Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

16. September 2019, 16:55:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESA Ministerratskonferenz 2019  (Gelesen 10144 mal)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
ESA Ministerratskonferenz 2019
« am: 28. März 2017, 09:19:32 »
Nicht, das schon irgendwas passiert wäre, aber ich eröffne schon mal diesen Thread, 2,5 Jahre gehe ja schnell rum.

Spanien freut sich jedenfalls die Präsidentschaft im ESA Council zu übernehmen und weißt darauf hin, dass Spanien statt bisher 150 Mio $ nun jährlich 200 Mio $ in die ESA investiert.

Die nächste Konferenz wird auch deshalb von Bedeutung sein, weil die EU dann ihren Finanzrahmen 2021-2027 vorbereiten wird.

http://marcaespana.es/en/news/society/spain-takes-over-presidency-esa-ministerial-council

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #1 am: 31. März 2017, 19:40:37 »
Nicht, das schon irgendwas passiert wäre, aber ich eröffne schon mal diesen Thread, 2,5 Jahre gehe ja schnell rum.

Na, wenn du schon so frueh einen Thread dazu erstellst - was steht denn bei dir ganz oben auf der Wunschliste fuer die naechste Ministerratskonferenz und den Finanzierungszeitraum 2021 - 2027?
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #2 am: 04. April 2018, 10:24:01 »
Der Leiter für Raumfahrtangelegenheiten im luxemburgischen Wirtschaftsministerium Marc Serres wird stellvertretender Leiter des ESA-Council, erstmal bis 30.06.2019

http://delano.lu/d/detail/news/luxembourger-vice-chair-esa-council/173825

btw, meine Wunschliste wäre eine Reform der ESA und ein sichtbares, europäisches Raumfahrtprojekt.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #3 am: 31. Mai 2018, 09:13:42 »
Seit der letzten Sitzung ist die halbe Zeit rum, die nächste also in 1,5 Jahren.

Zumindestens UK nimmt schonmal Kurs darauf, auf das wohl erste Meeting nach dem Brexit.

UK habe bisher von seinen ESA Beteiligungen sehr profitiert, konzentrierte sich auf kommerzielle Anwendungen und sieht Perspektiven in wissenschaftlichen Erkundungsprojekten.

Anscheinend wird aber weniger im formalen Meeting als in Nebenverhandlungen entschieden.

https://space.blog.gov.uk/2018/05/30/happy-43rd-birthday-esa/

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #4 am: 27. August 2018, 17:46:44 »
Der Industrieinteressenverband Eurospace bringt sich schonmal in Stellung mit einem Positionspapier.

Das ist diesmal erstaunlich einfach zu verstehen.
Man empfiehlt ein ESA-Budget (ohne EU-Programme Galileo/Copernicus, etc.) von jährlich ca. 5 Mrd €.
15 Mrd € teilt man auf in 5,9 Mrd für Science/Exploration (Mond und Mars-Initiative), 3,8 Mrd. für Anwendungen (Telecom, etc.), 3,6 Mrd. für Technologie/Support (Ariane 6, etc.) und 1,6 Mrd für Sicherheit/Überwachung (SSA).

https://eurospace.org/wp-content/uploads/2018/07/eurospace-pp-towards-an-ambitious-esa-ministerial-council-2019-eurospace-views_july-2018.pdf

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1535
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #5 am: 27. August 2018, 21:31:01 »
Wow. Bei solchen Forderungen gehe ich mal davon aus, dass die Industrie nicht an den Ergebnissen der Projekte partizipiert, wenn man so unverholen nach Geld schreit.


Edit tomtom: Zitat entfernt
« Letzte Änderung: 28. August 2018, 12:04:05 von tomtom »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #6 am: 28. August 2018, 12:11:10 »
Erstmal ist das ja nur eine Wunschliste, mit der sich die Staaten auseinandersetzen können.
Es ist immer ein Risiko, frühzeitig ein Preisschild zu nennen, mit dem man spontan erstmal auf Ablehnung stößen könnte. Gleichwohl tut die Industrie es hier. Das wird seine Gründe haben.

Für Deutschland würde es bedeuten, dass man mindestens 250 Mio. pa. mehr in die ESA investieren müßte.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1535
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #7 am: 28. August 2018, 16:10:14 »
Ich finde das aber absurd. Wie Du schon schreibst. Da wird ne Summe X fuer ein Projekt Y, dass nur als Absichtserklaerung existiert, gefordert. Und dann gleich Milliarden. Was genau soll mit den Milliarden geschehen? Welche Leistungen erbringt die Industrie? So wie ich das sehe, bringt die gar nix. Die verlangen einfach von der Politik, dass man die ESA mit Geld bewirft und die dann Auftraege an die freie Wirtschaft verteilt. Wenn man das schon so macht, dann ist der Steuerzahler Auftraggeber und die Wirtschaft Auftragnehmer. Hat also mit dem fertigen Produkt ausser Gewaehrleistung nichts mehr zu tun. Alle schreien nach Geld und zeigen mit dem Finger auf andere. Nicht gerade nett.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2018, 15:16:40 »
Zitat
ESA’s Jan Woerner says at #IAC2018 press conference that next year’s ESA ministerial meeting will go by the name of “Space19+” rather than CM19 (last one, in 2016, was CM16); ministers of ESA members will decide on future programs.
https://twitter.com/jeff_foust/status/1047111750171152385

Die Ministerratskonferenz wurde umbenannt.

Space19+ klingt wie ein Bereich für Volljährige bei einer Party...
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #9 am: 02. Oktober 2018, 17:44:09 »
Der Twitter Hashtag lautet #Space19plus

https://twitter.com/hashtag/Space19plus?src=hash

Ob das jetzt besser ist?
Im DezemberOktober will man sich intern treffen und das Meeting vorbereiten.
Die ESA bleibt mit der EU in Diskussion, aber nichts genaues weiß man nicht (Reform/Vision). Leadership gibts nur auf der ISS.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1749
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #10 am: 02. Oktober 2018, 18:13:14 »
Jeff Foust ist zwar schnell beim Twittern aber inhaltlich möglicherweise nicht so ganz umfassend.
Letztlich geht es nicht nur darum das Treffen als solches umzubenennen, sondern einen Programmtitel zu finden unter dem sich die zukünftigen (2019 zu beschließenden) Aktivitäten und Missionen zusammenfassen lassen.
Es geht nicht um einen Zeitpunkt, sondern um den Zeitraum, den Zeitstrahl ab dem Ministerratstreffen.

Inhaltlich führt die ESA die vorzuschlagenden Programme zusammen, um sie am 25. Oktober 2018 (nicht erst November) beim IMM (dem ministeriellen Vorbereitungstreffen) zu besprechen.
Um Geld geht es dann in 2019. Bis März `19 soll dass Programm stehen, damit die Staaten sich damit befassen können, damit beim Ministerratstreffen über Geld entschieden werden kann.

Viele Grüße
Rücksturz
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #11 am: 02. Oktober 2018, 18:31:00 »
Sicherlich wird Wörner eine unbemannte europäische Mondmission vorschlagen.

Meine Prognose: die wird bei space19plus dann abgelehnt werden. Wie die vorherige Mondmission und die deutsche Mondmission im Bundestag zuvor.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #12 am: 02. Oktober 2018, 18:38:23 »
Ne, es wird wohl "nur" die Beteiligung am LOP-G Gateway vorgeschlagen und die Instrumentenbeteiligung am russischen Lander/Rover.
Die ESA-Programme EO, Galileo, Telecom und Ariane schlucken zu viel Geld.
Nur der Brexit könnte noch Überraschungen bringen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #13 am: 02. Oktober 2018, 19:14:52 »
Ich seh schon der europäische Beitrag zum MoonVillage-Konzept ist nur Schall und Rauch.

space22plus ist erst 2022. Eine hypothetisch dort beschlossene Mission fliegt doch frühstens 2028. Also in den nächsten 10 Jahren passiert in Europa bzgl. Mond nicht wirklich was. Gut zu wissen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1749
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #14 am: 02. Oktober 2018, 21:52:00 »
Ach Leutz,

lasst doch einfach mal stecken!
Ich wisst doch genauso wie wir alle, dass EO und Galileo EU-Programme sind, nur die Umsetzung erfolgt über die ESA.
Betrieb und vor allem Bezahlung sind bei der EU.
Daher sind diese auch kein substanzielles Thema bei der Ministerratskonferenz (und zur Namensgebung schreibe ich nichts mehr, offensichtlich werden ernstgemeinte Beiträge nicht mehr von allen gelesen bzw. einfach ignoriert.)

Viele Grüße (von einem der sich die Mühe gemacht hat an der PK teilzunehmen, um euch davon zu berichten)
Rücksturz
Ich bin über 50, das hat auch Vorteile.
Mein Hintern ist (gefühlt) breiter, passt mehr dran vorbei.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #15 am: 12. Oktober 2018, 09:58:10 »
ESA-Chef Wörner legt am ESTEC seinen Plan für Space19Plus vor, es sollen Projekte in 4 Kategorien angeboten werden:

- Science and Exploration: für Space Science and Human and Robotic Exploration;
- Safety and Security: für Space Safety, Safety and Security Applications, and Cybersecurity;
- Applications: für Telecommunication, Earth Observation, Navigation;
- Enabling and Support – für Technology, Space Transportation and Operations.

Eurospace-Chef Galle möchte neue Flagschiff-Projekte.

http://www.esa.int/For_Media/Press_Releases/Press_release_from_Eurospace_and_ESA

Sieht im Moment nicht danach aus, dass ESA-Reform, Ariane 6 und europäische Autonomie ein größeres Thema wird.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #16 am: 18. Oktober 2018, 10:09:56 »
Die ESA lädt die Presse zum IMM18 ein, dass die Space19+ vorbereiten soll.

Das Meeting läuft hinter verschlossenen Türen, anschließend wird Wörner die Presse informieren.

Auf dem IMM18 soll Wörner die Richtlinien bekommen, welche Angebote er für das Space19+ machen darf und bekommt ein Mandat, um mit der EU eine Vereinbarung zu verhandeln, wie das EU-Geld in die ESA kommt.

http://www.esa.int/For_Media/Press_Releases/Call_for_Media_Intermediate_Ministerial_Meeting_convenes_in_Madrid_Spain

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #17 am: 19. Oktober 2018, 10:21:12 »
Es gibt Ärger:
https://www.aerospatium.info/ariane-6-inertie-institutionnelle/

Der Industrie wurden 7 staatliche Ariane 6 Starts versprochen es gibt bisher aber nur 3 (2x Galileo und 1x französischer Spionagesatellit)

Es fehlen der deutsche Spionagesatellit "Georg" und 2 weitere Galileostarts. Damit wären es 6. Fehlt immer noch einer.

Siehe auch hier:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.spionagesatellitenprojekt-sorgt-fuer-unruhe-wer-bringt-georg-ins-all.6a7896b3-4c0f-4c1f-b7cc-524b4c867422.html

Ist es nicht lustig, dass die Ariane-Finanziers staatliche Aufträge versprechen aber dann die nicht-involvierte EU einspringen muss und 66% der Aufträge stellt?

Und Deutschland startet auch lieber mit SpaceX.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #18 am: 24. Oktober 2018, 14:49:28 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5665
  • Real-Optimist

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #20 am: 25. Oktober 2018, 14:13:25 »
Zitat
L’ESA, la France, l’Allemagne, l’Italie, l’Espagne et la Suisse viennent de s’engager à utiliser les lanceurs européens pour lancer leurs satellites institutionnels. Bravo l’Europe! @esa @CNES @DLR_en @ASI_spazio #cdti #SwissSpaceOffice
https://twitter.com/JY_LeGall/status/1055379184506281984

Toll, die meisten Starts kommen trotzdem von der EU, Monsieur Le Gall. Die EU hat auch immer europäische oder Joint-Venture Raketen bisher genutzt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #21 am: 25. Oktober 2018, 14:18:02 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #22 am: 25. Oktober 2018, 14:22:37 »
PLD Space ist auch da:
https://twitter.com/PLD_Space/status/1055398283043135491

Aber seine Tweets auf englisch zu übersetzen, klappt auch weiterhin nicht.

Zitat
PLD Space asiste hoy a la rueda de prensa que sigue a la reunión ministerial intermedia #IMM18, en Madrid. Esperamos que el ministro @astro_duque haga grandes anuncios para nuestro país y la industria joven y emprendedora.

"Unser Land" ?? Was ist bitte mit Europa? Bei PLD Space nicht vorhanden. Da denkt man weiter national.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #23 am: 25. Oktober 2018, 16:25:59 »
PK Läuft.

Die EU darf bei dem Meeting nur beobachten, dabei ist die EU der größte Beitragszahler.  ::)

Beschlüsse:
http://esamultimedia.esa.int/docs/corporate/C(2018)119_Resolutions_adopted_at_the_276th_Concil_meeting_(IMM18).pdf
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA Ministerratskonferenz 2019
« Antwort #24 am: 25. Oktober 2018, 16:41:43 »
PLD fragt den spanischen Politiker direkt nach Staatsgeldern für PLD Space um gegen die weltweite Konkurrenz zu bestehen.

Wörner lobt den Geo-Return und sagt, Spanien soll Einzahlen, dann kann ESA Geld an PLD Space weiterreichen.

Unerträglich, was da vor sich geht. :-X
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Tags: