Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. August 2019, 03:19:02
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft  (Gelesen 106019 mal)

Offline Jboon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #350 am: 23. Juni 2016, 23:25:59 »
Ich habe folgende Daten auf folgenden seiten gefunden:

Spaceflight101
LEO: 21'000kg; GTO:10'500
http://spaceflight101.com/spacerockets/ariane-5-eca/

Arianespace
LEO: over 20t; over 10t
http://www.arianespace.com/vehicle/ariane-5/

ESA (zu Ariane 5 ME)
LEO: 21'000kg; GTO:11.200kg
http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Die_Versionen_der_Ariane_5

Spacelaunchreport
LEO: -; GTO:10.050kg
http://www.spacelaunchreport.com/ariane5.html
"Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder."
- Sergei Pawlowitsch Koroljow

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 660
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #351 am: 24. Juni 2016, 00:11:07 »
Mal was anderes: Hat einer der Anwesenden einen Link zu den aktuellen Spezifikationen und Leistungsdaten der Ariane 5 ECA? Möglichst von einer validen Quelle? Ich versuche gerade, den Wikipedia-Artikel auf den derzeitigen Stand zu bringen, finde aber nur antike Quellen, in denen steht, was das Gerät vor mehr als zehn Jahren mal konnte. Heutzutage fliegt die ECA 'ne gute Tonne mehr in den GTO...

Danke im voraus, Michael
Der dt. Wikipediaartikel https://de.wikipedia.org/wiki/Ariane_5#Vergleichstabelle ist bzgl. der GTO-Nutzlast von ECA doch aktuell (10.7t), wenn auch ohne korrekt verlinkte Quelle. Hier könnte man aber den letzten Start VA230 verwenden http://www.arianespace.com/press-release/arianespace-flight-va230-72nd-successful-ariane-5-launch-in-a-row-and-a-record-setting-payload-for-ariane-5-eca/.

Offline Xerron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #352 am: 24. Juni 2016, 08:20:04 »

Zitat
Der dt. Wikipediaartikel https://de.wikipedia.org/wiki/Ariane_5#Vergleichstabelle ist bzgl. der GTO-Nutzlast von ECA doch aktuell (10.7t), wenn auch ohne korrekt verlinkte Quelle. Hier könnte man aber den letzten Start VA230 verwenden http://www.arianespace.com/press-release/arianespace-flight-va230-72nd-successful-ariane-5-launch-in-a-row-and-a-record-setting-payload-for-ariane-5-eca/.

Die Änderung des Artikels bei Wikipedia habe ich vor Tagen veranlasst, da die Werte völlig veraltet waren. Hatte auch den Bezug zu VA230 angegeben. Das Problem für mich war, dass ich die Tabelle nicht bearbeiten konnte, da sie nur verlinkt ist und ich keinen Zugriff auf die URL habe (kann auch sein, dass ich zu blöd bin  :D.

Offline Nemesis

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #353 am: 24. Juni 2016, 15:08:31 »
Hallo allerseits!
Die 10,7t habe ich eingetragen, als VA230 oben war. Ich bessere da hin und wieder nach. Wir ihr wißt, sind bei WP Quellen immer gern gesehen, daher die Nachfrage. @Xerron: Die Tabelle steckt in einer Vorlage: https://de.wikipedia.org/wiki/Vorlage:Datenblatt_Ariane-Raketen/5 (Du bist nicht blöd, das Problem hatte ich bei der ersten Bearbeitung auch und mußte mich durchfragen...) @R2-D2: Danke, den Link kann ich zumindest für die Nutzlast gebrauchen. Für den Rest fehlen mir immer noch belastbare Quellen, das ist aber schon seit Jahren so. Veraltet, widersprüchlich oder obskur - kann Arianespace nicht alle 5-10 Jahre ein Update seines Datenblatts machen? Falls vorhanden: So, daß man es auch findet?

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1397
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #354 am: 06. November 2016, 10:51:34 »
Antwort auf den Beitrag #70 im Thread: Langer Marsch 5 / Chángzhēng 5 (LM-5/CZ-5)
... im moment braucht die Ariane5 die Zusatzleistung der ME nicht wirklich. Und so lange das so ist wäre jede Entwicklung in diese Richtung erst einmal herausgeworfenes Geld.
Nein. Da hat der Author m.M.n. vollkommen recht. Die Ariane 5 würde diese "Zusatzleistung" schon lange benötigen um die Paarung der Nutzlasten zu erleichtern. Dies ist momentan warscheinlich eines der größten Probleme die die Ariane 5 hat. Daß das Vinci Oberstufentriebwerk bei der Ariane 5 zwar nicht mehr zum Einsatz kommt, dafür aber bei der Ariane 6 von Anfang an vorgesehen ist, zählt zu den positiven Aspekten der Ariane 6.

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 793
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #355 am: 06. November 2016, 11:29:46 »
Antwort auf den Beitrag #70 im Thread: Langer Marsch 5 / Chángzhēng 5 (LM-5/CZ-5)
... im moment braucht die Ariane5 die Zusatzleistung der ME nicht wirklich. Und so lange das so ist wäre jede Entwicklung in diese Richtung erst einmal herausgeworfenes Geld.
Nein. Da hat der Author m.M.n. vollkommen recht. Die Ariane 5 würde diese "Zusatzleistung" schon lange benötigen um die Paarung der Nutzlasten zu erleichtern. Dies ist momentan warscheinlich eines der größten Probleme die die Ariane 5 hat. Daß das Vinci Oberstufentriebwerk bei der Ariane 5 zwar nicht mehr zum Einsatz kommt, dafür aber bei der Ariane 6 von Anfang an vorgesehen ist, zählt zu den positiven Aspekten der Ariane 6.
Ja das ist sicher richtig! Technisch gesehen hat der Autor sicher in nahezu allem, was da drin steht Recht. Aber ich finde, er geht zu wenig auf die Gründe dafür ein. In China ist Raumfahrt aktuell ein Prestigeprojekt und daher nahezu endlos Geld für Entwicklung zur Verfügung. In Europa steht man sich selbst auf den Füßen weil jede Entwicklung aufwändig beantragt werden muss und die Aufträge so breit wie möglich zerstreut werden müssen, damit auch ja keine Rüstungsfirma leer ausgeht. Das macht die europäische Technik so teuer und langwierig zu entwickeln und deswegen werden auch halb fertig entwickelte Projekte wieder gestrichen. Siehe A5 ME.
Der Autor wirft dieses Versagen (anders kann man es kaum nennen) der ESA vor anstatt seine publzistische Macht auf einem der beiden dominierenden deutschsprachigen Technikseiten zu nutzen und mit dem Finger auf die Industriepolitik der Mitgliedsstaaten zu zeigen. Das finde ich schade. Aber auf die ESA einzuhauen, ist ja aktuell sowieso beliebt. Mars vergeigt, Philae vergeigt, nie RTGs wegen viel zu öko, da will der raumfahrt-uninteressierte Bürger sowieso den Laden dicht machen.
Herr Wunderlich-Pfeiffer, sollten Sie hier noch mitlesen: Ich würde mich freuen, wenn Sie mal über die Finanzierungspolitik der ESA einen Artikel auf golem.de schreiben würden!
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2475
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #356 am: 06. November 2016, 20:58:00 »
Zitat
anstatt seine publzistische Macht auf einem der beiden dominierenden deutschsprachigen Technikseiten zu nutzen und mit dem Finger auf die Industriepolitik der Mitgliedsstaaten zu zeigen.
Das wird er klugerweise nicht tun. Denn dann müßte er Einiges dazu erklären - und würde genau auf den zeigenden Finger kräftige Schläge kriegen...
Soll er ruhig auf die ESA zeigen. Da gibts ja vlt doch ein paar Leute , die von Tag zu Tag wütender werden. Und wiederum nicht einfach wegzuwischen sind....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline 26122017

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #357 am: 19. Januar 2018, 12:58:59 »
Kann mir jemand sagen, bei welche Geschwindigkeit die Feststoffbooster abgewurfen werden?

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5331
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #358 am: 19. Januar 2018, 14:03:06 »
Kann mir jemand sagen, bei welche Geschwindigkeit die Feststoffbooster abgewurfen werden?

Das passiert in der Regel bei 2 Minuten und 20 Sekunden, Flughoehe 66 - 67km und einer Geschwindigkeit von etwa 2000 m/s. Je nach Flugprofil und Mission koennen diese Werte natuerlich leicht variieren.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #359 am: 06. März 2019, 12:30:07 »
Nachdem ich im SpaceX-Diskussionsthema kürzlich nochmal dieses Interview rausgekramt habe, ist mir etwas sehr lustiges aufgefallen:
https://www.latribune.fr/entreprises-finance/industrie/aeronautique-defense/l-echec-d-ariane-5-eca-en-2002-a-fait-exploser-le-cnes-en-meme-temps-que-le-lanceur-793592.html

Wessen Verdienst ist es, dass die Ariane 5 ECA nach dem ersten Fehlstart 2002 wieder auf Erfolgskurs gebracht wurde? Der Ex-CNES Präsident von CNES, d'Escatha hat da eine ganz klare Meinung:
Zitat
Quelles sont les raisons de cette réussite sur 15 ans ?
Il y a évidemment avant tout la compétence de toutes les équipes qu'elles soient au CNES Lanceur, au CNES base spatiale, au CNES pour le suivi à Toulouse, chez Arianespace pour la mission et les opérations de lancement, chez Astrium, qui est responsable des lanceurs, chez Safran, qui est responsable des moteurs fusée. C'est grâce à eux que cela a marché.

( 0.  Er selbst natürlich !)
1. CNES Lanceur
2. CNES base spatiale
3. CNES pour le suivi à Toulouse
4. Arianespace
5. Astrium
6. Safran

Sehr gut soweit. Aber wer ist völlig unwichtig und wird mit keinem Wort erwähnt?
1. ESA
2. DLR
3. ASI
4. Alle anderen Länder

Und hier weiter heißt es:
Zitat
Au-delà de ces compétences du plus haut niveau mondial, il y a eu un ingrédient de plus pour avoir cette série de succès ininterrompue : en 2003, j'ai pris une décision extrêmement forte, qui m'a d'ailleurs été beaucoup reprochée au départ (mais par la suite beaucoup s'en sont attribué la paternité). J'ai décidé qu'on ne toucherait plus au lanceur. On réparerait évidemment le Vulcain 2, mais on ne modifierait plus le lanceur. On ne le dé-configurerait plus. Sur un lanceur, quand vous faîtes une modification, même mineure, vous prenez des risques importants compte tenu des énergies énormes mises en jeu et de la complexité des phénomènes, notamment vibratoires. On ne devait plus rien changer et il fallait passer à un stade industriel, de reproduction à l'identique de façon à avoir la plus grande fiabilité.

Zitat
Neben diesen Weltklasse-Fähigkeiten gab es noch eine weitere Zutat für diese Serie ununterbrochener Erfolge: 2003 habe ich eine äußerst starke Entscheidung getroffen, die sehr kritisiert wurde anfangs (aber danach viele Vaterschaft zugeschrieben). Ich entschied, dass wir den Werfer nicht anfassen würden. Es würde offensichtlich den Vulcain 2 reparieren, aber den Launcher nicht ändern. Wir würden es nicht mehr dekonfigurieren. Bei einem Launcher gehen Sie, wenn Sie eine geringfügige Änderung vornehmen, angesichts der enormen Energien und der Komplexität der Phänomene, einschließlich der Vibration, mit erheblichen Risiken einher. Es war nicht notwendig, etwas zu ändern, und es war notwendig, zu einem industriellen Stadium zu gehen, und zwar auf die gleiche Weise wie die höchste Zuverlässigkeit.

"Ich entschied", dass die Ariane 5 ECA nicht mehr angefasst wird. Nicht CNES entschied das, nicht in Absprache mit den Partnern! Nein, er persönlich!

Edit: Etwas gekürzt, weil es hier um die Ariane 5, nicht aber um die CNES oder E. Musk geht.   Pirx
« Letzte Änderung: 06. März 2019, 15:47:41 von Pirx »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13712
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #360 am: 07. März 2019, 00:53:06 »
Schade.
Hätte ich gern fertig gelesen.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 660
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #361 am: 15. August 2019, 20:07:42 »
Noch kurz aus dem Missionsfaden kopiert:
Bei Start VA-249: Intelsat-39 & EDRS-C wurde das erste mal die Oberstufe "ESC-A+" eingesetzt, bei der LH2- und LOX-Tank um ein paar (~50) Millimeter verlängert wurden. (Nachrichten siehe im verlinkten Beitrag.) Die Oberstufe brannte damit rund 30 Sekunden länger, was eine rund 100kg höhere Nutzlast bringt.

Im diesem IAC-Paper von 2015 wurden diese Verbesserung (neben anderen) erwähnt:
https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?action=dlattach;topic=35466.0;attach=1076738

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2576
  • DON'T PANIC - 42
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #362 am: 15. August 2019, 20:37:08 »
Da es hier besser passt, ist diese neue Oberstufe auch schon etwas, das man bei der Ariane 6 erwarten kann?
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1397
Re: Ariane 5 - Technik, Entwicklung, Zukunft
« Antwort #363 am: 15. August 2019, 22:13:29 »
Nein.
Bei der Ariane 6 wird eine neue Oberstufe mit dem Vinci-Triebwerk zum Einsatz kommen.
Da wird die Oberstufe auch größere Unterschiede aufweisen.