Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. Mai 2019, 08:22:46
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ArianeGroup  (Gelesen 62262 mal)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1336
Re: ArianeGroup
« Antwort #200 am: 13. Dezember 2018, 21:06:31 »
Ein neuer Versuch, diesmal ein Artikel der Süddeutschen Zeitung, diesmal mit der Info von 3,4 Mrd € Steuergeld für die Entwicklung.

Der Titel ist vielversprechend "Mondlandung für die Ariane"
soll aber lediglich die Herausforderung bedeuten, die eine billige und flexible Ariane 6 stellt.

am Ende heißt es:
"Pierre Godart wartet derweil auf die Esa-Ministerratskonferenz Ende 2019, wo er sich Zugeständnisse für Ariane erhofft. Dies zeigt wiederum: Bei Space-X kann sicher schneller agiert werden."

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wettbewerb-im-all-mondlandung-fuer-ariane-1.4249903

Geht doch. Da steht alles drin und es ist unparteiisch. Es kommt auch Herr Koenigsmann zu Wort. So sollte imho die Berichterstattung sein. Im uebrigen finde ich es ok, dass man eine Marktabschottung fordert, wenn das Chinesen, Russen und Amis genauso handhaben.

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1550
Re: ArianeGroup
« Antwort #201 am: 13. Dezember 2018, 23:31:29 »
Ein neuer Versuch, diesmal ein Artikel der Süddeutschen Zeitung, diesmal mit der Info von 3,4 Mrd € Steuergeld für die Entwicklung.

Der Titel ist vielversprechend "Mondlandung für die Ariane"
soll aber lediglich die Herausforderung bedeuten, die eine billige und flexible Ariane 6 stellt.

am Ende heißt es:
"Pierre Godart wartet derweil auf die Esa-Ministerratskonferenz Ende 2019, wo er sich Zugeständnisse für Ariane erhofft. Dies zeigt wiederum: Bei Space-X kann sicher schneller agiert werden."

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wettbewerb-im-all-mondlandung-fuer-ariane-1.4249903

Geht doch. Da steht alles drin und es ist unparteiisch. Es kommt auch Herr Koenigsmann zu Wort. So sollte imho die Berichterstattung sein. Im uebrigen finde ich es ok, dass man eine Marktabschottung fordert, wenn das Chinesen, Russen und Amis genauso handhaben.

Na, dann sind wir uns doch anscheinend wieder einig daß es nicht immer die Schuld der ArianeGroup selbst ist, sondern in den Diskussionen gestern an der nicht so tollen Berichterstattung im Norden lag.
Aber wo kommt in dem SZ-Artikel Hr. Königsmann von SpaceX zu Wort ?
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2018, 07:03:17 von proton01 »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #202 am: 13. Dezember 2018, 23:51:36 »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #203 am: 27. Dezember 2018, 13:25:54 »
Alexander Stirn in der Sueddeutschen zitiert ArianeGroup-Chef Charmeau: "Wenn Europa tatsächlich von uns erwartet, dass wir mit Space-X konkurrieren sollen, haben wir keine Chance".

Einmal mehr wird dargestellt, dass die Entwicklung gut läuft, aber es an Aufträgen fehlt.
Er stellt die Frage in den Raum: Was tun?
und nennt die Alternativen:
1. möglichst schnell weiterentwickeln, sie innovativer, nachhaltiger, konkurrenzfähiger machen, wie Deutschland es will?
2. Europäische Missionen nur noch mit der Ariane starten, nicht mehr mit der russischen und amerikanischen Konkurrenz, auch wenn das teurer käme, wie die Ariane Group es am liebsten hätte?
3. Den Raketenbau noch stärker subventionieren? Sich vom Ziel eines unabhängigen europäischen Zugangs zum All verabschieden? Viel Schulterzucken in Bremen.

https://www.sueddeutsche.de/wissen/raumfahrt-das-raketenpuzzle-1.4262444

Zu 1. scheint mir Frankreich mit Ariane 7 eher Gas zu geben als Deutschland. Klar, auf halber Strecke will man nicht abbrechen und was ganz neues beginnen.
Zugang zum All sichern und dann da gar nicht hin wollen, ist irgendwie blöd.

Europa fehlt ein adequates Raumfahrtprogramm.

Will die europäische Politik zuwarten, bis sich die Marktsituation verändern. Oder soll Arianegroup die Vermarktung verantworten, wie das ja auch geplant war.
Welche Handlungsmöglichkeiten ergeben sich und welche werden tatsächlich in Betracht gezogen?

Offline 15062018

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 73
Re: ArianeGroup
« Antwort #204 am: 27. Dezember 2018, 16:16:10 »
Mal ehrlich, Es darf und kann in Europa doch gar keine „Billige“ bzw. Konkurrenzfähige Rakete zu SpaceX geben.

SpaceX verdient damit Geld etwas in den Weltraum zu bringen. Die Europäische Raumfahrtindustrie verdient aber damit Geld, eine Extrem Teure Rakete zu entwickeln, und diese an der ESA (Steuerzahler) zu Verkaufen. Die Rakete darf daher in im Interesse der Europäische Raumfahrtindustrie gar nicht Konkurrenzfähige sein. Dann ist Sie viel zu Billig und die Industrie Verdient Nix…
 
Mich würde mal Interessieren, wieviel Gewinn die Industrie mit der Entwicklung der Ariane 6 und 7 macht? Dürfte sicherlich mehr als der Gewinn von SpaceX sein?!?

Offline FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 315
Re: ArianeGroup
« Antwort #205 am: 27. Dezember 2018, 16:42:35 »
SpaceX verdient damit Geld etwas in den Weltraum zu bringen. Die Europäische Raumfahrtindustrie verdient aber damit Geld, eine Extrem Teure Rakete zu entwickeln, und diese an der ESA (Steuerzahler) zu Verkaufen. Die Rakete darf daher in im Interesse der Europäische Raumfahrtindustrie gar nicht Konkurrenzfähige sein. Dann ist Sie viel zu Billig und die Industrie Verdient Nix…

Aber wenn man in Europa auf dann doch konsequent auf kostengünstigere Träger ausweicht, verdient die Industrie bald wirklich NIX mehr, weil die Gefahr droht, dass man das Programm einstellt.

Das Grundproblem ist, dass man einerseits aus politischen Gründen einen komplexen und ineffizienten Prozess (Geo Return) fordert, dann aber auf dem günstigsten Träger fliegen möchte. Europa muss sich wirklich mal entscheiden, ob man dem politischen Credo der europäischen Zusammenarbeit oder der Kostenkontrolle den Vorzug geben möchte, beides zusammen geht halt schlecht. 

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #206 am: 27. Dezember 2018, 17:47:16 »
Mich würde mal Interessieren, wieviel Gewinn die Industrie mit der Entwicklung der Ariane 6 und 7 macht? Dürfte sicherlich mehr als der Gewinn von SpaceX sein?!?

Dazu müßten wir wissen, wieviel Gewinn SpaceX macht. Das ist deutlich unklarer als bei Airbus Defence and Space, wo man in den Geschäftsbericht schauen kann.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #207 am: 09. Januar 2019, 18:12:46 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #208 am: 21. Februar 2019, 14:16:23 »
CNES und ArianeGroup haben jetzt die Initiative "ArianeWorks" gegründet, man will Wiederverwendung zusammen erforschen.
https://www.lesechos.fr/industrie-services/air-defense/0600743132085-le-cnes-et-arianegroup-sallient-pour-etudier-un-lanceur-reutilisable-2246691.php
https://presse.cnes.fr/fr/preparation-des-lanceurs-du-futur-le-cnes-et-arianegroup-lancent-la-plateforme-dacceleration

Zitat
ArianeWorks sera localisé rue Balard dans le 15e arrondissement de Paris, à côté de l'Innovation Défense Lab de la nouvelle Agence de l'innovation de défense, et de l'incubateur Starburst Accelerator.
Perfekte Adresse, direkt neben der Feststofflobby....

--

Naja in jedem Fall ist CNES wieder sehr umtriebig, heute auch wieder Interview mit Le Gall über die großen Fragen der europäischen Raumfahrt ("Le patron du CNES Jean-Yves Le Gall fait le point sur les grands dossiers du spatial européen")
https://www.challenges.fr/entreprise/aeronautique/le-vrai-sujet-c-est-quand-meme-mars_643772

Währenddessen beim DLR: DLR Raumfahrtmanagement-Chef Pelzer hat es in der Bonner Lokalpresse geschafft, immerhin es geht vorwärts: http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/wirtschaft/region/Astronauten-werden-in-Bonn-handwerklich-ausgebildet-article4038359.html

Es geht aber nicht um die großen Fragen der europäsichen Raumfahrt, sondern nur um handwerkliche Fähigkeiten von Astronauten aber damit muss man wohl erstmal zufrieden sein.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #209 am: 21. Februar 2019, 14:39:02 »


Bei ArianeWorks geht es um ArianeNext und die wird von CNES & ArianeGroup in Paris definiert. Andere Länder sind nicht relevant.

Ein öffentlicher Aufschrei bleibt aus, dafür DLR jetzt in der Bonner Lokalpresse. Immerhin. Was macht eigentlich unser Raumfahrtkoordinator außer SpaceX-Besuchen? ::)

Die EU ist bisher bei Raketen außen vor und wird es auch vorerst bleiben. Denn wenn die EU bei ArianeNext nicht mitredet, wird auch kein Geld fließen und damit rückt ein EU-Engagement in noch weitere Ferne. Also dann neue Hoffnung Ariane 8.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #210 am: 21. Februar 2019, 18:26:33 »
Was macht eigentlich unser Raumfahrtkoordinator außer SpaceX-Besuchen? ::)

Der diskutiert in Frankreich in der deutschen Botschaft über die private Raumfahrt "Newspace" und will das zusammen mit Frankreich gestalten.

https://twitter.com/BMWi_Bund/status/1098593033862463488

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #211 am: 21. Februar 2019, 18:48:01 »
Arianeworks - Themis - wow, in der Animation (und bei SpaceX) funktioniert das alles schon. ;)

https://www.ariane.group/de/neuigkeiten/arianegroup-und-cnes-starten-die-accelerator-plattform-arianeworks/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #212 am: 26. Februar 2019, 12:18:21 »
Arianeworks - Themis - wow, in der Animation (und bei SpaceX) funktioniert das alles schon. ;)

https://www.ariane.group/de/neuigkeiten/arianegroup-und-cnes-starten-die-accelerator-plattform-arianeworks/

Zitat
Ariane is one of Europe’s greatest technological, industrial and commercial success stories, and we must pursue that success in the face of strong international competition. The role of ArianeWorks is to prepare, at French level, the proposals for future launchers to be presented at Europe’s next Ministerial Conference. These include, in particular, the roadmap for Ariane Next and for its first phase, the Themis demonstrator.”

Frankeich schafft Fakten und Deutschland nickt sie ab, so wie in der Vergangenheit.

Im Westen nichts neues.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3464
Re: ArianeGroup
« Antwort #213 am: 26. Februar 2019, 18:22:19 »
https://arstechnica.com/science/2019/02/europe-unveils-design-of-reusable-rocket-that-looks-a-lot-like-a-falcon-9/

Dann will ich aber auch einen kleinen Seitenhieb bringen:

Schade, dass sich Ariane so sehr von den reinen PR Features der billigen Wegwerfrakete F9 inspirieren lässt :/
[Off]

Die Vorbilder sind schon unverkennbar. Wenn das nicht so lange dauern würde (2028-2030?) könnte man da wieder etwas mehr Mut für die europäische Raumfahrt schöpfen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #214 am: 01. März 2019, 17:38:07 »
Europa antwortet auf die Vorwürde von SpaceX:
https://www.reuters.com/article/us-europe-space-usa-spacex/european-officials-reject-spacex-complaints-over-launch-subsidies-idUSKCN1QF2AF

Neuenschwander und Jarzombek. Vom DLR kommt nix und das in Lampoldshausen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Lennart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
Re: ArianeGroup
« Antwort #216 am: 26. März 2019, 17:31:19 »
kannst du die quellen mal kurz auf deutsch zusammenfassen. Französisch können viele nicht.
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #217 am: 26. März 2019, 19:01:58 »
kannst du die quellen mal kurz auf deutsch zusammenfassen. Französisch können viele nicht.

Nee kann ich nicht, da meine Beiträge über Machtpolitik in der Raumfahrt in letzter Zeit alle gelöscht werden.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #218 am: 26. März 2019, 22:47:03 »
Ich weiß ja nicht, was tobi interessant findet, aber es geht wieder um das erste Produktionslos von 14 Ariane 6 und die ESA soll das unterstützen.
(Mittlerweile ist das ESA-Council aber wohl ohne Ergebnisse von statten gegangen.)

Zitiert wird, dass Deutschland seinen zweiten Militär-Satelliten mit SpaceX starten will.

Man plädiert dafür, den Geo-Return zu vereinfachen. Der Geo-Return verursacht geschätzte 25% Mehrkosten.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #219 am: 28. März 2019, 10:03:07 »
Mehr zu ArianeWorks:
https://www.linkedin.com/pulse/we-arianeworks-jerome-vila

13 Leute arbeiten da.

13 Leute

vs

das ArianeGroup Management
das CNES Management
die französische Politik
die mächtigen französischen Gewerkschaften
das französische Militär
etc...

Man muss kein Hellseher sein, um zu sehen, wie das ausgeht.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #220 am: 28. März 2019, 10:18:56 »
Ich weiß ja nicht, was tobi interessant findet, aber es geht wieder um das erste Produktionslos von 14 Ariane 6 und die ESA soll das unterstützen.

ESA Wörner will sich mit Industrievertretern treffen. Danach soll am 17. April ein spezielles ESA Council stattfinden.
https://advanced-television.com/2019/03/25/major-delays-in-ariane-rocket-production/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #221 am: 02. April 2019, 21:26:05 »
37 Millionen Euro bekommt Enders als Pensionszahlung:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/flugzeugbauer-airbus-chef-enders-wird-mit-37-millionen-euro-verabschiedet/24170808.html

Ist das mehr oder weniger als Airbus in Prometheus, Callisto, Themis, ArianeWorks und Ariane Next investiert?

Ich würde sagen: viel mehr, denn besagte Programme sind vom Steuerzahler finanziert.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #222 am: 03. April 2019, 16:16:08 »
Die BILD bei ArianeGroup in Bremen:
https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/bild-bei-europas-staerkster-rakete-mit-30-millionen-ps-in-den-weltraum-60581942.bild.html

Alle sind super überzeugt von der Wiederverwendung, so enthusiastisch, dazu muss man nur das Interview der BILD mit Pierre Godart lesen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2030
Re: ArianeGroup
« Antwort #223 am: 03. April 2019, 17:14:54 »
Oh Gott, da hast du ja was rausgekramt  ;D

Zitat ohne Quellenkennzeichnung entfernt. Außerdem: Bitte keine umfänglichen Textblöcke aus externen Quellen einfach hierher kopieren. Pirx
« Letzte Änderung: 04. April 2019, 14:26:17 von Pirx »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5494
  • Real-Optimist
Re: ArianeGroup
« Antwort #224 am: 17. April 2019, 22:58:47 »
ESA Wörner will sich mit Industrievertretern treffen. Danach soll am 17. April ein spezielles ESA Council stattfinden.
https://advanced-television.com/2019/03/25/major-delays-in-ariane-rocket-production/

Die ESA verspricht 7 Starts für die Übergangsphase von Ariane 5 auf 6, um die Produktion zu ermöglichen, aber erst nach der Ministerratskonferenz im November. Um eine befürchtete Benachteiligung der Vega C zu vermeiden, will man Regeln definieren.

Die Arinaegroup wollte 14 Starts insgesamt und soll eigenverantwortlich über die Produktion entscheiden. Auf der Ministerratstagung will man dann über den Betriebs-Zeitraum nach 2023 reden.

Eigentlich wollte man die Krise mit der Ariane 6 mit dieser Sitzung beheben, aber es wird im November wohl weiter Thema sein.

https://www.lesechos.fr/industrie-services/air-defense/lagence-spatiale-europeenne-promet-plus-de-commandes-a-ariane-6-1012310

Tags: