Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

20. Oktober 2019, 01:14:28
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-3B, Chang'e 4, Xichang, 19:15 MEZ: 07. Dezember 2018
  • Chang'e 4 Landung: 03. Januar 2019

Autor Thema: Chang’e 4 - Mondlander und Rover  (Gelesen 105023 mal)

McFire

  • Gast
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #25 am: 26. Mai 2015, 22:06:39 »
Irgendwie müßte man solche fundierten (und ähnliche in anderen Threads) wie die beiden letzten Beiträge zusammenfassen in einen Komplex "Vorhersage xyz" o.ä. innerhalb "Konzepte und Perspektiven", damit er immer automatisch dem Ereignis zugeordnet wird und man ihn jederzeit mit der Suchfunktion findet.
Denn nach 2, 3, 5 Jahren wirds schwer allein mit der Suchfunktion, etwas zuzuordnen.
Kurz gesagt, nachprüfbare interessante Prophetie. ;)


Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #26 am: 18. Juli 2015, 08:08:07 »
Zielsuche für CE-4

Im Juni 2015 hat die Chinese National Space Administration über das COPUOS 2015 (Committee on the Peaceful Uses of Outer Space) eine Präsentation als "Vorläufigen Vorschlag für eine Internationale Zusammenarbeit bei der Chang'e-4-Sonde" veröffentlicht, hier als pdf

Besonders bemerkenswert fand ich die Seite 1o :


> Lander, Rover (wie CE-3) + Relais-Satellit (neu, aber auch schon erprobt)
> Weiche Landung auf der Rückseite des Mondes (Fähigkeit zu diesen Manövern ist erfolgt)
> Landen und Fahren (dazu sollte der Rover dann seine jetzigen Schwächen überwunden haben)
> Start zwischen 2018 und 2019 (noch mit LM/CZ-3B, LM/CZ-5 ist bis dahin noch nicht sicher genug)

   
 Lander mit Rover auf der Rückseite des Mondes  -  Relais-Satellit mit L2 - Umkreisung zur ständigen Verbindung mit der Erde

Das verlockende Ziel: Die erste Landung und Erkundung auf der Mondrückseite...

Gruß, HausD




Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #27 am: 19. Oktober 2015, 09:05:30 »
Perpsektive für CE-4 auf IAC

CE-4 Lander       - Start 2020 zur Rückseite des Mondes
                           könnte mit einem Niederfrequenz-Radioastronomie-Modul bestückt sein

CE-4 Relais-Sat. - Start Ende 2018
                          Mission Länge 3 Jahre
                          vorgesehen, um den CE-4 Lander zu unterstützen.


                                                                                         BS-Bild aus Video vom IAC : HausD

Gruß, HausD


Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #28 am: 04. Dezember 2015, 08:35:38 »
CE-4 Programm bestätigt

Die Leitung des SASTIND (Staatliche Verwaltung für Wissenschaft, Technologie und  Nationale Verteidigungs-Industrie) hat am 30. November 2015 ihre 14. Sitzung abgehalten, wobei es um das Problem der Änderung des Ziels der Roboter-Mondsonde CE-4 und die Folgen für das CLEP (Chinese Lunar Exploration Program) Programm ging.

Der für die Großprojekte des Mondexplorationsprojekts verantwortliche Gruppenleiter,  Xu Dazhe, hielt dazu eine wichtige Rede, in der er auch sagte, dass
die Chang'e 4 -Mission eine Gelegenheit ist, auf dem bereits gelegten, soliden Fundament
- die Umsetzung der innovationsorientierten Entwicklungsstrategien vorzunehmen,
- die Deep Space Exploration offen für kooperative Forschung und Innovation auszubauen,
- Multi-Level-innovativen Plattformen für die internationale Zusammenarbeit zu schaffen und
- aktiv am Aufbau innovativer Spitzen-Forschung und Technologien für die Tiefraumforschung zu arbeiten.

Auf dem Treffen wurde abschließend bestätigt, dass die Mondsonde CE-4 als erste Sonde weich auf der Rückseite des Mondes landen soll und man beschloss die weiteren Details zu diesem Projekt.
                                                Quelle : SASTIND
Gruß, HausD

christian

  • Gast
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #29 am: 15. Januar 2016, 19:22:37 »
Chang’e 4 soll schon 2018 starten.

Die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua schreibt, dass der Landeroboter bzw. die Mondsonde mit dem Namen Chang’e 4 übernächstes Jahr in Richtung Mond geschossen werde, also schon 2018.

Früher ist uns doch nur recht :D :)

Quelle:
http://www.tagesschau.de/ausland/china-mond-101.html
http://german.china.org.cn/txt/2016-01/15/content_37587058.htm

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16358
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #30 am: 15. Januar 2016, 21:25:39 »
Ein paar bewegte Bilder bzw. Animationen zu Chang’e 4:


https://www.youtube.com/watch?v=nSNb7luOGyc

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #31 am: 16. Januar 2016, 09:28:51 »
CE-4 hat Platz für ... Alle

Die Sonde CE-4, die im "dunklen Südpol-Gebiet Aitken landen soll, hat Platz für etwa 3 kg Masse, die in einem Aufruf an die Amateure hier erging.   Also: Wer hat was ...


Die Kommunikation der Sonde mit der Erde soll über den Ende 2018            Bild : HK/FCS 13.01.
zu startenden und um den L2 kreisenden Komm.-Sat. aufrecht erhalten werden.

Gruß, HausD

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18533
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #32 am: 18. Januar 2016, 22:23:10 »
Der Reflektor ist ziemlich groß ... für simple Kommunikation, oder?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8152
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #33 am: 04. Juni 2016, 00:27:16 »
N'abend,

Schweden und Holland beteiligen sich mit Experimenten an der Chang'e 4 Mission:

http://gbtimes.com/china/sweden-joins-chinas-historic-mission-land-far-side-moon

Außerdem hat China das Konzept, wie die Daten des Landers zur Erde übertragen werden, geändert. Es sollen jetzt im Juni 2018 vier Relay-Sats gestartet werden, von denen immer einer im Sictfeld von Chang'e ist.

http://www.chinaspaceflight.com/satellite/Deepspace/CE-4/CE-4.html

Gruß
roger50

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #34 am: 24. Januar 2017, 11:58:05 »
Beiträge zu CE-4 (dupliziert)

Aus CE-5 habe ich mal diese Beiträge ohne den genauen Bezug auf CE-4 hier dupliziert :

Außerdem wurde bekanntgegeben, dass schon 2018 eine Landung auf der "Rückseite" des Mondes erfolgen soll.
Q: ARD-Text ab S. 550 
... oder auch:
https://chinaspacereport.com/programmes/china-lunar-exploration/

In beiden Zitaten handelt es sich um CE-4, das so lange auf eine Aufgabe warten musste:



Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #35 am: 07. Juni 2017, 11:56:29 »
Start des Kommunikationssatelliten 2018

Der Termin für den Start des Kommunikationssatelliten für die Chang’e 4 Mission soll (nach CSF) im Juni 2018 liegen.
Gestartet soll der Richtfunk Satellit mit einer Langer Marsch-8C vom Startgelände Xichang aus.
Am Ende 2018  soll mit einer Langer Marsch-3B der Start von Lander und Rover erfolgen.


Bahnschema und Platzierung um den L2-Punkt                                                        Bilder: CSF


Daten-Verbindungsschema:          Kommunikationssatellit um L2
              Erde                                                        Lander                                          Rover

Gruß, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2668
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #36 am: 07. Juni 2017, 12:19:10 »
Der wird doch aber auch Chang'e 5 bedienen ? Sonst lohnt sichs doch nicht ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #37 am: 07. Juni 2017, 12:50:20 »
Der wird doch aber auch Chang'e 5 bedienen ?
Über CE-5 wird nichts gesagt- soll doch die Mission auf der erdabgewandten Seite stattfinden, im Krater "Von Karman".


Daher benötigt man einen Relaissatelliten der beide"sieht, Mondrückseitenoberfläche am Lande- und Operationsort von Lander und Rover    und    Erde mit dem Sende- und Empfangsstationen, die beteiligt sind

Sonst lohnt sichs doch nicht ?
Was wäre zu ändern, ... nicht ganz ernst gefragt: Mond drehen  ;)  ? ? ?

Gruß, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2668
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #38 am: 07. Juni 2017, 14:03:20 »
Was wäre zu ändern, ... nicht ganz ernst gefragt: Mond drehen  ;)  ? ? ?
Gruß, HausD
Ja, ok, wenn Du das vorschlägst ;)

Ich meinte natürlich - vorbereitet für Kommunikation und evtl andere Modi, Kartenmasken schon gespeichert, Software bereit zum Umschalten.

Ich könnte mir vorstellen, daß da kaum Gewicht dazukommt, aber Aufwand und Nutzen können die Chinesen sicher berechnen.

Herrejottchen ......
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #39 am: 09. Juni 2017, 10:13:24 »
Die Landung auf der Rückseite des Mondes wäre sehr interessante wissenschaftliche und technologische Aufgabe. Und Priorität für China.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #40 am: 09. Juni 2017, 11:52:01 »
Wissenschaftliche Ziele (1)
   
Empfang Myriametrischer Wellen (<30 MHz)

Die abgewandte Seite des Mondes schützt u.a. vor den Funkwellen, die von der Erde emittiert werden.
Damit ist das eine ideale Beobachtungsstelle für niederfrequente Radiowellen ( "myriametrische" Wellen "10km-ige" Wellen ) zur astronomischen Beobachtung des Alls.
Diese  myriametrischen Funkwellen werden auf der Erde durch Interferenzen in der Ionosphäre und auf der Erde verzerrt, aber auch beim Empfang durch Satelliten im Erdorbit wegen der Funktätigkeit auf der Erde gestört, und sind damit nicht mehr im Original zu erkennen.

Aus meiner Sicht ist dazu von den Niederlande ein Detektor für niederfrequente Radiowellen als Nutzlast auf CE-4 enthalten.

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #41 am: 12. Juni 2017, 10:08:50 »
Wissenschaftliche Ziele (2)
   
Laserreflektor auf CE-4-Kommunikationssatellit

Wegen der Arbeit von CE-4 auf der erdabgewandten Seite des Mondes positioniert China den  CE-4-
Kommunikationssatelliten in einem Halo-Orbit um den L2-Punkt des Systems ERDE-MOND.
Dazu wird der Satellit 3-achsenstabilisiert in eine Position gebracht, deren Genauigkeit 0.06° nicht überschreitet.


In der Z- Achse die Antennen und der Parabolspiegel (Maschenausführung) des  CE-4-Kommunikationssatelliten

Die Positionierung wird mit einem Haupttriebwerk mit 130N erfolgen, der Treibstoffvorrat soll insgesamt 100kg betragen.
Zur Bahnvermessung und zur Bahnstabilisierung für die Datenübertragungen gibt es auf dem CE-4-Kommunikationssatelliten  einen Laserreflektor in der Art des "Katzenauges".


            Schema Reflektor                        -                              Prototyp -170 mm Ø
Der Chang'e-4 Relaissatelliten Laser-Winkelreflektor der Guangdong Zhongshan Universität.  Bilder: CSF

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #42 am: 13. Juni 2017, 20:32:31 »
Wissenschaftliche Ziele (3)
   
Advanced Small Analyzer for Neutrals - ASAN

Das Advanced Small Analyzer for Neutrals-Experiment vom  Schwedischen Institut für Space Physik, ISP - Schweden hat unter Mitarbeit von der Russischen Akademie der Wissenschaften und dem Chinesischen National Space Science Center mit der Chinesischen Akademie der Wissenschaften diese Aufgaben:
  - Wie sieht die Umgebung (neutral und plasma)  oberflächennah im 1-m-Maßstab auf dem Mond aus.
  - Warum ist die scheinbare Streuung / Reflektionsrate für die Sonnenwind-Interaktion ist so hoch.
  - Wie ist die Wechselwirkung des Sonnenwinds mit dem porösen Mondregolith und
    wie unterscheidet sie sich von den Laborversuchen.

Daraus entstand ein 650g (Masse) “single pixel” ENA (Energetic Neutral Atom) und Ionen Instrument mit fester Betrachtungsrichtung, das am Chang 'e-4 Rover montiert werden kann und im Energiebereich von 10eV bis 10keV direkt an der Mondoberfläche messen kann.   (Mehr dazu ENA hier bei Wiki ) 


ASAN Position auf dem CE-4 Rover


Prototyp des Advanced Small Analyzer for Neutrals-Experiment 
                                                                    Bilder, Quelle:   M. Wieser, IRF - IMPACT DAP 2017

Einige Kennwerte von ASAN:

Abmessungen                              108mm x 151mm x 100mm
Leistungsaufnahme bei + 28V        34W Analyse
                                                     7W Deckelöffnung

Zeitliche Auflösung für ein
ENA/Ionen Energie-Spektrum         10s
Telemetrierate                               <1000 bps

Arbeitsdauer kontinuierlich,            mindestens 14 Tage, max 1 Jahr

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #43 am: 15. Juni 2017, 09:47:18 »
Wissenschaftliche Ziele (4)

"Mond Miniatur-Ökosystem"

Von der Chongqing Universität wird ein "Mond Miniatur-Ökosystem" als  wissenschaftliche Nutzlast mit CE-4 zum Mond, auf die abgewandte Seite geflogen. Der Nutzlastbehälter besteht aus einer Aluminiumlegierung, hat eine Höhe von 18 cm hoch mit einem Durchmesser von 16 cm und eine Masse von 3 kg. In dem Behälter, der aussen eine isolierende Schicht hat, sind
- Saatkartoffeln
- Samen von Arabidopsis (dt. kleine Ackerschmalwand,  Schotenkresse oder Gänserauke; ähnl. Kohl, Senf, Rettich), ( wie schon auf TG-2 )                 
- (Seidenraupen?) Kokons, ( ebenfalls schon auf TG-2 ? )
- "Erd"-Boden,
- Wasser,
- Luft,
- Licht,
- Kameras und anderen Gegenstände enthalten.


Mond-Miniatur-Ökosystembehälter                         Fotos: Chongqing Universität /CSF


Schema des Ökosystembehälter mit Versorgung und zum ersten Mal der Anzeige von Bildern
und Daten der Pflanzen und Tiere (Insekten) live von der Mondoberfläche.

Dieses Experiment soll in der Zukunft auch beim Bau einer Mondbasis helfen und eine ökologische Basis zur Verfügung stellen.

Gruß, HausD

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4382
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #44 am: 15. Juni 2017, 10:07:27 »
Von der Chongqing Universität wird ein "Mond Miniatur-Ökosystem" als  wissenschaftliche Nutzlast mit CE-4 zum Mond, auf die abgewandte Seite geflogen.

Sehr interessant, finde ich :D . Hat man das bei Apollo oder Lunochod auch schon mal in ähnlicher Form getestet?

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #45 am: 15. Juni 2017, 12:15:28 »
Wissenschaftliche Ziele (4)

"Mond Miniatur-Ökosystem"

- "Erd"-Boden,
- Wasser,
- Luft,
- Licht,
- Kameras und anderen Gegenstände enthalten.

Thermal System?

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 649
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #46 am: 15. Juni 2017, 12:41:02 »
Bei Apollo 16 gab es das „Biostack“ Experiment, wo Proben in einem Behälter den Bedingungen an der Mondoberfläche ausgesetzt wurden.
So wie es aussieht, hat da ein Hr. Horst Bücker der Uni Frankfurt federführend mitgemacht.

https://history.nasa.gov/SP-368/s4ch1.htm
-- --
Dann gibt es noch eine Variante mit Diskussionspotential.
An der Surveyor 3 Landesonde wurde durch die Apollo 12 Landecrew die Kamera und ein paar andere Dinge abgebaut um deren Veränderungen nach ca. 2 Jahren unten den Bedingungen auf der Mondoberfläche zu untersuchen.
Bei der nachfolgenden Untersuchung auf der Erde wurden Mikroben, die überlebt hatten nachgewiesen. Dieses Ergebnis wird aber seit 2011 kontrovers diskutiert, da die Möglichkeit der nachgelagerten Eigenkontamination nicht auszuschliessen war.
-   --
Bei den sowjetischen Luna Landesonden oder Fahrzeugen ist mir keine Information mit Hinweis auf biologische Proben bzw. Experimente bekannt.

dksk

Ariane 42L

  • Gast
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #47 am: 15. Juni 2017, 13:46:35 »
Der Behälter indem das Biostrack-Experiment drin war, blieb an Bord des CM .
Quelle: https://www.hq.nasa.gov/alsj/a16/A16_PressKit.pdf in der pdf-datei auf Seite 104.


Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2216
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #48 am: 15. Juni 2017, 18:56:52 »
Wissenschaftliche Ziele (4)

"Mond Miniatur-Ökosystem"

- "Erd"-Boden,
- Wasser,
- Luft,
- Licht,
- Kameras und anderen Gegenstände enthalten.

Thermal System?

Äußerst interessant!  :) 

Der 3 Kilo-Container sei mit einer isolierenden Schicht und Lichtröhren ausgestattet, speziell entwickelte Batterien sollen für eine gleichmäßige Energieversorgung sorgen. Die Kartoffeln liefern den Sauerstoff, die Seidenraupen das Kohlendioxid - alles angeblich per Livestream!   :D
https://deutsch.rt.com/gesellschaft/52347-china-will-auf-mond-kartoffeln-zuechten/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chang’e 4 - Mondlander und Rover
« Antwort #49 am: 16. Juni 2017, 11:36:43 »
Der 3 Kilo-Container sei mit einer isolierenden Schicht und Lichtröhren ausgestattet, speziell entwickelte Batterien sollen für eine gleichmäßige Energieversorgung sorgen.
Was bringen die Batterien bei 120 Grad Celsius? Welches Ziel verfolgt das Experiment?

Tags: