Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

26. Juni 2019, 06:33:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Flugfähige Modelle  (Gelesen 42419 mal)

Offline Trinitus

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • We choose the moon...
    • Mein Foto-Stream
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #50 am: 19. Juli 2012, 10:52:38 »
Wie man auf den aktuellen Fotos von der Modell-Raketen Aktion an Pad 39A sehen kann, hatten die sogar eine SLS dabei in der Heavy -Variante...  :o :o
„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ (Friedrich Nietzsche)

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3052
  • I need my Space!
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #51 am: 19. Juli 2012, 13:30:48 »
@fion1:
Da ich ja STS-135 bauen möchte.... ;)
Und gefallen tut mir das hellere grau auch besser. Sieht etwas "freundlicher" aus.  :)

Das ist schon ziemlich hellgrau, aber das grelle Sonnenlicht verfälscht das sicherlich auch etwas.  ::)

Zitat
@gino847:
Na, interessiert sich da einer für ein Zweitstudium...  ;D
Dann sag Bescheid. Ich bin dabei!  ;D

Na zumindest ein Schnupperkurs wäre ja schon mal nicht schlecht.  ;)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13600
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #52 am: 28. Oktober 2012, 04:32:22 »
Am 20. Oktober sind die kalifornischen Modellflieger mal wieder in die Wüste gefahren, um dort einige größere Teile zu starten:


Erik und Steve an der Startrampe mit Eriks Bruiser XL


Fotos: jurvetson

Eriks Buiser XL ist 4 Meter lang und hat 3 Motoren, wobei 2 erst vom Bordcomputer während des Fluges gezündet werden.

Von diesem Start gibt es auch ein Video:

Erik's Bruiser XL Rocket Launch at October Skies
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3052
  • I need my Space!
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #53 am: 28. Oktober 2012, 08:25:14 »
Coole Sache.  8)

Nur schade, dass man die Landestelle mit dem stolzen Teil nicht mehr sehen konnte.  :'(

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13600
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #54 am: 28. Oktober 2012, 13:26:39 »
Hier ist die Landestelle:

Foto: jurvetson

Im Video sieht man, wie Erik im Laufschritt zur Landestelle unterwegs ist.
Es war ein sehr erfolgreicher Flug, bei dem offenbar nichts beschädigt wurde.
Bei der Wiederverwendbarkeit sind die Modellraketenflieger den Originalen voraus! ;)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3052
  • I need my Space!
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #55 am: 28. Oktober 2012, 14:02:35 »
Danke, perfekte Show!  ;D

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13600
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #56 am: 30. Oktober 2012, 02:37:29 »
And the show must go on - dann kann´s ja gleich weiter gehen:

Erik hatte ja noch seine "Nest" dabei.

Sie flog auf einem "M2200 Skidmark Squirrel from Animal Motor Works, with a vintage recipe, infused with titanium sponge, choked oxidizer, and some special sauce that passed with the AMW founder."


Fotos und Video: jurvetson


The Nest Rocket

Und die perfekte Landung:
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3052
  • I need my Space!
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #57 am: 30. Oktober 2012, 07:37:58 »
Wow, die erinnert mich irgendwie an Silvester, :o  und die Guys haben jede Menge Spaß.   ;D

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13600
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #58 am: 01. November 2012, 11:54:34 »
Solche Raketen startest Du zu Silvester? ??? :o
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3052
  • I need my Space!
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #59 am: 01. November 2012, 18:35:36 »
Nee, nee, doch nicht ganz so heftig.  :o  Aber der Glitzereffekt auf dem zweiten Bild hatte doch frappierende Ähnlichkeiten.  8)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13600
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #60 am: 02. November 2012, 02:13:01 »
Der Treibstoff dieser Rakete enthielt eine spezielle Rezeptur. 8)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3052
  • I need my Space!
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #61 am: 02. November 2012, 07:53:53 »
Vielleicht hat Erik auch ein Faible für solche Effekte?  :o 8)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13600
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #62 am: 04. November 2012, 03:35:17 »
An der Schallmauer zerbrochen:

Foto: jurvetson
Beim Übergang in den Überschallflug wurde die Fluglage instabil und die Rakete brach wegen starker aerodynamischer Belastung in der Mitte auseinander.


 
Der Start verlief noch gut...


   
... aber dann wurde die Fluglage zunehmend instabil.



Alle Fotos: jurvetson
Vom Onbord Avionic Computer übertragene Daten

Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline mueman

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #63 am: 04. November 2012, 07:33:35 »
Hallo
Es gibt bei diesen Raketen sogar Telemetriedaten?
Das ist ja wirklich ganz nah am Orginal. Und dann auch noch bis Mach 1. Wahnsinn!  :o

Mueman

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18444
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #64 am: 04. November 2012, 11:52:13 »
Wirklich Respekt, solche Ziele und so ein Aufwand für's Hobby ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #65 am: 04. November 2012, 12:00:31 »
Die Fins der Rakete sind zu klein.

Flugcomputer mit Beschleunigungssensor kostet heute nichts mehr und kann man in Amerika fertig kaufen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3014
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #66 am: 04. November 2012, 12:28:34 »
Die Fins der Rakete sind zu klein.

Was bedeutet das konkret? Wie groß müssten sie sein, damit die Fluglage stabil bleibt? Müsste an der Form auch etwas geändert werden?
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #67 am: 04. November 2012, 17:08:37 »
http://www.raketenballistik.de/druckpunkt.htm

Druckpunkt muss immer hinter dem Schwerpunkt liegen.

Offline ZiLi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 504
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #68 am: 04. November 2012, 20:22:25 »
Das Problem ist, dass im transonischen und supersonischen Flug der Druckpunkt nach hinten wandert. Und was subsonisch reicht, kann zuwenig sein wenns an die Schallgeschwindigkeit geht. Etwas Hilfe bringen keilförmige Fins (~5° Keilwinkel reichen), da diese speziell bei den hohen Geschwindigkeiten besser funktionieren. Zudem schadet eine Vergrößerung um etwa 30% Fläche nichts (das ist ein Erfahrungswert den ich irgendwo gelesen habe).

-ZiLi-

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18444
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #69 am: 05. November 2012, 16:19:15 »
Je nachdem wieviel Schub da ist, muss man vorsichtig sein mit pauschalen Vergrößerungen. Mehr Fläche bringt Widerstand. Am Ende langt's dann nicht mehr, um über den transsonischen Bereich hinaus zu kommen. Wobei hier v.a. der Stirnwiderstand zählt.

Ein hinten liegender Druckpunkt ist aber an sich kein Problem. Das will man ja eh, da das stabilisiert. Deswegen sind die Flossen ja am Heck.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline ZiLi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 504
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #70 am: 05. November 2012, 23:11:26 »
Tja aber wie man am Luftzerleger sieht, nutzts halt nix, wenn die Kiste aerodynamisch instabil ist. Dann nutzt noch so viel Motorleistung nix. Und wenn man die Leistung so auslegt, dass sie für Überschall reicht, muss man eben die Aerodynamik auch auf diesen Geschwindigkeitsbereich auslegen.

-ZiLi-

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #71 am: 05. November 2012, 23:39:13 »
Das Problem ist, dass im transonischen und supersonischen Flug der Druckpunkt nach hinten wandert. Und was subsonisch reicht, kann zuwenig sein wenns an die Schallgeschwindigkeit geht. Etwas Hilfe bringen keilförmige Fins (~5° Keilwinkel reichen), da diese speziell bei den hohen Geschwindigkeiten besser funktionieren. Zudem schadet eine Vergrößerung um etwa 30% Fläche nichts (das ist ein Erfahrungswert den ich irgendwo gelesen habe).

-ZiLi-

Wenn der Durckpunkt nach hinten wandern würde, dann würde die Rakete stabiler werden. Er wandert nach vorne, weil die Fins im Überschall an Wirkung verlieren und die Druckpunktlage mehr durch den Raketenhauptkörper bestimmt wird.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline ZiLi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 504
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #72 am: 06. November 2012, 00:22:28 »
Naja - prinzipiell wandert der Druckpunkt bei steigender Geschwindigkeit schon nach hinten, allerdings die Effektivität der Fins lässt bein Erreichen der transsonischen Zone halt deutlich nach, womit der reale Druckpunkt wieder vorwandert. Das mit der nachlassenden Effektivität entsteht übrigens überwiegend dadurch, dass die bei niedrigeren Geschwindigkeiten (angenähert) laminare Strömung am Raketenkörper immer mehr zu einer turbulenten wird, und sich dies nun mal überwiegend weiter hinten, wo die Fins halt sitzen, auswirkt - die Probleme entstehen üblicherweise ab etwa Mach 0,8 oder so, genau dann wo der effektive cW sowieso stark anzusteigen beginnt, und erst wieder oberhalb ca. Mach 1,1 wieder absinkt. Reynolds&Co. lassen grüßen.

Das ist aber alles eine recht komplexe Materie, und ich hab irgendwo GELESEN, dass die Leitwerks-Effektivität gerade im transonischen Bereich deutlich weniger stark absinkt, wenn Leitwerke keilförmig profiliert sind, also die Endkante dicker als die Leitkante ist, genau wie den Vorschlag einer 30%igen Überdimensionierung - diese Aussagen basieren aber NICHT auf eigenen HPR-Erfahrungen...

-ZiLi-

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6201
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #73 am: 01. Januar 2013, 13:40:58 »
Hallo,

...zu meinem Besuch von gestern im Kosmonautenzentrum Chemnitz...

...mit einem Bild aus dem Kosmonautenzentrum in Chemnitz möchte ich mich verabschieden.
Traditionell fand dort heute Nachmittag wieder das Modellraketen schießen statt.
Gibt es Fotos von den fliegenden Chemnitzer Raketen für unser Modellbau Forum?

Leider habe ich nichts groß fotografiert  ;) man schaut da lieber , dazu eine Wurst vom Grill und einen Glühwein  :D
Aber auf der Webseite vom Modellbauverein findet man einiges.
Hier mal Bilder vom Silvester 2011: http://rmc-sachsen.de/?nav=galerie&galerie=2011-12-31_35._Silvestermodellraketenstart
An den Tagen vor Silvester führt der Verein immer einen öffentlichen Bastel Workshop durch.
Da bauen die jüngeren Standart Modelle die dann auch am Silvestertag starten.Was da in den letzten beiden Jahren auffällig war, es sind mehr Mädchen wie Jungs die daran teilnehmen.
Ein Spaß des Verein sind immer die Fun-Modelle die starten.Da geht es los von Streichholz,Lipenstift,Tannenbaum,Mohrrübe bis zum alten Roten Turm unserer Stadt.
Denn Roten Turm und einen Schneemann gibt es hier: http://rmc-sachsen.de/?nav=galerie&galerie=08_silvestermodellraketenstart
Die komplette Seite für Infos hier: http://rmc-sachsen.de/?nav=verein

gruß jok

P.S. übrigens der mdr war da gestern auch mit einem kleinen Kamerateam, mal sehen ob da die nächsten Tage etwas läuft.
« Letzte Änderung: 01. Januar 2013, 19:16:34 von -eumel- »

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7950
Re: Flugfähige Modelle
« Antwort #74 am: 03. Januar 2013, 17:51:11 »
Das Raketen-Zündholz aus dem Küchwald

Hallo jok und alle Modellbau-Freunde,

heute in der SZ dieser Artikel
http://www.sz-online.de/sachsen/drei-zwei-eins-startim-chemnitzer-kuechwald-2475415.html

Schnell lesen, ist bald wieder weg.

GruSZ, HausD

Tags: