Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

20. September 2019, 18:45:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Blue Origin vs SpaceX  (Gelesen 31797 mal)

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2635
  • DON'T PANIC - 42
Re: Blue Origin vs SpaceX
« Antwort #275 am: 03. März 2019, 09:19:31 »
Wenn es schnell bemannt Richtung Mond gehen soll, wird man bei SpaceX wohl auf die Crew Dragon setzen müssen.
Mit einem zusätzlichen Service-Modul, welches mit einer weiteren SpaceX-Rakete gestartet würde, könnte man den quälend langen Zertifikationsprozess der NASA wohl auf ein erträgliches Maß reduzieren.

Bei dem BFS wäre dies wohl völlig unkalkulierbar.

Hallo,

ich mag diese Lösung. Die Innenausstattung der Crew Dragon etwas umbauen (3 Sitze raus, mehr Aufenthaltsraum) und ein Service Modul, das sich an die ISS Einstiegsluke "flanschen" kann, sollte doch eine schicke Mondflugkonfiguration ergeben.

Das Service Modul könnte man ja mit einer noch voll betankten Oberstufe auf einer Falcon Heavy in den LEO zu der Kapsel schicken und dann als "Mondantrieb" nutzen.

Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline star_traveler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Blue Origin vs SpaceX
« Antwort #276 am: 03. März 2019, 09:34:49 »
...

Hallo,

ich mag diese Lösung. Die Innenausstattung der Crew Dragon etwas umbauen (3 Sitze raus, mehr Aufenthaltsraum) und ein Service Modul, das sich an die ISS Einstiegsluke "flanschen" kann, sollte doch eine schicke Mondflugkonfiguration ergeben.

Das Service Modul könnte man ja mit einer noch voll betankten Oberstufe auf einer Falcon Heavy in den LEO zu der Kapsel schicken und dann als "Mondantrieb" nutzen.

Viele Grüße

Mario

Ja, zusätzlich könnte man so auch möglicherweise Raptortriebwerke, Lebenserhaltunggssysteme usw. testen und so die NASA für wichtige Teilaspekte des BFS zahlen lassen.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1537
Re: Blue Origin vs SpaceX
« Antwort #277 am: 03. März 2019, 13:31:04 »
Die Sardinenbüchsen SLS, New Glenn, Vulcan und Ariane 6 werden alle bis 2021 fliegen.

Wir werden sehen, ob bis 2021 alle Raketen fliegen. Am ehesten traue ich das Vulcan und Ariane 6 zu. Schoen waere es natuerlich, wenn alle Marktteilnehmer gut vorankaemen.

Tags: