Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

21. Juni 2019, 00:04:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9, Amos 17, CC SLC-40: 30. Juli 2019

Autor Thema: AMOS 17 auf Falcon 9  (Gelesen 3245 mal)

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 590
AMOS 17 auf Falcon 9
« am: 09. November 2017, 08:07:15 »
Aktuell ist der Start für die erste Hälfte 2019 geplant.

Der Critical Design Review (CDR) für den Kommunikationssatelliten wurde laut einer Meldung seines künftigen Betreibers Spacecom aus Israel vom 6. November 2017 erfolgreich abgeschlossen. Der Herstellungsprozess laufe.

AMOS 17 ist für eine Position bei 17 Grad Ost im GEO gedacht.

C-. Ka- und Ku-Band-Transponder sollen von dort Nutzer in Afrika, Europa und dem mittleren Osten versorgen.

Bauen tut den Satelliten für Spacecom in diesem Fall Boeing. So basiert AMOS 17 auf dem Bus 702MP. 161 Millionen US-Dollar kostet der neue Satellit, der der erste ist, den Spacecom in den USA bestellt hat.

Axel
« Letzte Änderung: 08. Mai 2019, 10:38:41 von RonB »

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: AMOS 17 auf Falcon 9
« Antwort #1 am: 09. November 2017, 08:57:56 »
Anzumekren wäre noch, dass Spacecom für den Start nichts bezahlt, da sie ja für den zerstörten Start von AMos 6 schon bezahlt haben:
https://spaceflightnow.com/2017/10/26/israels-spacecom-books-launch-with-spacex-using-pre-paid-amos-6-credits/

Es soll laut dem Artikel auch eine schon verwendete Erststufe zur Andwendung kommen:

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2294
Re: AMOS 17 auf Falcon 9
« Antwort #2 am: 11. März 2019, 16:15:05 »
Der Start soll am der 27. Mai mit einer bereits geflogenen Erststufe vom SLC-40 erfolgen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?PHPSESSID=cv80s2m6jcjsco2uvn14n3fcs9&topic=8184.2180
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2294
Re: AMOS 17 auf Falcon 9
« Antwort #3 am: 18. April 2019, 21:12:42 »
Der Starttermin wurde auf NET Anfang Juni verschoben. Warum wundert mich das nicht?

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 590
Re: AMOS 17 auf Falcon 9
« Antwort #4 am: 19. April 2019, 20:11:43 »
Der Starttermin wurde auf NET Anfang Juni verschoben. Warum wundert mich das nicht?

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new
Ich kann mir vorstellen, dass das mit dem Totalausfall des Intelsat 29e und dem Ärger mit dem 33e, beides von Boeing gebaute, wie AMOS 17 auf dem Bus 702MP basierende Satelliten, zu tun hat.

Spacecom war ja nicht gerade vom Glück verfolgt, was einen maßgeblichen Teil der bisherigen Kommunikationssatellitenprojekte angeht. Da wäre es verständlich, noch mal genau nachzusehen, ob der 702MP-Bus nicht intrinsische Probleme in sich birgt.

Auf www.amos17.africa wird davon gesprochen, dass man AMOS 17 20 Jahre bis 2039 betreiben möchte. Der IS 29e hat gerade mal drei Jahre und ein bisschen was gehalten.

Spacecom (https://www.amos-spacecom.com/satellite/amos-17/) nennt eine Auslegungsbetriebsdauer von mindestens 15 Jahren.

In einem Bericht über eine 3D-gedruckte Antenne für AMOS 17 wurde im März 2019 eine Auslegungsbetriebsdauer vom AMOS 17 von mindestens 19 Jahren genannt.

Axel

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2294
Re: AMOS 17 auf Falcon 9
« Antwort #5 am: 08. Mai 2019, 10:40:15 »
Nochmals einen Monat später. Jetzt ist der Starttermin mit Ende Juli angegeben.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Tags: