Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. Juni 2019, 12:47:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • SOFIA: First-Light-Flug: 30. März 2010
  • SOFIA am Flughafen Stuttgart: 19. September 2011 - 21. September 2011

Autor Thema: SOFIA  (Gelesen 69973 mal)

adamski

  • Gast
Re: SOFIA
« Antwort #175 am: 19. August 2014, 14:42:46 »
Sehr schöne und informative Videos/Articel ! :)


Danke

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2014
  • EmDrive-Optimist
Re: SOFIA
« Antwort #176 am: 16. Dezember 2014, 12:08:31 »
Lufthansa sagt: "Wir haben fertig!"... ;D

http://www.ingenieur.de/Branchen/Luft-Raumfahrt/Nach-60000-Stunden-Arbeit-Inspektion-fliegenden-Sternwarte-beendet



Wow, die haben den Flieger ja ganz schön auseinandergenommen.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: SOFIA
« Antwort #177 am: 19. Januar 2015, 14:57:48 »
In diesem Jahr scheint es noch Probleme mit der amerikanischen Finanzierung zu geben. Von den geplanten 85 Millionen USD sind offenbar nur 70 Millionen USD bisher zugesagt. Man betreibt das Forschungsprogramm aber erstmal unverändert weiter (so mein Sachstand) ... und harrt der Dinge, die da in der zweiten Jahreshälfte dann kommen ... oder nicht ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

McFire

  • Gast
Re: SOFIA
« Antwort #178 am: 07. März 2015, 12:22:58 »
Wenn im "Nachbardorf" ein interessanter Vortrag ins Haus steht, geht man natürlich hin.
Der Vortrag : "Warum Astronomen (bzw. Astronomielehrer) in die Luft gehen".
Das Thema : Infrarotteleskopie im Projekt Sofia.
Vortragender und Teilnehmender : Olaf Hofschulz, Astronomie-Lehrer am Einstein-Gymnasium in Neuenhagen



Deshalb also hier ein ganz kurzer Bericht. Technische Details gab es hier ja schon etliche, weiterführende Links ebenfalls. Da brauch ich also nichts dazu sagen. Herr Hofschulz hat natürlich in dieser Hinsicht auch Etliches zu berichten und zu erklären gewußt.
 


Interessanter, wie es bei einem Live-Vortrag auch zu erwarten ist, waren die vielen kleinen Details "im Hintergrund" , z.B. Ankunftsprozeduren, das Leben vor Ort, Flugvorbereitungen, Arbeitsmöglichkeiten und lustige Kleinigkeiten am Rande usw. Das erfährt man freilich kaum alles aus Publikationen und Medien.
Ein bissel mehr (sowie aktuelle Infos) kann man allerdings auf seinem Blog
https://ohmilkyway.wordpress.com/
 sehen.
Dort springt man am besten mit [STRG] [ENDE] nach unten und kann die ganze Aktion chronologisch nachlesen.

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2070
Re: SOFIA
« Antwort #179 am: 08. März 2015, 19:22:17 »
Wenn im "Nachbardorf" ein interessanter Vortrag ins Haus steht, geht man natürlich hin.
Genau.  Am nächsten Samstag (14.3.) um 14:00 Uhr berichtet Jörg Dewitz von seinen Flügen mit SOFIA, und zwar an der Regionalen Volks- und Schulsternwarte Tornesch (Kreis Pinneberg).
http://sternwarte-tornesch.de/termine/sonderveranstaltungen/


Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: SOFIA
« Antwort #180 am: 07. Januar 2017, 11:24:44 »
Ein Mitarbeiter der Sofia-Mission hat mir diesen Artikel zum Ablauf einer Sofia-Mission aus der Sicht eines Journalisten zu kommen lassen.
http://www.newshub.co.nz/home/new-zealand/2016/07/julian-lee-hitching-a-ride-with-nasa-into-the-stratosphere.html#axzz4DgkoAQq9

Einen deutlich nüchternen Artikel zu den Sofia-Flügen rund um Neuseeland hat die DLR verfasst:
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10464/705_read-18172/year-all/#/gallery/23330

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2354
Re: SOFIA
« Antwort #181 am: 07. Januar 2017, 11:49:20 »
SOFIA - das ist schon ein dolles Teil.
Gut, daß man die Spinner abhalten konnte, das Ding stillzulegen....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: SOFIA
« Antwort #182 am: 16. Februar 2017, 08:31:58 »
So das DLR hat auf seinem Sofia-Blog ein neues kurzes Video zu Sofia gepostet:


https://www.youtube.com/watch?v=134lMUKA7Vs

Blog dazu findet man hier: http://www.dlr.de/blogs/home/sofia/Video-Die-fliegende-Sternwarte-SOFIA.aspx

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: SOFIA
« Antwort #183 am: 04. März 2017, 13:15:36 »
Neues etwas längeres Video vom DFLR zum Sofia-Projekt (zeigt einen technischen Überblick, kaum astronomische Aspekte):


https://www.youtube.com/watch?v=km2c79_Pqwg&feature=youtu.be

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: SOFIA
« Antwort #184 am: 05. Februar 2018, 09:48:13 »
Das Flugzeug ist derzeit in der Wartung bei Lufthansa Technik. Es scheint aufwändiger/teurer zu werden, um den Vogel fligfähig zu halten. Die Triebwerke könnten langfristig zum Problem zu werden ... falls man hier eines Tages ein Re-Engining bräuchte, wäre das wohl schwer zu finanzieren.

Leider kenne ich auch keine Details, sondern höre nur diese Meta-Bewertung.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: SOFIA
« Antwort #185 am: 05. Februar 2018, 15:25:22 »
Ja, was u.a. daran liegt, dass die verwendete 747-Version relativ selten gebaut worden ist ( https://de.wikipedia.org/wiki/Boeing_747#747-SP ). Plus diese Maschinen sind auch schon relativ alt, falls sie überhaupt noch verfügbar sind. Und wie Schillrich schon sagte, die Triebwerke sind nicht eine andere Version, als die neueren der 747-400 Serie.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: SOFIA
« Antwort #186 am: 05. Februar 2018, 16:08:03 »
Normalerweise sollte es von der 747 noch 'ne Menge Ersatzteile geben, samt eingelagerten Maschinen. Am Ende hängt es natürlich vom Einzelfall ab ...

Für mich wirkt das aber so, dass man jetzt "etwas überrascht" ist ob des Aufwands, der Kosten und der Perspektive. Das wäre dann "schlecht geplant" in Sachen Logistik und Life-Cycle ... aber das ist nur mein Eindruck aus den Worten, keine Analyse der Faktenlage.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline bluemchen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 379
Re: SOFIA
« Antwort #187 am: 05. Februar 2018, 22:54:26 »
Ich weiß nicht, was von  LH Technik dazu gepostet wurde,
aber nach der Projekt- Einsatzplanung sollte man schon gewußt haben, was auf die Einsatztechnik zukommt, mithin, wie sich die "Sternentaler-Investition" am Ende rechnen wird (wenn man das so nichtkommerziell sagen kann).

- die Testflüge begannen 2007, der Wissenschaftsbetrieb 2010
- geplante Einsatzdauer: 20 Jahre bei ~ 160 Flügen pro Jahr und 960 Stunden wiss. Beobachtungszeit pro Jahr
Der Heimatflughafen ist Palmdale mit regelmäßigen wiss. Einsätzen in Neuseeland / Christchurch
= nach DLR-Angaben

Mithin sind die Nutzungs- /Checkperioden sehr genau bestimmbar, dito., auch was die Verschleiß- / Austauschprozesse betreffen sollte (bei immer konstanter Nutzlast und Einsatzprofilen) .

Das die -SP in rel. geringen Stückzahlen gebaut wurde, ist richtig, nach meiner Kenntnis ~ 45 Stück.

Grüße
Rainer


Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: SOFIA
« Antwort #188 am: 06. Februar 2018, 12:54:17 »
Die Arbeiter von der LH-Technik wissen das alles selber. Knackpunkt ist weiterhin, dass es ein altes Modell der 747-Serie ist und noch dazu eine Spezialvariante. Ersatzteile werden immer seltener und selbst die sind schon alt und meist auch gut gebraucht.
Wechsel auf die Triebwerke würden, wenn ich das richtig sehe, wohl eine Neuzertifzierung der SOFIA nach sich ziehen. Und das wird dauern....

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2144
Re: SOFIA
« Antwort #190 am: 16. April 2018, 14:31:20 »
Das Flugzeug ist derzeit in der Wartung bei Lufthansa Technik. Es scheint aufwändiger/teurer zu werden, um den Vogel fligfähig zu halten. Die Triebwerke könnten langfristig zum Problem zu werden ... falls man hier eines Tages ein Re-Engining bräuchte, wäre das wohl schwer zu finanzieren.

Leider kenne ich auch keine Details, sondern höre nur diese Meta-Bewertung.

Für die Verzögerung ist übrigens ein gefundenes Treibstoffleck bei der Befestigung des äußeren Triebwerks an der linken Tragfläche verantwortlich. In der Folge musste man auch bei den anderen Triebwerken nachsehen, ob es dort ähnliche Probleme gibt.
Zitat
The observatory was slated to return on Jan. 8, 2018, however, after completion of the inspection and maintenance by technicians at Lufthansa Tecknik AG, a fuel leak was discovered where the outer engine on the left side attaches to the wing. To return to flight operations, the wing fuel-tank leak must be addressed in accordance with safety requirements.
https://www.nasa.gov/feature/sofia-return-to-flight-delayed
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: Teleskop