Raumcon

Raumfahrt => Unbemannte Raumfahrt => Thema gestartet von: H.J.Kemm am 19. August 2010, 14:41:41

Titel: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: H.J.Kemm am 19. August 2010, 14:41:41
Moin,

wenn ich das richtig gelesen habe, dann plant JAXA für 2014 den Start von *Hayabusa-2* zu dem Asteroiden *(162173) 1999 JU3*, den die Sonde 2018 erreichen soll. Die Mission soll so ablaufen, wie sie für *Hayabusa-1* geplant war.

Hier das Orbit-Diagram von *(162173) 1999 JU3*

(http://neo.jpl.nasa.gov/orbits/images/test5317.gif)

Jerry

Edit: Theardtitel angepasst (Pirx)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 19. August 2010, 22:21:37
Das Wissenschaftsministerium hat sein okay gegeben, ob aber die bösen Sithlords vom Finanzministerium zustimmen werden wir leider erst in ein paar Monaten erfahren. Es gab da in den letzten 4 Jahren einen ziemlichen K(r)ampf um Hayabusa 2.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: redmoon am 21. August 2010, 23:16:36
Hallo,

sollten aber die "Guten" die Sith-Lords bezwingen können, so besteht eine reale Chance, dass im Rahmen dieser Mission im Jahr 2018/2019 auch ein Lander auf der Oberfläche des Asteroiden abgesetzt werden wird : 
https://www.cospar-assembly.org/abstractcd/COSPAR -10/abstracts/data/pdf/abstracts/B04-0033-10.pdf 
https://www.cospar-assembly.org/abstractcd/COSPAR -10/abstracts/data/pdf/abstracts/B04-0075-10.pdf 

MASCOT, so der Name der Lander-Mission, wird hier als eine "mobile surface station" mit einer Masse von 10 bis 15 Kilogramm beschrieben, wobei etwa 3 Kilogramm auf die Payload, also die wissenschaftlichen Instrumente, entfallen sollen. Die gesamte MASCOT-Mission befindet sich gegenwärtig allerdings noch in der Planungsphase.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 24. Dezember 2010, 15:26:07
Hayabusa 2 ist beschlossen. JAXA bekommt die von ihr geforderten 3 Mrd. Yen (22,5-30 Millionen Euro) für nächstes Fiskaljahr. Der Kampf um Hayabusa 2 war damit ähnlich aufwendig, wie der Kampf um die Rückkehr der ersten Mission.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: runner02 am 25. Dezember 2010, 10:42:01
Da wöre man ja ziemlich dämlich gewesen, hätte man nicht die Erfahrungen von HAYABUSA für eine weitere Mission genutzt...

Ich hoffe nur, man hat auch aus den Fehlern gelernt....  ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 25. Dezember 2010, 12:53:19
Hallo Zusammen,

nach diesem Artikel
http://www.yomiuri.co.jp/dy/national/T101223003538.htm (http://www.yomiuri.co.jp/dy/national/T101223003538.htm)

ist der Start von Hayabusa 2 im Jahre 2014 geplant,
die Landung auf den Asteroiden würde  2018 erfolgen.
Die Rückkehr ist dann zum Ende des Jahres 2020 vorgesehen.

Das auf die erfolgten Leistungen aufgebaut
und die Technik zur Probenahme verbessert wird,
ist bei dem Stand der Technologie zu erwarten.

Gertrud

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tobi am 25. Januar 2012, 20:39:48
NEC Corp hat den Auftrag für Hayabusa-2 bekommen:
http://www.spacenews.com/civil/120125-nec-corp-tapped-build-another-asteroid-bound-hayabusa-probe.html (http://www.spacenews.com/civil/120125-nec-corp-tapped-build-another-asteroid-bound-hayabusa-probe.html)

Start 2014 auf H2A, Ankunft 2018, Abflug Ende 2019, Landung auf der Erde Dezember 2020. Masse von Hayabusa-2 ca. 600kg.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 26. Januar 2012, 16:35:33
Gibt allerdings noch ein Problem. Statt der beantragten 7 Mrd. Yen hat JAXA für das neue Fiskaljahr (4.2012-3.2013) nur 3 Mrd. Yen für Hayabusa 2 bekommen! Es gibt daher gewisse Zweifel ob der Start 2014 erfolgt.
Davon abgesehen, 600 Kilo ist wohl zu leicht für die H-IIA. Für den Start von Planet-C im Jahre 2010 führte das mit zur Entwicklung und Mitnahme von IKAROS. Lassen wir uns überraschen was Hayabusa 2 mitnehmen wird!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 26. Juli 2012, 00:04:23
Gibt ein paar Neuigkeiten. Hayabusa 2 wird insgesamt 3 Rover mitführen. Neben MASCOT vom DLR handelt es sich um eine nahezu baugleiche Version von MINERVA in zweifacher Ausführung. Kommunikation läuft im X und Ka-Band. Hayabusa 2 kann ebenfalls Kameras aussetzen um den Einschlag vom Impactor zu beobachten (IKAROS-Technologie kommt hier zur Anwendung.) Gibt noch eine Reihe weitere Informationen, u.a. bzgl. der Schutzvorschriften für die Rückführung der Proben sowie der Sonde selbst.

http://science.nasa.gov/media/medialibrary/2012/05/04/Hayabusa-2_--_Hajime_Yano.pdf (http://science.nasa.gov/media/medialibrary/2012/05/04/Hayabusa-2_--_Hajime_Yano.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: HausD am 29. Juni 2013, 12:22:33
Hayabusa-2 Tests im Video

Schwerelos für 4,7 Sekunden: MASCOT im Fallturm (http://www.youtube.com/watch?v=DbLmmvki_Bo#ws)
Dabei ist die Sprachversion -deutsch- sicher für alle sehr hilfreich... ;)

Gruß, HausD
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 08. Februar 2014, 13:24:06
Hallo zusammen ,

ich habe eine kleine Nachfrage.

Im hier veröffentlichen PDF wird als Startdatum der Dezember 2014 genannt. Im Raumcon Kalender ist aber vom 15. Juni 2014 die Rede. Welches Datum stimmt nun?

Danke für Eure Antwort.

Grüße spacecat
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Major Tom am 08. Februar 2014, 15:37:09
Ich hab woanders auch was von Dezember gelesen, sollte also stimmen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: redmoon am 08. Februar 2014, 15:47:51
Hallo Spacecat,

der "exakte" Starttermin wurde bisher anscheinend noch nicht bekannt gegeben...

Auf den entsprechenden Internetseiten der JAXA, aber auch beim DLR - welches maßgeblich an der Entwicklung des mitzuführenden Landers MASCOT beteiligt ist - wird als Startdatum nach wie vor ganz allgemein das "Jahr 2014 " genannt. Z.B.: 

http://www.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/index_e.html (http://www.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/index_e.html)  ( engl. )
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-7355/year-all/#gallery/11287 (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-7355/year-all/#gallery/11287) ( de )

Die englische Version von Wikipedia schreibt, dass der Start ursprünglich im Juli 2014 erfolgen sollte. Alternative Starttermine wären laut Wikipedia.en zudem im Dezember 2014 und im Juli bzw. Dezember 2015 gegeben ( http://en.wikipedia.org/wiki/Hayabusa_2 (http://en.wikipedia.org/wiki/Hayabusa_2) ).

Laut einem DLR-Blog-Eintrag vom August 2013 soll der Start "Ende 2014" erfolgen : 
http://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-7023/11643_read-652 (http://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-7023/11643_read-652)

Und diese letzte Aussage scheint wohl zutreffend zu sein, denn ...

Laut Spaceflight Now vom 16. Januar 2014 ist der Start von Hayabusa-2 für den Dezember 2014 vorgesehen...

Zitat :  "A Japanese H-2A rocket will launch the Hayabusa 2 asteroid sample return mission. Hayabusa 2 will encounter asteroid 1999 JU3 in 2018 and return at least a gram of samples to Earth in December 2020."
Startplatz :  Tanegashima Space Center/ Japan

Quelle :  http://spaceflightnow.com/tracking/ (http://spaceflightnow.com/tracking/)  ( engl. ,  derzeit ganz unten auf dieser Seite ) 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 21. April 2014, 20:25:10
Hayabusa-2 Tests im Video

Schwerelos für 4,7 Sekunden: MASCOT im Fallturm (http://www.youtube.com/watch?v=DbLmmvki_Bo#ws)
Dabei ist die Sprachversion -deutsch- sicher für alle sehr hilfreich... ;)

Gruß, HausD

Das ist der Test des Sekundärnutzlast: MASCOT ! Nicht der von Hayabusa!

Achja, hat jemand aktuelle Fotos von Hayabusa 2?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: fl67 am 21. April 2014, 22:02:06
Hayabusa-2 Tests im Video

Schwerelos für 4,7 Sekunden: MASCOT im Fallturm (http://www.youtube.com/watch?v=DbLmmvki_Bo#ws)
Dabei ist die Sprachversion -deutsch- sicher für alle sehr hilfreich... ;)

Gruß, HausD

Das ist der Test des Sekundärnutzlast: MASCOT ! Nicht der von Hayabusa!

Achja, hat jemand aktuelle Fotos von Hayabusa 2?

Hallo Duc-Lo....  bitte nicht immer so brüllen !   :P
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 21. April 2014, 22:06:56


Jepp, hab nicht gewusst das fette Schrift brüllen bedeuted!  :-[
Ich möchte es eigentlich nur verdeutlichen.

Peinlich, Peinlich.....

Hat jemand aktuelle Fotos zur Hayabusa 2?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: GG am 22. April 2014, 12:49:32
Hervorhebungen sollten sparsam verwendet werden, sonst wird es ungemütlich. Fettschrift, Großbuchstaben und allzu viele Ausrufezeichen gehören dazu.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: redmoon am 22. April 2014, 21:15:22
Hallo Duc-Lo,

zuerst auch von mir ein "Herzlich Willkommen" beim Raumcon-Forum...

Hayabusa-2 ist in erster Linie eine Mission der japanischen Weltraumagentur JAXA - und diese ist im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit leider immer noch nicht auf dem gleichen Stand wie die NASA...

Die entsprechende Missionsseite der JAXA mit einer allgemeinen Beschreibung der Mission einschließlich verschiedener "künstlerischer Darstellungen" : 
http://www.jspec.jaxa.jp/e/activity/hayabusa2.html (http://www.jspec.jaxa.jp/e/activity/hayabusa2.html)  ( engl. )

Auch die dort verlinkte "Multimedia-Seite" zeigt keine aktuellen Fotos der Asteroidensonde : 
http://b612.jspec.jaxa.jp/hayabusa2/e/gallery_e.html (http://b612.jspec.jaxa.jp/hayabusa2/e/gallery_e.html) 

Hier noch ein Bericht vom DLR, veröffentlicht am 17. Juni 2013 : 
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-7355/year-all/#gallery/11287 (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-7355/year-all/#gallery/11287) 

Mit dem dort gezeigten "Bild Nummer Vier" hast Du wenigstens eine Aufnahme von den Arbeiten an dem Asteroidenlander MASCOT...

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 24. April 2014, 11:33:18
Hallo,
Am November 2013 wird der SCI ( der sollte einen künstlichen Krater auf dem Asteroiden machen und dabei Staub aufwirbeln.) getestet. Hier ein paar Photos:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039217.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039218.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039219.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039220.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039221.jpg)
Quelle: JAXA
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 24. April 2014, 11:40:28
@Redmoon, Danke für deine Willkommensgrüße !  :D

@alle,
Ich habe aktuelle Bilder von Hayabusa-2 gefunden! Die Bilder sind nur sehr gut versteckt!!  8): Freut euch drauf:  :D
Die Bilder lassen mein Technik Herz höher schlagen.  ;) Hayabusa 1 + 2 sind meine absoluten Lieblingsmissionen. Neben OsirisRex!  :D

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039205.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039206.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039207.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039208.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039209.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039210.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039211.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039212.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039213.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039214.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039215.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up039216.jpg)

Quelle: JAXA
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McFire am 24. April 2014, 15:22:54
Da ist dann wieder so ein Gerät unterwegs , wo man garnicht genug Daumen drücken kann....
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 24. April 2014, 20:49:09
Ist der Starttermin am 15.6.2014 sicher? Ich habe im JAXA Website gelesen und da steht, dass der Starttermin Ende 2014 ist!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Pirx am 24. April 2014, 20:51:40
Ist der Starttermin am 15.6.2014 sicher? Ich habe im JAXA Website gelesen und da steht, dass der Starttermin Ende 2014 ist!
Müssen mal schauen, wie das aktuell ist. Den 15.6. kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: redmoon am 02. Mai 2014, 18:13:44
Hallo,

vom 22. bis zum 24. April 2014 fand an der University of Arizona in Tucson/USA ein Meeting des wissenschaftlichen Teams der Asteroiden-Mission OSIRIS-REx statt. An diesem Treffen nahmen auch zwei Vertreter aus Japan teil, die an der Hayabusa-2-Mission mitwirken.

In einem Bericht zu diesem Treffen ist folgender Satz zu lesen : 
"The good news is that, as of now, Hayabusa 2 is on track for a launch later this year."
Gegenwärtig steht einem Start von Hayabusa-2 Ende 2014 somit anscheinend nichts im Wege...

In dem entsprechenden Bericht findet sich auch ein Foto von Hayabusa-2, welches am 26. Dezember 2012 in einem Reinraum der JAXA angefertigt wurde ( leider nur in einer niedrigen Auflösung... ).

Quelle :  http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2014/0430-osiris-rex-science-team-meeting-6.html (http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2014/0430-osiris-rex-science-team-meeting-6.html)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 05. Juni 2014, 18:10:48
So soll also der Hitzeschild von der Rückehrkapsel aussehen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042883.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042884.jpg)

Quelle: JAXA

Sieht ein bisschen komisch aus...... :o
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 11. Juni 2014, 14:20:37
Das ist das Hohlladungsgeschoss, der Small Carry-on Impactor (SCI), der auf den Asteroiden geschossen werden soll. Er besteht aus dem oben gezeigten Gehäuse mit 4,5 kg HMX Sprengstoff, dem sog. Liner aus 2,5 kg Kupfer, welcher sich durch die Explosion zum Projektil formt, und einem hier nicht gezeigten Gehäuse, für das Abkoppeln von der eigentlichen Sonde Hayabusa2 und der Elektronik zur zeitverzögerten Zündung.
Kurze Beschreibung hier: http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2013/pdf/1904.pdf (http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2013/pdf/1904.pdf)
und ein längerer Artikel hier: http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0094576512004614 (http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0094576512004614) dazu hat man ohne Journalabo leider keinen Zugang, man kann aber glaube ich die Bilder im Kleinformat anschauen. Es wird die Formung des Hohlladungsgeschosses, die Streuung des Aufschlagspunktes, der Test mit einem kleineren Geschoss, von dem ja auch schon oben Bilder gezeigt wurden, und das nötige Ausweichmanöver der Hauptsonde hinter den Asteroiden beschrieben.
Damit trotzdem Aufnahmen des Einschlags gemacht werden können wird wie schon zur Beobachtung des Entfaltens des Sonnensegels von IKAROS eine Kamera ausgesetzt.
Dazu kurzer Artikel hier: http://meetingorganizer.copernicus.org/EPSC2013/EPSC2013-733.pdf (http://meetingorganizer.copernicus.org/EPSC2013/EPSC2013-733.pdf) .

Edit: Ich sehe gerade, dass bei den Outdoor Tests doch der eigentliche Impactor getestet wurde, wie man den Bildern im Jaxa Archiv entnehmen kann: http://jda.jaxa.jp/category_p.php?lang=e&page=&category1=256&category2=306&category3=313&page_pics=50 (http://jda.jaxa.jp/category_p.php?lang=e&page=&category1=256&category2=306&category3=313&page_pics=50)
Der Kleinere, der im Artikel beschrieben wird, wurde nur für Hochgeschwindigkeitsaufnahmen der Projektilformung genutzt http://jda.jaxa.jp/result_strm.php?lang=e&id=fe39eea44bb7993d9a52d0fd32c66390 (http://jda.jaxa.jp/result_strm.php?lang=e&id=fe39eea44bb7993d9a52d0fd32c66390) .

Es gibt im JAXA-Archiv auch Videos von den Tests.
http://jda.jaxa.jp/category_v.php?lang=e&page=&category1=256&category2=306&category3=313&page_pics=50 (http://jda.jaxa.jp/category_v.php?lang=e&page=&category1=256&category2=306&category3=313&page_pics=50)
Lange Videos mit allen Vorbereitungen (Achtung der Player ist sehr langsam), oder dieses Kurze nur vom Schuss: http://jda.jaxa.jp/result_strm.php?lang=e&id=e45c7786d9777a13a90881f38315564b (http://jda.jaxa.jp/result_strm.php?lang=e&id=e45c7786d9777a13a90881f38315564b)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: firelion am 08. Juli 2014, 21:07:25
Hallo,
laut einer aktuellen Pressemitteilung auf der Seite vom DLR soll der Start voraussichtlich am 24. November 2014 stattfinden.
Quelle:
http://www.dlr.de/dlr/presse/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-10932/#/gallery/15566 (http://www.dlr.de/dlr/presse/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-10932/#/gallery/15566)
Im Artikel stehen noch mehr Informationen und es gibt eine Animation von der Hayabusa-2-Sonde und Mascot.
VG, firelion
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 09. Juli 2014, 11:39:55
MASCOT
Hüpfender Asteroidenlander nimmt Namen mit


Wer seinen Namen noch zum Asteroiden 1999 JU3 mitreisen lassen möchte, hat noch eine Woche lang Zeit, sich zu registrieren. Alle bis dahin beim DLR eingegangenen Namen werden auf einer kleinen Folie am hüpfenden Asteroidenlander Mascot die Reise antreten. Mascot soll den Asteroiden 2018 an Bord der japanischen Sonde Hayabusa 2 erreichen.

Gerade einmal so groß wie eine Briefmarke ist die Folie, die die Ingenieure des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) an ihrem Asteroidenlander Mascot anbringen – mit den Namen derjenigen, die sich bis zum 15. Juli 2014 online auf einer speziellen Webseite registriert haben. Voraussichtlich am 24. November 2014 wird das Landegerät an Bord der japanischen Hayabusa-2-Sonde dann auf seine vierjährige Reise durch das Weltall starten und 2018 am Ziel ankommen...

http://registrierung.cdonline.de/mascot/ (http://registrierung.cdonline.de/mascot/)

http://www.astronews.com/news/artikel/2014/07/1407-012.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2014/07/1407-012.shtml)

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-10932/year-all/#/gallery/15566 (http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-10932/year-all/#/gallery/15566)
"Mitfluggelegenheit" auf dem Asteroidenlander Mascot

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 09. Juli 2014, 13:19:11
Ich habe mein Name und ein Grußbotschaft verewigt! Ich fliege ins All mit Hayabusa!  :D

Die Botschaft die mit Mascot auf die Reise geht ist meine Signatur:
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 23. Juli 2014, 23:30:22
Hallo,
Mein Frage wäre, wird das Projekt auch von Junichiro Kawaguchi geleitet wie von Hayabusa-1 zuvor?

Mich interessiert es einfach nur , ob der man auch für Hayabusa 2 arbeitet. Denn bei Hayabusa 1 Filmen kann man Junichiro Kawaguchi sehr oft sehen.

Mann kann ihn im diesem Jaxa Video über Hayabusa sehen: 
Bei Minute 1:53 min.
The Great Challenges of "HAYABUSA" - World's first asteroid sample return mission - (http://www.youtube.com/watch?v=0nHxCQYA2PU#ws)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 24. Juli 2014, 00:54:13
Hayabusa 2 wird von Hitoshi Kuninaka geleitet.

http://global.jaxa.jp/about/org/pdf/org_e.pdf (http://global.jaxa.jp/about/org/pdf/org_e.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 24. Juli 2014, 12:47:41
Hallo,
Welche Rolle hat Junichiro Kawaguchi bei Hayabusa 1 eigentlich? Wenn man diesem Film anschaut, sieht man , dass er eine wichtige Rolle gespielt hat. Siehe Film.

Mich interessiert es einfach nur , ob Junichiro Kawaguchi auch für Hayabusa 2 arbeitet. Denn bei Hayabusa 1 Filmen kann man Junichiro Kawaguchi sehr oft sehen.
Spielt Junichiro Kawaguchi noch eine Rolle in Hayabusa 2?

Seit 2012 ist Hitoshi Kuninaka der Programmmanager von Hayabusa 2.
  2012 Program manager of HAYABUSA2
Was ist ein Programm Manager? Ich verstehe das irgendwie nicht.  ???
Siehe hier:
http://www.ep.isas.jaxa.jp/eplab/Member/Hitoshi-Kuninaka/?lang=english (http://www.ep.isas.jaxa.jp/eplab/Member/Hitoshi-Kuninaka/?lang=english)

Und Junichiro Kawaguchi ist Project Manager von Hayabusa 1 ! Siehe hier: http://global.jaxa.jp/article/special/hayabusa/kawaguchi_e.html (http://global.jaxa.jp/article/special/hayabusa/kawaguchi_e.html)

Was ist der Unterschied zwischen Project Manager und Programm Manager?


Mann kann  Junichiro Kawaguchi im diesem Jaxa Video über Hayabusa sehen: 
Bei Minute 1:53 min.
The Great Challenges of "HAYABUSA" - World's first asteroid sample return mission - (http://www.youtube.com/watch?v=0nHxCQYA2PU#ws)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 01. September 2014, 12:53:03
Hier gibt es ein kurzes Video vom geplanten Betrieb am Ziel:
Hayabusa 2's operations at 1999 JU3 (http://www.youtube.com/watch?v=2-NN2yHN9HY#ws)

Man sieht:
- Navigationsmarker werden abgesetzt, um die lokale Navigation über den Landestellen zu ermöglichen
- der Impaktor wird ausgesetzt und gezündet.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: siran am 01. September 2014, 14:04:19
Danke Schillrich,
äußerst beeindruckend!!!
Hoffen wir,das alles so funktioniert.

Siran
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: redmoon am 01. September 2014, 19:19:17
Hallo,

Hayabusa-2 ist mittlerweile fertig montiert und soll demnächst von der Samagihara Spacecraft Assembly Facility zu seinem Startplatz am Tanegashima Space Center verlegt werden. Hier ein entsprechender Bericht von Emily Lakdawalla von der Planetary Society mit mehreren Fotos : 
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/08311314-hayabusa-2-complete.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/08311314-hayabusa-2-complete.html)  ( engl. ) 

Der Start ist laut diesem Bericht für den Dezember 2014 geplant.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McFire am 01. September 2014, 20:52:10
Die Höhepunkte jagen sich  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. September 2014, 00:32:47
Weiß jemand wie genau jetzt die sog. Rover aussehen? In den bei Emily Lakdawalla verlinkten Dokumenten und einer Suche im Netz meinerseits vor ein paar Wochen habe ich keine genauen Angaben dazu gefunden. Sie schreibt es werden drei Minerva Rover eingesetzt, gibt aber auch gleich zu sich noch nciht wirklich informiert zu haben, was man auch daran sieht, dass sie nciht weiß, dass MASCOT an der Seite von Hayabusa2 befestigt ist ung nicht an der Unterseite.
Ich habe nur gefunden, dass wenn es drei Minerva Rover sein sollen, diese MINERVA II-A1/A2/B heißen, wobei A1 und A2 baugleich zu dem v bei Hayabusa 1 verwendeten Hopper sind und MINERVA B von japanischen Hochschulen entworfen wird.
In vielen Zeichnungen sind aber dann immer nur zwei Stellen an der Unterseite von Hayabusa2 gezeigt, wo MINERVA II-1 und II-2 angebracht sein sollen.
Siehe zB hier: http://smsc.cnes.fr/MASCOT/GP_sonde.htm (http://smsc.cnes.fr/MASCOT/GP_sonde.htm)

Hat jemand also genauere Infos darüber, welche und wie viele Versionen des MINERVA Rovers es gibt?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 03. September 2014, 17:24:11
Hallo,
Ein paar neue Bilder von Hayabusa-2 /Edit: gibt es bei http://www.spaceflightnow.com/news/n1409/02hayabusa2/ (http://www.spaceflightnow.com/news/n1409/02hayabusa2/) /. Man kann sogar die Rückkehrkapsel erkennen.

Edit 2: Bitte KEINE Deeplinks auf Bilder in fremden Nachrichtenportalen. Gruß   Pirx
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: redmoon am 01. Oktober 2014, 22:10:32
Hallo,

Hayabusa-2 soll am 30. November 2014 starten. Der Start soll um 13:24:48 JST / 05:24:48 MEZ  erfolgen...

http://global.jaxa.jp/news/2014/#news3111 (http://global.jaxa.jp/news/2014/#news3111)  ( engl. )
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/09292121-hayabusa-2-launch-date.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/09292121-hayabusa-2-launch-date.html)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 02. Oktober 2014, 07:31:23
Hallo,

Hayabusa-2 soll am 30. November 2014 starten. Der Start soll um 13:24:48 JST / 05:24:48 MEZ  erfolgen...

http://global.jaxa.jp/news/2014/#news3111 (http://global.jaxa.jp/news/2014/#news3111)  ( engl. )
http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/09292121-hayabusa-2-launch-date.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2014/09292121-hayabusa-2-launch-date.html)  ( engl. )

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko

Gibt es dann auch neben Hayabusa einen Sekundär Nutzlast?

Gruß
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Oktober 2014, 01:09:45
Ja, ARTSAT2-DESPATCH und PROCYON. Zu Procyon gibt's auch schon einen thread hier:   http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12253.0 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12253.0)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 13. November 2014, 18:43:38
Ein Webcast für Hayabusa 2 gibt es schon:
http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/ (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/)

Go Hayabusa 2. Go H-IIA F26
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 13. November 2014, 20:18:44
Hallo,
Ich habe gerade bemerkt, dass hier noch keine Bilder von der fertigen Hayabusa Sonde gepostet wurden.
Also hier ein paar Bilder von der Sonde: Übrigens, Hayabusa sartet am 30. November. Also nicht verpassen.  ;)

P:S Unten gibt es Bilder von der Montage der Rakete

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042882.jpg)
Quelle/Rechte: spaceflightnow, Koumei Shibata

(https://dn3pm25xmtlyu.cloudfront.net/photos/large/865108518.jpg?1409481241&Expires=1415991962&Signature=Xd-4jqb630WC0~NlNvg9DTdKgnWTBZ6bGWf-XemMqP1iQVVF5H2r4mh9-oginm8Nz4eWTmvKN12~Fzd30lGOvEAsdjfW03TrqFGrfrxd3yeiDBDoPGW5fPomH0idWarW024kh0b~RAjVWuYP2KG~Ka674-AyuLkVW97NA5f-cOg_&Key-Pair-Id=APKAIYVGSUJFNRFZBBTA)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(https://dn3pm25xmtlyu.cloudfront.net/photos/large/865128337.jpg?1409493451&Expires=1415991726&Signature=yg6cP55EAnknQXIX8gCh6OlXmYNcdohlt7gzGru0ajc8ToyYeg9CBL8ragdXRGQ3LgyxeY-D9K2CyZSQU5jgQi9juqLqmwYunoPGnWo2jonKy7DhF548YE80hQKGRnSDMiam6WBpqoB1IzjeqS-lV~wS7dsgxH0LrLdQUljulaQ_&Key-Pair-Id=APKAIYVGSUJFNRFZBBTA)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(https://o.twimg.com/2/proxy.jpg?t=HBgpaHR0cHM6Ly90d2l0cGljLmNvbS9zaG93L2xhcmdlL2ViMjgyaS5qcGcUsAkUnAYAFgASAA&s=qwYqMRQQ1NXSR0hmMuC8ZxcoCfax5Cxu6vmAS9rYQis)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055373.jpg:large)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055374.jpg:large)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055375.jpg:large)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

Hier die ersten Bilder von der Rakete:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055376.jpg:large)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055377.jpg:large)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055378.jpg)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055379.jpg)
Quelle/Rechte: Koumei Shibata
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 14. November 2014, 17:10:42
Hallo,
Endlich gibt es mal ein Missions-Logo von Hayabusa:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042880.jpg)
Quelle: Jaxa

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 14. November 2014, 17:40:11
Hallo,
Nach dem Start von Hayabusa wird er in einen Sonnenorbit gebracht. Also ein Orbit um die Sonne. Danach macht die Sonde ein Erd Swing-By und fliegt zur Asteroiden . Dort fliegt sie in die Umlaufbahn des Asteroiden und nähert sich am Asteroid. Hier in dem Grafik und Video könnt ihr es besser verstehen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042881.jpg)
Quelle:JAXA

「はやぶさ2」軌道シーケンスCG (斜め俯瞰) (http://www.youtube.com/watch?v=5shnvTgXPBg#ws)

http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/orbit.html (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/orbit.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McFire am 14. November 2014, 19:01:10
Naja, sind auch immerhin 4 Jahre, somit jede Bewunderung wert, wenns klappt !
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 15. November 2014, 10:22:26
Hallo,
Endlich gibt es mal ein Missions-Logo von Hayabusa:
(http://jda-strm.tksc.jaxa.jp/archive/photo/P100009408/f5c021923b5ab4e9f3b1c597558ba751.jpg)
Quelle: Jaxa

Das Bild ist wohl nicht mehr da.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 15. November 2014, 11:06:54
@Terminus,
Hallo,
Endlich gibt es mal ein Missions-Logo von Hayabusa:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042880.jpg)
Quelle: Jaxa

edit: Bild wieder eingefügt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 15. November 2014, 20:14:14
Hallo,
Hier ein Bild von der sogenannten Target Marker von Hayabusa-2:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055380.jpg:large)
Quelle/rechte: Koumei Shibata

Wozu braucht man ein Target-Marker?
Bevor man Bodenproben macht schießt man ein Target Marker auf den Asteroiden. Diese fliegt dann zur der Position wo der Target Marker aufgesetzt ist. Am Ende landet es auf ein Asteroiden und dann nimmt man Bodenproben damit. Der Target Marker wurde auch schon bei Hayabusa-1 verwendet.

Hier ein Target Marker in Aktion:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042879.jpg)
Quelle: Abelab
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 20. November 2014, 13:24:18
Launch of Hayabusa2/H-IIA F26 Live Broadcast -009days 23:37  ;) gerade eben weniger als 10 tage
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042969.jpg)


http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/index.html# (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/index.html#)

start geplant für 30 nov 2014
ist auch eine für mich als funkamateur
eine interesante  sekundär nutzlast dabei
die zwischen 0.7 und 1.3 au eliptisch um die sonne kreist


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042970.jpg)
http://www.pe0sat.vgnet.nl/satellite/commercial-scientific/shinen-2/ (http://www.pe0sat.vgnet.nl/satellite/commercial-scientific/shinen-2/)

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 20. November 2014, 18:32:39
Die erste Asteroiden Mission mit dem dazugehörigen Manga !  :o

http://gomiyazaki.deviantart.com/art/HAYABUSA-and-MASCOT-manga-495403503 (http://gomiyazaki.deviantart.com/art/HAYABUSA-and-MASCOT-manga-495403503)

Das Paar Rosetta - Philae hat einen würdigen Nachfolger gefunden  :D

Das alte Motto, nachdem man besser nicht allein auf eine lange, gefährliche Reise gehen sollte, scheint sich nun auch bei den Weltraumsonden herumzusprechen.  ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 20. November 2014, 18:38:57
gerade live cam gefunden noch ist es nacht dort

This picture shows current state of Tanegashima Space Center.
(This picture is automatically updated at intervals. Please click "Reload" button of browser to see the latest image.)

http://space.jaxa.jp/tnsc/webcam/index_e.shtml (http://space.jaxa.jp/tnsc/webcam/index_e.shtml)

Sunrise   21:45 UTC
also 22h45 MEZ geht die sonne auf

wenn wer hinfliegen will  ;D 30 nov und 1 dez ist museum und cafe offen
http://global.jaxa.jp/about/centers/tnsc/index.html (http://global.jaxa.jp/about/centers/tnsc/index.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 20. November 2014, 20:59:41
Hallo,
Ich werde beim Start live dabei sein. 5:30 Uhr ist keine gute Zeit aber trotz besser als 2 Uhr morgens.
Der Roll-Out soll geschätzte 5-7 Tage vor dem Start beginnen. Solange seht ihr bei den Webcams nichts.   ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. November 2014, 20:06:12
Ich hatte mich gefragt, wie bei Hayabusa2 die MINERVA (MIcro / Nano Experimental Robot Vehicle Asteroid) Rover aussehen, nachdem bei Hayabusa 1 das Absetzen auf den Asteroiden nicht erfolgreich war. Einige Recherche ergab dann folgends:

Minerva-I in der Flugversion für Hayabusa 1 (Muses-C)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042965.jpg)

Bild des Solarpanels von Hayabusa 1 von Minerva-I aus gesehen, nach dem Abkoppeln
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042966.jpg)

Minerva-I von Hayabusa 1 aus gesehen.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042966.jpg)

Der Rover wurde fälschlicherweise abgekoppelt, als sich Hayabusa vom Asteroiden weg bewegte, nicht auf ihn zu.

Im oben verlinkten Magna sind sie neben dem deutschen Beitrag MASCOT auch zusehen. Es handelt sich um 3 in den japanischen Artikeln immer Rover genannte Kleinstsonden, die wie MASCOT oder auch Philae zunächst passiv von dem Mutterschiff auf den Asteroiden fallen gelassen werden. Bei MASCOT soll dies bei einem Übungsmanöver zur Probenaufnahme passieren, also relativ nach an der Oberfläche. Der Begriff Rover ist vielleicht etwas Irreführend, da es sich ehr um Hopper handelt. Alle haben, wie auch MASCOT, im Innern ein Schwungrad dessen Drehimpuls für Sprünge in der Microgravitation des Asteroiden genutzt werden kann.

Minerva-II Rover für Hayabusa 2
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042968.jpg)


Die beiden Behälter sind neben dem Sampler Horn angebracht:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042969.jpg)

Mir ist bisher noch nicht gelungen, den Unterschied zwischen den zwei kleineren Rovern und dem größeren, der ehr Minerva-I ähnelt herauszufinden.
Mit dem Behälter wiegen die Minerva-IIA rover 2,5kg, Minerva-IIB 1,6kg.

Die Rover können die Innentemperatur nicht aktiv regeln, sind daher recht großen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Schon bei Minerva-I wurde daher, spezielle Elektrolytkondesatoren anstatt Akkus verwendet, die -100°C am Tag und -100°C in der Nacht auf dem Asteroiden besser überstehen sollten.

Die Ausrüstung ist die die Größe der Rover und die über die kleine Solarzellenfläche begrenzt. Mitgeführt werden:
- eine monocular telephoto camera für Aufnahmen während der Sprünge
- eine clopse-up stereo camera für detailierte Aufnahmen der Umgebung
- externe und interne Thermometer
- Photodioden auf dem Körper der Rover zur Bestimmung der ausrichtung zur Sonne und zur autonomen Planung der Sprünge
- Gyroskope zur Bestimmung der Ausrichtung
- Accelerometer zur Bestimmung der Beschleunigungen während der Sprünge, als auch der Messung der gravitationskraft des Asteroiden.

Es werden folgende Ziele der Rover gesetzt:
- Erforschung der Asteroidenoberfläche über einen größeren Berich durch Sprünge in Microgravitation
- Demonstration der Autonomie: Planung der Sprünge, Auswahl der Fotos, "Überleben" der Rover im Bezug auf die Temperatur, Aktiviäten müssen während des Morgens oder des Abends stattfinden, wenn die Temperaturen im akzeptablen Bereich liegen. Bei Tag oder Nacht befindet sich der Rover in Hybernation.
- Aufklärung der physikalischen Charakteristika des Asteroiden durch die Messung der Oberflächentemperatur an verschiedenen Stellen.

Weitere technische Herausforderungen:
- Netzwerk zwischen mehreren Rovern. Mascot ist mit der gleichen Antennentechnologie ausgestattet wie die Minerva Rover.
- Positionsbestimmung der einzelnen Rover
- Demonstration eines neuen Gerätes im All (es soll also funktionieren  ;))

Quellen: JAXA
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 25. November 2014, 03:36:51
ein paar bilder gefunden zb
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042972.jpg)
http://jda.jaxa.jp/ (http://jda.jaxa.jp/category_p.php?lang=e&page=&category1=256&category2=&page_pics=100)
!EDIT bilderadresse ^!

auch recht hohe auflösung giebt es dort 
bei diesen bild ist die shinen-2 kugel gut zu sehen   ;)

schön langsam warte ich auf bilder der rakete am pad  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 27. November 2014, 00:15:21
geplante live events 


H-IIA F26 Press briefing session 28.11.2014 6h mez

H-IIAロケット26号機 打上げ前 Y-1ブリーフィング H-IIA F26 Press briefing session (http://www.youtube.com/watch?v=92PxqK05ssU#ws)

Entwicklungsgeschichte 28.11.2014 8h mez

https://www.youtube.com/watch?v=zKBZ0ZGHHs8 (https://www.youtube.com/watch?v=zKBZ0ZGHHs8)


H-IIA F26 Hayabusa2 Rollout 29.11.2014 16h mez

H-IIAロケット26号機/はやぶさ2 機体移動 H-IIA F26 Hayabusa2 Rollout (http://www.youtube.com/watch?v=pzZZnId0JaM#ws)



H-IIA F26 Hayabusa2 Launch/start 30.11.2014 5h30 mez

http://www.youtube.com/watch?v=o5TmrQ_ySfg#ws (http://www.youtube.com/watch?v=o5TmrQ_ySfg#ws)


H-IIA F26 Hayabusa2 After launch press conference

H-IIAロケット26号機/はやぶさ2打上げ後会見 H-IIA F26 Hayabusa2 After launch press conference (http://www.youtube.com/watch?v=WkzppB3RyF4#ws)





ich kann auch nix japanisch  ;D

wetter

es wird eng wegen wetter  regen  ?
sagte mir der translator

http://blog.nvs-live.com/?eid=256 (http://blog.nvs-live.com/?eid=256)




und ein Filmchen gefunden via flash  in HD

HAYABUSA2 Fairing Assembly

http://jda.jaxa.jp/result.php?lang=e&id=04b2a04ac0c18998deba88369766cea7 (http://jda.jaxa.jp/result.php?lang=e&id=04b2a04ac0c18998deba88369766cea7)
copy paste --^

quelle
http://jda.jaxa.jp/search.php?lang=e (http://jda.jaxa.jp/search.php?lang=e)

suchfeld
--> satelite... -->lunar...

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 27. November 2014, 00:53:32
Hmm - ich kann keines der Videos sehen. :(
Kriege nur die Meldung: "Live Streaming ist wegen Rechteproblemen in Deutschland leider nicht möglich."
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 27. November 2014, 01:04:05
omg ihr armen deutschen
http://www.welt.de/wirtschaft/article113175744/Deutschland-ist-Spitzenreiter-beim-YouTube-Sperren.html (http://www.welt.de/wirtschaft/article113175744/Deutschland-ist-Spitzenreiter-beim-YouTube-Sperren.html)

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/vpn-dienste-vergleich-clients-anonym-server-cyberghost-anbieter-1548718.html (http://www.pc-magazin.de/ratgeber/vpn-dienste-vergleich-clients-anonym-server-cyberghost-anbieter-1548718.html)

besser  geht das ?
http://www.chip.de/downloads/YouTube-Unblocker-fuer-Firefox_55202709.html (http://www.chip.de/downloads/YouTube-Unblocker-fuer-Firefox_55202709.html)

http://www.chip.de/downloads/YouTube-Unblocker-fuer-Chrome_55202145.html (http://www.chip.de/downloads/YouTube-Unblocker-fuer-Chrome_55202145.html)

für Firefox, Opera und Safari gibts das

http://4geekz.de/tutorials-1164-youtube-entsperren-laenderkennung-ip-sperre-umgehen (http://4geekz.de/tutorials-1164-youtube-entsperren-laenderkennung-ip-sperre-umgehen)

http://www.chip.de/downloads/ProxTube-fuer-Firefox_52895105.html (http://www.chip.de/downloads/ProxTube-fuer-Firefox_52895105.html)

was da geht bzw  ungefählich ist keine ahnung  links ohne gewäähhr 

bin froh in österreich zu sein
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 27. November 2014, 07:27:46
Frage aus Deutschland: Ist das große gewölbte Teil etwa wirklich ein Monitor?  :o
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: PaddyPatrone am 27. November 2014, 10:15:00
was da geht bzw  ungefählich ist keine ahnung  links ohne gewäähhr 

Ich benutze "ProxFlow" , das funktioniert gut zum entsperren der Videos !  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McFire am 27. November 2014, 11:32:29
@YT Unblocker sagt mir , daß ich lange warten muß - mal 18 Minuten, mal 21 Minuten usw.  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Pirx am 28. November 2014, 08:23:31
Guten Morgen!

Wetterbedingt wird der Start nun frühestens ab dem 1. Dezember 2014 stattfinden.

Das meldet u.a. folgender Tweet:

柴田孔明 ‏@koumeiShibata 1h1 hour ago
H-IIA F26/はやぶさ2打ち上げは、天候判断により12月1日以降に延期。ただし天候判断もあり、いつ打てるかは明日以降に決まる予定。

Gruß    Pirx
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: boser am 28. November 2014, 09:30:08
Das ist die google übersetzung von:

...
H-IIA F26/はやぶさ2打ち上げは、天候判断により12月1日以降に延期。ただし天候判断もあり、いつ打てるかは明日以降に決まる予定。
...

Zitat
H-IIA F26 / Hayabusa 2 Start, die nach dem 1. Dezember verschoben Wetter Urteil. Allerdings gibt es auch eine Wetter Entscheidung, ob die Zeit Streik Plan, der übermorgen bestimmt wird.

Was auch immer (himmiherrgotsabralot) heißen soll  ::)

Aber warten wir ab, spätestens wenn sie erfolgreich gestartet haben, werden wir es hören.  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: HausD am 28. November 2014, 09:50:40
Ja mei, boser,
Zitat von: Kookel
H-IIA F26 / Hayabusa 2 Start, die nach dem 1. Dezember verschoben Wetter Urteil. Allerdings gibt es auch eine Wetter Entscheidung, ob die Zeit Streik Plan, der übermorgen bestimmt wird.
Was auch immer (himmiherrgotsabralot) heißen soll ...
Gitts asu :
"The launch of the H-IIA Launch Vehicle No. 26 (H-IIA F26) with the Asteroid Explorer “Hayabusa2” onboard has been rescheduled as clouds including a freezing layer (please refer to the following figure) that exceeds the restrictions for suitable weather are forecast to be generated at around the scheduled launch time on November 30 (Sun.), 2014 (Japan Standard Time.)
The new launch day will be no earlier than December 1 (Mon.), 2014 (JST).

The new launch day and time will be announced as soon as it is determined after carefully examining the weather conditions.
"
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up042964.jpg)
Wangna dees...                                                                 Quelle : JAXA (http://global.jaxa.jp/press/2014/11/20141128_h2af26.html)

Gruß, HausD
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Pirx am 29. November 2014, 11:45:37
Aktuell anvisierter Startzeitpunkt: 1. Dezember 2014  4:22 Uhr UTC und 43 Sekunden.

Gruß    Pirx
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Pirx am 30. November 2014, 15:17:00
Start wegen Wind weiter verschoben. Neuer Starttermin laut JAXA
"Launch Day and Time at 1:22:04 p.m. on December 3, 2014 (JST)"

Gruß    Pirx
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 30. November 2014, 21:50:50
Es wurde eine englische Version von JAXAs Missionsvideo zu Hayabusa 2 veröffentlicht:

Ready to Face New Challenges -Hayabusa2- (http://www.youtube.com/watch?v=TDbtQd4LeuA#ws)

Zwar noch keine Untertitel in deutsch, aber für mich immer noch besser zu verstehen als Japanisch  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 01. Dezember 2014, 17:35:44
Tja, der Start hat mir doch ein Strich in der Rechnung gemacht. Geplant war, dass ich am Sonntag früh diesen Start sehe. Jetzt werde ich wohl nicht live dabei sein.  :(
Hier ein paar Bilder von der Fairing von Hayabusa:

QUELLE/BILDRECHTE (alle) : JAXA

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043049.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043049.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043053.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043053.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043055.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043055.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: boser am 02. Dezember 2014, 07:11:12
Frage berechne ich es richtig:

03.12.14 - 01:22:04 entspricht bei uns 02.12.14 - 19:22:04 ??

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Pirx am 02. Dezember 2014, 07:58:56
Frage berechne ich es richtig:

03.12.14 - 01:22:04 entspricht bei uns 02.12.14 - 19:22:04 ??
Die 1:22 der Japaner sind pm, also nachmittags. Die Richtung stimmt aber: Japan liegt erddrehungsabhängig vorn, deshalb "zurück"rechnen.

Gruß   Pirx
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: boser am 02. Dezember 2014, 08:06:25
Dann halt Frühschicht um ca. 07:20 am 2. sowieso und irgendwas.  ;D

Sprich Morgen früh wach sein und versuchen ein Live-Stream Dingens zu erwischen. Falls nicht jetzt schon einer aus versehen, einen gebookmarkt hat und ihn auch noch rein zufällig, hier preis geben würde, was mir die Möglichkeit einräumt, ein paar kostbare Minuten anders zu verwerten, zb. Mail lesen, Schlafen oder sonst irgendwas ähnliches.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Pirx am 02. Dezember 2014, 08:15:14
Hallo,

die JAXA will rund eine Stunde vor dem Start mit einer Übertragung im Internet beginnen: "The live launch report will begin at 12:25 p.m. on December 3 (Mon. ,JST). The report will be broadcast through the Internet."

Verfügbare Streams hat die JAXA dort http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/ (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/) verlinkt.

Gruß   Pirx
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 02. Dezember 2014, 12:47:56
angeblich heute ab16h rollout übertragung ?
in youtube livestream
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8826.msg311464#msg311464 (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8826.msg311464#msg311464)
~3h warten steht da
die haben auch mehr beleuchung als in den letzten tagen auf der live webcam
oder steht die schon am pad ? schaut beinahe so aus  ;D
http://space.jaxa.jp/tnsc/webcam/index_e.shtml (http://space.jaxa.jp/tnsc/webcam/index_e.shtml)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 02. Dezember 2014, 16:42:33
Hallo, akku,

Zurzeit läuft es beim JAXA kein Live-Stream. Youtube kann man nicht anschauen wegen rechtlichen Gründen. Man könnte höchstens auf US-Stream gehen. Ich frage mich ob NASA-TV diesen Start beträgt.

Hier:http://www.ustream.tv/channel/jaxa-live

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 02. Dezember 2014, 16:44:40
Ich frage mich ob NASA-TV diesen Start beträgt.

Warum sollten sie? Es ist ja keine NASA Mission.  ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 02. Dezember 2014, 16:49:05
Nicht jeden Tag passiert ein Raketen-Start.  ;)
Da die Mission wissenschaftlich sehr interessant sein könnte, denke ich , dass die NASA vielleicht diese Mission übertragen könnte. Ich denke mal, dass die zurückgeführten Proben auch die USA zusteht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 02. Dezember 2014, 17:06:28
Nicht jeden Tag passiert ein Raketen-Start.  ;)
Da die Mission wissenschaftlich sehr interessant sein könnte, denke ich , dass die NASA vielleicht diese Mission übertragen könnte. Ich denke mal, dass die zurückgeführten Proben auch die USA zusteht.

Nochmal: Die NASA ist nicht an dieser Mission beteiligt, daher wird es auch keine Startuebertragung davon bei NASA-TV geben. So eine Live Uebertragung ist ja auch mit einem gewissen Arbeitsaufwand verbunden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 02. Dezember 2014, 17:50:21
sie fährt senkrecht  ;) ich seh das in Ö
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 02. Dezember 2014, 17:59:55
aber da  an livecam sieht man sie, bis es besseres giebt
auf der rechten seite,  sie ist von links in dem bild nach rechts gefahren,
 teilweise sehr schlecht beleuchtet gewesen aber war im youtube immer zusehen

http://space.jaxa.jp/tnsc/webcam/index_e.shtml (http://space.jaxa.jp/tnsc/webcam/index_e.shtml)


Die Wiederholung seht ihr  in DE ?  ::)

https://www.youtube.com/watch?v=pzZZnId0JaM#t=67 (https://www.youtube.com/watch?v=pzZZnId0JaM#t=67)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 02. Dezember 2014, 20:17:41
HD-Aufnahmen von Roll-out:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055371.jpg:large)
Quelle:KoumeiShibata Twitter


(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055372.jpg:large)
Quelle:KoumeiShibata Twitter
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Dezember 2014, 01:12:40
Das DLR veröffentlichte ein Video zu MASCOT, dem deutschen Beitrag auf Hayabusa-2:

MASCOT: Landing on an asteroid / Landung auf einem Asteroiden (Animation) (http://www.youtube.com/watch?v=n57_UmNH62I#ws)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Minotaur IV am 03. Dezember 2014, 05:23:01
Hayabusa-2 ist gestarte!!!!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Minotaur IV am 03. Dezember 2014, 05:25:19
Booster wurden abgeworfen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Minotaur IV am 03. Dezember 2014, 05:27:20
Und das Fairing wurde abgeworfen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Minotaur IV am 03. Dezember 2014, 05:31:23
1. Stufe ausgebrannt und abgetrennt. 2.Stufe feuert.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Minotaur IV am 03. Dezember 2014, 05:35:28
2. Stufe First Time Cutoff.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 03. Dezember 2014, 06:30:40
Toller Start. Jetzt fehlt nur noch das Aussetzen des Hayabusa.  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: boser am 03. Dezember 2014, 06:36:24
Ein Bilderbuch Start und alles glatt gelaufen.  :D
Über 22.000 Zuschauer bei Ustream.tv.  :o

Jetzt kommt gleich der Teil2 und dann ist hoffentlich das Ding auf dem Weg.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ragger65 am 03. Dezember 2014, 07:09:43
2. Stufe 2. Burn Engine Cutoff, warten auf die Abtrennung von Hayabusa-2.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ragger65 am 03. Dezember 2014, 07:10:46
Abtrennung von Hayabusa-2 bestätigt!  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ragger65 am 03. Dezember 2014, 07:31:33
Über die Secondary Payloads (siehe http://www.ne.jp/asahi/hamradio/je9pel/jaxahyb2.htm (http://www.ne.jp/asahi/hamradio/je9pel/jaxahyb2.htm)), die nach Hayabusa ausgesetzt werden sollen, wurde anscheinend nichts mehr gesagt. ARTSAT2-DESPATCH ist ein sehr ungewöhnliches Projekt, eine "Deep Space Sculpture". Keine Ahnung, ob es so etwas schon mal gab.

Hayabusa-2 ist jedenfalls auf dem Weg! Das war der 26. Start der H-IIA, und der 25. Erfolg (20 mal in Folge). Das ist schon fast Ariane-5-mäßig!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Dezember 2014, 07:46:24
Zu dem Artsat-Projekt:

(http://artsat.jp/wp-content/uploads/2013/10/DESPATCH1.png)

http://artsat.jp/en/project/despatch (http://artsat.jp/en/project/despatch)

Es strahlt wohl ein Funksignal für "Ham Radio" aus.

Es gibt auch eine Web-API.

Anscheinend ist es schon das zweite Projekt seiner Art (habs nur flüchtig gelesen).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: GG am 03. Dezember 2014, 11:12:12
Es gab bereits ein derartiges Kunstprojekt, allerdings im Erdorbit, wenn ich mich richtig erinnere.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Dezember 2014, 12:12:06
Mitschnitt des Livestreams der JAXA auf youtube:

小惑星探査機「はやぶさ2」打ち上げ中継 |Asteroid Explorer "Hayabusa2" Launch Live Broadcast (http://www.youtube.com/watch?v=-9TwlwZobc4#ws)

Der Start ist bei 1:09:30. Kann man die Zeit des Videos auch bei dem hier eingebundenen Video einstellen? Sonst Link zur richtigen Stelle: http://youtu.be/-9TwlwZobc4?t=1h9m30s (http://youtu.be/-9TwlwZobc4?t=1h9m30s)

Stage separation: 1:16:20
On board camera Booster und Fairing separation ab: 1:17:05

War das jetzt der richtige Start, oder schon ein replay?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Dezember 2014, 14:52:35
Ein Paar Snaps vom Start:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043452.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043451.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043454.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043453.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043456.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043455.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043458.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043457.jpg)

Die Abtrennung der Booster war heute auch gut zu sehen:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043460.jpg) (http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043459.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duc-Lo am 03. Dezember 2014, 16:35:22
Glückwunsch an Jaxa. Go Hayabusa 2 . Hoffentlich klappt es bei dir besser als bei deinem Vorgänger.

Hier ein paar Bilder zum Start.  Alle Bilder Quelle: koumeishibata (Twitter)
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055363.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055364.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055365.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063184.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055366.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055367.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055368.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055369.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up055370.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 03. Dezember 2014, 19:14:18
beide hamradio Satelliten senden

DESPATCH received by JO1PTD, 437.325MHz CW
http://yutoribito.cocolog-nifty.com/ham/files/1412031333U_Despatch_cw.mp3 (http://yutoribito.cocolog-nifty.com/ham/files/1412031333U_Despatch_cw.mp3)
normales morsen

ShinEn2 received by JE0JDY, 437.3785MHz USB
http://drive.google.com/file/d/0B5CiEJLmKMGLcnpkNGRpYnBuSmM/view?usp=sharing (http://drive.google.com/file/d/0B5CiEJLmKMGLcnpkNGRpYnBuSmM/view?usp=sharing)

mit http://physics.princeton.edu/pulsar/k1jt/ (http://physics.princeton.edu/pulsar/k1jt/) dekodierbar

quelle http://www.dk3wn.info/p/?p=52839 (http://www.dk3wn.info/p/?p=52839)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ragger65 am 04. Dezember 2014, 00:31:18
Hier gibt's eine Presseerklärung von JAXA zum Status von Hayabusa-2: http://global.jaxa.jp/press/2014/12/20141203_hayabusa2.html (http://global.jaxa.jp/press/2014/12/20141203_hayabusa2.html)
Offenbar alles in Ordnung mit dem Teil, "initial sequence of operations ... have been performed normally ... also confirmed to be inserted into the scheduled orbit". Jetzt also auf erdähnlicher Bahn eine Runde um die Sonne, dann Erd-Swingby, und danach zwei weitere Runden, um den Asteroiden mit Ionenpower einzuholen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 06. Dezember 2014, 14:12:48
Laut der Presseerklärung (http://global.jaxa.jp/press/2014/12/20141205_hayabusa2.html (http://global.jaxa.jp/press/2014/12/20141205_hayabusa2.html)) wurde das sog. Sampler Horn erfolgreich ausgefahren. Das Horn, oder der Trichter zur Aufnahme der Gesteinsproben des Zielasteroiden war während des Starts zusammengefaltet:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043447.jpg)

Das Ausfahren wurde mittel einer kleinen Monitorkamera bestätigt.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043448.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043449.jpg)

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up043450.jpg)

Die Kamera wird vermutlich auch gute Bilder der Probennahme liefern. Weitere Kameras, wie die optical navigation camera wide angle 1 (ONC-W1) wird den Aufsetzpunkt des Sampler Horns auch abbilden können, da diese eine Auflösung von ~3mm/pixel bei 3m Entfernung hat und der Durchmesser des Sampler Horns etwa 14cm beträgt.

In der Presseerklärung wird außerdem die erfolgreiche Freigabe der Sperren der kardanischen Aufhängung der Ionentriebwerke, die ein Schwenken um +/- 5° ermöglicht, die Verifikation der Drei-Achsen-Stabilisierung und die Bahnbestimmung durch die Bodenstationen bekannt gegeben.

Die Sonde ist in einem stabilen Zustand und wird in den nächsten drei Monaten die Funktionstüchtigkeit aller Instrumente testen.

Eine umfangreiche Beschreibung der Mission habe ich auch in diesem Dokument gefunden: http://www.terrapub.co.jp/journals/GJ/pdf/2014e/OA_GJ%20350.pdf (http://www.terrapub.co.jp/journals/GJ/pdf/2014e/OA_GJ%20350.pdf)

"Hayabusa2: Scientific importance of samples returned from C-type near-Earth asteroid (162173) 1999 JU3" von Tachibana et al. gerade erschienen im Geochemical Journal und frei zugänglich.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 08. Dezember 2014, 18:48:22
Die Sekundärnutzlasten ARTSAT2:DESPATCH und Shin’en2 senden erfolgreich auf Amateurfunk.
http://amsat-uk.org/2014/12/03/ham-radio-spacecraft-launched-into-deep-space/ (http://amsat-uk.org/2014/12/03/ham-radio-spacecraft-launched-into-deep-space/)

Am 5. Dezember wurden Signale von Artsat2 aus über 1.100.000 km Entfernung und von Shin'en2 aus 1.511.246 km empfangen.
http://amsat-uk.org/tag/artsat/ (http://amsat-uk.org/tag/artsat/)

Artsat2 ist batteriebetrieben, die Lebensdauer war glaube ich mit einer Woche abgeschätzt.
Aktuelle weltweite Reports werden hier gesammelt: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1WP-FzXHe8axAzNy44SGbKpJqIRKWHAcIP9vXnaHMb6g/edit?pli=1#gid=0 (https://docs.google.com/spreadsheets/d/1WP-FzXHe8axAzNy44SGbKpJqIRKWHAcIP9vXnaHMb6g/edit?pli=1#gid=0)
Es gibt auch eine Facebookseite mit gelegentlichen Posts auf Englisch: https://www.facebook.com/artsat (https://www.facebook.com/artsat)

Ich sehe grade, letzter Eintrag ist 12/07/2014 21:57 aus 191.960.000 km Entfernung aus Polen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SpaceMech am 10. März 2015, 15:18:08
Commissioning-Phase von Hayabusa-2 erfolgreich abgeschlossen

Am 3. März 2015 endete die Commisioning-Phase von Haybusa-2, alle Subsysteme und Experimente arbeiten nominell; das Horn des Samplers wurde ausgefahren.
Im Laufe des März werden  zwei der vier Ionentriebwerke etwa 400 h arbeiten, um die Bahn für das geplante Earth Gravity Assist-Manöver im Dezember anzupassen.
Ankuft am Asteroiden 1999 JU3 ist vorgesehen für Juni 2018.

(http://www11.pic-upload.de/10.03.15/2n6pzcv7b14h.jpg)
    Bild: JAXA/Akihiro Ikeshita

Quelle :  http://spaceflightnow.com/2015/03/09/japans-hayabusa-2-asteroid-mission-checks-out/ (http://spaceflightnow.com/2015/03/09/japans-hayabusa-2-asteroid-mission-checks-out/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 31. August 2015, 11:33:49
Hallo Zusammen,

es kann jetzt einen Namen für den Asteroid 1999 JU3 eingereicht werden.

http://www.isas.jaxa.jp/e/topics/2015/0722.shtml (http://www.isas.jaxa.jp/e/topics/2015/0722.shtml)

Die Voraussetzungen für die Benennung eines Asteroiden von IAU vorgeschrieben:
https://www.iau.org/public/themes/naming/#minorplanets (https://www.iau.org/public/themes/naming/#minorplanets)

Das Antragsformular,
https://ssl.tksc.jaxa.jp/isaskoho/event/index_j.html (https://ssl.tksc.jaxa.jp/isaskoho/event/index_j.html)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 25. Oktober 2015, 18:41:56
Mittlerweile HAT der Asteroid einen Namen: 162173 Ryugu. :)

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2015/10051019-hayabusa2s-target-asteroid.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2015/10051019-hayabusa2s-target-asteroid.html)

Und wie spricht man diesen Namen korrekt aus?  :-\

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2015/10071150-how-do-you-pronounce-ryugu.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2015/10071150-how-do-you-pronounce-ryugu.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 25. Oktober 2015, 23:26:37
nach Ryugu bin ich auf musik oder spiel gestossen
http://onepiece.wikia.com/wiki/Ryugu (http://onepiece.wikia.com/wiki/Ryugu)
also
copy paste in  gogl übersetzter  und vorlesen lassen (laustprechersymbol )  ---->
The writing on the carriage says        竜宮城     (Ryūgū-jō), meaning Ryugu Palace.
oder anderes vorleseprogram ?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 30. November 2015, 23:17:14
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049441.jpg)
JAXA)

Hayabusa2 auf dem Weg zum Earth swing by. Am 3. Dezember um 10:07 UTC in etwa 3000 km Höhe über dem Erdboden. Am 26. November wurde das Erde-Mond System in 3Mio. km Entfernung von der optical navigation telephoto Camera (ONT-C) aufgenommen. Mit Rot-, Grün- und Blau-Filtern wurde ein Pseudofarbenbild erstellt.

Am 10. bis 13. November wurde schon diese Serie aus 9 Mio. km Entfernung mit dem TIR ThermalInfraRed Imager aufgenommen:

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049442.gif)
Der Mond bewegt sich in dieser Zeit 1/8 um die Erde.

(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049443.jpg)
JAXA)

Die Mondachse sollte eigentlich um 5° geneigt sein, ist hier aber vereinfacht dargestellt.

Die bisherigen Trajectory Correction Manouvers wurden ohne Probleme durchgeführt.
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049444.jpg)

TCM3 findet morgen statt.

Es gibt auch eine englische Twitterseite von Hayabusa2: https://twitter.com/haya2e_jaxa (https://twitter.com/haya2e_jaxa)
Andere Infos von: http://www.hayabusa2.jaxa.jp (http://www.hayabusa2.jaxa.jp)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 15. Dezember 2015, 07:33:38
Offenbar war der Flyby an unserem Heimatplaneten erfolgreich:
http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/ (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/)
http://spaceflightnow.com/2015/12/14/asteroid-probe-confirmed-on-good-trajectory-after-earth-flyby/ (http://spaceflightnow.com/2015/12/14/asteroid-probe-confirmed-on-good-trajectory-after-earth-flyby/)

Man sieht in diesem Prinzipbild, wie durch den Flyby die Inklination gegenüber der Sonne verändert wurde ... um in die Bahnebene des Zielasteroiden zu kommen. Ab jetzt spiralt sich Hayabusa 2 elektrisch an ihr Ziel heran ...:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049439.jpg)


Am nächsten war sie der Erde 3090km über Hawaii. Im Abflug hat sie den Südpol abgelichtet:
(http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up049440.jpg)

Bilder: JAXA

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 26. April 2016, 18:49:42
Es gibt ein neues informatives Video zu den Beobachtungsinstrumenten von Hayabusa 2:

https://www.youtube.com/watch?v=LFh_pe3O_xM (https://www.youtube.com/watch?v=LFh_pe3O_xM)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 26. April 2016, 21:15:17
Hoffentlich habens diesmal Glück und alles funktioniert  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MaxBlank am 06. November 2017, 20:43:00
Hayabusa-2 pirscht sich immer näher an sein Ziel Ryugu heran - sein derzeitiger Abstand beträgt weniger als 10 Mio km, 35 Monate nach dem Start. Ankunft bei Ryugu ist geplant für Juni 2018.

  Quelle: https://twitter.com/haya2kun/status/927427120548102144 (https://twitter.com/haya2kun/status/927427120548102144)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 01. März 2018, 19:15:38
Ziel in Sicht!

Hayabusa2 hat zum ersten Mal den Ziel-Asteroiden Ryugu abgelichtet.  :)  Das Bild entstand am 26. Februar aus ca. 1,3 Millionen Kilometern Entfernung. http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180301_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180301_e/)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up061855.jpg)
Credit: JAXA, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, University of Arizona and AIST.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 04. April 2018, 11:27:09
Es geht auf die Zielgerade, am 02. April waren es keine 500.000 km mehr bis Ryugu. https://twitter.com/haya2kun (https://twitter.com/haya2kun)

Ryugu hat eine Größe von ca. 900 Metern und soll fast kugelförmig sein. Hier eine Abbildung, die die geschätzte Form und Größe des Asteroiden im Vergleich mit dem Tokyo Skytree, dem Asteroiden Itokawa und dem Eiffelturm zeigt:

(https://www2.pic-upload.de/img/35112488/Ryugu_Fig10.jpg)
© JAXA  http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180323/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180323/)




Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: R2-D2 am 04. April 2018, 19:40:10
[..]
Ryugu hat eine Größe von ca. 900 Metern und soll fast kugelförmig sein. Hier eine Abbildung, die die geschätzte Form und Größe des Asteroiden im Vergleich mit dem Tokyo Skytree, dem Asteroiden Itokawa und dem Eiffelturm zeigt:
Kleine Berichtigung: Der Bildvergleich zeigt nicht den Eifelturm, sondern den Tokyo Tower (https://de.wikipedia.org/wiki/Tokyo_Tower)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 04. April 2018, 19:58:31
live ist die entfernung auf
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/)
zu beobachten
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 09. Mai 2018, 20:50:35
live ist die entfernung auf
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/)
zu beobachten
Kleine Erinnerung zwischendurch. Nur noch 88 000 km ist Hayabusa2 von Ryugu momentan entfernt.

Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 10. Mai 2018, 13:07:03

Kleine Erinnerung zwischendurch. Nur noch 88 000 km ist Hayabusa2 von Ryugu momentan entfernt.

Andreas

So weit schon unter der Erde-Mond Distanz, das ging aber schnell. :o :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 11. Mai 2018, 17:58:46
live ist die entfernung auf
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/)
zu beobachten

Gibt es diese Seite auch auf englisch? Mein japanisch ist leider nicht so gut  :-[

Soweit ich der Seite entnehmen kann ist ...
die aktuelle Geschwindigkeit 0,06km/s ( -> 216km/std)
die aktuelle Entfernung zu Ryugu 77440 km

77400km / 216km/std * 24std = knapp 15 Tage

Also bei der aktuellen Geschwindigkeit wäre die Sonde in 15 Tage bei Ryugu.
Sicher bremst sie vorher noch weiter ab. (Weiß da jemand was zu?)

Gibt es ein Datum, wann Hyabusa2 beim Asteroiden ist?

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 11. Mai 2018, 18:08:37
Gibt es diese Seite auch auf englisch? Mein japanisch ist leider nicht so gut  :-[

Gibt es ein Datum, wann Hyabusa2 beim Asteroiden ist?

Die Seite gibt es in dieser Form leider nicht auf Englisch. Lediglich Seiten welche die Mission an sich beschreiben.

Die Ankunft ist derzeit für Juli geplant. Ein genaueres Datum wurde noch nicht bekannt gegeben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Busmaster am 11. Mai 2018, 18:36:22
Hallo,

hier habe ich eine Variante auf Englisch:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/mission_schedule_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/mission_schedule_e/)
Stand vom 7. Mai.
Mal sehen wie sich die Seite entwickelt.

Gruss
Busmaster
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 11. Mai 2018, 18:37:34
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/mission_schedule_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/mission_schedule_e/)

Hier habe ich eine Seite  "mission_schedule_e" gefunden ("Missions - Zeitplan - englisch").

2018...
Early June:   Ion engine operation ends.
Early June:   Start of asteroid approach. (at a distance of 2,500 km)
June 21 - July 5:    Arrival at asteroid Ryugu (altitude 20 km).
End of July:   Medium altitude observations of Ryugu #1 (altitude 5 km).
....

Die Seite wird von JAXA aktualisiert.   :) Der jetzige Stand ist 7. Mai 2018   :)

Ich glaube, die Seite werde ich demnächst öfter besuchen. ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 11. Mai 2018, 18:39:13
@ Busmaster

Danke! Du warst ein paar Sekunden schneller!

 ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 11. Mai 2018, 19:10:15
Nur so als Tipp am Rande: Bei der ersten Hayabusa-Mission war seinerzeit der Blog von Emily Lakdawalla von der Planetary Society eine gute Quelle für englischsprachige News; sowohl Emily selbst hat einiges geschildert und sie hat auch Links von englisch schreibenden privaten japanischen Bloggern gepostet, die noch näher dran am Geschehen waren. Von der JAXA selbst kam nur vergleichsweise veraltetes, spärliches Zeug.

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/ (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/)

Mal sehen, wie es sich diesmal entwickelt. :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: RonB am 12. Mai 2018, 17:05:54
Gibt es diese Seite auch auf englisch? Mein japanisch ist leider nicht so gut  :-[

Da ich weder japanisch und chinesisch kann und mein russisch und englisch auch einen sehr begrenzten Sprachschatz aufweist kopiere ich die Adresse solcher Seiten ( also in diesem Fall: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/) ) einfach in Google Chrome und lasse es mir dort auf deutsch anzeigen. Das ist nicht immer eine perfekte Übersetzung aber mit etwas Phantasie kann man es verstehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 18. Mai 2018, 21:46:44
Hayabusa2's Star Tracker hat erfolgreich Ryugu abgebildet!
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180515_e2/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180515_e2/)

"Hayabusa2 NOW" ist eröffnet!
Die Kommunikation mit Hayabusa2 erfolgt über Radiowellen, die von einer großen Antenne
an Bodenstationen auf der Erde gesendet und empfangen werden. Die Website "Haya2NOW"
zeigt diese Kommunikation in Echtzeit.
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180515_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180515_e/)

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 04. Juni 2018, 10:02:22
Completion of forward cruise
ion engine operation


google translation:

Seit dem 10. Januar dieses Jahres (2018) läuft die dritte Phase des Ionenmotorbetriebs. Dies wurde diese Woche am 3. Juni abgeschlossen und beendete die Verwendung der Ionentriebwerke für den äußeren Zugang zum Asteroiden Ryugu.

Während der Operation am 3. Juni wurde die Geschwindigkeit von Hayabusa2 über Doppler-Daten bestätigt (die Verschiebung der Radiowellenfrequenz entsprechend der Geschwindigkeit des Raumfahrzeugs entlang der Sichtlinie von der Erde) und die Entscheidung getroffen, den Ionenmotorbetrieb bei 14 zu stoppen : 59 JST zur Maschinenzeit (die Zeit, die von der Borduhr von Hayabusa2 aufgezeichnet wurde). Die Telemetriedaten vom Raumfahrzeug, die um 15:16 Uhr empfangen wurden, bestätigten, dass der Ionenmotorbetrieb normal beendet wurde.

In dieser dritten Phase des Ionenbetriebes betrug die kontinuierliche Betriebszeit etwa 2.426 Stunden, was zu einer Geschwindigkeitssteigerung von 393 m / s (stündliche Geschwindigkeit von 1.400 km / h) führte.

Von nun an wird eine genaue orbitale Bestimmung sowohl des Raumfahrzeugs als auch des Asteroiden über Funk und optische Navigation erfolgen, wenn sich Hayabusa2 Ryugu nähert. Wir werden zurückkehren, um bald über die Ergebnisse des Ionenmotorbetriebs und der kommenden optischen Navigation zu berichten.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180604_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180604_e/)

P.S.
Könnte der Thread umbenannt werden.
Der Asteroid heisst (162173) Ryugu!


Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: LV426 am 06. Juni 2018, 22:43:58
Warum gibt es noch keine hoch aufgelösten Bilder vom Asteroiden???
Jetzt sind es nur noch 2200Km, da muss es doch schon ne Vielzahl an Bildern geben!!!??
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 06. Juni 2018, 23:54:41
Könnte der Thread umbenannt werden.
Der Asteroid heisst (162173) Ryugu!


Erledigt
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 07. Juni 2018, 00:02:29
Warum gibt es noch keine hoch aufgelösten Bilder vom Asteroiden???
Jetzt sind es nur noch 2200Km, da muss es doch schon ne Vielzahl an Bildern geben!!!??

Der Asteroid hat gerade mal einen Durchmesser von 800 Metern. Hinzu kommt, dass Hayabusa-2 keine wissenschaftliche Kamera an Bord hat. Lediglich ein paar Navigationskameras werden uns erst bei der Ankunft am Asteroiden Bilder liefern.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 07. Juni 2018, 00:03:38
Warum gibt es noch keine hoch aufgelösten Bilder vom Asteroiden???
Jetzt sind es nur noch 2200Km, da muss es doch schon ne Vielzahl an Bildern geben!!!??

Hab ich mich auch schon gefragt. Bei Rosetta@Tschuri ging das damals ratzfatz. Warum nicht auch hier? ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 07. Juni 2018, 00:24:59
Hab ich mich auch schon gefragt. Bei Rosetta@Tschuri ging das damals ratzfatz. Warum nicht auch hier? ???

Rosetta hatte mit OSIRIS eine wirklich gute Kamera an Bord, wo hingegen Hayabusa2 nur mit NavCams ausgestattet ist. Außerdem ist Tschuri etwa 5 mal so groß wie Ryugu.

Weiter oben im Thread gibt es ein Bild von der Erde und vom Mond welches bei 3000km Entfernung aufgenommen wurde:

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8826.msg346218#msg346218 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8826.msg346218#msg346218)

Da sieht man dass ein grade mal 800 Meter großer Asteroid auf diesem Bild nicht zu erkennen gewesen wäre-
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 07. Juni 2018, 07:37:09
Wobei das jetzt, egal ob wir auf den Bildern etwas sehen, navigatorisch interessant ist: Hat die Sonde den Zielkörper schon erfasst und man kann so den Anflug relativ steuern? Oder muss man den Zielkörper noch mit erdgebundenen Sensorer erfassen und so die absolute Navigationslösung errechnen?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 07. Juni 2018, 07:56:28
Artikel von Emily Lakdawalla von der Planetary Society zu Hayabusa 2, u.a. mit einem Zeitplan und Webseitentipps.

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2018/0525-keep-up-with-hayabusa2.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2018/0525-keep-up-with-hayabusa2.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 07. Juni 2018, 17:14:51
Es gab wohl eine Pressekonferenz mit umfangreichem neuen Material. Ein englisches PDF ist hier zu finden: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/press/doc/Hayabusa2_Press20180607e.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/press/doc/Hayabusa2_Press20180607e.pdf)

Unter anderem gibt es ein erstes Bild:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063852.png)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 07. Juni 2018, 18:42:56
Hab ich mich auch schon gefragt. Bei Rosetta@Tschuri ging das damals ratzfatz. Warum nicht auch hier? ???

Rosetta hatte mit OSIRIS eine wirklich gute Kamera an Bord, wo hingegen Hayabusa2 nur mit NavCams ausgestattet ist. Außerdem ist Tschuri etwa 5 mal so groß wie Ryugu.

Weiter oben im Thread gibt es ein Bild von der Erde und vom Mond welches bei 3000km Entfernung aufgenommen wurde:

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8826.msg346218#msg346218 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8826.msg346218#msg346218)

Da sieht man dass ein grade mal 800 Meter großer Asteroid auf diesem Bild nicht zu erkennen gewesen wäre-

Die OSIRIS-NAC-Kamera von Rosetta hatte eine Auflösung von 2 Metern aus 100 km Entfernung, die AMICA (Asteroid Multi-Band Imaging Camera) bzw. ONC (Optical Navigation Camera) von HAYABUSA-2 hat dagegen eine Auflösung von 10 Metern aus 100 km Entfernung, ein Unterschied um den Faktor 5. Aus einer Entfernung von 20 km, welche ja am 27. Juni erreicht sein soll, beträgt das Gesichtsfeld von AMICA  2 x 2 km, Ryugu ist also auch dann noch nicht formatfüllend.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 07. Juni 2018, 21:21:51
Ok, danke. Ist diese Kamera jetzt eigetnlich ein Fortschritt oder ein Rückschritt im Vergleich zur Vorgängermission?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 07. Juni 2018, 21:34:52
Ok, danke. Ist diese Kamera jetzt eigetnlich ein Fortschritt oder ein Rückschritt im Vergleich zur Vorgängermission?

Ich denke die Kamera ist zusammen mit der Sonde auf den "Sample Return" ausgelegt und nicht auf spektakuläre Asteroidenbilder.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 08. Juni 2018, 20:03:08
Ok, danke. Ist diese Kamera jetzt eigetnlich ein Fortschritt oder ein Rückschritt im Vergleich zur Vorgängermission?

Ich denke die Kamera ist zusammen mit der Sonde auf den "Sample Return" ausgelegt und nicht auf spektakuläre Asteroidenbilder.

Die AMICA-Kamera entspricht der von Hayabussa 1, es wird aber trotzdem spektakuläre Bilder geben, weil sich Hayabussa-2 Ryugu ja viel weiter annähern wird als Rosetta Tschuri (außer gaaanz am Schluss...  ;) ). So wird  der Mascot-Lander aus nur 100 Meter über der Oberfläche freigegeben. Spektakuläre Bilder liefert hoffentlich auch die Deployable Camera 3 (DCAM3), die nach dem Impaktor abgetrennt wird und Fotos von der Kraterentstehung machen soll. Von der Kamera des Mascot-Landers erwartet man einige Dutzend Bilder, die MINERVA-"Hopser" haben jeweils 3 bzw. 4 Kameras an Bord, die allerdings aufgrund der geringen Datenübertragungsgeschwindigkeiten nur Thumbnails liefern werden.
http://www.spaceflight101.net/hayabusa-2.html (http://www.spaceflight101.net/hayabusa-2.html)  https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa-2.shtml (https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa-2.shtml)
https://digitalcommons.usu.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1554&context=smallsat (https://digitalcommons.usu.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1554&context=smallsat)  https://directory.eoportal.org/web/eoportal/satellite-missions/h/hayabusa-2 (https://directory.eoportal.org/web/eoportal/satellite-missions/h/hayabusa-2)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 09. Juni 2018, 11:53:52
Hayabusa2 ist akutell 1675 km von Ryugu entfernt.

Zitat
HAYABUSA2@JAXA
@haya2e_jaxa

We've done our 1st Trajectory Correction Manoeuvre (TCM01) on June 8 ~12:30-13:40 JST. Using thrusters, Hayabusa2 was accelerated by ~24cm/s (-x), 5cm/s (-y), 14cm/s (z). The distance from the spacecraft to the asteroid was ~1900km & the relative speed after TCM01 was ~2.35m/s.
6:35 AM - 8 Jun 2018
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1005080912340512768 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1005080912340512768)

Gestern wurde das erste TCM durchgeführt, die Geschwindigkeit mit den chemischen Triebwerken um 24 cm/s in -x, 5cm/s in -y und 14 cm/s in z geändert. die relative Geschwindigkeit ist nun etwa 2,35 m/s. Damit kommt Hayabusa2 also in ungefähr 8 Tagen an! Ich erwarte spannende Bilder vom Asteroiden in der nächsten Woche.

Außerdem wurde zum ersten Mal nach zwei Jahren das LIDAR getestet. Da Ryugu noch viel zu weit weg ist, um mit diesem Laser-basierten Abstandsmesser Signale aufzufangen wurde nur bestätigt, dass das System nominell funktioniert.

https://translate.google.com/translate?hl=en&sl=ja&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.hayabusa2.jaxa.jp%2Ftopics%2F20180608%2F (https://translate.google.com/translate?hl=en&sl=ja&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.hayabusa2.jaxa.jp%2Ftopics%2F20180608%2F)

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 11. Juni 2018, 15:44:02
Ein neues Bild aus ca. 1500 km Entfernung:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063851.jpg)

Weitere Infos hier: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180611b_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180611b_e/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 11. Juni 2018, 23:21:39
Der Asteroid ist sehr hell, in der längeren Belichtung, um auch das Sternenfeld für die Navigation zu sehen, sieht man die Überbelichtung. Ryugu hat nun eine Magnitude von -5,7.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063850.jpg)
Aufname mit der Optican Navigation Camera - Telescopic (ONC-T), Belichtungszeit: 178 s. Das Bild oben hat hingegen nur 0,09 s gedauert.
Ground observation team: JAXA, University of Toyko, Kyoto University, Japan Spaceguard Association, Seoul National University.
ONC team: JAXA, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, University of Aizu and AIST.


Die 5-6 Pixel, die Ryugu nun bedeckt reichen nicht wirklich aus, um die Form genauer zu beschreiben, aber eine längliche Kartoffelform wie Itokawa scheint Ryugu nicht zu haben.

Außerdem wurde in 1320 km Entfernung das zweite TCM durchgeführt, relative Geschwindigkeit nun 2.11 m/s. Vorher kam Hayabusa2 von der Seite auf Ryugu zu, nun ist des auf direktem Kurs.

Die nächsten Monate werden wirklich spannend dieses Jahr. Nach Hayabusa2 kommt auch Osiris Rex beim Asteroiden Bennu an und Ende des Jahres ist der Flyby von New Horizons an Ultima Thule!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 11. Juni 2018, 23:44:36
Die nächsten Monate werden wirklich spannend dieses Jahr. Nach Hayabusa2 kommt auch Osiris Rex beim Asteroiden Bennu an und Ende des Jahres ist der Flyby von New Horizons an Ultima Thule!

Endlich mal wieder Annäherungen an unbekannte Himmelskörper und Bilder von nie gesehenen Landschaften! :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 13. Juni 2018, 18:42:38

Die 5-6 Pixel, die Ryugu nun bedeckt reichen nicht wirklich aus, um die Form genauer zu beschreiben, aber eine längliche Kartoffelform wie Itokawa scheint Ryugu nicht zu haben.


Selbst die Form einer längliche Kartoffel wäre möglich, wenn Ryugu von "der schmalen Seite" aus aufgenommen wurde.

Ich finde die Geschwindigkeit von 7,6 km/h faszinierend langsam.  :D ;)
--- Hayabusa-2 müsste bei der Geschwindigkeit doch runterfallen!?  (*Scherz!*)


Ich bin auf weiteren Verlauf, Bilder und Ergebnisse total gespannt. Hoffentlich
kümmert sich JAXA um englischsprachige Mitteilungen.

Ich drücke der Mission die Daumen
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 14. Juni 2018, 07:54:32
Hallo,

Ich bin auf weiteren Verlauf, Bilder und Ergebnisse total gespannt. Hoffentlich
kümmert sich JAXA um englischsprachige Mitteilungen.

Ich drücke der Mission die Daumen


Vor 4 Jahren wurde
MASCOT - Hüpfender Asteroidenlander nimmt Namen mit

Gerade einmal so groß wie eine Briefmarke ist die Folie, die die Ingenieure des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) an ihrem Asteroidenlander Mascot anbringen ...
hier erwähnt. Deshalb hoffe ich doch stark auf deutsche oder englische Mitteilungen vom DLR. :)

Gespannte Grüße

Mario
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 14. Juni 2018, 11:37:42
Es gibt wieder ein neues Bild:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063849.jpg)

Langsam lässt sich die Forum des Asteroiden erkennen. Sie wird als "Dango (https://de.wikipedia.org/wiki/Dango)" beschrieben - eine Art japanischer Reiskloß.

Weitere Infos: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180614_je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180614_je/index_e.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 15. Juni 2018, 10:02:06
Am 14. Juni gab es wieder eine Pressekonferenz (Material: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/press/doc/Hayabusa2_Press20180614e.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/press/doc/Hayabusa2_Press20180614e.pdf)).

Aktueller Status ist:

EDIT: Objekte ÜBER 50 cm natürlich (danke akku)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 15. Juni 2018, 11:36:04
Objekte unter  ÜBER 50 cm können jetzt ausgeschlossen werden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 16. Juni 2018, 12:03:56
Hayabusa2 ist nun weniger als 430 km von Ryugu entfernt und nähert sich dem Asteroiden nach dem vierten TCM mit 1.31 m/s. TCM04 wurde bei knapp unter 500 km durchgeführt, bis zu 20 km Entfernung werden noch fünf weitere Manöver folgen. Um die optische Navigation zu verbessern, schwenkt die Sonde mit jedem Manöver leicht von links nach rechts, um so Stereobilder aufnehmen zu können, anstatt einen direkten Kurs zu nehmen.

Heute überdeckt der Asteroid schon mehr als 15 Pixel der Teleskopkamera, am 20.06. schon 100, am 25. 400 Pixel. Durch die Zeitverschiebung kann man sich immer schon morgens auf neuen Bilder aus Japan freuen.

Mit dem Thermal Infrared Imager (TIR) wurde auch die Rotationsperiode von 7,6 Std. noch einmal bestätigt.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/press/doc/Hayabusa2_Press20180614e.pdf
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 16. Juni 2018, 14:32:16
Die Rotation sieht man auch schön hier an diesem GIF, zwischen 650 und 700 km Entfernung aufgenommen:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063848.gif)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: sven am 16. Juni 2018, 21:23:41
Schön, wenn sich aus einem Lichtpunkt im Laufe der Tage eine neue Welt schält!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: akku am 16. Juni 2018, 23:20:30
der Reisklops Ryugu schält sich aus dem  Lichtpunkt ?  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Flandry am 17. Juni 2018, 01:42:20
Bei dem Gif habe ich den Donauwalzer im Ohr  :o
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: sven am 17. Juni 2018, 11:09:52
der Reisklops Ryugu schält sich aus dem  Lichtpunkt ?  ;D

Hüstel...aus der Dunkelheit latürnich  ::)
...wenn aus einem Lichtpunkt langsam eine neue Welt wird
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 18. Juni 2018, 22:33:39
Hayabusa2 ist jetzt weniger als 190 km entfernt und nähert sich nach TCM05 heute um 11 japanischer Zeit nur noch mit 0,83 m/s Ryugu.

Die Vielfältigkeit der Experimente, die die Sonde an Bord hat überrascht mich immer wieder im Gegensatz zu dem, was andere Weltraumagenturen planen. Vielleicht etwas wagemutig, aber dennoch haben für mich die Missionen von JAXA einen besonderen Spirit wie schon bei der Sonnensegel-Sonde IKAROS.

Neben dem Lander/Hopper MASCOT vom DLR, sind noch drei weitere Hopper an Bord. Weiterentwicklungen des MINERVA Hoppers der schon bei der ersten Hayabusa Mission dabei war, aber leider nicht auf Itokawa gelandet ist, da die Abwurfgeschwindigkeit nicht passte. Der erste MINERVA konnte nur ein Bild von Hayabusa schießen, bevor er im All verschand.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063847.jpg)
http://global.jaxa.jp/article/special/hayabusa/yoshimitsu_e.html

Die Auflösung ist nicht berauschend, aber für eine etwa 600 g schwere Sonde doch beachtlich.

Ich hatte über die drei unterchiedlichen Hopper ja schon oben  (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=8826.msg311096#msg311096)geschrieben, es ist nicht viel Literatur zu finden. In zwei Abstracts zu Vorträgen beim 11. Low Cost Planetary Missions Conference 2015 in Berlin erfährt man etwas mehr über die Unterschiede.
http://www.dlr.de/pf/Portaldata/6/Resources/lcpm/abstracts/Abstract_Yoshimitsu_T.pdf (http://www.dlr.de/pf/Portaldata/6/Resources/lcpm/abstracts/Abstract_Yoshimitsu_T.pdf)

http://www.dlr.de/pf/Portaldata/6/Resources/lcpm/abstracts/Abstract_Nagaoka_K.pdf (http://www.dlr.de/pf/Portaldata/6/Resources/lcpm/abstracts/Abstract_Nagaoka_K.pdf)

MINERVA-II-1A und B sind wohl sehr ähnlich zum ursprünglichen Rover. Es gibt im Innenern einen Motor mit Schwungmasse der wiederum auf einer beweglichen Plattform angebracht ist, um so einen gezielten Sprung zu machen. Beide Rover wiegen 1,1 kg und werden gleichzeitig mit etwa 5 cm/s abgeworfen.
Den Satz
Zitat
Two rovers are almost identical except the thermal parameters of the surface with a mass of
approximately 1.1[kg].
verstehe ich nicht ganz. Sind die Rover auf verschiedene Oberflächentemperaturen ausgelegt? Da man bei der Größe ein Termalmanagement machen kann könnte das ein Sinnvoller Ansatz sein um auf verschiedene Bedingungen vor Ort gewappnet zu sein.

Neben dem technischen Experiment des Hüpfmechnismus, was Hauptziel ist, werden auch wissenschaftliche Experimente mitgefüht: Kameras, Thermometer, Potentiometer, Beschleunigungsmesser und Gyoskop, sowie Photodioden. Interessant dabei, dass während des Sprungs mit einer Weitwinkelkamera mit einem FOV von 125° der Asteroid aus der Ferne aufgenommen werden soll. Wie hoch die Sprünge werden konnte ich nicht finden. Auf der Oberfläche kommt dann auch noch eine Stereokamera zum Einsatz.

Der dritte Rover doppelter Größe, MINERVA-II2 wurde nicht vom ursprünglichen Team von JAXA entwickelt, sondern von einem Uni Konsortium nur mit der Hilfe von JAXA. Der Rover wiegt 877 g, 1,6 kg mit dem Auwurfmechnismus. (Also sind die beiden kleineren schwerer oder ist da auch nur die gesamtmasse angegeben?)
Mit den Infos vom Abstract verstehe ich nun den Unterschied auch besser.
Ich nehme an, dass die Sensoren die gleichen sind, aber es gibt vier unterschiedliche Mechanismen zur Forbewegung: Ein Vibrationsmotor mit Exzenter, wie im Handy. Über die Spitzen an der Außenseite bewegt sich der Rover dann fort, ähnlich der Härchen, die z.B. in der Luftröhre den Schleim bewegen. Es gibt auch so kleine Spielzeugkäfer, die sich so zappelnd bewegen.
Der zweite nutzt Magneten, die wohl auseinendergezogen werden und dann aufeinender schnellen und so den Impuls zum Hüpfen geben.
Der dritte nutzt zwei gespannte Federn, die einmalig gelöst werden können.
Der vierte nutzt Formgedächtnislegierungen (shape memory alloys), die sich rein durch die Änderung der Außentemperatur dehnen und den Rover bewegen. Ob die langsam außen wie durch ein Bein den Rover bewegt, oder auch impulsartig eine Sprung bewirkt ist mir nicht klar, aber natürlch gibt es davon auch zwei, für verschiedene Temperaturbereiche. Und alle Mechanismen zusammen wiegen nur 88,1 g.

Wenn das mal kein Technologiedemonstrator ist, hoffentlich funktioniert wenigstens einer und wir sehen Bilder und nicht erst in Veröffentlichungen Monate später.
Ich bleibe gespannt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 19. Juni 2018, 10:33:43
Während die Amerikaner/Europäer manchmal etwas zu konservativ sind, scheinen die Japaner manchmal etwas zu begeistert zu sein alles mögliche auszuprobieren. Das läuft oft genug schief, ist aber natürlich auch super spannend.

Auf Twitter wurden neue Bilder gepostet, aufgenommen aus einem Abstand zwischen 332 und 241 km:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063845.jpg:large)
 Kredit: ONC team: JAXA, University of Tokyo, Koichi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, University of Aizu and AIST

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063846.jpg:large)
Kredit: ONC team: JAXA, University of Tokyo, Koichi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, University of Aizu and AIST.

Quellen:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180619je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180619je/index_e.html)
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1009014856547090432 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1009014856547090432)

Edit:
Kredit und Quellen hinzugefügt.
Bitte in Zukunft keine Bilder ohne diese Angaben zu posten.
Gruß Gertrud.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tnt am 19. Juni 2018, 11:04:26
Schaut aus wieder Todesstern  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: RonB am 19. Juni 2018, 11:51:57
... oder wie ein schon länger gelagertes Stück Würfelzucker  ;).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 19. Juni 2018, 12:19:10
Hallo Makemake,

interessante Infos (auch dein Beitrag aus 2014 #53).

Ich habe nirgends gefunden, wie sich die beiden Minerva-Rover 1a und 1b fortbewegen, evtl. mittels Memorymetall-Federn. Das würde die Formulierung "thermal parameters" zum Unterschied der beiden Rover erklären.

Der Rover 2 hat in seinem umfangreichen Antriebssortiment zwei MM-Federn, die bei unterschiedlichen Temperaturen arbeiten:

"ROVER2 finally employs two different SMA mechanisms so that
ROVER2 can move in different temperature ranges."[/font]Der Antrieb erfogt durch das Erwärmen bei Sonneneinstrahlung, nachts geht die Feder wieder in die Ausgangsposition zurück.[/font]Vier verschiedene Antriebe mit einem Gesamtgewicht von 88 g, Donnerwetter! Da werden wir wohl noch viele Animationen sehen, allerdings keine Bilder der Aktivitäten, aber dafür viele Fotos von der Oberfläche.[/font]Übrigens "Potentiometer" bedeutet hier die Messung der Oberflächen-Leitfähigkeit.[/font]Schade, dass der DLR-Rover nur mit Battereien bestückt ist und keine PV-Module zum Aufladen besitzt.
[/font]
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: fl67 am 19. Juni 2018, 13:29:54
Schaut aus wieder Todesstern  ;D
Nein, es ist ein Borg-Würfel !   ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 19. Juni 2018, 14:15:37
Schade, dass der DLR-Rover nur mit Battereien bestückt ist und keine PV-Module zum Aufladen besitzt.

Ja den Kommentar habe ich mir gespart. Sicher, noch eine weitere Komponente, die Komplexität steigt, aber wenn irgendwas schief geht, ist es mit den optimistisch gerechneten 18 Std. Strom aus der Primärbatterie von MASCOT sehr knapp. Mit der Umlaufperiode der Sonde und der Rotation des Asteroiden wird es nur wenige Fenster zur Kommunikation in der Zeit geben. Stichwort: Philae.
Naja, ich drücke die Daumen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 19. Juni 2018, 18:26:03
Während die Amerikaner/Europäer manchmal etwas zu konservativ sind, scheinen die Japaner manchmal etwas zu begeistert zu sein alles mögliche auszuprobieren. Das läuft oft genug schief, ist aber natürlich auch super spannend.

In diesem Fall machen die Japaner das ja nicht zum ersten Mal und sage mal einer, Asteroiden-Missionen seien langweilig...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Flandry am 19. Juni 2018, 18:54:55
Schaut aus wieder Todesstern  ;D
Nein, es ist ein Borg-Würfel !   ;)

Ihr habt nie Elite (http://wiki.alioth.net/index.php/Coriolis_Station_(Classic)) gespielt!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Steffen am 19. Juni 2018, 23:57:05
Hallo

Ähnlich, wie bei Rosetta/Philae haben sich auch die Comic-Zeichner mit dieser Mission beschäftigt.
 
Im ersten Comic (Vol.1) geht es um die ersten Bildaufnahmen, im zweiten (Vol.2) um den Ionen-Antrieb. Da ich den Text nicht lesen kann, weiß ich allerdings nicht, ob die Zeichnungen eher lustig oder eher lehrreich sein sollen (ich fürchte, eher letzteres).

Für beide Comics gilt dieses Zitat aus der Google-Übersetzung:
Zitat
Tonohara-Cartoon-Version ist frei, im Rahmen des persönlichen Gebrauchs nachzudrucken.
· Wenn Sie erneut drucken, ändern Sie bitte nicht das Copyright © weiße Lilie oder Express © SHIRO Unravel.
· Im Falle einer Überschreitung des persönlichen Nutzungsbereichs, z. B. gewerbliche Nutzung, konsultieren Sie bitte das Projekt "Hayabusa 2" (z-hayabusa2-contact@ml.jaxa.jp).
· Der Autor und Hayabusa 2 Projekt sind nicht verantwortlich für Schäden, die durch die Verwendung dieses Mangas verursacht werden.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063842.jpg)
Quelle:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/kochihaya_comic_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/kochihaya_comic_e/)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063843.jpg)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063844.jpg)
Quelle:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/kochihaya_comic/vol_02.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/kochihaya_comic/vol_02.html)

viele Grüße
Steffen

Edit:
Hallo Steffen, zu dem ersten Comic habe ich die Quelle hinzugefügt.
Zu dem zweiten Comic habe ich die Quelle leider nicht gefunden.
Um eine Löschung des Comic zu verhindern, füge bitte die Quelle noch hinzu.
Es ist aus Gründen der Urheberrechte wichtig, dass die Quelle und der Kredit immer hinzugefügt wird. Es könnte sonst für das Forum und dem Verein sehr teuer werden.
Das möchte doch bestimmt niemand auslösen.?
Gruß Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Xerron am 20. Juni 2018, 12:27:06
Die 100 km Marke wurde unterschritten.  :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 20. Juni 2018, 12:28:47
 ??? Was zum Teufel war da wieder bei den Japanern los, heute Nacht waren sie schon in unter 100 km Entfernung zu Ryugu. Dann sollte noch eine weitere Kurskorrektur erfolgen. Diese ist nun durchgeführt worden, die Raumsonde nähert sich mit nur noch 0,38m/s dem Asteroiden. Während dieses Manöver flogen sie aber etliche Kilometer zurück, kehrten um und sind jetzt wieder auf Kurs. Der Zacken im Kurs sieht, auch wenn man die 10fache Überhöhung einberechtet sehr groß aus.
Zitat
Zitat von: fl67 am Gestern um 13:29:54

    Zitat von: tnt am Gestern um 11:04:26

        Schaut aus wieder Todesstern  ;D

    Nein, es ist ein Borg-Würfel !   ;)


Ihr habt nie Elite gespielt!
Na auf jeden Fall kann er/sie/es nicht einparken, schaut Euch nur die Dellen im Raumfahrzeug an!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 20. Juni 2018, 12:30:07
Die Sonde kommt in den Gravitationsbereich von Ryugu.
Ist noch ca. 90km weit weg.
Das letzte Manöver war in 110km Entfernung.

Zitat
Our 6th Trajectory Control Manoeuvre (TCM06) for optical navigation was made on June 20, 2018 at around 12:40 - 13:50 JST. Thrusters gave a velocity change of about 3cm/s (-x), 1cm/s (+y) and 35cm/s (+z). (1/2)

The distance to Ryugu from Hayabusa2 at the time of the TCM was about 110km and the relative speed after TCM06 was about 0.4m/s. We are now entering the region dominated by the gravity of the asteroid (the Hill sphere: within about 90km from the asteroid). (2/2)
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1009380020324786177 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1009380020324786177)

Edit, Anflugsprofil:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063841.jpg)

Ich sehe da auch den "Zacken" im Profil.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 20. Juni 2018, 12:34:21
Mhhh vielleicht liegt es auch nur an der Simulatorseite  ???

EDIT: Danke Duncan für das Einbinden des Profils!
          Ich spreche von dem großen Haken vor der 100km Grenze

EDIT2: Jupp lag am Simulator!
           
Zitat
We are now less than 100km from asteroid Ryugu! The trajectory on the website has been updated after TCM06, so we have reached this milestone at a slightly different time to that shown previously on our header.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. Juni 2018, 20:26:03
Die "Rover" sollen in 2 Kampagnen ausgesetzt werden, die ersten im Sept/Okt. und der Rest im Juli 2019. Das DLR/CNES-Gerät Mascot gehört sicherlich zur ersten Gruppe, da die Primärbatterien in dem dazwischen liegenden 3/4-Jahr, in dem sie permanent in Bereitschaft gehalten werden müssten, weiter an Kapazität verlieren würden.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/mission_schedule_e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/mission_schedule_e/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 21. Juni 2018, 14:14:07
Es gibt einen neuen Schwung Bilder, aufgenommen zwischen 220 und 100 km:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063840.png)

Quelle: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180621je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180621je/index_e.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 22. Juni 2018, 10:53:33
HAYABUSA-2 hat seine Geschwindigkeit relativ zu Ryugu jetzt auf 9 cm/s gedrosselt.
(Die Bahn ist aber immer noch ungebunden (hyperbolisch), da die Fluchtgeschwindigkeit für Ryugu bei etwa 5 cm/s liegt).
Der Abstand vor 8 Stunden betrug noch 45 km. Bei 20 km soll eine Haltephase (Pause) eingelegt werden.

Quelle: https://twitter.com/planet4589/status/1009956486636883969 (https://twitter.com/planet4589/status/1009956486636883969)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 24. Juni 2018, 09:24:47
Der Abstand zu Ryugu beträgt jetzt 27 km. Die Annäherungsgeschwindigkeit nimmt wegen der zunehmenden Anziehungskraft von Ryugu leicht zu; sie wurde letzte Nacht durch Bremsmanöver von 12 cm/s auf 1 cm/s abgebremst, wird im Laufe der nächsten 2 Tage aber wieder auf 5 cm/s zunehmen, um dann, an der 20 km-Grenze, auf Null reduziert zu werden.

Quelle: https://twitter.com/planet4589/status/1010714141013798913 (https://twitter.com/planet4589/status/1010714141013798913)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 24. Juni 2018, 13:19:08
Die Angabe auf der Website wurde korrigiert. Aktueller Abstand sind ca. 35 km.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 25. Juni 2018, 09:26:12
Aufgenommen aus 40 km Entfernung:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063839.jpg)
Credit : JAXA, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, Aizu University, AIST

Quelle: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html)

Kurze Teilübersetzung der Anmerkungen des Projektmanagers:

Die Form des Asteroiden ist wissenschaftlich gesehen etwas überraschend und sorgt für einige Herausforderungen. Er rotiert nicht mit der Umlaufbahn, sondern um 90 Grad versetzt. Dies schränkt die Möglichkeiten für die Rover etwas ein, auf der anderen Seite sieht man aber auch einige potentiell sehr interessante Landeplätze. Außerdem glaubt man, dass die Schwerkraft nicht direkt gerade nach unten wirkt, sondern etwas versetzt sein könnte.

Edit: Kredit hinzugefügt.
heute hatte ich Zeit, den beigefügten Text zu lesen.
Zitat
* If you wish to use the images here, please include the displayed credit. In the case where an abbreviated form is necessary, please use "JAXA, University of Tokyo & collaborators.
* Wenn Sie die Bilder hier verwenden möchten, geben Sie bitte das angezeigte Guthaben an. Falls eine Kurzform erforderlich ist, verwenden Sie bitte "JAXA, University of Tokyo & Mitarbeiter".
Bitte um Beachtung der Urheberrechte. Gruß Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 25. Juni 2018, 12:40:00
Dies schränkt die Möglichkeiten für die Rover etwas ein [...]

Meiner Meinung nach erleichtert dies die Auswahl der Landeplätze

Zitat
Comment by Project Manager, Yuichi Tsuda

The shape of Ryugu is now revealed. From a distance, Ryugu initially appeared round, then gradually turned into a square before becoming a beautiful shape similar to fluorite [known as the 'firefly stone' in Japanese]. Now, craters are visible, rocks are visible and the geographical features are seen to vary from place to place. This form of Ryugu is scientifically surprising and also poses a few engineering challenges.

First of all, the rotation axis of the asteroid is perpendicular to the orbit. This fact increases the degrees of freedom for landing and the rover decent operations. On the other hand, there is a peak in the vicinity of the equator and a number of large craters, which makes the selection of the landing points both interesting and difficult. Globally, the asteroid also has a shape like fluorite (or maybe an abacus bead?). This means we expect the direction of the gravitational force on the wide areas of the asteroid surface to not point directly down. We therefore need a detailed investigation of these properties to formulate our future operation plans.

The Project Team is fascinated by the appearance of Ryugu and morale is rising at the prospect of this challenge. Together with all of you, we have become the first eyewitnesses to see asteroid Ryugu. I feel this amazing honor as we proceed with the mission operations.
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html)

Meine Übersetzung davon:

Zitat
Kommentar des Projektmanagers, Yuichi Tsuda

Die Form von Ryugu ist nun deutlich zu erkennen. Aus der Entfernung Ryugu erschien zunächst rund, zeigte sich dann allmählich als Viereck, bevor die wunderschöne Form ähnlich eines Fuorits klar wurde (im Japanischen als Glühwürmchen-Stein, Firefly stone, bekannt). Jetzt sind Krater, Felsen und geologische Merkmale sichtbar, die sich von Ort zu Ort unterscheiden. Diese Form Ryugus ist wissenschaftlich überraschend und birgt einige technische Herausforderungen.

Zum einen ist die Rotationsachse des Asteroiden senkrecht zum Orbit. Dieser Fakt erhöht die Möglichkeiten zur Landung der Rover und deren Operation. Zum Anderen gibt es einen Berg in der nähe des Äquators, aber auch eine Anzahl von Kratern, was die Auswahl der Landeoplätze sowohl interessant aber auch schwierig gestaltet. Global gesehen hat die Form eines Firefly Stones (oder eines Abakus-Steins). Dies bedeutet, dass wir über weiter Teile der Asteroidenoberfläche keine gerade nach unten gerichtete Gravitationskraft erwarten. Für die Planung der weiteren Operationen wird daher eine detaillierte Untersuchung dieser Eigenschaften benötigt.

Das Projekt-Team is fasziniert von Ryugus Erscheinung und wir gehen mit frohem Mutes an diese Herausforderung. Zusammen mit allen von euch wurden wir die ersten Augezeugen des Asteroiden Ryugu. Ich fühle mich unglaubliche geehrt beim Fortschritt der Mission.

Ich habe auch die Google Übersetzung des Originaltextes auf Japanisch miteinbezogen, einige Dinge sind finde ich immer noch nicht ganz klar. Vor allem kann ich keine Definition eines Fluoritkristalls finden, die eine eindeutige Form hat, aber ich glaube wir sehen alle auf den Bildern was gemeint ist.

Bezüglich der Rotation: Ist diese Form der Rotation nicht ehr die Übliche, war also auch hier zu erwarten?

Ich habe auch einen Mittschnitt der Pressekonferenz am 21.0.6 auf Youtube gefunden (oder ehr, YT hat es mir vorgeschlagen):

https://www.youtube.com/watch?v=tclBmsIh2yo (https://www.youtube.com/watch?v=tclBmsIh2yo)

Ich versteh zwar nichts, aber bis etwa Minute 20 gibts im Vortrag einige Bilder zu sehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 25. Juni 2018, 12:53:10
...
Bezüglich der Rotation: Ist diese Form der Rotation nicht ehr die Übliche, war also auch hier zu erwarten?
...

Hallo Makemake,

die Aussage im Text ist unscharf.

"the rotation axis of the asteroid is perpendicular to the orbit"

Man kann das schnell solesen, dass die Roationsachse der Eigenrotation "orthogonal auf der Orbitebene steht". Dann wären beide Roationsachsen parallel ... eher der Normalfall.

Ggf. ist die gewünschte Aussage aber auch, dass der Rotationsvektor der Eigendrehung orhtogonal zum Rotationsvektor der Umlaufbahn steht ... dann hätten wir einen Fall wie Uranus.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 25. Juni 2018, 13:11:05
@makemake: Du hast Recht, ich hatte da irgendwie "decreases" statt "increases" gelesen. Also, mehr Möglichkeiten für die Rover :)

Die Aussage mit der Rotation macht meiner Meinung nach nur Sinn, wenn der Astroid ähnlich wie Uranus rotiert.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 25. Juni 2018, 13:32:06
Ich hab jetzt nochmal versucht darüber nachzudenken, ich bekomme bei relativen Bewegungen immer schnell einen Knoten im Kopf. Aber: Wir wissen, dass sich Hayabusa2 von vorn auf den Asteroiden zubewegt, Ryugu holt die Sonde quasi ein. Sie schaut also nach hinten bezüglich der Bewegung beider in ihrem orbit um die Sonne. Außerdem sehen wir auf den letzten Bildern, dass die Sonne auf diesen von rechts scheint. Daher sind die Bilder wohl so ausgerichtet, dass zum einen der Nordpol Ryugus nach oben zeigt, als auch mit dem Noden des Sonnsnsystems übereinstimmt (Norden, oder oben? Wie ist da die Definition?).

Würde sich Ryugu auf seinem Orbit abrollen, so wie Uranus, wäre einer seiner Pole dauerhaft beleuchtet, und das unterstützen die Aufnahen nicht.

Ich versuche mir noch den Grund für die guten Landebedingungen zu erklären. Zum einen hat man sich vermutlich auf den wahrscheinlichsten Fall wie diesen gut vorbereitet, aber wäre es nicht besser auf einem Pol landen zu können als am Äquator? Da wäre die Relativgeschwindigkeit am geringsten, aber bei dauerhafter Sonnenstrahlung auch eventuell zu heiß.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 25. Juni 2018, 14:37:00
...

Würde sich Ryugu auf seinem Orbit abrollen, so wie Uranus, wäre einer seiner Pole dauerhaft beleuchtet, und das unterstützen die Aufnahen nicht.
...

Das stimmt ja so nicht. Bei orthogonaler Rotation wäre der Pol einen halben Umlauf in der Sonne, die andere Hälfte im Schatten.

Wenn du über die "Oben-Ausrichtung" der Bilder spekulierst, kann das entweder der Nordpol des Asteroiden oder der Nordpol des Sonnensystems sein (oder noch ganz beliebig). Du kannst aber nicht zwingend ausgehen, dass es gleichzeitig beides ist. Wenn es eine gekippte Rotation ist, dann ist der Nordpol eben gerade nicht oben, da man ja ggf. auf ihn zufliegt, oder er ganz woanders "ins Bild ragt". Wir wissen es nicht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 25. Juni 2018, 15:34:31
Aber wir wissen, dass die Pole Ryugus im Bild oben und unten sind, der Äquatorring zeigt das ja auch. Außerdem wissen wir, dass Hayabusa nach hinten schaut (*) und dass die Sonne rechts vom Bild aus gesehen ist. Daher mein Schluss, dass oben im Bild auch nach Norden des Sonnensystems zeigt, oder?

Für die andere Möglichkeit müsste die Rotationsachse in der Bildhorizontalen liegen, also wie du sagst, entweder zeigen die Pole zur Seite, oder man fliegt direkt darauf zu, je nach Jahreszeit.

(*) Der Anflug in den letzten Wochen ist ganz schön im Material zur vorletzten Pressekonferenz (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/press/doc/Hayabusa2_Press20180614e.pdf) gezeigt, Seite 24.
Präsentation der letzten Pressekonferenz am 21. bislang nur auf Japanisch: http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180621_hayabusa2.pdf (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180621_hayabusa2.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 25. Juni 2018, 15:57:25
Jetzt verstehe ich, was du sagst ;).

Die "Kante" scheint tatsächlich der Äquator zu sein, wenn man in der Bildfolge die Bewegung einiger Elemente dort verfolgt.

Die Sonne scheint die gezeigte Seite gut auszuleuchten. Damit würde ich orbitmechanisch "von vorne-innen" eine Anflug vermuten. (Nur "von vorne" sollten den Terminator klar mittig zeigen).

Die wahrscheinlichste/einfachste Konfiguration für so ein Bild wäre tatsächlich, dass der Asteroid "normal aufrecht" rotiert. Der Äquator wäre dann immer in Sicht.
Bei einer gekippten Rotation könnte man auch so ein Bild bekommen, aber nur wenn die Orbitphase des Asteroiden gerade nachn"vorne-innen" zeigt, was zu zwei Jahreszeiten im Astoidenjahr möglich ist. Vor und nach diesen beiden Zeiten, würde sich der Asteroid anders von "vorne-innen" zeigen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 25. Juni 2018, 16:10:47
Die "90°" aufrechte Rotation passt auch mehr zum Rest der Aussage, dass man damit mehr Möglichkeiten für die Untersuchung der Oberfläche/Landung bekommt. Bei dieser Rotation würde die Sonde ja quasi irgendwann jeden Längengrad des Asteroiden einmal unter sich haben ... bei stark gekippter Rotation würde ein Teil immer verdeckt bleiben (außer man kommt durch Zufall direkt über dem Äauator an).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 25. Juni 2018, 17:28:39
Aufgenommen aus 40 km Entfernung:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063839.jpg)
Credit : JAXA, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, Aizu University, AIST
Quelle: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html)

Ist Ryugu jetzt lt. IAU-Definition ein Zwergplanet? Er befindet sich auf einer Bahn um die Sonne, ist kein Mond und hat eine annähernd runde Form.  ::)  :P
Edit:den geforderten Kredit hinzugefügt.
Die Erläuterung siehe oben bei den zuerst geposteten Bild, Gruß Gertrud
 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 25. Juni 2018, 21:44:55
Hallo Zusammen,

die Aufnahme von dem Asteroid Ryugu aus etwa 40km Entfernung habe ich von 100% auf 150% vergrößert.

Credit : JAXA, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, Aizu University, AIST
Auf der anderen Seite gibt es einen Gipfel in der Nähe des Äquators und eine Reihe von großen Kratern, was die Auswahl der Landepunkte sowohl interessant als auch schwierig macht.
Quelle:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html)

Die Abbildung eines Fluorit
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063838.jpg)
Kredit: Rob Lavinsky, iRocks.com – CC-BY-SA-3.0
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fluorit#Morphologie (https://de.wikipedia.org/wiki/Fluorit#Morphologie)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 25. Juni 2018, 22:45:05
Jetzt kann ich das Bild noch einmal anderhalbfach vergrößert sehen! :D

Bin gespannt, was die weiße Erhöhung am Nordpol ist. Da der gesamte Asteroid sehr dunkel ist, wird der Berg auch nicht extrem weiß sein, nur etwas heller als die Umgebung, aber trotzdem.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 26. Juni 2018, 12:18:19
Hallo Lumpi,
die Gravitation von Ryugu ist einige Zehnerpotenzen zu gering, als dass er seinen Orbit von anderen Körpern freiräumen könnte,
Damit erfüllt er dasselbe Kriterium wie Pluto nicht, um Planet zu sein.
Und rund? Im Vergleich zu einem Zwergplanet-Kandidaten wie Vesta würde ich das deutlich verneinen.

Zwergplaneten werden eher dadurch definiert, das nur wenig daran fehlt, um Planet zu sein.
Daher ist die Liste ja so kurz:
Ceres, Pluto, Eris, Makemake und Haumea.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 26. Juni 2018, 19:47:28
Der Laser-Abstandsmesser (LIDAR) wurde eingeschaltet und hat erstmals erfolgreich die Distanz zu Ryugu vermessen. Es wurde ein Abstand von 22,4 km ermittelt.

Quelle: http://www.perc.it-chiba.ac.jp/researcher/初測距に成功!.html (http://www.perc.it-chiba.ac.jp/researcher/初測距に成功!.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Steffen am 26. Juni 2018, 22:27:20
Hallo

Heute morgen von 10:10 Uhr bis 10:20 Uhr japanischer Zeit wurde das Bahnmanöver TCM09 ausgeführt. Der Abstand zum Asteroiden betrug ca. 23 km, die Relativgeschwindigkeit der Sonde zum Asteroiden nach TCM09 beträgt ca. 0,02 m/s.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/operation/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/operation/)

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 26. Juni 2018, 23:40:18
Hallo

Heute morgen von 10:10 Uhr bis 10:20 Uhr japanischer Zeit wurde das Bahnmanöver TCM09 ausgeführt. Der Abstand zum Asteroiden betrug ca. 23 km, die Relativgeschwindigkeit der Sonde zum Asteroiden nach TCM09 beträgt ca. 0,02 m/s.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/operation/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/operation/)

viele Grüße
Steffen

Das wären 1,728 km pro Tag. die weitere Annäherung ist also "festina lente" oder "speude bradeoos" (Eile gemächlich).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. Juni 2018, 03:20:51
Wir sind da! Die Sonde ist bei 20km Abstand zum Asteroiden angekommen.
Die Relativgeschwindigkeit zu Ryugu liegt nun bei 0 km/s.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Axel_F am 27. Juni 2018, 09:59:33
Klasse und Gratulation an die JAXA! Wieder gibt es in der nächsten Zeit Bilder und Daten um eine weitere neue Welt zu entdecken. Freue mich schon auf die Landungen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. Juni 2018, 12:46:55
Ja Herzlichen Glückwunsch!
Sie sind endlich angekommen und sie haben ein funktionierendes Raumschiff!
Schon Ende Juli werden wir aus einem 1km auf Ryugu blicken und seine Gravitation messen.
Sicherlich wird man auch einen Landeplatz für die Sonde finden.
Hier der Asteroid mit 100 x 100Meter Raster.
(https://pbs.twimg.com/media/DgrVb-OUwAAdxvz?format=jpg)
Quelle: https://mobile.twitter.com/moffmiyazaki/status/1011855757791322112 (https://mobile.twitter.com/moffmiyazaki/status/1011855757791322112)

Emily Lakdawalla hat Ryugu schon in ihren Größenvergleich der Asteroiden und Kometen aufgenommen.
(https://pbs.twimg.com/media/DgrQPy2UEAATsIC?format=jpg)
Quelle und Artikel: http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2018/0627-hayabusa2-arrived-at-ryugu.html (http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2018/0627-hayabusa2-arrived-at-ryugu.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. Juni 2018, 13:03:06
Hier das Team, dem die Glückwünsche gebühren.
(https://pbs.twimg.com/media/DgqoIMjU0AIpzHg?format=jpg)
Quelle: https://mobile.twitter.com/JAXA_jp/status/1011805994840555520 (https://mobile.twitter.com/JAXA_jp/status/1011805994840555520)

Sehr glückliche Japaner und Europäer mit einem großen Ryugu im Hintergrund.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 27. Juni 2018, 16:22:50
Ah, ein Suchbild. Wer findet den zweiten Europäer? ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: jdark am 27. Juni 2018, 19:02:22
Es ist der, der hinter der Kamera steht ;)

Oder ganz hinten leicht links. Oder das Mädel mit dem Schild.  Wer ist das?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 27. Juni 2018, 19:13:48
Ich würde auf das Mädel mit dem Schild in der Mitte hinten tippen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Siliziumdioxid am 27. Juni 2018, 22:05:05
Hallo, auch hier mal wieder, jetzt wird es interessant!
Eine ideale Form für einen Kreisel, war da ein kleiner Begleiter der den Äquator durch Gravitation angezogen hat?
Ryugu ist eine eigene kleine Rubblepile - Welt, bereit zur Erforschung. Ob auch hier aktive tektonische Prozesse ablaufen? Jedenfalls ruhiger als unser hässliches Entlein.

Während die Amerikaner/Europäer manchmal etwas zu konservativ sind, scheinen die Japaner manchmal etwas zu begeistert zu sein alles mögliche auszuprobieren. Das läuft oft genug schief, ist aber natürlich auch super spannend.
In diesem Fall machen die Japaner das ja nicht zum ersten Mal und sage mal einer, Asteroiden-Missionen seien langweilig...
Asteroiden - Missionen sind doch nicht langweilig!
Und wenn dann nur sparsam tröpfelnde Informationen und Bilder die Spannung ins unermeßliche Treiben, ist es besser als jeder Krimi/Triller :-X. Besser keine Vergleiche, ich bin gespannt.

Ich hoffe, die Infos fließen weiter so stetig und zahlreich, Dank an die Daten- und Medienaufbereitung, da stehen nun nach Jahren des trostlosen Anfluges für jeden Herscharen an Überstunden an - Fachkräfte dafür gibts keine weiteren, naja vllt. in China?!?

Zur Übersetzung kann ich sagen, dass oft die Übersetzung erst ins englische und dann zuDeutsch bessere Ergebnisse liefert - bei Russisch soll dass jedenfalls weniger fehlern (ohne dass ich dazu eine Privatstudie betrieben hätte.

Irgentwo oben war noch gestanden, dass nun eine der neuen Welten erforscht wird, von denen es so viele gibt. Musste an eine Doku denken. In der Doku sagte man: Die Welten sind Legion - ohne Zahl - ein Füllhorn, und es kristallisiert sich heraus dass das schon bei uns im Sonnensystem so ist. Und im Rest der grandiosen Show an der wir teilnehmen noch noch viel mehr - unendlich 8).

Ich wünsche HAYABUSA-2 viel Glück!

Ach ja, auf den "Schrägen" zwischen Polen und Äquator (auf etwa 30° nördlicher bzw. südlicher Breite) müßte die Anziehung am stärksten sein? Der Äquatorgürtel bzw. das Material dort wird am lockersten gelagert sein, vermute ich, der Durchmesser am Äquator ist visuell grobvermessen größer als der Polabstand?
Viele Grüße und Glück Auf!
SiO2
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. Juni 2018, 23:28:57
Ich würde fast sagen, der Gesteinsgürtel um den Äquator ist nach den Einschlägen auf den Körper eingesammelt und dann zurechtgerüttelt worden  8)
Wenn man sich die Größe der Krater anschaut, fehlte nicht viel und er wäre (erneut?) zerbrochen. Er sieht ja fast so aus wie der Asteroid Steins in klein und der hatte ein ähnliches Schicksal.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Siliziumdioxid am 28. Juni 2018, 00:50:03
Doch Nochmal Hallo,
Hi spacecat, Danke der schnellen Rückmeldung. Du hast evtl. recht, Das Zeug ist wegen den Einschlägen Richtung Äquator gewandert - gegen aktive geologiische Prozezze spricht die Größe des Körpers.
[https://www.google.com/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjrvbCX9PTbAhUI2qQKHeGwDgYQjhx6BAgBEAM&url=https%3A%2F%2Fwww.marspages.eu%2Findex.php%3Fpage%3D392&psig=AOvVaw0WammwSC83bziCvRgr6GIs&ust=1530225333600099 (https://www.google.com/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjrvbCX9PTbAhUI2qQKHeGwDgYQjhx6BAgBEAM&url=https%3A%2F%2Fwww.marspages.eu%2Findex.php%3Fpage%3D392&psig=AOvVaw0WammwSC83bziCvRgr6GIs&ust=1530225333600099)

Der "Gesteinsgürtel" könnte auch wieder eingesammelt worden sein - Der Untergrund ist aber lockerer wie er ausschaut- evtl. nur dickere Staubschicht mit wenig Brocken. Man/Sie/Es kann darin versinken.
Grüße und GA beim Schürfen
SiO2
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: der_Keek am 28. Juni 2018, 13:02:41
Eigentlich ist die Form für einen Rubbelpile nicht ungewöhnlich, da durch die Zentrifugalkräfte Material Richtung Äquator wandert.  Ein Bauch ist also nichts ungewöhnliches.

Aber Witzig, dass die Hayabusa I & II beide zu Bilderbuch Rubbelpile Asteroiden geflogen sind. Die Ursache der längliche Form von Itokawa lässt sich übrigens durch eine Kollision von zwei Rubblepile Asteroiden nachbilden
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 28. Juni 2018, 16:24:50
Dr. Brian May hat ein Stereo Bild gezaubert von Ryugu.

Wenn es nicht gleich klappt, die Größe des Bildes versuchen anzupassen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063837.jpg)
https://twitter.com/DrBrianMay/status/1011807159921856523 (https://twitter.com/DrBrianMay/status/1011807159921856523)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 30. Juni 2018, 00:09:19
Bilder getauscht - für die normale Überkreuzmethode.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up063836.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 30. Juni 2018, 01:19:20
Gut!
Danke McPhönix - beim Schielblick entsteht in der Mitte ein drittes Bild in 3D.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Steffen am 30. Juni 2018, 01:23:49
Bilder getauscht - für die normale Überkreuzmethode.

Das mit dem Vertauschen hat anscheinend Sinn, denn beim Original "erscheint" bei mir das Stereobild nach hinten gewölbt.

viele Grüße
Steffen
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Siliziumdioxid am 05. Juli 2018, 01:08:19
Hallo,
Eigentlich ist die Form für einen Rubbelpile nicht ungewöhnlich, da durch die Zentrifugalkräfte Material Richtung Äquator wandert.  Ein Bauch ist also nichts ungewöhnliches.

Aber Witzig, dass die Hayabusa I & II beide zu Bilderbuch Rubbelpile Asteroiden geflogen sind. Die Ursache der längliche Form von Itokawa lässt sich übrigens durch eine Kollision von zwei Rubblepile Asteroiden nachbilden

Ja schon, aber entgegen der Zentrifugalkräfte wirkt dauerhaft die eigene Anziehung  - was entsteht da - und wann bildet sich eine Kugel? Irgentwo hier wurde dass auch schon diskutiert, ohne eindeutiges Ergebnis, es scheint sich zumindest eine Mindestgröße für die Kugelform herauszukristallisieren. Das Zeug was wegfliegt (durch was auch immer) Fliehgeschwindigkeit erreicht, wird auf multiblen Umlaufbahnen um die Sonne verstreut? Mann o Frau - unser System ist verdammt dreckig!
Grüße und GA SiO2
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 06. Juli 2018, 13:44:29
Der deutsch-französische Asteroidenlander MASCOT wurde heute zum ersten Mal seit Dezember 2017  wieder eingeschaltet. Es zeigte sich, dass der Länder in einwandfreiem Zustand ist!
In den nächsten drei Monaten wird er weiter überprüft und auf die Landung vorbereitet. Somit haben wir, nachdem die Sonde mit ihren wissenschaftlichen Geräten und der Lander durchgecheckt wurden, zwei funktionierende Apperaturen vor Ort!  :D :D :D
Nun will man sich Ryugu zunächst auf 5km und dann auf einen Kilometer annähern.
Die Landung von MASCOT ist im Oktober vorgesehen.
Das wird eine spannende und hoffentlich lohnende Zeit werden.

https://mobile.twitter.com/MASCOT2018/status/1015189853141721088 (https://mobile.twitter.com/MASCOT2018/status/1015189853141721088)

https://mobile.twitter.com/DLR_en/status/1015194604205957120/video/1 (https://mobile.twitter.com/DLR_en/status/1015194604205957120/video/1)
leider mit einigen Aussetzern
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 10. Juli 2018, 12:14:51
Heute wurde eine 3D-Animation veröffentlicht:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064083.gif)

Quelle: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180710je/index.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180710je/index.html)

Man sieht schön, wie ein größerer Brocken scheinbar einfach auf dem Asteroiden liegt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 11. Juli 2018, 18:00:37
Hier nun "Vorder- und Rückseite" von Ryugu aufgenommen am 30.06.2018 aus 20 km Entfernung in 2D.  ;) Der Gesteinsbrocken am Nordpol wirkt auf diesen Aufnahmen weniger hell als bspw. in der 3D-Animation vom vorigen Post. http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180711je/index.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180711je/index.html)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064081.jpg)
Credit: JAXA, Univ Of Tokyo, Kochi Univ, Rikkyodai, Nagoya, Chiba Institute of Technology, Meijidai, Aizu, AIST

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064082.jpg)
Credit: JAXA, Univ Of Tokyo, Kochi Univ, Rikkyodai, Nagoya, Chiba Institute of Technology, Meijidai, Aizu, AIST
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Steffen am 12. Juli 2018, 23:14:18
Hallo

Auf der Grundlage von Bildern der ONC-T Kamera wurden dreidimensionale Formmodelle erstellt. Die Form von Ryugu ist eine der grundlegenden Informationen, um die Entstehung dieses Asteroiden zu beschreiben, und sie ist auch für den zukünftigen Betrieb des Raumschiffs wichtig. Das Shape Model Team erstellte ein dreidimensionales geometrisches Modell des Ryugu, wobei zwei verschiedene Methoden eingesetzt wurden, um dieselben Bilddaten zu verarbeiten.

Die Form aus Abbildung 1 entstand mit Hilfe der Methode "Structure-from-Motion", die auf der Erde verwendet wird, um aus Luftaufnahmen Topographie- und Gebäudeformen zu erstellen.
Für Abbildung 2 wurde eine Methode namens "Stereophotoclinometrie" angewendet.
Durch den Vergleich der beiden geometrischen Modelle kann der Grad der Präzision bei der Formbestimmung von Ryugu erfasst werden.

Wenn Bilder mit hoher Auflösung aus zukünftigen Beobachtungen eintreffen, ist es möglich, die dreidimensionale Form von Ryugu genauer zu klären.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064121.gif)
Abbildung 1: Formmodell von Ryugu von der Aizu-Universität.
Credits: Aizu Universität, Kobe Universität (Formmodell-Erstellung), Auburn University (Filmherstellungn), JAXA

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064122.gif)
Abbildung 2: Formmodell von Ryugu von der Universität Kobe.
Credits: Kobe, Aizu (Formmodell erstellt), Auburn University (Filmherstellung), JAXA

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180711bje/index.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180711bje/index.html)

viele Grüße
Steffen

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 13. Juli 2018, 07:57:48
Das zweite Modell finde ich besser, es wirkt detaillierter, "schärfer" als das erste.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 25. Juli 2018, 15:01:56
Endlich wieder frisches Bildmaterial - hier eine Aufnahme aus 6 km Entfernung:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064428.jpg)
?????????JAXA, ???, ???, ???, ????, ????, ???, ???, ???

Quelle: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180725je/index.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180725je/index.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 25. Juli 2018, 22:19:58
Hier die zum 6km-Bild passende Internetseite auf englisch!

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180725je/index_e.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180725je/index_e.html)

Lässt sich leichter lesen! :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 04. August 2018, 19:28:33
Ich glaube, das hatten wir hier noch nicht, eine JAXA-Übersicht über die Mission und alle bislang bekannten Fakten (136 S., eng.) zu Ryugu:

http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf)

Der Hinweis stammt von dem Mineralogen und Meteoritenforscher A. Morlok aus

https://scilogs.spektrum.de/exo-planetar/hayabusa-2-noch-naeher-am-ziel-noch-mehr-wohl-haltlose-spekulationen/ (https://scilogs.spektrum.de/exo-planetar/hayabusa-2-noch-naeher-am-ziel-noch-mehr-wohl-haltlose-spekulationen/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 05. August 2018, 12:19:54
Das komplizierteste Projekt (außer den Rover-Aktionen) ist die Gewinnung von Material aus einer Tiefe von mehreren Metern.

Dazu wird zunächst eine Sprengvorrichtung in einer Höhe von ca. 250 m über Grund ausgesetzt, in einem Bereich mit möglichst geringer Regolith-Überdeckung, also wahrscheinlich über einem Krater. Dann wird eine freifliegende Kamera in einer Entfernung von ca. 1 km positioniert die den Einschlag beobachten soll und für etwa 3 Stunden aktiv sein wird. Danach zieht sich die Sonde hinter den Asteroiden zurück und löst die Sprengung aus.

 Die Sprengvorrichtung schießt nach dem Hohlladungsprinzip (nach dem Prinzip einer "Panzerfaust") eine Masse von ca. 2 kg Kupfer mit einer Geschwindigkeit von ca. 2 km/sec auf die Oberfläche, wobei erwartet wird, dass Material aus mehreren Metern Tiefe an die Oberfläche gebracht wird. Nach einer Wartezeit von Wochen, während der sich auch die langsamsten Bruchstücke weit genug entfernt haben, soll Hayabusa 2 zunächst den herausgesprengten Schutt optisch untersuchen und dann landen um eine Probe zu nehmen.

Das Experiment soll im März/April 2019 stattfinden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 06. August 2018, 06:45:27
Ein erneuter Abstieg zu Ryugu hat begonnen!

Die japanische Hayabusa 2 Sonde nähert sich gerade mit 40cm/sec dem Asteroiden Ryugu aus 20km Entfernung an. Das Ziel ist es mit diesem Manöver (Gravity Measurement Operation, GravMO) die Gravitationskraft des Körpers zu messen, um Rückschlüsse auf sein Gewicht und seine Dichte zu schließen. Die Aufnahmen der Navigationskamera werden dabei live unter Homepage Hayabusa 2 (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180805/) veröffentlicht. Das Mavöver ist noch bis zum 8. August geplant. Ziel ist eine Annäherung auf 1km zum Körper. Weitere Informationen werden auf Twitter (https://mobile.twitter.com/haya2e_jaxa) veröffentlicht.

Grüße spacecat

Edit: Haselnuss...ich liebe mein Autocorrect  :P
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 06. August 2018, 10:13:50
Die Sonde hat sich nun schon auf unter 14km an den Asteroiden angenähert.Quelle (https://mobile.twitter.com/haya2e_jaxa/status/1026364352155115520)
Auf den veröffentlichten Bilden der Navigationskamera sieht man unterdessen, wie sich Ryugu unter der Sonde dreht und die Auflösung der Bilder langsam zunimmt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 06. August 2018, 17:56:57
Wirklich spannend, mit der langsamen Annäherung. Heute morgen war Ryugu noch ganz klein, eben bin ich von der Arbeit gekommen und habe aktualisiert - wow, schon deutlich größer. :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 07. August 2018, 07:05:56
Der Abstieg der Hayabusa-Sonde zu Ryugu ist abgeschlossen!
Es wurde dabei eine minimale Höhe von nur 851m über Grund erreicht. Anschließend wurde mit einem "freien Aufstieg" begonnen, d.h. die Sonde wurde in Gegenrichtung auf 20cm/sec beschleunigt und anschließend ihre Lagekontrolle abgeschaltet. Damit wird sie nun gewollt zum Spielball der Gravitationskräfte des Asteroiden. Die eigentlichen Messungen finden erst jetzt statt. Mittlerweile hat die Sonde so wieder einen Abstand von etwa 3km zu Ryugu. Ihre anfängliche Geschwindigkeit von 20cm/sec wurde durch die Anziehungskräfte des Asteroiden auf 13cm/sec abgebremst.
Einen herzlichen Glückwunsch den Japanern für diese erfolgreiche, erste richtig nahe Annäherung!  :D

Quelle (https://mobile.twitter.com/haya2e_jaxa/status/1026682186378821633)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 07. August 2018, 12:47:39
Hayabusa2 hat die Gravitationsmessungen erfolgreich abgeschlossen!
Die Sonde kehrt nun wieder auf ihre Ausgangsposition in 20km Entfernung zu Ryugu zurück.
Da sich gerade ein Taifun (auf Japan) nähert, der die Kommunikation zur Sonde und damit ihre Steuerung unmöglich machen könnte, lässt man sie langsamer zurückkehren. Daher wird das GravMO erst am 10.August abgeschlossen werden.
Quelle (https://mobile.twitter.com/haya2e_jaxa/status/1026767101787164672)

Grüße spacecat
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 07. August 2018, 14:45:39
Bilder vom letzten Manöver.
Das untere Bild aufgenommen mit der Telekamera.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064477.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064478.jpg)
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1026809509354725377 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1026809509354725377)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 08. August 2018, 02:21:07
Die Bilder vom Abstieg aus 20 km Entfernung auf 851 m zusammengefasst:

https://www.youtube.com/watch?v=OYsNINL5zl4 (https://www.youtube.com/watch?v=OYsNINL5zl4)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: wulfenx am 08. August 2018, 16:50:01
Echt spannend.
Das sind wichtige Daten für die gesamte Menschheit, wie man sich sicher einem fremden Himmelskörper nähert und so Infos über die Gravitation desselbigen etc. erhält...

(OK, beim Mond musste das Ganze ja auch gemacht werden, aber das habe ich damals noch nicht mitbekommen; und das ist auch offtopic.)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 11. August 2018, 21:03:05
Mascot wird nur kleine Sprünge machen

Die MASCOT-Projektleiterin Dr. Tra-Mi Ho sagte in einem Interview, dass der Lander auf der Oberfläche von Ryugu nur Sprünge zwischen einem bis maximal mehrere Meter Weite machen wird. So soll nur möglichst wenig Zeit durch die Aufprallphase verloren gehen. Am 14. und 17. August wird zudem über den richtigen Landeplatz diskutiert (entschieden?), die vorherrschenden thermischen Bedingungen sind dabei ein entscheidender Faktor.
Zitat
Von wissenschaftlicher Seite her sieht es zudem so aus, als wäre die Zusammensetzung von Ryugu über die Asteroidenoberfläche hinweg nicht so unterschiedlich. Wir benötigen gar nicht die großen Sprünge, um an einer weit entfernten Messstelle etwas noch interessanteres zu finden - die Hüpfweite wird also einen bis mehrere Meter betragen.
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-29259/#/gallery/31615 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-29259/#/gallery/31615)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 14. August 2018, 21:53:59
Die beteiligten Wissenschaftler des MASCOT-Landers diskutieren zur Zeit in Toulouse über mögliche Landeorte für MASCOT auf Ryugu:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064513.jpg)
 Bild: CNES
 Hellblau = erster Aufschlag beim Absetzen , Dunkelblau = endgültige Landeorte nach (evtl mehrmaligem) Abprallen

 Quelle: https://twitter.com/MASCOT2018/status/1029382403456942080 (https://twitter.com/MASCOT2018/status/1029382403456942080)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 14. August 2018, 22:58:31
Für mich ist auf dieser Karte nicht wirklich viel zu erkennen. Nur 10 blaue Kleckse die aussehen wie beim Regenradar vor einem äußerst unscharfen Hintergrund.  ::)  Dabei gibt es jetzt doch detaillierte Bilder aus 1 km Entfernung!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 15. August 2018, 08:00:51
Ich kann aus den gezeigten Landeorten keine Strategie erkennen (außer, eher am Äquator landen zu wollen als an einem Pol). Wollen sie jetzt eher in eine Senke oder eher auf eine Höhe mit dem Mascot :-\ ? Naja, vielleicht dreht sich ja genau darum die Diskussion in Toulouse...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 15. August 2018, 11:11:48
Vielleicht sollte man es umgekehrt betrachten. Die Stellen auf denen Hayabusa2 landen muss, bleiben frei. Das ist schließlich die Hauptmission und dieser darf Mascot nicht im Weg herumliegen. Daher glaube ich, dass man erst auf die Japaner warten muss. Diese werden ihren Landeplatz zuerst auswählen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 15. August 2018, 17:34:20
Die Funktion von MASCOT wird im DLR-Video erklärt (ab ca. 2:20 min.). Offenbar wickelt der "Rover" die gesamte 16 Stunden dauernde Mission autonom ab, bekommt also keine Befehle von der Erde. Es gibt an Bord einen Motor mit einem Schwungarm (167 g), der sowohl dem automatischen Aufrichten nach der Landung, als auch dem Hüpfen dient. Wieviele Hüpfer gemacht werden entscheidet MASCOT eigenständig, das hängt wohl auch davon ab, wie lange es dauert um eine optimale Positionierung für den Betrieb der Instrumente am jeweiligen Landeort einzunehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=EiNcAWFN4Rs (https://www.youtube.com/watch?v=EiNcAWFN4Rs)

Noch ergänzt:

M. wird ca. am 3.10. landen. Nach einer erfolgreichen Aufrichtung wird eine Statusmeldung an Hayabusa2 gesendet. Daten und Fotos werden erst nach frühestens einer Woche erwartet, da sie zunächst in H2 zwischengespeichert werden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 15. August 2018, 17:58:40
Vielleicht sollte man es umgekehrt betrachten. Die Stellen auf denen Hayabusa2 landen muss, bleiben frei. Das ist schließlich die Hauptmission und dieser darf Mascot nicht im Weg herumliegen. Daher glaube ich, dass man erst auf die Japaner warten muss. Diese werden ihren Landeplatz zuerst auswählen.

Aufgrund seiner geringen Größe (27,5 × 29 × 19,5 cm) kann ich mir nicht so recht vorstellen, wie Mascot der Probenentnahme irgendwie im Weg herumliegen könnte. Genauso gut (bzw. schlecht) könnte Hayabusa bei der Probenentnahme ja auch auf einen entsprechend großen Felsen/ Stein treffen, von denen es auf Ryugu ja einige gibt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 15. August 2018, 18:32:24
Es geht eher darum, dass MASCOT in der Nähe eines der ersten beiden Probenahmepunkte landen soll, um die Struktur und die Mineralogie in der Umgebung der Bodenproben zu untersuchen. M. stellt sozusagen ein Bindeglied dar zwischen der entnommenen Bodenprobe und der groben Kartierung durch Hayabusa2.
Andererseits möchte man M. nicht in der Nähe der Einschlagstelle des Geschosses haben, um keine Verunreinigung der Probe 3 zu bekommen. Und die Betreiber der 3 Minerva-Sonden möchten auch ihre abgesteckten Claims haben und sind daher ebenfalls an der Diskussion über die verschiedenen Landepunkte beteiligt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 15. August 2018, 22:00:12
Für mich ist auf dieser Karte nicht wirklich viel zu erkennen. Nur 10 blaue Kleckse die aussehen wie beim Regenradar vor einem äußerst unscharfen Hintergrund.  ::)  Dabei gibt es jetzt doch detaillierte Bilder aus 1 km Entfernung!

Das sieht doch sehr nach Simulationsergebnissen aus. Wie ist die Verteilung nach dem Aussetzen und danach der finale Ort. Aber das ist doch auch im Tweet beschrieben. Danach kann man es über die hochaufgelösten Bilder legen.

Ich kann aus den gezeigten Landeorten keine Strategie erkennen (außer, eher am Äquator landen zu wollen als an einem Pol).

Kann mich nicht mehr erinnern, wo ich es gehört habe, vielleicht in Forschung aktuell im DLF vor einer Woche, aber Ryugu ist wohl doch sehr homogen. Es ist also recht egal, wo MASCOT landet, bezüglich der Wissenschaft jedenfalls. Es zählen jetzt also die technischen Gegebenheiten mehr. Wie schon angesprochen darf er nicht im Weg für die Probennahme sein.

Im Podcast der Planetary Society mit Hitoshi Kuninaka der General Diector von ISAS/JAXA und Hansjörg Dittus von DLR wurde erwähnt, dass Ryugu auch unerwartet heiß ist. Die geringe Albedo, schwarz wie Kohle, bedeutet eben auch, dass viel Energie ser Sonne absorbiert wird. Für die Lander bedeutet dass, das es im Äquatorbereich tagsüber zu heiß werden könnte. Die Landung in der Polregion war meine zu schwierig. Bei einem so kleinen Körper sind die Gravitationsverhältnisse für einen sicheren Anflug und Abdockmanöver zu instabil.

http://www.planetary.org/multimedia/planetary-radio/show/2018/0725-2018-kuninaka-dittus-hayabusa2.html (http://www.planetary.org/multimedia/planetary-radio/show/2018/0725-2018-kuninaka-dittus-hayabusa2.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 16. August 2018, 17:43:57
Das wäre schon faszinierend, wenn Hayabusa-2 ein Bruchstück von Mascot zurückbringen würde  :o
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 16. August 2018, 20:24:12
Das wäre dann aber eine Katastrophe für die Untersuchung des Probenmaterials, wenn dort Fremdmaterial von einem der Rover untergemischt wäre. JAXA wird sich in den nächsten Tagen ein paar interessante Gebiete für den Einschlag des Impaktors reservieren und dafür sorgen, dass MASCOT und die MINERVAs sich weit entfernt von diesen Stellen bewegen (da bleibt dann nicht viel Auswahl).

Das Problem ist, dass die Sprengladung in einer Höhe von geplant etwa 250 m explodieren wird, so dass man die Rover entsprechend weit entfernt, also auf jeden Fall hinter dem Horizont absetzen wird. Bei einer Detonationsgeschwindigkeit von ca. 9 km/s reicht schon ein Treffer durch ein kleines Bruchstück aus, um Material von einem Rover auf Ryugu zu verstreuen. Ich meine damit nicht irgendwelche größeren Metallteile, sondern z. B. eine zerschossene Batterie, die ihren Inhalt in der Umgebung verteilt.

Das ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber bei dieser sehr teuren und nicht wiederholbaren Probenahme will man halt kein Risiko eingehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 16. August 2018, 22:05:41
Ich kann mir vorstellen, dass man am Äquator ladet und sich dann doch mit ein paar Sprüngen gen Pol bewegt. Zumindest den letzten Sprung wird man benutzen um aus der Schussbahn zu kommen. Einen zerschossenen Mascot-Lander ist so ziemlich das Letzte, was man gebrauchen kann.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 17. August 2018, 06:26:02
Die Bewegung ist doch nicht gesteuert, sondern MASCOT springt zufällig rum, je nachdem in welcher Lage und Ausrichtung er am Boden ankommt. Daher auch die breit gefächerten Simulationsergebnisse, quasi ein "random walk" der Positionen. Mit der Simulation sieht man aber, wie weit man maximal kommen könnte und wie weit man mit Wahrscheinlichkeit p kommen wird.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 17. August 2018, 09:47:40
MASCOT wird sich auch nicht sehr weit bewegen, das DLR spricht von Sprungweiten von "einigen Metern" bis "max. 70 m" und "mehreren" Sprüngen. Man möchte die Sprünge auch deshalb kurz halten, weil die Instrumente, abgesehen vom Magnetometer, während der Flugphase nicht arbeiten und also einen nutzlosen Zeitraum während der 16 Std. dauernden Lebensdauer darstellen. Es geht dabei auch nicht um die Kartierung großer Bereiche auf Ryugu, das wird von Hayabusa-2 gemacht, sondern um die Verbesserung der Messergebnisse der Hayabusa-2-Sensoren (Spektroskopie) durch punktuelle genaue Untersuchungen.

Zur Zeit läuft die Auswertung des Freifallexperimentes, das in einer Höhe von 851 m beendet wurde. Durch die unterschiedliche Beschleunigung während dieser Phase kann die Masseverteilung im Inneren und auch in flacheren Bereichen bestimmt werden, da Ryugu sich dabei mehrfach unter der Sonde durch gedreht hat. Die Aufnahmen der Telekamera sollen dabei eine Auflösung von 1 cm erreichen können. Auf der Basis dieser Ergebnisse werden in den nächsten Tagen die Landeorte festgelegt.

.....
Wie Daniel schon beschrieben hat, verhält sich MASCOT wie ein Betrunkener in stockdunkler Nacht. Er schlägt lang hin, rappelt sich mühsam wieder auf, geht ein paar Schritte in der Richtung, in der er steht und schlägt wieder lang hin. Zuviele "Landeschnäpse" gehabt.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 17. August 2018, 20:34:02
Ich habe mal eine Frage zur Funkverbindung mit MASCOT. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass der "Rover" autonom, also ohne Einflussmöglichkeit durch ein irdisches Kontrollzentrum auf Ryugu arbeitet. Jetzt lese ich in einer dlr-Veröffntlichung vom 6.7.2018:

"MASCOT wird bei seiner Landung auf Ryugu nur zu wenigen Zeitfenstern erreichbar sein, wobei ein Kommando zum Lander und eine Antwort zurück zur Erde mehr als 30 Minuten benötigt. Während des rund 16 Stunden lang geplanten Messbetriebs auf der Oberfläche ist MASCOT somit weitestgehend auf sich allein gestellt......."

Das finde ich schon etwas verwirrend, denn ich dachte, dass diese Verbindung spätestens dann endet, wenn MASCOT von Hayabusa-2 freigesetzt wird.

(Übrigens finde ich Bezeichnung "Lander" interessant)

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10258/368_read-28773/#/gallery/31162 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10258/368_read-28773/#/gallery/31162)


.....
gefunden, MASCOT arbeitet wirklich autonom.

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-29259/#/gallery/31615 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-29259/#/gallery/31615)

(Interview mit MASCOT-Projektleiterin Dr. Tra-Mi Ho)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 18. August 2018, 17:41:47
JAXA produziert zur Zeit so viele Veröffentlichungen zu Hayabusa-2, dass man einfach nicht alles mitbekommt. Beispiel: Der aktuelle Statusbericht vom 2.8. (39 Seiten!):

- Ein Schwerpunkt ist das Ergebnis aus der Vermessung der Form des Asteroiden und der genauen Abmessungen von 12 Kratern durch den Laserhöhenmesser.

- Die Untersuchung der Oberfläche mittels Infrarot-Spektrometer zeigt einen geringeren Wassergehalt als erwartet.

- Jetzt wurden endlich die Begriffe Box-A, -B, und -C, in denen sich Hayabusa-2 normalerweise aufhält, erläutert. Die Sonde befindet sich ja nicht in einer Art Orbit um Ryugu, sondern in "Bereitstellungsräumen", von denen aus der Funkverkehr stattfindet und die jeweils nächsten Aktionen gestartet werden (Zeichnung dazu auf S. 33).

Box C ist eine Art Röhre mit einem Durchmesser von 1 km, die von Ryugu aus genau auf die Erde gerichtet ist. Die Unterkante liegt bei 5,5 km über dem Gravitationszentrum, die Oberkante ca. 12 km höher. Entlang dieser Röhre erfolgen die direkten Anflüge an den Asteroiden.

Box A ist ein Raumvolumen, das oben auf dieser Röhre sitzt, auch mit dem d = 1 km und einer Höhe von einigen km. Dies ist der normale Aufenthaltsraum von Hayabusa-2.

Box B ist eine Art Scheibe um Box A herum mit einem Durchmesser von bis zu 30 km. Von dort aus erfolgen die Anflüge, die an Ryugu vorbeiführen, entweder um eine andere Perspektive zu bekommen, oder auch um sich vor den Auswirkungen des Impaktors zu schützen.

Quelle:
http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/Hayabusa2_Press20180802e.pdf (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/Hayabusa2_Press20180802e.pdf)

edit: Am 23.8. soll es eine Pressekonferenz geben (16:30 JST also 11:30 MESZ), auf der u.a. die Landeorte vorgestellt werden. Vermutlich wird man möglichst in die Regionen gehen, die weiter vom Äquator entfernt sind, da die Oberflächentemperatur von Ryugu unerwartet hoch ist, ca. + 70 ° C nachts und ca. + 100 ° C am Tag. Das ist für MASCOT vielleicht nicht so sehr ein Problem, da er sich durch einen Hüpfer (bzw. einem nächtlichen Salto) auch mal "die Füße" kühlen kann, für die rollenden MINERVAs, die permanent im Kontakt mit dem Boden sind, könnte das aber kritischer sein.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 18. August 2018, 23:57:13
edit: Am 23.8. soll es eine Pressekonferenz geben (16:30 JST also 11:30 MESZ), auf der u.a. die Landeorte vorgestellt werden. Vermutlich wird man möglichst in die Regionen gehen, die weiter vom Äquator entfernt sind, da die Oberflächentemperatur von Ryugu unerwartet hoch ist, ca. + 70 ° C nachts und ca. + 100 ° C am Tag. Das ist für MASCOT vielleicht nicht so sehr ein Problem, da er sich durch einen Hüpfer (bzw. einem nächtlichen Salto) auch mal "die Füße" kühlen kann, für die rollenden MINERVAs, die permanent im Kontakt mit dem Boden sind, könnte das aber kritischer sein.

+ 70° C nachts, in echt?   :o
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 19. August 2018, 05:54:46
... Oberflächentemperatur von Ryugu unerwartet hoch ist, ca. + 70 ° C nachts und ca. + 100 ° C am Tag ...

+ 70° C nachts, in echt?   :o

Ich fand das auch erstaunlich und habe gerade nachgeschlagen, dass es auf dem vergleichbar sonnennahen und atmosphärelosen Mond tags sogar bis zu 130 °C heiß wird, dafür nachts bis unter -100 °C.

Der Mond rotiert allerdings auch nicht in wenigen Stunden um sich selbst, von der Sonne aus gesehen. Dann wird es wohl so sein, dass Ryugus Oberfläche bei der schnellen Rotation wenig Zeit zum Abkühlen hat?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 19. August 2018, 09:17:52
... Oberflächentemperatur von Ryugu unerwartet hoch ist, ca. + 70 ° C nachts und ca. + 100 ° C am Tag ...

+ 70° C nachts, in echt?   :o

Ich fand das auch erstaunlich und habe gerade nachgeschlagen, dass es auf dem vergleichbar sonnennahen und atmosphärelosen Mond tags sogar bis zu 130 °C heiß wird, dafür nachts bis unter -100 °C.

Der Mond rotiert allerdings auch nicht in wenigen Stunden um sich selbst, von der Sonne aus gesehen. Dann wird es wohl so sein, dass Ryugus Oberfläche bei der schnellen Rotation wenig Zeit zum Abkühlen hat?

Hallo,

das wird es wohl sein. Ryugu wird in der Sonne wahrscheinlich durch die schnelle Eigenrotation wie ein Dönerspieß gegrillt. Und da es ja im All außer thermische Abstrahlung ins Vakuum keine Möglichkeit zum Auskühlen gibt (nicht gerade effizient ;) ), reichen ein paar Stunden -100 °C "Nacht" wohl nicht zum richtig Auskühlen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 19. August 2018, 10:37:05
Man sollte sich doch immer die Quellen notieren  >:( , verdammt.

Die Temperaturangabe stammt von Hitoshi Kuninaka, dem Project Manager für Hayabusa-2. Er wurde nach einer Pressekonferenz entsprechend von einer japanischen Zeitung zitiert, aber ich finde den Artikel nicht mehr. Gemeint ist sicherlich nicht die Temperatur, die man misst, wenn man ein Thermometer auf den Boden legt, sondern die Temperatur, die ein Gerät bekommt, wenn es auf der Oberfläche liegt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 19. August 2018, 10:41:12
...
Gemeint ist sicherlich nicht die Temperatur, die man misst, wenn man ein Thermometer auf den Boden legt, sondern die Temperatur, die ein Gerät bekommt, wenn es auf der Oberfläche liegt.

Dann gilt meine Döner Argumentation eben für MASCOT und die rollenden MINERVAs. ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 20. August 2018, 17:05:03
Weil die Rotationsachse von Ryugu leicht geneigt ist, gibt es auf dem Asteroiden zwei Jahreszeiten. So kann man den ganz hohen Temperaturen ausweichen und wird Mascot sicherlich im "Winter" landen lassen. Wann wird die Entscheidung über den Landeort wohl bekanntgegeben?

Zitat
The asteroid’s slightly tilted axis of rotation gives Ryugu two seasons: summer and winter. Hayabusa 2 found the temperature ranged from about 20 to 100 degrees on Ryugu’s surface.
http://www.asahi.com/ajw/articles/AJ201807200017.html (http://www.asahi.com/ajw/articles/AJ201807200017.html)

PS: Roman Tkchenko hat ein sehr anschauliches GIF mit den möglichen Landeplätzen erstellt:  :)
https://twitter.com/_RomanTkachenko/status/1030604102877806594 (https://twitter.com/_RomanTkachenko/status/1030604102877806594)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. August 2018, 19:58:03
Die diversen Landebereiche werden wahrscheinlich auf der nächsten Pressekonferenz am 23.8. ab 11:30 MESZ bekanntgegeben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 20. August 2018, 20:18:40
PS: Roman Tkchenko hat ein sehr anschauliches GIF mit den möglichen Landeplätzen erstellt:  :)
https://twitter.com/_RomanTkachenko/status/1030604102877806594 (https://twitter.com/_RomanTkachenko/status/1030604102877806594)

Hallo,

danke für das coole GIF.

Man erkennt, dass der "Süden" des Asteroiden wohl bevorzugt zur Landung vorgesehen ist. Die Landung soll wohl in einer der "Senken" südlich oder nördlich der "Äquatorwulst" erfolgen. Wahrscheinlich sicherer, als wenn MASCOT von einer "Bergspitze" wieder zurück ins All hüpfen würde. ;)

Gruß

Mario
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 23. August 2018, 18:12:41
Landestelle und Datum für Mascot festgelegt

Am Tag der Deutschen Einheit soll der kleine Lander bei 30° Süd und 315° Ost (MA-9) aufsetzen. Die Temperatur wird vermutlich im Bereich von + 47°C bei Tag und -63°C bei Nacht liegen. Also nichts mit Nachttemperaturen von +70°C...
Die Probenentnahmen durch Hayabussa 2 sollen an den Stellen L07, L08 und M04 erfolgen, der Landeplatz von Minerva-II-1 ist im Bereich von N6 im Bild unten.
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-29511/year-all/#/gallery/31818 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-29511/year-all/#/gallery/31818)
http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180823_hayabusa2.pdf (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180823_hayabusa2.pdf)

(https://www2.pic-upload.de/img/35839354/mosaic_image_TDpoint_xl.jpg)
Quelle: JAXA, University of Tokyo & collaborators
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 23. August 2018, 19:30:47
Die Darstellung ist aber seltsam ... und nicht ganz glaubwürdig: symmetrische Quadrate und symmetrische Ellipsen, während die Karte eine Zylinderprojektion zeigt. Wahrscheinlich ist das eher ein zusammengestückeltes PR-Bild/Prinzipbild, kein echtes Bild der Missionsanalyse/Planung.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 25. August 2018, 22:21:04
In der Karte sind die Landeorte markiert, die zwischen den Teams ausgehandelt wurden.

Hayabusa hat sich für den Ort der ersten Probenahme das Quadrat L08 mit den Reservelandeplätzen L07 und M04 reserviert, danach durfte sich MASCOT den Bereich aussuchen (MA-9) und MINERVA-1a und -1b werden auf der Fläche N6 abgesetzt.

Die geplanten Aktivitäten:

5.9. Pressekonferenz um 11:00 JST (02:00 MESZ)
12.9. erster Testanflug zum 1. Probenahmepunkt
21.9. Aussetzen von MINERVA-II-1a und -1b
27.9. Pressekonferenz um 14:30 JST (05:30 MESZ)
3.10. Aussetzen von MASCOT
Mitte Okt. der zweite Testanflug zur Probenahme
Ende Okt. erfolgt die erste Probenahme auf Ryugu
Im Nov./Dez. ist wegen Sonnenkonjunktion kein Kontakt möglich.

Nach dem Aussetzen der 3 Mini-Rover wird es zunächst nur Statusberichte geben, Daten und Fotos werden erst später gesendet.

Über den Experimentalrover des japanischen Universitätskonsortiums (Minerva-II-2) gibt es nicht neues, er soll im Juli 2019 abgesetzt werden.

edit:

In Zukunft werden die Abbildungen von Ryugu im Vergleich zu den bisherigen Bildern "auf dem Kopf stehen", da die Bezeichnung Nord- und Südpol vertauscht wurden. Weil die Rotationsachse etwa parallel zur Erdachse steht, wurde zunächst der "obere Pol" als Nordpol bezeichnet. Da die Rotation aber retrograd erfolgt, also entgegengesetzt zur Erdrotation, wurde durch die Anwendung der "rechte-Faust-Regel" (wenn die Finger in Rotationsrichtung zeigen, weist der abgespreizte Daumen nach Norden) der "untere" Pol jetzt zum Nordpol erklärt und wird in zukünftigen Abbildungen oben sein.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 31. August 2018, 18:25:29
Die vorgesehene Landestelle von Mascot (MA-9) etwas detaillierter: (Bilder von png in jpg umgewandelt)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064842.jpg)
Credit: JAXA, Univ Of Tokyo, Kochi Univ, Rikkyodai, Nagoya, Chiba Institute of Technology, Meijidai, Aizu, AIST.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064843.jpg)
Credit: JAXA, Univ Of Tokyo, Kochi Univ, Rikkyodai, Nagoya, Chiba Institute of Technology, Meijidai, Aizu, AIST.

Mehr Bilder unter diesem Link: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180831/index.html (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180831/index.html)



Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. September 2018, 17:07:40
Hayabusa-2 hat in den letzten ca. 10 Tagen aus dem Bereitstellungsraum "Box-A", der sich 20 km über dem Äquator in der Verbindungslinie Ryugu-Erde befindet, mehrere horizontale Ausflüge bis zu einer Entfernung von 9 km gemacht, vermutlich um die Pole zu beobachten. H.-2 ist jetzt wieder zurück in Box-A zur Vorbereitung des ersten Anflugs zu Ryugu um die Landung/Probenahme in der Region L08 zu testen. Die Sonde wird sich dabei der Oberfläche bis auf "30 m oder weniger" nähern, wobei die Operation komplett autonom erfolgt, da es bei einer Hin-Rück-Datenlaufzeit von aktuell ca. 2.000 sec. keine Eingriffsmöglichkeit von der Erde während des Endanflugs gibt.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/)

Man macht sich sowohl bei Jaxa als auch beim DLR mittlerweile Sorgen wegen der gleichmäßigen Bedeckung der Oberfläche durch Felsen, die über 8 m groß sind und erst bei den aktuellen Auswertungen erkennbar wurden.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180906e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180906e/)

Bei Jaxa wurde mittlerweile überlegt, zumindest die Probenahmen 1 und 2 an derselben Stelle durchzuführen, falls sich dieser Bereich nach den beiden Testanflügen am 12.9. und Mitte Oktober als machbar erweist.

Die Kamera, die den Moment der Probenahme aufzeichnen soll hat jetzt gezeigt, dass das "Sammelhorn" korrekt ausgefahren wurde
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 10. September 2018, 18:33:25
In dem aktuellen Statusbericht (vom 5.9., die Übersetzung ins englische dauert immer ein paar Tage) geht es hauptsächlich um das Manöverieren unter dem Stichwort "Astrodynamics". Außerdem gibt es ab S. 10 einen Blick auf die kleine Kamera (Cam-H) , die die Funktion des Sammelhorns beobachten soll und ein paar Informationen zu den Rovern Minerva-II-1A und -1B ab S. 18.

Auf Seite 23 wird das Manöver beschrieben, das morgen ab ca. 7:00 MESZ stattfinden soll, nämlich der erste Anflug für die simulierte Probenahme auf dem Gebiet L08. Der Abbruch wird um ca. 5:00 MESZ am 12.9. in einer Höhe von ca. 30 m erfolgen, danach steigt Hayabusa-II wieder auf 20 km und sendet Telemetriedaten und Bilder, die in den nächsten Tagen ausgewertet werden.

Am 20./21.9. erfolgt der nächste Anflug, um die Minerva-II-1-Rover in einer Höhe von unterhalb 60 m auszusetzen, unter Kamerabeobachtung (S. 21). Um eine Verschmutzung durch die Triebwerksabgase zu vermeiden läßt sich Hayabusa-II noch knapp 6 Min. weiter fallen, bevor sich die Sonde in einer Höhe von ca. 30 m zunächst seitlich entfernt, um dann wieder auf 20 km zu gehen.

Die beiden Manöver in der Minimalhöhe von ca. 30 m finden bei einer Sinkgeschwindigkeit von ca. 10 cm/sec. statt. Bei dieser Geschwindigkeit würde die Sonde wegen der H/R-Signallaufzeit ca. 200 m zurücklegen, daher finden diese Manöver vollständig ohne Eingriffsmöglichkeit von der Erde statt.

Über die Ergebnisse soll auf einer PK am 27.9. berichtet werden.

Quelle:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20180905_E_verL2.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20180905_E_verL2.pdf)

Den aktuellen Status der Funkverbindung gibt es hier:

http://haya2now.jp/en.html (http://haya2now.jp/en.html)

EDIT:
Anscheinend werden die Bilder der Kameras an Bord von Hayabusa-2 während des Abstiegs live übertragen:

 
 Navigation images of the Rehearsal 1 for Touchdown 1 (Sep. 11 - Sep. 12, 2018), taken by the wide-angle camera ONC-W1.
We are currently delivering navigation images with the Optical Navigation Camera Wide angle (ONC-W1) in real time. Please understand that the image may be distorted due to the network status or data processing.
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180911/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180911/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. September 2018, 12:33:08
Wow! Es funktioniert tatsächlich!

Jaxa übertägt die Bilder von der simulierten Landung auf Hyugu live!

Derzeit werden etwa 2 Bilder pro Stunde von der Weitwinkelkamera ONC-W1 (Optical Navigation Camera, Weitwinkel, Blickrichtung nach unten) gesendet, Datenübertragung aktuell mit 4.096 bps, die Zeiten sind UTC.


http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180911/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180911/)

.........


Sorry, mehrfach editiert:

Ein Auszug aus dem Ablauf der Operation (Zeiten in MESZ):

heute: 18:45  Bremsmanöver auf 10 cm/sec in einer Höhe von ca. 5 km

morgen: 3:20 Höhe 2 km, 4:50 Höhe 1 km, 6:15 Höhe 0,5 km

morgen 7:25 erreicht Hayabusa-2 eine Höhe von weniger als 40 m und startet wieder auf 20 km (Box-A)

Die "Höhen" bis herunter auf 2 km beziehen sich auf die Entfernung bis zum Gravitationszentrum von Hyugu, die Höhen darunter auf die Entfernung zur Oberfläche.  ::)

9/11  16:459/12  01:45-105,000 Decelerate descent speed ΔV
9/11  17:059/12  02:05Gate2 confirmation (descent deceleration ΔV confirmation)
9/11  19:459/12  04:454,000
9/11  23:559/12  08:55Comm. via Usuda Deep Space Center
9/12  01:209/12  10:202,000
9/12  02:509/12  11:501,000
9/12  04:159/12  13:15500
9/12  04:159/12  13:15Gate3 confirmation
9/12  05:259/12  14:25below 40mReach target altitude
9/12  05:259/12  14:25+70Withdraw ΔV
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 11. September 2018, 19:15:41
Jaxa übertägt die Bilder von der simulierten Landung auf Hyugu live!

Feine Sache das ist!  :D  Danke für die Info incl. Link und die Zeitleiste. Hoffentlich geht alles gut!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 12. September 2018, 07:37:59
Leider funktioniert der Jaxa-Server für die Videogalerie seit heute morgen ca. 3:40 MESZ nicht mehr. Mit Hayabusa-2 sei aber alles in Ordnung.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 12. September 2018, 08:19:40
Ab 1.14 UTC gab es alle 10 min ein neues Bild.  Bis 2.51 UTC waren die Bilder zu
sehen. Beim letzten Bild war Ryugu so ungefähr beim 320ten Längengrad zentriert.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064899.jpg)
201809120251

Um 180° gedreht von mir so das Norden oben ist.

... und jetzt funktioniert auch der Link wieder.
edit: War wohl nur kurz online. Wird schon!

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180911/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180911/)

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 12. September 2018, 10:30:22
Der Testanflug von Hayabusa-2 wurde in einer Höhe von ca. 600 m abgebrochen, weil die Abstandsmessung mit dem LIDAR nicht einwandfrei funktioniert hat, vermutlich wegen der sehr niedrigen Reflexion der Ryugu-Oberfläche. Die Sonde kehrt jetzt wieder zurück nach "Box-A", 20 km über dem Asteroiden, um die Auswertung der Telemetriedaten abzuwarten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 12. September 2018, 19:32:26
Ich hatte beim DLR nachgefragt, ob es irgendwo eine zeitlich sortierte Liste der Veröffentlichungen zu MASCOT gibt und bekam daraufhin einen Link gemailt, auf dem ein entsprechender Link war:

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10986/year-all/ (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10986/year-all/)

Nicht unbedingt einfach zu finden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 12. September 2018, 19:50:18
Ein simulierter Flug Ryugu`s "Wulst" entlang. Schon beeindruckend.

https://www.youtube.com/watch?v=DDTBBggihiw (https://www.youtube.com/watch?v=DDTBBggihiw)


Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 13. September 2018, 16:22:41
Beim Testanflug auf Ryugu hat Hayabusa-2 auch seinen eigenen Schatten auf der Oberfläche beobachtet: GIF von Roman Tkachenko unter :

https://twitter.com/i/status/1039815346641887232 (https://twitter.com/i/status/1039815346641887232)

(war Hayabusa- 2 hier etwa "schneller als sein Schatten" ?  :D)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 13. September 2018, 17:37:30
Lucky Luke im Weltall?  :o Wo sind Jolly Jumper, Rantanplan und die Daltons?  8)

Damit wäre die Namensgebung für Objekte auf Ryugu wohl klar  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 18. September 2018, 21:12:36
Am Freitag (21.Sept.) wird Hayabusa-2 versuchen, die Minerva-Rover auf Ryugu abzusetzen:

This week we will deploy the MINERVA-II1 rovers! Tomorrow (Sept 19) is the preparatory operation prior to the descent and on the 20th, the spacecraft will start descending towards Ryugu. The separation of MINERVA-II1 is scheduled for the 21st.

Quelle: https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1041993177169711104 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1041993177169711104)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 19. September 2018, 16:48:59
Die  MINERVA-II1 rovers werden vorgestellt.
Ein bisschen Text und drei Bilder.

The small exploration rovers, MINERVA-II1
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180919e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180919e/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 19. September 2018, 19:22:02
Ein Zeitplan wurde noch nicht veröffentlicht, aber der Ablauf bei der Landung der beiden Minerva-II-1-Rover wird etwa so sein:

Ab heute nacht fliegt Hayabusa-II mit der typischen Endgeschwindigkeit für Manöver in der Nähe des Asteroiden (ca. 10 cm/sec) auf Ryugu zu. In einer Höhe von ca. 100 m wird die Kontrolle vollständig an die Sonde übergeben.

Bei 60 m gibt es einen Statuscheck, dann beschleunigt Hayabusa-II horizontal, um die eigene Geschwindigkeit mit der Rotation des Asteroiden zu synchronisieren (ca. 10 cm/sec). Anschließend wird der Container geöffnet und die beiden Minerva-II-1-Rover mittels Federkraft nach unten ausgestoßen.

Hayabusa-II verfolgt die Landung für ca. 350 Sekunden mit der nach unten gerichteten Weitwinkelkamera (ONC-W1) bis zu einer eigenen Höhe von ca. 40 m. Danach wird die Horizontalgeschwindigkeit wieder abgebremst und wenn die Sonde weit genug von den Rovern entfernt ist, startet Hayabusa-II wieder auf 20 km.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. September 2018, 07:57:45
Hayabusa-II ist auf dem Weg, um die beiden MINERVA-II-1 auszusetzen, während des Anfluges werden wieder live-Bilder der Weitwinkelkamera übertragen:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180920/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180920/)

Die Übertragungsrate beträgt ca. 2 Bilder pro Stunde, der Südpol ist oben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 20. September 2018, 08:05:43
Wir sind also gerade beim Abstieg? Live Bilder! Wow, was für eine Show.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. September 2018, 10:40:06
Und hier gibt es jetzt einen detailierten Überblick über die aktuelle Mission:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180920e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180920e/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 20. September 2018, 11:19:45
Bis zur Annäherung von 20 auf 5 km Höhe sind es 1,44 km/h. Auf den ersten Bildern war da noch kaum eine Veränderung zu sehen, aber ab ungefähr jetzt werden die Unterschiede von Bild zu Bild schon beträchtlich.
Hoffentlich funktionieren nachher beim Aussetzen die Federn.
Edit:
Das Bild von UTC 08:53 müsste von ca 12 km Höhe sein, also fast halber Weg des Abstieges.

Edit:
11:37 MESZ ist das Bild von UTC 09:21 da, Differenz der Veröffentlichung zum Empfang kann man als einigermaßen abschätzen
Dieses Bild ist dann also bei cy 11,3 km Höhe
Das nächste Bild wäre dann bei ca 12:10, Das Bild zur 10km Marke um um 12:40 MESZ, das zur 5km Marke um ca 16:10 MESZ, danach wäre der Unterschied von Bild zu Bild nur noch ca 180m Höhenunterschied.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 20. September 2018, 14:10:17
UTC 10:19, 11:17 und 11:45 sind da, dazwischen zwei Fotos ohne Ryugu  :(
Damit wäre Hayybusa-2  3,3 km näher als UTC 09:21

Edit 14:32 MESZ: UTC 12:14 ist da , ~ bei 7,5km Höhe
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 20. September 2018, 15:08:29
Ist bei Euch das Bild von UTC 12:34 auch nur ein halber Ryugu?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. September 2018, 15:10:23
Ja, die Aufnahmen werden hauptsächlich für die Navigation genutzt, manchmal dauert es etwas länger, bis sie dann von JAXA ins Netz gestellt werden.

Um ca. 17:30 MESZ soll die Sinkgeschwindigkeit der Sonde in einer Höhe von 5 km über dem Gravitationszentrum auf 10 cm/sec abgebremst werden.

Morgen um ca. 02:05 MESZ erfolgt die Umstellung der Höhenangaben von "über Gravitationszentrum" auf "über Oberfläche", dann werden also die echten Höhen über Grund angegeben.

Und um ca. 06:00 MESZ soll die 60-Meter-"Triggerhöhe" ereicht werden, ab der in der folgenden halben Stunde das Aussetzen der beiden MINERVA-II-1 erfolgen soll. Die Auflösung der Kamera liegt dann im Bereich von einigen cm/Pixel, hoffen wir mal, dass es diesmal mit dem Anflug klappt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 20. September 2018, 17:09:01
Wenn das Bild UTC 03:38 das Startbild bei 20km über dem Gravitationszentrum war, müsste das Bild von UTC 14:39 nach 11 Stunden bei 1,44 km/h ~ 40 cm/s eigentlich bei 5km Höhe sein?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. September 2018, 17:40:29
Das mit den Bildern und der korrekten Beschriftung ist manchmal etwas, naja unklar.

Ich schau dann am liebsten in den JAXA-Zeitplan:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180920e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180920e/)

Ich finde es übrigens sehr beeindruckend, wie genau sich JAXA an diesen Zeitplan hält. Sogar als es zu dem Abbruch des vorigen Anfluges kam, hatten sie genug zeitliche Reserve um ein Softwareupdate mit geänderten Parametern bei Hayabusa-II aufzuspielen und sind jetzt optimistisch, dass die LIDAR-Entfernungsmessung diesmal funktioniert.

....oder schau bei twitter rein, da werden manchmal die Höhen angesagt:

https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw (https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 20. September 2018, 17:57:03
Aktuelles Bild jetzt 15:38 UTC und Ryugu wird stark größer.

Anscheinend waren die ersten Fotos von 3 bis 5 Uhr UTC noch aus der Startposition.

Dann würde das Foto von der 5km Marke, 1730 UTC gegen 19:30 MESZ veröffentlicht werden und das aktuelle Bild wäre aus 8km Höhe über dem Gravitationszentrum?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. September 2018, 18:03:57
JAXA schreibt, dass die Höhe von 8 km um 22:30 JST (also 15:30 MESZ) passiert wurde, aber was soll´s, Hauptsache es funktioniert. :)
Deine Rechnung passt also tatsächlich. :) :)
 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 20. September 2018, 18:25:28
Und schon das nächste Bild UTC 16:05 Ryugu wächst schnell!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 20. September 2018, 19:18:38
MINERVA`s Ziel zwischen 4.00 und 4.30 UTC.
Zentrum der Ellipse ist ca. der 100ste Längengrad.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064898.jpg)

Quelle: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180905e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180905e/)

Rotationsperiode von Ryugu laut Wiki:   7,63 h.
Rückt also pro halbstündigen Bild etwa 24° weiter.

Gruss, Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 20. September 2018, 19:21:19
Das neueste Bild ist von 17:02 UTC, schon beeindrückend.
Noch knapp 12 Stunden für knapp 5 km.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 05:55:04
Über Nacht hat man die Sonde weiter an Ryugu herangeführt. HAYABUSA2 befindet sich nun unter 300 Meter über Grund. Der Schatten der Sonde ist gut auf den Photos zu sehen. Da die zwei MINERVAII Landerover erst in etwa 60 Metern Höhe ausgesetzt werden sollen, werden wir uns noch etwas gedulden müssen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064897.jpg)

Das Bild ist in etwa 400 Meter Höhe aufgenommen worden
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 06:05:17
Die Sonde ist durch das "Gate3" geflogen in 300 Meter Höhe geflogen. Die Abstiegsgeschwindigkeit der Sonde ist in Ordnung meint die Bodenmannschaft. Es geht weiter, nun unter 200 Meter...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 06:12:45
Nein, ich habe Ryugu nicht zersägt, das Bild ist so. Trotzdem sieht man schön den Schatten der Sonde. Das Bild ist etwa aus 300 Meter Höhe aufgenommen worden.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064896.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 06:20:44
Solarpanele sichtbar!

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064895.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 06:23:24
Unter 100 Meter... Herz schlägt... Alle warten auf das Signal...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 06:37:46
Keine weiteren Meldungen bislang, sie machen ist wirklich spannend.   :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 06:49:01
Liveveranstaltung in drei Stunden, aber keine weitere Meldung.  :-\

https://m.youtube.com/watch?v=MrwMFbzl-Fs# (https://m.youtube.com/watch?v=MrwMFbzl-Fs#)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 21. September 2018, 07:02:13
Sind noch beim Abstieg, läuft alles Normal :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 07:03:31
Es gibt ein Bild von klatschenden Japanern um 13:33 JST, somit muss die Abtrennung wohl funktioniert haben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 21. September 2018, 07:07:08
[MINERVA-II1] 21. September um 13:35 JST. Die Trennung von MINERVA-II1 wurde bestätigt! Der Zustand des Raumfahrzeugs ist normal.
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043003094869528582 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043003094869528582) ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 07:17:39
Sehr nahe, sehr viele große Steine, heija das wird lustig da unten  ;D

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064893.jpg)
Quelle: JAXA

(https://pbs.twimg.com/media/Dnl4IjoUwAEzHTY?format=jpg)
Quelle (https://mobile.twitter.com/payapima/status/1042997246071988227)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 21. September 2018, 07:36:26
An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an das Team für das perfekt ausgeführte Manöver.
Trotz der vorher abgebrochenen Versuchsannäherung ist das Aussetzen der MINERVA II- Rover geglückt und die beiden sollten in der Zwischenzeit schon gelandet sein  :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 21. September 2018, 08:49:36
おめでとうございます

                 Gratulation



Es geht inzwischen wieder aufwärts mit Hayabusa 2.

Erstes erhaltenes Bild: UTC 2018-09-21 05:34

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180920/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180920/)

 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. September 2018, 09:04:09
Laut JAXA ist die Trennung heute morgen um 06:05 MESZ erfolgt, die niedrigste Höhe der Sonde betrug 55 m, die Kommunikation von mindestens einem Rover mit Hayabusa-II ist bestätigt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 21. September 2018, 09:16:52
Herzlichen Glückwunsch, tolle Leistung!

Wir zittern bei jedem Schritt mit!

Alles Gute für den weiteren Ablauf der Mission.

Bin gespannt auf die ersten Daten von Minerva II1 (müssten ja 2 Minerva II1's sein, sind beide draussen?)

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 21. September 2018, 09:19:51
Weiß von euch jemand, wie groß der Schatten von HAYABUSA-2 ist?

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/galleries/onc/nav20180920/201809210419. (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/galleries/onc/nav20180920/201809210419.)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. September 2018, 09:27:21
Beide MINERVA-II-1 sind in demselben Container untergebracht, daher sollten sie auch beide gelandet sein.

Die Größe von HAYABUSA-II beträgt ca. 6 Meter, da die Höhe bei der letzten Aufnahme unter 100 Meter lag, dürfte der Schatten auch kaum größer sein.


Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 21. September 2018, 09:35:03
Beide MINERVA-II-1 sind in demselben Container untergebracht, daher sollten sie auch beide gelandet sein.

Die Größe von HAYABUSA-II beträgt ca. 6 Meter, da die Höhe bei der letzten Aufnahme unter 100 Meter lag, dürfte der Schatten auch kaum größer sein.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064894.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 21. September 2018, 09:43:20
Sehr nahe, sehr viele große Steine, heija das wird lustig da unten  ;D

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064893.jpg)
Quelle: JAXA

Um 180 Grad gedreht sehen diese Bilder übrigens richtig gut aus. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 21. September 2018, 11:55:52
Die letzten beiden Bilder des Abstiegs grob zusammen gestellt im Kontext.
Asche auf mein Haupt. Ich kann es nicht besser.
Rötlich hervorgehoben: Bild 4:09 UTC und bläulich das letzte ausgegebene Bild 4:19 UTC.
N 6 ist (war) der vorgesehene Landeplatz für die beiden Minerva - Rover. Hat ja geklappt.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064892.jpg)

Quellen:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180920/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20180920/)
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180905e/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180905e/)

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 21. September 2018, 12:01:46
Gibt es schon Bilder von der Oberfläche ? Jede der MINERVAs hat ja 3 Kameras, und die uplink-Rate ist immerhin 32 kbit/s.
Die Lebenserwartung der gelandeten MINERVAs soll übrigens  nur 36 h betragen ...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 21. September 2018, 12:20:24
Gibt es schon Bilder von der Oberfläche ? Jede der MINERVAs hat ja 3 Kameras, und die uplink-Rate ist immerhin 32 kbit/s.

Hallo aasgeir

Das Interview mit Prof. Ralf Jaumann wird Dir deine Fragen beantworten.
Es geht zwar primär um MASCOT  ist aber wohl auf MINERVA übertragbar.

Ich schätze, wir erhalten die Daten über die Hayabusa2-Sonde ungefähr eine Woche nach der Landung.

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-29344/#/gallery/31672 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-29344/#/gallery/31672)

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 21. September 2018, 12:44:04
Ich habe mal das Pressekonferenz?-YT-Video der "JAXA-Helden" durchgescant,
https://youtu.be/MrwMFbzl-Fs?t=1h10m30s (https://youtu.be/MrwMFbzl-Fs?t=1h10m30s)
alles japanisch, davon verstehe ich nichts aber bei 1h10m30 wird eine Animation vom Abstieg
gezeigt. Ist immer wieder gut das zu sehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: wulfenx am 21. September 2018, 13:20:26
Sehr spannend!

http://haya2now.jp/en.html (http://haya2now.jp/en.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 21. September 2018, 13:45:36
Die Fotos von 04:09 und 04:19 UTC dürften dann erstmal lange Zeit die besten Großaufnahmen bleiben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 21. September 2018, 14:11:33
Zur Zeit besteht kein Kontakt zu MINERVA-II1, da sich Ryugu unter Hayabusa weggedreht hat

Communication with MINERVA-II1 has currently stopped. This is probably due to the rotation to Ryugu, and MINERVA-II1 is now on the far side of the asteroid. We are currently working to confirm if there are images capturing the MINERVA-II1 landing.

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043072755321585665 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043072755321585665)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: RonB am 21. September 2018, 15:45:56
In der Zusammenfassung gesehen ist es für mich beeindruckend wie in dieser Entfernung von der Erde mit Genauigkeiten von relativ wenigen Metern gearbeitet wird. Ich kann da wirklich nur meinen Hut ziehen und voll Hochachtung gratulieren! Ich drücke die Daumen, dass alles so präzise und erfolgreich weitergeht  ::).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Progress100 am 21. September 2018, 16:03:24
Das kann ich zu 100% unterschreiben.
Von der Mehrheit der Menschen zwar unbeachtet, sehe ich es trotzdem auf einer Stufe mit einer Mondlandung oder Absetzen eines Fahrzeuges auf dem Mars.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. September 2018, 16:13:38
Und die ganzen Manöver finden komplett autonom statt. Bei einer Entfernung von derzeit ca. 17,5 Lichtminuten und einer Geschwindigkeit von 10 cm pro Sekunde, die Hayabusa im Nahbereich des Asteroiden meistens hat, legt Hayabusa über 200 Meter zurück, bevor von der Erde aus überhaupt reagiert werden könnte. Da hat man bei diesen geringen Entfernungen, in denen die Manöver stattfinden, überhaupt keine Chance einzugreifen, wenn man erkennt, dass dort irgendwas schiefgeht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Sensei am 21. September 2018, 16:30:00
Und mit den 7 min of Terror würde ich es auch nicht gleichsetzen: über Ryugu gibt es nur wenige, relativ gut einschätzbare Variablen, die man ganz gut berücksichtigen kann.

Trotzdem eine gute Leistung, ohne Frage, aber keinen Grund die anderen beiden Missionen 'schlechtzureden'
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 21. September 2018, 17:45:15
Die Lebenserwartung der gelandeten MINERVAs soll übrigens  nur 36 h betragen ...

Glückwunsch zur erfolgreichen Landung, top Leistung!  :)  Aber warum soll die Lebenserwartung der beiden MINERVA-II-Lander nur 36 Stunden betragen? Die sind doch solarbetrieben...   ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 21. September 2018, 17:56:00
...  Aber warum soll die Lebenserwartung der beiden MINERVA-II-Lander nur 36 Stunden betragen? Die sind doch solarbetrieben...   ???
Die Solarzellen liefern nominell nur 2 W; der Eigenverbrauch ist vermutlich höher...Die Zahl "36 h" stammt von BL (https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa-2.shtml (https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa-2.shtml)).
MASCOT wird sogar nur max 16 h Betriebszeit auf Ryugu erreichen können
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. September 2018, 18:31:33
Hallo,

jetzt wurde so viel über das Annähren und Absetzen gejubelt. Aber was machen die beiden MINERVA-II-Lander jetzt eigentlich auf der Oberfläche?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. September 2018, 19:49:10
Die 36 Stunden beziehen sich evtl. auf die geplante Mindestlebensdauer, es sind immerhin ca. 5 Ryugu-Tage mit entsprechenden Tag/Nacht-Wechseln. Aber das kann deutlich länger funktionieren.

Die MINERVAs sind eigentlich Technikdemonstratoren, dafür verfügen sie über Beschleunigungs- und Lagesensoren sowie Kameras. In den äußeren Dornen sind außerdem Thermoelemente und Leitfähigkeitssensoren eingebaut um bei der Gelegenheit auch noch wissenschaftliche Daten zu liefern. Ursprünglich war bei Hayabusa-I ein Rover mit Rädern eingeplant, man ist dann aber wegen der geringen Gravitation auf das Alternativkonzept eines Springers gewechselt, der leider bei Itokawa wegen eines falschen Absetzmomentes nicht die Oberfläche des Asteroiden getroffen hat. Damit werden jetzt bei Hayabusa-II zum erstenmal die Fortbewegungs-Mechanismen der MINERVA-Rover getestet, um die Tauglichkeit im Micro-G-Bereich zu beweisen.

.....
Ach so ja: Der MASCOT-Lander verfügt als Energiequelle nur über Primärbatterien, die bei einem angenommenen Stromverbrauch etwa 16 Stunden halten sollen, eine solare Energieerzeugung wie bei den MINERVAs gibt es nicht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 21. September 2018, 21:29:26
Und die ganzen Manöver finden komplett autonom statt. Bei einer Entfernung von derzeit ca. 17,5 Lichtminuten und einer Geschwindigkeit von 10 cm pro Sekunde, die Hayabusa im Nahbereich des Asteroiden meistens hat, legt Hayabusa über 200 Meter zurück, bevor von der Erde aus überhaupt reagiert werden könnte. Da hat man bei diesen geringen Entfernungen, in denen die Manöver stattfinden, überhaupt keine Chance einzugreifen, wenn man erkennt, dass dort irgendwas schiefgeht.

Hat jemand eine Quelle für die "aktuelle" Entfernung: Hayabusa-2 <-> Erde?

17,5 Lichtminuten wären: 314.781.944,25 km

Wo lässt sich die Angabe in Lichtminuten oder km (o.ä.) finden?

LG
ZilCarSpace

Übrigens stimme auch ich mit RonB und Progress100 überein:
"Von der Mehrheit der Menschen zwar unbeachtet, sehe ich es trotzdem auf einer Stufe mit einer Mondlandung oder Absetzen eines Fahrzeuges auf dem Mars."
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 21. September 2018, 21:48:16
Wo lässt sich die Angabe in Lichtminuten oder km (o.ä.) finden?

Kilometer-Angaben (Sonne - Ryugu + Erde - Ryugu) hier: https://theskylive.com/ryugu-tracker (https://theskylive.com/ryugu-tracker)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 21. September 2018, 21:54:45

Hat jemand eine Quelle für die "aktuelle" Entfernung: Hayabusa-2 <-> Erde?

17,5 Lichtminuten wären: 314.781.944,25 km

Wo lässt sich die Angabe in Lichtminuten oder km (o.ä.) finden?

LG
ZilCarSpace

Hallo

Im Deep Space Network Now
...falls Hayabusa dran ist!

Im Moment:

SPACECRAFT
NAME
Hayabusa-2

RANGE
319.08 million km

ROUND-TRIP LIGHT TIME
35.48 minutes


https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html (https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html)

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 21. September 2018, 22:01:56
[OT] :o

BITTE NICHT LACHEN!  ::)

Folgendes zeigt nur, wie sehr das Ereignis von der Menschheit ignoriert (und von mir vielleicht hoffnungslos überbewertet) wurde!


Als ich dieses Bild beim Probeanflug 12.9.18 sah (Süden ist oben!)  dachte ich spontan:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064995.jpg)
Credit: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064995.jpg (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064995.jpg)


"HammerBild, aaaber sitzt da nicht ein Gummibärchen von HAns RIchter in BOnn oben drauf und bestaunt einen großen Stein? Dann wäre das ja der erste entdeckte Gummibärchen-Asteroid!"

Ich war so begeistert von dem Gedanken, dass ich der Bonner Firma von Hans Richter sofort (an 4-5 leitende Pressemitarbeiter der Firma) dieses Bild schickte, mit der dringenden Empfehlung SOFORT eine werbewirksame Meldung rauszuhauen. Mit der Begründung, dass dieses Bild sofort um die Welt gehen würde und nach wenigen Tagen schon in der Bedeutung überholt wäre. Es wäre doch ein Rieseneffekt wenn dann jeder sofort an "Gummibärchen-Asteroid" und die Firma in BOnn denkt.
Die Reaktion der Firma war NULL! Bis heute nix gehört.
Aber meine Einschätzung, dass das Bild um die Welt geht war leider auch "für die Tonne", ich habe in den Allgemein-Medien (Radio/Fernsehen) rein gar nichts zu dem Thema HAYABUSA-2 / Ryugu gehört oder gesehen. Davon war ich echt enttäuscht, und HAns RIchters Firma hatte letztlich Recht damit, nicht auf DEN Zug aufzuspringen (da er leider niemals abfuhr).

[/OT]
Naja, wer mag darf nun doch ein bischen Lachen, denn Lachen ist gesund! ;D


@Andreas und @Lumpi: Danke für die Links, wo ich die Entfernungsangabe jetzt auch gefunden habe!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Micha am 21. September 2018, 22:21:33
Ganz großes Kino Dein lustiger Beitrag ! Habe herzhaft gelacht ! Aber mal ernstlich : ist eigentlich schade das in unseren Medien nichts davon kam. Es ist doch bis jetzt eine riesengroße Leistung was die JAXA im Verein mit vielen Partnern da draußen geschafft hat. Größte Spannung und Mitgehen dann Anfang Oktober mit der MASCOT - Landung. Grüße von Micha !
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Dominic am 21. September 2018, 23:22:15
Wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit, spannende Livestreams usw. scheinen die Japaner aber auch noch lernen zu müssen. Vielleicht ist das schwieriger als auf einem Asteroiden zu landen. Oder auch einfach nur weniger wichtig.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 21. September 2018, 23:42:56
https://www.youtube.com/watch?v=LNsCqykbkjo (https://www.youtube.com/watch?v=LNsCqykbkjo)

Pressekonferenz von JAXA vom Abstieg. Sogar mit englischer Übersetzung. Leider ist die Originaltonspur noch recht laut. Ich versuch mal es mir anzuschauen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. September 2018, 04:49:24
Ok ich versuche die Daten mal hier zusammenzustellen:

Hayabusa2 nährte sich zuletzt Ryugu mit 10cm pro Sekunde.
Niedrigste Höhe waren etwa 55Meter über Grund
Abtrennung war um 4:06 UTC.
Hayabusa fiel eine Zeit lang nach der Abtrennung mit den Minerva II 1 Sonden zum Asteroiden zu, um die Länder nicht mit seinem Abgastrahl zu kontaminieren.
Hayabusa schoss dabei Bilder von den Ländern und der Landungszone.
Diese Bilder werden in den nächsten Tagen heruntergeladen.
Danach zog sich Hayabusa2 wieder mit etwa 50cm pro Sekunde auf seine Homeposition in 20km Entfernung zurück.
Die beiden Minerva II Sonden waren in einem extra Gefäß verpackt und mit einem Draht gesichert.
Mittels einem Federmechanismus wurde der Deckel abgeworfen und die beiden Länder freigesetzt.
Der Deckel ladet eventuell auch auf Ryugu.
Auch die Minerva II 1 Lander A und B sollen beim Abstieg und nach der Landung abhängig von der Energiesituation Bilder anfertigen.
Der Abstieg dauert 20 bis 30 Minuten.
Danach sollen sie umgespringen und verschiede Stellen auf Ryugu untersuchen.
Die Daten werden auf den Landesonden/Rovern zwischengespeichert und nach und nach über die Muttersonde zur Erde gefunkt.
Die Zeit bis zum zur Ruhe kommen nach einem Sprung der Minerva II Sonden kann bis zu 15 Minuten betragen.
Da es bei beiden Landern zeitgleich einen Spannungsabfall gab, vermutet man, dass die Sonden zu diesem Zeitpunkt auf dem Asteroiden ruhten den Terminator passierten und in die Nachtseite von Ryugu gedreht wurden.
Dies wird als indirekter Beweis einer Landung gesehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. September 2018, 05:11:40
Fortsetzung:

Die Minerva II Rover sind bei ihrer Abtrennung voll aufgeladen.
Direkt nach ihrer Landung machen sie Photos und messen Temperaturen.
Die genaue Landezeit zu messen ist schwer/unmöglich, da die Rover nur eine Photodiode an Bord haben, welche Lichtschwankungen mißt.
Keine schnellen Änderungen deutet der Rover als Stillstand und die Messungen beginnen.
Bei Landungen im Schatten, springt der Rover wieder aus diesem heraus.
Die Minerva II 1 Rover befinden sich jetzt im autonomen Modus und fahren ihr eigenes Programm.
Die Erde hat zur Zeit keinen Einfluss darauf.
Die Wissenschaftler freuen sich auf Bilder des Sternenhimmels über Ryugu und auf Bilder von der Oberfläche, die wegen der geringen Aufnahmehöhe von nur 7cm sehr besonders sein werden.

Edit: Sternenhimmels   ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. September 2018, 06:53:25
Danke spacecat für die Zusammenfassung. Da ich den Clip noch nicht einzeln gefunden habe, hier aus der Pressekonferenz eine Animation des Abwurfs und der Landung von MINERVA-II1 und auch MASCOT ab min. 11:45: https://youtu.be/LNsCqykbkjo?t=11m45s (https://youtu.be/LNsCqykbkjo?t=11m45s)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. September 2018, 08:04:58
@ Spacecat, danke für die Fleißarbeit, ich habe die Tonqualität nur einige Minuten ausgehalten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 22. September 2018, 09:55:04
Es geht weiter!

Was wird vor und während der Landung im Mascot-Kontrollraum geschehen?

Pressemitteilung  vom 21. September 2018
DLR Portal

https://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-5893/9577_read-1054/ (https://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-5893/9577_read-1054/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 22. September 2018, 10:07:31
Es wird wohl noch ein bisschen dauern - Hayabusa-2 überträgt die Daten erst, wenn die "home box" wieder
erreicht ist ...
"We will downlink the data tomorrow afternoon. It will take time, because the data begins from home position. Maybe we will get data of MINERVA2 the day after tomorrow." (Prof. Kubota)

https://twitter.com/lizard_isana/status/1043357717820137473 (https://twitter.com/lizard_isana/status/1043357717820137473)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 22. September 2018, 10:38:59
@ Spacecat, danke für die Fleißarbeit ...

Auch von mir. Ich bin jetzt schon total gespannt auf die Haya-Bilder der fallenden Minervas und von den Minervas selbst! :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 22. September 2018, 15:26:05
Landung bestätigt und Bilder gibt es auch :D ;D
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043486871504867329 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043486871504867329)

Herzlichen Glückwunsch an die Jaxa für die erfolgreiche Landung :D :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 22. September 2018, 15:49:57
Interessante Bilder  -  die MINERVAs scheinen beim Abstieg unterschiedlich schnell zu taumeln/zu rotieren (der Abstoß per Feder(n) ist nicht so einfach zu beherrschen: tip-off-Momente). Die kleinen Kameras scheinen Probleme mit inneren Reflektionen in der Optik zu haben ("ghosts")
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. September 2018, 16:19:01
Das ist einfach nur geil, es sind die ersten Schnappschüsse aus den fallenden MINERVAs, da kommt noch einiges an Bildern auf uns zu.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. September 2018, 16:36:56
Echt geile Photos, sehen aus wie aus einem Spaceracingcomputerspiel  :o
Naja miniaturisierte geländegängige Farbkameratechnik made in Japan aus dem 21. Jahrhundert halt.
Laut Pressekonferenz (muss noch etwas übersetzen) sind das nur Demonstratoren für die zukünftigen Technikvisionen des Teams.
Wir können uns nun, was uns zukünftig erwartet! Ich bin begeistert!  :D
Diese Minerva II Rover sind die Weiterentwicklungen des Minerva I Rovers auf Hayabusa1, der damals so unglücklich im All verloren ging.
Zu seiner Zeit wurde der Abwurf noch händisch von der Erde aus kommandiert. Leider war Hayabusa1zu diesem Zeitpunkt wegen einem Fehler nicht unähnlich der vorigen Versuchsannäherung, schon auf der Flucht vom Asteroiden Itokawa weg. Der damalige Minerva I Rover war nicht mehr im Gravitationsfeld von Itokawa und schwebte ins All hinaus außerhalb der Funkverbindung.
Der selbe Leiter von damals konnte nun mit dem automatisierten Abwurf seine Scharte mehr aus wiedergutmachen.
Meinen von Herzen kommenden Glückwunsch zu dieser Tat!

Edit: Itokawa
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. September 2018, 16:46:46
Die Raumsonde Hayabusa2 mit ihren beiden seitlich angeordneten Solarpanelen.
Unten die Oberfläche von Ryugu.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064994.jpg)

Das Photo wurde direkt nach der Separation von Hayabusa2 aufgenommen, es ist verwischt, da der Minerva II 1 A Rover zur Stabilisierung rotiert.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. September 2018, 16:56:23
Das Nachseparationsphoto von Minerva II 1 B , von nun an verkürzt Rover 1 A und B geschrieben.
Die Landung steht bevor, oben Lichteffekte  auf der Linse.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064993.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. September 2018, 17:04:10
Ein unglaubliches Photo, aufgenommen während eines Sprungs von Rover-1A  :o
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064992.jpg)
Wie aus einem Film...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: KlausLange am 22. September 2018, 17:49:59
Super stark! Was für eine hervorragende Leistung!!!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 22. September 2018, 19:19:05
Die Bilder sind nicht quadratisch, sondern 640 x 480? Kann mich nicht erinnern bei
irgendwelchen Fotos der roboterischen Erkundung 4 x 3 schon gesehen zu haben.
Ansonsten bin ich neugierig was die schnuckligen Dinger so alles drauf haben!

Gruss, Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 22. September 2018, 20:08:33
Echt geile Photos, sehen aus wie aus einem Spaceracingcomputerspiel  :o
Naja miniaturisierte geländegängige Farbkameratechnik made in Japan aus dem 21. Jahrhundert halt.

Hat man da GoPros auf die Rover "gespackst"? ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 23. September 2018, 10:15:36
Ich weiß nicht, ob das wirklich gehärtete SpaceGoPros sind (werbetechnisch ist das sinnvoll 8)), aber was ich weiß, dass das hier jetzt der neue Standard ist. Will man zukünftig eine Gesellschaft, welche tagtäglich an brillante, farbintensive Bilder auf ihren Smartphones gewohnt ist, für eine Mission begeistern, ist diese Qualität Notwendig. Inwiefern die Wissenschaftler diese Daten gut interpretieren können, wie zum Beispiel die der CIVA-Kamera Philaes, weiß ich nicht. Ich sehe nur wie die Bilder dieser Kameras uns begeistern und das Platzmangel und begrenzte Energieresourcen keine Hindernisse mehr sind. Immerhin wurden hier 3 bzw. 4 Kameras in eine Sonde von 18cm Durchmesser, 7cm Höhe und einem Gewicht von 1,1kg eingebaut.
Ich freue mich sehr auf die nächsten Bilder von Ryugu, gerne auch die die von Hayabusas TeleKamera nach der Abtrennung der Rover aufgenommen wurden.  :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 25. September 2018, 00:33:02
Um sich die Abmessungen der Minerva-Rover 1 A und B besser verstellen zu können, hier ein Bild mit der im Internet allgemein gültigen Skalenvergleichseinheit:
(https://pbs.twimg.com/media/DnyQRdrWkAIn5Go?format=jpg)
Quelle (https://mobile.twitter.com/moffmiyazaki/status/1043867857061203969)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: HausD am 25. September 2018, 05:31:00
Vorn Spacecat 1 A und verstellt, dahinter Spacecat B ...  ;D  freut sich HausD

(und ganz im Ernst: Deine Beiträge hier gefallen mir, sind sie doch lesenswerter als manch andere ...!)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Progress100 am 25. September 2018, 10:22:30
Hallo spacecat !
Ist ein schönes Bild, aber offensichtlich wurde das Landegebiet verfehlt. ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 25. September 2018, 10:42:27
Mit Spacecat A "Wakaba" vorn und Spacecat B "Klhaci" hinten, wüßten wir zumindest sehr zuverlässig, wo die wärmste Stelle auf dem Asteroiden ist  ;)
Ein weiterer Vorteil ist, das es sich um japanische Katzen handelt, welche an kleine Habitate gewohnt sind.
Außerdem landen sie sicher immer auf den Füßen... 8)
Allerdings ist das Einsatztraining der Meownatauten noch nicht abgeschlossen, Tiefenraumsonden sind allgemein zu unzuverlässig für den Transport von Lebewesen und ihre Besitzerin hat da auch das ein oder andere Wörtchen mitzureden ???

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 26. September 2018, 15:26:26
Leider gibt es keine neuen Bilder von Ryugu, deshalb hier ein paar Informationen, die ich aus den japanischen Texten entnehmen konnte:

Es gibt ein Oberflächenmodel von Ryugu, erstellt mit der ONC-T (OpticalNavigationCamera) Teleskopkamera von Hayabusa.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064991.jpg)

Diese Methode wird Stereophotoclinometrie (SPC) genannt. Man darf sich seine Erstellung, ähnlich das, von Rosetta geschaffene, Modell von 67P vorstellen. Hier wie dort wird anhand des Modells auch die Raumsonde navigiert.

Nachtrag: Ich sehe gerade das war in den Beträgen ab 203 schon mal auf dem Tablett.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 26. September 2018, 21:57:53
So morgen gibt es hoffentlich Neuigkeiten von Hayabusa2 und den Rovern.
Um 8: 30 MESZ ist eine Pressekonferenz geplant.

http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/12932.html (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/12932.html)

Ich werde sie anschauen und hoffentlich daraus schlau werden.
Jedes helfende Augen- und Ohrenpaar ist willkommen.

Gruß
spacecat
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Sensei am 26. September 2018, 22:18:50
Danke für die Info. Ich halte mal Twitter im Auge und gib hier bekannt wenn es was zu erzählen gibt :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 27. September 2018, 07:55:55
So morgen gibt es hoffentlich Neuigkeiten von Hayabusa2 und den Rovern.
Um 8: 30 MESZ ist eine Pressekonferenz geplant.

http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/12932.html (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/12932.html)

Ich werde sie anschauen und hoffentlich daraus schlau werden.
Jedes helfende Augen- und Ohrenpaar ist willkommen.

Gruß
spacecat

Guten Morgen,

wenn die PK so japanisch wie die verlinkte Seite ist, habe ich keine Hoffnungen Infos zu verstehen. ;)

Ich bin auf jeden Fall da, und schau mal.

Gruß

Mario
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 08:34:27
Pressekonferenz hat begonnen und ist sehr japanisch... ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 27. September 2018, 08:38:05
Auf  der Bühne:

Missionsleiter Makoto Yoshikawa
Juniorprofessor für JAXA Raumfahrzeuge Angewandte Ingenieurwissenschaften

MINERVA - II 1 Tetsuo Yoshiko (Yoshimitsu Tetsuo)
(Juniorprofessor, JAXA Spacecraft Applied Engineering Research Institute)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
MASCOT Systemingenieur Sasaki Kaname (Sasaki Kaname)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 08:40:20
wo siehst du das?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 27. September 2018, 08:45:34
Pressekonferenz auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=pJOxlZPlL6o (https://www.youtube.com/watch?v=pJOxlZPlL6o)

und eben Google Translation

ミッションマネージャ 吉川 真 (よしかわ まこと)
 (JAXA宇宙科学研究所 宇宙機応用工学研究系 准教授)

 MINERVA-II1担当 吉光 徹雄(よしみつ てつお)
 (JAXA宇宙科学研究所 宇宙機応用工学研究系 准教授)

   ドイツ航空宇宙センター (DLR
 MASCOTシステムエンジニア 佐々木 要 (ささき かなめ)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 27. September 2018, 08:46:01
Pressekonferenz hat begonnen und ist sehr japanisch... ;D

Englische Version der Präsentation ;) :D
http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180927_hayabusa2_e.pdf (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180927_hayabusa2_e.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Sensei am 27. September 2018, 09:22:41
Und in der PDF gibt es auch ein paar neue Bodenaufnahmen von MINERVA-II1 und es wird auf einen 15-Frame GIF verwiesen.
Außerdem hat man Minerva-II1 bereits min. 3 mal abgelichtet und kennt so den ungefähren weg des rovers.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 09:39:58
Entschuldigt habe das PDF gestern nicht mehr gesehen, wohl zu müde gewesen...
Ja, die Minerva-Rover sind erfolgreich, sie haben Bilder und Temperaturen aufgenommen und sind gesprungen.  :D
Leider erfährt man nichts über ihren aktuellen Zustand.
Dafür gibt es jede Bilder der Kameras und die Planung zum Absetzen von Mascot.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 09:41:16
Das Video war in der PK zu sehen, es zeigt einen Ryugu-Tag mit dem Verlauf der Sonne.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 09:48:12
Die Pressekonferenz ist beendet, es wurde zum Schluss sogar gelacht  :) Worüber?
Ich habe keinen blassen Schimmer  ;D

Zu meiner Ehrenrettung sei gesagt, dass die PDF-Dateien frisch reingestellt wurden ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 27. September 2018, 10:23:21
Ja, die englische Präsentation ist ganz frisch, ich weiß noch nicht mal wie Christian Dauck die gefunden hat.  ;)

Es ist jetzt auch bestätigt, dass MASCOT nur einen Sprung macht, also nicht in der Gegend herumhüpft wie die MINERVAs. Nach dem Absetzen am 3. Oktober um 2:00 UTC steigt Hayabusa-II zunächst auf eine Höhe von 3 km und beobachtet den DLR-Lander von dort mit der Telekamera. Das werden wohl auch zunächst mal die letzten Bilder von MASCOT sein, ich denke wir werden aktuell keine Photos von der Landerkamera selbst sehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 10:32:33
Ja ich bin unverbesserlich und hoffe auf wenigstens ein, zwei Bilder von unserem Lander! Pics or it didn't happen!  ;)
Ein Ryugu-Tag wird jetzt übrigens auch als Sol bezeichnet. Demnach tat der Rover 1A seinen ersten Sprung oder "Hop" an Sol 4 und Rover 1B seinen ersten Hops an Sol 7. Beide Rover sind funktionsfähig und man hofft zukünftig auf einen Hop pro Sol.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 27. September 2018, 10:40:21
Die Lebenserwartung der gelandeten MINERVAs soll übrigens  nur 36 h betragen ...

Glückwunsch zur erfolgreichen Landung, top Leistung!  :)  Aber warum soll die Lebenserwartung der beiden MINERVA-II-Lander nur 36 Stunden betragen? Die sind doch solarbetrieben...   ???



...  Aber warum soll die Lebenserwartung der beiden MINERVA-II-Lander nur 36 Stunden betragen? Die sind doch solarbetrieben...   ???
Die Solarzellen liefern nominell nur 2 W; der Eigenverbrauch ist vermutlich höher...Die Zahl "36 h" stammt von BL (https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa-2.shtml (https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa-2.shtml)).
MASCOT wird sogar nur max 16 h Betriebszeit auf Ryugu erreichen können

Die 36 h sind nach den Zeitangaben der pdf Bilder nicht richtig.
Muss irgendwie anders funktionieren.

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 10:52:51
Denn erwähnten 15 Bilder Film machte Rover 1B in etwa einer Stunde.
Das mit dem einen Hop pro Sol kann ich mir allerdings nicht vorstellen, vielleicht ein Übersetzungsfehler, da zumindest Rover 1B zwar funkt aber auf einen niedrigen Batterielevel ist.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 10:59:17
Die erste gemessene Bodentemperatur soll wohl 65 ˚C betragen haben.
Die Forscher sind natürlich sehr stolz für Japan, das Team und sich selbst, diese Roverlandung vollbracht zu haben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 27. September 2018, 11:50:11
Topics - heute eingestellt.

Images of Ryugu photographed from BOX-B
The BOX-B operation ran between August 18 and September 7.
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_BoxB/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_BoxB/)

Confirmation of landing candidate sites from the rehearsal operation
From September 10 to 12, we conducted the Touchdown 1 Rehearsal 1 (TD1-R1) operation
and were able to confirm the selection of the candidate sites for touchdown.
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_TD1R1/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_TD1R1/)

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 27. September 2018, 15:43:27
Weitere Topics

MINERVA-II1: Images from the surface
The MINERVA-II1 rovers were deployed on September 21
to explore the surface of asteroid Ryugu.
incl. - Rover-1B successfully shot a movie
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_MNRV/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_MNRV/)

Ryugu surface image at highest resoltion so far
When Hayabusa2 descented to Ryugu for the MINERVA-II1 deployment
operation, ONC-T (Optical Navigation Camera – Telescopic) captured the
image at highest resolution so far.
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_HighestRes/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20180927e_HighestRes/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Progress100 am 27. September 2018, 17:15:11
Diese Bilder erinnern mich an die Aufnahmen die Luna 9 1966 vom Mond übertragen hat.
War damals genau so aufregend.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 27. September 2018, 19:48:35
Das Vorfreudevideo der Mascot-Macher

https://t.co/3foRXWHBFi?amp=1 (https://t.co/3foRXWHBFi?amp=1)


Außerdem ist das Erklärvideo sehr sehenswert

https://t.co/FS1bOc6U53?amp=1 (https://t.co/FS1bOc6U53?amp=1)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 27. September 2018, 20:42:50
Der wissenschaftliche Leiter von MASCOT, Prof. Ralf Jaumann,
erklärt die vier Instrumente und deren Funktion an Bord von des Asteroidenlanders:

https://www.youtube.com/watch?v=w2zCGIiyPLE&index=9&list=PLEDWnfmz-B8FXtdK3hovKHuuMJDF3PU4P (https://www.youtube.com/watch?v=w2zCGIiyPLE&index=9&list=PLEDWnfmz-B8FXtdK3hovKHuuMJDF3PU4P)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 27. September 2018, 22:31:27
Ihren Höhepunkt erreicht die Operation MASCOT ja offenbar am 3. Oktober. Gutes Timing. :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 28. September 2018, 00:19:09
Dieses Foto von Ryugu nahm Hayabusa-2 aus 64 m Höhe auf:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065055.jpg)
JAXA                                              Foto vom 21. September 2018, um 6:04 Uhr MESZ

Der Felsbrocken unten links im Bild wirft einen markanten Schatten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 28. September 2018, 06:40:27
Der Felsbrocken unten links im Bild wirft einen markanten Schatten.

Auch der Temperaturunterschied zwischen Sonne und Schatten dürfte markant sein. In der Sonne wurden ja schon am Boden 65°C gemessen und im Schatten?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 28. September 2018, 15:20:16
Dieses Foto von Ryugu nahm Hayabusa-2 aus 64 m Höhe auf:

(https://www2.pic-upload.de/img/36023027/fig1_onc20180921_0404_scale.jpg)
JAXA                                              Foto vom 21. September 2018, um 6:04 Uhr MESZ

Der Felsbrocken unten links im Bild wirft einen markanten Schatten

Bei diesem Bild trat bei mir die Frage auf: Wie will Hayabusa-2 hier Proben sammeln? Die Brocken scheinen mir viel zu groß.
Ich machte mich also auf die Suche nach dem Sammelmechanismus, und fand folgende Infos:

1. Der Mechanismus bei Hayabusa-2 ist identisch mit dem von Hayabusa.

2. In folgendem Link: https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa.shtml (https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa.shtml) wird der Vorgang für Hayabusa (erste Sonde!) wie folgt beschrieben:


(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065054.gif)

"Hayabusa bei der Probennahme.Befindet sich die Sonde nahe auf der Oberfläche, so wird pyrotechnisch ein Geschoss wird mit 300 m/s abgefeuert und ein Sammelhorn fängt einige Zehntel Gramm aufgewirbelte Materie auf. Das Geschoss besteht aus Tantal, einem sehr seltenen Element, damit sind Reste des Geschosses leicht von Bodenproben zu unterscheiden. Es gibt keinen "Staubsauger" wie dies manchmal publiziert wird. Ein solcher kann im Vakuum nichts ansaugen, sondern durch die hohe Geschwindigkeit des Projektils wird Staub aufgewirbelt und in einem Trichter umgelenkt um 90 Grad in den Probenbehälter.

Nach nur einer Sekunde startet die Sonde wieder. Dann kehrt Hayabusa (japanisch für Falke) wieder in 100 m Höhe zurück, wartet Instruktionen von der Erde ab und wiederholt dieses Spiel an anderer Stelle. Insgesamt sollen so einige Zehntel bis mehrere Gramm Materie von Itokawa gesammelt werden. Das Bild links zeigt die Probenentnahme mit dem Abschuss des 10 g schweren Projektils, das Bild rechts Hayabusa mit ihrem keilförmigen Horn bei der Probenentnahme. Es sind mindestens 3 Probenentnahmen geplant.

Diese seltsame Vorgehensweise (Landen, Probengewinnung und sofortiger Rückstart) hat mit der geringen Oberflächenschwerkraft des Asteroiden zu tun, die bei einem Hunderttausendstel der irdischen Schwerkraft liegen. Die 500 kg schwere Sonde wiegt auf dem Planetoiden Itokawa nur etwa so viel wie ein DIN A5 Blatt Papier auf der Erde. Wenn die Sonde nicht wie der europäische Kometenlander Philae festgezurrt wird, dann genügen kleinste Kräfte sie umkippen zu lassen und dies will man nicht riskieren. Die Fluchtgeschwindigkeit auf dem Asteroiden Itokawa beträgt nur 30 cm/s."


Hier nochmals der Hinweis: DIESE BESCHREIBUNG STAMMT VON HAYABUSA, also der Vorgängerversion von Hayabusa-2!

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: RonB am 28. September 2018, 17:28:48

"Hayabusa bei der Probennahme.Befindet sich die Sonde nahe auf der Oberfläche, so wird pyrotechnisch ein Geschoss wird mit 300 m/s abgefeuert und ein Sammelhorn fängt einige Zehntel Gramm aufgewirbelte Materie auf. Das Geschoss besteht aus Tantal, einem sehr seltenen Element, damit sind Reste des Geschosses leicht von Bodenproben zu unterscheiden.


Ist bekannt aus welchen Materialien die Pyrotechnik besteht? Es dürften ja auch Reste davon in den Sammelbehälter gelangen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 28. September 2018, 20:25:53
Hallo RonB

Schwer was rauszufinden.
Auf dieser Seite: http://sci.esa.int/marco-polo/43784-meeting-presentations/ (http://sci.esa.int/marco-polo/43784-meeting-presentations/)
zu folgendem: "International Marco Polo Symposium
and other Small Body Sample Return Missions"
finden sich PDFs verschiedener Vorträge:
"Sampling Systems for Hayabusa and follow-on missions: Scientific Rationale,
Operational Considerations, and Technological Challenges
May 18-20, 2009
University of Paris, Paris, France
Hajime YANO
(ISAS&JSPEC/JAXA, Japan)" scheint mir noch der spezifischste, und ist unter folgendem Link zu finden: http://sci.esa.int/science-e/www/object/doc.cfm?fobjectid=45142 (http://sci.esa.int/science-e/www/object/doc.cfm?fobjectid=45142)

Da habe ich aber nur den Hinweis auf "gas" gefunden, half mir nicht weiter.

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 29. September 2018, 10:40:57
In dem Artikel wird u.a. das Sammelsystem beschrieben:

http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2/ (http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2/)

Ein paar Änderungen gegenüber Hayabusa:
- es gibt 3 statt 2 Probenkammern,
- diese lassen sich gasdicht verschließen, so dass auch Ausgasungen beim Rückflug aufgefangen werden,
- der untere Rand des Sammelrohres ist nach innen umgebördelt. Das Material, das sich darin fängt wird zusätzlich in die Probenkammern befördert, indem Hayabusa beim Aufstieg kurzzeitig abbremst,
- das Tantalgeschoss wird durch einen "Treibspiegel" gegen die Rohrwandung abgedichtet, die Pulvergase werden dadurch im Rohr gehalten, bzw. unmittelbar vor Erreichen der Rohrmündung nach außen abgeleitet:

https://de.wikipedia.org/wiki/Treibspiegel (https://de.wikipedia.org/wiki/Treibspiegel)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 29. September 2018, 14:44:12
Einfach und ausgeklügelt gelöst.  :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 29. September 2018, 18:35:03
Hallo Zusammen,

in dem Bericht wird der Schwungarm an Lander Mascot in deutsch erklärt.

Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Fortbewegung auf einem unbekannten Himmelskörper.
https://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-5893/9577_read-1055/ (https://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-5893/9577_read-1055/)

In dem Video wird die unterschiedliche Funktionsmöglichkeiten des Schwungarmes auch in deutsch erklärt und gezeigt.

https://www.youtube.com/watch?v=8qurKTjXbEM (https://www.youtube.com/watch?v=8qurKTjXbEM)

Mit besten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 30. September 2018, 10:40:26
DLR Portal (Pressemitteilung)-28.09.2018

Teamwork: Hayabusa2 & Mascot und welche Rolle die Kamera des Landers spielt

https://www.dlr.de/blogs/alle-blogs/Teamwork-Hayabusa2-Mascot-und-welche-Rolle-die-Kamera-des-Landers-spielt.aspx/searchtagid-60691/ (https://www.dlr.de/blogs/alle-blogs/Teamwork-Hayabusa2-Mascot-und-welche-Rolle-die-Kamera-des-Landers-spielt.aspx/searchtagid-60691/)

Gruss
Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 30. September 2018, 11:08:52
Jetzt kommen sie endlich, die DLR-Veröffentlichungen zu MASCOT (just in time  :D ).

Die Seite mit dem Countdown bis zur Landung und die aktuelle Höhe von Hayabusa-II über dem Ryugu-Gravitationszentrum:

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/ (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 30. September 2018, 15:16:54
Man kann offenbar MASCOT unter dem Hashtag #astroidlanding Grüße auf Twitter zusenden  :)
Außerdem macht man sich bereit zum großen Landeereignis und prüft die verschiedenen Instrumente durch. Es sieht sehr gut aus, alles funktioniert, man ist bereit und in mir wächst schon die Vorfreude zum 3. Oktober  :D

Quelle (https://mobile.twitter.com/MASCOT2018)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 30. September 2018, 19:25:15
Ok das habe ich wohl falsch verstanden, die 3507 Nachrichten wurden schon vor dem Start auf MASCOT gespeichert und von ihm höchstpersönlich zu Ryugu gebracht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 01. Oktober 2018, 21:57:48
DLR Portal (Pressemitteilung) - Montag, 1. Oktober 2018

Abstieg ins Unbekannte: MASCOT im finalen Countdown vor Asteroidenlandung
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-30050/#/gallery/31162 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-30050/#/gallery/31162)

 Livestream
Mission HAYABUSA2: Landung von MASCOT
Nach fast 4 Jahren Reise endlich angekommen: Der Lander MASCOT an Bord der japanischen
Raumsonde HAYABUSA 2 landet am 3. Oktober 2018 auf dem Asteroiden Ryugu. Dazu wird in
Bremen auf dem IAC2018 und in Köln am Lander-Kontrollzentrum eine Pressekonferenz mit
ersten Updates gehalten.
https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo (https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo)


Gruss
Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 01. Oktober 2018, 22:25:16
Klasse, sehr gut ich weise allerdings darauf hin, dass der wichtigste Schritt, das Ausstossen von MASCOT bereits um kurz vor 4Uhr morgens erfolgt. Ich hoffe wir bekommen auch dann schon Meldungen, dass alles funktioniert hat.  :D

Ankündigen tun sie es ja schon mal... :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 01. Oktober 2018, 22:49:44
Oh ja. Wer was hört, teile es mit.
Vielleicht macht ja JAXA eine Seite zum Abstieg.
Bilder verstehe ich notfalls auch auf japanisch ;D ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 02. Oktober 2018, 08:12:01
Hayabusa-II ist auf dem Weg zum Aussetzen von MASCOT, die Bilder der Weitwinkelkamera 1 werden wie üblich live gezeigt:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181002/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181002/)

.....
Die Sonde ist inzwischen bei ca. 15 km über der Oberfläche, allerdings zeigt die DLR-Countdown-Seite immer noch 20 km an.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 02. Oktober 2018, 09:19:16
Ja, das muss offenbar manuell eingetragen oder gestartet  werden und das hat noch keiner gemacht  :) Die sind wahrscheinlich alle noch beim Kaffee trinken  ::)
Naja wichtig ist, dass der Abstieg zu Ryugu läuft. Dieser wird nur gestartet wenn Hayabusa und MASCOT problemlos arbeiten, was offensichtlich der Fall ist. Der nächste Stopp ist nun etwa 60 Meter über Grund, wo erneut MASCOT durchgecheckt wird, bevor der Lander dann endgültig aus Hayabusa gestossen wird und zu Ryugu fällt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 02. Oktober 2018, 11:52:12
Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen der MINERVA-II-1 und der MASCOT-Aktion. Nach dem Aussetzen der MINERVAs ist Hayabusa-II sofort wieder auf 20 km gestiegen. Nach dem Aussetzen von MASCOT steigt die Sonde aber nur auf 3 km und beobachtet Ryugu noch für ca. 30 Stunden mit der Telekamera aus dieser Höhe. Man wird das Verhalten* den Ort von MASCOT also noch für mehrere Sols beobachten können:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181002e_MSC_schedule/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181002e_MSC_schedule/)

* geändert, da die Abbildung von MASCOT nur wenige Pixel groß sein wird.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 02. Oktober 2018, 13:35:37
Hmm - Corey Powell erwähnt auf Twitter (https://twitter.com/coreyspowell/status/1046119474850672640 (https://twitter.com/coreyspowell/status/1046119474850672640)), dass die Anziehungskraft auf Ryugu am Äquator etwa 1/100 000 der irdischen entspricht, an den Polen aber 1/10 000. Seltsam - woher kommt dieser Unterschied um den Faktor 10; so groß ist die Abweichung der Oberfläche von der Kugelsymmetrie doch gar nicht ?

"Surface gravity on Ryugu is about 1/100,000g at the equator, 1/10,000g at the poles. On a tiny asteroid, that impact is going to make a really big splatter."
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 02. Oktober 2018, 13:45:11
Das liegt evtl. an der Zentrifugalkraft? Vielleicht kann das mal jemand ausrechnen, der das schneller hinkriegt als ich?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 02. Oktober 2018, 13:59:31
Die Sonde ist inzwischen bei ca. 15 km über der Oberfläche, allerdings zeigt die DLR-Countdown-Seite immer noch 20 km an.
Ja, das muss offenbar manuell eingetragen oder gestartet  werden und das hat noch keiner gemacht  :) Die sind wahrscheinlich alle noch beim Kaffee trinken 
Kaffepause vorbei. Der Entfernungszähler funktioniert.
Orbiter - Oberfläche / 6300 Meter zeigt`s im Moment.

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/ (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/)

Gruss
Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 02. Oktober 2018, 16:01:00
Die Sonde ist inzwischen bei ca. 15 km über der Oberfläche, allerdings zeigt die DLR-Countdown-Seite immer noch 20 km an.
Ja, das muss offenbar manuell eingetragen oder gestartet  werden und das hat noch keiner gemacht  :) Die sind wahrscheinlich alle noch beim Kaffee trinken 
Kaffepause vorbei. Der Entfernungszähler funktioniert.
Orbiter - Oberfläche / 6300 Meter zeigt`s im Moment.

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/ (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/)

Gruss
Andreas

Der Zähler läuft weiter runter, ist aktuell bei 4316m, Zeit bis zur Landung 12Std 04min.

Daumen drücken!!!!!!

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 02. Oktober 2018, 17:08:34
Es handelt sich dabei leider nicht um echte Daten, sondern die Höhen- und Zeitangaben sind aus dem geplanten Abstiegsprofil der Sonde errechnet. Zwar haben sich die Japaner bisher fast immer genau an den Zeitplan gehalten mit der Ausnahme, dass die letzte Pressekonferenz eine Stunde später anfing.  ;)
Ich finde es allerdings schon ziemlich absurd, die aktuelle Höhe zentimetergenau anzugeben, wenn selbst die zwei Stellen vor dem Komma einfach nur geraten sind.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 02. Oktober 2018, 17:57:11
Zur Zeit beschäftigt Hayabusa gleich VIER Antennen des DSN bei Madrid und Goldstone :o . Ich vermute, sie leeren die Datenspeicher, um Platz für die MASCOT-Daten zu schaffen. :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: errsu am 02. Oktober 2018, 20:17:59
Das liegt evtl. an der Zentrifugalkraft? Vielleicht kann das mal jemand ausrechnen, der das schneller hinkriegt als ich?
Kommt bei mir nicht hin. 1/10000g sind doch 0.0001*9.81=981 um/s^2
Die Zentrifugalbeschleunigung wäre rω^2=450*4π^2/(7.6*3600)^2=24 um/s^2
Wo ist der Fehler?

/errsu
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 02. Oktober 2018, 20:40:22
Noch 2644m, weiß jemand bei welcher Höhe MASCOT rausgelassen wird?

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 02. Oktober 2018, 20:46:24
Noch 2644m, weiß jemand bei welcher Höhe MASCOT rausgelassen wird?

LG
ZilCarSpace

Hier sind alle Daten.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181002e_MSC_schedule/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181002e_MSC_schedule/)

Gruss
Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 02. Oktober 2018, 20:58:16
Noch 2644m, weiß jemand bei welcher Höhe MASCOT rausgelassen wird?

LG
ZilCarSpace

Hier sind alle Daten.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181002e_MSC_schedule/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181002e_MSC_schedule/)

Gruss
Andreas

Danke für die superschnelle Antwort! Demnach also bei ca 60m

Habe selber noch weiter gesucht und
hier: http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180927_hayabusa2_e.pdf (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180927_hayabusa2_e.pdf) auf Seite 27 die Angabe ca 56m gefunden, was letztlich imho das gleiche ist.


Die halb-stündlichen Bilder von Hayabusa 2 auf http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181002/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181002/) sind klasse. Ryugu wird schon deutlich größer.

I Love it.


LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 02. Oktober 2018, 23:00:12
Die Unterschiede in der Höhe erklären sich dadurch, dass Hayabusa nicht bei 60Meter stoppt und MASCOT abtrennt, sondern lediglich nach 40cm/s und 10cm/s nochmals auf 3cm/s abbremst und danach erst MASCOT freigibt. Dieses Profil wurde auch schon bei den MINERVA2 Rovern A und B gefahren und soll verhindern, das die Lander von den Triebwerksabgasen verunreinigt werden, sie aber auch möglichst langsam und auf das Zielgebiet geworfen werden.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065053.jpg)

Im gleichen Zeitraum macht die Horizontweitwinkelkamera ONC W2 Bilder von dem gerade erst abgetrennten MASCOT und dem Asteroidenhorizont. Diese Beobachtungsaufgaben werden dann von der ersten Weitwinkelkamera ONC W1 und der Teleskopkamera ONC T, welche beide schon die MINERVA Rover erkennen konnten und daher mit dem viel größeren MASCOT keine Probleme haben dürften.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 03. Oktober 2018, 00:02:10
Noch rund 4 Stunden und 1,4 km... so weit so gut!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 01:14:25
Unter einem Kilometer!

Go Hayabusa2! Go MASCOT!  :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 01:38:39
Schatten von Hayabusa wieder sichtbar  8)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 01:43:19
Bevor MASCOT ausgeworfen wird
nochmal die Erklärung, was MASCOT ist und wie die Mission ablaufen soll:

https://www.youtube.com/watch?v=8qurKTjXbEM (https://www.youtube.com/watch?v=8qurKTjXbEM)

@DLR:
Das ist ein erstklassiges Video!
Sowas lässt unser Raumfahrerherz schneller schlagen.
Da kann man mitfiebern und ganz dolle die Daumen drücken.
Hervorragende Arbeit und auch im Gesamtkonzept mit Hayabusa eine sehr schöne Mission.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 03:08:12
Hayabusa ist jetzt 330 m über der Oberfläche.
MASCOT Landung in einer knappen Stunde.

Hier wird die Entfernung nach Plan angezeigt:
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/ (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 03:48:35
100 m über der Oberfläche.
Noch 15 Minuten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 03:50:41
Hier gib´s eine Live Übertragung von JAXA aus dem Mission Controlcenter:

https://www.youtube.com/watch?v=ApGJ7HDXicE (https://www.youtube.com/watch?v=ApGJ7HDXicE)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Oktober 2018, 03:54:41
Der Schatten ist wieder gut zu sehen.

Received time: UTC 2018-10-03 01:12
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065083.jpg)
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181002/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181002/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 03:57:13
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065081.jpg) JAXA Live

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065082.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 04:03:14
Neues Bild:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065080.jpg)

Die DLR-Uhr ist auf 0:00 runtergelaufen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 04:03:23
Nehmt diese hier:

https://m.youtube.com/watch?v=KNMNKxnV09I (https://m.youtube.com/watch?v=KNMNKxnV09I)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:07:09
Nun ist wohl doch etwas schief gegangen:
In einer Minute sollte die Landung sein,
aber die Entfernung zum Asteroiden steigt wieder:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065078.jpg) DLR
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:15:22
Hier gibt´s den Hayabusa Twitter Account:

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1047306487675203584/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1047306487675203584&ref_url=https%3A%2F%2Fforum.nasaspaceflight.com%2Findex.php%3Ftopic%3D45811.220 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1047306487675203584/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1047306487675203584&ref_url=https%3A%2F%2Fforum.nasaspaceflight.com%2Findex.php%3Ftopic%3D45811.220) 

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065079.jpg) JAXA Twitter
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 03. Oktober 2018, 04:17:53
Nun ist wohl doch etwas schief gegangen:
In einer Minute sollte die Landung sein,
aber die Entfernung zum Asteroiden steigt wieder:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065078.jpg) DLR

Denke ich nicht ;) Läuft alles ganz normal :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Oktober 2018, 04:24:08
Die DLR "Telemetrie" stimmt nicht ganz.

Zitat
HAYABUSA2@JAXA @haya2e_jaxa
[MASCOT] Launch was 3 years and 10 months ago today! @MASCOT2018 has always been at Hayabusa2’s side as the pair flew into deep space together. Now, MASCOT waits to jump to the surface of the awaiting asteroid. It is a proud moment but also a little sad. #AsteroidLanding
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1047310593244520448 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1047310593244520448)

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 04:25:09
Verzögerungen in meinem Live Stream sind alle Zeilen grün
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:27:49
Also die Entfernung vergrößert sich:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065077.jpg)

Falsche Entfernungs-Angaben?
Hat Hayabusa den MASCOT ausgestoßen und entfernt sich jetzt wieder?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 04:30:30
Fast keiner mehr im Kontrollraum
Abbruch!

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:32:02
Ja, im Kontrollraum sind alle aufgestanden und haben ihre Arbeitsplätze verlassen.

Irgendwie kommt mir das alles japanisch vor. :-\
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:33:30
Wo ist MASCOT ? ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Oktober 2018, 04:33:59
In 5 Minuten sollte die Bestätigung eintreffen.
Ich denke das liegt an den 17 Minuten Signallaufzeit.
Ich bin gespannt.
Komisch is des ganze schon.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 04:35:37
Thank you for watching?!
Jetzt nur noch Ton?

BAHNHOF?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 04:38:10
Auch auf den beiden Twitter-Accounts gibt's nichts Neues. :(
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:40:07
Beim DLR schlafen sie alle? ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 04:41:58
Bei CNES auch nichts... :(
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Oktober 2018, 04:44:01
Grrrrmbl, JAXA bitte melde dich!  ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:45:10
Die 17 Minuten Signallaufzeit sollten doch nach einer dreiviertel Stunde rum sein. :-\
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 04:49:27
meine Japanische Quelle schließt, weil es wohl einen Applaus gab, auf eine Separation...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 04:50:57
Ich habe weder was gesehen, noch gehört oder gelesen. :(
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 04:53:40
nix genaues weiß man nicht...
sehr umnebelt, dieser Asteroid...  :P
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 05:01:18
Das ist jetzt schon etwas unprofessionell :-X
Sie könnten uns ja mal wenigstens kurz bescheid sagen, anstatt uns hier warten zu lassen.  :-\
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 05:05:37
meine Japanische Quelle schließt, weil es wohl einen Applaus gab, auf eine Separation...

Im Replay des in #397 erwähnten Livestreams aus dem Kontrollzentrum sieht man ja, dass ca. bei 1:21:30 sich ein Fotograf bereitstellt und alle stehen auf. Eine Frau hinten rechts und noch ein paar andere klatschen eindeutig und man sieht ein paar lachende Gesichter, aber die meisten sehen doch recht neutral bzw. gelassen aus. Dann setzen sich viele wieder und es läuft noch ein paar Minuten weiter bis zum "Thanks for watching". Großer Jubel sieht m.E. aber anders aus. :-\
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 05:07:36
"Jubeln" tun die da nie, aber was ist jetzt hier los? Ich habe hier mein Philae-Trauma... :'(
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 05:11:31
Keine Berichterstattung. :( >:(
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Oktober 2018, 05:12:34
Das hört sich wenigstens mal positiv an.

"Mir wurde gesagt, dass die Trennung normal sei und eine Pressemitteilung in Vorbereitung sei"
Zitat
I'm told this says that the separation was normal and a press release is in prep
https://twitter.com/planet4589/status/1047322394526994432 (https://twitter.com/planet4589/status/1047322394526994432)


Aber dennoch, nicht nur wir finden das unprofessionell.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 05:15:11
Doch das ist Jubel, mit Verbeugungen und jemand schreibt vorn den Zeitpunkt der Abtrennung an die Tafel!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 05:23:09
Doch das ist Jubel, mit Verbeugungen

Umso besser :D . Dann wird es wohl doch geklappt haben.

Aha, bei https://twitter.com/haya2e_jaxa (https://twitter.com/haya2e_jaxa) kommt jetzt tatsächlich die Bestätigung. :D

Zitat
[MASCOT] 2018/10/03 at 11:17 JST: After checking the data sent from Hayabusa2, we can confirm that the MASCOT separated from the spacecraft as planned. Hayabusa2 is now ascending and the state of the spacecraft is normal.

Etwas vereinfacht: "Wir können die Separation bestätigen. Hayabusa ist auf dem Rückweg, Status ist normal."

Zitat
und jemand schreibt vorn den Zeitpunkt der Abtrennung an die Tafel!

:o so genau kannst Du das erkennen? Bei mir ist das ziemlich unscharf, ich kann nur sehen, DASS jemand was an die Tafel schreibt, aber mehr auch nicht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 05:24:53
15Uhr JST ist 8Uhr MESZ, oder?

Ist mein Job, Terminus, aus unzulänglichen Informationen, Phantasie und dem Vogelflug, die Schicksale europäischer Weltraummissionen wissenschaftlich genau zu erklären.  ;)

Edit: ich vergaß: ...und aus unscharfen von Skype zu YT umgewandelten Videos...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 03. Oktober 2018, 05:32:01
Separation hat wie geplant staat gefunden :D Bloß kein Zähne klappern ;D
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1047325760011288577 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1047325760011288577)

Jetzt können wir nur warten und hoffen das Mascot alles wie geplant Autonom erledigt und sich meldet :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 05:33:25
15Uhr JST ist 8Uhr MESZ, oder?

Checking... ja stimmt. Wieso, was ist damit, wo steht das, was ist dann...?? *neugierig sei*

Zitat
Ist mein Job, Terminus, aus unzulänglichen Informationen, Phantasie und dem Vogelflug, die Schicksale europäischer Weltraummissionen wissenschaftlich genau zu erklären.  ;)

;D ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 05:43:15
In der Pressemitteilung  ;)
 
http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/13021.html (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/13021.html)

Hier wird die Pressekonferenz übertragen
Die Abtrennung wurde um 4:17 Uhr MESZ bestätigt

Edit: Link genauer
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 05:53:47
Hier nochmal der Link zur kommenden MASCOT-Pressekonferenz um 10:00 Uhr MESZ:

https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo (https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 06:20:40
Chronistenpflicht:
Die Abtrennung von MASCOT und Hayabusa2 fand um 1:57Uhr UTC (3:57MESZ) in 51 Meter über Grund statt.
Die Raumsonde Hayabusa2 entfernte sich dann wieder wie geplant vom Asteroiden.
Über den genauen Zustand von MASCOT ist noch nichts bekannt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 03. Oktober 2018, 07:17:58
Das DLR hat in einer Pressemitteilung bestätigt, dass MASCOT bereits während des Abstiegs 20 Fotos an Hayabusa gesendet hat und auch das Magnetometer arbeitete während der Landung:

https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-30118/year-all/#/gallery/32227 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-30118/year-all/#/gallery/32227)


Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Oktober 2018, 07:57:37
Die Daten laufen ein.
Ich freue mich schon auf die Aufnahmen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065096.png)
https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html (https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Micha am 03. Oktober 2018, 08:00:44
Jetzt kommen sie langsam, die erwarteten positiven Nachrichten von Mascot auf Ryugu ! Nach einer für den außenstehenden,aber seit Jahren mitfiebernden Fan dieser Mission doch sehr chaotischen Nachmitternacht geht mein Danke auch an alle Raumfahrtfreunde hier im Forum, welche für mich die (fast) einzige Info-Quelle bis zum frühen morgen waren. Ich sitze seit 3.45 Uhr vorm Schirm, bin glücklich über die jetzt eintreffenden erfreulichen Meldungen von da draußen und gar kein bischen müde. Trotzdem bleibe ich online - dem heutigen Feiertag sei es gedankt. Bin auch schon auf die PK sehr gespannt. Nochmals vielen Dank, mit Euch war es doch sehr interessant und informativ (wie immer!) , viele Grüße von Micha.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 03. Oktober 2018, 08:07:17
Jetzt kommen sie langsam, die erwarteten positiven Nachrichten von Mascot auf Ryugu ! Nach einer für den außenstehenden,aber seit Jahren mitfiebernden Fan dieser Mission doch sehr chaotischen Nachmitternacht geht mein Danke auch an alle Raumfahrtfreunde hier im Forum, welche für mich die (fast) einzige Info-Quelle bis zum frühen morgen waren. Ich sitze seit 3.45 Uhr vorm Schirm, bin glücklich über die jetzt eintreffenden erfreulichen Meldungen von da draußen und gar kein bischen müde. Trotzdem bleibe ich online - dem heutigen Feiertag sei es gedankt. Bin auch schon auf die PK sehr gespannt. Nochmals vielen Dank, mit Euch war es doch sehr interessant und informativ (wie immer!) , viele Grüße von Micha.

Was Raumfahrt und Astronomie betrifft, ist meine erster Klick auch immer. -> Raumfahrer.net (http://Raumfahrer.net)  :)
Selbst wenn ich mal was verpasse, hier bleib ich auf dem laufenden.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 03. Oktober 2018, 08:24:37
 ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Mächtige Gratulation an alle!

Kölle Alaaf.


Glückwunsch an DLR-Köln "Es hätte nicht besser laufen können" ist die Meldung des Tages.
Ihr macht mich sooooooooglücklich!

Danke ESA / DLR, Danke JAXA Danke alle mitfiebernde auf Raumfaher.net!!


Es grüßt
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 03. Oktober 2018, 09:10:12
Hallo.

Diese japanische PK läuft schon sehr lange. Auffällig fröhliche Gesichter.
Am Anfang glückliche Leute im Kontrollraum. Danach viel PK Gerede auf japanisch.
Am Gesichtsausdruck und Handbewegungen erkennt man teilweise worum es gerade geht und dass alles gut gelaufen sein muss.
https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=2t9oBVFSaEE# (https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=2t9oBVFSaEE#)

Die Presse hört gar nicht auf mit Fragen....

Komisch nur, dass im Hintergrund poster ESA fehlt??!


Gruß
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 09:36:21
Nach einer für den außenstehenden,aber seit Jahren mitfiebernden Fan dieser Mission doch sehr chaotischen Nachmitternacht

Ja, das waren wirklich bange Minuten. -eumel- und wir alle haben uns von dieser merkwürdigen DLR-"Telemetrie" verwirren lassen, die suggerierte, dass Hayabusa 2 schon wieder von Ryugu wegfliegt und MASCOT aber noch an Bord ist - das sah schwer nach einem vorzeitigen Abbruch der Landung aus. :-[

Dabei war die Anzeige wohl nur merkwürdig programmiert. Meine Vermutung (!): Die Entfernungsanzeige Hayabusa-Ryugu war wohl eine echte Datenweiterleitung aus Japan, während die Zeitanzeige "bis zur Landung" stur auf null runterlief, während MASCOT in Wirklichkeit da schon abgestoßen worden sein dürfte. Hätten wir bessere Informationen gehabt, hätte dem Ding ja auch niemand Beachtung geschenkt... so aber... arrgh. Naja, ein "paar" Minuten später twitterte Hayabusa dann Erfolg und wir alle waren happy. ;D

Zitat
Trotzdem bleibe ich online - dem heutigen Feiertag sei es gedankt.

Ja, da hat sich das DLR wirklich den Landetermin sehr geschickt ausgewählt - der einzige bundesweite Feiertag weit und breit im Kalender. Das kann ja nur Absicht gewesen sein ::) . Well done! Lasst uns den Tag genießen! :D

Zitat
Nochmals vielen Dank, mit Euch war es doch sehr interessant und informativ (wie immer!)

:) gern geschehen. Hättest auch gerne selbst mitschreiben können. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 03. Oktober 2018, 09:48:34
Mir ist bei Jaxa-PKs aufgefallen, dass in Videos aus dem Kontrollcenter, Bilder im Hintergrund geschwärzt, bzw. verpixelt wurden.

Ich denke, dass dies die Bilder sind, für die die ESA Erstrechte hat.
Und ich freue mich auf die DLR/ESA PK um 10:00 Uhr.

https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo (https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo)

Ich hab immer noch jede Menge Lächeln im Gesicht!

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 09:52:26
Nachdem der MASCOT-Twitteraccount in der entscheidenden Phase stumm blieb, wurde es vor 2 Stunden da richtig lyrisch:

Zitat
Und dann befand ich mich an einem Ort, der wie kein anderer ist. Ein Land voller Wunder, Geheimnisse und Gefahren! Ich bin auf Asteroid Ryugu gelandet!

Dasselbe nochmal auf Englisch, Französisch und Japanisch. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 03. Oktober 2018, 10:20:56
Mir ist bei Jaxa-PKs aufgefallen, dass in Videos aus dem Kontrollcenter, Bilder im Hintergrund geschwärzt, bzw. verpixelt wurden.

Ich denke, dass dies die Bilder sind, für die die ESA Erstrechte hat.
Und ich freue mich auf die DLR/ESA PK um 10:00 Uhr.

https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo (https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo)

Ich hab immer noch jede Menge Lächeln im Gesicht!

LG
ZilCarSpace

Wow, der Jaxa Präsident sitzt live in Bremen. Welch eine Ehre!
PK läuft.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 10:22:44
Erst einmal ein herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!!!
Die Pressekonferenz ist chaotisch wie immer auf einer großen Messe.
Alle reden durcheinander. Aber die Botschaft ist klar und sehr gut!
Alles funktioniert und man will gemeinsam zu den Marsmonden!
That escalated quickly! Man unterschreibt gerade den Vertrag!
Was geht hier denn ab? :o 8) ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 10:28:56
Was für ein Chaos!  ;D
Masse des des Schwungarmes ist 150 Gramm.
Das Modell vor den Ehrengästen ist wohl das neue Projekt. Vielleicht oder so...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 10:38:31
Wow, der Jaxa Präsident sitzt live in Bremen. Welch eine Ehre!

Fand ich auch. Und er sprach von den vieren auch das beste Englisch, würde ich mal sagen. :)

EDIT: Außer Hiroshi Yamakawa waren noch Pascale Ehrenfreund, Hans-Jürgen Dittus (beide Deutschland) und Jean-Yves Le Gall (Frankreich) anwesend. Und aus Köln war Tra-Mi Ho zugeschaltet, die Projektmanagerin von MASCOT.

Im Laufe der PK haben die "hohen Tiere" von JAXA, DLR und CNES dann live Verträge für ein neues Projekt unterschrieben: MMX, eine Sample-Return-Mission zu den Marsmonden Phobos und Deimos, die 2024 starten und 2029 die Samples abliefern soll, wenn ich es richtig verstanden habe. Anscheinend sind die drei Agenturen so zufrieden mit der Zusammenarbeit bei Haya2, dass sie gleich das nächste Projekt vereinbaren. Das war dann wohl auch mit ein Anlass, warum der JAXA-Präsident persönlich anwesend war? :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 10:42:18
Die Pressekonferenz ist chaotisch wie immer auf einer großen Messe.
Alle reden durcheinander. Aber die Botschaft ist klar und sehr gut!

Am "schadesten" fand ich, dass die Schalte nach Köln so schlecht funktionierte :( . Frau Tra-Mi Hos Mikrofon funktionierte offenbar nicht und ein Professor von der Uni Bremen musste erklärend einspringen. Kann man sowas nicht vorher testen, Mensch.

Naja, im Laufe des Nachmittags soll es noch weitere Schalten geben (13:30, 15:30, 17:30 Uhr) und bis dahin werden sie es ja wohl hinkriegen!! :)

Immerhin haben wir MASCOTs erstes Foto aus einer Höhe von 40 Meter gesehen. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 10:44:01
Ungeordnete Informationen:
Updates gibt es um 13:30, 15:30 und 17:30 Uhr unter der Live Stream Adresse.
Es wurden ca. 30 Bilder gemacht, von denen 19 schon zur Erde gefunkt wurden.
Das Bild im Hintergrund der PK zeigt aus 40Meter Höhe die Landestelle "Alice im Wunderland" das von MASCOT gemacht wurde.
Weitere Sprünge (Mehrzahl?) des Landers wurden schon kommandiert.
Edit: Danke Terminus, für die Unterstützung.  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 03. Oktober 2018, 10:54:47


Im Laufe der PK haben die "hohen Tiere" von JAXA, DLR und CNES dann live Verträge für ein neues Projekt unterschrieben:
MMX, eine Sample-Return-Mission zu den Marsmonden Phobos und Deimos, die 2024 starten und 2029 die Samples abliefern soll,
wenn ich es richtig verstanden habe.
Das hast du richtig verstanden.
MMX ist ja schon weit gediehen und nach dem Erfolg von heute
eine gute Zeit und der passende Ort für die fälligen Unterschriften.

http://mmx.isas.jaxa.jp/en/ (http://mmx.isas.jaxa.jp/en/)

Gruss
Andreas

P.S.
Die Pressekonferenz war echt ein chaotisches Durcheinander!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 03. Oktober 2018, 10:58:51
Auch von mir herzlichen Glückwunsch an alle an dem Projekt Beteiligten!!! :D :)
Klasse, eine Proben-Rückhol-Mission zu den Marsmonden Phobos und Deimos. Wow was für ein Tag und ein guter Tag für eine solche Vertragsunterzeichnung :D
Danke ESA / DLR, und JAXA. Ihr macht mich so glücklich, nicht mehr lange dann finden wir auch Außerirdisches leben (Mikroorganismen) :D
Weiterhin viel Glück ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 11:07:01
MASCOTs erwähntes Foto ist auf dem Twitteraccount zu sehen: https://twitter.com/MASCOT2018 (https://twitter.com/MASCOT2018) . Man sieht auch MASCOTs Schatten. :)

In groß: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large)

(Wie ist das rechtlich, darf man die Bilder hier direkt einbinden?)

EDIT: Hayabuas2 twittert:

Zitat
[MASCOT] October 3 at 15:47 JST: the Hayabusa2 spacecraft has been confirmed to have shifted to the hovering phase as planned. Currently, the spacecraft is hovering at an altitude of about 2.5km.

Demnach ist Hayabusa derzeit wieder auf 2,5 km an Ryugu herangerückt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 03. Oktober 2018, 11:28:37
Es gibt einen kleinen Videoschnipsel vom Zeitpunkt der Abtrennung aus dem Lander Control Center in Köln  :D

https://mobile.twitter.com/SpaceflightNow/status/1047326941550972928 (https://mobile.twitter.com/SpaceflightNow/status/1047326941550972928)

Im Hintergrund erkennt man kurz auf dem überbelichtet Bildschirm, dass ein Wert sprungartig ansteigt...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 03. Oktober 2018, 12:16:37
Hallo @Terminus,

MASCOTs erwähntes Foto ist auf dem Twitteraccount zu sehen: https://twitter.com/MASCOT2018 (https://twitter.com/MASCOT2018) . Man sieht auch MASCOTs Schatten. :)

In groß: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large)

(Wie ist das rechtlich, darf man die Bilder hier direkt einbinden?)

 (……)

Zu 100% kenne ich die genaue rechtliche Lage von Bildern bei Twitter nicht.
Es ist bei jedem Anbieter anders. ::)
Es gibt Leute, die es auch bei eigener Veröffentlichung ihrer Bildern die Weitergabe verbieten.

Auf jeden Fall immer den Fundort und den Namen des Landers dazu schreiben.

Das erste Bild von Ryugu vom Lander MASCOT2018 bei dem Anflug zur Landung
Quelle: DRL
https://twitter.com/DLR_de/status/1047407555365015552 (https://twitter.com/DLR_de/status/1047407555365015552)
https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large)
https://twitter.com/MASCOT2018/status/1047406828617965568 (https://twitter.com/MASCOT2018/status/1047406828617965568)

Dem Team wünsche ich ein gutes Gelingen für die Landung.
Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 03. Oktober 2018, 12:51:56
MASCOTs erwähntes Foto ist auf dem Twitteraccount zu sehen: https://twitter.com/MASCOT2018 (https://twitter.com/MASCOT2018) . Man sieht auch MASCOTs Schatten. :)

In groß: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large)

(Wie ist das rechtlich, darf man die Bilder hier direkt einbinden?)

EDIT: Hayabuas2 twittert:

Zitat
[MASCOT] October 3 at 15:47 JST: the Hayabusa2 spacecraft has been confirmed to have shifted to the hovering phase as planned. Currently, the spacecraft is hovering at an altitude of about 2.5km.

Demnach ist Hayabusa derzeit wieder auf 2,5 km an Ryugu herangerückt.

Suchhilfe zu dem Bild:
Der Schatten ist leicht zu finden, oben rechts in der Ecke.
Mascot ist deutlich zu sehen bei 11:00 Uhr, wo üblicherweise der kleine Zeige auf einer Uhr enden würde also knapp links der Mittellinie im oberen Viertel.
Gefunden??

LG
ZilCarSpace und danke für den Link.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 03. Oktober 2018, 13:02:55
Nun ist wohl doch etwas schief gegangen:
In einer Minute sollte die Landung sein,
aber die Entfernung zum Asteroiden steigt wieder:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065078.jpg) DLR

Das ist ja auch die Höhe von Hayabusa-2 und nicht die von Mascot. Beide sind da ja schon getrennt gewesen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: SFF-TWRiker am 03. Oktober 2018, 13:23:14
MASCOTs erwähntes Foto ist auf dem Twitteraccount zu sehen: https://twitter.com/MASCOT2018 (https://twitter.com/MASCOT2018) . Man sieht auch MASCOTs Schatten. :)

In groß: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065095.jpg:large)

(Wie ist das rechtlich, darf man die Bilder hier direkt einbinden?)

EDIT: Hayabuas2 twittert:

Zitat
[MASCOT] October 3 at 15:47 JST: the Hayabusa2 spacecraft has been confirmed to have shifted to the hovering phase as planned. Currently, the spacecraft is hovering at an altitude of about 2.5km.

Demnach ist Hayabusa derzeit wieder auf 2,5 km an Ryugu herangerückt.

Suchhilfe zu dem Bild:
Der Schatten ist leicht zu finden, oben rechts in der Ecke.
Mascot ist deutlich zu sehen bei 11:00 Uhr, wo üblicherweise der kleine Zeige auf einer Uhr enden würde also knapp links der Mittellinie im oberen Viertel.
Gefunden??

LG
ZilCarSpace und danke für den Link.

Das Foto hat MASCOT selber gemacht. Man sieht zwar seinen Schatten, aber der Lander hat sich nicht selber geselfiet.
Was Du wohl meist ist allerdings eine ungewöhnlich regelmäßig geformte Struktur.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 03. Oktober 2018, 13:59:08
Also ich glaube nicht, das MASCOT das Bild gemacht hat!
Aus dieser Entfernung wäre mir der Schatten viel zu groß.
Und die 4Eck Struktur wäre schon ein merkwürdiger Zufall.
Ich denke dass dies noch ein Foto von Hayabusa 2 ist.

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren, bin gespannt. Der Tag ist ja noch lang.

Übrigens die 13:30 PK von DRL Bremen war klasse und professionell!
Glückwunsch, vor allem der bestens präparierten Moderatorin
Bin gespannt auf die 15:30 PK!

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 13:59:16
Das ist ja auch die Höhe von Hayabusa-2 und nicht die von Mascot. Beide sind da ja schon getrennt gewesen.

Wie die Mission ablaufen sollte, war uns schon klar.^^
Aber es gab keine Meldung, ob die Trennung erfolgte, oder nicht.

Bei Hayabusa 1 wurden mehrere Anflüge wegen Sensoren Fehlinterpretationen abgebrochen und ein automatischer Rückzug durchgeführt.

Im MASCOT Kontrollcenter in Köln waren so viele Leute - darunter auch Presseleute.
Diese spannende Mission wurde weltweit von Interessierten verfolgt.

Kleine Meldungen:
- Abtrennung erfolgt
- Der Lander ist auf der Oberfläche angekommen
- Wir empfangen Telemetrie

Das hätte uns schon genügt und wir wären glücklich darüber gewesen.

Aber offenbar kann sich beim DRL niemand vorstellen,
dass es für ihre Missionen durchaus auch ein öffentliches Interesse gibt. 

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 14:10:57
Übrigens die 13:30 PK von DRL Bremen war klasse und professionell!
Glückwunsch, vor allem der bestens präparierten Moderatorin

Ich fand die auch informativer als die erste PK, in der es ja beinahe mehr um MMX ging als um MASCOT *g*.

Interessanteste News von Ryugu: Das MASCOT-Team war unzufrieden mit seinem ersten Landeplatz, so dass es jetzt schon den Schwungarm benutzt hat, um zum zweiten Landeplatz zu hüpfen.

In der PK habe ich Frau Ho so verstanden, dass der erste Landeplatz "instable", also wohl wackelig gewesen sei :-\ . Auf dem Twitteraccount begründen sie den frühen Wechsel der Location damit, dass es dort so dunkel gewesen sei, dass man Probleme gehabt habe, sich zu orientieren. Am neuen Platz sei es nun viel besser. :)

Zitat
Wow! Ryugu is so dark that I had trouble orienting myself. I had to use my swing arm to relocate so I could continue collecting scientific data... Much better now!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 14:29:08
Im MASCOT Kontrollcenter in Köln waren so viele Leute - darunter auch Presseleute.
Diese spannende Mission wurde weltweit von Interessierten verfolgt.
Kleine Meldungen [...] Das hätte uns schon genügt und wir wären glücklich darüber gewesen.

Ich habe das auch nicht verstanden. In dem in #452 geposteten Videoschnipsel sieht man, dass da jemand mit einer richtigen Profikamera auf der Schulter und Mikrofongalgen zwischen den Leuten (*) herumläuft und Aufnahmen macht. Wurde etwa dorch irgendwo etwas live gezeigt oder war das nur für spätere TV-Features? War das ein Team von einem TV-Sender  (z.B. arte) oder waren das interne Aufnahmen vom DLR selbst, quasi nur für den Eigengebrauch?


(*) darunter immerhin Jean-Pierre Bibring, einer der PIs von Philae
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Oktober 2018, 15:42:55
https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo (https://www.youtube.com/watch?v=axqedwOW-jo)

Nicht pünktlich?

Edit: Kurze Verzögerung ist angekündigt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 03. Oktober 2018, 15:49:26
Nicht pünktlich?


Offensichtlich nicht:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065094.jpg) 

:D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 03. Oktober 2018, 15:55:55
Hallo @-eumel-,
Das ist ja auch die Höhe von Hayabusa-2 und nicht die von Mascot. Beide sind da ja schon getrennt gewesen.


(…………)

Im MASCOT Kontrollcenter in Köln waren so viele Leute - darunter auch Presseleute.
Diese spannende Mission wurde weltweit von Interessierten verfolgt.

Kleine Meldungen:
- Abtrennung erfolgt
- Der Lander ist auf der Oberfläche angekommen
- Wir empfangen Telemetrie

Das hätte uns schon genügt und wir wären glücklich darüber gewesen.

Aber offenbar kann sich beim DRL niemand vorstellen,
dass es für ihre Missionen durchaus auch ein öffentliches Interesse gibt.

Die Meldung erfolgte vom DLR:

MASCOT landete sicher auf dem Asteroiden Ryugu
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10986/1766_read-30118/year-all/#/gallery/32231 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10986/1766_read-30118/year-all/#/gallery/32231)

Gruß Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Oktober 2018, 16:28:37
Aus der Pressekonferenz:
Das Magnetometer Team ist sehr glücklich über die Daten. Sie müssen noch von den Einflüssen der anderen Instrumente bereinigt werden, aber man hat genug Daten gesammelt, sodass man sich entschied das Gerät schon anzuschalten. Durch die Einsparung an Energie gibt man den anderen Instrumenten mehr Zeit.

Das Spektrometer ist offenbar noch nicht in Kontakt mit der Oberfläche, man versucht zum Ende der Mission die Position so anzupassen, dass man ein Spektrum aufnehmen kann.

Das Radiometer zur Temperaturmessung hat bei der anfänglichen Position, MASCOT lag auf dem Kopf, nur die Kälte des Alls gemessen, aber die Aufrichtung scheint zu funktionieren.

Das Bild wurde übrigens doch von MASCOT aufgenommen. Es ist das erste Bild, aus 25 m Höhe beim Anflug. Man hat noch viele weitere Bilder, von der ersten Landestelle, dem Aufrichten und der zweiten Landestelle.
Das Fehlen von Regolith ist wohl unerwartet. Es ist wohl "sehr steinig".
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Oktober 2018, 16:39:47
Da MASCOT quasi am Mit-Sol gelandet ist, wird er bei der geplanten Batteriedauer von 16 h und der Umlaufzeit Ryugus von 7,63 h wohl den zweiten Abend nicht mehr erleben. Der Abstieg dauerte nur 20 min, da hat man also nicht viel verloren. Aber Daumen drücken kann man ja. Hoffentlich haben sie ein Back-up Energiesparprogramm für eine eventuelle dritte Nacht hochgeladen, falls MASCOT noch lebendig am zweiten Abend ins Funkloch geht.

Abwurf war um 4, oder? Dann sollten wir es um 20:00 Uhr ja wissen (oder eben das Team).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 17:21:16
Noch ein paar Ergänzungen:

Aus der Pressekonferenz:
Das Magnetometer Team ist sehr glücklich über die Daten. Sie müssen noch von den Einflüssen der anderen Instrumente bereinigt werden

Ferner wurde gesagt: Das Magnetometer sei derart empfindlich, dass es während der Flugphase von der Erde zu Ryugu problemlos "beobachten" konnte, was sich an Bord von Hayabusa2 in den verschiedenen Betriebsmodi so tat.

Und auch jetzt, wo die große Muttersonde "endlich weg ist", würde das Magnetometer von den anderen Instrumenten MASCOTs erheblich gestört und es würde längere Zeit brauchen (Tage bis Wochen), das alles herauszurechnen, bis man nur noch "unverfälschten Ryugu" in den Daten hat.  Aber so sei das nun mal, die Messtätigkeit des einen Instruments sei das Rauschen des anderen Instruments. ;D

Da versteht dann dann natürlich auch, warum die großen Sonden manche Instrumente an langen Auslegern weit weg vom restlichen Body halten... aber das ging hier halt nicht.

Zitat
man hat genug Daten gesammelt, sodass man sich entschied das Gerät schon anzuschalten

Kleiner Vertipper, Du meintest natürlich "abschalten". :)

Zitat
... man versucht zum Ende der Mission die Position so anzupassen, dass man ein Spektrum aufnehmen kann.

Die Entscheidung, dies zu tun, war wohl auch der Grund für die Verzögerung der PK um eine halbe Stunde. Die nächste PK soll dann um 17:30 Uhr folgen. Huch, das ist ja in 9 Minuten.

Zitat
Das Fehlen von Regolith ist wohl unerwartet. Es ist wohl "sehr steinig".

Überhaupt sei der Asteroid anders als alles, was man bisher gemessen habe. Gut, das ist wohl auch kein Wunder, Ryugu wurde ja unter anderem deswegen ausgewählt, weil es ein C-Type-Asteroid ist.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 03. Oktober 2018, 20:25:55
Aus der Pressekonferenz:
.....
Das Fehlen von Regolith ist wohl unerwartet. Es ist wohl "sehr steinig".

Wie meinst Du das - dass der Staub-Anteil an der Oberfläche gering ist (anders als zB auf dem Mond) ?
Die Aufnahmen der MINERVAs und von MASCOT zeigen sehr wohl "Regolith", nur eben nicht verwittert: sieht halt aus wie ein "rubble pile"
"Bei kleineren Asteroiden wird hingegen angenommen, dass ihr „Regolith“ vor allem durch Akkretion entstanden ist, das heißt, durch das „Aufsammeln“ von Materie infolge von Kollisionen mit geringer Geschwindigkeit"
Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Regolith (https://de.wikipedia.org/wiki/Regolith)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Oktober 2018, 21:02:53
Ich mags in den Interviews auf Englisch vielleicht nicht ganz verstanden zu haben. Aber ich meine sowohl Jaumann, als auch Bibring so meinten, dass man eine ebenere Oberfläche erwartet hatte. Mehr kleines Material, weniger größere Brocken. So war ja zunächst auch das Spektrometer zu weit vom Boden entfernt.

Auch in den Videos ist es so gezeigt. Staubig beim Aufprall. Vielleicht nicht die beste Quelle, aber diejenigen, die die Videos gemacht haben, werden ja wohl mit den  gesprochen haben.

In den PKs von JAXA würde auch auf den Unterschied zu Itokawa hingewiesen, dort war mehr kleineres Material.

Ich dachte mit Regolith bezeichnet man was feines. Mondstaub z.B.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Oktober 2018, 21:35:04
Nach kurzem Wikipediaexkurs bin ich auch nicht wirklich schlauer, außer, dass ich vielleicht einen Geologie Grundkurs besuchen sollte. Regolith ist alles was bedeckt, mal fein mal grob, einge bezeichen dies, andere das als Regolith. Aber: verwittert muss es sein  ;D Man beachte die Anführungsstriche in deinem Zitat. Vermutlich ist es bei einem Rubble Pile Asteroiden schwierig mit der klassischen Definition, Regolith als verwittertes Ausgangsgestein, welches dieses bedeckt. Wenn nun nichts wirklich verwittert, ist der Rubble Pile nur Regolith oder alles nur Ausgangsgestein?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 03. Oktober 2018, 22:12:51
Ich mags in den Interviews auf Englisch vielleicht nicht ganz verstanden zu haben. Aber ich meine sowohl Jaumann, als auch Bibring so meinten, dass man eine ebenere Oberfläche erwartet hatte. Mehr kleines Material, weniger größere Brocken.

So habe ich das bei der PK auch verstanden. Meine Interpretation: Bisher hat man auf jedem Himmelskörper Gestein auf einer Skala von "ganz grob" bis "ganz fein" entdeckt. Aber auf Ryugu scheint das untere Ende der Skala sozusagen unterrepräsentiert zu sein oder ganz zu fehlen. Die bisher veröffentlichten Bilder der Oberfläche von Ryugu scheinen das auch zu belegen. Natürlich sind das noch nicht viele Bilder...

Zitat
Ich dachte mit Regolith bezeichnet man was feines. Mondstaub z.B.

Ich auch. Sand oder Staub, jedenfalls feiner als das, was wir hier als "Schotter" bezeichnen würden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 03. Oktober 2018, 22:45:36
https://www.youtube.com/watch?v=wSoEapbchGA (https://www.youtube.com/watch?v=wSoEapbchGA)

PK von JAXA heute morgen zu MASCOT mit englischer Übersetzung.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 04. Oktober 2018, 08:15:20
Gibt es keine Fotos oder Live Videos der Landung? Ich habe Reportage angeschaut. Nur Animationen werden gezeigt. Ich finde außerdem die Atmosphäre im Kontrollzentrum komisch. Die Laune ist wie am Friedhof. Wo ist der Jubel?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 04. Oktober 2018, 08:53:35
Andere Kultur. Schon bei dem letzten Video aus dem DLR Kontrollzentrum zur Landung gibt es belächelnde Kommentare im mehr zur "German celebration". Für den Amerikaner wirken wir kühl, für uns die Japaner. Alles Perspektive. Nicht jeder bricht in Jubelgeschrei aus, wie bei Spacex ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Tobias Kolkmann am 04. Oktober 2018, 08:57:41
Ich denke (hoffe), dass noch Bilder kommen werden. Zuerst werden nur die Daten übertragen, die Daten der Experimente übertragen, die einen höheren wissenschaftlichen Wert in Abhängigkeit von der Datenmenge haben. Die Übertragung aller Daten wird noch ein paar Tage dauern. Ich denke, dass die Fotos dann später kommen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 04. Oktober 2018, 12:57:55
Ich denke (hoffe), dass noch Bilder kommen werden. [...] Die Übertragung aller Daten wird noch ein paar Tage dauern. Ich denke, dass die Fotos dann später kommen.

Dazu hat Ralf Jaumann gestern bei der letzten PK um 17:30 Uhr ein paar Worte gesagt. Demnach dürfte es bis Ende nächster Woche dauern, bis aus den übertragenen Rohbildern vorzeigbare Bilder hergestellt und veröffentlicht werden können...

Über dem MASCOT-Hype der letzten Tage sind die beiden MINERVAs wohl völlig untergegangen und in Vergessenheit geraten. Was ist denn jetzt aus den MINERVAs geworden?? Immerhin sollten die eine deutlich längere EInsatzzeit als MASCOT haben (36 h zu 16 h). Und sie haben erstmals echte Original-Farbbilder gemacht statt "nur" Schwarzweißbilder in mehreren Kanälen. Da sollte doch längst mehr Material vorliegen. Und wie lange haben sie wirklich überlebt? Muss man wieder, wie bei Hayabuas 1, am besten Japaner sein oder wenigstens eine gute japanische Quelle haben, um dazu mehr Input zu bekommen??

Hat jemand hier dazu mehr gehört, gesehen, gelesen?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 04. Oktober 2018, 13:28:32
Twitter:

https://twitter.com/DLR_de/status/1047807479281795078 (https://twitter.com/DLR_de/status/1047807479281795078)

"Fertig: @MASCOT2018 hat seine Arbeit auf Asteroid #Ryugu beendet - und zwar mit Überstunden! Nach 17 Stunden hat der Lander seine Messungen auf der Asteroidenoberfläche erfolgreich abgeschlossen. #AsteroidLanding"


-----------------------------------------------------------------------
Schön, 1Stunde mehr als geplant, immerhin!

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 04. Oktober 2018, 20:38:05
"Fertig: @MASCOT2018 hat seine Arbeit auf Asteroid #Ryugu beendet - und zwar mit Überstunden! Nach 17 Stunden hat der Lander seine Messungen auf der Asteroidenoberfläche erfolgreich abgeschlossen. #AsteroidLanding"

Zudem hätte Mascot auch einen zusätzlichen "Hüpfer" absolviert! (und mehr als 17 Stunden durchgehalten)  :)
https://www.esa.int/spaceinimages/Images/2018/10/A_third_box_bounced_its_way_across_asteroid_Ryugu (https://www.esa.int/spaceinimages/Images/2018/10/A_third_box_bounced_its_way_across_asteroid_Ryugu)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 04. Oktober 2018, 21:30:55
Hallo,

Das klingt alles sehr spannend. Ich freue mich schon auf morgen früh auf die late breaking news session auf der IAC. Da gibt es hoffentlich zwischen 8:30 Uhr und 9.30 Uhr eine Stunde lange interessante Neuigkeiten über HAYABUSA2, MASCOT und MINERVA II. (So angekündigt) :)

Gruß

Mario
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 04. Oktober 2018, 21:33:37
Ich bin doch zunehmen verwirrt:
Hallo Lumpi.

Das Bild, das in deinem Link eben hier jetzt den Titel trägt

Title: A third box bounced its way across asteroid Ryugu
Released 04/10/2018 5:31 pm
Copyright DLR

ist doch identisch mit dem Twitterbild hier vom 3.10.
https://twitter.com/DLR_de/status/1047407555365015552 (https://twitter.com/DLR_de/status/1047407555365015552)

Da wurde behauptet, dass es von MASCOT geschossen wurde.
Ich kann mich damit immer noch nicht recht anfreunden, und glaube immer noch, das das Bild von Hayabusa 2 während der Landung von MASCOT gemacht sein müsste.
Ich hoffe es klärt sich bald.

Und im Herzen würde ich mir wünschen, dass ich nicht Recht habe, weil ich den tollen Erfolg von DLR nicht schmälern will.


LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 04. Oktober 2018, 21:38:23
Da wurde behauptet, dass es von MASCOT geschossen wurde.
Ich kann mich damit immer noch nicht recht anfreunden, und glaube immer noch, das das Bild von Hayabusa 2 während der Landung von MASCOT gemacht sein müsste.
Ich hoffe es klärt sich bald.

Und im Herzen würde ich mir wünschen, dass ich nicht Recht habe, weil ich den tollen Erfolg von DLR nicht schmälern will.

Dieses Bild ist wirklich von MASCOT während des Abstiegs gemacht worden. Das ist von mehreren offiziellen Quellen von Anfang an angegeben worden. Z.b steht es so doch auch genau in dem von dir geteilten Link. Für mich ist die Sache damit klar.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 04. Oktober 2018, 21:50:18
Ja, das hatte ich schon gelesen...
Und ich hoffe auch, dass du Recht hast.
Vielleicht bin ich ja morgen früh schon viel überzeugter, falls ein paar mehr Bilder
gezeigt werden.

Hoffentlich lässt sich die "late breaking news session auf der IAC" irgendwo im Netz nachträglich anschauen. Wenn wer was raus findet, bitte Link mitteilen!

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 04. Oktober 2018, 21:55:29
Die 20 min Abstieg, wurden in mehren Interviews auch noch näher erklärt. Die Zeit beinhaltet auch das Abprallen, vom Abwurf bis zum ersten Stillstand. Im Livestream gestern sagte glaube ich Jaumann noch, dass es bis zum ersten nur 6 min gedauert hat. Es ging also schneller als erwartet, man rechnete mit 60 min. Das könnte auf eine zu hohe Abwurfgeschwindigkeit hindeuten. Zum Glück ist MASCOT da nicht mit Fluchtgeschwindigkeit wieder abgeprallt.

Quelle auch:
DLF: Forschung akuell vom 3.10. (https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2018/10/03/touchdown_auf_dem_asteroiden_mascot_ist_auf_ryugu_gelandet_dlf_20181003_1651_e887e397.mp3)

Das ganze lief also doch mit sehr viel Kontrolle und Einzelentscheidungen ab. Ich erinnere mich, dass im Vorfeld immer behauptet wurde, dass MASCOT nur sein Programm abspielt, und man von der Erde keinerlei Möglichkeit zur Steuerung hätte.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 04. Oktober 2018, 22:06:21
Ja, das hatte ich schon gelesen...
Und ich hoffe auch, dass du Recht hast.

Jetzt mal ehrlich, was soll das? Wiederholtes Anzweifeln offizieller Quellen? Aus welchem Grund? Offizieller als die ESA Webseite oder eine direkte unmissverständliche Aussage von Ralf Jaumann, stellv. Direktor des Institutes für Planetenforschung am DLR geht doch nicht. Da wird sich nichts mehr klären. Sind wird auch jetzt hier bei alternativen Fakten angelangt?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 04. Oktober 2018, 22:32:33
Goldstone lädt momentan die Daten von HYB2 runter.
Wir müssen uns leider noch etwas in Geduld üben.
https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html (https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 04. Oktober 2018, 22:44:08
Das ganze lief also doch mit sehr viel Kontrolle und Einzelentscheidungen ab. Ich erinnere mich, dass im Vorfeld immer behauptet wurde, dass MASCOT nur sein Programm abspielt, und man von der Erde keinerlei Möglichkeit zur Steuerung hätte.

Der Hüpfer zum Abschluß war sicher nicht vorprogrammiert.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 05. Oktober 2018, 01:02:29
Das ganze lief also doch mit sehr viel Kontrolle und Einzelentscheidungen ab. Ich erinnere mich, dass im Vorfeld immer behauptet wurde, dass MASCOT nur sein Programm abspielt, und man von der Erde keinerlei Möglichkeit zur Steuerung hätte.

Der Hüpfer zum Abschluß war sicher nicht vorprogrammiert.

Stimmt, das wird wohl der angekündigte Versuch bei der 15:30-Uhr-PK gewesen sein, die Sonde in eine bessere Position für das eine Instrument zu bringen?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 05. Oktober 2018, 07:48:16
Hoffentlich lässt sich die "late breaking news session auf der IAC" irgendwo im Netz nachträglich anschauen. Wenn wer was raus findet, bitte Link mitteilen!

Gegen eine "moderate Gebühr" kann man bei den Late Breaking News wohl auch live zuschauen:

http://www.iafastro.org/iac-2018-live-streaming/ (http://www.iafastro.org/iac-2018-live-streaming/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 05. Oktober 2018, 10:39:01
Insgesamt hat Mascot drei Hüpfer auf Ryugu gemacht.
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-30138/#/gallery/32253 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-30138/#/gallery/32253)

Zitat
Die Kamera lieferte Bilder vom Absinken, von den Hüpfmanövern und verschiedenen Positionen auf der Oberfläche.

Dieser Screenshot sieht doch schon mal vielversprechend aus:  :)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065151.jpg)
Credit: DLR/  Mascot
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: christian am 05. Oktober 2018, 14:49:37
Insgesamt hat Mascot drei Hüpfer auf Ryugu gemacht.
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-30138/#/gallery/32253 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-30138/#/gallery/32253)

Zitat
Die Kamera lieferte Bilder vom Absinken, von den Hüpfmanövern und verschiedenen Positionen auf der Oberfläche.

Dieser Screenshot sieht doch schon mal vielversprechend aus:  :)

Und wie, ich bin sprachlos und begeistert :o :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 05. Oktober 2018, 14:57:32
Hayabusa Fotos von Mascot`s Abstieg. Bisher nur auf japanisch.
Translator nehmen. Der macht das prima bis so olala oder auf die
englische Ausgabe warten.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20181005_MSC_ONC/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20181005_MSC_ONC/)

Gruss
Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 05. Oktober 2018, 16:54:13
Wie hoch kann das Gerät hüpfen? Wenn er zum Beispiel im 3 m tiefen Krater gelandet hätte ob er raus kommen könnte?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 05. Oktober 2018, 17:16:53
Wie hoch kann das Gerät hüpfen? Wenn er zum Beispiel im 3 m tiefen Krater gelandet hätte ob er raus kommen könnte?

Unwahrscheinlich und da die Mission erfolgreich abgeschlossen wurde müssen wir uns darüber zum Glück keine Gedanken machen.  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 05. Oktober 2018, 17:42:36
Wie hoch kann das Gerät hüpfen? Wenn er zum Beispiel im 3 m tiefen Krater gelandet hätte ob er raus kommen könnte?

Unwahrscheinlich und da die Mission erfolgreich abgeschlossen wurde müssen wir uns darüber zum Glück keine Gedanken machen.  :)

Warum keine Gedanken? Zum Beispiel, ob solche Fortbewegung für zukünftige Missionen auf Körper mit geringer Gravitation tauglich wäre?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Nitro am 05. Oktober 2018, 17:51:21
Warum keine Gedanken? Zum Beispiel, ob solche Fortbewegung für zukünftige Missionen auf Körper mit geringer Gravitation tauglich wäre?

Wenn du allgemein fragst dann ist die Höhe des Hüpfens direkt von der Gravitation an der Landestelle, der Masse des Landers und der Masse des Schwungrades abhängig. Möglich ist in diesem Fall natürlich viel, sicherlich auch 3 Meter. Es wäre interessant zu erfahren, wie hoch und weit MASCOT am Ende gesprungen ist, dann könnte man dieses Wissen in Relation setzen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Sensei am 05. Oktober 2018, 18:18:15
Als Vergleich: Philae ist etwa 1km hoch abgeprallt. Er prallte mit rund 1m/s auf und 0.38m/s zurück.
Gravitationsbeschleunigung etwa 10−3 m/s².

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 05. Oktober 2018, 18:19:57
Hallo Nitro. Selbstverständlich kann man ein Schwungrad zum speziellem Forderungen anpassen. Ich möchte nur MASCOT mit dem sowjetischen Gerät Prop-F (für Fobos) vergleichen. Beide Geräte haben ungefähr gleiche Dimensionen. Prop-F konnte 20-30 m hoch hüpfen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: FlyRider am 05. Oktober 2018, 18:22:26
Wer sich für die genauen technische Details zu Hayabusa 2 (Antrieb, Avionik, Kommunikation usw.), die gesamten Missionsplanung (inkl. einer guten Erklärung der Swing-By Manöver) und die geplanten Aktivitäten (Impactor!!) interessiert, dem sei dieses PDF wärmstens empfohlen:

http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf)

Servus

Stefan
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 05. Oktober 2018, 18:39:51
Das Topics jetzt in englisch.

Hayabusa2 successfully images MASCOT
separating from the spacecraft!


http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181005e_MSC_ONC/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181005e_MSC_ONC/)

Gruss
Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: 8K82KM (-ex Rakete54-) am 05. Oktober 2018, 22:04:54
Wer sich für die genauen technische Details zu Hayabusa 2 (Antrieb, Avionik, Kommunikation usw.), die gesamten Missionsplanung (inkl. einer guten Erklärung der Swing-By Manöver) und die geplanten Aktivitäten (Impactor!!) interessiert, dem sei dieses PDF wärmstens empfohlen:

http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf)

Danke für den PDF-Tipp, eine super Lektüre!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 05. Oktober 2018, 22:23:33
Wie folgt es aus der Presentation, gibt es noch drei Mikro-rover auf dem Bord Hayabusa2. Wurden sie eingesetzt?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 05. Oktober 2018, 22:37:26
Es verbleibt der letzte Rover MINERVA-II-2. Die beiden kleineren MINERVA-II1a und b wurden schon ausgesetzt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 06. Oktober 2018, 00:06:39
Es verbleibt der letzte Rover MINERVA-II-2.

Laut der umfassenden PDF (danke dafür) soll Minerva II-2 Mitte 2019 ausgesetzt werden.

Während die beiden Minerva-II-1a und -1b von demselben Team konstruiert wurden wie der (gescheiterte) Minerva-I der ersten Hayabusa-Mission, stammt Minerva II-2 von einem japanischen Universitätenkonsortium.

Minerva II-2 ist nur 1 kg schwer (ohne den Separationsmechanismus) und soll 4 alternative Fortbewegungsmechanismen testen, darunter zwei "buckling" Devices und ein Device mit einer exzentrischen Masse, wohl sowas Ähnliches wie bei Mascot.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 06. Oktober 2018, 12:55:08
Es verbleibt der letzte Rover MINERVA-II-2. Die beiden kleineren MINERVA-II1a und b wurden schon ausgesetzt.


Gibt es Informationen ob das Landen der Roboter erfolgreich war? Weil im Betrag über MASCOT auf der Internetseite DLR ist geschrieben, dass es erste erfolgreiche Landung auf den Asteroid ist.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 06. Oktober 2018, 13:06:35
Schau ein paar Seiten zuvor in diesem Thread. Es gibt einige Bilder der Rover von der Oberfläche und ab ein Video.

Ja, da wird ein wenig zu laut "Erster!" geschrien vom DLR. Es wurde auch mehrfach in den Interviews gesagt, dass es der erste erfolgreiche Einsatz eines Schwungrades im All zur Fortbewegung sei. Diese Ehre geht doch auch an die MINERVA Rover. Und obwohl sie viel kleiner sind, haben sie doch jede nötige Funktion einer Raumsonde.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 06. Oktober 2018, 14:55:14
Um die Frage des Einsatzes eines Schwungmechanismus in der Fortbewegung eines Roboters bei Mikrogravitation erinnere ich mich einen kleinen Roboter, der anfang 2000-er in Deutschland gebaut und im Space Station getestet wurde.  Als Schwungmechanismen des Roboters wurden solche Bauteile von Mobiltelefonen, die Vibration auslösen, angewendet. Im 2005 habe ich mich an einem Forum mit dem Entwickler des Roboters unterhaltet. Ich finde aber jetzt im Internet keine Information um diesen Roboter.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. Oktober 2018, 20:54:39
Es gibt mehrere Antriebsmechanismen, es ist manchmal aber schwierig einerseits zwischen den nur projektierten und andererseits dann auch wirklich eingebauten Geräten zu unterscheiden, jedenfalls in den entsprechenden englischen Versionen von den japanischen Veröffentlichungen. Die Landung von MINERVA-II-2 wird aber erst im Juli nächsten Jahres erfolgen und wir werden bis dahin mit Sicherheit noch viele technische Details sehen.

Die Mechanismen, die offensichtlich eingebaut sind:

1. Ein rotierender Körper wird durch einen Motor beschleunigt oder abgebremst, wobei die Rotationsenergie auf den Rover übertragen wird, der dadurch abhebt. Angeblich sitzt dieser Mechanismus auf einer drehbaren Scheibe, so dass nicht nur die Sprungweite, sondern auch die Richtung bestimmt werden kann.

http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2 (http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2/)

2. Ein Motor zieht eine Metallmasse gegen die Kraft eines Permanetmagneten nach oben und beim Abreissen vom Magneten schlägt diese Masse nach oben gegen die obere Fläche.

3. Es sind wohl auch mehrere Federn aus Memory-Metall installiert, die sich bei bestimmten Temperaturen verbiegen und die dann schlagartig freigegeben werden. Für das Spannen dieser Federn wird also nur die Sonnenwärme benötigt und keine elektrische Energie.

Alle Mechanismen sind reversibel, so dass mehrere Sprünge mit den verschiedenen Antrieben möglich sind.

Es handelt sich um ein reines Versuchsmodell, die eingebauten Instrumente dienen hauptsächlich dem Testen der verschiedenen Antriebe. Es ist zwar auch eine Kamera verbaut, allerdings werden wir wohl nur wenige spektakuläre Bilder sehen.
 
.....

Btw.: Der Rückflug von Hayabusa-II auf die Höhe von 20 km verzögert sich um 2 oder 3 Tage, da die "Heimatantenne" in Usuda derzeit wegen eines Taifuns nicht genutzt werden kann. JAXA führt Manöver mit der Sonde aber prinzipiell nur aus, wenn ein direkter Funkkontakt besteht. Hayabusa-II nutzt den Aufenthalt in der Höhe von ca. 3 km aber offensichtlich für ausgiebige Beobachtungen mit der Telekamera (ONC-T), die Aufnahmen durch wechselbare optische Filter in 7 unterschiedlichen Wellenlängen ausführen kann.

Derzeit kommt die Antenne im Ka-Band zum Einsatz, die wegen der höheren Frequenz eine bis zu 4-fach höhere Datenrate ermöglicht als im normalen X-Band. Bisher wurde das Ka-Band nur für die Übertragung von archivierten Bildern aus dem Bereitstellungsraum in 20 km Höhe verwendet, da die Antenne auf eine genaue Ausrichtung zur Erde angewiesen ist und daher bei Bewegungen der Sonde nicht verwendet wurde. Aber anscheinend werden derzeit so viele Daten erzeugt, dass über den ganzen Tag eine Verbindung zu anderen Stationen genutzt wird um Daten zu übertragen.

http://haya2now.jp/en.html (http://haya2now.jp/en.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 09. Oktober 2018, 21:01:58
Hallo,

auch wenn es jetzt schon knapp eine Woche her ist, möchte ich dem Forum meine Eindrücke und Fotos aus der ersten! Reihe der Pressekonferenz :D zur Mascot Landung auf der IAC nicht vorenthalten. Ich schildere nur persönliche Eindrücke und verzichte auf die ganzen "Ergebnisse", da diese hier schon hinlänglich gepostet wurden.

Wie erwähnt bin ich, nach zweimaliger Aufforderung anwesender Personen doch ganz vorne Platz zu nehmen, in der ersten Reihe der PK gelandet. So konnte ich alles gut verstehen und noch besser, sehr gute Fotos von der PK machen. :) Ich habe sogar mein Handy auf den Schoss gestellt und das ganze als "Human Stativ" mehr oder weniger gut mit gefilmt.

Alles ist für die Pressekonferenz bereit und am Stand von CNES wird auch schon gefeiert.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065140.JPG)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065141.JPG)

Die Runde aus Prof. Hansjörg Dittus (DLR), Prof. Pascale Ehrenfreund (DLR), Dr. Hiroshi Yamakawa (Präsident der JAXA) und Dr. Jean-Yves Le Gall (CNES) ist zusammengekommen.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065142.JPG)

Die Runde aus der Sicht meiner Handykamera
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065143.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065144.jpg)

Der arme Ryugu wurde ganz schön rumgereicht:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065145.JPG)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065146.JPG)

Besonders Pascale Ehrenfreund war besonders begeistert von Ryugu und dem Sound aus dem Trailer der DLR zur Mascot Mission
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065147.JPG)

https://www.youtube.com/watch?v=i2GjngnJnWc&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=i2GjngnJnWc&feature=youtu.be)

So sah das ganze hinter mir aus ;) Vielleicht erkennt sich ja jemand.  ;D
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065148.JPG)

Die Stars der Pressekonferenz durften natürlich auch nicht fehlen:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065149.JPG)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065150.JPG)
Wusste gar nicht das Ryugu zu Ehren des Chefs von CNES umbenannt wurde. ;) ;D

Ich hoffe mein bilderreicher, unwissenschaftlicher Beitrag mit meinen persönlichen Eindrücken der Pressekonferenz zur Landung von Mascot auf Ryugu gefällt. Das ganze Video inklusive der Unterzeichnung des MMX Vertrags ist leicht geschnitten (Fotograf der vor mir rumkrabbelt entfernt etc.) über 16 Minuten und in Full-HD 2,6 GB groß. Falls jemand trotzdem Interesse hat, muss er mir entweder einen passenden USB-Stick (bitte ohne Viren) zuschicken oder mir eine Uploadmöglichkeit in eine Cloud zur Verfügung stellen.

Viele Grüße

Mario

PS: Den Teil der PK zur MMX Mission poste ich im entsprechenden Thread.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 09. Oktober 2018, 21:46:48
Hallo,

neben der Pressekonferenz am 3. Oktober gab es am 5. Oktober auch noch eine "Late-Breaking-News" Session in der DLR Halle mit Eindrücken zur Landung von Mascot auf Ryugu. Neben einer Vorstellung der Instrumente und Missionsziele hat ein euphorischer Japaner immer wieder auf das Modell von Mascot hingewiesen.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065137.JPG)

Es gab eine schöne Animation aus Bildern, die den Auswurf von Mascot aus Hayabusa 2 zeigen.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065138.gif)

Die Landung von Mascot verlief offensichtlich nicht ganz planmäßig. Die ersten Bilder die das DLR vom Boden erhielten, zeigten dass die Sonde verkehrt herum liegt und in den Himmel schaut. Dadurch gab es keine guten Bilder und die Instrumente wurden heiß. Deshalb wurde beschlossen schon am Anfang den Schwungarm einzusetzen, um die Sonde umzudrehen. Dies hat offensichtlich auch gut geklappt und Mascot hat insgesamt über 3 Ryugu Tage gearbeitet.

Zum Schluss gab es auch ein Eindruck vom Ende der Mascot Mission nach 17 Stunden (eine Stunde mehr als die maximal erwartete Zeit) :) auf den Folien.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065139.JPG)

Da ich für 9:15 Uhr eine Tour zum DLR hatte, habe ich die LBN Session während der Fragen und Antworten verlassen.

Viele Grüße

Mario
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 11. Oktober 2018, 17:20:51
Heute morgen fand eine Pressekonferenz statt.

https://youtu.be/zXXepYfsiQc?t=237 (https://youtu.be/zXXepYfsiQc?t=237)

Hierzu eine begleitende PDF (japanisch)

http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20181011_hayabusa2.pdf (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20181011_hayabusa2.pdf)

Auf Seite 26 geht hervor dass der Testabstieg am 14./15.
stattfindet und die echte Probenentnahme dann am 24./25. Oktober.

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Oktober 2018, 21:02:12
Mmh, mehrere japanische Zeitungen haben die Verschiebung der ersten Probenahme auf Ende Januar 2019 gemeldet, z.B. hier:

https://www.japantimes.co.jp/news/2018/10/11/national/science-health/asteroid-touchdown-japans-hayabusa2-probe-postponed-january/ (https://www.japantimes.co.jp/news/2018/10/11/national/science-health/asteroid-touchdown-japans-hayabusa2-probe-postponed-january/)

 Vermutlich sind die beiden Oktober-Anflüge nur weitere Tests, insbesondere, weil die Oberfläche deutlich steiniger ist, als erwartet und man daher versucht, die Landung möglichst exakt hin zu bekommen. Mit Sicherheit wird die erste (von 5) Markierungsboje abgeworfen  und dann der genaue Anflug an diesen Punkt geprobt.

.....
Ja, es gibt einen Probeanflug "1A" am 14./15. und einen "3" zehn Tage später (ist die Nummer 2 eine Unglückszahl??). Der Probeanflug "1" wurde ja wegen unklarer LIDAR-Höhenmessung bei 600 m abgebrochen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 12. Oktober 2018, 12:33:34
Mascots Weg zum ersten Ruheplatz:

Die markierten Punkte zeigen die jeweiligen Zeitpunkte an, an denen Hayabussa Aufnahmen von Mascot machen konnte. Die gelbe Linie markiert die Positionen von Mascot während des Abstieges, die blaue darunter ist eine Projektion dieser auf die Oberfläche von Ryugu. Mascot "prallte" dann beim ersten Bodenkontakt an einen 3-4 Meter großen Felsbrocken und berührte anschließend weitere 8 mal den Boden, bis er um 02 Uhr 14 Min 04 Sek UTC  in Rückenlage zum Stillstand kam. Erst nach einem späteren Einsatz des Schwungarmes geriet Mascot in die vorgesehene Position. Rallf Jauman sagte zur Beschaffenheit von Ryugu , dass es am Boden viel "verrückter", als erwartet sei. So gäbe es fast nirgendwo größere Ansammlungen feinen Materials, überall lägen grobe Blöcke und Geröll herum. https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10255/365_read-30235/#/gallery/32334 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10255/365_read-30235/#/gallery/32334)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065193.jpg)
Quelle: Jaxa/ U Tokyo/Kochi U/Rikkyo U/Nagoya U/Chiba Inst Tech/Meiji U/U Aizu/AIST
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 12. Oktober 2018, 16:58:52
Gibt es eigentlich schon eine Erklärung, warum MASCOT schon nach 6 Minuten statt den vorher genannten 20 Minuten auf der Oberfläche war?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 12. Oktober 2018, 19:46:37
Hallo Terminus, woher hast du die 20 Minuten?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 12. Oktober 2018, 19:59:52
Vor dem Abstieg sprach man von "einigen" Minuten Dauer bis zum Aufsetzen. Die 20 Minuten war die Zeitspanne bis zur ersten Ruheposition von Mascot.

Zitat
Läuft alles nach Plan, ist es am 3. Oktober 2018 soweit: Am frühen Morgen, um 03:58:15 MESZ, wird der Asteroidenlander MASCOT von der Raumsonde Hayabusa2 abgetrennt und einige Minuten später auf der Oberfläche von Ryugu aufsetzen.
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-30050/#/gallery/31162 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-30050/#/gallery/31162)

Zitat
Aus den Betriebsdaten des Landers konnten wir erkennen, dass er sich von der Raumsonde trennte und nach rund 20 Minuten auf der Asteroidenoberfläche zur Ruhe kam.
https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-30118/#/gallery/32231 (https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10975/1755_read-30118/#/gallery/32231)




Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 13. Oktober 2018, 16:43:08
Hallo Terminus, woher hast du die 20 Minuten?

Das wurde in einer der Pressekonferenzen am Landetag von einem der Verantwortlichen erwähnt. Man hätte mit einer Zeit von 20 Minuten für eine bestimmte Phase gerechnet und wunderte sich nun, dass "es" nur 6 Minuten gedauert hatte. Ich weiß leider nicht mehr, wer das war und ob er die Phase vom Abwurf bis zum ersten Auftreffen oder vom Abwurf bis zum Liegenbleiben gemeint hatte.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 15. Oktober 2018, 01:28:04
Letztes eingestelltes Bild im Moment
(UTC 2018-10-14 17:57)

Navigation Images from the TD1-R1-A
operation (Real time delivery)

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181014/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181014/)

TD1-R1-A operation schedule
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181014e_TD1-R1-A/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181014e_TD1-R1-A/)

Schedule change for the touchdown
operation

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181014e_TD/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181014e_TD/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 15. Oktober 2018, 10:02:22
Die Veröffentlichung nach der Pressekonferenz am 11.10. liegt jetzt auch in englischer Version vor (33 Seiten, eng.):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181011_ver7en.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181011_ver7en.pdf)

Teil 1 beschreibt das erfolgreiche Aussetzen des MASCOT-Landers, im zweiten Teil geht es um die aktuellen Probeanflüge vor dem ersten echten Touchdown (Landung kann man es eigentlich nicht nennen). Andreas hat dazu ja schon  eine Zusammenfassung gepostet ("Schedule Change ...").
Die größte Annäherung wird heute ab ca. 15:00 MESZ erfolgen, dabei wird zum ersten Mal das LRF (Laser Range Finder) getestet, das zur genauen Höhenbestimmung in den letzten zig Metern eingesetzt wird, weil die Höhenmessung durch das LIDAR nicht genau genug ist. Hayabusa-II wird dabei für einige Minuten in geringer Höhe über der Oberfläche bleiben, um die Genauigkeit des LRF zu testen und die Erkennbarkeit von Felsen, die bei der Probenahme gefährlich werden könnten, zu untersuchen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 15. Oktober 2018, 16:49:33
Kurzes Update: Hayabusa2 hat eben ein weiteres Annäherungsmanöver erfolgreich abgeschlossen und sich dabei der Ryugu-Oberfläche bis auf 35 Meter genähert - Rekord! :)

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1051839873798164482 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1051839873798164482)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: RonB am 15. Oktober 2018, 18:38:36
Mit Hilfe des LRF wurde der nächste Punkt der Annäherung mit 22,30 m errechnet

Zitat twitter:

HAYABUSA2@JAXA
‏ @haya2e_jaxa
1 Std.vor 1 Stunde

[TD1-R1-A] This rehearsal also successfully tested the altitude range measurement from the LRF.
・Lowest altitude arrival time: October 15 at 22:44 JST.
・Lowest altitude: 22.3 m (altitude calculated from the LRF range measurement)
The current height of the spacecraft is 1.8km.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 18. Oktober 2018, 21:21:21
Hallo Zusammen,

da ich das Matterhorn schon in Natura gesehen habe, hat mich dieses Bild sehr fasziniert.
Wenn der Asteroid Ryugu anstelle der Sonne das Matterhorn umkreist, könnte es so aussehen (ungefähre Skala).
Kredit: Larry Nittler
Quelle:http://twitter.com/LarryNittler/status/1051926848089849860 (http://twitter.com/LarryNittler/status/1051926848089849860)
Zitat
If asteroid #Ryugu were orbiting the Matterhorn instead of the Sun, it might look like this (approximate scale).

Das macht die Größe von Ryugu eindrucksvoll deutlich. :)

Mit staunenden Grüßen
Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 18. Oktober 2018, 22:36:30
Hallo Zusammen,

da ich das Matterhorn schon in Natura gesehen habe, hat mich dieses Bild sehr fasziniert.
Wenn der Asteroid Ryugu anstelle der Sonne das Matterhorn umkreist, könnte es so aussehen (ungefähre Skala).

Das macht die Größe von Ryugu eindrucksvoll deutlich. :)

Mit staunenden Grüßen
Gertrud

Und findest du ihn nun beeindruckend groß oder beeindruckend klein?  ;)

Nachtrag: Wie groß würde der Todesstern denn an dieser Stelle aussehen?  ;D ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 19. Oktober 2018, 07:46:57
Und findest du ihn nun beeindruckend groß oder beeindruckend klein?  ;)

Genau dasselbe hab ich auch gedacht. Ryugu, im Prinzip ja eine komplette Welt für sich, ist nur so groß wie das Matterhorn :D . Anders ausgedrückt: Ryugu ist ein fliegender Berg. Oder eine fliegende Insel?

Seit wir diese superkleinen Welten mit Raumsonden besuchen, ist das Märchen vom kleinen Prinzen ein Stück weit wahr geworden. Fehlt nur noch der Prinz. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 19. Oktober 2018, 08:27:45
Ob die Proportion sieht richtig aus? Der Berg Matterhorn ist ca. 4500 m, und Ryugu 400 m durchschnittlich im Durchmesser.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Sensei am 19. Oktober 2018, 08:54:15
Die Schartenhöhe beträgt allerdings 'nur' 1031 m. Man sieht ja bei einem Berg quasi nie seine volle Höhe.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 19. Oktober 2018, 09:14:59
Wenn der Gipfel 1000 m ist, dann der Asteroid im Vergleich trotzdem  ziemlich groß gezeigt wurde.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 19. Oktober 2018, 14:05:14
Ryugu hat einen Durchmesser vom ca. 900m. Ich finde, der Vergleich auf dem Foto passt.


Beim letzten Testanflug von Hayabusa2 hatte ich versucht, mir vorzustellen, dass ich auf dem Asteroiden stehe und die Sonde heranschweben sehe.
Der Gedanke, dass das Ding da hängt und nicht (wirklich) runterfällt fühlte sich irgendwie sonderbar an.
Ich würde das gerne mal als Livestream sehen. ::)

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 23. Oktober 2018, 18:34:45
Jaxa hat das Material aus der heutigen Pressekonferenz auf englisch veröffentlicht.

Es geht um die Ergebnisse des Testanflugs "1A", der am 14./15.10. stattfand, wobei speziell die Höhenmessung von dem groben LIDAR und dem Laser Range Finder (LRF), der für die letzten -zig Meter eingesetzt wird, als erfolgreich getestet wurde.

Der zweite Punkt ist der Testanflug "3" (ab S. 13), den Hayabusa-II vermutlich bereits begonnen hat *. Der tiefste Punkt, an dem auch einer der Track Marker (TM) ausgesetzt werden soll, wird am 25.10. um ca. 5:00 MESZ stattfinden.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181023_ver6_en.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181023_ver6_en.pdf)


edit: Für einen trüben Herbsttag gibt es auch noch einen Bastelbogen für ein simples H-II-Modell:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/papercraft/Hayabusa2_paper_en.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/papercraft/Hayabusa2_paper_en.pdf)


* möglicherweise auch erst am 24.10. ab ca. 3:00 MESZ, weil diesmal ein etwas zügigerer Anflug gewählt wird.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: FlyRider am 23. Oktober 2018, 18:57:24
@rok: Merci! Ich bin froh um jeden Update bei dieser (für mich) hoch spannenden Mission. Sehr interessantes Dokument!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 23. Oktober 2018, 19:18:56
Hier sind alle Veröffentlichungen zusammengestellt, da kommen schon einige 100 Seiten zusammen 8) :

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 24. Oktober 2018, 08:49:48
TD1-R3 Operation Zeitplan

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181024e_TD1-R3_Schedule/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181024e_TD1-R3_Schedule/)

Um 5:40 MESZ hat der Abstieg begonnen.

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 24. Oktober 2018, 13:16:09
... und natürlich wieder "live" dabei.

Navigation Images from the TD1-R3
operation (Real time delivery)


http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181024/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20181024/)

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 25. Oktober 2018, 05:00:48
Es gibt diesmal nicht nur Livebilder von der Weitwinkelkamera von Hayabusa, sondern auch einen Blick ins Kontrollzentrum:

https://www.youtube.com/watch?v=v1w-3hMkkXE&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=v1w-3hMkkXE&feature=youtu.be)

(mit englischem Kommentar)

...
Der Marker sollte jetzt ausgesetzt sein, man wartet auf die Bestätigung.
...
Aus dem Dopplereffekt des Hayabusa-Signals wurde erkannt, dass die Sonde wieder aufsteigt, Applaus.
...
Die Datenverbindung, die während der Manöver nahe der Oberfläche unterbrochen ist, funktioniert wieder, Hayabusa-II ist in gutem Zustand und der Target Marker wurde abgeworfen. Leider gibt es noch kein Live-Bild aus der minimal erreichten Höhe von unter 20 m.
...
In einer Höhe von unter 500 m arbeitet die Sonde in einem halbautonomen Modus, in dem die Bodenkontrolle nur noch Einfluss auf die Koordinaten des "Landepunktes" hat, alle anderen Funktionen werden von H-II ausgeführt. Unterhalb von 25 m gibt es keinen Kontakt bis die Sonde wieder aufsteigt.
...
Der Grund ist, dass von dem Beginn des vollautonomen Betriebes an, die Sonde der Oberflächenbewegung folgt. Dadurch ist die genaue Ausrichtung der Hochgewinnantenne zur Erde nicht mehr vorhanden. Die Signale werden nur noch von der ungerichteten Niedriggewinnantenne empfangen, über die keine umfangreiche Datenübertragung möglich ist.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 25. Oktober 2018, 09:51:28
In einem der Interviews wurde auch der "Vater" der Minerva-II-1-Rover (Herr Yoshimitsu) nach deren Zustand gefragt. Der letzte Kontakt war vorgestern am Sol 101. Es werden weiterhin Daten zur Temperatur und Leitfähigkeit der Oberfläche übertragen. Es gibt auch Bruchstücke von Bildern, die aber wegen der hohen Kompressionsrate, der schwierigen Stromversorgung und dem geringen internen Datenspeicher anscheinend einen hohen Nachbearbeitungsbedarf haben, aber man arbeitet daran, Bilder zu erstellen, die man präsentieren kann.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 25. Oktober 2018, 14:53:20
Hier gibt es noch ein paar zusätzliche Informationen zum heutigen Manöver:

https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw (https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw)

Die niedrigste Höhe war 12 m über Grund, das Hauptziel, nämlich das Aussetzen und Beobachten des Target Markers, hat gut funktioniert.
Die letzten Bilder sind "unterbelichtet", um einen besseren Kontrast zwischen dem TM und der Ryugu-Oberfläche zu bekommen, daher ist das Bild aus der Beobachtungshöhe (20 m) sehr dunkel. Man kann den TM gut erkennen, obwohl das Bild nicht mit dem Blitz aufgehellt wurde.

https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065253.jpg (https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065253.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 26. Oktober 2018, 10:02:10
JAXA hat ein paar Informationen zum Sammelrohr zusammengestellt:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/)

Die Probenahme wird ausgelöst durch einen Laser Range Finder, der auf das kleine "rosafarbene" Quadrat am Fuß des Rohres gerichtet ist. Sobald sich dieses Teil in irgendeiner Richtung bewegt (entweder durch die Änderung der Entfernung oder durch das seitliche Verschieben dieser Zielfläche) erfolgt der Abschuss des Tantal-Geschosses und kurz danach erfolgt der Rückstart.

Die Kamera, die das Ende des Rohres beobachtet ist übrigens durch eine öffentliche Spendensammlung finanziert worden. Ich fürchte, in Deutschland wäre nicht viel Geld zusammen gekommen, wenn bspw. das DLR zu einer Spende für eine zusätzliche Kamera für MASCOT aufgerufen hätte.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 26. Oktober 2018, 13:02:37
Sequential images captured during Ryugu approach operation
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_TD1R1A_W1movie/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_TD1R1A_W1movie/)

The highest resolution image of Ryugu
(resolution update: the highest resolution image to date)

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_TD1R1A_ONCT/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_TD1R1A_ONCT/)

Gruss Andreas

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 26. Oktober 2018, 17:35:30

The highest resolution image of Ryugu
(resolution update: the highest resolution image to date)

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_TD1R1A_ONCT/[/url
 (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_TD1R1A_ONCT/)

Dieses Bild darf man hier getrost auch mal einbinden:  ;)
http://psi.edu/news/dpshayabusa2 (http://psi.edu/news/dpshayabusa2)

Ryugu aus am 15.10.18 aus 42 Meter Höhe, Auflösung 4,6 mm pro Pixel:
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up065410.jpg)
Credit: JAXA, Tokyo University, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji Univeristy, Aizu University, and AIST

Übrigens sagte Ralf Jaumann , dass Mascot von der Oberfläche aus Jupiter fotografiert hätte!  :o Bitte dieses Bild bald veröffentlichen! Das Material an der Landestelle sei wie "weiche Kohle" gewesen. https://twitter.com/AscendingNode/status/1055813741416202242 (https://twitter.com/AscendingNode/status/1055813741416202242)

Ansonsten berichtet Simon Porter via Twitter noch weitere interessante Details über Ryugu, welche offenbar auch auf der Jahrestagung der Abteilung für Planetenforschung in Knoxville verkündet worden sind. So haben bspw. die Pole und die Äquatorregion eine ähnliche Farbe, unterscheiden sich aber vom Rest des Asteroiden. Am wenigsten verwittert sei der Felsen am Südpol, der nun offenbar "Otohime" benannt wurde. Die äquatoriale Wulst sei fast perfekt kreisförmig (r= 447m +/- 2m), Albedo ca. 2%, schwaches Wassersignal im nahen Infrarot gemessen... https://twitter.com/AscendingNode (https://twitter.com/AscendingNode)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 27. Oktober 2018, 10:55:07
Asteroid Ryugu imaged at high resolution

Interessante Bilder, die auf Hayabusafotos während der MINERVA - Separation, basieren.
Viele Felsen und kein Staub. Eventuelle Ausweichplätze zur Probenentnahme sind da kaum
in Sicht.
Doch wunderschön anzuschauen ist die Präsentation des Dr. Lucill Le Corre allemal.

https://aas.org/files/resources/dps50_lucille_le_corre.pdf (https://aas.org/files/resources/dps50_lucille_le_corre.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 27. Oktober 2018, 11:59:39
Dann hat sich JAXA anscheinend von der ursprünglich vorgesehenen Region L08 verabschiedet und plant einen Touchdown auf der Reservefläche L07. Ursprünglich war vorgesehen, eine Fläche mit einem Durchmesser von 100 m zu finden, auf der es keine Felsen gibt die höher als 0,5 m sind. Auf L08 gab es aber nur einen Bereich mit einer Größe von max. 20 m, was bei einer Breite von Hayabusa-II von 6 m eine sehr genaue Landung erfordern würde.

Man (JAXA aber auch das DLR) war bei der Planung der Mission davon ausgegangen, dass es größere Flächen gibt, die von Regolith bedeckt sind, so wie es bei Hitokawa gefunden wurde. Aufgrund der Ryugu-Form gibt es aber hier keine Bereiche, in denen sich das feinere Material ansammeln konnte. Das ist auch der Grund, statt nur eines Testanfluges (TD-R1, bzw. TD-R1a) einen zweiten Anflug zu probieren (TD-R3), der anscheinend auf eine andere Fläche zielt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 27. Oktober 2018, 12:53:48
Welche Erklärungen gibt es für die saubere, fast ohne Staub, Oberfläche? Der kleine Prinz  macht die Ordnung auf seinem Planeten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 27. Oktober 2018, 13:29:08
Das ist wohl die Masterfrage, eigentlich hätte die kosmische Verwitterung feines Material/ Staub bewirken müssen. Spannend wird jetzt aus meiner Sicht der Vergleich mit Bennu werden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 27. Oktober 2018, 13:51:06
Möglicherweise ist die Gravitation auf der Oberfläche von Ryugu zu schwach, um die produzierten feinen Staubteilchen (bei Einschlag von Mikrometeoriten bzw Sputtern bei hochenergetischen Teilchen) zu halten bzw wieder auf die Oberfläche zu ziehen.
Auch bei dem viel größeren 67 P C-G war es ja eine offene Frage, wieviel von dem weggeblasenen Material wieder auf die Kometenoberfläche herab"regnet" und wieviel endgültig im Raum landet.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 27. Oktober 2018, 15:13:06
Im Astrobereich ist "Regolith" nur eine Bezeichnung für Feinmaterial auf einem atmosphärelosen Körper. Auf dem Erdmond entsteht das Material hauptsächlich durch Einschläge oder einer Zerlegung durch die drastischen Temperaturunterschiede, dabei regnen die Bruchstücke im Allgemeinen wieder auf die Mondoberfäche zurück.

Bei Asteroiden besteht die Oberfläche aus Material, das in den letzten Jahrmilliarden eingesammelt wurde (akkretionärer Regolith). Bei einem Einschlag würde ein Großteil der dabei erzeugten Bruchstücke den Gravitationsbereich verlassen und irgendwann von einem anderen Asteroiden eingesammelt werden.

Auf Hitokawa gibt es wegen der gestreckten Form einen Bereich in der Mitte, an dem die Gravitation höher ist, als an den "Enden" des Asteroiden. Dorthin (zur Mitte) wanderte das Material, das durch Erschütterungen mobilisiert wurde und sammelte sich in Form von ausgedehnten Sedimentflächen.

Auf Ryugu sammelt sich das Lockermaterial aufgrund der Form am ehesten in den mittleren Breitengraden zwischen den Polen und dem Äquator. Wegen der Rotationsgeschwindigkeit ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sich das aufgewirbelte Material am Äquator absetzt. Daher liegen dort die Felsen, die sich nicht so leicht erschüttern lassen.  ;)

In den mittleren Breiten ist eine Landung aber sehr schwierig, da Hayabusa-II um ca. 45° gekippt zur Anflugrichtung landen müsste. Man sucht also am Äquator eine Fläche, die groß genug und ohne große Felsen ist und das ist schwieriger als zunächst gedacht.

edit: Bei Wikipedia steht (https://de.wikipedia.org/wiki/Regolith (https://de.wikipedia.org/wiki/Regolith)):

Bei kleineren Asteroiden (https://de.wikipedia.org/wiki/Asteroiden) wird hingegen angenommen, dass ihr „Regolith“ vor allem durch Akkretion (https://de.wikipedia.org/wiki/Akkretion_(Astronomie)) entstanden ist, das heißt, durch das „Aufsammeln“ von Materie infolge von Kollisionen mit geringer Geschwindigkeit. Ein solcher Körper wird auch als „akkretionärer Megaregolith“ (accretionary megaregolith) bezeichnet. Vermutlich repräsentiert er ein frühes Stadium in der Planetenentwicklung, das auch die großen Gesteinsplaneten des Sonnensystems, einschließlich der Erde, einst durchlaufen haben. Akkretionärer Regolith hat weder mit dem irdischen Regolith noch mit dem des Mondes oder Mars’ genetisch etwas gemeinsam. Es handelt sich um primäres Material, das aufgrund der geringen Schwerkraft des Körpers nie einer Kompaktion, Aufschmelzung und Differenziation unterworfen war, nicht um sekundär erzeugtes, wie auf Erde und Mond, wenngleich auch akkretionärer Regolith durch Kollisionen und Strahlung weiter modifiziert wird.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 28. Oktober 2018, 15:34:21
JAXA hat ein paar Informationen zum Sammelrohr zusammengestellt:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/)

Die Probenahme wird ausgelöst durch einen Laser Range Finder, der auf das kleine "rosafarbene" Quadrat am Fuß des Rohres gerichtet ist. Sobald sich dieses Teil in irgendeiner Richtung bewegt (entweder durch die Änderung der Entfernung oder durch das seitliche Verschieben dieser Zielfläche) erfolgt der Abschuss des Tantal-Geschosses und kurz danach erfolgt der Rückstart.

Ich habe mich auch schon gefragt, ob wir die Probenentnahmestelle zu sehen bekommen. Bei auch wenn die ONC-W1 Weitwinkelkamera evtl die Oberfläche nicht mehr im Fokus hat, sollte das mit der CAM-H doch genau die Eichtigen Aufnahmen machen.

Auf http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2/ (http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2/) sieht man etwa in der Mitte ein Bild von Impaktversuchen des Projektils zu Probenentnahme. Hoffentlich reicht es diesmal aus, genug Material aufzuwirbeln. Auch wenn die Oberfläche staubfrei erscheint.

Ein Bild des der Einschlagstelle wäre schon sehr spannend.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: FlyRider am 29. Oktober 2018, 11:10:37
Ich habe mich auch schon gefragt, ob wir die Probenentnahmestelle zu sehen bekommen. Bei auch wenn die ONC-W1 Weitwinkelkamera evtl die Oberfläche nicht mehr im Fokus hat, sollte das mit der CAM-H doch genau die Eichtigen Aufnahmen machen.

Auf http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2/ (http://spaceflight101.com/spacecraft/hayabusa-2/) sieht man etwa in der Mitte ein Bild von Impaktversuchen des Projektils zu Probenentnahme. Hoffentlich reicht es diesmal aus, genug Material aufzuwirbeln. Auch wenn die Oberfläche staubfrei erscheint.

Ein Bild des der Einschlagstelle wäre schon sehr spannend.

Ich glaube nicht, dass man da irgendwas sehen wird. Das Tantal- Projektil ist winzig und einen Krater würde ich mir da nicht erwarten. Um wirklich einen Krater zu bekommen, hat man ja das Experiment mit dem SCI (=Small Carry On Impactor) an Bord, ein 2 Kilo Geschoss mit über 4 Kilo Plastiksprengstoff wird dann wohl wirklich einen kleinen Krater schlagen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 29. Oktober 2018, 12:53:19
... ein 2 Kilo Geschoss mit über 4 Kilo Plastiksprengstoff wird dann wohl wirklich einen kleinen Krater schlagen.

Ups, Sprengstoff unter Weltraumbedingungen, mal wieder... hoffentlich funktioniert der dann auch...  :-\
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 29. Oktober 2018, 13:24:27
Ups, Sprengstoff unter Weltraumbedingungen, mal wieder... hoffentlich funktioniert der dann auch...  :-\   

Na - Hayabusa-2 ist ja "erst" 4 Jahre unterwegs, nicht 10 wie ROSETTA/Philae ...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 29. Oktober 2018, 16:16:21
Ich glaube nicht, dass man da irgendwas sehen wird. Das Tantal- Projektil ist winzig und einen Krater würde ich mir da nicht erwarten. Um wirklich einen Krater zu bekommen, hat man ja das Experiment mit dem SCI (=Small Carry On Impactor) an Bord, ein 2 Kilo Geschoss mit über 4 Kilo Plastiksprengstoff wird dann wohl wirklich einen kleinen Krater schlagen.

Das Tantalprojektil wiegt 5 g und wird auf etwa 300 m/s beschleunigt. Das ergibt eine Geschossenergie von 225 J und liegt damit genau im Bereich typischer Handfeuerwaffen. Klar, das Einschussloch hängt stark von den Bodenbeschaffenheiten ab, aber meine Frage war ja gerade, ob eine Kamera an Bord den Moment der Probenentnahme aufnimmt. Sowohl ONC-W1, als auch CAM-H haben das Samplerrohr im Blickfeld. Das hat unten etwa 20 cm Durchmesser, man sollte also ein einige cm großes Einschussloch gut erkennen können.

Gutes Paper dazu: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs11214-017-0338-8.pdf (https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs11214-017-0338-8.pdf)

Bei dem Impaktor erwartet man, natürlich wieder abhängig vom Asteroidenmaterial, übrigens einen Krater im Bereich von 2-10 m. Bei 2 kg Kupfer und einer Beschleunigung auf etwa 2 km/s hat es dann 4 MJ. Ehr ein Energiebereich von Wuchtgeschossen in modenen Panzern.

Edit: irgendwie bin ich mit Google Scholar um die Paywall von Springer herum gekommen. Offenbar ist der Artikel aber doch nicht frei verfügbar.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 29. Oktober 2018, 20:31:20
Danke für die anschaulichen Vergleiche der Einschlagsenergien. Wenn sie auch martialisch sind ;), kann man es sich gut vorstellen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 30. Oktober 2018, 18:19:25
Bei der Suche nach einer vergleichbaren Geschossenergie bin ich auf das "Fortek 2001" gestoßen, offensichtlich eine hochgenaue Super-Elefantenbüchse. Diese Waffe hält tatsächlich den offiziellen Rekord über die weiteste Entfernung, aus der ein Mensch erschossen wurde, immerhin ca. 3,5 km. Das Projektil war wohl knapp 10 Sekunden unterwegs.

https://www.welt.de/vermischtes/article165850296/Kanadischer-Scharfschuetze-bricht-Weltrekord.html (https://www.welt.de/vermischtes/article165850296/Kanadischer-Scharfschuetze-bricht-Weltrekord.html)

//zyn aus

Die Mündungsenergie dieser Waffe beträgt aber auch nur ca. 14 kJ, das SCI hat also rund die 300-fache kinetische Energie!

Hier gibt es eine Darstellung, wie aus einer Hohlladung ein Projektil geformt wird, das etwa dem SCI entspricht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Projektilbildende_Ladung (https://de.wikipedia.org/wiki/Projektilbildende_Ladung)

Übrigens ein gutes Beispiel dafür, wie segensreich die Kriegstechnologie bei der Erkundung des Sonnensystems wirken kann.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 31. Oktober 2018, 08:42:41
... und hier sind die ersten Aufnahmen von der Oberfläche von Ryugu mit der CAM-H, der Kamera, die den Fußpunkt des Sammelrohrs beobachtet:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181030e_TD1R3_CAMH/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181030e_TD1R3_CAMH/)

Die Aufnahmen wurden während des Aufstiegs gemacht, beginnend in einer Höhe von 21 m in Sekundenabstand bei einer Geschwindigkeit von 52 cm/sec.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: -eumel- am 31. Oktober 2018, 09:00:04
Bitte auf das Bild klicken:

Image Credit: JAXA                                                                   Fotos vom 25. Oktober 2018
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 31. Oktober 2018, 09:06:51
Die Spiegelung des Horizonts auf der Sonde. Wahnsinn! :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ZilCarSpace am 01. November 2018, 14:15:35
Auf der:
Press Conferences from DPS 50, Knoxville, TN, 21-26 October 2018

https://aas.org/media-press/archived-aas-press-conference-webcasts (https://aas.org/media-press/archived-aas-press-conference-webcasts)

gab es am 25.10.18 folgendes Thema:
Hayabusa2 Explores Asteroid Ryugu

Hier der Videolink:
https://files.aas.org/dps50/DPS_50_Press_Webcast_10_25_2018.mp4 (https://files.aas.org/dps50/DPS_50_Press_Webcast_10_25_2018.mp4)

da das Abspielen auf der aas.org Seite extrem ruckelig und nervenstrapazieren ist, empfehle ich das Video erst mal in Ruhe auf Festplatte zu laden und es im 2. Schritt entspannt anzusehen.

Das Runterladen der 1,7Gb dauert bei mir ca 1 1/2 Stunden!
Ich bin grade dabei, ich hoffe es lohnt sich!

LG
ZilCarSpace
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 03. November 2018, 19:03:03
Hayabusa-II nutzt die letzten Tage vor der Sonnenkonjunktion dazu, bereits jetzt einen Teil des Januar-Programms abzuarbeiten. Speziell geht es um Beobachtungen mit der Telekamera in dem Bereich, auf dem die erste Probenahme erfolgen soll. H.-II sollte dafür auf eine Höhe von ca. 5 km absteigen und ist jetzt wieder in "Box-A" um die Daten über die Ka-Antenne zu senden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 08. November 2018, 17:15:25
Hayabusa-II hat auch diesen Punkt erfolgreich abgearbeitet. Zusätzlich wurde noch eine Beobachtung aus einer Höhe von ca. 2 km durchgeführt, bei der die Erkennbarkeit der abgeworfenen Markierungsboje unter verschiedenen Sichtbedingungen geprüft wurde, insbesondere in dem Fall, dass die Sonne, H.-II und Ryugu in einer Linie stehen und daher die Oberflächenreflexion an der vorgesehenen Landezone maximal ist. Auch das hat einwandfrei funktioniert.

JAXA hat jetzt Zeit, die erste Landeoperation (TD-1), die im Januar stattfinden soll, in Ruhe vorzubereiten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 09. November 2018, 08:02:24
Ich finde es bemerkenswert, wie reibungsfrei Hayabusa2 bis jetzt funktioniert, wenn man sich mal dran erinnert, was für eine Pleiten-Pech-Pannen-Show Hayabusa1 damals war. :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 09. November 2018, 10:51:31
Ich würde ja auch gern an ein Fortschreiten auf der Lernkurve glauben - wären da nicht auch die Pannen beim Co-Passagier beim HAYABUSA-2-Start, PROCYON: nachzulesen hier

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12253.0 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12253.0)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 09. November 2018, 21:29:09
Ich finde es bemerkenswert, wie reibungsfrei Hayabusa2 bis jetzt funktioniert, wenn man sich mal dran erinnert, was für eine Pleiten-Pech-Pannen-Show Hayabusa1 damals war. :D

Hayabusa 1 war vieles aber garantiert keine Pleiten-Pech und Pannen Show. Man muss immer bedenken, dass es vorher überhaupt keine Erfahrungen mit einer derartigen Mission gab. JAXA bzw. ISAS betrat damit absolutes Neuland, unterm Strich konnte man nur raten. Dies gilt auch deswegen, weil der Asteroid Itokawa so gar nicht den Erwartungen entsprach, womit man nicht rechnete. Das Team hinter Osiris-Rex betonte, dass sie nach Hayabusa 1 ihre Mission neu entwerfen mussten. Die hätten ohne Hayabusa 1 dieselben Fehler gemacht.

Procyon war ebenfalls eine Test-Mission.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: FlyRider am 10. November 2018, 08:27:56
Ich würde ja auch gern an ein Fortschreiten auf der Lernkurve glauben - wären da nicht auch die Pannen beim Co-Passagier beim HAYABUSA-2-Start, PROCYON: nachzulesen hier

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12253.0 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12253.0)

Die Mission hat aber mit Hayabusa nix zu tun, außer dass sie "zufällig" auf dem gleichen Träger mitflog. Hayabusa (sowohl 1 als auch 2) ist halt eine extrem anspruchsvolle Mission (mehrere Touchdowns zur Probenentnahme, Impactor mit mobiler Kamera, Sample Return zur Erde), da kann schnell mal was Kritisches schiefgehen, was bei einem simplen Vorbeiflug womöglich gar keine Rolle spielt. 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 10. November 2018, 08:33:29
Ich finde es bemerkenswert, wie reibungsfrei Hayabusa2 bis jetzt funktioniert, wenn man sich mal dran erinnert, was für eine Pleiten-Pech-Pannen-Show Hayabusa1 damals war. :D

Hayabusa 1 war vieles aber garantiert keine Pleiten-Pech und Pannen Show.  [...]

Stimmt schon, eigentlich fing Hayabusa1' Pannenserie ja erst mit der Probenaufnahme an, die nicht klappte und bei der nur zufällig ein paar von dem bloßen Aufsetzen aufgestiebte Regolithteilchen in das Sammelhorn gelangten.

Als die Sonde dann zurückfliegen wollte, versagten Manövriertriebwerke, Reaktionsräder und Akkus und die Japaner mussten mit ihrer Sonde ganz schön tricksen, bis sie mit jahrelanger Verspätung doch noch zur Erde zurückkehrte und die Kapsel abwerfen konnte.

Bei Hayabusa2 kann das alles ja noch kommen... Nein, hoffentlich bitte nicht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 10. November 2018, 17:02:19
Ich finde es bemerkenswert, wie reibungsfrei Hayabusa2 bis jetzt funktioniert, wenn man sich mal dran erinnert, was für eine Pleiten-Pech-Pannen-Show Hayabusa1 damals war. :D

Hayabusa 1 war vieles aber garantiert keine Pleiten-Pech und Pannen Show.  [...]

Stimmt schon, eigentlich fing Hayabusa1' Pannenserie ja erst mit der Probenaufnahme an, die nicht klappte und bei der nur zufällig ein paar von dem bloßen Aufsetzen aufgestiebte Regolithteilchen in das Sammelhorn gelangten.

Als die Sonde dann zurückfliegen wollte, versagten Manövriertriebwerke, Reaktionsräder und Akkus und die Japaner mussten mit ihrer Sonde ganz schön tricksen, bis sie mit jahrelanger Verspätung doch noch zur Erde zurückkehrte und die Kapsel abwerfen konnte.

Bei Hayabusa2 kann das alles ja noch kommen... Nein, hoffentlich bitte nicht.

Ein Kernproblem war, dass man sich unter dem Asteroiden vorher etwas komplett anderes vorgestellt hat. Ein Asteroid in der Form wurde vorher nur theoretisch vorhergesagt.
Die Reaktionsräder von Hayabusa wurden aus den USA importiert. Es gab da eine Reaktion vom Hersteller Ithaco Space Systems, nachdem NASA da ebenfalls Probleme hatte.

https://www.nature.com/news/the-wheels-come-off-kepler-1.13032 (https://www.nature.com/news/the-wheels-come-off-kepler-1.13032)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. November 2018, 07:06:12
Ja das ist wirklich übel, dass Keplers Reaktionsräder bereits vor dem Start Laufspuren zeigten.

JAXA testet (Stichwort "Lernkurve") mit H.-II ein neues Cruising-Verfahren. Dafür ist ein viertes Reaktionsrad mit der Achse in Z-Richtung eingebaut, das mit Hilfe des Sonnenwindes eine stabile Fluglage über 9 Monate hinweg erzeugt hat. Die anderen 3 Räder sind beim Anflug entsprechend geringer belastet worden. JAXA hat dieses Verfahren auch auf der Grundlage des IKAROS-Solarsegels entwickelt.

Bei Hayabusa waren ja bereits bei der Itokawa-Ankunft 2 der 3 Räder ausgefallen wegen des Kugellagerverschleisses, daher wurde während der gesamten Mission für die Lageregelung zusätzlich der Hydrazin-Antrieb eingesetzt. Die Treibstoff-Reserven für Flugmanöver bei Itokawa waren also ohnehin stark eingeschränkt, und nachdem bei der 2. Landung das Treibstoffsystem beschädigt wurde, stand für die Rückkehr zur Erde nur noch der Ionenantrieb zur Verfügung. Allerdings war dessen solare Energieerzeugung bereits beim Hinflug durch einen Sonnensturm beschädigt worden.

Aber Hayabusa hat es trotz wiedrigster Umstände geschafft, die Rückkehrkapsel nach Hause zu bringen, die gesamte Aktion war damals schon ziemlich beeindruckend.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 11. November 2018, 08:20:05
Ja das ist wirklich übel, dass Keplers Reaktionsräder bereits vor dem Start Laufspuren zeigten.

Habe ich auch mit Erstaunen gelesen. Diese Firma Ithaco hätte es verdient gehabt, von sämtlichen Lieferantenlisten gestrichen zu werden, finde ich.

Zitat
JAXA testet (Stichwort "Lernkurve") mit H.-II ein neues Cruising-Verfahren. Dafür ist ein viertes Reaktionsrad mit der Achse in Z-Richtung eingebaut, das mit Hilfe des Sonnenwindes eine stabile Fluglage über 9 Monate hinweg erzeugt hat. [...] JAXA hat dieses Verfahren auch auf der Grundlage des IKAROS-Solarsegels entwickelt.

Wie ist das gemeint, mit Hilfe des Sonnenwindes? Könntest Du das kurz erklären, oder hast Du mal einen Link? Das ist ja dann bestimmt kein gewöhnliches Reaktionsrad mit schnell bewegten Teilen, sondern auch eher sowas wie ein Magnettorquer?

Zitat
Aber Hayabusa hat es trotz wiedrigster Umstände geschafft, die Rückkehrkapsel nach Hause zu bringen, die gesamte Aktion war damals schon ziemlich beeindruckend.

Ach ja, genau, dank Deiner Schilderungen kommen mir auch ein paar Details wieder hoch: Um die Lage im Raum ändern zu können, haben sie damals anstelle der nicht mehr zuverlässig einsetzbaren Hydrazintriebwerke das "Stützgas" für den Ionenantrieb eingesetzt, indem sie Ventile in den Leitungen zum Ionentriebwerk geöffnet haben. Diese Ventile waren aber nie zum Manövrieren gedacht gewesen und befanden sich also irgendwo zufällig an der Sonde. Sie mussten erstmal mühsam lernen, mit diesem Provisorium zu manövrieren - dies alles aus Hunderttausenden Kilometern Entfernung und immer unter dem Zwang, am Ende des Tages die Sonde wieder sauber auf die Erde ausgerichtet zu haben, für die nächsten Kommandos.

Jedenfalls dauerte das so lange, dass sie den richtigen Zeitpunkt für den Abflug zur Erde verpassten. Also mussten sie ein paar Jahre (?) warten, bis die Erde und Itokawa auf ihren Bahnen um die Sonne wieder in einer ähnlichen Konstellation waren. Zum Glück überstand Hayabusa1 (und auch ihr Team) diese Wartezeit ohne weiteren Verfall und der Rückflug klappte dann tatsächlich - klassisches Happy End.

Trotzdem müssen wir so ein Drama bei Hayabusa2 jetzt nicht wieder haben. Bis jetzt sieht es ja gut aus.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. November 2018, 11:00:08
Moin Terminus,

in der Projektbeschreibung auf Seite 68 wird das Verfahren kurz beschrieben, weitere Infos gibt es auf den benachbarten Seiten.

http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf (http://global.jaxa.jp/projects/sat/hayabusa2/pdf/sat33_fs_23_en.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Schillrich am 12. November 2018, 13:43:36
Zitat von: Terminus link=topic=8826.msg436009#msg436009

Wie ist das gemeint, mit Hilfe des Sonnenwindes? Könntest Du das kurz erklären, oder hast Du mal einen Link? Das ist ja dann bestimmt kein gewöhnliches Reaktionsrad mit schnell bewegten Teilen, sondern auch eher sowas wie ein Magnettorquer?

Da ging es nicht um den Sonnenwind, sondern den Solardruck (Sonnenlicht), der einfach auf die eine Seite der Sonde samt Solarzellen gewirkt hat.
Das Rad war ein klassisches. Es hat die Sonde in eine Raumrichtung stabil gehalten, zur Sonne ausgerichtet.

Mit "Solar-Sail-Mode" meinen sie hier wohl auch nur, dass man eine Konfiguration hatte, in der eine Seite immer zur Sonne ausgerichtet war.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 16. November 2018, 10:50:08
Während der letzten Annäherungs-Übung (25. bis 28. Oktober 2018) hat Hayabusa-2 das Zielgebiet (Durchmesser 20 m) mit einem extrapolierten Abstand von 15 m zum Mittelpunkt leicht verfehlt. Der bei dieser Annäherung abgeworfene Zielmarker soll die Genauigkeit bei der "echten" Landung aber noch verbessern. Bei einer Landung ausserhalb des 20 m-Kreises besteht das Risiko, dass die SolarArrays einen der herumliegenden Blöcke touchieren und dabei beschädigt werden könnten.
Der letzte noch an Bord befindliche MINERVA-Lander (II-2) funktioniert offenbar nicht wie vorgesehen: obwohl die Datenverbindung zu MINERVA-II-2 funktioniert, reagiert die CPU nicht (mehr). Es ist unklar, ob nach einem Abwurf überhaupt mit Daten zu rechnen ist.

Quelle:  http://www.planetary.org/blogs/jason-davis/hayabusa2-conjunction.html (http://www.planetary.org/blogs/jason-davis/hayabusa2-conjunction.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 23. November 2018, 17:01:36
Hayabusa-II geht demnächst in den "Sonnenkonjunktionsmodus", weil sich die Erde nahe/hinter der Sonne befindet. Um diese Phase mit eingeschränkter Kommunikation zu nutzen, steigt die Sonde jetzt senkrecht nach oben aus der Box-A mit einer Geschwindigkeit von 12 cm /sec, wobei erwartet wird, dass H.-II bis zu einer Höhe von 100 km aufsteigen wird.

Wenn man Ende Dezember wieder Kontakt hat, kann man aus dem dokumentierten Bahnverlauf die einwirkenden Kräfte errechnen (solarer Strahlungsdruck, Ryugu-, Sonnen- und planetare Gravitationseinflüsse).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 09. Dezember 2018, 09:47:12
Um Treibstoff zu sparen ist Hayabusa-II mit zwei Manövern auf eine Bahn beschleunigt worden, die bis zu einer Höhe von 110 km führen soll, die am 11.12. erreicht wird. Anschließend fällt die Sonde antriebslos wieder zurück auf Ryugu und wird die Home Position (Box-A) in einer Höhe von 20 km am 29.12. erreichen. Es wird damit gerechnet, dass die Funkverbindung spätestens am 25.12. wieder soweit funktioniert, dass man Daten mit der Erde austauschen kann um die Sonde zu steuern.

In der Zwischenzeit werden von H.-II nur Manöver zur Lageregelung ausgeführt, um über die Ka-Band-Antenne Experimente zum Empfang des Funksignals durchzuführen.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/)

edit: Und aus Sicherheitsgründen, falls H.-II während der Konjunktion in einen Safemode fallen sollte. Damit gab es ja bei der ersten Sonde erhebliche Probleme.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 10. Dezember 2018, 10:36:43
Hier ein Plot des Manövers von Hayabusa-2 während der Konjunktion, mit Zeitmarken (in Hill-Koordinaten; ko-rotierend, die Richtung zur Sonne ist die negative x-Achse):
Hayabusa-2 ist zur Zeit am linken Scheitelpunkt der Bahnschlaufe, bei ca 110 km Abstand zu Ryugu

       (https://www2.pic-upload.de/img/36291949/Haya-2Conjunction.jpg)

  Quelle: JAXA/Hayabusa-2
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 14. Dezember 2018, 12:50:33
Rover-Update:

Die beiden Rover seien inzwischen inaktiv, wahrscheinlich sind sie irgendwo im Schatten gelandet, würden aber immer noch auf Signale reagieren. Einer der beiden Rover habe auf der Oberfläche etwa 300 Meter zurückgelegt und dabei über 200 Fotos und Daten via Hayabusa zur Erde gesendet. Der andere Rover kam nach 10 Tagen zum Stillstand und hat etwa 40 Fotos aufgenommen. Die niedriger als erwartet gewesene Oberflächentemperatur habe sich möglicherweise positiv aus die Lebensdauer der Rover ausgewirkt.  https://phys.org/news/2018-12-photos-japan-space-rovers-rocky.html (https://phys.org/news/2018-12-photos-japan-space-rovers-rocky.html)

Rover-1A heißt jetzt "HIBOU" und Rover-1B "OWL" (Ostwestfalen-Lippe? ;D )
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181213e_MNRV-II1/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181213e_MNRV-II1/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 15. Dezember 2018, 10:30:13
Aus der Sicht von Hayabusa-II ist die Erde nur noch wenige Winkelgrad von der Sonne entfernt. Wegen der Schwankungen in der Korona ist derzeit keine normale Funkverbindung möglich. JAXA hat daher auf "Tastfunk" umgestellt, wobei allerdings von H.-II keine Morsezeichen (kurz-lang), sondern an=1 und aus=0 gesendet werden. Mit diesem Binärcode werden weiterhin die wichtigsten Zustandsdaten empfangen, und da die Datenfolge permanent gesendet wird, kann man durch Stapeln das Signal/Noise-Verhältnis verbessern

.....
Wegen Wartungsarbeiten am Server ist die H.-II-Seite von heute abend bis Montag früh nicht erreichbar.
 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 25. Dezember 2018, 08:12:07
JAXA hat aus den Daten des Freifallexperiments im August und der Oberflächengeometrie eine Karte der Ryugu-Beschleunigung erstellt. Sie beträgt zwischen 0,11 und 0,15 mm/s2 d. h. im Durchschnitt ca. 1/80.000 der Erdbeschleunigung. Die niedrigere Anziehung am Äquator entsteht durch die ringförmige Wulst und der dadurch größeren Entfernung zum Gravitationszentrum, es handelt sich also nicht um Dichteunterschiede:



(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066279.jpg)


In der kommenden Nacht wird Hayabusa-IIs Freifall abgebremst, inzwischen soll auch die Funkverbindung wieder funktionieren und kurz vor Jahresende wird die Sonde wieder in ihrer Ruheposition in einer Höhe von 20 km sein.


http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181225e_AstroDynamics/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181225e_AstroDynamics/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 25. Dezember 2018, 10:03:36
Die niedrigere Anziehung am Äquator entsteht durch die ringförmige Wulst und der dadurch größeren Entfernung zum Gravitationszentrum, es handelt sich also nicht um Dichteunterschiede ...

Faszinierend. Klingt für mich paradox. Ich hätte jetzt gedacht, dass der Wulst die Anziehung am Äquator eher erhöht, weil man dort ja mehr Masse "unter sich hat", die an einem ziehen kann, so aus Sicht der Sonde.

Naja, wenn die das so gemessen haben, ist es eben so.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 25. Dezember 2018, 10:12:17
Die niedrigere Anziehung am Äquator entsteht durch die ringförmige Wulst und der dadurch größeren Entfernung zum Gravitationszentrum, es handelt sich also nicht um Dichteunterschiede ...

Faszinierend. Klingt für mich paradox. Ich hätte jetzt gedacht, dass der Wulst die Anziehung am Äquator eher erhöht, weil man dort ja mehr Masse "unter sich hat", die an einem ziehen kann, so aus Sicht der Sonde.

Naja, wenn die das so gemessen haben, ist es eben so.

Hallo,

bei so einen kleinen Körper ist die Fliehkraft außen am Wulst wahrscheinlich der entscheidende Faktor und nicht die gravitative Masse darunter.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 25. Dezember 2018, 10:28:29
Die niedrigere Anziehung am Äquator entsteht durch die ringförmige Wulst und der dadurch größeren Entfernung zum Gravitationszentrum, es handelt sich also nicht um Dichteunterschiede ...

Faszinierend. Klingt für mich paradox. Ich hätte jetzt gedacht, dass der Wulst die Anziehung am Äquator eher erhöht, weil man dort ja mehr Masse "unter sich hat", die an einem ziehen kann, so aus Sicht der Sonde.

Naja, wenn die das so gemessen haben, ist es eben so.
bei so einen kleinen Körper ist die Fliehkraft außen am Wulst wahrscheinlich der entscheidende Faktor und nicht die gravitative Masse darunter.

Zuerst wollte ich es mir auch so erklären. Aber Hayabusa-2 hat ja die reine Gravitation gemessen, ohne die Fliehkraft. Dazu hätte sie auf Ryugu aufsetzen müssen. So wie ich es verstehe, gilt das Diagramm unabhängig von der Rotationsgeschwindigkeit Ryugus.

Zwar könnte man die Fliehkraft sicher auch nachträglich mit in das Diagramm einrechnen. Aber die Informationen, die rok gegeben hat, sagen ja eindeutig, dass die niedrigere Anziehungskraft am Äquator von der größeren Entfernung vom Massezentrum her rührt (und eben nicht von der Rotation). An keiner Stelle ist von Rotation oder Fliehkraft die Rede. Ich gehe davon aus, dass diese Informationen aus der Originalveröffentlichung des Diagramms stammen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 25. Dezember 2018, 10:53:55
Aus der o. a. Quelle:

"The average density and shape of Ryugu could then be used to find the gravitational strength (gravitational acceleration) on the surface of Ryugu, which was found to have the following distribution:"

"Aus der mittleren Dichte und der Form von Ryugu wurde die Stärke der Gravitation auf der Oberfläche ermittelt und (in dem Bild, eingef. rok) dargestellt:"
 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 25. Dezember 2018, 11:02:30
Hallo,

vielen Dank für die Klarstellung meiner fehlerhaften Gedanken. Ich habe in der Tat vergessen, dass dich für die Fliehkraft ja etwas auf dem Kometenkörper mitdrehen muss.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 25. Dezember 2018, 11:13:03
errsu hat das mal ausgerechnet (#386):

"Die Zentrifugalbeschleunigung wäre rω^2=450*4π^2/(7.6*3600)^2=24 um/s^2"

Das wären also 0,024 mm/s2, immerhin am Äquator ca. 1/5 der Gravitation. Das macht das "Landen" aber wahrscheinlich auch nicht leichter einfacher.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 25. Dezember 2018, 22:12:58
Ich hatte mir das ominöse (nicht näher beschriebene) "Freifallexperiment" erst so vorgestellt, dass damit die Gravitation an zumindest mehreren Stellen von Ryugu einzeln gemessen wurde und daraus dann das Diagramm destilliert wurde. Bei näherem Nachdenken scheint mir das aber nicht mehr plausibel. Dazu hätte Hayabusa2 zwar nicht auf Ryugu aufsetzen müssen, aber die Sonde hätte zumindest mal gezielt über diese "mehreren Stellen" der Oberfläche navigiert und sich dann für eine bestimmte Zeit halbwegs synchron mit bewegen und in dieser Zeit die Bahnkrümmung mitgemessen werden müssen. (Halt so ähnlich, wie man es zum Beispiel beim Erdmond gemacht hat, um dessen "Mascons" zu ermitteln.) Und das dann eben für genug Stellen der Ryugu-Oberfläche, um daraus dieses Diagramm seriös interpolieren zu können

Also ich glaube nicht mehr, dass sie sich auch nur annähernd so einen Aufwand gemacht haben. Dazu muss man auch nur mal den Text etwas aufmerksamer lesen :-[ :

Zitat
JAXA hat aus den Daten des Freifallexperiments im August und der Oberflächengeometrie eine Karte der Ryugu-Beschleunigung erstellt.

Also wurde mit dem Freifallexperiment wohl "nur" die Gravitation von Ryugu pauschal bzw. summarisch bestimmt und dann aus der detailliert dreidimensional kartografierten Oberfläche und einem theoretischen Ansatz das Schwerefeld errechnet.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 26. Dezember 2018, 01:05:28
Die niedrigere Anziehung am Äquator entsteht durch die ringförmige Wulst und der dadurch größeren Entfernung zum Gravitationszentrum, es handelt sich also nicht um Dichteunterschiede ...

Faszinierend. Klingt für mich paradox. Ich hätte jetzt gedacht, dass der Wulst die Anziehung am Äquator eher erhöht, weil man dort ja mehr Masse "unter sich hat", die an einem ziehen kann, so aus Sicht der Sonde.

Naja, wenn die das so gemessen haben, ist es eben so.

Warum paradox? Das ist doch auf der Erde ähnlich.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 26. Dezember 2018, 07:20:32
Bei dem Freifallexperiment wurde Hayabusa-II in einer Höhe von 6,1 km "losgelassen", also die Höhenkontolle abgeschaltet und dann die Beschleunigung aus dem Dopplereffekt des Funksignals bestimmt. In 850 m wurden die Triebwerke kurz eingeschaltet um die Sonde nach oben zu beschleunigen und anschließend die Verlangsamung des "freien Aufstiegs" gemessen.

Das Ergebnis war eine Bestimmung der Gesamtmasse von Ryugu (ca. 450 Megatonnen). Für die Untersuchung von Dichteunterschieden im Asteroiden war die Entfernung zu groß und die Messung nicht genau genug. Das Problem ist auch, dass man keine Messungen aus einem Orbit machen kann, wie bei einem Planeten, bei dem die Variationen in der Bahngeschwindigkeit auf Dichteanomalien hinweisen.


http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181225e_AstroDynamics/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181225e_AstroDynamics/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 27. Dezember 2018, 12:42:49
Hayabusa-II befand sich um ca. Mitternacht MEZ in einer Höhe von ca. 40 km über Ryugu. Die Flugkurve entsprach sehr genau den Berechnungen, die Kommunikation funktioniert einwandfrei und am 29.12. wird die Sonde wieder in den Ruheraum in einer Höhe von 20 km eingebremst.

Ich bin weiterhin beeindruckt, wie perfekt JAXA diese Mission durchführt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 29. Dezember 2018, 10:02:28
Hayabusa-II ist heute nacht um ca. 1:30 MEZ wieder in 20 km Höhe über Ryugu angekommen. Bereits in den letzten Tagen wurde die Daten, die in den letzten Wochen gespeichert wurden (hauptsächlich Telemetrie und interne Messwerte) vollständig heruntergeladen. Der Zustand der Sonde ist weiterhin ohne Probleme.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 09. Januar 2019, 17:18:20
Guten Abend allerseits,

es ist endlich soweit. Die Japan Times schreibt, das sich das Hayabusa2-Team nun auf die erste Probenentnahme auf Ryugu vorbereitet. Diese sollte eigentlich schon im späten Oktober letzten Jahres stattfinden, wurde aber dann verschoben, als den Wissenschaftlern klar wurde, das die Oberfläche des Asteroiden mit mehr und größeren Felsbrocken bedeckt ist. Die Sonde benötigt aber zur Landung und Probenentnahme eine Fläche möglichst frei von Felsenriffs und die verbleibenden Brocken dürfen 50 bis 70cm nicht im Durchmesser überschreiten. Der Grund dafür liegt in der Art, wie das Gestein entnommen werden soll. Hierfür nähert sich die Sonde bis auf 12 Meter von der Bodenmannschaft kontrolliert an Ryugu an und legt die verbleibenden Meter in einem autonomen Modus zurück. Die Sonde setzt dann auf einem einen Meter langen Trichter auf, durch den ein 5 Gramm schweres Tantalprojektil auf die Oberfläche geschossen wird. Die dabei entstehenden Gesteinsplitter werden dann durch den Trichter geleitet in einem Probenbehälter gesammelt. Danach hebt Hayabusa sofort wieder ab, um die Zeit auf Grund gering zu halten. Größeres Gestein in der Umgebung kann dabei aber die Solarflächen oder den Sondenkörper beschädigen. Daher wurde diese Prozedur in den letzten Monaten dreimal bis zum vorletzten Prozessschritt geübt und ein geeigneter Landeplatz gesucht und gefunden. Die trotzdem gewagte Entnahme soll nun im späten Januar erfolgen. Ich wünsche den Japanern dabei viel Glück!  :)

Quelle (https://www.japantimes.co.jp/news/2019/01/06/national/selection-hayabusa2s-landing-site-asteroid-ryugu-final-stages/#.XDYE9nzO4wI.twitter)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 16. Januar 2019, 16:14:48
Jetzt liegt eine englische Zusammenfassung der Pressekonferenz vom 8.1.2019 vor:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190108_ver4_en3.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190108_ver4_en3.pdf)

Die erste Probenahme TD1 (Touch Down 1) soll in der 8. KW, also ab dem 18.2.2019 erfolgen, nähere Einzelheiten werden in einer weiteren Information am 6.2. bekannt gegeben.

JAXA hat beschlossen, den Landeort im Bereich L08 anzufliegen, in einer Entfernung von ca.  5   3 m - 20 m vom bereits abgeworfenen Marker. An diesem Marker wird sich Hayabusa-II beim TD orientieren.

Und Ryugu wurde ausgiebig "benamst".

Im Januar wird H.-II den Asteroiden aus der "Box-B" beobachten, d. h. aus einer Höhe von ca. 20 km aber bis zu 10 km entfernt von der Achse Ryugu-Erde (bzw. -Sonne). Damit bekommt man genauere Höhenprofile, weil das Sonnenlicht "streifend" einfällt und hat auch einen Blick auf die Pole.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 16. Januar 2019, 18:33:45
Und Ryugu wurde ausgiebig "benamst".
Die Bezeichnung  Saxum, pl. Saxa, für eine Oberflächenstruktur ist neu bei der IAU.
Finde es ideal für Asteroiden und Kometen. Mal schauen was noch so folgt, jetzt wo
die Strukturbezeichnung offiziell ist.
Der legendäre Phobos-Monolith (https://de.wikipedia.org/wiki/Phobos-Monolith) kommt vllt endlich zu einem klangvollen Namen.
Auf 67P/Churyumov-Gerasimenko kann ich mir noch ein paar getaufte Felsbrocken
vorstellen.

Andreas 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. Januar 2019, 13:20:01
Hayabusa-II hat in den letzten Tagen den Asteroiden unter verschiedenen Blickwinkeln und Sonnenständen fotografiert und außerdem ein Manöver geflogen, das dem geplanten ersten Touch Down (TD-1) entspricht. Dabei wurde das untere Ende des Sammelrohres mittels LIDAR und durch die öffentlich finanzierte Kamera (CAM-H, s. o. # 535) beobachtet, um sicherzustellen, dass beim finalen Bremsmanöver mit den chemischen Triebwerken nicht eine Bewegung des Sammlers falsch interpretiert wird, was zu einem Abbruch des Manövers führen könnte.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/)

In den nächsten Tagen werden alle Parameter der Sonde nochmal genau eingestellt (bspw. die Tankdrücke) und dann ein Beschleunigungstest durchgeführt, um ein optimales Bremsverhalten beim TD-1 zu programmieren.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/)

......
edit 23.1.:
Es gab außerdem einen 10 Sekunden Dauertest für die chemischen (Hydrazin/MON-3) Triebwerke. Dabei wurde auch das Funktionieren der Lageregelung getestet. Das wird erforderlich, wenn Hayabusa-II nach dem Aussetzen der Sprengladung und der freifliegenden Kamera in den Splitterschatten von Ryugu fliegt, wobei die Triebwerke etwa 20 Sekunden laufen werden. Auch das hat "im Wesentlichen" funktioniert:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/status/)


Und es gibt aktuell einen groben Zeitplan für 2019:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/schedule/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/schedule/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 07. Februar 2019, 04:13:51
Der erste touchdown ist vorgesehen für den 22.2., 8:00am JST. Das heißt also in der Nacht vom Do./Fr. um Mitternacht MEZ.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 13. Februar 2019, 14:08:15
Jetzt gibt es auch die englische Übersetzung der JAXA-Presseinformation vom 6.2.2019, dabei geht es hauptsächlich um die erste Probenahme (TD 1), die wie bereits angekündigt, um Mitternacht MEZ am 21./22. Februar stattfinden soll (44 Seiten):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190206_ver8_en3.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190206_ver8_en3.pdf)

(Adresse korrigiert)


......

Termine aus dieser Info (Zeiten in MEZ):

Mi., 7:00, JAXA-Pressekonferenz zum TD1

Do., 21:30, Presseinformationen aus dem Kontrollcenter mit Interviews in engl.

Do., 23:00, Liveübertragung der Hayabusa-Daten und Bilder (in engl. Übersetzung)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 18. Februar 2019, 10:57:09
Wegen der unerwartet "steinigen" Oberfläche von Ryugu hat JAXA in Bodentests die Probennahme unter solchen Bedingungen nachvollzogen, um sicher zu sein, dass die vorgesehene Probennahmetechnik am Freitag auch funktionieren wird :

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1097417737243107328 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1097417737243107328)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. Februar 2019, 07:16:34
Die Pressekonferenz beginnt gleich demnächst irgendwann oder ich habe den japanischen Text zu einer Verschiebung nicht verstanden  ;) :

http://www.nhk.or.jp/special/space/#/english (http://www.nhk.or.jp/special/space/#/english)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 21. Februar 2019, 06:18:36
Es geht abwärts.
Sie geben sogar etwas Gas um im Zeitplan zu bleiben.

Zitat
[TD1 - L08E1] Today (2/21) 12: 36 (JST),  the decision to begin the touchdown operation was declared as "GO".  While the descent start time is delayed about 5 hours, the speed to 5km altitude will be increased slightly so there is no change to the scheduled time for touchdown.
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1098441020268838912 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1098441020268838912)

Ich drück Daumen.

Das ist noch mal der Plan.
(https://pbs.twimg.com/media/DzvaWt9WoAEzijW?format=jpg&name=4096x4096)
https://twitter.com/coreyspowell/status/1097711175436042240 (https://twitter.com/coreyspowell/status/1097711175436042240)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 21. Februar 2019, 08:14:26
Navigationsbilder  der Operation TD1-L08E1 (Echtzeit)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066977.jpg)

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190221/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190221/)

Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: FlyRider am 21. Februar 2019, 14:59:40
Keine 5000 Meter mehr

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066976.jpg)

P.S.: Aktuell belegt Hayabusa 2 DSN Antennen in Madrid und 1 von Goldstone. Es scheint sich also was zu tun...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: sophismos am 21. Februar 2019, 15:31:07
Live-Stream in 7 Stunden hier

Credit https://www.youtube.com/watch?v=qeMwAdquDYM (https://www.youtube.com/watch?v=qeMwAdquDYM)

(https://www.youtube.com/watch?v=qeMwAdquDYM)

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. Februar 2019, 17:03:43
 Ich gestatte mir mal ein Bild des Touch Down 1 aus der Sicht eines Beobachters auf Ryugu.


Zunächst kommt dieses riesige Teil, das die Größe eines großen Zimmers hat (Grundfläche 6,0 m x 4,2 m, Höhe mit Sammelrohr ca. 2,8 m) mit einer Geschwindigkeit von ca. 10 cm/sec hereingeschwebt und bleibt in einer Höhe von ca. 45 m stehen.


Dort wird geprüft ob der Laser Range Finder (LRF) funktioniert, das ist ein mehrkanaliges Entfernungsmessgerät, das für die Navigation im Nahbereich eingesetzt wird. Außerdem wird zum letzten Mal getestet, ob der Marker, der im letzten Jahr abgeworfen wurde, eindeutig von der Steuerungssoftware identifiziert wird. Dieser Marker ist ein mit Pellets gefülltes Stoffsäckchen, genäht aus einer hochreflektiven Folie, das sogar aus einer Entfernung von 20 km als heller Lichtpunkt auf Ryugu erkennbar ist.


Wenn alles gut aussieht, erfolgt die endgültige Entscheidung zur Landung etwa um 22:00 MEZ. Danach schaltet Hayabusa-II etwa eine Stunde vor dem geplanten Touch Down von seiner Hauptantenne auf die Niedriggewinnantenne um, da sich die Sonde ab jetzt an der Oberfläche des Asteroiden ausrichtet. Das letzte Bild aus der Liveübertragung werden wir also ca. ½ Std. vor dem TD sehen Von jetzt an gibt es nur noch den Austausch wichtiger Daten, einschließlich der Möglichkeit eines Abbruchbefehls aus dem Kontrollzentrum.


Hayabusa-II lässt sich dann in vollständig autonomer Steuerung auf eine Höhe von 8,5 m fallen. Das Kontrollzentrum hat nun keine Einflussmöglichkeit mehr, da die Signallaufzeit (hin + rück) z. Z. ca. 34 38 Minuten beträgt.

 
In der Höhe von ca. 8,5 m wird die Sonde zum letzten Mal abgebremst und um ein paar Grad gekippt, um sich an die Landungsfläche anzupassen, die Sonde wird also leicht schräg landen. Wenn der Marker dann aus dem Blick der Weitwinkelkamera W1 einen bestimmten Punkt erreicht hat, beschleunigt H.-II horizontal, bis sie relativ zur Oberfläche stillsteht und dabei den Marker unter einem bestimmten Blickwinkel sieht. Die Landung erfolgt dann an einem Punkt, der ca. 15 5 m vom Marker entfernt ist.


Während des Touch Down beobachtet ein weiterer LRF eine kleine reflektierende Fläche am Fuß des Sammelrohres, sobald diese sich bewegt, wird das Geschoss zur Probenahme ausgelöst und nach ca. einer Sekunde beschleunigt die Sonde nach oben. Nach einigen Minuten oder Stunden (geändert) wird wieder abgebremst, um zusätzliches Material, das sich in dem umgebördelten unteren Rand des Sammelrohres befindet, in die erste Probenkammer zu befördern.


Wenn das alles funktioniert hat, beschleunigt H.-II erneut und richtet sich bzw. die großen Hauptantennen zur Erde aus, um erste Bilder zu senden, die ab ca. 20 Minuten nach dem Touch Down zu sehen sein sollten. Außerdem wird dann später die erste Probekammer durch einen rotierenden Schieber verschlossen, um das Material nicht bei irgendwelchen Manövern wieder zu verlieren.


(Zahlen korrigiert)

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: FlyRider am 21. Februar 2019, 20:13:38
Tolle Schilderung  :D   Danke!

Das "riesig" würde ich bei Hayabusa evtl. streichen, ich finde es eher toll, was die Japaner alles in diese realtiv kleine Sonde eingebaut haben (Impactor, mobile Kamera, gleich mehrere Rover, Sample - Aufnahme Mechanismus, Rückkehrkapsel mit Hitzeschild). Ein wirklich feines Teil und eine anspruchsvolle Mission!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. Februar 2019, 23:16:24
Hallo,

die "Landung" läuft. Man schwebt momentan wohl bei 180 Meter.

Auf Youtube gibt's einen englisch übersetzten Livestream:

https://www.youtube.com/watch?v=qeMwAdquDYM (https://www.youtube.com/watch?v=qeMwAdquDYM)

Die Japaner stehen sehr auf "Split-Screen": ;D

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066975.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Stefan307 am 21. Februar 2019, 23:25:07
Man gibt sich sehr viel mühe aber mich erinnert das schon etwas an "homevideo".
Es gibt private You-Tube Kanäle die wesentlich professioneller produziert werden...

MFG S
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. Februar 2019, 23:27:15
Es geht weiter nach unten. Jetzt (23:26 MEZ) 52 49 Meter, Tendenz sinkend.

23:28 MEZ - man schwebt wohl geplant bei 44 Metern.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. Februar 2019, 23:27:56
Der Zeitplan hat sich etwas verändert, da Hayabusa-II verspätet aus dem Ruheraum abgeflogen ist. Die Bestätigung für einen erfolgreichen Touch Down wird für 00:25 MEZ erwartet.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 21. Februar 2019, 23:32:14
Die Sonde hat die Höhe 44 m erreicht, ab jetzt entscheidet Hayabusa die weiteren Vorgänge selbständig.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. Februar 2019, 23:45:16
Und wo sind jetzt die vielen Splitscreens, wo es interessant wird. >:( Dafür darf Brian May was sagen. ;)

PS: Ich finde es cool, das der Gitarrist einer der besten Bands meiner Jugend, mir mit über 40 als Astrophysiker wieder begegnet. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 21. Februar 2019, 23:49:55
Warum wird da geklatscht? Die Spannung!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. Februar 2019, 23:50:55
Man hat es wohl geschafft. ::) :o ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: roger50 am 21. Februar 2019, 23:51:28
Touchdown erfolgt. Das bedeutet das Klatschen.... :D

Gruß
roger50
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. Februar 2019, 23:55:05
Der Zeitplan hat sich etwas verändert, da Hayabusa-II verspätet aus dem Ruheraum abgeflogen ist. Die Bestätigung für einen erfolgreichen Touch Down wird für 00:25 MEZ erwartet.

Da war die Sonde wohl anderer Meinung.

Die Sonde hat die Höhe 44 m erreicht, ab jetzt entscheidet Hayabusa die weiteren Vorgänge selbständig.

Hayabusa ist wie ein echter Falke im Rekordtempo auf sein Ziel zugeflogen und hat es (hoffentlich) gefangen. :) :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 21. Februar 2019, 23:56:39
Ich finde es sehr erfrischend, dass der Franzose hier das Loben übernimmt und die Erfolge und Visionen der japanischen Raumfahrt herausstellt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 21. Februar 2019, 23:58:18
Ich finde es sehr erfrischend, dass der Franzose hier das Loben übernimmt und die Erfolge und Visionen der japanischen Raumfahrt herausstellt.

Tobi würde jetzt sagen, man hat in Frankreich ja keine eigenen. ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: roger50 am 22. Februar 2019, 00:01:02
Man ist sich noch nicht sicher, daß eine Bodenprobe genommen werden konnte. Das wird erst in einiger Zeit festgestellt werden können.

Ist es richtig, daß noch zumindest ein weiterer Touchdown geplant ist?

Gruß
roger50

@ MpunktApunkt:

Frankreich (ob ESA weiß ich nicht) war aber an der Mission beteiligt....
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 22. Februar 2019, 00:02:43
@ MpunktApunkt:

Frankreich (ob ESA weiß ich nicht) war aber an der Mission beteiligt....

Hallo,

weiß ich natürlich, ich war ja live in der ersten Reihe bei der Mascot PK in Bremen dabei. Mein Kommentar bezog sich ehr auf tobis übliche Kommentare als auf den Franzosen. ;)

PS: Es sind CNES und DLR beteiligt, die ESA meines Wissens nicht direkt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. Februar 2019, 00:08:21
Tobi würde jetzt sagen, man hat in Frankreich ja keine eigenen. ;)

Ja, wurscht. Diese Negativität immer. Aber man könnte doch etwas mehr Politik aus dem was er sagte heraushören. Die Kollaborationen der Europäer mit den Amerikanern führten in den letzten Jahren wegen fehlender "Langzeitstabilität" nicht immer zum Ziel. Die Japaner mit einem wesentlich kleineren Budget haben ihren Plan, verfolgen ihn und laden andere Nationen ein mitzumachen.
Dafür sollte man sich bedanken, und genau das hat er auf positive Art getan.

Hoffen wir, dass MMX auch verwirklicht wird.

Aber jetzt will ich Bilder vom Abstieg sehen!  :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. Februar 2019, 00:10:09
Projektil wurde abgefeuert!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 22. Februar 2019, 00:10:42
Mittlerweile jubelt man über den erfolgreichen Aufstieg auf knapp 900 Meter :)

Hoffen wir, dass MMX auch verwirklicht wird.

Auf das kleine Marsmond-Roverchen und die Mission darum freue ich mich auch.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. Februar 2019, 00:10:48
Herzlichen Glückwunsch, das Projektil wurde abgefeuert!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: roger50 am 22. Februar 2019, 00:13:37
Es wird wieder geklatscht, die Telemetrie zu Hayabusa ist wieder hergestellt. Die bestand während der Landephase ja nicht.

Wenn ich es richtig verstehe, wurde die 'Harpune', die Staub aufwirbeln sollte, nicht gefeuert. Deshalb wohl auch keine eingesammelte Probe.

Gruß
roger50

Q spacecat: Ich habe es anders herum gehört, würde mich aber freuen, wenn ich falsch liege.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 22. Februar 2019, 00:15:38
Bei Twitter sagen alle das die Harpune abgefeuert wurde:  :D :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: MpunktApunkt am 22. Februar 2019, 00:17:54
Irgendwie schaut man gerade nicht mehr so überzeugt.  ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. Februar 2019, 00:20:31
Es wird wieder geklatscht, die Telemetrie zu Hayabusa ist wieder hergestellt. Die bestand während der Landephase ja nicht.

Wenn ich es richtig verstehe, wurde die 'Harpune', die Staub aufwirbeln sollte, nicht gefeuert. Deshalb wohl auch keine eingesammelte Probe.

Gruß
roger50

Q spacecat: Ich habe es anders herum gehört, würde mich aber freuen, wenn ich falsch liege.

Das hat sich auf Hayabusa(1) bezogen. Bei der ersten Sonde hat das gerade nicht funktioniert, weshalb nur wenige Mikrogramm Material zurückgebracht wurden.
Für Hayabusa2 wurde gerade eindeutig bestätigt, dass das Projektil abgefeuert wurde.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. Februar 2019, 00:23:46
Sehr schön, dass es den Stream auf englisch gibt. Mal sehen, ob es bei den nächsten beiden Probeentnahmen auch gibt und bei dem Beschuss mit der Geschoss. Alles sehr spannende Manöver.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: roger50 am 22. Februar 2019, 00:26:45
Na, dann freue ich mich, daß ich mich verhört habe.  :)

Darf ich jetzt den Success-Schnaps trinken, oder muß ich damit bis nach dem Falcon-9 Start warten …. ???

Gruß
roger50
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 22. Februar 2019, 00:43:17
Interessant, ob man beim Schießen Fotos gemacht hat?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 08:27:17
Ich bin nicht überzeugt davon, dass es einen Touch Down gegeben hat. Das einzige, was bestätigt wurde, ist das Abfeuern des Geschosses, das ist allerdings viel zu früh erfolgt, die Sonde konnte zu diesem Zeitpunkt noch garnicht auf Ryugu sein. Möglicherweise hat sich das untere Ende des Sammelrohres bei einem Manöver so stark bewegt, dass Hayabusa-II von einem Bodenkontakt ausging.

Aber wir werden es bald erfahren. Immerhin gibt noch einen TD-2 (mit Sprengung) und einen TD-3, der so ablaufen soll wie heute. Nach der Auswertung dieser Aktion wird man aber evtl. die beiden TDs in der Reihenfolge tauschen.
....
Ja, man kann Fotos machen, sowohl mit der Weitwinkelkamera, als auch mit der "CAM-H", die das untere Ende des Sammlers im Blick hat. Diese Kamera wurde durch ein von der JAXA durchgeführtes öffentliches Fund Raising finanziert.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 09:46:33
Wenn die esa sich an einem weiteren JAXA-Projekt zur Erkundung von Körpern mit Mikrogravitation beteiligen möchte, wird es für die europäischen Partner allerdings deutlich teurer werden. Die JAXA verweist immer mal wieder darauf, dass man bereits früher eine gemeinsame Mission (Marco-Polo-R) geplant hatte, die von der esa 2011 "aufgeschoben" wurde  seit 2009 "verschoben" wird.

Und die Japaner sind zu Recht stolz darauf, weltweit führend in der Erkundung von Asteroiden zu sein. Vermutlich wird Hayabusa-II diese Position erheblich stärken.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 22. Februar 2019, 10:47:29
Ich bin nicht überzeugt davon, dass es einen Touch Down gegeben hat. Das einzige, was bestätigt wurde, ist das Abfeuern des Geschosses, das ist allerdings viel zu früh erfolgt, die Sonde konnte zu diesem Zeitpunkt noch garnicht auf Ryugu sein. Möglicherweise hat sich das untere Ende des Sammelrohres bei einem Manöver so stark bewegt, dass Hayabusa-II von einem Bodenkontakt ausging.

Laut Pressemitteilung von JAXA hat es einen erfolgreichen Touchdown gegeben.  :) (Hervorhebung von mir)
Zitat
Data analysis from Hayabusa2 confirms that the sequence of operation proceeded, including shooting a projectile into the asteroid to collect its sample material. The Hayabusa2 spacecraft is in nominal state. This marks the Hayabusa2 successful touchdown on Ryugu.
http://global.jaxa.jp/press/2019/02/20190222a.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter (http://global.jaxa.jp/press/2019/02/20190222a.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 11:20:03
Dann schauen wir doch mal, wer am Ende Recht hat, die JAXA oder ich.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 22. Februar 2019, 11:37:54
Ich habe die Live  teils angeschaut und erinnere mich dass nach dem Abfeuern des Geschosses applaudiert wurde. Man hat den Erfolg bejubelt. Es wäre zwar gut Fotos oder Video demonstrieren. Gibt es solche?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: startaq am 22. Februar 2019, 12:05:35
Gibt auch einen Artikel auf Golem: https://www.golem.de/news/hayabusa-2-erste-erfolgreiche-probennahme-auf-asteroiden-ryugu-1902-139559.html (https://www.golem.de/news/hayabusa-2-erste-erfolgreiche-probennahme-auf-asteroiden-ryugu-1902-139559.html)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 13:49:42
So schreibt halt jeder von jemandem ab, ohne Zeit, Lust, Kompetenz um sich die ursprünglichen Daten mal genauer anzusehen. Hauptsache man ist schnell mit irgendwelchen "Nachrichten" auf dem Markt. Ähnlich wie bei HP3.  ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 22. Februar 2019, 14:05:49
Es wurde ein Bild von Hayabusa2 nach der Probenentnahme veröffentlicht, man sieht den Schatten der Sonde, den aufgewühlten Boden von Ryugu und ich meine auch Dreck auf der Linse der Kamera zu erkennen.
Also alles gut gelaufen!
(https://pbs.twimg.com/media/Dz_PWnfU8AApHtz?format=jpg&name=small)
Aufnahmezeit: 2019/02/22 07: 30 (an Bord) Höhe: 30 Meter oder weniger
Bildnachweis: JAXA, Tokyo University, Kochi Univ., Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji Univ., Aizu Univ., AIST
Quelle (https://mobile.twitter.com/JAXA_jp/status/1098825000662970370)

Für das Abfeuern des Geschosses spricht außerdem, dass den bestimmter Temperatursensor nach dem Befehl zum Feuern eine Steigerung um 10℃ gemessen hat.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 14:32:05
Ich denke mal, das Bild passt eher zu meiner Theorie, dass der Schuss zu früh ausgelöst wurde *, das Material wurde weit verstreut und Teile sind sogar bis an die Kameralinse geflogen, was bei einem "aufgesetzten Schuss" (sorry wegen der Wortwahl) eigentlich nicht möglich sein sollte. Aber vielleicht ist das nur Altersstarrsinn bei mir. ;)

* und zwar in einer Höhe zwischen 45 m und 8,5 m.

 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 15:34:48
Das Foto wurde mit einer Weitwinkelkamera gemacht und zwar aus einer Höhe von ca. 30 m. Leider ist durch die Fehlfunktion beim TD-Versuch die Kameralinse verschmutzt worden und wir werden mit den Partikeln auf der Linse zukünftig leben müssen. Das Sammelrohr hat am unteren Ende einen breiten Kragen, der den Auswurf von Material nach oben verhindern sollte, was allerdings nur funktioniert, wenn bei der Schussauslösung dieser Kragen direkt auf dem Boden aufliegt (Bilder s. u.).

ups, das war jetzt die Antwort auf eine Frage die schon wieder gelöscht wurde

......

Meine Vermutung zu dem von mir angenommenen Fehler beim ersten Touch Down:

In diesem JAXA-Beitrag, in dem es hauptsächlich um die CAM-H geht, sieht man die kleine reflektierende Fläche auf dem Kragen des Sammelrohres, die von dem "Laser Range Finder S2" beobachtet wird. Sobald sich diese Fläche bewegt wird die Probenahme ausgelöst.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20181026e_CAM-H/)

Im heutigen kurzen nano-Beitrag (auf 3sat ab 18:30) ist dieser Laserstrahl eingezeichnet:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=79154 (http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=79154)

Ich halte es für den wahrscheinlichsten Grund für die vorzeitige Schussauslösung, dass sich bei einem Manöver dieser Reflektor so stark bewegt hat, dass H.-II irrtümlich einen Bodenkontakt angenommen hat.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 19:07:14
Da es keine Neuigkeiten gibt, spekuliere ich mal weiter:

Auf dem Bild von Spacecat kann man folgendes sehen, wobei ich den Schatten von Hayabusa-II (ca. 6 m x 4 m) als Maßstab nehme:

Wenn man die obere Kante der beiden Steine auf der linken Bildseite nach rechts verlängert liegt dort der Marker in einer Entfernung von ca. 4 m (der helle runde Punkt).

Von dort liegt in einer Entfernung von ca. 3 m nach rechts oben der Aufschlagpunkt des Geschosses.

Da H.-II leicht schräg (links tiefer als rechts) ausgerichtet war, ist die Staubspur asymmetrisch nach rechts ausgeweitet.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. Februar 2019, 20:27:23
Sollte man nicht auch bei einem erfolgreichen Manöver solche Spuren sehen können?
Die Triebwerke müssen zum "Abheben" feuern und erzeugen großflächige dunkle Stellen mit radialen Streifen. Wie bei Marslandungen mit Skycrane oder direkten Landern wie Phoenix oder InSight.. Auch bei den Mondlandungen sieht das Muster so aus. Da die Oberfläche hier aber viele Gesteinsbrocken zeigt würde ich in die einzelnen radialen Spuren nicht so viel interpretieren. Das Muster ist zu chaotisch. Wenn man wüsste, welche Triebwerke wie stark gefeuert haben, könnte man vielleicht etwas sagen. Die unteren Manövriertriebwerke sind bei Hayabusa2 an den vier Ecken angebracht, das Muster sieht für mich aber ehr dreieckig aus.
Das könnte auch den Schmutz auf der Linse erklären. Die Triebwerke sollten viel mehr aufwirbeln, als das einzelne Geschoss. Aber hier herrscht ja Mikrogravitation und da ist meine Intuition doch ehr schlecht.

Das Geschoss sollte dagegen ehr einen Krater mit runder Form bilden, der Auswurf wird sich vermutlich nicht schnell wieder absetzen. Wäre das Geschoss unter einem starken Winkel aufgetroffen, sollten die dunkeln Strahlen auf der Oberfläche nur in eine Richtung zeigen, es gibt aber welche mit entgegengesetzter Richtung vom Zentrum aus gesehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: tul am 22. Februar 2019, 21:45:10
Tobi würde jetzt sagen, man hat in Frankreich ja keine eigenen. ;)

Ja, wurscht. Diese Negativität immer. Aber man könnte doch etwas mehr Politik aus dem was er sagte heraushören. Die Kollaborationen der Europäer mit den Amerikanern führten in den letzten Jahren wegen fehlender "Langzeitstabilität" nicht immer zum Ziel. Die Japaner mit einem wesentlich kleineren Budget haben ihren Plan, verfolgen ihn und laden andere Nationen ein mitzumachen.
Dafür sollte man sich bedanken, und genau das hat er auf positive Art getan.

Hoffen wir, dass MMX auch verwirklicht wird.

Aber jetzt will ich Bilder vom Abstieg sehen!  :D

Der Bau von MMX wurde beschlossen, die Sonde ist in den Haushaltsplan für das nächste Fiskaljahr, was am 1.4. beginnt, aufgenommen. Was die vorherige Aussage angeht, das Team von Selene-2 wurde lange hingehalten bis die Mission schließlich gestrichen wurde.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 21:47:41
Hmm, Triebwerks-Schmauchspuren wären evtl. eine alternative Erklärung.

Meine Vermutung ist aber, dass der Schuss vorzeitig, evtl. in einer Höhe von 8,5 m ausgelöst wurde, weil dort sowohl horizontale als auch Kippmanöver durchgeführt werden sollten. Die JAXA hat in ihrer Presseinfo angegeben, dass die Sonde in dieser Höhe um 5 - 10 ° gekippt wird, um sie an die Gegebenheiten am Landeort anzupassen, das würde die asymmetrische Form des Auswurfes erklären.*

Die Aufnahme ist in einer Höhe von 30 m erfolgt. Unter Annahme, dass der Fehler in 8,5 m passierte und die Sonde nach dem Schuss auf knapp 0,5 m/sec beschleunigte würde es bedeuten, dass die Aufnahme fast eine Minute nach dem Schuss erfolgte, bis dahin hat sich das aufgewirbelte Material schon wieder abgesetzt (leider wohl auch auf der W1-Linse).

Ich weiß nicht, ob sich die JAXA bis zum Montagmorgen in Stillschweigen hüllen wird, die genauen Flugdaten des Manövers sind sicherlich längst ausgelesen.

......
* Ich sehe den Aufschlagspunkt in dem kleinen Haufen (?) am linken Rand der verfärbten Fläche.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 22. Februar 2019, 22:18:31
In der Pressekonferenz soll auch gesagt worden sein, dass es Spuren der Triebwerke sind. Ohne Massstab ist das Bild schwer zu deuten. Der "Krater" des Projektils soll ja nur im Bereich von 10 cm sein, sollte man ihn also überhaupt sehen können?

Ich schau mir mal die Stunde Pressekonferenz komplett an:
https://www.youtube.com/watch?v=B2EvmOJa_-k (https://www.youtube.com/watch?v=B2EvmOJa_-k)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 22. Februar 2019, 22:42:48
Och nee, `ne ganze Stunde? Da warte ich lieber bis Sonntagabend, in der Hoffnung, dass die JAXA bis dahin eine konkretere Aussage macht.

....oder du  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 23. Februar 2019, 06:09:29
Hayabusa2 ist nach der erfolgreichen ersten Probenentnahme wieder voll funktionstüchtig auf die Homeposition in 20km zurückgekehrt.
Quelle (https://mobile.twitter.com/haya2_jaxa/status/1099153706090561536)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. März 2019, 08:08:10
Bin durch Zufall auf die gerade stattfindende Pressekonferenz zu Hayabusa2 aufmerksam geworden. In Jananisch. Sie haben aus Einzelbildern ein Video vom Touchdown gemacht! Tolle Bilder!

https://m.youtube.com/watch?v=ry2i3X60MvE (https://m.youtube.com/watch?v=ry2i3X60MvE)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. März 2019, 08:17:04
Die Steine flogen in alle Richtungen nachdem das Projektil abgeschossen wurde. Sie müssen einfach eine Probe eingefangen haben.

Ihr könnt zu Punkt 4 springen (Cam H)

Edit: Ist bei 1:12:30 etwa!

Glückwunsch an die Japaner, auch an die Öffentlichkeit, welche durch Spenden diese Kamera erst ermöglicht hat, dieses Video ist phantastisch. Unbedingt Anschauen!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: RonB am 05. März 2019, 08:40:19
Danke spacecat. Wirklich beeindruckende Aufnahmen  ::).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. März 2019, 08:46:29
Ja RonB,
also ich hätte bei bei diesen Bildern laut gejubelt, sogar die Wissenschaftler am Pult hatten die Freude in der Stimme.
Stattdessen von den japanischen Journalisten: Nix. Naja, sie haben schon vermehrt Fragen zum TD gestellt. Aber es war schon sehr anders als zu den amerikanischen Konferenzen.  ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. März 2019, 08:58:52
Webb der Tag so gut beginnt, darf man es ruhig nocheinmal posten:  :D
https://m.youtube.com/watch?v=-3hO58HFa1M (https://m.youtube.com/watch?v=-3hO58HFa1M)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. März 2019, 09:12:38
Das sie den Asteroiden berührt haben, steht nun auch außer Frage. Man sieht schön, wie der aufgestrahlte Laserpunkt an der unteren Seite des Trichters verschwindet, weil sich der Rüssel eindrückt und sich damit die Reflexionsfläche verschiebt. Dadurch wird wohl der Schuss ausgelöst und die Sonde legt mit 65cm/s den Rückwärtsgang ein.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 05. März 2019, 10:58:27
Video oder Bildsequenzen aus dem All sind noch mal um einiges beeinduckender als nur Fotos. Gifs mit zwei oder drei Aufnahmen schon gut, aber das hier, fett!
Ich meine, man kann auch eine feine Staubwolke am Anfang sehen, vermutlich durch das Projektil. Wenn dann die Düsen feuern werden die größeren Brocken aufgewirbelt. Da ist echt was los!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 05. März 2019, 11:13:44
Video oder Bildsequenzen aus dem All sind noch mal um einiges beeinduckender als nur Fotos. Gifs mit zwei oder drei Aufnahmen schon gut, aber das hier, fett!
Ich meine, man kann auch eine feine Staubwolke am Anfang sehen, vermutlich durch das Projektil. Wenn dann die Düsen feuern werden die größeren Brocken aufgewirbelt. Da ist echt was los!
Wenn man keine Zeit hat ganzes Video anzusehen hier ist  das Moment der Probensammlung
https://youtu.be/ry2i3X60MvE?t=2642 (https://youtu.be/ry2i3X60MvE?t=2642)
oder
https://youtu.be/ry2i3X60MvE?t=4347 (https://youtu.be/ry2i3X60MvE?t=4347)
Ich habe nur nicht verstanden ob die Steine von dem Geschoss fliegen oder von Düsenantrieben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 05. März 2019, 11:19:18
Bin durch Zufall auf die gerade stattfindende Pressekonferenz zu Hayabusa2 aufmerksam geworden. In Jananisch. Sie haben aus Einzelbildern ein Video vom Touchdown gemacht! Tolle Bilder!

https://m.youtube.com/watch?v=ry2i3X60MvE (https://m.youtube.com/watch?v=ry2i3X60MvE)

Spektakulär :D ! Danke für den Link. Wie die Steine fliegen! Muss ganz schön geprasselt haben an der Sonde. ;D

Ich war nur überrascht, dass die Sonde nicht bremst und auch keine Sekunde verweilt, sondern sofort wieder abhebt. Vielleicht ist es so einfacher zu programmieren und man braucht sich dann auch nicht an die Rotation des Asteroiden anzupassen? Hat der Algorithmus also einfach gewartet, bis der "Bodenkontaktsensor" ausgelöst hat, und dann sofort Gas gegeben? Oder wusste er durch das abgesetzte Laserziel so gut über die Oberfläche Bescheid, dass er den Sensor nicht brauchte?

Mich hat der japanische Off-Kommentar übrigens so verwirrt, dass ich mir das Ganze lieber als Stummfilm angesehen habe. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. März 2019, 11:40:45
Wenn ich das Diagramm in der PK richtig verstanden habe, haben sie das Lidar nur bis in eine Höhe von 7 - 8 Metern  über den Targetmarker eingesetzt. Danach ist es wohl über eine vorprogrammierte Sequenz gelaufen. Aber sicher bin ich mir da nicht. Werde mir es nochmal anschauen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Progress100 am 05. März 2019, 15:47:45
Hier gibt es einen Link, wo man eine Zusammenfassung herunterladen kann:

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1102876908339879936 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1102876908339879936)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 06. März 2019, 13:04:44
Der Tochdown noch mal als Zeitraffer:
https://twitter.com/Alex_Parker/status/1103091640686776320 (https://twitter.com/Alex_Parker/status/1103091640686776320)

Ist diese Kamera nicht durch ein Crowdfunding entstanden?
Ich finde UNBEZAHLBAR.  :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 06. März 2019, 13:15:48
Eine neue Bearbeitung von landru79 (im übrigen auch eine Katze  8) )
https://twitter.com/i/status/1103046364970319872 (https://twitter.com/i/status/1103046364970319872)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: vv am 06. März 2019, 13:25:38
Eine neue Bearbeitung von landru79 (im übrigen auch eine Katze  8) )
https://twitter.com/i/status/1103046364970319872 (https://twitter.com/i/status/1103046364970319872)
Und wie man weiß Bescheid dass die Probe genommen ist?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 06. März 2019, 17:10:04
Eine neue Bearbeitung von landru79 (im übrigen auch eine Katze  8) )
https://twitter.com/i/status/1103046364970319872 (https://twitter.com/i/status/1103046364970319872)
Und wie man weiß Bescheid dass die Probe genommen ist?

Ich denke Du meinst ob man weiß ob die Probe auch wirklich genommen wurde.
Ich denke, spätestens nach der Landung der Probenkapsel.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 06. März 2019, 23:23:56
Ob eine Probe genommen wurde? Da bin ich sehr zuversichtlich. Zum einen sehen es die Japaner selbst im Papier als sehr Wahrscheinlich an, zum Anderen flog genug Dreck durch die Gegend, des Weiteren gab es selbst bei der verunglückten Probenahme von Hayabusa1 ein wenig Material und nicht zuletzt wurde der Boden, den der Sammeltrichter selbst aufgesammelt hat, durch ein besonderes Manöver zur Auffangkapsel befördert.

Die Katze hat das Video zur Landung fertig gestellt.
https://mobile.twitter.com/landru79/status/1103337631423844352 (https://mobile.twitter.com/landru79/status/1103337631423844352)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: RonB am 07. März 2019, 09:21:18
Sind die Termine bekannt wann die nächsten beiden Bodenproben entnommen werden sollen?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 07. März 2019, 11:45:25
In groben Umrissen ja:
Momentan sammelt man gerade Informationen über die schon festgelegte Gegend, in der man den zweiten Touchdown machen möchte.
20. - 22. März: Beobachtung der Gegend in der man den Krater schlagen möchte
1. Aprilwoche: Sprengung des Kraters
Woche um den 22. April: Beobachtung des neu geschaffenen Kraters
Nach Mal: 2. Touchdown
Nach Juli: Abwurf des MINERVA II2 Landers
November - Dezember: Abschied von Ryugu
Ende 2020: Ankunft an der Erde

Ob es einen 3. Touchdown gibt, ist fraglich
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 07. März 2019, 12:02:07
Momentan sammelt man gerade Informationen über die schon festgelegte Gegend, in der man den zweiten Touchdown machen möchte.

Hallo

Ich nimm mal an mit "momentan" ist die The Descent Observation (DO-S01) gemeint.

The Descent Observation (DO-S01) (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190307e_DOS01/)

Navigation Images from the DO-S01 operation (Mar. 07 - 08, 2019) (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190307/)

Gruss Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 07. März 2019, 12:03:50
Bei dem zerklüfteten Gelände hoffen wir mal, dass man überhaupt in den gesprengten Kraten herabsteigen kann um eine Probe zu nehmen. Man wird ja mit dem Hohlladungsgeschoss nicht genau zielen können und das "Landemanöver" zur ersten Probeentnahme war ja schon wesentlich anspruchsvoller als man vorher gedacht hatte. In dem Dokument zur letzten Pressekonferenz wird sehr gut erläutert, was man in der Prozedur ändern musste, um punktgenau zu landen.
Wenn sich jetzt neben dem neuen Krater dicke Brocken befinden wird man sich wohl mit Messungen aus der Distanz begnügen müssen.

Jetzt verstehe ich auch, warum in der Probenkapsel die erste Kammer doppelt so groß ist wie die beiden nächsten: Falls es so kritisch ist, dass man nur einen Versuch wagt, soll sich der auch
lohnen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 07. März 2019, 12:58:33
Hallo Zusammen,

aus dem Link von @Andreas habe ich jetzt die Aufnahme zur Asteroidenoberfläche von Ryugu kopiert.

Nachdem der erster Touchdown, TD1-L08E1, erfolgreich abgeschlossen wurde, erwägt das Team einen zweiten Touchdown am Kandidatenstandort, S01. Um den Bereich der neuen S01-Landung im Detail zu untersuchen, führen sie eine Descent-Beobachtung durch und bringen Hayabusa2 näher an die Asteroidenoberfläche.

Hierbei handelt es sich um die Operation „DO-S01“ (DO = Descent Observation), und die Höhe des Raumfahrzeugs fällt auf etwa 23 m über dem S01-Bereich. Die Operation findet vom 6. bis 8. März 2019 statt. Am 6. März 2019 beginnen die Vorbereitungsarbeiten für den Abstieg und der Abstieg beginnt am 7. März 2019. Die niedrigste geplante Höhe wird am 8. März 2019 erreicht.

Die S01-Region ist in der Abbildung dargestellt. S01 liegt in der Nähe des Äquators von Ryugu und etwa 800 m östlich der ersten Landestelle ( „Tamatebako“).
(Bildnachweis: JAXA)
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190307e_DOS01/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190307e_DOS01/)

Beste Grüße
Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 08. März 2019, 22:43:42
Die Japaner und Hayabusa2 haben die Annäherung an Ryugu im Rahmen von DO-S01 erfolgreich abgeschlossen und befinden sich gerade auf dem Rückweg zur Homeposition.
Erste Daten zeigen, dass man sich den Grund bis auf 22 Meter angenähert hat.
Bilder von dem Abstieg gibt's auf:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190307/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190307/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 08. März 2019, 22:55:31
Hier noch eine schematische Zeichnung dazu.
Kleine Korrekturen: Es ging bis auf 22 Meter runter und der Aufstieg findet mit 50cm/s statt.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067114.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Gertrud am 21. März 2019, 21:46:58
Hallo Zusammen,

Hayabusa2 hilft Forschern, Zutaten für das Leben im frühen Sonnensystem zu verstehen.

In dem Artikel geht es auch um das nicht vorhanden sein von Wasser.
Die Forscher nehmen auch Bezug auf den Asteroiden Bennu.
Obwohl Bennu und Ryugu in den meisten Fällen gleich sind, unterscheiden sie sich in einigen Bereichen erheblich.  Sie sind beide extrem dunkel, haben Kreiselähnliche Formen und sind mit großen Felsbrocken bedeckt, aber Ryugu enthält viel weniger Wasser.  Diese Diskrepanz führt dazu, dass sich Forscher den Kopf kratzen. Das Vorhandensein von trockenen Asteroiden im Asteroidengürtel würde die für die Beschreibung der chemischen Zusammensetzung des frühen Sonnensystems verwendeten Modelle verändern.
Sie vermuten, das Ryugu höchstwahrscheinlich aus den Asteroidenfamilien Polana oder Eulalia stammen könnte.
Quelle mit sehr vielen Bildern:
Hayabusa2 probes asteroid for secrets
Hayabusa2 helps researchers understand ingredients for life in early solar system

https://www.u-tokyo.ac.jp/focus/en/press/z0508_00036.html (https://www.u-tokyo.ac.jp/focus/en/press/z0508_00036.html)
   
Beste Grüße
Gertrud
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 02. April 2019, 10:25:26
Überarbeitete Abbildungen von Hayabusa2

Zu Beginn des Hayabusa2-Projekts wurden von Akihiro Ikeshita realistische Illustrationen
gezeichnet. Diese Illustrationen wurden nun überarbeitet, um mit dem tatsächlichen
Asteroiden Ryugu übereinzustimmen.
Diese Illustrationen zeigen unsere Ankunft in Ryugu und den ersten Touchdown.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067411.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067410.jpg)

Revised illustrations of Hayabusa2 (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190328e_illustration/)

Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 02. April 2019, 12:47:10
Der nächste spannende Termin steht an:

Am kommenden Freitag ab ca. 4:00 MESZ wird das SCI- Experiment durchgeführt (small carry-on impactor).

-- Die Sonde sinkt bis auf eine Höhe von ca. 500 m, setzt dort die Sprengladung ab und beobachtet sie mit der Kamera W1 um evtl. Taumelbewegungen zu erkennen.
-- Danach entfernt sich die Sonde seitwärts um ca. 1 km und setzt die Deployable Camera DCAM 3* aus. Dieser Vorgang wird von der Monitorkamera MCAM beobachtet.
-- Anschließend begibt sich H.-II in den Debris-Schatten von Ryugu um nicht von Splittern der Sprengladung oder durch herausgesprengtes Material gefährdet zu werden und richtet sich bzw. die Antennen zur Erde aus.
-- Der Zeitraum für diese Aktionen ist mit insgesamt 40 Minuten geplant.

Durch die gerichtete Sprengladung soll ein Kupfergeschoss mit einer Masse von ca. 2 kg und einer Geschwindigkeit von ca. 2 km/sec einen Krater erzeugen, aus dem beim Touchdown 2 eventuell Material aus einer größeren Tiefe (d.h. ca. 1m) gewonnen werden soll.


* Die DCAM 1 und 2 sind mit dem Ikaros-Sonnensegel gestartet.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190318_ver8_EN.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190318_ver8_EN.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 03. April 2019, 09:49:41
Die Übertragung aus dem JAXA-Kotrollzentrum soll von 3:00 bis 5:15 (MESZ) am Freitagmorgen laufen:   

http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/14343.html (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/detail/14343.html)



https://youtu.be/Lh4iFyMRWZg
 (https://www.raumfahrer.net/forum/smf/Englishhttps://youtu.be/Lh4iFyMRWZg)
in englisch:

https://www.youtube.com/watch?v=Lh4iFyMRWZg (https://www.youtube.com/watch?v=Lh4iFyMRWZg)


......
HAyabusa-II wird nach der SCI-Aktion eine Umfliegung von Ryugu starten, die die Sonde bis etwa 100 km entfernt. Dabei wird die Umgebung des Asteroiden beobachtet, um Trümmerstücke im Orbit zu erkennen, außerdem werden Aufnahmen aus einer Richtung angefertigt, in der H.-II noch nie war.

Details im Flugplan (ab S. 13):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190402_ver4_en.pdf
 (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190402_ver4_en.pdf)

(Livestream-Adresse geändert)


......

und hier sind die aktuellen Informationen:

https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw (https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw)

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 04. April 2019, 23:17:06
Danke Rok für den Link.
Leider mitten in der Nacht in Europa, 3 Uhr ist mir dann doch etwas zu hart. Bin aber schon gespannt, ob DCAM3 ein Erfolg wird und man etwas sehen kann. Ich hab die Bildrate der zwei Kameras gerade nicht parat, aber so eine chemische Explosion wird im Vakuum wohl eher ein kurzer Blitz sein. Ich stelle mir vor, dass nur in einer Atmosphäre mit Sauerstoff und Gegendruck sich ein schöner länger leuchtender Feuerball bilden kann. Mit Rauch und so. Die künstlerische Darstellung  (http://www.planetary.org/multimedia/space-images/spacecraft/hayabusa2-sci-artists.html) im Bericht der Planetray Society ist vermutlich doch sehr künstlerisch, mehr der Erwartung des Betrachters entsprechend.

Aber wir werden sehen. Ebenso spannend ist, wie der Krater wird. Ich hoffe natürlich spektakulär mit viel Auswurf und interessanter freigelegter Bodenstruktur. Aaber bei der Oberfläche könnte ich mir auch vorstellen, dass das Geschoss einfach zwischen großen Brocken verschwindet und ein winziges Loch schlägt. Im letzten Pressebericht steht, dass der Einschlagsbereich vorher mit der ONC-T mit 17cm/Pixel abgelichtet wurde.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 00:30:06
Ich werde mal berichten (wenn ich nicht einschlafe)  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:13:17
Die Sonde ist nun auf 900Meter runter und der Live Stream hat begonnen.
Man hat neben der japanischen Antenne in Usuda zusätzlich die des DNS in Canberra als Backup.
Bisher läuft alles nach Plan.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:15:18
Bisher laufen Bilder vom letzten Probensammeln.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:18:24
Die Sonde befindet sich nun im autonomen Modus.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:21:25
Die Sonde ist etwas über 700 Meter über Grund.
Alle Systeme sind scharf, alle Kameras an.
Die heiße Phase beginnt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:41:53
Die Japaner haben Spaß. Der Verantwortliche für den SCI (Small Carry-on Impactor) trägt einen Helm wegen der 10kg schweren Sprengladung. Nach dem  Ankoppeln des SCI wird die Sonde hinter dem Asteroiden in Sicherheit gebracht und zuvor die externe Kamera abgekoppelt.
Nach 40 Minuten wird die Sprengladung ausgelöst.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:50:14
 Zum Zeitpunkt der Sprengung selbst ist die Sonde etwa 4,5 km vom Asteroiden weit weg und entfernt sich dann auf 16km. Danach entfernt sich Hayabusa2 nach der Sprengung bis auf 100km von Ryugu und braucht danach 14Tage um zur Homeposition zurückzukehren.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:56:11
Die Japaner sind stolz darauf, dass sie den SCI Sicher und Zuverlässig zugleich gemacht haben.
Er wird erst kurz vorm gewünschten Zeitpunkt scharf gemacht, so dass nicht Sonde oder gar Mitarbeiter gefährdet werden
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 03:58:56
Die Frauenquote im Kontrollraum ist höher als beim letzten Mal.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:02:11
Die Spannung steigt. Hayabusa ist auf StandBy.
Canberra wird nun genutzt, da es zu windig in Japan ist.
Alle warten auf die Bestätigung zum Auslösen4 von SCI
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:05:04
Sogar der ExPräsident der JAXA ist vor Ort.

Maybe CNES is the place to be, but tonight it's JAXA!  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:10:33
Auslösen war um 3:56Uhr nun 17 Minuten später sollten wir von der Sonde hören.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:13:16
Man gestikuliert.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:17:05
Die Sonde gewinnt an Höhe, das wird als Bestätigung das Auslösen gesehen.
Aber immer noch gespanntes Warten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:19:13
Man wartet, dass die Temperatur an der Stelle wo der SCI war, abnimmt. Das wäre eine weitere Bestätigung.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:20:14
Alles schaut auf die Uhr.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 05. April 2019, 04:22:29
Glückwunsch zum 1000. Beitrag. :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:23:04
Sie benutzen zum Rückzug alle Triebwerke und erreichen die höchste Geschwindigkeit während der Mission. Das bereitet ihnen Sorgen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:23:43
Dankeschön leider total verpasst... ::)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:24:39
Vorsichtiger Optimismus im Kontrollraum.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:29:16
Um  4:31 Uhr wird die Kamera abgestossen.
Die Sonde bewegt sich gerade seitwärts zum Asteroiden mit 5m/s.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:31:51
Doch eher 3m/s. Bisher läuft alles planmäßig.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:33:06
SCI Abtrennung bestätigt!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:39:00
Kamera müsste draußen sein, sie macht 1000 Sekunden nach dem Abtrennen die ersten Bilder.
Die Kamera (DCAM3) sind eigentlich 2 Kameras mit jeweils getrennten Funkantennen.
Zusätzlich beobachtet eine dritte Kamera die Abtrennung von DCAM3.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:43:31
Die erste Kamera ist analog, sie macht rasch Farbbilder in niedriger Auflösung und schickt sie rasch via Hayabusa2 zur Erde. Die zweite, digitale Kamera sendet monochrome Bilder in höherer Auflösung zur Sonde, braucht dafür aber mehr Zeit.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:47:57
Das alles ist auf einer Grundfläche von 8 mal 7,8cm untergebracht!
DCAM3 baut dafür ein 10km weit reichendes WLAN auf.

Hayabusa2 selbst befindet sich im Moment auf dem Weg, um hinter dem Asteroiden in Deckung zu gehen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:49:53
Sie wissen nicht, ob wir während der Übertragung noch Bilder erhalten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:51:55
So die Kameras sollten jetzt loslegen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:53:24
Der Rückzug wird genau beobachtet.

APPLAUS Kamera funktioniert.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:55:01
Keine Bilder bisher, aber entspannte Japaner.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:56:30
Alle warten jetzt auf den großen Knall.
JETZT!
Und wieder warten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:58:03
180 Sekunden warten bis zur Bestätigung.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 04:59:46
APPLAUS APPLAUS :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 05:01:29
Nichts Genaues weiß man noch nicht, aber Hayabusa2 hat sich erfolgreich aus dem Gefahrenbereich zurückgezogen! Der Sonde geht es gut.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 05:02:36
Das Funksignal ist stark und stabil :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 05:07:13
Man rechnet mit 1 Woche für das Herunterladen sämtlicher Photos.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 05:19:55
Der Verantwortliche für die Triebwerke ist sehr zufrieden mit der bisherigen Operation. Er musste sicherstellen, dass die Triebwerksdüsen während des langen, starken Betriebs nicht durchbrennen oder Ventile beschädigt werden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 05:35:26
So der LiveStream endet jetzt. Auf die ersten Bilder müssen wir warten.
Die Pressekonferenz folgt bald.
Ich beglückwünsche schon mal die Japaner zu dieser weiterhin tollen und spannenden Mission und freue mich schon aus das nächste Probensammeln.
Danke an alle Leser!
Gute Nacht
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 05. April 2019, 06:32:42
Ich werde mal berichten (wenn ich nicht einschlafe)  :)
Super Liveticker! Wie spanned, aber wo sind die Bilder? :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 05. April 2019, 06:43:15
Ok, Hayabusa2 meldet auf Twitter, dass SCI Operation Time zu Ende ist und die Sonde noch sendet. Man hat es also überlebt ;). DCAM3 sendet etwa 3 Stunden bis zum Ende der Batterien, also noch ein bisschen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 05. April 2019, 08:09:23
Bisher immer noch nur Bestätigung, dass die Separation von SCI und DCAM3 und die Flucht der Sonde erfolgreich war, keine Info über den Schuss und die Videoaufnahmen davon.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Axel_F am 05. April 2019, 08:41:07
Ich bin auch schon gespannt auf die Bilder. Aber wahrscheinlich brauchen wir noch etwas Geduld:
Man rechnet mit 1 Woche für das Herunterladen sämtlicher Photos.

Aber Gratulation an JAXA für das erfolgreiche Manöver diese Nacht!  :D

Und großes DANKE an Spacecat für den "Ticker".  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: wulfenx am 05. April 2019, 10:09:28
Danke für den tollen Ticker heute Nacht.

Auf der Jaxa Seite gibt es jetzt ein Foto des abgetrennten SCI.
http://global.jaxa.jp/press/2019/04/20190405a.html (http://global.jaxa.jp/press/2019/04/20190405a.html)
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067480.jpg)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 11:55:06
Einschlagsphoto
https://mainichi.jp/articles/20190405/k00/00m/040/205000c (https://mainichi.jp/articles/20190405/k00/00m/040/205000c)
Etwas unscharf zwar aber damit ist die Operation ein voller Erfolg!  :D :D :D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 11:57:19
Einschlagsphoto
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067479.jpg)
https://mainichi.jp/articles/20190405/k00/00m/040/205000c (https://mainichi.jp/articles/20190405/k00/00m/040/205000c)
Etwas unscharf zwar aber damit ist die Operation ein voller Erfolg!  :D :D :D

Entschuldigt bin noch etwas müde...
EDIT: Das Photo im Beitrag von Wolfenx wurde übrigens von der nach unten schauenden Weitwinkelkamera ONC-W1 gemacht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 12:44:46
Hier noch einmal etwas schöner.

(https://pbs.twimg.com/media/D3YfgvtUEAA7-S5?format=jpg&name=small)

(https://pbs.twimg.com/media/D3Yfg1dU0AA0ksH?format=jpg&name=240x240)

Glückwunsch an das Hayabusa-Team

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 12:57:33
Um knapp 9:05 wurde die DCAM3 abgeschaltet. Sie arbeitete für etwa 4 Stunden und übertraf die in sie gesetzten Erwartungen. Die Bilder wurden an Hayabusa2 übertragen und nun zur Erde gesendet.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 05. April 2019, 13:47:20
Hallo spacecat,
danke für die Unmengen an Informationen, die du hier postest!

Hayabusa-II hat offensichtlich auch dieses Experiment erfolgreich durchgeführt. Da die Kamera ungefähr parallel zum Äquator ausgerichtet ist, heißt das, dass der Krater in einer Zone liegt, die für die Beobachtung und eine evtl. Landung optimal ist.

Dann können wir uns auf die Fotos der hochauflösenden digitalen Kamera freuen und auf die Bilder, die von H.-II in einigen Wochen vom "ground zero" angefertigt werden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 05. April 2019, 16:08:22
Auch von mir Danke an den schlaflosen Beobachter :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 05. April 2019, 16:41:42
Danke rok und McPhoenix
Ja ein wichtiges Kriterium für den Einschlagpunkt war eine gute und relativ einfache Erreichbarkeit danach. Man darf schließlich nicht vergessen, dass man im Krater noch kurz landen und Proben einsammeln möchte. Sobald sich der Staub im Wahrsten Sinne des Wortes gelegt hat, wird man den Einschlagskrater Ende April inspizieren und das Einsammeln vorbereiten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 05. April 2019, 22:29:53
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1114193159855034368 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1114193159855034368)
Zitat
[SCI] April 5, 24:00 JST: the final shift 5 for the SCI separation operation was completed with a briefing for the eight people who remained in the control room until the end. With a modest applause, we considered this the end of the operation. Thank you for all your support!

Auch die Berichterstattung vom JAXA Team über Twitter finde ich sehr gut. Da kommt echt die Stimmung rüber.

Die ersten Bilder sind echt der Knaller. Retro, 80er, Cyberpunk. Wann hat man das letzte mal Analogübertragung gesehen? Dieser Farbstich und die Zeilenfehler. Ich warte auf das Video und lasse dazu den Knight Rider Soundtrack laufen :D
Echt, was für eine gewagte Mission. Für das Bild vom SCI oben wurde übrigens mit Blitz gemacht, daher leuchten die Retroreflektoren. Man erkennt auch die zwei Solarzellen, die nur als Lichtsensor genutzt wurden. Ist das SCI von Hayabusa2 separiert und damit die Oberseite im Sonnenschein, wird der Sprengmechanismus scharf geschaltet.

Jetzt hoffen wir, dass man in den Krater auch herabsteigen kann zum Probennehmen und keine großen Brocken den Weg versperren.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: HausD am 06. April 2019, 04:19:03
Vorschau April

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067478.jpg)
Vorschau  5. bis 14. April                                     Grafik: JAXA

Gruß, HausD                                       
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. April 2019, 12:40:43
In der Woche nach Ostern soll der erste Anflug zur Erkundung des Kraters ("CRA2") erfolgen. Der Mai wird genutzt, um in mehreren Anflügen das ausgeworfene Material optisch und spektroskopisch zu untersuchen, sowie mehrere Marker abzuwerfen, die (im Juni?) eine zentimetergenaue Landung mit Probenahme ("TD2") ermöglichen sollen.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 06. April 2019, 13:28:06
So ist der Plan, aber mich würde es nicht wundern, wenn die Japaner ihr Programm straffen würden, um eventuell eine dritte Probe zu nehmen oder den letzten Lander abzusetzen.
Andererseits wäre es aber auch nicht schlecht den letzten Lander an Bord zu lassen.
Hayabusa2 wird nämlich nicht wie Hayabusa1 nach der Rückkehr zur Erde in der Atmosphäre verglühen, sondern weiter im Weltraum verbleiben. Da ist es vielleicht ganz nützlich noch einen Lander in der Reserve zu haben. Wenn der dann so lange hält.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. April 2019, 14:45:35
Dass die Sonde Hayabusa-II nach ihrem Rendezvous mit der Erde noch einen weiteren Asteroiden ansteuern könnte um dort noch den Rover Minerva-II-2 auszusetzen halte ich für unmöglich (auch wenn man bei Projekten der JAXA mit der Benutzung dieses Wortes mittlerweile vorsichtig sein sollte). Und auch die beteiligten japanischen Universitäten werden darauf bestehen, ihren Rover wie geplant auf Ryugu auszusetzen und nicht noch Jahre mit einem ungewissen Ziel im Sonnensystem herumfliegen zu lassen.

Da Hayabusa-II ohnehin erst Ende November den Rückflug antreten kann, ist noch genug Zeit, das vorgesehene Programm abzuwickeln und auch noch den dritten Touchdown (der eigentlich als "Reserve" eingeplant war) durchzuführen. Ich bin daher ziemlich sicher, dass die Sonde vor dem Rückflug alles abwerfen wird (auch die evtl. verbliebenen TM), was nicht mehr unmittelbar benötigt wird.

Allerdings macht man sich bei der JAXA sicherlich jetzt schon Gedanken, welches Ziel für Hayabusa-II nach dem Erd-Flyby evtl. noch erreichbar ist.

Andererseits muss man auch sehen, dass Haybusa-II bei "Halbzeit" schon fast alles erreicht hat, was vorgesehen war. Alle Geräte funktionieren weiterhin einwandfrei, man ist locker im Zeitplan und hat noch genügend Reservezeit für weitere Untersuchungen. JAXA stellt damit erneut unter Beweis, dass sie im Bereich Asteroidenerkundung weltweit führend ist und zwar deutlich!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 06. April 2019, 18:34:49
Und auch die beteiligten japanischen Universitäten werden darauf bestehen, ihren Rover wie geplant auf Ryugu auszusetzen und nicht noch Jahre mit einem ungewissen Ziel im Sonnensystem herumfliegen zu lassen.

Und wir hier bestehen auch darauf! Wir wollen doch sicher alle auch noch den vierten Rover ausgesetzt und sich-herum-bewegend sehen wollen, statt weiterhin an einer zurückkehrenden Hayabusa festgeflanscht, mit ungewissem Einsatzpotenzial, nicht wahr?

Zitat
JAXA stellt damit erneut unter Beweis, dass sie im Bereich Asteroidenerkundung weltweit führend ist und zwar deutlich!

Ich bin ja auch mal gespannt, was Osiris-Rex bei Bennu da noch draufsetzen will. Viel fällt mir nicht ein.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 06. April 2019, 21:26:21
Klar ist mir an rovender Rover auch am liebsten, aber man sollte auch sein Potential nicht vergessen :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. April 2019, 21:36:47
Yes und da kommt noch was.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 07. April 2019, 20:36:51
Aber hatte der letzte nicht einen Prozessorfehler? Ich weiß nicht mehr genau was. Aber es ist glaube ich nicht klar, ob er mit den Fehler überhaupt nach dem Aussetzen funktionieren würde.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 07. April 2019, 21:42:09
Oh darüber ist mir nichts bekannt.  ???
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 07. April 2019, 22:34:22
Mann! Das Internet vergisst nichts, aber das ist als ob man ein Sandkorn in der Sahara sucht. Bei den ganzen Nachrichtenmeldungen über Minerva, Mascot und die Mission überhaupt. Ich find's nicht, und ich war bei google schon auf Seite 5! Vielleicht bring ich auch was durcheinander. Aber irgendwas hab ich über den letzten Rover gelesen. Prozessor oder Akkustand. Naja, sie werden das schon nochmal erwähnen.

Die Berichte für die Presse von JAXA sind echt gut: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/)
Das einzige was ich gefunden habe, ist die Erwähnung in der Agenda vom Bericht  (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181108_ver6_en2.pdf)vom 8. November 2018:
Zitat
Explanation of the Rover2 (MINERVA-II2) from Tohoku University, the representative of the university consortium.
Nur taucht dann darüber im Bericht nichts auf. Vielleicht wurde nur etwa gesagt, aber dann nicht mitgeschrieben. Gibts von den Pressekonferenzen Videomitschnitte?

Außerdem habe ich mit den Bericht  (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181213_verK_EN2.pdf)vom 13. Dezember zu den MINERVA-II1 Rovern nochmal angeschaut. Das sind echt gute Aufnahmen. Und viele habe ich sonst noch nicht gesehen. Schade, dass JAXA nicht so ein Archiv wie die NASA hat. Aber immer noch großzügiger mit der Veröffentlichung als bei der esa...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 07. April 2019, 22:43:07
Ha! Hier isses: Im Blog  (http://www.planetary.org/blogs/jason-davis/hayabusa2-conjunction.html)von Jason Davis von der Planetary Soc.

Zitat
Another rover named MINERVA-II2 built by a consortium of Japanese universities is scheduled to be deployed next year, but JAXA officials now say a pre-launch check of the rover revealed potential problems.

"Communication between the rover and spacecraft was fine, but the CPU did not respond," Tasker said. The mission team is now considering various options, including deploying the rover anyway with just a "small possibility" of data being returned.

Zitat
Ein weiterer Rover namens MINERVA-II2, der von einem Konsortium japanischer Universitäten gebaut wurde, soll im nächsten Jahr eingesetzt werden, aber JAXA-Beamte sagen jetzt, dass ein Pre-Launch-Check des Rovers mögliche Probleme aufdeckte.

"Die Kommunikation zwischen dem Rover und dem Raumschiff war in Ordnung, aber die CPU reagierte nicht", sagte Tasker. Das Missionsteam prüft nun verschiedene Optionen, darunter den Einsatz des Rovers mit nur einer "kleinen Möglichkeit", Daten zurückzugeben.

Pre-Launch Check? Dann weiß das ja schon länger bekannt und man sollte mittlerweile wissen, ob es gehen kann oder nicht.

So schwierig war das jetzt nicht zu finden, nur brauchte ich dafür mein eigenes Hirn. Manchmal hab ich das Gefühl, dass Google einem nicht mehr zeigt, was man sucht, sondern was Google meint, dass man suche.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 07. April 2019, 23:36:29
Danke für Deinen Mühen, ich dachte, Du hättest die Infos schneller, als ich mein Google rausholen kann  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 08. April 2019, 07:36:55
Also wenn der Apparillo eh nicht funktioniert: Ist das dann nicht erst recht ein Grund, ihn auszusetzen? Ballast loswerden... ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 10. April 2019, 05:59:32
Inzwischen ist Hayabusa2 etwa 100km von Ryugu entfernt und wurde am 8. April so ausgerichtet, dass die ONC-W2 (Optische Navigations Weitwinkelkamera 2) Kamera den Asteroiden beobachten kann.
https://mobile.twitter.com/haya2e_jaxa/status/1115781205176098816 (https://mobile.twitter.com/haya2e_jaxa/status/1115781205176098816)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 15. April 2019, 23:10:44
Wir müssen zwar noch auf die englische Übersetztung warten, aber es gab schon am 11. eine Pressekonferenz mit neuen Bildern!
https://www.youtube.com/watch?v=CzHryRoLL2U (https://www.youtube.com/watch?v=CzHryRoLL2U)
Das Dokument  (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20190411_hayabusa2.pdf)dazu enthält auch einige Aufnahmen der digitalen Kamera von DCAM3 mit wesentlich besserer Auflösung als von der zweiten Kamera, die analog live an Hayabusa2 übertragen wurde. Man konnte sogar das SCI vor der Explosion über Ryugu aufnehmen.
Wahnsinn, dass man von DCAM3 aus gesehen gerade knapp unterm Horizont getroffen hat. So sieht man die Einschlagstelle, aber auch den Auswurf gegenüber dem dunklen All sehr gut. Ich warte gespannt auf das volle Video.

Hier ein Ausschnitt von der Konferenz https://youtu.be/CzHryRoLL2U?t=1402. (https://youtu.be/CzHryRoLL2U?t=1402.) das erste veröffentlichte Bild kurz nach dem Abwurf vom SCI oben wurde mit der Weitwinkelkamera ONC-W1 gemacht Man hat es aber auch mit dem Tele ONC-T vor Ryugu filmen können. Wiedr rasche Bildsequenz mit für Raumsonden hoher Bildrate. Man erkennt ein leichtes Taumeln, was ja die zielgenauigkeit beeinflusst.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 17. April 2019, 14:25:33
Hayabusa2 befindet sich nur noch 5km von der Homeposition entfernt. Die Homeposition selbst liegt 20km bei Ryugu.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 17. April 2019, 14:47:25
Wie schon geschrieben, soll dann vom 22. bis zum 25. April die Kratergegend aus etwa 1.7km Entfernung untersucht werden. Eine englische Übersetzung der letzten japanischen Zusammenfassung gibt es leider immer noch nicht, also werde ich mich mal morgen an eine eigene begeben.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 17. April 2019, 21:02:09
Eine englische Übersetzung der letzten japanischen Zusammenfassung gibt es leider immer noch nicht, also werde ich mich mal morgen an eine eigene begeben.

..."powered by Google"? Oder wirklich eine eigene? :o
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 17. April 2019, 21:19:12
Ich würde es eher so formulieren:
"..... powered by spacecat" insbesondere wenn es um die Interpretation von Aussagen auf einer Pressekonferenz geht. Ich hätte dafür einfach keine Geduld.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 17. April 2019, 23:57:55
Google lies mich im Stich heute, aber die Frau eines sehr guten Freundes kann vielleicht weiterhelfen, da sie unter anderem Japanisch spricht.  ::) Mal sehen!
Ansonsten warte ich auf die richtig guten Bilder. Ich glaube aber, dass sie zumindest die Explosion von SCI aufgenommen haben. Dies ist mit der Digitalkameras von DCAM3 möglich und das Bild auf Seite 16 des japanischen Dossiers sieht so aus.
Dokument (http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20190411_hayabusa2.pdf)
Edit: Aber sicher hin ich mir da nicht....
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Makemake am 18. April 2019, 08:36:02
Deepl nimmt nur docx Dokumente und auch nicht zu große. Aber einzelne Zeilen übersetzt sagt mir, dass über dem Bildern steht, wie viele Sekunden vor oder nach dem Schuss es aufgenommen wurde.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Captain-S am 18. April 2019, 10:19:41
Im "Ernstfall" wird man sicherlich einen Nuklearsprengkopf einsetzen.
Hätte man hier ja auch schon machen können.
Das Militär hat ja Penetratoren die 20-30 Meter eindringen bevor sie explodieren.
Eine Explosion an der Obefläche hat ja keine Wirkung.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: roger50 am 18. April 2019, 13:45:25
Ich glaube, du verwechselst die japanische Hayabusa-Mission mit der geplanten amerikanischen DART-Mission.

Hier ging es lediglich darum einen kleinen Krater zu erzeugen und Oberflächenmaterial zu lösen.

Gruß
roger50
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 19. April 2019, 12:51:27
@Roger50:
Ja glaube ich auch.

@ all
Ich habe hier ein paar Dinge beim Twitter Account von MASA Planetary Log gefunden.
Zum ersten ein paar Bilder zur Einordnung der Einschlagsstelle.
Das erste Bild zeigt Ryugu in der uns gewohnten Ausrichtung.
(https://pbs.twimg.com/media/D3ZIZGfV4AAYlGP?format=jpg&name=medium)
Der rote Punkt ganz links, oberhalb des Äquators bezeichnet die geplante Einschlagsstelle S01.

Im zweiten Bild ist die Ausrichtung um 90° nach rechts gedreht und kann nun mit dem DCAM3 Bild besser verglichen werden.
(https://pbs.twimg.com/media/D3ZJct2UUAA-0Ni?format=jpg&name=large)

Wie man an am Vergleich der großen und kleinen "Felsen" im Bild sieht haben die Japaner hier ganze Arbeit geleistet und recht präzise getroffen.  :D
Quelle (https://mobile.twitter.com/MASA_06R/status/1114158913442607104)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 19. April 2019, 13:03:36
Jetzt kommt die eigentliche Feinkost.  :D
Der Mensch hinter diesem Twitter Account (MASA Planetary Log) hat die veröffentlichten Bilder aufhellen und in Bezug setzen können.
Das hier ist dabei herausgekommen:
https://mobile.twitter.com/masa_06r/status/1117238387000242177?s=21 (https://mobile.twitter.com/masa_06r/status/1117238387000242177?s=21)

Verwendet wurden die Bilder von Seite 16 bis 18 aus den bekannten japanischen Dokument.
Wenn ich dem Japanischen hier irgendeinen Sinn geben darf, ist der Zeitraum vom ersten bis zum letzten Bild 25 Sekunden lang.

Glückwunsch an den oder die Bearbeiter:in dieser Bilder!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 19. April 2019, 20:11:41
Hier haben wir ein GIF welches aus Bildern der TIR Kamera Hayabusa2 erstellt wurde.
Die Bilder sind im zwei Sekunden Abstand aufgenommen worden und Ryugu ist etwa 500 Meter entfernt.
https://mobile.twitter.com/haya2_jaxa/status/1119185380014616576 (https://mobile.twitter.com/haya2_jaxa/status/1119185380014616576)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 23. April 2019, 14:25:02
Japan hat bestätigt, dass Hayabusa2 am 20. April auf die Homeposition zurückgekehrt ist.
Ab heute soll mit der Kratersuche CRA2 begonnen werden,  zu der auch ein Abstieg auf 1,7km über Grund gehört. Dieser soll morgen begonnen werden.
Quelle (https://mobile.twitter.com/haya2_jaxa/status/1120596746852134912)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 24. April 2019, 16:38:00
Der Abstieg hat begonnen. Augenblicklich sind wir bei unter 13km.
Die regelmäßigen Bilder der ONC 1 gibt es unter:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/galleries/onc/nav20190424/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/galleries/onc/nav20190424/)

Korrektur: sind jetzt schon unter 10km und sinken mit 40cm/sec.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 25. April 2019, 14:04:27
Hayabusa-2 hat aus einer Höhe von 1,7 km den flachen Krater aufgenommen, der nach dem Einschlag von SCI entstanden ist; Bilder vorher-nachher hier:

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121381085957509120 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121381085957509120)

Hayabusa-2 entfernt sich jetzt wieder von Ryugu und steuert die Home Position an.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 25. April 2019, 14:17:31
Erstaunlich - irgendwo weit weg um einen kalten Stein herum schwirrt die Sonde mal hierhin mal dahin - und Material und Software alles bestens.  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Lumpi am 25. April 2019, 14:27:20
Hayabusa-2 hat aus einer Höhe von 1,7 km den flachen Krater aufgenommen, der nach dem Einschlag von SCI entstanden ist; Bilder vorher-nachher hier:

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121381085957509120 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121381085957509120)

Interessant!  :D Ich habe die Bilder zur besseren (ruhigeren) Betrachtung mal ausgeschnitten:

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067734.jpg)
Quelle: JAXA via https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121381085957509120 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121381085957509120)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Sensei am 25. April 2019, 21:25:32
Mal schauen ob es davon noch 3D Bilder geben wird.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: aasgeir am 26. April 2019, 09:38:26
JAXA gibt den Durchmesser der entstandenen Vertiefung mit ~ 20 m an:

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121383204424962051 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1121383204424962051)

Man hat den Eindruck, dass bei diesem "Krater" das feinkörnigere Material zwischen den größeren Brocken herausgeblasen wurde - die Positionen der Brocken sind unverändert, aber man sieht jetzt ihre "unterirdische" Fortsetzung.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 26. April 2019, 09:49:11
Schön, dass hier weiter alle informiert habt  :)
Zusammengefasst fehlen mir noch ein paar Bilder verschiedener Kameras, aber der Krater ist schön groß geworden und die Japaner (und ich) sind sehr zufrieden.
Wir haben nach vorläufigen Schätzungen einen ca. 20 Meter großen Krater mit meines Erachtens nach verschobenen Steinen. Hoffentlich können sie nun auch ihre Gesteinsproben nehmen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 26. April 2019, 16:22:13
So unter
https://t.co/mN7i982nUG?amp=1 (https://t.co/mN7i982nUG?amp=1)
gibt's die erste japanische Pressemappe mit einigen Vorher- Nachherbildern.
Sie zeigt, dass die Japaner nur geringfügig über ihr Ziel geschossen und ein weithin sichtbaren Krater gemacht haben.
Sehr schön gemacht!  :D Gratulation!!!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 02. Mai 2019, 20:22:35
Die JAXA hat heute den Bericht zum SCI-Experiment veröffentlicht, einzelne Aufnahmen wurden ja bereits gepostet.

Zur frei fliegenden Kamera (DCAM3):
Das Gerät hat insgesamt über 5 Stunden funktioniert, die analoge K. hat während der 20-minütigen Aufnahmephase ca. 500 Fotos gemacht und erfolgreich an die Sonde übertragen.
Die digitale K. hat über 3 Stunden funktioniert und Bilder übertragen, über den Umfang war aber noch nichts bekannt, als der Bericht veröffentlicht wurde (S. 22):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190411_ver10_en.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190411_ver10_en.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 14. Mai 2019, 13:58:10
Das HAYABUSA-2 Team plant einen Abstieg zu Ryugu (zur Nahbeobachtung) und das Absetzen eines weiteren Target Markers im Zeitraum 14-16. Mai (PPTD-TM1).
Eine Presse Erklärung dazu folgt dann am 22. Mai.
(May 9, 2019) http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190509_ver6_en4.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190509_ver6_en4.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 15. Mai 2019, 10:48:11
Das HAYABUSA-2 Team plant einen Abstieg zu Ryugu (zur Nahbeobachtung) und das Absetzen eines weiteren Target Markers im Zeitraum 14-16. Mai (PPTD-TM1).


Zwei im Moment aktuelle Jaxa-Seiten des Hayabusa2 Projekts.

Navigation Images from the PPTD-TM1
operation (Real time delivery) (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190515/)

The Pinpoint Touchdown – Target
Marker 1 (PPTD-TM1) operation (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190515e_PPTD-TM1/)

Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 16. Mai 2019, 06:46:39
Der Abstieg des Raumfahrzeugs wurde in einer Höhe von etwa 50 m autonom abgebrochen.
Hayabusa2 steigt derzeit in die Ausgangsposition auf. Telemetrie vom Raumschiff wurde
bestätigt und das Raumschiff ist normal, aber der Zielmarker wurde nicht fallen gelassen.

Twitter

Navigation Images from the PPTD-TM1
operation (Real time delivery) (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190515/)

Andreas

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 17. Mai 2019, 10:18:49
Hayabusa-2 hat inzwischen wieder seine home position erreicht. Ich halte es für wahrscheinlich, dass der Abbruch durch die Änderung in der Höhensteuerung beim Anflug auf Ryugu erzeugt wurde.

Normalerweise hätte die Kontolle über den Abstand zu Ryugu in einer Höhe von ca. 35 m vom LIDAR zum Laser Rangefinder System übergehen sollen. Da man aber befürchtet hat, dass die Optik durch die Staubwolke beim TD-1 beeinträchtigt wurde, hat man die Daten der LRF nur aufgezeichnet. Die Höhenkontrolle ist beim LIDAR geblieben.

Möglicherweise hat ein Bestandteil der Software beim Check der LRF festgestellt, dass keine Daten an die Steuerung übergeben werden und hat den Abbruch der Annäherung und die sofortige Entfernung von Ryugu eingeleitet.
.....
Quelle:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190515e_PPTD-TM1/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190515e_PPTD-TM1/)


Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 27. Mai 2019, 15:54:41
PPTD-TM1 wurde (wie oben erklärt) aufgrund eines Messfehlers des Laseraltimeter (LIDAR) auf 50m Höhe automatisch abgebrochen. Allerdings konnten während PPTD-TM1 weitere Bilder von der Umgebung der SCI Einschlagstelle gemacht werden, welche zu einem besseren Verständnis der Gegebenheiten beigetragen haben. Aufgrund der Bewertung der neuen Daten wurde entschieden den Targetmarker (PPTD-TM1A) nun im Bereich C01 abzusetzen - also nahe des erzeugten Kraters.

Die PPTD-TM1A (Pinpoint Touchdown – Target Marker) Operation soll zwischen dem 28-30 Mai erfolgen.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up067951.jpg)

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190527e_PPTD-TM1A/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190527e_PPTD-TM1A/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 30. Mai 2019, 07:10:01
Die PPTD-TM1A (Pinpoint Touchdown – Target Marker) Operation soll zwischen dem 28-30 Mai erfolgen.
Delivery will be finished before the lowest point.
To know the operation information, please see Twitter.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190529/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190529/)

Gruß Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 30. Mai 2019, 11:57:17
Der Marker wurde abgesetzt.

GIF:
https://twitter.com/haya2_jaxa/status/1134017365941686272 (https://twitter.com/haya2_jaxa/status/1134017365941686272)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 04. Juni 2019, 11:59:05
Für Woche des 10. Juni ist geplant, einen weiteren Targetmarker (PPTD-TM1B) auf Ryugu abzusetzen.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/schedule/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/news/schedule/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 05. Juni 2019, 21:58:42
Die öffentlich gesponsorte Kamera CAM-H, die eigentlich auf den unteren Kragen des Sammelrohres gerichtet ist, nur um den Moment einer Probenahme zu zeigen, hat mal wieder ein tolles Bild aufgenommen, nämlich den Moment in dem der Target Marker auf der Oberfläche gelandet ist. Die Höhe betrug 9 m, unmittelbar danach ist H.-II wieder aufgestiegen und es gab nur noch Bilder von der Weitwinkelkamera.

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1136232999798755328 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1136232999798755328)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 05. Juni 2019, 23:20:03
Die öffentlich gesponsorte Kamera CAM-H [...] hat mal wieder ein tolles Bild aufgenommen, nämlich den Moment in dem der Target Marker auf der Oberfläche gelandet ist. Die Höhe betrug 9 m, unmittelbar danach ist H.-II wieder aufgestiegen und es gab nur noch Bilder von der Weitwinkelkamera.

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1136232999798755328 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1136232999798755328)

Der Text des verlinkten Twitter-Eintrags lautet (Hervorhebung von mir):

Zitat
The target marker separation on May 30 during PPTD-TM1A was caught at the last moment by the small monitor camera, CAM-H! [...]

Wenn mich mein Englisch nicht trügt, zeigt das Bild also die Abtrennung des Zielmarkierers von Hayabusa-2 im letzten Moment (d.h. wohl kurz bevor diese Kamera abgeschaltet wurde) und nicht die Landung auf der Oberfläche.

In einem zweiten Foto weiter unten in dem Twitter-Eintrag wird so ein Zielmarkierer auf einer Fingerkuppe gezeigt. Das ist ja eine blanke, aber winzige "Kugel mit Fortsätzen". Aus 9 Meter Entfernung wäre der wohl kaum zu erkennen, allerhöchstens als ein einziger heller Pixel aufgrund der Reflektion.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. Juni 2019, 00:08:41
Nein das ist so, was mit "Separation" gemeint ist, ist der Vorgang der Trennung. In dem Text wird darauf hingewiesen, dass der Schatten unterhalb des TM zeigt, dass der Marker auf dem Boden ist. Das andere Bild ist von einem Modell (der echte Marker hat einen Durchmesser von ca. 10 cm)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 06. Juni 2019, 08:01:16
In dem Text wird darauf hingewiesen, dass der Schatten unterhalb des TM zeigt, dass der Marker auf dem Boden ist.

Da meinst Du bestimmt den Text:

Zitat
(By the way, the shadow of the spacecraft is clearly visible and the small black point show below the shadow of the spacecraft body is the shadow of the target marker.)

Damit ist etwas holprig gemeint, dass man neben dem großen Schatten der Hayabusa-Sonde 9 Meter tiefer auf dem Boden noch einen kleinen Schatten sieht. Dies ist der Schatten des Target Markers (siehe Großversion des Bildes) und dieser Schatten ist NATÜRLICH auf dem Boden ;D , aber der Target Marker selbst ist die silbrige, überbelichtete Kugel am unteren Rand des Bildes, die sich gerade erst von der Sonde gelöst hat und also noch lange nicht auf dem Boden sein kann. ::)

Etwas weiter unten in dem Twitter-Thread ist ja eine Animation, die den Fall des Target Markers zeigt:

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1134019741390032902 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1134019741390032902)

[/quote]
Zitat
Das andere Bild ist von einem Modell (der echte Marker hat einen Durchmesser von ca. 10 cm)

Ja okay, stimmt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. Juni 2019, 08:47:27
Stimmt, der TM war noch nicht gelandet, allerdings meterweit unterhalb der Sonde, ansonsten wäre er nicht im Blickfeld der CAM-H. Das ist die Situation, die "Pieter" in seinem Bild nachgestellt hat.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 06. Juni 2019, 15:22:25
Ich wundere mich weshalb diesmal ein zweiter TM abgesetzt werden soll. Vor dem ersten Touch Down sagte die JAXA noch, das man Navigationsfehler durch das ONC system (Optical Navigation Cameras) befürchteten muss, wenn mehrere TMs im selben Zielgebiet wären.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 06. Juni 2019, 18:24:09
Die JAXA wird evtl. noch einen dritten TM absetzen, ich suche mal nach der Quelle.

Hier ist sie (s. S. 32, "multiple TM"):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181011_ver7en.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20181011_ver7en.pdf)


......
Hier wird der Unterschied zur 1-TM-Navigation erläutert (s. S. 14):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190206_ver8_en3.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190206_ver8_en3.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 11. Juni 2019, 23:15:03

Hier wird der Unterschied zur 1-TM-Navigation erläutert (s. S. 14):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190206_ver8_en3.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190206_ver8_en3.pdf)

 ah, ;) danke, jetzt verstehe ich mehr!

--------------------

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068070.jpg:large)

Ich verstehe dieses Power Point Slide so, das also am 12.06 mit der PPTD-TM1B Operation begonnen wird und ein weiterer TM im Bereich C01 abgesetzt wird.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 12. Juni 2019, 09:03:48


(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068070.jpg:large)

Ich verstehe dieses Power Point Slide so, das also am 12.06 mit der PPTD-TM1B Operation begonnen wird und ein weiterer TM im Bereich C01 abgesetzt wird.

Es ist soweit.

Navigation Images from the low descent observation operation (PPTD-TM1B)
(June 11 - 13, 2019), taken by the wide-angle camera ONC-W1.


http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190612/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190612/)

Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 12. Juni 2019, 10:14:52
Diesmal wird kein weiterer Marker abgesetzt. Der aktuelle Anflug "PPTD-TM1B" dient dazu, die Umgebung des künstlichen Kraters zu erkunden. Vermutlich werden diesmal die "Zick-Zack-Bewegungen" beim Aufstieg durchgeführt, die beim letzten Anflug wegen des Abbruchs nicht erfolgten. Diese horizontalen Bewegungen dienen dazu, ein 3-D-Bild des Kraters zu erhalten.

Da man das einwandfreie Funktionieren des LaserRangeFinders noch nicht testen konnte, soll das diesmal erneut versucht werden.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190612e_PPTD-TM1B/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190612e_PPTD-TM1B/)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 12. Juni 2019, 10:35:41
Ich verlasse mich zukuenftig nichtmehr auf meine nicht vorhandenen Japanischkenntisse.  :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 12. Juni 2019, 11:58:30
Moin neosync, das ist ein Lernprozess, den wir fast alle hinter uns haben (und evtl. auch noch mal vor uns  ::) ), ist also völlig ok.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 13. Juni 2019, 12:25:36
Heute morgen um ca. 4:00 MESZ hat die Sonde den Anflug "PPTD-TM1B" einwandfrei absolviert. Nach einem Softwareupdate hat auch die Höhenkontrolle durch das LIDAR diesmal funktioniert. H.-II ist jetzt wieder auf dem Rückflug zur "Home Position".
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: HausD am 13. Juni 2019, 16:04:10
...im Bild

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068069.png)
Sonde im An- und Abflug von "PPTD-TM1B"
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 14. Juni 2019, 20:47:58
Die JAXA hat gestern an die geglückte Landung von Hayabusa vor genau 9 Jahren erinnert. Zum zehnjährigen Jubiläum wäre dann der Nachfolger etwa auf halbem Weg von Ryugu zurück zur Erde und ich hoffe, dass wir uns dann zurücklehnen können und sagen "jetzt kann eigentlich nicht mehr viel schiefgehen".
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 20. Juni 2019, 14:53:22
Die Telekamera von Hayabusa-II hat beim Rückstart von der PPTD-TM1B (Pin Point Touch Down - Target Marker 1B) 28 Bilder gemacht, die hier von der JAXA zusammengefügt wurden. Man erkennt im linken oberen Abschnitt (etwa mittig) den TM, der früher (PPTD-TM1A) am 29.5. abgesetzt wurde und am unteren Bildrand den Einschlagkrater.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068134.jpg)
 Quelle: JAXA, Chiba Institute of Technology & collaborators


Es wurde beschlossen, falls es eine weitere Landung gibt, dass diese in einer Entfernung von ca. 20 m zum Krater erfolgen soll. Der Grund wurde in der letzten Veröffentlichung (Stand 11.6.) genannt (S. 24):
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190611_ver6a_en2.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190611_ver6a_en2.pdf)

In dem Bereich, der C01-C benannt wurde, ist die Schichtdicke des Auswurfmaterials etwa 1 cm. Man bekommt dort also nicht nur dieses Material, sondern auch gleichzeitig Originalmaterial von einem zweiten Ort auf Ryugu.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 25. Juni 2019, 22:16:23
Streicht Euch bitte den 11. Juli an.
Die Japaner kehren zurück zur Oberfläche von Ryugu!  8)
Sie haben sich trotz Risiken zur 2. Probenentnahme entschlossen.
Es wird also wieder spannend.
Grüße spacecat
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 26. Juni 2019, 08:46:42
Dann darf da aber auch nichts schiefgehen. Die Jaxa hat bereits mehrfach geschrieben, dass eine Landung nach Anfang Juli nicht mehr möglich ist, weil sich Ryugu seinem sonnennächsten Punkt (im September) nähert. Ab Mitte Juli wäre die Oberfläche  zu heiß, um dort zu landen bzw. zu hovern.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 26. Juni 2019, 17:54:49
Laut Yuichi Tsuda, JAXA-Projektmanager, können sie es sich nicht leisten, Risiken einzugehen, da die Sonde vermutlich Proben trägt, die nach ihrer ersten Landung gesammelt wurden. Aber er fügte hinzu, dass das Sammeln von unterirdischen Gesteinsproben das erste sein würde und einen Versuch wert ist.

https://www3.nhk.or.jp/nhkworld/en/news/20190625_34/ (https://www3.nhk.or.jp/nhkworld/en/news/20190625_34/)

Gruß Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 27. Juni 2019, 10:49:39

PPTD wird aller Voraussicht nach zwischem dem 9. und 11. Juli beginnen, anvisiert ist der Bereich C01-C - wo auch der Target Marker abgesetzt wurde. Das entnehme ich jetzt mal so der letzten PK. Leider kommt das Hayabusa Team nicht mehr hinterher die Präsentationen zeitnah zu Übersetzten, daher nur ein paar Screenshots zur Illustration.

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068317.jpg)

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068318.jpg)


In dem Bereich, der C01-C benannt wurde, ist die Schichtdicke des Auswurfmaterials etwa 1 cm. Man bekommt dort also nicht nur dieses Material, sondern auch gleichzeitig Originalmaterial von einem zweiten Ort auf Ryugu.
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068319.jpg)
Screenshot
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 29. Juni 2019, 13:14:39
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068424.jpg)
Zielgebiet C01-Cb wo die Probenentnahme stattfinden soll

(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068425.jpg)
Nahaufnahme des nördlichen Bereichs von C01-Cb mit "Höhenmarken"
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 05. Juli 2019, 05:21:17
Hayabusa-II wird den zweiten Touchdown am 11.7. um ca. 4:00 MESZ durchführen, natürlich wieder mit Liveübertragung:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190625_ver5_en2.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190625_ver5_en2.pdf)

......

Ein paar Details daraus:

Ursprünglich war man davon ausgegangen, dass eine Landung nach Anfang Juli wegen der hohen Wärmestrahlung nicht mehr möglich ist. Nachdem man sich den vorgesehenen Landeort nochmal genauer angesehen hat, wird das bis Ende Juli möglich sein (Ryugu ist dann noch etwas mehr als 1 AE von der Sonne entfernt). Daher hat man auch noch einen TD2-Reservetermin in der Woche nach dem 22.7. definiert (S. 11).

Beim TD 1 wurde das Laser Range Finder System verstaubt, erhält also jetzt weniger Licht, daher wird man vom LIDAR auf den LRF erst in einer geringeren Höhe umschalten als beim erstenmal. Da der Aufsetzpunkt nur 3 m vom vorher gelandeten Marker entfernt ist, kann man diesmal einen senkrechten Anflug und Restart durchführen. Beim "schrägen" TD 1 -Anflug musste die Sonde während dieser Aktionen noch gedreht werden. Zur Sicherheit wird H.-II diesmal bereits zu Beginn des Hoverns in die endgültige Position gekippt ("tail-up") und nicht erst am Beginn des Endabstiegs (in 8,5 m Höhe) wie beim TD 1 (S.18/19).

Nachdem Hayabusa-II eine Höhe von 30 m erreicht hat, wird die Kontrolle über die Aktionen vollständig an die Sonde übergeben, d.h. alle weiteren Manöver erfolgen autark ohne eine Eingriffsmöglichkeit von der Erde. Insgesamt versucht man aber alle Risiken zu minimieren, schließlich hat man bereits eine Probe an Bord ("Der Spatz in der Hand ist wichtiger als die Taube auf dem Dach"  ;) ).

Während der ersten optischen/spektroskopischen Untersuchungen von Ryugu zeigte sich, dass der Asteroid unerwartet dunkel ist und dass es keinerlei Hinweise auf wasserhaltige Minerale an der Oberfläche gibt. Das wurde auf "Spaceweathering", also die Zerlegung von Mineralien durch die Strahlung erklärt, wobei dunkles, also u. a. kohlenstoff- oder eisenreiches Material zurückbleiben würde.

Die ersten Untersuchungen des künstlich erzeugten Kraters zeigen aber, dass das Material in einer Tiefe von ca. 1 m noch dunkler ist als die Oberfläche und es auch dort keinen Hinweis auf Hydrate gibt. Da wird man wohl einige Vorstellungen zur Entstehung und Entwicklung von Asteroiden überdenken müssen. Umso wichtiger ist es, das eingesammelte Material auf der Erde zu untersuchen. (S. 27)



Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 10. Juli 2019, 00:21:51
Hallo allerseits,

für alle interessierten am morgigen Donnerstag, den 11. 07 wird der zweite Touchdown gewagt! :D
Die Übertragung beginnt um 2:30 MESZ. Ich habe Nachtschicht und werde die Neuigkeiten so gut es geht und ich etwas verstehe weiterleiten  ::) Die Presekonferenz ist 4:30 Stunden später angesetzt. Spannend wird es in jedem Fall! Also an die Nachteulen und Bettflüchtigen unter Euch in etwa 26 Stunden geht es los!  8)
  Link (https://m.youtube.com/watch?v=hnJX9obXzPU&feature=youtu.be)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 10. Juli 2019, 05:29:22
@ spacecat: Danke schon mal für die Geduld beim Begleiten der PK!

Die Landung ist etwas früher als bisher angegeben, sie soll zwischen (der ungeliebten Zeit  ;) ) 3:18 und 3:58 MESZ stattfinden.

Hier gibt es eine Beschreibung des Ablaufs inkl. einer animierten Version aus der Sicht von Hayabusa-II:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190710e_PPTD/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190710e_PPTD/)


......

... und H.-II ist auf dem Weg zur letzten "großen Aktion".

......

Btw: Die Signallaufzeit beträgt derzeit 13 min. 35 sec.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 10. Juli 2019, 08:50:47
Landezone:
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1148803060958822400 (https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1148803060958822400)

Ich drück die Daumen!  :-*
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 10. Juli 2019, 11:01:18
Nach dem ersten TD am 22.2. wurde die Probekammer A geschlossen und Kammer B geöffnet, H.-II ist dann etwa 4 Monate damit geflogen und hat während der 7 (!) Anflüge alles Material eingefangen, was ins Rohr gelangt ist. Mittlerweile ist Kammer C geöffnet um das Material des TD 2 aufzunehmen (S. 17):

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190709_ver8_en3.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190709_ver8_en3.pdf)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 10. Juli 2019, 11:26:22
Es wird morgen früh, neben den Twitter-updates, auch 2 nacheinander folgende Livestreams von JAXA zum Touchdown geben:


[Mission Control Live] "Hayabusa2" 2nd Touchdown Operation [11. Juli 02:30]
https://www.youtube.com/watch?v=hnJX9obXzPU (https://www.youtube.com/watch?v=hnJX9obXzPU)


[Press Conference] "Hayabusa2" 2nd Touchdown Operation [11. Juli 07:00]

https://www.youtube.com/watch?v=VfuT9CVbIG8 (https://www.youtube.com/watch?v=VfuT9CVbIG8)


Godspeed.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 10. Juli 2019, 15:04:27
Hallo,

mittlerweile ist man näher als 6km an Ryugu herangeflogen. Alles ist soweit in Ordnung. :)
Auf der Hayabusa Homepage werden wieder die Annäherungsbilder (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20190710/) der Optical Navigation Weitwinkelkamera 1 veröffentlicht. Das Maskotchen ist ein Riemenfisch (Ryugu-no-tsukai)  ;) Link (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Riemenfische) der seiner Landung auf Ryugu entgegensieht.
(https://pbs.twimg.com/media/D_HM_3tVUAAfWvC?format=jpg&name=small)

Das Motto auf dem Schild lautet: Macht das Beste aus Euren Möglichkeiten! Das ist der oberste Grundsatz der Weltraumforschung!

In diesem Sinne mache ich jetzt mal den Riemenfisch und schlängle mich elegant durch den Tag!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 10. Juli 2019, 15:07:55
Die Raumsonde hat jetzt von 40 auf 10cm/sec abgebremst, der Gatecheck 2 ist durchgelaufen und alle Systeme sind auf GO!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 10. Juli 2019, 16:11:41
"Das Motto auf dem Schild lautet: Macht das Beste aus Euren Möglichkeiten!"

Dazu passt die Einschätzung zur JAXA von T. Spohn (DLR) in einem Interview, die etwa so lautete: Sie probieren ungewöhnliche Wege, lernen aus ihren Fehlern und gehen Risiken ein, die die NASA nicht akzeptieren würde.

Zu den ungewöhnlichen Wegen gehört z. B. auch die Finanzierung der Cam-H über ein öffentliches crowd funding und die sensationelle PR, bei der man jede Aktion mitverfolgen kann oder zumindest sehr zeitnah umfangreich informiert wird.

Dazu gehört auch die Aktion, dass die Subscriber, deren Namen (auf kleinen Plättchen verewigt) in die Marker eingenäht wurden, sich ständig darüber informieren können, ob sie noch an Bord von Hayabusa-II sind oder ob und wo "sie" sich auf Ryugu befinden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 01:01:36
Meine Nachtwache hat begonnen und auch beim Hayabusa2 -Team hat die entscheidende Schicht 4 begonnen, man ist unter einem Kilometer über Grund des Asteroiden und alles ist gut.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:00:10
Hayabusa-II hovert jetzt in 30 m Höhe.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:01:44
japp sorry hatte hier ein paar Orkangriffe abzuwehren.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:05:45
lächelnde Japaner, sie gehen runter auf 8,5 Meter
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:06:17
Irgendwann musst du mal von deinem Job erzählen.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:10:02
SEhr gute "handgemachte" Erklärsequenz mit Modellen zwischendurch.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:12:11
H.-II hat 8,5 m erreicht.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:13:06
Und wenn ich das richtig verstanden habe , muß die Sonde jetzt alles absolut allein machen. Eigentlich klar, aber wenn man es so direkt hört - beeindruckend !
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:14:06
tail-up ist erfolgt zur Ausrichtung auf das Gelände und LRF funktioniert
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:15:28
umgeschaltet auf LGA , orientieren sich anhand der Dopplerdaten
wenn sie dann bei 8,5 Meter sind kippen sie das Antriebsende der Sonde in die Höhe (Tail Up) um es zu schützen
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:16:57
Häkchen werden gesetzt runtergehen zum TD steht unmittelbar  bevor
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:17:07
Die sollen mal aufhören, von Autoabort zu reden  ::) ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:18:07
In ca. 1 Minute erfolgt der Endanflug als freier Fall.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:21:08
alle stehen auf , es geht los!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:21:33
Und abwärts gehts ...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:22:12
Seehr pünktlich gelandet!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:23:29
Gratulation ! Nun ab mit allem nach oben...
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Duncan Idaho am 11. Juli 2019, 03:24:41
Super, anhand der Dopplerdaten aufsetzen und anschließender Aufstieg.
Gratulation !
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:25:25
In 20 Minuten gibts wieder stabile Kommunikation.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:25:56
Die Analyse des Dopplereffekts zeigt, dass es keinen Abbruch gab, sondern dass die Landung perfekt abgelaufen ist. Ob die Probenahme erfolgreich war, wird man (wenn ich es richtig verstanden habe) in ca. 20 min. erfahren, wenn es wieder eine Funkverbindung gibt.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:26:18
YAAAAY GLÜCKWUNSCH LIEBES HAYABUSA TEAM! :D
In 20 Minuten schalten sie zurück auf die HGA dann wissen wir es genau, aber es sieht sehr gut aus!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:35:07
Uns steht jetzt noch ein Abbremsmanöver der Sonde bevor.
Ähnlich wie bei einem BVG Bus dessen Fahrer kurz und hart auf die Bremse geht und die Fahrgäste ganz von alleine zu ihm kommen, gelangt so bei der Sonde das Gestein welches sich im und am Rüssel befindet, in die Probenkammer.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:37:24
Huahua.  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:37:24
Man hat hohe Erwartungen in den Vergleich der Proben von  unterschiedlichen Standorten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:41:57
Und da ist die Verbindung + Telemetrie !

Und man scheint zufrieden soweit mit dem Ablauf
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: McPhönix am 11. Juli 2019, 03:44:33
Weitere Neugier spare ich mir für morgen, nein heute - später. Gute Nacht :)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:53:20
Man erwartet jetzt anscheinend die Rückmeldungen der einzelnen Abteilungen, und jetzt ist es soweit, alles perfekt!!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 03:53:50
Voller Erfolg erklärt!  ;D
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 03:55:15
Wow, das war ja zum Schluss ganz schön emotional.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 04:34:34
der Kontrollraum leert sich, einzige Konstante nach wie vor: die Frau mit den langen, schwarzen Haaren im weißen, etwas zu großen Kittel, welche seit 4 Stunden etwas in ihren Computer eingibt.  :o
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 05:03:00
jetzt werden seit geraumer Zeit noch die zukünftigen, japanischen Missionen vorgestellt.
Für die nächsten wichtigen Punkte müssen wir die Pressekonferenz abwarten.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 07:39:10
wow die PK hat es in sich, ich schaue es mir mal an und berichte später
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 10:15:59
Es ging in der PK eher um persönliche Befindlichkeiten und Entscheidungsvorgänge. Interessant war der Moment in dem die ersten 3 Bilder reingebracht wurden (von der CAM-H) ab 40 Min. im PK-Video. Die Wissenschaftler waren etwas schockiert, weil H.-II diesmal auf einen Felsen getroffen ist, und durch das Projektil größere Steinsplitter entstanden sind, die den Schließmechanismus der Probekammern hätten blockieren können. Da es aber bereits vorher die Information gab, dass alles funktioniert hatte konnte der Projektleiter auf die Frage "Auf einer Skala von hundert, wieviel Punkte würden Sie vergeben?" antworten "Eintausend".

Die Bilder wurden soeben auch hier reingestellt:
https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw (https://twitter.com/haya2e_jaxa?ref_src=twsrc%5Etfw)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 12:49:53
der Kontrollraum leert sich, einzige Konstante nach wie vor: die Frau mit den langen, schwarzen Haaren im weißen, etwas zu großen Kittel, welche seit 4 Stunden etwas in ihren Computer eingibt.  :o

Wahrscheinlich eine externe Mitarbeiterin, sie wurde zum Schluss noch aufgefordert, sich am Jubeln zu beteiligen. Schlimm war der Pressemann, der sich ständig im Mittelpunkt befand und schon mal zum Jubeln aufforderte, bevor die letzten Teams "grün" gegeben hatten, er war bei der PK nicht sonderlich glücklich, weil einfach überflüssig und auch schon etwas angeschossen.


Zum Anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=hnJX9obXzPU&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=hnJX9obXzPU&feature=youtu.be)

ab ca. 1:15 die letzten 10 Minuten vor dem TD
ab ca. 1:50 das Warten auf die Rückmeldungen der einzelnen Arbeitsgruppen, manchmal sieht man oben rechts den Monitor, auf dem die jeweiligen Punkte grün markiert wurden, leider wurde in dem Moment, als alles auf grün war zu einem Interview umgeschaltet, aber der anschließende Jubel war einfach toll (bei 1:56).
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 11. Juli 2019, 13:09:46
(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068594.jpg)
Image taken 4 seconds before touchdown with CAM-H (image credit: JAXA).


(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068595.jpg)
The moment of touchdown captured with CAM-H?image credit?JAXA).


(https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up068596.jpg)
Image taken 4 seconds after touchdown with CAM-H (image credit: JAXA).


Topics
2nd touchdown image bulletin (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190711e_PPTD_ImageBulletin/)

Gruß Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 11. Juli 2019, 14:13:21
Meiner groben Einschätzung nach scheint das die Oberflächenstruktur scheinbar eine andere Festigkeit zu haben als beim ersten Touchdown. Aber die verfügbaren Bilder sind (für mich) im Moment nicht unbedingt vergleichbar. Möglicherweise kommt in den nächsten Tagen noch eine Videosequenz aus dem Bildmaterial der CAM-H.

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 15:07:38
Übermüdet eingeschlafen, aber ich sehe ihr wart fleißig! Sehr schön!
Nun ich fand es einfach Klasse, wie die junge, total übermüdet Wissenschaftler (verantwortlich für die Probenkammer) mit den frischen Bildern in die PK gestürmt ist. In der Hand noch die druckfrischen Photos, die kurze Zeit später schon elektronisch auf die Bildschirmen zu sehen waren. Ruckzuck wurde ihm von einem der Leitenden ein Stuhl besorgt. Das war für mich neben dem allgemeinen Jubel im Kontrollraum der Teammoment.
Was gibt es sonst noch zu sagen? Es war mal wieder eine sehr präzise Angelegenheit. Die Kamera hat direkt nach dem Öffnen den Targetmarker gefunden. Daher gab es keine große Verzögerungen. Der angestrebte Landepunkt scheint auf einen Meter genau getroffen zu sein, der Schuss löste aus (durch Temperaturdaten und nun durch die Bilder bestätigt). Die Sonde trat wie geplant den Rückzug an. Die Probenkammer ist endgültig verschlossen und soll zeitnah in die Rückkehrkapsel verbracht und dort versiegelt werden. Die Sonde befindet sich im Augenblick auf dem Rückweg zur Homeposition. Alles ist wunderbar gelaufen.
Nervig fand ich auf der PK die andauernden Fragen nach der Entscheidung zum 2. Touchdown. Natürlich würden sie es versuchen. Das war ihr #@$% Tagesmotto!
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 15:23:15
Ich freue mich auch schon auf die schnelle Bildsequenz vom 2. TD.
Man sieht auf den Bildern die Nähe zum künstlichen Impaktkrater (etwa 20 Meter) und die Umgebung mit den vielen großen Felsen. Das macht die Sache noch beeindruckender. Bezüglich der harten (?) Untergrundes frage ich mich, was aus der Tantalkugel geworden ist und bin heidenfroh, dass nicht die Sonde von Abprallern getroffen wurde
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ragger65 am 11. Juli 2019, 15:32:29
Ich freue mich auch schon auf die schnelle Bildsequenz vom 2. TD.
Man sieht auf den Bildern die Nähe zum künstlichen Impaktkrater (etwa 20 Meter) ...

War es nicht ursprünglich mal vorgesehen, eine Probe direkt aus dem Krater zu entnehmen? Ich dachte, das war der Grund dafür, den Krater überhaupt zu produzieren.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 15:39:44
Der Moment kurz nach dem Einschlag. Eine Gesteinstrümmerwolke fliegt dem fliehenden Raumschiff hinterher.

(https://pbs.twimg.com/media/D_LcfPqUYAA-yNg?format=png&name=small)
Aufgenommen um 10:06:32 JST (on-board Zeit) mit der ONC-W1

Oben der neue 2. TD- Krater unten der Impaktkrater. Zusehen an den verwischten Spuren auf der Oberfläche.

(https://pbs.twimg.com/media/D_LcfSPU8AA8R5P?format=png&name=small)
Aufgenommen um 10:08:53 JST (on-board Zeit) mit der ONC-W1
Edit: dreht das untere Bild bitte im Uhrzeigersinn auf den Kopf, dann passt die Ausrichtung die wir von den Veröffentlichungen gewohnt sind wieder.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 15:42:16
@ ragger65
das ist korrekt, aber man wurde Opfer seines eigenen Erfolges.
Der Krater war tiefer als geplant und man befürchtete eine Kollision der Solarpanele mit der Kraterwand.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: ragger65 am 11. Juli 2019, 15:51:12
das ist korrekt, aber man wurde Opfer seines eigenen Erfolges.
Der Krater war tiefer als geplant und man befürchtete eine Kollision der Solarpanele mit der Kraterwand.

Vielen Dank für die Info. Gibt es vielleicht eine Quelle dazu?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 16:32:36
Das wurde in dem Video aus dem Kontrollraum erwähnt*. Da das Geschoss und der Rückstart durch den Kontakt des Sammelrohres  mit dem Boden ausgelöst wird, hatte man die Befürchtung, dass das Material im Krater zu lose ist und Hayabusa-II so tief einsinkt, dass die Solarflächen in Kontakt zu den Felsen kommen könnte.

Außerdem wollte man gerne eine zweite Probe von der Oberfläche haben und hat jetzt eine Mischprobe bekommen. Man kann die Materialien an ihrem unterschiedlichen Gehalt an Helium-3 unterscheiden, die bei oberflächennahem Material durch den Protonenbeschuss von der Sonne höher ist als aus tieferen Bereichen.

......

*ab 1:50:30

Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 18:49:31
Man möchte jetzt eigentlich vorsichtiger forschen, d.h. nur Annäherungen bis 5km machen. Ich bin mal gespannt, ob sie nicht doch etwas weiter runtergehen und den Minerva2. 2 Lander absetzen. Warten wir es ab.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 11. Juli 2019, 19:01:51
Ich denke auch, dass es zumindest noch einen weiteren Anflug geben wird, zumindest um den Minerva 2.2 zu landen, aber auch um die restlichen Marker würdevoll abzusetzen. Dafür reicht aber eine Höhe von ca. 50 m ohne zu hovern und man hat noch ca. 4,5 Monate dafür, bis man im Dezember den Rückflug zur Erde antritt.

Btw.: Ich habe bei der PK darauf gewartet, dass jemand mal nach dem Zustand des M. 2.2 fragt, das war leider nix.  >:(
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 11. Juli 2019, 19:36:20
Hier hat die Twitternutzerin Elizabeth Tasker übrigens einen Screenshot der PK veröffentlicht, in dem sie die Bilder noch einmal in den Zusammenhang gesetzt hat.

(https://pbs.twimg.com/media/D_K---wU4AA2IHA?format=jpg&name=medium)
https://mobile.twitter.com/girlandkat/status/1149189325348732928 (https://mobile.twitter.com/girlandkat/status/1149189325348732928)

Anmerkung wieder gelöscht bin mir nicht sicher
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 12. Juli 2019, 14:08:07
Gute Zusammenfassung!

Andrew Jones • July 11, 2019

Hayabusa2 makes second touchdown on asteroid Ryugu (http://www.planetary.org/blogs/guest-blogs/2019/hayabusa2-makes-second-touchdown.html)

Das Raumschiff schließt am 11. Juli um 01:07 UTC den zweiten
Touchdown ab, bevor es mit zwei Proben auf die Erde zurückkehrt.


Gruß Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 14. Juli 2019, 12:22:41
Auch wenn es momentan unwahrscheinlich sein sollte wollte nur mal anmerken, dass noch Treibstoff, 3 Targetmarker und ein verbleibendes Projektil vorhanden sind, um theoretisch im Zeitfenster bis ende Juli einen 3. Touchdown durchzuführen. Sample-Kammer A ist ja quasi noch unbenutzt, auch wenn sie bei den Nahbeobachtungen geöffnet war. Das Hayabusa2 nun meter-genau über der Oberfläche navigieren und aufsetzen kann minimiert natürlich auch die einhergehenden Risiken.
Der Hintergrund ist, ich habe immernoch eine gewisse Skepsis was die Effizienz der Sample-Methode angeht. Daher kann ich mir für zukünftige Missionen eine Kombination eines der CO2 "Saugers" wie bei Osiris Rex (oder PlanetVac) und einem Projektil das bei hartem Untergründen effektiv wirkt, als beste Alternative vorstellen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 14. Juli 2019, 14:59:31
Ich würde eine sehr hohe Wette gegen einen weiteren TD annehmen, so etwa 1:1 Mio. ;)

 Man müsste einen neuen Ort anfliegen und dabei auf Verdacht gleichzeitig einen Marker setzen, danach erfolgt mindestens ein weiterer Anflug, um die Situation um den Marker herum zu untersuchen. Anschließend müsste die Software für den Anflug zum TD-3 entwickelt und getestet werden. Die Vorbereitungen für die beiden erfolgten TDs haben jedenfalls viele Wochen gedauert.

Die JAXA hat mit dem 2. TD bewiesen, dass sie in der Lage ist, mehrere TD durchzuführen und hat vermutlich auch Material aus dem Inneren von Ryugu an Bord. Angesichts der wochenlangen Diskussion, ob man das Risiko für den 2. TD überhaupt eingehen sollte, bin ich mir völlig sicher, dass man keinen 3. TD auch nur überlegt, zumal man sich bereits nach dem ersten TD festgelegt hat, dass es nur noch einen weiteren TD geben wird.

Ich bin auch nicht sicher, ob man die Probenkammern gezielt ansteuern kann. Ich glaube eher, dass es sich um einmal-Kammern handelt, bei denen der Schieber durch eine Feder jeweils bis zum nächsten mechanischen Stopppunkt gedreht wird. Und da es in der Kammer B möglicherweise bereits jetzt Material aus den letzten Monaten gibt (evtl. Staubreste vom SCI-Einsatz) wird man eine Vermischung vermeiden wollen.

Und zum Prinzip eines "Saugers", der durch ein Druckgas gezielt Staub in eine Kammer befördert: Beim TD-2 scheint das Sammelrohr auf einem Felsen aufgesetzt zu haben, dort wäre ein Staubsauger gescheitert. Dieses Problem sehe ich übrigens auch für OSIRIS-REx, da die Oberfläche von Bennu auch unerwartet felsig ist.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 14. Juli 2019, 18:21:53
Beim TD-2 scheint das Sammelrohr auf einem Felsen aufgesetzt zu haben, dort wäre ein Staubsauger gescheitert. Dieses Problem sehe ich übrigens auch für OSIRIS-REx, da die Oberfläche von Bennu auch unerwartet felsig ist.

Daher auch meine Überlegung das eine Kombination aus dem Freisprengen von Material mit einem Projektil und eine Probeentnahme mit Druckgas die Erfolgschancen bei relativ harten Oberflächen erhöhen würden.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 14. Juli 2019, 18:44:02
Sorry neosync, dann habe ich meinen Kommentar geschrieben, während du deinen Post geändert hast.  ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 14. Juli 2019, 19:45:07
Ich denke nicht, dass sie einen dritten TD machen. Alles spricht dagegen:
Die Kammern sind geschlossen, selbst wenn man sie wieder öffnen könnte, könnte sich Gestein in die Türe klemmen und diese am Schließen hindern. Diese Befürchtung hatte man beim 2. TD aufgrund der großen Steine.
Man wollte die Kammer zeitnah in die Rückkehrkapsel schieben, jede Verzögerung erhöht die Chance, dass irgendwas kaputtgeht und dies nicht mehr möglich ist. Das wäre eine Katastrophe.
Die Probenkammer B hatte zwei Sampels, welche man nicht auseinander halten kann.
Die Oberfläche des Asteroiden wird heißer. Daraus folgt eine enge, hektische Missionsphase, um überhaupt einen 3. TD bis zum Ende des Monats zu schaffen. Dies würde die Wahrscheinlichkeit für Fehler erhöhen.
Zu guter Letzt: Es gibt keinen Ort auf dem Asteroiden, an dem eine Probennahme dieses Risiko lohnen würde. Man hat zwei oder gar drei Kammern voller Proben. Das ist sehr gut und nun ab nach Hause damit, der Weg ist noch gefahrvoll genug!

Grüße spacecat
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 14. Juli 2019, 19:55:03
Wir werden erst im nächsten Jahr wissen, ob der Puster (gesaugt wird da nichts) etwas taugt.
Das ist noch nicht bewiesen. Immerhin braucht er mehr Zeit, um eine Probe zu nehmen. Aufgrund der Aufhängung an einem langen Arm mit mehreren Gelenken, besteht außerdem die Gefahr, das er abreißt oder sich die Gelenke verdreht. Ich bin da kritisch und finde die japanische Schussrüsselmethode sehr gut.
Eine Kombination der beiden Methoden ist schwierig bis unmöglich, da man dem Projektil einen Ort geben muss, wohin es als Abpraller gehen kann, ohne die Pustekammer zu zerstören.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 14. Juli 2019, 20:17:59
Sorry neosync, dann habe ich meinen Kommentar geschrieben, während du deinen Post geändert hast.  ;)

 ;D ok, sorry. dann passt es ja..
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 16. Juli 2019, 19:35:55
DLR Presseportal / 15. Juli 2019

Kleine Bruchstücke kohlenstoffreicher Asteroiden zu fragil,
um den Eintritt in die Erdatmosphäre zu überstehen

MASCOT bestätigt lange gehegte Vermutung (https://www.dlr.de/dlr/presse/de/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-36790/#/gallery/36016)

Gruß Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 25. Juli 2019, 22:02:59
Hayabusa2  2nd Touchdown CAM-H
https://www.youtube.com/watch?v=_WzsyJDkv9o (https://www.youtube.com/watch?v=_WzsyJDkv9o)

Press Conference 25/07/2019
https://www.youtube.com/watch?v=UKHpxKmA0qw (https://www.youtube.com/watch?v=UKHpxKmA0qw)

Press Release
https://fanfun.jaxa.jp/countdown/hayabusa2/press/files/20190725_hayabusa2.pdf (https://fanfun.jaxa.jp/countdown/hayabusa2/press/files/20190725_hayabusa2.pdf) (Japanese)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: spacecat am 26. Juli 2019, 02:23:06
Wow diese Japaner nehmen ihren Bildungsauftrag echt ernst! Es sind wieder 38Seiten voller Informationen.
Dabei springt besonders ihre Bilderkennungs- und ihre automatische Tracking-Software ins Auge, mit denen sie bis auf 60cm (!) auf ihren Zielpunkt herangekommen sind. Ein weiteres Highlight ist ein Panoramabild aus 8,5Metern über Grund, dass mit der nach unten schauenden Weitwinkelkamera 1 und der zur Seite schauenden Weitwinkelkamera 2 aufgenommen wurde. Neben dem Zielbereich zeigt es auch den künstlich geschlagenen Krater von der Seite und offenbart wie steil und tief er ist. Dorthinein zu fliegen wäre echt sehr schwierig und risikoreich gewesen.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 26. Juli 2019, 07:46:29
Ein weiteres Highlight ist ein Panoramabild aus 8,5Metern über Grund, dass mit der nach unten schauenden Weitwinkelkamera 1 und der zur Seite schauenden Weitwinkelkamera 2 aufgenommen wurde. Neben dem Zielbereich zeigt es auch den künstlich geschlagenen Krater von der Seite und offenbart wie steil und tief er ist.

Stimmt, das Bild von der Seite fand ich auch sehr beeindruckend. Die Steilheit ist ja bestimmt auch der niedrigen Schwerkraft geschuldet, d.h. auf der Erde würden die Ränder wohl nachrutschen und würde sich der Krater also verflachen und dafür noch etwas aufweiten.

Wurde eigentlich mal irgendwo gesagt, wie stark die Explosion war und wie groß ein Krater auf der Erde in vergleichbarem Gelände geworden wäre?
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 26. Juli 2019, 15:26:51
Die kinetische Energie des SCI ist schon ziemlich krass. Sie liegt bei einer Masse von 2 kg und einer Geschwindigkeit von ca. 2.000 m/sec in der Größenordnung von 4 MJ.

Zum Vergleich: Das entspricht der Energie eines PKW (Masse 1.000 kg) bei einer Geschwindigkeit von über 200 km/h *.

Die schwersten tragbaren (2-Mann-) Gewehre erzeugen eine "Aufschlagwucht" von ca. 40 KJ also nur etwa 1 % der SCI-Energie.

Mich wundert bald, dass das Geschoss nicht den Asteroiden durchschlagen hat.  ;)


* Sorry etwas verrechnet. In Wirklichkeit ist es der Effekt wenn jemand bei Tempo 300 km/h in einen Sandhaufen brettert.



 
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 27. Juli 2019, 13:27:09
Bilder der Weitwinkel Navigations-Kameras - Optical Navigation Cameras (ONC-W1 and ONC-W2)
(http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190726e_TD2_images/img/HY2_PPTD_SCI_Crater_W1W2_v3.jpg)

(http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190726e_TD2_images/img/W1_W2_EN.jpg)

Image credit※:JAXA, Chiba Institute of Technology, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Meiji University, University of Aizu, AIST


Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 30. Juli 2019, 11:07:48
Results from the 2nd touchdown operation
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190725_ver9_en3.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190725_ver9_en3.pdf) (english)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 13. August 2019, 11:16:40
Blog Jason Davis • August 12, 2019

Hayabusa2 setzte am 11. Juli erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu auf, nur 60 Zentimeter von seinem Zielpunkt entfernt. JAXA Fluglotsen hatten sofort gewusst, dass der zweite Touchdown planmäßig verlaufen war. Jetzt zeigen Pressematerialien, die am 25. Juli veröffentlicht und am 30. Juli ins Englische übersetzt wurden, wie erfolgreich sie waren.

Hayabusa2 Nailed its Second Touchdown on Asteroid Ryugu (http://www.planetary.org/blogs/jason-davis/hayabusa2-nailed-second-touchdown.html)

Da die zweite Probe sicher gesammelt wurde und keine weiteren Landungen geplant sind, wird der Betrieb nun verhaltener sein. Hayabusa2 versucht möglicherweise immer noch, seinen letzten Rover, MINERVA-II-2, einzusetzen, von dem angenommen wird, dass er nur teilweise funktioniert. Es ist möglich, dass der Rover abgeworfen wird, um die Masse für die Rückfahrt zu reduzieren, aber die JAXA-Offiziellen sagten, dass die  Pläne noch nicht abgeschlossen sind.
Bis zum 22. August ist keine weitere Pressekonferenz geplant. Hayabusa2 soll Ryugu im November oder Dezember verlassen und Ende 2020 auf die Erde zurückkehren.


Gruß Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Terminus am 14. August 2019, 08:00:41
Blog Jason Davis • August 12, 2019
Es ist möglich, dass der Rover abgeworfen wird, um die Masse für die Rückfahrt zu reduzieren, aber die JAXA-Offiziellen sagten, dass die  Pläne noch nicht abgeschlossen sind.

Ich wüsste gerne mal, was es da zu überlegen gibt. Aus Sicht von Hayabusa-2 kann es doch eigentlich nur gut sein, den Rover noch loszuwerden. Welches Risiko für die Muttersonde könnte da wohl bestehen?

Oder bestehen die "nicht abgeschlossenen Pläne" einfach nur in der Entscheidung, ob der Rover gezielt auf Ryugu abgesetzt oder einfach in den freien Raum abgestoßen werden soll? ;)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: rok am 14. August 2019, 08:33:31
Jeder weitere Anflug an Ryugu hat natürlich ein gewisses Risiko, selbst wenn die Navi-Software bisher einwandfrei funktioniert hat und bedeutet auch Treibstoffverbrauch. Falls Minerva-II-2 nicht völlig tot ist, wird man aber bis auf eine Höhe von deutlich weniger als 100 m runtergehen müssen, um den "Rover" zumindest heil auf die Oberfläche zu bekommen.

Der andere Punkt sind die 3 verbliebenen Marker, in die Plättchen mit den Namen der Unterstützer eingenäht sind, und es ist eine Frage der Ehre, dass diese auch landen, wie es vorher versprochen wurde. Sicherlich wird vor dem Rückflug alles abgestoßen, was nicht mehr benötigt wird.
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: neosync am 22. August 2019, 15:49:12
Jeder weitere Anflug an Ryugu hat natürlich ein gewisses Risiko, selbst wenn die Navi-Software bisher einwandfrei funktioniert hat und bedeutet auch Treibstoffverbrauch. Falls Minerva-II-2 nicht völlig tot ist, wird man aber bis auf eine Höhe von deutlich weniger als 100 m runtergehen müssen, um den "Rover" zumindest heil auf die Oberfläche zu bekommen.

Der andere Punkt sind die 3 verbliebenen Marker, in die Plättchen mit den Namen der Unterstützer eingenäht sind, und es ist eine Frage der Ehre, dass diese auch landen, wie es vorher versprochen wurde. Sicherlich wird vor dem Rückflug alles abgestoßen, was nicht mehr benötigt wird.

Aktuell ist geplant die Minerva II (auch Rover-2 genannt) ebenso wie die 2 verbleibenden TMs aus relativ grosser Höhe von ca 1km abzusetzen.
(https://pbs.twimg.com/media/ECjlaAlUcAAhRMc?format=jpg&name=medium)

Es wurden einige Gesteinsformationen rund um den künstlichen Krater benannt.
(https://pbs.twimg.com/media/ECjmHEzUYAA4Qcn?format=jpg&name=medium)

Auch die vorbereitungen für die Rückführung und Landung 2020 sind in Arbeit.
(https://pbs.twimg.com/media/ECjk0q8VUAAOy6O?format=jpg&name=medium)


Quelle: https://twitter.com/haya2e_jaxa?lang=en (https://twitter.com/haya2e_jaxa?lang=en)
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 22. August 2019, 16:33:54
Jenseits von Twitter

August 22, 2019
JAXA Hayabusa2 Project

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190822_ver12_en.pdf (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190822_ver12_en.pdf)

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190822e_Capsule/ (http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20190822e_Capsule/)

Gruß Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Andreas am 23. August 2019, 20:16:38
Bilder aus dem »Drachenpalast« Ryugu

Die von der japanischen Raumsonde Hayabusa-2 ausgesetzte Landesonde
MASCOT lieferte einzigartige Bilder von der Oberfläche des Asteroiden Ryugu.
Hier nun die ersten Ergebnisse von dieser Unternehmung.

https://www.spektrum.de/news/landesonde-mascot-lichtet-asteroid-ryugu-ab/1668438 (https://www.spektrum.de/news/landesonde-mascot-lichtet-asteroid-ryugu-ab/1668438)

Andreas
Titel: Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
Beitrag von: Rücksturz am 24. August 2019, 15:56:40
"Ryugu: ein fragiler kosmischer 'Schutthaufen'

Die Auswertung von Bilddaten der DLR-Kamera MASCam vom Abstieg und auf Ryugus Oberfläche zeigen nun im Detail einen fragilen 'Schutthaufen' aus zwei verschiedenen, fast schwarzen Gesteinstypen mit geringem inneren Zusammenhalt. Das berichten Wissenschaftler um DLR-Planetenforscher Ralf Jaumann in der aktuellen Ausgabe von SCIENCE. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."

Weiter in einer Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/23082019055748.shtml (https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/23082019055748.shtml)

Viele Grüße
Rücksturz