Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

25. August 2019, 20:00:09
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Papiermodelle  (Gelesen 150973 mal)

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Papiermodelle
« am: 17. Januar 2007, 18:01:42 »
Hi Heribert!
Ich baue auch gerne Modelle. Hauptsächlich aus Papier, die sind billiger  ;) Aber auch aus Plastik.
Mal überlegen, was hab ich denn zu bieten... Redstone Mercury 1:96; Mercury Kapsel 1:24; Space Shuttle (Discovery) 1:144; ATV 1:100 und eine nicht ganz fertige Ares 1.
Außerdem arbeite ich derzeit an einem Apollo-CSM und LM in 1:48, einer Sojus TMA in 1:100 und einer Jupiter C (Die letzteren habe ich unterbrochen wegen einem Referat über das Apollo-Programm, normalerweise mach ich nicht so viele gleichzeitig).
Aus Kunststoff sind nur die Jupiter-C und die Discovery.

Aber in ein paar Threads haben wir das Thema schon besprochen:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=228.0
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4787.0

Mary
P.S.: Meine Lieblingsseite: http://jleslie48.com
« Letzte Änderung: 17. Januar 2007, 18:02:32 von Mary »

Offline Michiru-Kaiou

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Papiermodelle
« Antwort #1 am: 17. Januar 2007, 22:52:10 »
Tja, Modellbau gehört auch zu meinen Hobbies, allerdings auch aus Papier, da bekommt man mehr zur Raumfahrt.
Bislang gebaut:
Space Shuttle Columbia, Space Shuttle Discovery, External Tank mit SRBs, Ariane4, Soyuz-TMA (Rakete), Soyuz-TMA (Kapsel), Mercury Redstone, Saturn5 mit LUT, Buran, ISS, MIR, Deep Impact, H-2A (Kindermodell mit Startplatz) und eine V2.
Geplant:
Vostok, Voskhod, LEM, uvm.

Meine Linkliste:
http://www.cardmodels-r.narod.ru/index-e.htm - Russische Raumfahrt, Vostok, Voskhod, Buran, Energia,...

http://www.axmpaperspacescalemodels.com/ - Ein Projekt, das es zum Ziel hat ALLE STS-Missionen mit Orbiter, ET, SRBs UND Nutzlast anzubieten.

http://jleslie48.com/ - Wurde schon genannt, bietet die Modelle der russischen Seite an (schnellerer Download).

http://udonfact.hp.infoseek.co.jp/paper/down/down.html - LEM und Chang-Zheng

http://www.lansbergen.net/eng/index.htm - Unter "Models" viele schöne Modelle.

http://www.marscenter.it/eng/veicol.asp?pa=605 - Soyuz (Rakete, Kapsel und Progress), Space Shuttle (alle fünf), ISS und Maxus.

http://www.cnes.fr/web/5188-maquettes-de-satellites.php - Ariane5 und Satelliten

http://www.delta7studios.com/ - STS-107-Memorial

http://hjem.get2net.dk/ClassicPaperSpaceModels/ - Einige schöne Modelle.

http://www.fiddlersgreen.net/ - Discovery

http://www.ninfinger.org/~sven/models/papermodels.html - Linkliste
http://www.3dpapermodel.com.tw/ - Linkliste
http://www.d1.dion.ne.jp/~hamanaga/ThumbLink/Thumb45.html - Linkliste
http://www.arar.it/ccarta.htm - Linkliste

Viel Spaß beim Bauen!!!

viele Grüße Michiru

Gu

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #2 am: 26. September 2007, 18:17:48 »
Hallo Ihr!

Wenn man nicht lernen will findet man die tollsten Sachen im Internet! ;) ;)

Hier ist ein Link, bei dem es Bastelanleitungen für Papierflugzeuge gibt, auch für ein Space-Shuttle! Man kann auch ein Muster zum Drucken runterladen. Okay, es sieht ohne dieses Muster gefaltet jetzt auch nicht groß anders aus als ein normales Papierflugzeug, aber mit ein bißchen Fantasie... Vielleicht hat ja der eine oder andere Spaß dran! :)

http://www.amazingpaperairplanes.com/Favorites.html

Grüße,
Gu

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Papiermodelle
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2007, 18:50:35 »
Hallo orbitall_express,
Zitat
hast du die aresI?
Hier gibt es ein Papiermodell von der Ares I: http://jleslie48.com/gallery_models_real.html#m26d
Ich hatte das auch mal begonnen, aber irgendwie ist das dann kaputt gegangen, bevor es ganz fertig war (meine Geschwister oder so) und seither hatte ich keine Zeit, es noch mal zu bauen...

Mary

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #4 am: 14. November 2007, 19:02:50 »
Hallo,

Habe mir ja die Trainingsaufgabe ARES-1 gestellt,um mich mit dem Bau von Modellen aus Papier vertraut zu machen.Das ausdrucken geht fix ;) ;)....aber dann..


...Handybild...Sorry

..das ist die Ausbeute von etwa 2 Stunden......AFT-Segment des Boosters (Erste Stufe)  :o :o :o :(

...ich glaube die Sache zieht sich :-[ :-[

jok
« Letzte Änderung: 14. November 2007, 19:03:49 von jok »

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #5 am: 15. November 2007, 22:25:35 »
Hallo,

...Fortschritt bei meinem Modellbau-Versuch ;) ;)

Nachden ich heute die nächsten beiden Segmente zusammengeklebt hatte ;)...konnte ich vorhin an der "BAR" das Stacking ausführen :D


...man kann sagen: die Sache wächst....wenn ich mir überlege das da noch 2 Segmente draufkommen(sind jetzt schon 30cm und 17 cm kommen noch) :o :o :o und dann noch die Aktion mit der 2 Stufe und diesem seltsamen "Übergangskegel"

..so soll der Spargel mal aussehen ;)

es grüßt jok
« Letzte Änderung: 15. November 2007, 22:51:34 von jok »

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13720
Re: Papiermodelle
« Antwort #6 am: 16. November 2007, 02:52:39 »
@jok:  Ich finde es toll, daß Du Dich jetzt auch im Modellbau versuchst.

Modellbau fördert die Vorstellungskraft und die Feinmotorik!

Modellbau sollte sich jedoch möglichst in Realitätsnähe zum Original bewegen.
Diesbezüglich ist orbital_express schon auf einer höheren Ebene mit seiner flügellahmen ISS.
Hier kann man bereits deutlich die Realitätsnähe spüren, denn:
Würde sich die echte ISS hier auf der Erde im Einfluß der Schwerkraft befinden, würden die Solarpaneele auch stark herunter hängen und abbrechen.
Das ist also in Ordnung so!

Wenn orbital_express das nicht wünscht, braucht er sein Modell nur per Express in den Orbit zu bringen, - dann bleiben auch die Flügel gerade!  :D


Zitat
..das ist die Ausbeute von etwa 2 Stunden......AFT-Segment des Boosters (Erste Stufe)  :o :o :o :(
...ich glaube die Sache zieht sich :-[ :-[
Nur nicht ungeduldig werden!
Realitätsnähe bezieht sich natürlich auch auf die Bauzeit! Und Du weißt sehr gut, wie lange das Stacking beim Original dauert!

"In der Ruhe liegt die Kraft!" - Entweder der Modellbau wird Dir diese alte Lebensweißheit näher bringen, oder Du knallst durch und schmeißt den ganzen Kram in die Ecke! ;)

Zitat
...konnte ich vorhin an der "BAR" das Stacking ausführen
Das enttäuscht mich aber doch etwas!
Das Booster-Stacking wird doch nicht an der Bar ausgeführt, sondern im VAB! :o

Genau genommen mußt Du zuerst ein maßstabgetreues Modell des VAB aufbauen - und darin kannst Du dann das Stacking für alles Mögliche ausführen:
Die große Saturn 5/Apollo, Space Shuttle´s, Ares 1 und Ares 5.
Oder - der NASA zum Trotz - mit etwas Phantasie und bereits gewonnener Erfahrung auch Ares 4! ::)

Etwas unheimlich ist mir, daß Du ausgerechnet mit der Ares 1 anfängst.
Ich werde das Gefühl nicht los, daß Du damit nur nachweisen willst, daß Ares 1 nicht fliegen kann, sondern höchstenst umfällt! ;) :D ;D
« Letzte Änderung: 16. November 2007, 03:24:20 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #7 am: 16. November 2007, 03:32:14 »
Moin,

Ich werde das Gefühl nicht los, daß Du damit nur nachweisen willst, daß Ares 1 nicht fliegen kann, sondern höchstenst umfällt!

*ARES I* wird sicher keinen Schönheitspreis bekommen; aber fliegen wird sie bestimmt!

Eine Frage an Jok: Wie hoch wird denn das Modell eigentlich?

Jerry
« Letzte Änderung: 16. November 2007, 03:32:39 von H.J.Kemm »

jakda

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #8 am: 16. November 2007, 07:41:47 »
Hallo Jok,
Hauptsache du trinkst beim "Stacking" nicht so viel Cuba-Libre, sonst baust du noch die Havana-Club-Flasche in den Spargel ein - aber vielleicht hilft der Alkohol als "Beschleuniger"  :D

Grüße
jakda... - Fan von Cuba Libre

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Papiermodelle
« Antwort #9 am: 16. November 2007, 15:02:32 »
Die Lösung für ARES: Der "Havana Club" Booster, lasst das mal nicht gaetanomarano hören  :D :D ;D ;D
Spass beiseite, feine Sache jok, sieht gut aus, respekt  :)
Übrigens zeigt joks erstaunen über die Höhe des Modells ganz gut, das ARES den Shuttle Stack doch deutlich überragen wird.

Gruß,
KSC
« Letzte Änderung: 16. November 2007, 15:03:52 von KSC »

MartinM

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #10 am: 17. November 2007, 11:35:17 »
Zum "ARES"-Modell: irgendwie erinnert mich der "Spargel" an eine Feuerwerksrakete.  ::)

Vorschlag: Könnte man das Modell nicht durch Einbau einer größeren Feuerwerksrakete flugfähig machen?  ;)
(Nein, bitte nicht hauen ... )

Offline orbitall_express

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 403
  • Stargate ist sehenswert! ;-)
Re: Papiermodelle
« Antwort #11 am: 17. November 2007, 17:33:55 »
Da muss man doch alles umbauen oder?
Für jede umlaufbahn eine bestimmte schubstärke.
Kommen da eigentlich noch stabilisatorflossen rann?

Das Bild is nur son versuch ob das bei mir mit den Bildern klappt.
« Letzte Änderung: 17. November 2007, 17:41:07 von orbitall_express »
"Weit draußen in den unerforschten Einöden des total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne"

jakda

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #12 am: 17. November 2007, 18:09:49 »
Zitat
Vorschlag: Könnte man das Modell nicht durch Einbau einer größeren Feuerwerksrakete flugfähig machen?

Naja - Feuerwerksraketen (Silvesterraketen - weil Feuerwerk basiert auf dem Mörserprinzip) würde ich da nicht nehmen ...
Aber mit Modell-Raketenmotoren würde es vielleicht gehen - aber bei der Größe müsste es schon die "D"-Klasse sein...
Leider darf man aber in D keine Stufenraketen bauen - einen Motor während des Fluges zu zünden ist verboten...

Grüße
jakda....

Offline Fritzbox

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
Re: Papiermodelle
« Antwort #13 am: 17. November 2007, 19:25:22 »
Aber dieses Gesetz gilt doch nur in Deutschland (und Europa)?
In den USA ist im Bereich Modellraketen scheinbar alles möglich. Ich verweise nur auf das Video, was am Anfang dieses Treats vorgestellt wurde...  :D
Kommt doch alle in den Raumcon-Chat ;-)
http://chat.raumfahrer.net/

MartinM

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #14 am: 17. November 2007, 23:52:05 »
@ jakda: mein Vorschlag war nicht ernst gemeint, und den Ausdruck "Silversterrakete" vermied ich, weil die Dinger in den UK auch zu Guy Fawkes Day, in den USA zum 4. Juli usw. usw. abgefeuert werden.

Allerdings: Einen Motor der "D-Klasse" in eine Papierrakete einzubauen, halte ich auch für recht gewagt.

Wenn man sich in Deutschland wirklich an *alle* Vorschriften für Modellraketen halten würde, käme man wahrscheinlich überhaupt nicht mehr zum Starten.

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #15 am: 18. November 2007, 12:09:19 »
Hallo,Raumfahrtgemeinde ;)

Danke für die Meldungen zu meinem Raketen-Bastel-Versuch ;) ;)

Den Havanna Club habe ich mal in Ruhe gelassen und ein VAB zu bauen übersteigt meine finanziellen Möglichkeiten,also wird die Rakete definitiv an der BAR weitergebaut ;) ;)
Zur Frage von Jerry,das Modell entsteht im Maßstab 1:96...nun wäre die Frage wie groß ist die ARES-1 in der Realität...da ändert sich ja ständig etwas???Ich Schätze die ARES-1 mit SAS um die 95 Meter.....da müßte ich mit meinen Modell auf etwa 90 cm kommen...richtig???
Dazu noch das Modell was ich baue ist wohl aus den Anfängen der ARES-1 Planung ....habe es mit den neusten Bildern verglichen und einige Detailabweichungen gefunden. ::)

Und so sieht die Sache jetzt nach dem Stacking aller 5 Segmente aus...


Bin jetzt bei etwa 48 cm und erstaunlich....der Spargel hält sein Gleichgewicht ;) ;)

So nun mal die Bögen für die zweite Stufe,ORION und SAS ausdrucken und dann gehts weiter.

schönen Sonntag wünscht jok
« Letzte Änderung: 18. November 2007, 12:11:18 von jok »

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #16 am: 18. November 2007, 19:05:08 »
Hallo,

@Mary

Ja das Modell habe ist von der Seite...die Beschreibung ist etwas schlecht...muß man sich durch die Bilder klicken  ;) ;)

....Und nun die News ;) ;)

Heute Nachmittag habe ich ein wenig weitergebaut........habe das letzte Segment,den Übergangskegel,und die 2 Stufe mit dem Übergangsring(Rollsteuerung) geschafft.

...so sehen die Teile aus :)

...die 2 Stufe zusammengebaut...

...und so sieht das jetzt 1+2 Stufe aus :o :o....die Höhe ist beeindruckend ::) ::)weil dir Relation von Höhe und Durchmesser einfach nicht passen :-? :-? das sind jetz 80 cm.Es kommen noch ein Übergangskegel zur ORION...die Kapsel selbst und der Rettungsturm.

Die einzelnen Segmente sind nicht verklebt nur zusammengesteckt und bisher hält es prima :) :) ;)....das macht langsam Hoffnung das die NASA das auch ohne umkippen hinbekommt ;) ;) ;)

gruß jok
« Letzte Änderung: 18. November 2007, 19:08:37 von jok »

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #17 am: 19. November 2007, 19:17:48 »
Hallo,

...kleiner Fortschritt.. ;)



Das Servicemodul ist nun auch drauf...aber jetzt wird es wirklich filigran...die kleinen Steuertriebwerke u.s.w.Man sieht es eigentlich sowieso nicht ::) ::)...na gut es ist auf den Bögen drauf also wird es auch geklebt. ;)

jok

moritz

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #18 am: 20. November 2007, 16:43:08 »
Servus,
kann man die sich einfach ausdrucken und dann bauen ??
und Anleitung??
http://www.marscenter.it/eng/veicol.asp?pa=605

gruß,
moritz

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2445
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Papiermodelle
« Antwort #19 am: 20. November 2007, 17:00:28 »
Mahlzeit!

So isses wohl gedacht und du findest auf der jeweiligen Seite auch die Manuals (Handbücher/Anleitungen) dazu.

Gruß
Peter

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #20 am: 20. November 2007, 19:04:32 »
Zitat
Hallo,

Würde das gern mal versuchen aber wenn ich die Ausdrucke öffnen will  sagt er mir das  der PDF-dateityp nicht erkannt wurde :( :(

nico

Hallo,

Hast du den Acrobat Reader installiert ???

jok

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: Papiermodelle
« Antwort #21 am: 20. November 2007, 19:24:12 »
Zitat
Zitat
Hallo,

Würde das gern mal versuchen aber wenn ich die Ausdrucke öffnen will  sagt er mir das  der PDF-dateityp nicht erkannt wurde :( :(

nico

Hallo,

Hast du den Acrobat Reader installiert ???

jok

Hab den Post gelöscht bevor ich deine Antwort gesehn hab,das Problem hat sich erledigt. ;)
Adobe hatte ich drauf.
Trotzdem Danke!

nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

moritz

  • Gast
Re: Papiermodelle
« Antwort #22 am: 21. November 2007, 10:19:41 »
Kann man die Papierbausätze auf "normalem" Druckpapier drucken oder ist das zu dünn?

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #23 am: 21. November 2007, 12:05:55 »
Zitat
Kann man die Papierbausätze auf "normalem" Druckpapier drucken oder ist das zu dünn?

Hallo,

Ich habe ein 200g-Papier benutzt...das ist recht stabil...normales Druckerpapier hat wohl 80g ????
Bei diesen Papierraketen-Bausätzen sind viele Teile die du nach dem ausdrucken zusätzlich noch auf Karton aufkleben mußt um alles zu stabilisieren.

gruß jok

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: Papiermodelle
« Antwort #24 am: 21. November 2007, 19:02:26 »
Hallo,

Es ist vollbracht :)...nachdem ich am 14.November mit dem "Bastelversuch ARES-1 +ORION" begonnen hatte kann ich heute die Fertigstellung verkünden ;) ;)
Natürlich habe ich nicht die ganze Zeit gebaut....ich schätze mal es waren so an die 15 Stunden.Meine alten Augen sind nicht mehr die besten und die Hände nicht die ruhigsten...also sollte es die Jugend schneller schaffen ;) ;)

und das sind die letzten Teile:


...das Servicemodul...die Kapsel und die Nutzlastverkleidung mit Rettungsturm (SAS)
Dem Bastelbogen liegen noch Antennen und die Solarausleger bei,aber die werde ich nicht anbringen weil ich die Rakete komplett aufstellen will.

..und hier nochmal alle Einzelteile.

Nun bin ich mir noch nicht sicher was ich mache,im Moment ist alles nur Zusammengesteckt....das dürfte aber auf die Dauer nicht sehr gut halten.Ich überlege die Erste stufe (Booster)  zu verkleben genau wie die zweite Stufe auch.
Also könnte man später die stufentrennung zeigen und oben das CEV abnehmen......das sollte doch reichen.

Für den dauerhaften Schutz ist mir die Idee gekommen alles mit einer dünnen Schicht Klarlack zu überspritzen?????...damit wird es noch stabiler,die Farben haltbarer und man kann es besser abstauben ;) ;)
Hat damit jemand Erfahrung???

gruß jok

Tags: