Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

19. Oktober 2019, 23:57:32
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Umfrage

Zuerst zum Mond oder direkt zum Mars

Zuerst zum Mond
110 (65.9%)
Direkt zum Mars
51 (30.5%)
Keins von beidem
6 (3.6%)

Stimmen insgesamt: 164

Autor Thema: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?  (Gelesen 38968 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3787
Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« am: 27. Februar 2016, 20:30:31 »
Bemannt: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?

Ich trage diese Frage schon länger mit mir spazieren. Jetzt hat folgender kurze Artikel mich dazu bewogen hier die Meinung der Raumcon Community zu erfragen:

http://www.raumfahrt-blog.blogspot.de/2016/02/mond-oder-mars-raumfahrt-community.html



Alsoo, was ist eurer Meinung nach der 'bessere' Weg:

1. Konzentration der Recurcen auf den Mars. Bemannte Mondmissionen und insbesondere Mondstationen sind (zu diesem Zeitpunkt) nur eine Ablenkung vom eigentlichen Ziel und binden zu viele Mittel und Recurcen.

2. Bemannte Mondmissionen sind ein wichtiger dringend anzuratender Zwischenschritt für Marsmissionen. Der Mond stellt da eine dringend anzuratende Testumgebung dar.

3. Nichts von beidem/Andere Meinung - Siehe Kommentar.


Ich freue mich schon auf eure Meinungen dazu!

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1332
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #1 am: 27. Februar 2016, 21:08:41 »
Meine Meinung dazu ist folgende:
- wie in dem Artikel gesagt wurde, ist z.B. die Antarktis dem Mars ähnlicher als der Mond. Dort könnte man also bereits wesentlich günstiger bestimmte Tests für den Mars machen.
- durch die langen Tage/Nächte und die entsprechenden Extremtemperaturen hat eine Mondbasis zum Teil völlig andere Anforderungen als eine Marsbasis
- eine Mondbasis würde Mittel und Zeit binden und daher sicherlich eine Mars-Mission verzögern.
- von der technischen und finanziellen Seite her würde sich eine vorgelagerte Mondmission daher negativ auf Mars-Pläne auswirken

Vorteil ist allerdings:
- der Mond ist quasi noch "nebenan"
- das ist vielleicht auch psychologisch sehr wichtig beim Betreten von solchem Neuland (echte Basis auf einem anderen Himmelskörper)
- geht etwas schief, kann man innerhalb von Tagen eine Rettungsmission hin- und zurückschicken
- der Mond ist dadurch ein super Testobjekt für den "Ernstfall"

Ist daher schwierig zu sagen, was besser ist. Unter'm Strich denke ich "Direkt zum Mars macht mehr Sinn", wenn man nicht noch ewig warten will und etwas risikobereiter ist.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18533
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #2 am: 27. Februar 2016, 21:21:13 »
Ich mag den Mond, weil wir alle eine Kolonie da oben fast jeden Tag sehen könnten. Die ständig präsente ... unterschwellige ... Wirkung auf unsere Kultur wäre wirksamer.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • EmDrive-Optimist
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #3 am: 27. Februar 2016, 21:55:43 »
Die ständig präsente ... unterschwellige ... Wirkung auf unsere Kultur wäre wirksamer.
Hmmm...das vielleicht überzeugendste Pro-Argument für eine Mondkolonie, das ich bisher gehört habe.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #4 am: 27. Februar 2016, 22:29:01 »
Imo wäre zunächst eine bemannte Mondmission der sinnvollere Weg. Ein Zwischenschritt, der im Vergleich zu einer Marsmission mit deutlich geringerem Aufwand möglich wäre, wäre in wesentlich näherer Zukunft und mit wesentlich weniger Geld allein schon politisch von großer Bedeutung. Der Moon, Mars and beyond-Ansatz war gar nicht mal so falsch.

Gruß
Martin
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Bitmurks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #5 am: 28. Februar 2016, 00:25:30 »
Ich würde Apple auf den Mond schiessen, Google auf den Mars, Microsoft hier behalten und das ganze mit Huawei und Facebook vernetzen :-)
Nein - Spass beiseite.

Es werden wirtschaftliche, technische und politische Gründe massgebend sein, was zuerst gemacht wird.
Wenn Elon Musk von einem Business Case Mars spricht und auf zahlungskräftige Erstkolonisten hofft, dann vermutlich deshalb, weil derzeit kein anderer wirtschaftlicher Nutzen einer Mars Kolonie absehbar ist. Noch geht es vor allem um Prestige, Marketing, Visionen, Forschung und Erforschung.
Irgendwann muss man aber bessere Gründe finden, wenn extraterrestrische Kolonien längerfristig betrieben werden sollen. z.B. Rohstoff- oder Energiegewinnung, Klimasteuerung, spezielle Produktionsverfahren, etc.
Ich glaube nicht, dass ohne grössere Katastrophe in Bälde die Bereitschaft besteht eine redundante Kolonie unserer Zivilisation ohne direkten wirtschaftlichen Nutzen aufzubauen. Wir haben ja noch ein paar andere Probleme auf der Erde zu lösen.

Neben Mond und Marskolonien könnten auch Habitate ein Weg sein. Die ISS ist ja schon ein ganz kleines.
Als technische und politische Übungsbasis finde ich ein Habitat oder den Mond im Moment realistischer als den Mars. Aber der Mars ist halt interessanter und erlebt derzeit eine gewisse Medien Präsenz.
Zwischen binär Null und binär Eins gibt es manches worüber man sich wundern kann ;-)

Offline AndiJe

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #6 am: 28. Februar 2016, 07:00:21 »
Eigentlich fehlt ja die Errichtung von Weltraum-Kolonien, das dürfte aber wohl auch die anspruchsvollste Option sein. Das Material müsste dann vom Mond kommen, daher eine Basis mit Rohstoff-Förderung auf dem Mond, bitte!
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1193
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #7 am: 28. Februar 2016, 08:24:26 »
Der politische Wille ist für beides nicht vorhanden. Er wird auch nicht entstehen, es sei denn, daß China einen glaubwürdigen Plan vorlegt und die brauchen noch mindestens 10-15 Jahre, bis sie so weit sind, einen Plan dieser Größenordnung zu entwickeln.

Also ist Elon Musk der einzige, der es machen könnte und der will zum Mars. Allerdings würde die Technik dann auch eine Mondbasis relativ leicht und kostengünstig ermöglichen.

Elon Musks derzeitige Argumentation mit den Siedlern, die ihre Tickets bezahlen, ist aber auch nicht tragfähig, glaubwürdige wirtschaftliche Geschäftsmodelle gibt es auch nicht. Zehntausende Siedler pro Startfenster sind nicht plausibel.

Erst vor kurzem habe ich erstmals einen denkbaren Plan gesehen, wie eine Marskolonie finanziert werden könnte. Angenommen die Pläne von Elon Musk sind erfolgreich. Tesla und die Satellitenkonstellation bringen ihn auf über 50 Milliarden Kaptal. Der größte Teil davon würde in eine Stiftung fließen, dazu das Kapital von Larry Page, der eine solche Möglichkeit schon angedeutet hat. Ein Stammkapital von ca. 100 Milliarden $ könnte auf Dauer einen Ertrag von ca. 5 Milliarden $ im Jahr erwirtschaften, genug um sehr langfristig, über 100 Jahre, eine autonome Siedlung zu finanzieren.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2216
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #8 am: 28. Februar 2016, 09:38:24 »
Zunächst einmal ist die Frage, zuerst zum Mond oder direkt zum Mars, etwas missverständlich gestellt. Schließlich haben ja schon 12 Menschen den Mond betreten!  ;)

Was sagt eigentlich Planetary Protection zu "Humans to Mars"? Allein daran könnten die Mars-Pläne scheitern, oder wie sterilisiert man Astronauten 100%ig, wenn man das nicht mal bei Rovern schafft? Vielleicht wären für Planetary Protection ja die Mars-Monde noch OK?

Also auf zum Mond! Der Mond liegt quasi vor der Haustür, die gesundheitlichen Risiken für Astronauten sind überschaubarer, wir könnten den "Männern und Frauen im Mond" zuwinken  und PP hätte wohl keine Einwände. Zudem könnte das noch zu meinen Lebzeiten passieren...  :)


Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

NotTheAndroidYouSearching

  • Gast
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #9 am: 28. Februar 2016, 10:00:18 »
Ich bin der Meinung das es hier kein entweder oder geben sollte. Eine richtige Kolonisierung des Mondes ist überfällig, ein Flug & Besiedlung des Mars inzwischen leider auch.

Und Schillrich hat hiermit schon recht:
Ich mag den Mond, weil wir alle eine Kolonie da oben fast jeden Tag sehen könnten. Die ständig präsente ... unterschwellige ... Wirkung auf unsere Kultur wäre wirksamer.

Aber ich bin definitiv für die Umsetzung von beidem und wenn man SpaceX glauben schenkt sollte dies auch mit der BFR möglich sein.

Offline bjoernthies

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 65
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #10 am: 28. Februar 2016, 10:16:43 »
Mars, ganz klar. Eine Mondbasis würde eine Marsmission wieder um Jahrzehnte verzögern.

Allerdings wäre es meiner Meinung nach sinnvoll, zunächst die Technik für Langzeitmissionen insbesondere im Bereich Zusammenbau und Lagerfähigkeit von Treibstoffen, Strahlenschutz unf Lebenserhaltungssysteme auf Fly-By Missionen zu erproben. Zunächst eine längere Zeit im Mondorbit, dann Venus (sowit ich weiß benötigt man dort weniger DeltaV) dann Mars als Vorläufermissionen. Dies sollte mit zwei SLS Starts möglich sein. Zunächst wird die das Habitat gestartet, dann die Antriebs/Treibstoffsektion. Ähnliches könnte auch Falcon Heavy mit zwei bis drei Starts leisten.
"Die Erfahrung mit den letzten 14 Jahren von SpaceX zeigt vor allem drei Dinge: übertrieben optimistische Zeitpläne von SpaceX, übertrieben pessimistische Kommentare von Kritikern und die Erfüllung von übertrieben geglaubten Versprechen, meistens mit einiger Verspätung".

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3787
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #11 am: 28. Februar 2016, 10:22:16 »
@AndiJe&Lumpi:

Gemeint ist schon wie es vom jetzigen zustand aus am besten weitergehen sollte und wo nach den Flags and Footprints - Stippvisiten auf dem Mond und der LEO Station ISS am besten zuerst ein kleiner ständiger Außenposten der Menschheit entstehen sollte.
-
viel richtiges hat wohl schon Prodatron gesagt. Ich fass es noch mal für mich selber zusammen:

Pro Mond:
- schnell da und im havariefall schnell wieder weg.
- man kommt schneller hin. Mann muss kaum auf startfenster achten und Raumschiffe sind nicht so lange mit einer Mission gebunden
- test umfeld für den Mars bezüglich Strahlenbelastung, (eingeschrenkt) Auswirkungen von low gravity und... dann hört es auch schon auf (?!). IMO lässt sich wohl alles andere mindestens genau so gut auf der Erde testen
- von den DeltaV Anforderungen nehmen sich die beiden Ziele nicht viel. Preis pro kg sollte zum marsboden aber trotzdem vielleicht 30% (??) teurer sein als zum Mondboden.


Pro Mars:
- wissenschaftlich und Medial wesentlich interessanter
- da waren wir noch nicht
- ISRU bietet viel mehr Möglichkeiten und Stationsunerhalt und Erweiterung ist deswegen einfacher - und damit auch günstiger.
- Methanproduktion für den Rückflug relativ leicht möglich.

jakda

  • Gast
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #12 am: 28. Februar 2016, 11:11:14 »
Tesla und die Satellitenkonstellation bringen ihn auf über 50 Milliarden Kaptal.

Tesla ist bis jetzt ein finanzielles Minusgeschäft. Musk macht zwar wieder Versprechungen an Kapitalanleger - aber das kennt man ja...
Das einzige wirkliche Geld (hat) Musk mit PayPal (Milliarden) verdient. Und da können wir sagen, mit jedem Paypal-Kauf finanzieren wir
SpacaX mit jeweils 35 Cent (in D)...

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1332
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #13 am: 28. Februar 2016, 11:25:12 »
Das einzige wirkliche Geld (hat) Musk mit PayPal (Milliarden) verdient. Und da können wir sagen, mit jedem Paypal-Kauf finanzieren wir SpacaX mit jeweils 35 Cent (in D)...
Auch wenn's völlig Offtopic ist, aber das sollte man mal richtig stellen: Musk hat PayPal längst verkauft, und da kamen für ihn "nur" 175 Millionen raus.

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 928
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #14 am: 28. Februar 2016, 11:43:28 »
Ich wäre für den Mars.
Die Technologische entwicklung für solch ein Projekt wäre gleich zu setzen wie damals die Mond Landung. Sie würde lange nachwirken und neue Erkenntnisse über den Nachbar Planeten bringen, die wir mit den Robot missionen nicht Erlangen werden.

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1790
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #15 am: 28. Februar 2016, 12:18:23 »
Hallo Zusammen,

ich bin der Meinung, was wirklich fehlt ist das eindeutige Commitment was man machen möchte.
Die NASA will zum Mars und sagt das auch bei jeder Gelegenheit.
Wörner will zum Mond und wiederholt das.
Musk will zum Mars, aber alleine wird er bzw. SpaceX das auch nicht so schnell (in weniger als 20 Jahren) schaffen.
Russen, Chinesen, Inder alle wollen "irgend was"...
Was letztendlich fehlt ist eine gemeinsame Anstrengung, eine verbindliche Vereinbarung für einen verlässlichen Plan, der von möglichst vielen unterstützt wird.
D.h. nicht nur schöne Worte, sondern auch Budgets und finanzielle Beiträge für die Entwicklung und Beistellung wesentlicher Komponenten.
Ob diese gemeinsame Anstrengung dann zuerst zum Mond oder direkt zum Mars führt ist dann schon fast zweitrangig.

Wobei mein Wunsch-Plan auf den Mars zielen würde.
Ich würde mir wünschen, dass NASA, ESA, Russland, Kanada, Japan und gerne noch weitere Staaten, unterstützt von privaten Initiativen, sich auf den Mars einigen würden.
Ein paar Komponenten auf diesem Weg werden bereits entwickelt, SLS, Orion, BFR/MCT als alternativer Transporter.
Weitere Bausteine müssen noch entwickelt werden, Transport-Habitat, Boden-Habitat, Landetechnologie für 50t-Lasten, Rückkehrtechnologie von der Marsoberfläche, unterbrechungsfreie Kommunikation über große Entfernungen über Relaissatelliten im Marsorbit, ISRU, Lebenserhaltungssysteme die jahrelang wartungsfrei funktionieren, Schwerlast-SEP,....
Ich glaube viele dieser Technologien könnte man im Umfeld des Mondes oder auf dem Weg dorthin testen, bevor man Menschen auf die lange Reise zum Mars schickt.
Daher glaube ich, trotz Mars als langfristigem Ziel, dass wir vorher noch einige male in die Nähe des Mondes gelangen oder sogar dort landen.
Eine Mars-Flyby-Mission sehe ich eher nicht, das bringt zu wenig Erkenntnisgewinn, aber eine bemannte Phobos-Landung vor der eigentlichen Mars-Landung halte ich für sehr wahrscheinlich.

Also letztlich sehe ich den Mars als ultimatives Ziel, da der Weg dorthin aber auch über den Mond führt, stimme ich bei dieser Abstimmung für den Mond, ohne diesen dem Mars vorziehen zu wollen.  8)

LG
Rücksturz



Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1193
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #16 am: 28. Februar 2016, 12:19:38 »
Tesla ist bis jetzt ein finanzielles Minusgeschäft.

Das ist zwar OT, aber ich kann es so nicht stehen lassen, es ist 100% falsch. Sicher weisen sie bisher nicht ein einziges Mal Gewinne aus. Das ist selbstverständlich. Sie wachsen enorm und machen enorme Investitionen. Die Investitionen steigern den Wert der Firma. Nicht umsonst steigen die Aktienkurse. Wirtschaft funktioniert so und es ist keine Blase, die zu platzen droht.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • EmDrive-Optimist
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #17 am: 28. Februar 2016, 12:35:28 »
Die Commitments der unterschiedlichen Nationen/Unternehmen/Agenturen sind doch offiziell bekannt:

- Russland hat sich bemannt wohl definitiv dem Mond verschrieben
- China konzentriert sich ebenfalls auf den Mond, hat aber keinen genauen Zeitplan für bemannte Missionen
- NASA hat sich in der Vergangenheit (bemannt) zuerst wieder dem Mond verschrieben, danach aktuell dem Mars, was sich aber politisch auch wieder drehen kann.
- Japan strebt nur den Mond an
- ESA bewirbt gegenwärtig das Moon Village
- Golden Spike will zum Mond
- Mars One will bekanntlich nur zum Mars
- SpaceX will was die eigenen Pläne betrifft zum Mars, hat aber auch Mondflüge bei Bedarf als möglich beschrieben. Das ändert aber an den eigenen Marsplänen nichts.

Siehe auch: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_missions_to_the_Moon#Manned_missions

Einen Interessenskonflikt "wohin zuerst" und somit eine Blockierung von Mitteln/Ressourcen sehe ich dabei gar nicht. Wenn, dann noch am ehesten bei der NASA und die wollten bisher sowieso nicht vor Mitte 2030 zum Mars. SpaceX möchte zur Not auch alleine stur zum Mars fliegen.
Eigentlich müsste die Frage doch eher lauten: "Wer schafft was zuerst?"....und da sehe ich, zumindest was die offiziellen Zeitpläne angeht, (noch) die Mondpläne im Vorteil.
Wenn beides parallel vorangetrieben wird, wie es aktuell der Fall ist, umso besser.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 970
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #18 am: 28. Februar 2016, 13:42:39 »
Mond, definitiv der Mond!
Warum? Nun, zum einen, weil man schneller Resultate erzielen kann, allein schon wegen der geringeren logistischen Herausforderung und zum anderen, weil der Mond in der Allgemeinheit wohl präsenter ist. Außerdem wäre der Mond ein ideales Sprungbrett zur weiteren Erkundung des Sonnensystems

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #19 am: 28. Februar 2016, 16:52:21 »
Auf dem Mond waren wir schon. Dort für den Mars testen ist unsinnig und teuer, da ganz andere Anforderungen. Die Frage stellt sich also eigentlich gar nicht.  ;)
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3787
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #20 am: 28. Februar 2016, 20:02:49 »
Zitat
Außerdem wäre der Mond ein ideales Sprungbrett zur weiteren Erkundung des Sonnensystems

In wie fern?
Erst einmal ist es eine Gravitationssenke.

Oder meinst du den Mondorbit?

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5715
  • Real-Optimist
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #21 am: 28. Februar 2016, 20:18:25 »
Danke für die interessante Umfrage.

Ich meine, wer nicht zum Mond möchte, wird auch kein zweites Mal zum Mars fliegen. ;)

Die Frage ist doch, lassen sich Vor-Ort-Ressourcen gewinnen, andernfalls wäre die ISS die ultimative Raumstation. Diese ISRU-Technologie gibt es aber noch nicht, wäre zu entwickeln und auf dem Mond unmittelbarer testbar.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 970
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #22 am: 28. Februar 2016, 20:47:09 »
In wie fern?
Erst einmal ist es eine Gravitationssenke.

Oder meinst du den Mondorbit?
Insofern, dass die (Logistik-)Infrastruktur, die man dazu entwickelt später noch nützlich sein kann.
Die vorhandene (wenn auch geringe) Schwerkraft ermöglicht Langzeit-Aufenthalte (bei geringerem Aufwand im Vergleich zum Mars) und man kann mit ISRU experimentieren. Da man für eine nachhaltig funktionierende Mondbasis sowieso eine Raumstation braucht (wobei ich da eher LaGrange-Punkte vor Mondorbits favorisieren würde) die von der Erde kommende Güter (im Idealfall) in wiederverwendbare Mondlander packt, könnte man von dieser Station beispielsweise auch Missionen zu Jupiter und Co starten (Indem die Sonde mittels einer wiederbefüllbaren Oberstufe a la ACES zur Station geschossen wird und dort letzte Checks erfährt, bevor die US mit LH2 und LOX vom Mond aufgetankt und gestartet wird) oder von dort Teleskope warten (Wieviel Delta-v braucht man eig. von einem Erd-Mond-Lagrangepunkt zu einem Erd-Sonne-Lagrangepunkt?) und betreiben. Oh, und von dort zum Mars fliegen ginge natürlich auch ;)
P.S.: Mars ist, btw, auch erstmal eine Gravitationssenke

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3787
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #23 am: 29. Februar 2016, 08:59:47 »
Warum sollte man? Vom leo über einen L-punkt zum mars braucht es mehr Delta-v als direkt vom leo aus.

Und eine mondstation könnte hier und da das mondprojekt unterstützen (manuelles umladen.) , aber würde auch wieder massiv geld kosten. Kosten/nutzen sehe ich da erst einmal nicht als gegeben.

Das einzige wirklich sinnvolle wäre noch die Treibstoffproduktion auf dem mond, aber das lohnt sich nur im GANZ großen Maßstab genutzt und nicht bei hier und da mal einer Mission.

Experimentieren mit ISRU für den mars klappt auch nur sehr begrenzt. Dir fehlt da schlicht das co2. Und außerdem sind die relighite recht unterschiedlich.

@Tomtom:
Zitat
Diese ISRU-Technologie gibt es aber noch nicht, wäre zu entwickeln und auf dem Mond unmittelbarer testbar.

Eben so gut wie gar nicht.  Du kannst das wasser spalten. Aber das kannst du auch auf der Erde testen...

Ps: ich proklamiere den mars ja auch nicht (kurzfristig) als Sprungbrett sondern als Ziel für sich selbst.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 970
Re: Umfrage: zuerst zum Mond oder direkt zum Mars?
« Antwort #24 am: 29. Februar 2016, 10:25:55 »
Warum sollte man? Vom leo über einen L-punkt zum mars braucht es mehr Delta-v als direkt vom leo aus.
Dafür kann man dann aber an dem L-Punkt mittels Sprit vom Mond nachtanken. Und vom Mond zum Lagrange-Punkt braucht man nunmal deutlich weniger Delta-v wie von der Planetenoberfläche
Das einzige wirklich sinnvolle wäre noch die Treibstoffproduktion auf dem mond, aber das lohnt sich nur im GANZ großen Maßstab genutzt und nicht bei hier und da mal einer Mission.
Warum denn bitteschön nur im ganz großen Maßstab? Wegen der komplexen Infrastruktur für Wasserstoff? Nun, man kann ja das LH2 "just in time" von der Mondoberfläche anliefern...
Experimentieren mit ISRU für den mars klappt auch nur sehr begrenzt. Dir fehlt da schlicht das co2. Und außerdem sind die relighite recht unterschiedlich.
Da hast du recht, aber daran habe ich auch gar nicht gedacht. Vielmehr habe ich daran gedacht, dass man dort viel lernen kann über Verarbeitungsprozesse im Vakuum, wie man sie später auf Asteroiden vorfindet (falls es mit dem Weltraumbergbau was wird)
Ps: ich proklamiere den mars ja auch nicht (kurzfristig) als Sprungbrett sondern als Ziel für sich selbst.
Das funktioniert aber auch für den Mond...
Ich sehe es so, dass es für den Mond eine ganze Reihe von spannenden Ideen gibt, sei es zum Beispiel astronomische Instrumente auf der Rückseite des Mondes, die geologische Erforschung des Mondes, Langzeitaufenthalte in Habitaten, der Aufbau einer auch für andere Projekte nutzbaren Infrastruktur und natürlich die Erschließung des Mondes für kommerzielle Zwecke.

Tags: