Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

20. Juni 2019, 23:40:48
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: EM-1 Mission Orion auf SLS  (Gelesen 126925 mal)

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2428
  • DON'T PANIC - 42
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #375 am: 26. März 2019, 19:43:46 »
Na wer sitzt am längeren Hebel? Das Weiße Haus oder der Kongress?

SpaceX und der Japaner. ;D :-X
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2049
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #376 am: 26. März 2019, 19:48:56 »

Offline Pat89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #377 am: 27. März 2019, 07:16:19 »
Der Vizepräsident Pence hat angekündigt, dass die NASA in fünf Jahren wieder Menschen auf den Mond befördern soll. Da EM-1 auf der SLS aber verschoben wurde hat er angekündigt, dass er im Notfall auf private Raumfahrtunternehmen setzen will.

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mond-landung-donald-trump-draengt-nasa-zu-mission-binnen-fuenf-jahren-a-1259819.html
“The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space.”
― Carl Sagan, Contact

Offline FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 318
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #378 am: 27. März 2019, 21:21:06 »
Bin ja mal gespannt, ob das ernst gemeint ist. Wollte Trump nicht vor kurzem noch das NASA Budget kürzen...  ???

Binnen 5 Jahre sollte ja durchaus machbar sein (zu Apollo Zeiten hat man wirklich bei NULL! angefangen und auch nur 10 Jahre gebraucht), dazu müsste man aber das aktuelle Schneckentempo bei SLS und Orion ablegen und mal einen Gang hochschalten. Einen Lander müsste man auch noch entwickeln.

Bin wirklich gespannt, wie die Geschichte weiter geht  8)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7041
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #379 am: 28. März 2019, 09:21:55 »
Hallo Zusammen,

zu Lunar Flashlight gibt es folgende Infos.

Lunar Flashlight ist ein neues Missionskonzept, das kürzlich von den NASA Advanced Exploration Systems (AES) von einem Team des Jet Propulsion Laboratory (JPL) und des Marshall Space Flight Center ausgewählt wurde. Dieses innovative, kostengünstige sekundäre Nutzlastkonzept, das für den Start des Explorationsmission-1 (EM-1) des Weltraum-Startsystems vorgesehen ist, wird den Mond-Südpol nach flüchtige Stoffe kartieren und einige technologische Neuerungen zeigen, darunter auch der erste CubeSat, der den Mond erreicht. Moon, die erste planetare CubeSat-Mission, die den grünen Antrieb nutzt, und die erste Mission, die mit Lasern nach Wassereis sucht.
Durch das Auffinden von Eisvorkommen in den permanent im Schatten liegenden Kratern des Mondes werden die Strategic Knowledge Gaps (SKGs) der NASA angesprochen, um Zusammensetzung, Menge, Verteilung, Form von Wasser / H-Spezies und andere flüchtige Bestandteile zu ermitteln, die mit den kalten Mondkratern verbunden sind. Die wissenschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung von volatilen Stoffen auf dem Mond reicht weit über die Frage hinaus: „Gibt es Wasser auf dem Mond?“ Flüchtige Materialien einschließlich Wasser stammen aus Quellen, die für die strategischen Pläne der NASA von zentraler Bedeutung sind, darunter Kometen, Asteroiden, interplanetare Staubpartikel, interstellare Molekülwolken und Sonnenwind und vulkanische und radiogene Gase des Mondes. Der flüchtige Bestand, die Verteilung und der Zustand (gebunden oder frei, gleichmäßig verteilt oder blockiert, an der Oberfläche oder in der Tiefe usw.) sind für das Verständnis der Wechselwirkung dieser Moleküle mit der Mondoberfläche und für das Nutzungspotential von entscheidender Bedeutung.

Die Raumsonde Lunar Flashlight steuert ihre Mondumlaufbahn und strahlt mit nahen Infrarotlasern in die abgeschatteten Polarbereiche, während das Bordspektrometer die Oberflächenreflexion und -zusammensetzung misst. Das Raumschiff Lunar Flashlight 6U verfügt über Elemente aus Vorgängersystemen, darunter das INSPIRE (INterplanetary NanoSpacecraft in a Relevant Environment),  MARCO (MARs CubeSat One) und JPLs Erfahrung mit Spektrometern, einschließlich des Moon Mineralogy Mapper (M3). Die Mission wird einen Weg aufzeigen, auf dem 6U CubeSats zu viel niedrigeren Kosten als bisher angenommen die Größe und Zusammensetzung der Eisvorkommen auf dem Mond erforschen, lokalisieren und schätzen können. Es ist eine bahnbrechende Funktion für die erweiterte Erforschung von Menschen, die Planetenforschung, die Heliophysik und andere relevante Instrumentenanwendungen.

Das künstlerische Bild zeigt das Raumschiff Lunar Flashlight, ein CubeSat mit sechs Einheiten, das mit speziellen Lasern auf der Mondoberfläche nach Eis suchen soll.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23131

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA23132

https://www.jpl.nasa.gov/cubesat/missions/lunar_flashlight.php
https://www.nasa.gov/exploration/library/skg.html

Das Lunar Flashlight Propulsion System
https://www.cubesat-propulsion.com/lunar-flashlight-propulsion-system/
https://www.cubesat-propulsion.com/wp-content/uploads/2017/08/X16029000-01-data-sheet-080217.pdf

Moon Mineralogy Mapper (M3)
https://pubs.er.usgs.gov/publication/70036293
http://www.planetary.brown.edu/pdfs/m3_curr_sci_96.pdf


Mit besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2428
  • DON'T PANIC - 42
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #380 am: 28. März 2019, 10:35:16 »
Hallo Gertrud,

ich hätte diesen Beitrag jetzt nicht im EM-1 Thread vermutet.


Ich hatte die EM-1 Mission bis jetzt als einem reinen Orion/SLS Test auf dem Schirm, ohne CubSats.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3526
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #381 am: 28. März 2019, 10:50:17 »
Warum nicht, .. bzw wo sonst wenn nicht hier?
Schließlich sind diese cubeSats ein fester Teil der EM-1 Mission.

Ich hätte nur an sich den EM-1 Thread nicht im benannte Bereich erwartet - auch wenn ich die historische Begründung dafür verstehe..

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5272
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #382 am: 28. März 2019, 11:19:48 »
Ich hätte nur an sich den EM-1 Thread nicht im benannte Bereich erwartet - auch wenn ich die historische Begründung dafür verstehe..

Jepp, wir haben hier die Regelung, dass Mission die zu bemannten Programmen gehoeren, auch wenn sie unbemannt sind, im bemannten Bereich landen. Beispiele sind hier z.B. Progress, Cygnus oder Dragon Mission zur ISS.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7041
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #383 am: 28. März 2019, 17:49:36 »
Hallo Zusammen,

ich möchte euch einen weiteren CubeSat der Mission vorstellen.

OMOTENASHI (Outstanding MOon exploration TEchnologies demonstrated by NAno Semi-Hard Impactor)
Der 6U- CubeSat OMOTENASHI besteht aus einem Orbiter und Lander. Er wurde von der Japan Aerospace Exploration Agency ( JAXA ) entworfen.
Unmittelbar vor dem Aufprall entfaltet der Lander einen einzelnen Airbag mit einem Durchmesser von etwa 50 cm, um den Aufprall zu minimieren der auf 20 - 30 m / s geschätzt wird. Der CubeSat misst die Strahlungsumgebung in der Nähe des Mondes und auf der Mondoberfläche.

Überblick über die OMOTENASHI-Missionssequenzschritte.
(Bildnachweis: JAXA)

OMOTENASHI-Konfiguration an verschiedenen Stellen der Mission.

(Bildnachweis: JAXA, University of Tokyo)

Die dreizehn CubeSats werden über den Orion Stage Adapter bereitgestellt
(Bildnachweis: NASA)

http://directory.eoportal.org/web/eoportal/satellite-missions/content/-/article/equuleus-and-omotenashi
http://www.isas.jaxa.jp/home/omotenashi/index.html
http://www.unoosa.org/documents/pdf/psa/activities/2017/SouthAfrica/slides/Presentation21.pdf
https://www.researchgate.net/publication/317508895_OMOTENASHI_Trajectory_Analysis_and_Design_Landing_Phase
https://repository.exst.jaxa.jp/dspace/bitstream/a-is/609701/1/SA6000060027.pdf

Mit besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3526
Re: EM-1 Mission Orion auf SLS
« Antwort #384 am: 28. März 2019, 18:04:20 »
Spannende Sache!

Und danke, Gertrud, dass du uns daran teilhaben lässt! :)

Tags: