Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

22. Oktober 2019, 23:09:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)  (Gelesen 13562 mal)

Offline FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 342
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #25 am: 29. November 2018, 20:22:02 »
Der offizielle Stream hat aktuell 2016 Zuschauer und jetzt geht es um Lego Modelle?
Ok, ich hab zum Glück auch noch anderes zu tun....  ???

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #26 am: 29. November 2018, 20:23:22 »
Mit LEGO zum Mond ??? Da bekommt der Begriff Cubesat eine ganz neue Bedeutung ;D

Ob wohl noch mehr als die Namen
Mit diesen Partnern will die NASA Wissenschaft auf dem Mond möglich machen:

Astrobotic
Deep Space Systems
Draper
Firefly
Intuitive Machines
Lockheed Martin
Masten Space Systems
Moon Express
Orbit Beyond

kommt?  :-X
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #27 am: 29. November 2018, 20:26:26 »
Auch wenn das etwas witzig aussieht kommen mir hier eher die Tränen: Werden doch gerade in den bisheren 25min die Grundlagen für die Rückkehr zum "Mond und weiter" ("Moon & Beyond) gelegt. Die genannten Firmen werden gefördert um zum Mond zu kommen. Und damit der Nachwuchs in der Raumfahrt nicht ausbleibt wird schon mal die Jugend gefördert. In Deutschland?  :-\ Fehlanzeige! >:(

Nehmen wir doch mal die Firmenliste auseinandern:

- Astrobotic Technology, Inc.: Pittsburgh (Thread)
- Deep Space Systems: Littleton, Colorado
- Draper: Cambridge, Massachusetts
- Firefly Aerospace, Inc.: Cedar Park, Texas (Thread)
- Intuitive Machines, LLC: Houston
- Lockheed Martin Space: Littleton, Colorado
- Masten Space Systems, Inc.: Mojave, California (Thread)
- Moon Express: Cape Canaveral, Florida (Thread)
- Orbit Beyond: Edison, New Jersey

Es werden an die Firmen 2,6 Milliarden Dollar über 10 Jahre ausgeschüttet.

Quelle: https://www.nasa.gov/press-release/nasa-announces-new-partnerships-for-commercial-lunar-payload-delivery-services

Mit Moon Express und Astrobotic für den Lander hat man wohl zwei ehemalige Lunar X-Prize-Teams ausgewählt.

Hier wird über Firefly gelächelt, aber die sollen wahrscheinlich die ersten Lander zum Mond bringen. Moon Express will ja auch auf einem Mini-Launcher (nämlich RocketLab) starten. Team SpaceIL startet auf einer Falcon 9 aber ist doch sehr, sehr leicht und hätte evt. auch auf einer Electron starten können.

Masten Space Systems ist besonders mit VTVL-Tests bekannt geworden. Die werden wohl auch einen Lander bauen.

Lockheed Martin tanzt hier etwas aus der Reihe, handelt es sich doch um einen recht großen Player. Da wird interessant was sie liefern (bemannter Mondlander?)

Bei den Restlichen müsste ich auch Googlen...

Was mich etwas verwundert ist, dass sich Blue Origin nicht in der Liste findet. Hätte da Blue Moon im Hinterkopf.



"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5720
  • Real-Optimist
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #28 am: 29. November 2018, 20:28:44 »
ui, das wars schon, jetzt kommen Fragen

Online Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #29 am: 29. November 2018, 20:29:50 »
Das ist ja alle schön und gut mit return to Moon aber solltenda nicht auch die Firmen dabei sein die zum Mond fliegen?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #30 am: 29. November 2018, 20:31:07 »
Das ist ja alle schön und gut mit return to Moon aber solltenda nicht auch die Firmen dabei sein die zum Mond fliegen?

SLS  ;) ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #31 am: 29. November 2018, 20:35:44 »
Ich hätte mir ja wenigstens von jeder Firma eine Präsentation gewünscht, in der sie vorstellen was sie denn liefern wollen. >:(

NASA Watch ist genervt. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3789
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #32 am: 29. November 2018, 20:37:17 »
Ja, das war sehr mager. Das hätte man auch in 5 min abwickeln können

PS:

Jeff Foust
Zitat
From the NASA announcement: “The Commercial Lunar Payload Services contracts are indefinite delivery, indefinite quantity contracts with a combined maximum contract value of $2.6 billion during the next 10 years.” Doesn’t say how much per company, or initial amounts.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #33 am: 29. November 2018, 20:37:34 »
Jeff Foust fordert endlich mal Fakten :D
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #34 am: 29. November 2018, 20:39:19 »
Jetzt wirds finde ich langsam albern. "The Companies can choose, which launcher they use." Macht die NASA überhaupt noch was???
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #35 am: 29. November 2018, 20:40:52 »
Jetzt wirds finde ich langsam albern. "The Companies can choose, which launcher they choose." Macht die NASA überhaupt noch was???
Find ich nicht, da schon einige ja schon die Rakete ausgewählt haben. Zum Beispiel bei den "Lander"-Firmen: Astrobotic fliegt auf ULAs Atlas und Moon Express mit MX-1 auf RocketLabs Electron.
Und bei beiden Missionen ist die NASA schon mit Instrumenten dabei.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #36 am: 29. November 2018, 20:42:27 »
Der offizielle Stream hat aktuell 2016 Zuschauer und jetzt geht es um Lego Modelle?
Ok, ich hab zum Glück auch noch anderes zu tun....  ???

Find ich nicht, da schon einige ja schon die Rakete ausgewählt haben. Astrobotic fliegt auf ULAs Atlas und Moon Express mit MX-1 auf RocketLabs Electron.

Also gehts mit Modellrovern und LEGO zum Mond. :-X

Zur Ironieverstärkung angepasst.
;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #37 am: 29. November 2018, 20:45:23 »
Also gehts mit Modellrovern und LEGO zum Mond. :-X
Warum zitierst du mein Aussage? Hast du dich mal über die Firmen informiert? LEGO ist das nicht...
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #38 am: 29. November 2018, 20:46:41 »
Das LEGO bezog sich auf die Kinder die am Anfang in der Übertragung vorkamen und war ironisch gemeint.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3789
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #39 am: 29. November 2018, 20:51:48 »
Viel wichtiger fand ich ja:

Zitat
What are the companies getting? Thomas Zurbuchen: selected companies will have the opportunity to bid to carry future payloads to the moon. “We want to be first customers.”

Die ausgewählten Firmen dürfen sich jetzt noch einmal auf Teile der Gelder bewerben.
Und die 2.6 Mrd erstrecken sich auch danach dann noch über zehn Jahre.

Also bekommen wir inhaltlich quasi 0 Informationen.
Ein Plan steht eindeutig anders aus :/

Zur Einordnung: die Gelder dürfte es etwa bis 2030 geben. Zu dieser Zeit will Musk mit einem um 2! Größenordnungen größeren Länder seit 8 Jahren auf dem Mars sein.

Online tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5720
  • Real-Optimist
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #40 am: 29. November 2018, 20:53:53 »
Die NASA will erster Kunde sein, aber nicht der einzige. Es gebe viele internationale Akteure. (kommt mir irgendwie bekannt vor.)

Ich glaub, die Sache können wir vergessen. Leider.

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 428
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #41 am: 29. November 2018, 20:54:33 »
Das LEGO bezog sich auf die Kinder die am Anfang in der Übertragung vorkamen und war ironisch gemeint.

Finde gut, dass Kinder zur Präsentation einbezogen werden, um die nachwachsende Generation für den Mond zu begeistern...
Life is but a dream...

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #42 am: 29. November 2018, 20:55:10 »
Auch wenn es etwas pro SpaceX klingt, mit den 2.5 Mrd. $ hätte Elon Musk der NASA in 5 Jahren das ganze Gateway in den Mondorbit gebracht (wenn es denn in 5 Jahren schon fertig wäre) und dabei auch noch ein paar Minirover abgeworfen.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #43 am: 29. November 2018, 20:57:18 »
Das LEGO bezog sich auf die Kinder die am Anfang in der Übertragung vorkamen und war ironisch gemeint.

Finde gut, dass Kinder zur Präsentation einbezogen werden, um die nachwachsende Generation für den Mond zu begeistern...

Ich habe bei Events die für diesen Zweck sind auch nichts dagegen. Aber hier wurden Neuigkeiten zum CLPS versprochen und außer den Namen von Firmen die irgendwas für 2.6 Mrd. $ bauen und irgendwie zum Mond schicken sollen, haben wir nichts erfahren. >:( :-X
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3789
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #44 am: 29. November 2018, 20:57:25 »
Das LEGO bezog sich auf die Kinder die am Anfang in der Übertragung vorkamen und war ironisch gemeint.

Finde gut das Kinder zur Präsentation einbezogen werden, um die nachwachsende Generation für den Mond zu begeistern...

Ja.
Aber Prioritäten!

Sonst sind selbst sechsjährige für eine Woche begeistert und dann war es das.
Und in einer Pressekonferenz kann man auch etwas mehr Presse zu Wort kommen lassen.
Und eine 'bold Vision' sieht eindeutig anders aus.

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 428
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #45 am: 29. November 2018, 20:59:52 »
Das LEGO bezog sich auf die Kinder die am Anfang in der Übertragung vorkamen und war ironisch gemeint.

Finde gut das Kinder zur Präsentation einbezogen werden, um die nachwachsende Generation für den Mond zu begeistern...

Ja.
Aber Prioritäten!

Sonst sind selbst sechsjährige für eine Woche begeistert und dann war es das.
Und in einer Pressekonferenz kann man auch etwas mehr Presse zu Wort kommen lassen.
Und eine 'bold Vision' sieht eindeutig anders aus.

Teile Eure Bedenken. Sehe das aber nicht so schwarz. Das war der erste Schritt. Natürlich muss man diese Agenda nun an den Taten messen, ganz klar...
Life is but a dream...

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #46 am: 29. November 2018, 21:02:05 »
Ich sehe es auch als ersten Schritt. Ich hab mal meinen initialen Post von heute um Links zu unseren (Firmen/Start)-Threads im Forum erweitert. Die Firmen machen schon was und kommen langsam aber doch recht gut voran. Die Unterstützung einer Raumfahrt-Startup-Szene würde ich mir in DL/EU wünschen. Und alles SpaceX zu Überlassen fördert wiederum Monopole.

Hier der Post-Link: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15725.msg437535#msg437535
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3789
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #47 am: 29. November 2018, 21:08:08 »
Stimmt schon.

Nach dem durchatmen Versuch ich jetzt auch das positive zu sehen: sie haben da auch gute unternehmen an der Hand. Diese indirekt zu fördern und unterstützen ist schon richtig und für die alte Tante NASA auch schon ein größerer Schritt

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2691
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #48 am: 29. November 2018, 21:09:32 »
Ich sehe es auch als ersten Schritt. Ich hab mal meinen initialen Post von heute um Links zu unseren (Firmen/Start)-Threads im Forum erweitert. Die Firmen machen schon was und kommen langsam aber doch recht gut voran. Die Unterstützung einer Raumfahrt-Startup-Szene würde ich mir in DL/EU wünschen. Und alles SpaceX zu Überlassen fördert wiederum Monopole.

Hier der Post-Link: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15725.msg437535#msg437535

Vielen Dank für die Auflistung und deine Zusammenfassung der "Leistungen". Nichts gegen die Förderung von Raumfahrt Startups, aber das die NASA!!! den seit fast 10 Jahren geplanten Aufbruch zum Mond jetzt in den nächsten 10 Jahren mit Firmen stemmen möchte, von denen nur Lockheed Martin überhaupt schon mal was großes ins All gebracht hat, ist .... (hier bitte jeder sein eigenes passendes Wort einsetzen).

2.6 Mrd. $ an die Chinesen und SpaceX und man wäre wirklich in 5 Jahen fertig mit dem Gateway. >:(
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Commercial Lunar Payload Services (CLPS)
« Antwort #49 am: 29. November 2018, 21:19:16 »
2.6 Mrd. $ an die Chinesen und SpaceX und man wäre wirklich in 5 Jahen fertig mit dem Gateway. >:(
Naja, es wird ja aus dem NASA-Budget genommen. Die 2,6 Mrd. sind nicht sofort da. Da sind 2,6 Mrd. Dollar nur 260 Millionen im Jahr. Sagen wir mal mit gleicher Aufteilung der Finanzierung sind wir bei 29 Millionen Dollar pro Jahr pro Firma. Die sollten da schon was stemmen können - und wenn es nur das Bezahlen der Rakete für den Start ist. Man spricht ja in der Pressemitteilung das man ab 2019 auf dem Mond landen will. Das würde sich mit dem geplanten Startzeiten der beiden genannten ehemaligen X-Prize-Firmen decken.

Ich glaube, gerade wenn man auch die Diskussionen in den Gremien der US-Raumfahrtpolitik verfolgt hat, dass diese Projekt sicherstellen soll, dass man in den nächsten zwei, drei Jahren nicht "nackt" da steht. Gerade weil in den nächsten Monaten Indien und China (unbemannt) zum Mond fliegen, eventuell klappts auch mit der ersten privaten unbemannten Landung durch Israels SpaceIL. Aber die NASA hat aktuell rein gar nix was sie auf dem Mond landen kann!!! Das will man kaschieren indem man die Startups unterstützt um ihre im Bau befindlichen Projekte zu pushen und damit doch etwas landen kann.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Tags: