Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

20. Mai 2019, 12:36:03
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Saturn V - das große Modell?  (Gelesen 4450 mal)

Offline Joe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Saturn V - das große Modell?
« am: 09. Mai 2017, 10:49:08 »
Hallo zusammen, bin ganz neu, finde aber das Forum hier sehr interessant...weshalb ich mich angemeldet hab.

Von sehr guten Bauberichten inspiriert möchte ich mir eine Saturn V Apollo bauen, am liebsten die im Maßstab 1:72.

Habt ihr Erfahrungen mit der Qualität dieses Modells und wisst ihr, wo ich es zum erschwinglichen Preis bekommen kann?

Vielen Dank!

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3026
  • I need my Space!
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #1 am: 09. Mai 2017, 12:32:41 »
Hallo Joe und ein herzliches Willkommen hier im Forum.

So, so, eine Saturn V also, und die auch gleich noch in 1:72!!!

Das wirft natürlich sofort einige Fragen auf, je nachdem, was Du Dir so vorgestellt hast.  8)

Willst Du dieses Monster aus Papier oder aus Plastik bauen, und willst Du evtl. gleich noch den Mobile Launcher auf dem Crawler mit vorsehen? Wenn ja, brauchst Du auf jeden Fall einiges an Platz dafür ...

Oder hast Du etwa den leider immer noch nicht verfügbaren Kit von LVM Studios angepeilt, der allerdings preislich gleich die S-Klasse darstellen würde?
Wie Du siehst, Fragen über Fragen, die aber zunächst bedacht werden wollen.

Offline Joe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #2 am: 09. Mai 2017, 14:57:06 »
Hallo Manfred,

ich habe als Kind ein 1:200 Modell gehabt, von Airfix glaub ich, da war auch die 1b dabei. Ich bin eigentlich kein Modellbauer, obwohl ich handwerklich ganz gut bin. Für mich ist diese Rakete inkl. der enthaltenen Raumschiffmodule der Inbegriff der perfekten Verbindung zwischen Funktionalität, Ästhetik, Kraft und Präzision....und sehr dekorativ :)
Deshalb würde ich sie auch so aufbauen, wie sie z.B. auch im Original ausgestellt wird, horizontal und mit getrennten Elementen, sodass man alles sieht und erkennt, wie sie funktioniert.

Habe über den Startturm eben auf deinen link hin gelesen, aber so weit solls nicht gehen  :o

Schöne Eichenplatte, Kunststoffmodell, sauber gebaut und bemalt, aufbocken und ggf. Acrylkasten drüber. Dann dürfte der Kasten aber gut 2 m lang werden...was mich wiederum motivieren soll, alles möglichst sauber zu arbeiten  :P

Weiß auch nicht genau, ob die Detaillierung der 1:72 gut ist (Muss ja auch nicht jede Leitung zu sehen sein, es soll schön anzusehen sein...schwer genug)

Ist dieses Modell besonders schwierig?

Gruß!


Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3026
  • I need my Space!
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #3 am: 09. Mai 2017, 15:34:47 »
Hallo Joe,

ja welchen Kit willst Du denn nun verwenden, oder willst Du alles selbst scratchen?  :-\

Die Detaillierung hängt davon ab, was Du Dir zumuten willst bzw. kannst, allerdings schreit 1:72 wegen der Größe eigentlich förmlich nach schönen Details.
Deine Idee mit der horizontalen Anordnung der einzelnen Stufen finde ich toll, was sicherlich interessant werden dürfte.  

Offline Joe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #4 am: 09. Mai 2017, 17:53:57 »
Nach erster Recherche gibt's nur eine 1:72er Saturn V von Dragon. Einmal als Fertigmodell und einmal als Kit. Es wäre dann letzteres, das fertige kostet anscheinend 500 Euro plus  :o

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #5 am: 09. Mai 2017, 20:07:44 »
Nach erster Recherche gibt's nur eine 1:72er Saturn V von Dragon. Einmal als Fertigmodell und einmal als Kit. Es wäre dann letzteres, das fertige kostet anscheinend 500 Euro plus  :o
Ganz so schlimm ist es nicht https://shop.strato.de/epages/243845.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/243845/Products/%22FM%20137%22
Ich bin auch am überlegen ;)
Hatte schon die Idee mir die Skylab Variante zu hohlen, CSM u LM gibt es ja auch einzeln, allerdings keine S-IVb... gibt es irgendwo Skylab in 1/72 ?

MFG S

Offline Joe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #6 am: 09. Mai 2017, 22:16:35 »
Das blöde an dem Fertigmodell (link von Stefan 307 eben) ist, dass kein Lunar Module enthalten ist (!!) und man anscheinend nicht laut Angabe des Shops auf meine Anfrage auch nicht alle Zwischenringe, z.B. den zwischen SI-C und SII, der die Triebwerksaufhängung der zweiten Stufe umgibt.
Damit ist die für mich raus. Muss noch checken, wie das bei der Variante zum Selbstzusammenbau ist..

Skylabversion hab ich gefunden:
https://shop.strato.de/epages/243845.sf/secd19a547609/?ObjectPath=/Shops/243845/Products/%22M%20387%22

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #7 am: 09. Mai 2017, 22:45:25 »
ich meinte Skylab einzeln!
Meine Idee war mir eine Rakete hinzustellen, aber Wahl weise mit Apollo u LM oder Skylab....
aber wenn in der kompletten Apollo 11 Rakete kein LM drin ist das wäre mein Plan Saturn 5 Skylab, Apollo10 CSM LM https://shop.strato.de/epages/243845.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/243845/Products/%22FM%20126%22
Bleibt das Problem das man eine S-IVb Stufe braucht ...
Hier wäre theoretisch eine dabei https://shop.strato.de/epages/243845.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/243845/Products/%22FM%20256%22 aber ob die mit den Dragon Modellen kompatibel ist?

MFG S

Offline Joe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #8 am: 10. Mai 2017, 15:13:32 »
Unwahrscheinlich...zumindest wenn man sie koppeln möchte.

Man könnte das LM weglassen und z.b. Dragon Lunar Approach in 1:72 daneben stellen. Oder das LM daraus nehmen, übrig bliebe ein CSM .

Aber das geplante horizontale Aufbocken ist trotzdem nicht möglich, wenn die Zwischenringe fest sind. Mir unverständlich, wie man das Modell so konzipieren kann. Aber der Kontakt von strato sagte das so.

Online jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6201
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #9 am: 10. Mai 2017, 16:30:22 »
Nach erster Recherche gibt's nur eine 1:72er Saturn V von Dragon. Einmal als Fertigmodell und einmal als Kit. Es wäre dann letzteres, das fertige kostet anscheinend 500 Euro plus  :o
Ganz so schlimm ist es nicht https://shop.strato.de/epages/243845.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/243845/Products/%22FM%20137%22
Ich bin auch am überlegen ;)
Hatte schon die Idee mir die Skylab Variante zu hohlen, CSM u LM gibt es ja auch einzeln, allerdings keine S-IVb... gibt es irgendwo Skylab in 1/72 ?

MFG S


Hallo,

Kleiner Tip zum Preis.
Im Andromeda Shop gibt es einen Rückläufer der Saturn 5 .An den Triebwerken war etwas abgebrochen was sich aber kleben lässt.
Dieses Modell wird für 179 Euro angeboten.

Gruß jok

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #10 am: 10. Mai 2017, 18:51:55 »
Unwahrscheinlich...zumindest wenn man sie koppeln möchte.

Man könnte das LM weglassen und z.b. Dragon Lunar Approach in 1:72 daneben stellen. Oder das LM daraus nehmen, übrig bliebe ein CSM .

Aber das geplante horizontale Aufbocken ist trotzdem nicht möglich, wenn die Zwischenringe fest sind. Mir unverständlich, wie man das Modell so konzipieren kann. Aber der Kontakt von strato sagte das so.
Wenn dann betrifft das aber nur den Ring zwischen 1. u. 2. Stufe der Konus zwischen 2. u. 3. war fest der S-II. Das ganze gibt es ja auch als Bausatz da sollte das Anders zu lösen sein...
Ich traue mir aller Dings nicht zu sowas komplett zusammen zubauen und vor allem noch sauber zu lackieren...

MFG S
« Letzte Änderung: 12. Mai 2017, 14:15:42 von Stefan307 »

Offline Joe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Saturn V - das große Modell?
« Antwort #11 am: 10. Mai 2017, 21:42:51 »
Ja, der verdeckt leider die Triebwerke der SII, was ich schade finde und was beim separaten Aufstellen auch inkonsequent wirkt.

Das saubere Lackieren ist tatsächlich auch mein Hauptproblem  ;)

Tags: