Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

22. April 2019, 08:23:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Album

 
erdgebunden­e Teleskope    RSS Items RSS Comments
Featured Album - Owner: Pirx - 62 items
View as: Thumbnails Files
Sort by: ID Date Title Views Rating | Sort Order: Ascending Descending
 
Das Schwarze Loch in M87
Der Grenzthorizont des Schwarzen Lochs, ist etwa 2,5 mal kleiner als der Schatten, den es wirft, und ist knapp 40 Milliarden km breit. Das mag zwar groß klingen, aber dieser Ring beträgt etwa 40 Mikrosekunden und  entspricht der Messung der Länge einer Kreditkarte auf dem Mond.
http://www.eso.org/p…
 Views: 345
Posted by Gertrud
Apr 10, 2019
 
Standort der beteiligten Teleskope beim EHT
Standorte der Teleskope, aus denen der EHT in der Beobachtungskampagne 2017 besteht. Sie haben das Schwarze Loch bei M87 aufgenommen.
(Kredit: NRAO / AUI / NSF)
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?action=media;sa=item;in=55308
 Views: 1265
Posted by Gertrud
Apr 10, 2019
 
Das Schwarze Loch in der Mitte von M87
Das erste Bild des Schattens des Schwarzen Lochs in der Mitte von M87, aufgenommen mit EHT. Die Größe des Rings beträgt nur etwa 40 Mikrosekunden. Dies entspricht der Messung des Durchmessers eines Baseballs auf der Oberfläche des Mondes von der Erde aus.
M87 ist eine massiven Galaxie im nahe geleg…
 Views: 1267
Posted by Gertrud
Apr 10, 2019
 
Lichtkurve von Didymos
Die Lichtkurve von Didymos (Tafel a) kann in einen Beitrag aus der Rotation von Didymos (Tafel c) und einen Beitrag aufgrund gemeinsamer Ereignisse mit Didymoon (Tafel b) zerlegt werden.
Kredit:Abbildung von Pravec et al. (2006).

http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Engineering_Technolo­gy/Hera/…
 Views: 342
Posted by Gertrud
Mär 06, 2019
 
das australische SKA Pathfinder (ASKAP), Murchison Widefield Array (MWA)
Links: Luftaufnahme des australischen SKA Pathfinder (ASKAP) von CSIRO. Bildnachweis: CSIRO.
Rechts: Eine Luftaufnahme, die einige der 256 "Kacheln" des Murchison Widefield Arrays zeigt. Bildnachweis: ICRAR.
Das Bild habe ich von png zu jpg umgewandelt.
 Views: 251
Posted by Gertrud
Nov 01, 2018
 
PandaX, ein Xenon-basierten Detektor in China.
PandaX-II befindet sich im China Jinping Underground Laboratory in der Provinz Sichuan, wo Pandas reichlich vorhanden sind. Das Labor ist das tiefste unterirdische Labor der Welt. Bei der durchgeführten Analyse hatte PandaX-II den größten Datensatz für die Erkennung dunkler Materie generiert. PandaX…
 Views: 333
Posted by Gertrud
Jul 16, 2018
 
Large Binocular Telescope Interferometer (LBTI)
Das Large Binocular Telescope Interferometer (LBTI) ist ein bodengestütztes Instrument, das zwei Teleskope der 8-Meter-Klasse auf dem Mount Graham in Arizona miteinander verbindet und so das größte Montierungsteleskop der Welt bildet. Das Interferometer wurde entwickelt, um Sterne und Planeten auß…
 Views: 210
Posted by Gertrud
Apr 25, 2018
 
Muster von Radiowellen am Himmel
verursacht durch die Kombination der Strahlung der ersten Sterne und der Wirkung der dunklen Materie. Blaue Regionen sind solche, in denen die dunkle Materie die gewöhnliche Materie am stärksten abkühlt. Wenn in den nächsten Jahren ein ähnliches Muster mit neuen Radioteleskopen bestätigt wird, haben…
 Views: 1961
Posted by Gertrud
Mär 01, 2018
 
Der EDGES-Bodenradiometer
Der EDGES-Bodenradiometer, CSIROs Murchison Radio-Astronomy Observatory in Westaustralien.

Credit: CSIRO Australien
https://www.aftau.org/news-page-astronomy--astrophysics?&storyid4699=2382&ncs4699=3
 Views: 1965
Posted by Gertrud
Mär 01, 2018
 
Large Synoptic Survey Telescope (LSST)
Die LSST-Kamera ist die größte jemals gebaute Digitalkamera. Mit ungefähr 1,65 m und 3 m, ist es etwa die Größe eines kleinen Autos und wiegt fast 2800 kg. Es ist ein optischer Bildwandler mit großer Apertur und breitem Feld, der in der Lage ist, Licht von den nahen ultravioletten bis nahen infrarot…
 Views: 618
Posted by Gertrud
Nov 15, 2017
 
Large Synoptic Survey Telescope (LSST)
 Views: 620
Posted by Gertrud
Nov 15, 2017
 
Large Synoptic Survey Telescope (LSST)
https://www.lsst.org/news/digest/07nov2017
https://gallery.lsst.org/bp/#/

We invite you to browse (double click on folders), download, and use media as allowed by the LSST Media Use Policy, based on a Creative Commons Share Alike License.
 Views: 623
Posted by Gertrud
Nov 15, 2017
 
SkyMapper-Teleskop bei Siding Spring
in Australien.
Bildnachweis: Australian National University
 Views: 2934
Posted by Gertrud
Mär 23, 2017
 
Strahlungsausbruch des aktiven Galaxienkerns PKS B1424-418
Die Radiobilder aus dem TANAMI-Projekt zeigen einen Strahlungsausbruch des aktiven Galaxienkerns PKS B1424-418 bei einer Frequenz von 8,4 GHz in den Jahren 2012/2013. Der zentrale Bereich des Jets strahlte viermal heller als zuvor und stellt damit den stärksten Strahlungsausbruch in einem Blazar dar…
 Views: 732
Posted by Gertrud
Apr 30, 2016
 
Das TANAMI-Projekt
Zitat
TANAMI („Tracking Active Galactic Nuclei with Austral Milliarcsecond Interferometry“) ist ein Forschungsprojekt, in dessen Rahmen regelmäßige Multiwellenlängenbeobachtungen aktiver Galaxien am Südhimmel erfolgen. Im Radiobereich arbeitet TANAMI mit dem australischen “Long Baseline Array”…
 Views: 744
Posted by Gertrud
Apr 30, 2016
 
Das WOW!-Signal
Am 15. August 1977 wurde das Signal von dem „Big Ear“-Radioteleskop der Ohio State University erfasst.

Scan des namensgebenden Dokuments von Jerry R. Ehman http://www.bigear.org/Wow30th/wow30th.htm
 Views: 896
Posted by Gertrud
Jan 16, 2016
 
VLT vor der Milchstraße
Very Large Teleskope (VLT) der ESO
Cerro Paranal in Chile in 2635 m Höhe
Vier 8,2-Meter Hauptteleskope
Vier 1,8-Meter Hilfsteleskope
Michstraße als himmelsüberspannendes Band
Links sind die kleine und große Magellanische Wolke
Foto vom 7. Dezember 2015
 Views: 1104
Posted by -eumel-
Dez 13, 2015
 
LOFAR-Station RS305
LOFAR erster direkte Blitzeinschlag im LBA-Array
Am 5.06.2015 wurde nach einem Gewitter auf der entfernten LOFAR-Station RS305 des niederländischen Radioastronomie-Institut ASTRON ein Fehlerstrom entdeckt. Bei der  Inspektion des LBA Array zeigte sich, das die Spitze eines LBA Antennenkopf  ca. 6 M…
 Views: 821
Posted by Gertrud
Jul 07, 2015
Aeva Media 2.10 © noisen / smf-media