Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

17. September 2019, 00:12:50
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Astrofotografie  (Gelesen 243193 mal)

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13814
Re: Astrofotografie
« Antwort #900 am: 15. Februar 2016, 00:13:37 »
Gute Arbeit, Hermann!
Der Schweif ist doch noch gut zu sehen.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. September 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: Astrofotografie
« Antwort #901 am: 15. Februar 2016, 16:30:45 »
Hallo  Shermann,

der linke, etwas kürzere Schweif ist wunderbar gut rausgekommen. :)

Danke Dir fürs Teilen,
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Shermann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Astrofotografie
« Antwort #902 am: 15. Februar 2016, 21:04:26 »
Hallo miteinander,

so, habe nun auch meine Bilder vom letzten Freitag bearbeitet. Das Foto entstand mit einem 10" RC von GSO und der Vollformat CCD Camera ALCCD QHY 11. Leider krieg ich die Flats der Farbkanäle noch nicht richtig hin. Habe daher die Ränder (nicht vorzeigbar) beschnitten.  ;)



Das Foto zeigt die Sterne Alcyone, Merope und Maia des offenen Sternhaufens Plejaden. Die Belichtungszeit beträgt 60 Minuten für den Luminanz-Kanal, und je 10 Minuten für R,G und B-Kanal. 

Viele Grüße und Clear Skies

Hermann

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2265
Re: Astrofotografie
« Antwort #903 am: 15. Februar 2016, 21:41:56 »
Hallo miteinander,

so, habe nun auch meine Bilder vom letzten Freitag bearbeitet. Das Foto entstand mit einem 10" RC von GSO und der Vollformat CCD Camera ALCCD QHY 11. Leider krieg ich die Flats der Farbkanäle noch nicht richtig hin. Habe daher die Ränder (nicht vorzeigbar) beschnitten.  ;)



Das Foto zeigt die Sterne Alcyone, Merope und Maia des offenen Sternhaufens Plejaden. Die Belichtungszeit beträgt 60 Minuten für den Luminanz-Kanal, und je 10 Minuten für R,G und B-Kanal. 

Viele Grüße und Clear Skies

Hermann

Echt klasse,

allein die Nebel um die Sterne, wunderschön.
Danke Dir für dieses Bild.

Gruß
Marcus
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 960
Re: Astrofotografie
« Antwort #904 am: 16. Februar 2016, 16:02:22 »
Hallo zusammen,
Ich habe eine Bridgekamera, die in einem speziellen Belichtungsmodus bis zu 60 Sekunden Belichtung zulässt (manuell wahrscheinlich noch länger, aber dafür habe ich die Kamera noch nicht lange genug, um das zu finden). Natürlich hab ich mich damit neulich mal an Aufnahmen des Nachthimmels gewagt, war aber nicht sehr zufrieden, da die Aufnahmen verwackelten. Frage nun ist, wenn ich mir ein Stativ anschaffe, kann ich dann damit rechnen, dass die Aufnahmen was werden und worauf muss ich achten, wenn ich für solche Zwecke ein Stativ kaufen möchte?
Hier mal, was ich bisher (ohne Stativ) erreicht habe:

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 737
Re: Astrofotografie
« Antwort #905 am: 16. Februar 2016, 18:20:08 »
Das Testbild ist recht dunkel, aber die ISO steht auch auf 100, da wird man also noch einiges mehr sehen, wenn du die höher stellst. Auf dem Testbild sieht man immerhin den Orionnebel als Lichtpunkt, das ist schonmal nicht ganz schlecht. Vielleicht kann die Kamera auch die Rohdaten des Bildes speichern und nicht als JPEG, dann kann man auch gerade bei den dunklen Bildern noch viel rausholen.

Ein Stativ lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall. Für den Anfang kann es auch ein ganz einfaches für ein paar Euro sein, man muss dann nur selber für Windstille sorgen. Die Sterne werden auch heller, wenn sie durch weniger wackeln länger einen Pixel belichten.
Aber schon ohne Stativ kannst du das ausprobieren. Einfach die Kamera auf einen festen Untergrund legen und irgendwie ein bischen in die Richtige Richtung fixieren (Schal, Handschuhe, ...).

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Astrofotografie
« Antwort #906 am: 16. Februar 2016, 18:56:40 »

Hi,

ein Stativ ist auf jeden Fall unerlässlich. Dazu kommt, welche Brennweite verwendest Du. Daraus resultiert, wie lange Du belichten kannst, ohne dass durch die Erddrehung Striche bekommst (ein Teil Deiner Striche ist dem wohl geschuldet, da alle quasi links-rechts Striche sind, zusätzlich noch verwackelt nach oben / unten).

Beispielsweise kannst Du bei 50mm auf Vollformat ca. 8sec belichten ohne dass es böse wird. Da Deine Bridge Kamera sicher einen kleineren Sensor hat und die Brennweitenangabe am Objektiv sich nicht immer am Vollformat orientiert müsstest Du uns schon sagen, welches Kameramodell das ist und welches Objektiv da dran klebt.

Der nächste Schritt wäre dann die maximale Belichtung bei hohem ISO zu betreiben und sicher auf Unendlich zu fokussieren. Dann mehrere Aufnahmen machen, die in Photoshop als Smartobjekt konvertieren und als Stapelmodus "Median" wählen. Jetzt mit den Gradiationskurven und Tonwerten spielen um das Maximum rauszuholen.

Viele Grüße,

Klaus

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 960
Re: Astrofotografie
« Antwort #907 am: 17. Februar 2016, 09:35:02 »
Also, erstmal Dankeschön für eure Tipps, werde mir die Tage mal ein passendes Stativ bestellen und es dann nochmal mit den von euch empfohlenen Einstellungen versuchen. Wenn was feines dabei rauskommt, werd` ich euch das natürlich nicht vorenthalten ;)
LG
@klausd: ich habe eine Panasonic Lumix DMC-FZ72, bisher habe ich dabei einen vorgegebenen Automodus "Sternenhimmel" verwendet, der als Optionen lediglich 15, 30 oder 60 sec Belichtung anbietet und den Rest selbst regelt. Leider kann man in dem Modus den ISO-Wert nicht hochregeln und außerhalb von diesem Modus konnte ich bisher die Belichtungszeit nicht höher als eine Sekunde einstellen. Werde mich aber, wenn ich die Zeit finde, nochmal intensiv mit dem Handbuch beschäftigen, das muss ja irgendwie regelbar sein...

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Astrofotografie
« Antwort #908 am: 21. Februar 2016, 18:46:56 »
Hi,

mit der Kamera wird es natürlich auch extrem schwierig. Der Sensor ist schon ziemlich klein (kaum größer als n iPhone Chip) und hat wenig Chancen viel Licht zu sammeln. Ca. das kleinste Quadrat im folgenden Bild. Zum Vergleich APS-C (die meisten Consumer/Semi Pro Spiegelreflex) und Vollformat (relativ teuer, Canon 6D ist da noch am Günstigsten unter den DSLR's)



Deine Kamera hat 20 - 1200mm Kleinbildäquivalent Brennweite. Am meisten Licht mit f 2.8 kommt bei 20mm rein, also maximaler Weitwinkel. Damit gehen maximal 25 Sekunden ohne das Du mit größeren Streifen rechnen musst. Daher, probiere die 30sec die bei Dir möglich sind. Und dann mehrfach belichten und so bearbeiten wie ich oben beschrieben habe (fehlt übrigens noch das Ausrichten der Einzelbilder). 

Ansonsten findest Du eine gute Beratung zum Fotografieren der Milchstraße hier:

http://www.lonelyspeck.com/how-to-make-an-amazing-photo-of-the-milky-way-galaxy/

Viele Grüße,

Klaus

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 960
Re: Astrofotografie
« Antwort #909 am: 22. Februar 2016, 14:09:37 »
@klausd: danke für die umfassenden Infos. Natürlich wird mich das nicht davon abhalten es weiter zu versuchen  ;)
Werde das dann mal so wie von dir empfohlen versuchen. Mit Stativ sollte dann auch was einigermaßen ansehnliches bei rauskommen

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Astrofotografie
« Antwort #910 am: 02. Juni 2016, 00:49:09 »

Viele Grüße von La Palma mit dem Antares Nebel:


Canon 7D Mark II
Canon 70-200 f2.8 L II @ F3.2
20*2min
Lightroom, Photoshop & PixInsight
Astrotrac

Klaus

Offline Olli

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Astrofotografie
« Antwort #911 am: 02. Juni 2016, 07:06:19 »
Yeah  :D, großartig!

Alle, die beim Raumcon-Treffen dieses Jahr in Darmstadt dabei waren, wissen, dass es gar nicht so viel großes und teures Spezialequipment braucht, um solch klasse Aufnahmen zu erstellen!
Ich bin gespannt, Klaus, was du noch so mit deinem Kamerachip eingefangen hast.

Grüße
Olli
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Astrofotografie
« Antwort #912 am: 02. Juni 2016, 23:44:32 »
Noch so einiges, aber lasse mir Zeit mit der Bearbeitung. Hätte ich auch hier bei Antares so machen sollen. Anbei nochmal eine sauberere Bearbeitung mit weniger Farbtopf, dafür mehr Details und schärfer.

Wirklich eine tolle Region! Sterncluster, gelbe, blaue, rote und Dunkel-Nebel! Außer eine Galaxie alles dabei! :D


Viele Grüße,

Klaus

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: Astrofotografie
« Antwort #913 am: 03. Juni 2016, 14:41:37 »
Hallo Klausd,
faszinierend,
Danke fürs Teilen. :)

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Astrofotografie
« Antwort #914 am: 10. Juni 2016, 22:25:33 »
Und weiter geht es:

Unsere Milchstraße (leider hat es unser Forum nicht so mit Farbprofilen, meine Fotos sind eigentlich farbintensiver. Sonst runterladen und mit einem anderen Viewer anschauen (Aber auch nicht dem Windows 10 FOTO Viewer)). EDIT: Problem gelöst und neu hochgeladen. Müsst aber den Cache leeren im Browser um es zu sehen.


anon 7D Mark II
50mm 1.4 @ f4
Astrotrac
14*5min
Lightroom Objektivkorrektur, Photoshop just for Stacking => then PixInsight
Aufgenommen vom Roque de los Muchachos, La Palma @ 2200m

Viele Grüße,

Klaus
« Letzte Änderung: 14. Juni 2016, 22:01:31 von klausd »

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Astrofotografie
« Antwort #915 am: 14. Juni 2016, 21:53:32 »

Und weiter geht es:

Antares mit Mars und Saturn, 50mm


Canon 7D Mark II
Canon 50mm f/1.4 @ f4
16*220sec
Astrotrac
Lightroom (Objektivkorrektur), Photoshop (Stacking) & PixInsight (Bildbearbeitung)

Viele Grüße,

Klaus

Offline TimSchwab

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Astrofotografie
« Antwort #916 am: 24. Mai 2018, 21:07:21 »
Hallo an alle!
Vielen Dank für ein so gutes Thema! Ich bin immer bereit, etwas neues zum Thema Astrofotografie erfahren. Das ist mein Lieblingsmotiv!

Offline mike180171

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Astrofotografie
« Antwort #917 am: 26. August 2018, 09:35:29 »
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2632
  • DON'T PANIC - 42
Re: Astrofotografie
« Antwort #918 am: 26. August 2018, 09:51:24 »
Falls es wem interessiert ;)
https://www.tv-media.at/programm/SERVUSTV/expedition-sternenhimmel/2018-08-26/77169245037

Hallo,

die Serie sollte es auch auf ZDFinfo geben. Ich habe die ganzen Folgen mit meiner Box aufgenommen. Da werden wirklich epische Langzeitaufnahmen gezeigt, incl. der Fotografen. :) Sehr sehenswert! :D

Begeisterte Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline mike180171

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Astrofotografie
« Antwort #919 am: 26. August 2018, 12:20:55 »
Falls es wem interessiert ;)
https://www.tv-media.at/programm/SERVUSTV/expedition-sternenhimmel/2018-08-26/77169245037



Hallo,

die Serie sollte es auch auf ZDFinfo geben. Ich habe die ganzen Folgen mit meiner Box aufgenommen. Da werden wirklich epische Langzeitaufnahmen gezeigt, incl. der Fotografen. :) Sehr sehenswert! :D

Begeisterte Grüße

Mario
Gruß retour ;)
Hier die gesamten Sendetermine
https://www.fernsehserien.de/expedition-sternenhimmel/sendetermine
Ich weiß, dass ich nichts weiß

Offline Ringkolbenmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #920 am: 28. Mai 2019, 14:01:14 »
oftopic: Ein Bild kann nie eine Quelle für mehrere Aussagen sein. In dem Fall ist es (für mich) ein Beweis (aus erster Hand), für eine Aussage, dass eine Langzeitaufnahme (visuelle Beobachtung der Sterne) gestört wurde.

Ich nehme an, dass das Foto die "Perlenkette" aus der Anfangsphase zeigt, bevor die Satelliten sich verteilen und  ihre Endposition einnehmen. Wenn das Teleskop auf einen Stern fixiert ist, und die Erddrehung berücksichtigt wird, könnten es schon Streifen werden.

Ein Teleskop auf den Polarstern fixiert, und eine Lanzeitaufnahme ... ergibt gebogene Streifen um den Polarstern .

https://www.matthiashaltenhof.de/blog/startrails-tutorial/

Nachtrag: Verschiebung zu spät gemerkt. Bitte auch verschieben... Danke



Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.