicher wie Sojus hat. Das könnte man aber auch billiger haben, wenn man es direkt entwickelt.

SpaceX ist meiner Mainung nach auf dem Besten Weg, der etablierten Konkurenz davonzufahren. Und dabei bin ich eigentlich ein massiver SpaceX Kritiker. Aber das gestern gebotene überzeugte von A - Z und ist kein Vergleich mit dem popligen Ares 1x Testflug!
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 09. Dezember 2010, 16:30:19
Ich hatte das so nachgelesen:
Zitat
Das Presskit zum zweiten Flug lieferte einige neue Daten. Die Brennzeit der ersten Stufe war identisch zum ersten Flug und lag bei 178 s. Diese scheint konstant zu sein. Die zweite Stufe brannte deutlich länger: 351 s anstatt 332 s beim Jungfernflug. Dabei wurden spezifischer Impuls und Schub leicht nach unten korrigiert: 411 kN und 3295 m/s. Vorher waren es 420 kN und 3366 m/s. Nutzlast war die 5.200 kg schwere Dragon Kapsel ohne Nutzlast. Obwohl die Nutzlast deutlich leichter und der Orbit energetisch günstiger als der zur ISS war (300 km Höhe, 34,5 Grad Neigung, diesmal präziser erreicht) ist die Brennzeit der zweiten Stufe deutlich länger als die nominelle Brennzeit von 345 s. Rückschlüsse über die Nutzlast sind so nicht möglich. Immerhin korrigiert das NASA Presskit die Nutzlast auf 9.800 kg, 8.510 kg zur ISS, die SpaceX Angaben liegen immer noch bei 11.500 kg.

Auch diesmal sollte die erste Stufe geborgen werden. Space schraubte die Erwartungen aber herunter. "Volle Wiederverwendung erfordert mehrere Versuche". Elon Musk hat nach den Fehlschlägen bei der Falcon 1 auch hier die Meßlatte geringer gelegt und nur eine Erfolgschance von 60 % prognostiziert. Wie bei dem letzten (und allen vorhergehenden Flügen) wurde die erste Stufe auch diesmal nicht wieder geborgen.

Die Kapsel landete 10 km vom Zielpunkt entfernt - innerhalb der großzügigen Landeellipse die 20 x 60 km groß war, aber deutlich unter den optimistischen Planungen die mit den Draco Triebwerken eine Punktlandung innerhalb von 500 m vorhersagten. Die Abweichung ist für einen beim Wiedereintritt gesteuerten Körper recht groß, schon im Gemini Programm betrug sie in der Regel weniger als 2 km. Der nicht aktiv gesteuerte ARD der ESA erreichte 1998 eine Genauigkeit von 4,9 km. Es ist seit der Landung von Gemini 5 die schlechteste Landegenauigkeit im US-Raumfahrtprogramm.

Ansonsten... wie bitte? STS-135 einsparen? Wie soll das gehen?
Seit wann ist der Frachtraum eines Shuttles mit der Nutzlast einer Dragonkapsel zu ersetzen???
Die Nutzlast Dezember 2010 betrug 9800kg. Nutzlast zur ISS via Shuttle 16.400 kg. Mal abgesehen vom Raumangebot eines Shuttlefrachtraumes.
Ich bin gewiss kein Dragon Experte, aber man will die gesamte STS-135 Nutzlast auf diese Kapsel umpacken? Mutig! ;D
So viel zum Thema Spekulationen. ;)

 
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 09. Dezember 2010, 16:37:31
Bernd Leitenberger sieht alles was SpaceX betrifft immer sehr schwarz. In einigen Sachen wie der Infopolitik hat er durchaus Recht, aber ansonsten kann man darüber streiten. Als regelmäßiger Leser seiner Blogs hätte ich den gestrigen Erfolg für komplett unmöglich gehalten!

Die 10 km hab ich übrigends bisher nur bei Bernd gelesen, gibt es irgendwo eine offizelle Auskonft darüber wie genau der Landepunkt nun erreicht wurde (800 m oder 10 km)?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 09. Dezember 2010, 17:08:14
Ansonsten... wie bitte? STS-135 einsparen? Wie soll das gehen?

Ganz einfach geht das. Denn prinzipiell kann man ja nix einsparen was offiziell noch gar nicht existiert. Man müsste STS-135 einfach nicht ankündigen, im Flugplan steht die Mission nämlich noch nicht. Und wenn der Hauptgrund für STS-135 die Verzögerungen der kommerziellen Frachter ist, diese jetzt aber vielleicht doch schon zügiger fertig sind, wäre es zu überlegen ob man nochmal das Risiko eines Shuttle Fluges eingeht.

Klar schafft die Dragon weniger hoch, aber wenn man auch ohne die 135er Mission einen sinnvollen ISS Betrieb sicherstellen kann, könnte ich mir vorstellen, das man es lässt.

Ich hatte das so nachgelesen:
So viel zum Thema Spekulationen. ;)

Klar, ich spekuliere hier. Aber ich persönlich denke das die 135er Mission mit dem Erfolg von SpaceX unwahrscheinlicher geworden ist. Klar, da kann ich auch falsch liegen. Aber da brauchen wir uns auch nicht zu streiten, jedem seine Meinung  :)

Die 10 km hab ich übrigends bisher nur bei Bernd gelesen

Und den halte ich nicht für die Quelle Nummer 1 was SpaceX angeht  ;)

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Metus am 09. Dezember 2010, 17:10:43
Es war im Gespräch, wenn der gestrige Test gut läuft COTS 2 und 3 zusammenzulegen. Gibt es dazu weitere Infos?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 09. Dezember 2010, 17:13:50

Hallo Metus, Willkommen bei uns im Forum!  :D

Ja, Musk hat gestern auf der Pressekonferenz verkündet, dass man versuchen wird schon beim nächsten Flug mit der ISS zu docken und die dafür benötigten Manöver mit Simulationen testen will. Die Entscheidung liegt da auch bei der NASA ob sie die Dragon Kapsel schon beim nächsten Flug andocken lassen wird. Eine ganze Menge Papierkram ist nötig, bevor man in die Nähe der ISS darf, so viel steht fest.

Werden wir noch ein paar Wochen warten müssen bis der gestrige Testflug analysiert wurde und eine Entscheidung über COTS-2 offiziell verkündet wird.

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GlassMoon am 09. Dezember 2010, 17:21:28
Zitat
Gwynne Shotwell, SpaceX president, says the Dragon spacecraft may have landed within as little as 800 meters, or about one-half of a mile, within its splashdown aimpoint. The descent velocity under the main parachutes was about 18 mph, Shotwell said in a press briefing.
(Quelle: Spaceflightnow: http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/status.html (http://www.spaceflightnow.com/falcon9/002/status.html))

SpaceX gibt die Genauigkeit selbst mit 800 Metern an - 500 hat man mit der Dragon angepeilt, von daher wird diese Angabe wohl kaum gefälscht sein, da man leicht hinter den (völlig überzogenen) Erwartungen an die Genauigkeit liegt.

Die Tatsache, dass die Landeellipse 20km*60km groß war ist völlig vernünftig und kein Grund zur Kritik. Solange man keine der Hauptschifffahrtsrouten blockiert ist es doch gut wenn man die Sicherheitszone größer macht als unbedingt nötig.
Selbst bei der erprobten Soyuz ist diese Landeellipse ziemlich groß, ich finde gerade 30km.
Es könnten immer unvorhergesehene Höhenwinde auftreten, die Höhenatmosphäre ist variabel.. alles Dinge, die eine große Sicherheitszone für mich rechtfertigen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: jok am 09. Dezember 2010, 17:58:29
Hallo,

Erstmal Hut ab und Respekt den Jungs von SpaceX !!!

Aber man sollte doch erstmal die Füße ruhig halten....STS-135 mit Dragon Frachtversion ersetzen, docking auf der nächsten Mission COTS-2 ???
Sie haben einen sauberen Testflug hingelegt und ohne Zweifel ihre Ziele erreicht.Aber es ist noch ein weiter Weg was sie da noch vor sich haben.
Denken wir nur mal zurück was ATV alles absolvieren mußte ehe es auch nur in die nähe der ISS durfte.Also ich kann mir nicht vorstellen das sie die Dragon schon beim zweiten Einsatz so nahe anfliegen lassen...auch wenn es nur ein passives docken ist. ;)
Zum Thema Frachttransport.....ich halte das Risiko die Nutzlast auf einem z.B. dritten Flug der Falcon 9 zu verlieren für doch sehr hoch als es auch mit Verzögerungen auf STS-135 zu starten.
Zum Kostenfaktor...die STS-135 finanziert sich praktisch selbst weil die Kohle sowieso schon durch den Ofen gegangen ist. ;)
Sprich die Atlantis durchläuft ein komplettes Processing in der OPF , die Booster im VAB werden gestackt und ET-138 ist im VAB bereit für Rettungsmission STS-335 .
Aber wer weiß vielleicht wird ja ET-138 Schrott geschrieben nachdem ET-137 beim Tanktest ebenfalls versagt hat.Damit könnten Sie nur noch eine Mission mit dem alten Tank ET-122 fliegen und Dragon übernimmt alles  ;) ;) ;)

Also bitte ich halte vielles hier nach einem erfolgreichen Testflug für reine Spekulation.

Aber nochmal gratulation an SpaceX.

gruß jok
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Gertrud am 09. Dezember 2010, 18:14:38
Hallo @xwing2002

kannst Du bitte die Quelle Deiner Kopie von nachgelesen angeben.?

Ich hatte das so nachgelesen:
Zitat
Das Presskit zum zweiten Flug lieferte einige neue Daten. Die Brennzeit der ersten Stufe war identisch zum ersten Flug und lag bei 178 s. Diese scheint konstant zu sein. Die zweite Stufe brannte deutlich länger: 351 s anstatt 332 s beim Jungfernflug.....................
.......Die Kapsel landete 10 km vom Zielpunkt entfernt - innerhalb der großzügigen Landeellipse die 20 x 60 km groß war, aber deutlich unter den optimistischen Planungen die mit den Draco Triebwerken eine Punktlandung innerhalb von 500 m vorhersagten. Die Abweichung ist für einen beim Wiedereintritt gesteuerten Körper recht groß, schon im Gemini Programm betrug sie in der Regel weniger als 2 km. Der nicht aktiv gesteuerte ARD der ESA erreichte 1998 eine Genauigkeit von 4,9 km. Es ist seit der Landung von Gemini 5 die schlechteste Landegenauigkeit im US-Raumfahrtprogramm.
.............

....................



Gertrud
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 09. Dezember 2010, 18:18:01
@Klaus
Das ist so eine Frage: wann wird eine Mission existent? Wenn sie im Flugplan steht? Wenn sie bewilligt und finanziert ist innerhalb eines Senatsbeschlusses?
Gelder einsparen ist gar nicht so leicht. Das ist, als ob man ein Theater schließt und glaubt man könne mit den Einsparungen Kindergärten finanzieren. Zweckgebundene Gelder werden, wenn sie eingespart werden, nicht anderweitig verwendet. Sie verschwinden einfach, sie werden gar nicht ausgegeben. Ich kann mir schwer vorstellen, dass das in Amerika anders funktioniert als in Deutschland.
Ich hab die Quelle gerade nicht parat, aber ich habe gelesen, dass der für die Versorgungskoordination der ISS Zuständige bei der NASA laut eigener Aussage einen kleinen Horror schiebt vor 2012. Die Shuttle reißen da eine Lücke, die auch von der Dragonkapsel nicht ohne weiteres geschlossen werden kann, selbst wenn sie alle Erwartungen erfüllt oder übertrifft.
Und so großartig dieser erfolgreiche Testflug auch ist... SpaceX ist gerade erst dabei sich zu beweisen. Und die Euphorie sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Testflug nicht bedeutet, dass wir in Bälde ein planungssicheres technisch ausgereiftes System parat haben. Startverschiebungen in einer solchen Testphase sind normal, keiner weiß was beim Fly-by passiert oder einen Flug später beim andocken.
Einem Kind, das gerade erst laufen lernt packt man doch keinen Seesack auf'n Buckel. :)
Es gibt keinen Grund STS-135 zu kappen. Es sei denn einer der drei verbliebenen ET's ist ein Totalausfall ...was wohl keiner hofft. In einer solchen technischen Krisensituation zu überlegen welchen Anteil die Dragonkapsel bei der Kompensation spielen kann - das ist dann sicher eine Überlegung wert. Aber aufgrund der jetzigen Situation über einen Wegfall von STS-135 nachzudenken macht doch keinen Sinn. Es hat niemand was davon.

@Gertrud
'Tschuldige, natürlich: http://www.bernd-leitenberger.de/falcon9.shtml (http://www.bernd-leitenberger.de/falcon9.shtml)
(Abschluß des Artikels, also ganz runterscrollen! ;) )
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 09. Dezember 2010, 18:25:07

Ich hab nur meine Meinung dargestellt bei der ich auch bleibe. Kann gut sein das ich daneben liege. Wir werden es im nächsten Jahr alles erleben, wie es denn weiter geht.  :)

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Speedator am 09. Dezember 2010, 18:36:58
'Tschuldige, natürlich: http://www.bernd-leitenberger.de/falcon9.shtml (http://www.bernd-leitenberger.de/falcon9.shtml)
(Abschluß des Artikels, also ganz runterscrollen! ;) )
Dass du es daher hast, wissen wir ja, aber die Primärquelle auf die er sich bezieht ist wohl interessanter, da man ja sonst irgendwas behaupten kann.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: m125 am 09. Dezember 2010, 19:01:32
Hallo,

habe gerade diese Foto gefunden:

http://img703.imageshack.us/f/20101208f9002wdragonimg.jpg/ (http://img703.imageshack.us/f/20101208f9002wdragonimg.jpg/)

Weiß jemand, was das unterhalb von Dragon an Fallschirmen ist?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Speedator am 09. Dezember 2010, 19:02:03
So noch mal genau. Quellenangabe von BL:
Zitat
NASA Presseconferenz nach dem Start erzählt von der Blonden SpaceX Chefin vor Ort.
Diese "Blonde" spricht zu diesem frühen Zeitpunkt von "innerhalb von 10 km Radius" und das sie bereits aufgeschnappt hat, dass man der Airforce was von 800m mitgeteilt hat ohne das aber definitiv bestätigen zu wollen. Damit hat sich das wohl entkräftet. Zum selber nachschauen(bei 11:40):
NASA and SpaceX Press Conference After Falcon 9 Launch with Dragon Aboard Part 1 (http://www.youtube.com/watch?v=a9MaFqZUQkE#)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: jok am 09. Dezember 2010, 19:18:23
Hallo,

habe gerade diese Foto gefunden:

http://img703.imageshack.us/f/20101208f9002wdragonimg.jpg/ (http://img703.imageshack.us/f/20101208f9002wdragonimg.jpg/)

Weiß jemand, was das unterhalb von Dragon an Fallschirmen ist?

Hallo,

sind die Pilotschirme ...an Ihnen die Abdeckung der Hauptschirme.Das funktioniert wie mit den Pilotschirm bei den Shuttle SRB...an denen dann das Frustum zurück schwebt.

gruß jok
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: m125 am 09. Dezember 2010, 19:22:43
Danke für die Antwort!  :)

Hier noch schöne Bilder vom Start:
http://img828.imageshack.us/gal.php?g=20101208f90021creditchr.jpg (http://img828.imageshack.us/gal.php?g=20101208f90021creditchr.jpg)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 09. Dezember 2010, 19:30:10
So noch mal genau. Quellenangabe von BL:
Zitat
NASA Presseconferenz nach dem Start erzählt von der Blonden SpaceX Chefin vor Ort.
Diese "Blonde" spricht zu diesem frühen Zeitpunkt von "innerhalb von 10 km Radius" und das sie bereits aufgeschnappt hat, dass man der Airforce was von 800m mitgeteilt hat ohne das aber definitiv bestätigen zu wollen. Damit hat sich das wohl entkräftet. Zum selber nachschauen(bei 11:40):
NASA and SpaceX Press Conference After Falcon 9 Launch with Dragon Aboard Part 1 (http://www.youtube.com/watch?v=a9MaFqZUQkE#)

Gwynne Shotwell - Präsidentin <- denke soviel Zeit sollte sein!
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: sven am 09. Dezember 2010, 19:43:10
Gwynne Shotwell... ;D...nomen est omen...und dann als Präsidentin.... ;)...Glückwunsch Space-X
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Speedator am 09. Dezember 2010, 19:43:51
Ja, stimmt schon. Ich wollte eigentlich mit dem Aufgreifen von "Blonde" ausdrücken, dass ich diese Formulierung auch etwas daneben finde.
Weiterhin gibt es aber wohl auch keine klare Quelle, ob es sich wirklich nur um 800m handelt. SFN zitiert ja auch nur aus der Konferenz.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 09. Dezember 2010, 19:46:14
Eben, beschwert Euch bei Leitenberger!  ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Gertrud am 09. Dezember 2010, 19:52:44

Hallo@Speedator

Zitat
Ich wollte eigentlich mit dem Aufgreifen von "Blonde" ausdrücken, dass ich diese Formulierung auch etwas daneben finde

genau...
volle Zustimmung von mir zu dem Hinweis auf die abwertenden Formulierung.!

Gertrud
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Janosch750 am 09. Dezember 2010, 20:17:58
Ok, es wäre sinnvoll Stufen auch zu bergen [...]

Schau Dir das Space Shuttle und seine atronomisch hohen Startkosten an, dann weißt Du, wohin solche vom Himmel fallenden (und unbelegte) Behauptungen als religiöses Paradigma durchgezogen führen können.

Ob das sinnvoll wäre, das gilt es also erst zu zeigen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 09. Dezember 2010, 20:34:49
Die "geheime Nutzlast" war übrigens ein Stück Käse. In Referenz an diese Szene:
The Cheese Shop sketch, Monty Python (http://www.youtube.com/watch?v=B3KBuQHHKx0#)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: roger50 am 09. Dezember 2010, 21:23:55
Jawoll, sogar ein ganzer. So'n Käse aber auch ...  ;D

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011703.jpg)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011704.jpg)
Quelle: Spaceflightnow

Gruß
roger50
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: technician am 09. Dezember 2010, 22:07:49

Hallo@Speedator

Zitat
Ich wollte eigentlich mit dem Aufgreifen von "Blonde" ausdrücken, dass ich diese Formulierung auch etwas daneben finde

genau...
volle Zustimmung von mir zu dem Hinweis auf die abwertenden Formulierung.!

Gertrud

Danke - mir ist das genauso wichtig!
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Alexander Karl am 09. Dezember 2010, 22:09:57
Hier noch schöne Bilder vom Start:
http://img828.imageshack.us/gal.php?g=20101208f90021creditchr.jpg (http://img828.imageshack.us/gal.php?g=20101208f90021creditchr.jpg)

Wow, diese Bilder sind unglaublich. Super Aufnahmen, vermutlich sogar über HDR - Techniken nochmals aufgepeppt. Thx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 10. Dezember 2010, 15:27:15
Ok, es wäre sinnvoll Stufen auch zu bergen [...]

Schau Dir das Space Shuttle und seine atronomisch hohen Startkosten an, dann weißt Du, wohin solche vom Himmel fallenden (und unbelegte) Behauptungen als religiöses Paradigma durchgezogen führen können.

Ob das sinnvoll wäre, das gilt es also erst zu zeigen.

Hallo Janosch750,
ich kann gerade nicht verlässlich mit Dir darüber argumentieren, ob die Startkosten des Space Shuttles weniger astronomisch wären, wenn man Einwegware verwenden würde. Wahr ist wohl eher, dass die Shuttlekosten von der NASA von Anfang an auf der Basis falscher Voraussetzungen klein gerechnet worden sind. Das kann man gut finden oder nicht, aber zumindest haben wir deswegen 30 Jahre Space Shuttle genießen können und die Konsequenzen dieser Möglichkeiten schätzen gelernt.
Ich habe auch keine Zahlen oder wirtschaftliche Einschätzungen ob es günstiger wäre die Falcon als "Einwegflasche" zu fliegen. ;)
Ich bin allerdings strikt dagegen den Sinn von etwas alleinig am Geld zu bemessen.
Wenn Raumfahrt wächst (und das soll und muss sie), dann ist es als zukunftsweisende Wissenschaft auch ihre verdammte Pflicht sich ein paar mehr Gedanken zu machen als billig, billig, billig.
Müllvermeidend und umweltschonend wären zwei sehr erstrebenswerte Eigenschaften, die als Überlegung gerade bei frisch entwickelten Systemen eine Rolle spielen sollten. Wir können nicht ständig hingehen und betonen wie wichtig Raumfahrt für unseren blauen Planeten ist (und das ist sie unter vielen anderen Aspekten!) und dann das Bone China Geschirr ausmustern und das Pappteller+Plastikbechergedeck als billige Alternative hervorkramen.
Wiederverwendbarkeit halte ich deshalb für etwas sehr erstrebenswertes. Und SpaceX hat sich da auch gewisse Ansprüche auf die Fahne geschrieben. Bestimmt nicht nur aus Umweltaspekten, sondern weil es sich eben durchaus auch rechnen kann.
Dass das augenblicklich noch alles nicht 100%ig funktioniert ist halt eine der Baustellen, die bearbeitet werden.


Ich war übrigens sehr überrascht gerade zu lesen, dass auf der Pressekonferenz gesagt wurde, dass auf die Fly-by-Mission verzichtet wird und man beim nächsten Mal andocken will. Ist das jetzt Übermut in der Euphorie des geglückten Testflugs? Sind das wirtschaftliche Überlegungen? Man hat sich dieses Dreipunkteprogramm doch vorher sicher aus guten Gründen überlegt. Nun ersetzt man eine Mission durch Simulation. Wie denkt Ihr darüber?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: runner02 am 10. Dezember 2010, 17:08:42
Zitat
Wie denkt Ihr darüber?
Ich finde das toll. Damit spart sich SpaceX Zeit und Geld. Ich habe vertrauen in sie.  ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Metus am 10. Dezember 2010, 17:55:15
Das Ersetzen von COTS 2 war ja schon früher im Gespräch und würde die Entwicklungszeit verkürzen, Dragon früher einsatzfähig machen und die Rechnung verkleinern. Also eine tolle Sache.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GG am 10. Dezember 2010, 22:19:24
Es wird so sein wie immer. Mal glückt etwas, mal geht etwas schief. Ich denke, wenn SpaceX die nächste Dragon auch gut in einen Orbit bringt und ihre Manövrierbarkeit gegeben ist, warum soll sie dann nicht einen Andockversuch wagen. Abbrechen kann man immer noch.

Wichtig war erstmal dieser Erfolg, der bewiesen hat, dass man auch im kleinen Team, aufbauend auf den Erfahrungen ganzer Generationen von Raketen- und Raumfahrtechnikern, mit etwas Mumm und den Möglichkeiten heutiger Technologie das schaffen kann, was man auch schon vor 50 Jahren schaffte. Wenn ich mich an die Technik von damals zurück erinnere, ... ;)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Janosch750 am 11. Dezember 2010, 09:02:47
ich kann gerade nicht verlässlich mit Dir darüber argumentieren, ob die Startkosten des Space Shuttles weniger astronomisch wären, wenn man Einwegware verwenden würde. Wahr ist wohl eher, dass die Shuttlekosten von der NASA von Anfang an auf der Basis falscher Voraussetzungen klein gerechnet worden sind.

Richtig. Und ein Faktor 500 (ursprünglich wurden tatsächlich 10$ pro kg versprochen) ist dabei nicht nur ein wenig verschätzt.

Zitat
Das kann man gut finden oder nicht, aber zumindest haben wir deswegen 30 Jahre Space Shuttle genießen können und die Konsequenzen dieser Möglichkeiten schätzen gelernt.
Ich habe auch keine Zahlen oder wirtschaftliche Einschätzungen ob es günstiger wäre die Falcon als "Einwegflasche" zu fliegen. ;)

Genau das war ja mein Punkt: man weiß es eben nicht, ob eine Stufenbergung und Wiederaufbereitung/verwendung mit allem, was da dran hängt (z.B. Korrosion durch Salzwasser, Schäden durch den Aufschlag) wirklich günstiger wäre. Und es ist zumindest bemerkenswert, dass dieser Nachweis bisher niemandem gelungen ist. Etwa Arianespace hat das auch in Erwägung gezogen, probiert und dann wieder verworfen, weil es sich nicht lohnte.

Zitat
Ich bin allerdings strikt dagegen den Sinn von etwas alleinig am Geld zu bemessen.
Wenn Raumfahrt wächst (und das soll und muss sie), dann ist es als zukunftsweisende Wissenschaft auch ihre verdammte Pflicht sich ein paar mehr Gedanken zu machen als billig, billig, billig.

Gerade in Amerika sind aber astronomisch hohe Kosten für Entwicklung und Betrieb von Raumfahrzeugen aber z.Z. ein sehr großes, wenn nicht das größte Problem.

Zitat
Müllvermeidend und umweltschonend wären zwei sehr erstrebenswerte Eigenschaften, die als Überlegung gerade bei frisch entwickelten Systemen eine Rolle spielen sollten.

Dadurch, dass die Falcon1/9 Oberstufen wiederzündbar sind, sehe ich da bereits gute Ansätze, zumindest, was die Vermeidung von Weltraumschrott angeht. Die Ariane 5 ECA steht in der Hinsicht z.B. nicht so gut da.

Zitat
Wir können nicht ständig hingehen und betonen wie wichtig Raumfahrt für unseren blauen Planeten ist (und das ist sie unter vielen anderen Aspekten!) und dann das Bone China Geschirr ausmustern und das Pappteller+Plastikbechergedeck als billige Alternative hervorkramen.

Du musst dann aber schon alle Aufwendungen berücksichtigen, wie z.B. bei Mehrwegflaschen gerne der Rücktransport, der deutlich schwereren und transportaufwendigeren Flaschen  via LKW vergessen wird.

So ist z.B. der Treibstoffverbrauch des Shuttle wegen der Wiederverwendbarkeit grob geschätzt 3-4 mal so hoch, als wenn man Einwegstufen verwenden würde.

Zitat
Wiederverwendbarkeit halte ich deshalb für etwas sehr erstrebenswertes.

Es spricht sicher nichts dagegen, das erneut auszuloten. Aber das Ergebnis sollte dann objektiv sein und nicht durch Wunschdenken vorweggenommen werden.

Zitat
Und SpaceX hat sich da auch gewisse Ansprüche auf die Fahne geschrieben. Bestimmt nicht nur aus Umweltaspekten, sondern weil es sich eben durchaus auch rechnen kann.
Dass das augenblicklich noch alles nicht 100%ig funktioniert ist halt eine der Baustellen, die bearbeitet werden.

Ich war übrigens sehr überrascht gerade zu lesen, dass auf der Pressekonferenz gesagt wurde, dass auf die Fly-by-Mission verzichtet wird und man beim nächsten Mal andocken will. Ist das jetzt Übermut in der Euphorie des geglückten Testflugs? Sind das wirtschaftliche Überlegungen? Man hat sich dieses Dreipunkteprogramm doch vorher sicher aus guten Gründen überlegt. Nun ersetzt man eine Mission durch Simulation. Wie denkt Ihr darüber?

Warum sollte das, was man sowohl beim ATV als auch beim HTV praktiziert hat, nicht auch bei Dragon anwendbar sein?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: xwing2002 am 12. Dezember 2010, 01:15:45
Hallo Janosch,

Zustimmung soweit, dass das Shuttle Versprechungen und Pläne erfüllen sollte, die gelinde gesagt in den Punkten Kosten und Startfrequenz katastrophal überzogen waren. Nichts desto trotz verdanken wir den Orbitern einzigartige Errungenschaften, Möglichkeiten und ihr Erbe, das sie der Raumfahrt hinterlassen ist groß. ;)

Ich besitze zu wenig Fachwissen, ökonomisch und technisch, um beurteilen zu können was kostengünstiger ist, Einweg oder Mehrweg. Ich muss das den jeweiligen Entscheidungsträgern der Agenturen und Firmen überlassen. Und die verfolgen unterschiedliche Konzepte, aus welchen Überlegungen auch immer.

Die Kosten SIND ein Problem. Dies zu leugnen wäre ja irre. ;)
Bestimmt ist es aber durchaus lohnend von Fall zu Fall und nach Zielsetzung zu unterscheiden, wann Einsparungen begrenzender funktionieren als sinnvoll ist und wann eine erhöhte Investition sich langfristig auszahlt. Das muss Systemgebunden entschieden werden.

Was die Berücksichtigung ALLER Anwendungen anbelangt... bitte vergiss nicht, dass die Bergung auch Erfahrungswerte und Lerneffekte ermöglicht, die sich zwar finanziell nicht aufrechnen, aber helfen die Technik besser zu beherrschen und die Mission besser zu beurteilen. Nicht ohne Grund stürzt sich eine wahre Horde von Spezialisten auf die SRB's kaum dass sie geborgen worden sind. Jedes nur erdenkliche Detail wird untersucht, als handle es sich um eine Indizienfahnung bei einer dringenden Morduntersuchung. ;) Die Bergung ermöglicht wichtige Rückschlüsse auf eine eventuelle Gefährdung der laufenden Mission, ebenso wie auf die Funktion generell.
Gerade bei einem "jungen" System wie der Falcon kann die Untersuchung der geborgenen Elemente wichtige Erkenntnisse liefern.

Darüber hinaus möchte ich noch anführen, dass der größte Startverzögerer beim STS der Tank ist, bzw. die Schnittstellen zum Tank. Die wiederverwendbaren Teilen des STS funktionieren in der Regel störungsarm. Die "Einwegware" ist das Problemkind. Das kann man jetzt der grundsätzlichen Konstruktion des STS anlasten. Ich stelle es nur einfach mal fest. Wertfrei. ;)
(Ja, ich weiß... Challenger... aber da sehe ich nicht den Dichtungsring als Verursacher, sondern den Umgang mit dieser Schwachstelle... sie hätte ohne Katastrophe behoben werden können, aber die Umstände entwickelten sich eben leider anders.)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 12. Dezember 2010, 01:40:45
Bevor es hier zu philosophisch wird ;) :
SpaceX hat das Konzept, das Wiederverwendung günstig ist. Das wird man jetzt während der ersten Flüge sehen. Wenn die Bergung erfolgreich funktioniert und kostengünstig ist, wird man dabei bleiben. Wenn die Wiederverwendung die Kosten nicht senkt wird man dieses Konzept ganz schnell wieder verschwinden lassen und dafür die Nutzlast anheben.

Und Challenger hat mit der Frage nach der Wiederverwendbarkeit erstmal gar nichts mit zu tun, die gleiche Schwachstelle haben prinzipiell auch die nicht wiederverwendbaren Ariane 5 Booster (aber denen wird halt nie so kalt ;) )

Problemkind Einwegware? Im Moment ist das beim Shuttle tatsächlich so, aber da ist es auch eine massive Ausnahme, kein anderes Einwegsystem hat derzeit solche Probleme wie der Shuttle-ET.



mfg websquid
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 12. Dezember 2010, 02:58:58
SpaceX hätte die 1.Stufe gern geborgen, um Erfahrungen zu sammeln und die Wiederverwendbarkeit zu prüfen.
Zu diesem Zweck hatten sie auch die beiden Schiffe, die sonst die Shuttle-Booster bergen, geleast und rausgeschickt.

Allerdings gab es 2 Stunden vor dem Start auch ein rotes Lämpchen für "NO GO" am Pult des Kontrollcenters:
Das Wetter im Landegebiet der 1.Stufe in einigen hundert Kilometern Entfernung war auf rot.
SFN meldete:
Zitat
Weather is currently observed "red" for first stage recovery, but the impact of this observation is unclear. All other weather parameters are "green"...

Was hätten sie tun sollen?
Den Countdown abbrechen, obwohl beste Bedingungen für den Start waren?
Leider gibt es zu viele Leute, die eine Startverschiebung gleich als Systemversagen werten - sogar hier im Forum!

Die Bergung der 1.Stufe war zwar geplant, aber kein Missionsziel.
Deshalb nahm man wohl diesmal den Verlust der Stufe in kauf und konzentrierte sich auf die Mission.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 12. Dezember 2010, 03:00:28

Perfekt zusammengefasst!  Danke!  :D

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: runner02 am 12. Dezember 2010, 12:06:37
Zitat
Gerade in Amerika sind aber astronomisch hohe Kosten für Entwicklung und Betrieb von Raumfahrzeugen aber z.Z. ein sehr großes, wenn nicht das größte Problem.

Ich denke eher, es ist die Politik.
Und private Firmen umgehen diesen Teufelskreis - auch wenn sie nicht billiger sind/wären.

Würde eine bemannte Falcon zur Verfügung stehen, dann hätte die NASA automatisch nur mehr den halben Entwicklungsaufwand in allem.
Auch im unbemannten Bereich verliert Parteipolitik dann etwas an Einfluss.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 12. Dezember 2010, 13:31:10
Wenn Raumfahrt wächst (und das soll und muss sie), dann ist es als zukunftsweisende Wissenschaft auch ihre verdammte Pflicht sich ein paar mehr Gedanken zu machen als billig, billig, billig.

Ich denke, das tut sie auch, und wenn man es allzu billig haben will, kommt es trotz prinzipiell vorliegender Erfahrungen von Jahrzehnten im Raketenbau zu einer deprimierenden Serie wie bei der Falcon 1. Kosten sind trotzdem in der Raumfahrt ein großes Thema. Wenn man eine Technologie zu den halben Kosten einsatzbereit machen kann, kann man für das gleiche Geld zwei Missionen statt einer fliegen. Deswegen setzen doch gerade so viele Leute ihre Hoffnung auf SpaceX. Wenn dieses Unternehmen zu sensationell günstigen Kosten Nutzlasten ins All schießen kann, wird das zu einer gewissen Revolution führen. (Zumindest wird es die Kostensteigerung der Anbieter aus Billiglohnländern begrenzen.)

Zitat
Müllvermeidend und umweltschonend wären zwei sehr erstrebenswerte Eigenschaften, die als Überlegung gerade bei frisch entwickelten Systemen eine Rolle spielen sollten. Wir können nicht ständig hingehen und betonen wie wichtig Raumfahrt für unseren blauen Planeten ist (und das ist sie unter vielen anderen Aspekten!) und dann das Bone China Geschirr ausmustern und das Pappteller+Plastikbechergedeck als billige Alternative hervorkramen.
Wiederverwendbarkeit halte ich deshalb für etwas sehr erstrebenswertes. Und SpaceX hat sich da auch gewisse Ansprüche auf die Fahne geschrieben. Bestimmt nicht nur aus Umweltaspekten, sondern weil es sich eben durchaus auch rechnen kann.
Dass das augenblicklich noch alles nicht 100%ig funktioniert ist halt eine der Baustellen, die bearbeitet werden.

Naja, der "Müll" durch die Raumfahrt ist insgesamt eher gering, und wenn man das dem Nutzen gegenüberstellt etwa durch Klimabeobachtung aus dem Orbit, bleibt am Ende nicht mehr viel übrig. Wie ich schon zu verschiedenen Gelegenheiten gesagt habe, ist die Wiederverwendbarkeit in der Raumfahrt kein Wert an sich. Ein Maß dafür ist da tatsächlich das schnöde Geld, das das Ganze kostet. Wenn sich die Wiederverwendung finanziell lohnt, wird man sie machen. Andere Aspekte sind da deutlich schwerer zu fassen. Würde man etwa erkennen, dass der Verzicht auf Wegwerfraketen die Flachlandgorillas in Afrika (Stichwort: Koltan (http://de.wikipedia.org/wiki/Koltan)) schützen würde, könnte man sicherlich auch höhere Kosten akzeptieren.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Janosch750 am 12. Dezember 2010, 17:07:35
Zitat
Gerade in Amerika sind aber astronomisch hohe Kosten für Entwicklung und Betrieb von Raumfahrzeugen aber z.Z. ein sehr großes, wenn nicht das größte Problem.

Ich denke eher, es ist die Politik.
Und private Firmen umgehen diesen Teufelskreis - auch wenn sie nicht billiger sind/wären.

Würde eine bemannte Falcon zur Verfügung stehen, dann hätte die NASA automatisch nur mehr den halben Entwicklungsaufwand in allem.
Auch im unbemannten Bereich verliert Parteipolitik dann etwas an Einfluss.

Ich denke, dass das Bedienen diverser Seilschaften, Einfluss des Militärs  und vermutlich auch Korruption da eine nicht geringe Rolle spielen wird.

Und so explodieren die Kosten und die Qualität leidet, weil das Ergebnis sich jedweder objektiven Begutachtung entzieht. Lediglich, wenn die Kluft zwischen Kosten und für jeden sichtbaren Ergebnis, bzw. häufig dann auch: Nichtergebnis, zu deutlich sichtbar werden, wird dann doch die Notbremse gezogen, wie jüngst beim Ares 1 Projekt.

Ich habe mal im Bereich Software-Erstellung gelernt, dass die Projekte noch als die besseren gelten, die bei erkannten elementaren Missständen möglichst früh eingestellt werden, statt dass mit  immer weiteren Geldspritzen nur noch mehr Geld verplempert wird.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Terminus am 12. Dezember 2010, 17:48:58
In diesem Bericht (http://www.space.com/missionlaunches/photos-spacex-dragon-spacecraft-test-flight-101208.html) sind noch ein paar Bilder von Start, Flug, Wasserung und Tests, falls Ihr die noch nicht kennt. :)

Terminus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Holi am 12. Dezember 2010, 23:02:05
Hallo zusammen,

Ein kleiner Hinweis  ;) :

Behaltet bitte das Kern-Thema dieses Threads im Auge. Hier geht es, wie der Name des Themas schon sagt, um den COTS-1 Start der Falcon 9. ;)

Grundsatzdiskussionen wie: Wiederverwendung, Zukunft der Raumfahrt und auch Finanzierung der Shuttle-Missionen gehen hier doch sehr weit vom Thema weg... ;)

Danke und
Gruß
Holi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: -eumel- am 16. Dezember 2010, 09:42:28
SpaceX hat Fotos von der Dragon-Bergung veröffentlicht:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011789.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up011790.jpg)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Terminus am 16. Dezember 2010, 10:33:23
Zumindest in Sachen Fotos kann man sich über die Informationspolitik von SpaceX ja anscheinend nicht beschweren. Wie sieht es denn sonst so aus, gemessen an der Referenz NASA?

Terminus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 16. Dezember 2010, 15:28:48
Kurz zusammengefasst:
Viele Fotos und vollmundige Ankündigungen sind bei beiden gleich ;)

Die Veröffentlichung technischer Daten scheint bei SpaceX aber keine Priorität zu haben, man erfährt wenig harte Fakten zu den Produkten. Das ist bei den meisten NASA-Projekten sonst besser.

mfg websquid
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 16. Dezember 2010, 17:24:25
Die einseitige "Verbrennung" dürfte ein Zeichen für einen Eintritt mit Anstellwinkel und Auftriebserzeugung sein.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rm39 am 16. Dezember 2010, 18:02:37
Die beiden Bilder von -eumel- stammen aus dem heute veröffentlichten Updates auf der SpaceX-Seite. Dort gibt es noch mehr Bilder und Videos zum Testflug.
http://www.spacex.com/updates.php (http://www.spacex.com/updates.php)
und das Mission Highlight Video:
http://spacex.com/multimedia/videos.php?id=57 (http://spacex.com/multimedia/videos.php?id=57)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 05. Januar 2011, 11:04:23
SpaceX hat das Video nochmal überarbeitet mit neuen Aufnahmen und neuem Sound (wohl aus der Kapsel):
http://www.spacex.com/multimedia/videos.php?id=57&cat=recent (http://www.spacex.com/multimedia/videos.php?id=57&cat=recent)
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 05. Januar 2011, 15:43:20
Danke Tobias. Die neuen Perspektiven sind wieder mal interessant. Nur schade, dass man (noch immer) nur in kurzen Ausschnitten den Jubel aus dem Kontrollraum hört ...
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 06. Januar 2011, 20:38:28
Hallo zusammen

die Akustik ist doch ganz gut und die Aussicht beim Aufstieg wunderbar.
Der Nosecap Abwurf war bestimmt auch nicht ganz unwichtig.
Ich geh mal davon aus dass das LAS bei der bemannten Version auch ungefähr zu dem Zeitpunkt abgetrennt wird.
Was mich zur eigentlichen Frage bringt.
Bei Orion konnte man ja schon einiges zum LAS lesen aber weiss man eigentlich schon bei Dragon was genaueres? Oder wird erstmal konsequent weiter auf den Frachtauftrag hingearbeitet?

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: websquid am 06. Januar 2011, 21:21:37
Bei Orion weiß man eigentlich alles, bei CST-100 ein bisschen, bei Dragon exakt nichts. Es wurde irgendwann mal was von einem Flüssigtreibstoff-LAS gesagt, aber kein Mensch weiß, was wirklich kommen wird. Wahrscheinlich nicht mal SpaceX selbst. Das Teil man-rated zu machen kostet schließlich einen Milliardenbetrag (nach Äußerungen von SpaceX)

mfg websquid
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ensi am 07. Januar 2011, 03:02:33
Mal ganz blöd gefragt:

Hätte ein Mensch in einem Raumanzug den ersten Flug mit der Dragon überleben können?


Wenn nein, warum?

Was fehlt denn außer einem LAS, Routine und Papierkram um die Falcon9 zu einem bemannten Träger zu machen?


mfg
ensi
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: fion1 am 07. Januar 2011, 08:02:35
- Geld
- Software die mögliche Gefahrensituationen erkennt und handelt (LAS Zündung)
- Redundante Komponenten, wobei laut SpaceX wohl schon das meiste an der Rakete dafür vorbereitet ist
- Lebenserhaltungssystem
- Leistung, hat die Falcon 9 überhaupt genug Nutzlast bei einem man-ratet Flugprofil?
.
.
.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Ruhri am 07. Januar 2011, 08:13:10
Ein Lebenserhaltungssystem ist sicherlich vonnöten, aber natürlich in der Dragon und nicht in der Falcon, auf die sich die obige Frage bezogen hatte.

Gibt es bezüglich Schwingungen und Lärmentwicklung noch Probleme, die an der Rakete selbst abgestellt werden müssten?
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: rhlu am 07. Januar 2011, 21:03:11
N'abend zusammen

Zur Nutzlast denke ich mit den momentan angegebenen 9800kg für Falcon 9 und einer Leermasse von knapp 6000kg für Dragon ist da schon Spielraum.
Vorausgesetzt ich hab das alles richtig verstanden was man so lesen kann.

Auch noch eine Frage ist der Einstiegsturm. Meiner Meinung nach würde so eine russische Variante dem F9 Stift gut stehen. Rein optisch.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 10. September 2011, 10:22:03
Es gab ja viele Spekulationen und jetzt hat SpaceX zugegeben, dass es offenbar eine Triebwerksanomlie beim COTS Flug letztes Jahr gab:
http://www.spacenews.com/civil/spacex-acknowledges-falcon-engine-anomaly-during-latest-launch.html (http://www.spacenews.com/civil/spacex-acknowledges-falcon-engine-anomaly-during-latest-launch.html)

Wenn ich das richtig verstehe, wurde eins von neun Triebwerken aufgrund von oxidatorreicher Verbennung (vermutlich im Gasgenerator, wenn ich den Artikel richtig interpretiere) vorzeitig abgeschaltet. Den Missionsablauf hat es offenbar nicht beeinflusst. Oxidatorreiche Verbrennung im Gasgenerator ist sehr gefährlich, da die Temperatur zu hoch ist und die heißen Gase den Gasgenerator oder die Turbine zerstören können. Weitere Informationen wie wann, wo, wie und warum wurden gegenüber dem NASA Safety Advisory Panel (Nicht dasselbe wie die NASA, welche laut NSF bereits seit dem Flug darüber Bescheid weiß) nicht gegeben.

Positiv ist natürlich, dass das Erkennen und Abschalten funktioniert hat.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Pirx am 10. September 2011, 10:32:08
Nach allerlei Gezackere räumt SpaceX jetzt also das vorzeitige Triebwerksabschalten wegen zu oxidatorhaltigem Treibstoffgemisches, das im Gasgenerator wohl für zu hohe Temperaturen gesorgt hatte, ein, berichten die Space News. Laut Ken Bowersox von SpaceX könnten die Turbopumpenturbinen durch die hohen Temperaturen beschädigt worden sein.

Wann es zur vorzeitigen Abschaltung kam, und wie viele Triebwerke vorzeitig abschalteten, wird in der Tat nicht mitgeteilt.

Behauptet wurde zwischenzeitlich, dass zwei der neun Triebwerke der ersten Stufe der Falcon 9 vorzeitig abschalteten, und dass die erste Stufe kurz nach der Stufentrennung explodiert sei. Bestätigt wurde das weder von SpaceX noch von der NASA.

Gruß   Pirx
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: GG am 10. September 2011, 10:32:52
War es nicht so, dass bei Ausfall eines Triebwerkes aus Symmetriegründen evtl. auch ein weiteres abgeschaltet werden sollte und die anderen dafür länger laufen mussten?

Leider wird ja (bisher) nicht gesagt, zu welchem Zeitpunkt das Triebwerk abgeschaltet wurde.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 10. September 2011, 10:35:56
Günther, das muss nicht unbedingt der Fall sein. Vermutlich war dieser Triebwerksausfall gegen Ende der ersten Stufe wo man schon aus der Atmosphäre raus war. In diesem Fall kann man einfach alle Triebwerke etwas zur Seite schwenken, sodass der Gesamtschubvektor wieder durch den Schwerpunkt geht. Man fliegt dann also mit einem leichten Anstellwinkel weiter, was außerhalb der Atmosphäre kein Problem darstellen sollte.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: klausd am 10. September 2011, 11:26:06

Aber erstmal die Leute verklagen die das behauptet haben, dann den Schwanz einziehen und es jetzt zugeben.... Also das ist schon irgendwie peinlich!

Zitat
SpaceX, in its complaint, denied that there had been either an engine failure or an explosion. The company was seeking $1 million in damages.
[Quelle (http://www.spacenews.com/civil/110802-spacex-agrees-drop-lawsuit.html)]

Gruß, Klaus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 10. September 2011, 12:30:39
Ich musste auch an die Geschichte mit dem Lobby-/PR-Mann denken, der genau das bei NASA angedeutet hat und dann ...

Die Geschichte hört sich jetzt doch peinlich an, vor allem wie man damit umgegangen ist. Mal schauen was noch kommt, v.a. bzgl. des Gerüchts über eine Explosion.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Terminus am 10. September 2011, 14:43:09
Vermutlich war dieser Triebwerksausfall gegen Ende der ersten Stufe wo man schon aus der Atmosphäre raus war. In diesem Fall kann man einfach alle Triebwerke etwas zur Seite schwenken, sodass der Gesamtschubvektor wieder durch den Schwerpunkt geht. ...

Einleuchtend. Und die steuernde Software "weiß" das auch? Ich meine, SpaceX ist ja noch nicht so lange im Geschäft... :-\ ...andererseits werden sie wohl ein paar alte Hasen im Team haben, die dafür gesorgt haben könnten, dass die Software solche Kniffe beherrscht...

BTW, Flugzeuge können sich ja im Flug erstaunlich schräg stellen, halt so weit, wie sie es mit ihren Steuerflächen und Triebwerken (Trimmen?) noch ausgleichen können. Bei Raketen ist da innerhalb der Atmosphäre aufgrund der ungünstigen Form und den vergleichsweise winzigen Steuerflächen wohl nicht viel drin?

Terminus
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: runner02 am 10. September 2011, 18:40:50
Zitat
Einleuchtend. Und die steuernde Software "weiß" das auch? Ich meine, SpaceX ist ja noch nicht so lange im Geschäft... :-\

Sicher. Der Grund, warum man mehrere Triebwerke nimmt, ist ja genau der. Falls eins ausfällt, kompensieren die anderen Automatisch. Damit war ja auch als Notplan zu rechnen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Terminus am 11. September 2011, 08:18:21
Zitat
Einleuchtend. Und die steuernde Software "weiß" das auch? Ich meine, SpaceX ist ja noch nicht so lange im Geschäft... :-\

Sicher. Der Grund, warum man mehrere Triebwerke nimmt, ist ja genau der. Falls eins ausfällt, kompensieren die anderen Automatisch. Damit war ja auch als Notplan zu rechnen.

Ich meinte auch mehr dieses "Schiefstellen" im luftleeren Raum, anstelle das gegenüberliegende intakte Triebwerk auch abschalten zu müssen.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: MR am 11. September 2011, 10:45:26
BTW, Flugzeuge können sich ja im Flug erstaunlich schräg stellen, halt so weit, wie sie es mit ihren Steuerflächen und Triebwerken (Trimmen?) noch ausgleichen können. Bei Raketen ist da innerhalb der Atmosphäre aufgrund der ungünstigen Form und den vergleichsweise winzigen Steuerflächen wohl nicht viel drin?

Raketen steuern mit den Triebwerken (Schubvektorsteuerung), die liefern genug Kraft, um ein Störmoment auszugleichen.

Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: tobi am 12. September 2011, 23:16:05
Artikel wurde überarbeitet:
http://spacenews.com/civil/spacex-acknowledges-falcon-engine-anomaly-during-latest-launch.html (http://spacenews.com/civil/spacex-acknowledges-falcon-engine-anomaly-during-latest-launch.html)

Zitat
An oxygen-rich shutdown is “not a catastrophic event for the Merlin engine,” Bowersox said. “We’ve been through this on the test stand and we know what it looks like for our engines, so we know that this was not a risk to the mission.”
[...]

SpaceX disputes Daniel’s characterization of the engine anomaly as a premature shutdown.

Es gab kein vorzeitiges Abschalten der Triebwerke. Beim "normalen" Shutdown hat sich lediglich ein oxidatorreiches Gemisch im Gasgenerator gebildet. Also kein Triebwerksversagen, sondern nur ein abnormales Verhalten beim Abschalten.
Titel: Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-1*
Beitrag von: Schillrich am 13. September 2011, 06:37:03
Unabhängig von den rein technischen Details: Der "Kampf" um Formulierungen und Interpretationshoheit hat für mich einen unangenehmen Beigeschmack. Wenn es Abweichungen/Auffälligkeiten gab, sollten die gemeldet werden. NASA hat (2mal) gelernt, dass man so etwas offen ansprechen und diskutieren muss/will. Wenn jetzt diese Informationen nicht, spät oder nur per Zufall fließen, wird man sich auf Seiten der NASA wahrscheinlich seine Gedanken machen.



Zitat
SpaceX disputes Daniel’s characterization of the engine anomaly as a premature shutdown.
Ich hab' doch gar nix gesagt ...  :D