Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

20. Mai 2019, 12:43:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Resinmodelle?  (Gelesen 1895 mal)

Offline DarkDust

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Resinmodelle?
« am: 18. Dezember 2016, 16:47:36 »
Hallo,

ich habe vor einigen Wochen mit dem Modellbau begonnen und hätte gerne die Meinung von anderen bezüglich Modellen aus Resin.

Mein erstes Modell war die Saturn V 1:144 von Revell. Für den ersten Versuch bin ich zufrieden, auch wenn ich jetzt weiss wie ich es besser machen könnte  ;D Insgesamt ging der Bau sehr gut von der Hand (nur die völlig falsche Anleitung zur Bemalung hat mich gestört; keine Saturn V sah jemals so aus, wie die Anleitung die Bemalung vorschlägt; aber kein Problem, dazu kann man ja Bilder im Internet studieren).

Danach folgten zwei Resin-Modelle, und beide haben mich aufgeregt. Zuerst eine A4/V2 von ARRA und dann die Sojuz-Rakete von Realspace, beide ebenfalls 1:144. Bei beiden waren Teile abgebrochen (die musste ich aus Resten nachbauen indem ich sie zurechtgefeilt/geschleift und wieder angeklebt habe), Krater in den Teilen die ich zuspachteln musste und bei der Sojuz noch haufenweise andere Probleme: Teile, die zusammengeklebt gehören, passten nicht genau; viele Details vor allem an den Boostern sind nur rudimentär vorhanden (da ist beim Guss wohl die Form nicht ausgefüllt worden) und bei jedem Booster anders; an der Oberstufen lauter seltsame Strukturen die da nicht hingehören. Mit Feinspachtel und Schleifpapier habe ich versucht zu retten, was geht, aber ich habe mittlerweile mehr Zeit in die Sojuz als in die Saturn V gesteckt und das Modell wird trotzdem keine Schönheit werden. Bin da mittlerweile an dem Punkt "Hauptsache, es wird fertig". Die V2 habe ich übrigens entsorgt und mir stattdessen eine 3D-gedruckte gekauft weil die Leitwerke schlichtweg an der falschen Position waren (viel zu weit oben).

Ist das bei Resin-Modellen normal? Ich habe gelesen, dass bei denen im Gegensatz zu Spritzguss mehr Oberflächendetails möglich sind. Mag ja sein, aber ansonsten bin ich von der wirklich schlechten Qualität bisher schwer enttäuscht und scheue davor, noch einmal ein Resin-Modell zu kaufen. Habe ich einfach nur Pech gehabt? Ist die Qualität bei anderen Firmen besser?

Offline golgi863

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 429
  • Rising High
Re: Resinmodelle?
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2016, 21:34:44 »
Hallo DarkDust,

das mit den Resin-Modellen ist so ne Sache. Es gibt einige Firmen, die gute bis sehr gute Qualität anbieten, aber zu (sehr) stolzen Preisen. Die andere Alternative ist eine oft grottenschlechte Qualität (wofür u.A. Realspace neben massiven Lieferproblemen bestens bekannt ist) ...

Ich hatte vor einiger Zeit mal eine Luke für das Monogram Apollo CSM Modul in 1:32 von Realspace bestellt und war erschüttert von der miesen Qualität. Das war eigentlich nur ein unförmiger Resinklumpen, der entfernt an eine CSM Hatch erinnerte. Da kann man das Ding auch gleich aus dem Vollen feilen.

Das soll allerdings nicht heißen, dass mit dieser Technologie nicht hervorragende Teile mit unglaublich feinen Details möglich sind! Firmen wie Eduard Brassin oder Aires machen es vor (leiner nur im Flugzeugsektor).

Im Raumfahrtmodellbau sind Hersteller von guten Resinbausätzen echte Mangelware. Die einzige mir bekannte Firma ist NewWare auch Tschechien. Die besitzen angeblich auch eine recht hohe Qualität (hab ich selbst noch nicht getestet), sind aber leider alles andere als billig. http://mek.kosmo.cz/newware/index.htm

Viele Grüße
Thomas
"Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!" - Col. John "Hannibal" Smith.

Offline DarkDust

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Resinmodelle?
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2016, 22:09:19 »
Danke für das Feedback! Dann werde ich Resinmodellen von anderen Firmen doch nochmal eine Chance geben. Die Soyuz TMA von NewWare hatte ich ursprünglich schon mal auf dem Radar, der Preis hat mich aber tatsächlich abgeschreckt. Jetzt zahl ich den Preis gerne, wenn die Teile nicht so mies sind wie von Realspace und ich mir damit den Frust spare. Die Bilder von den Einzelteilen auf deren Homepage lassen hoffen, aber das sind ja Werbebilder ;D

Tags: