Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

16. Juni 2019, 19:47:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Aufgabe zur Balmer-Serie  (Gelesen 918 mal)

Offline MrEumel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Aufgabe zur Balmer-Serie
« am: 23. Juni 2018, 14:44:31 »
Hallo,


https://imgur.com/a/3Guj7iT

Ich bin gerade dabei diese Aufgabe zu bearbeiten, leider habe ich kaum Vorkenntnisse zur Quantenmechanik. Für Aufgabenteil a) hatte mich mir nun gedacht, dass ich ja eigentlich nur die jeweiligen Werte für n in die Balmer-Formel einsetzen muss, wodurch ich dann jeweils eine Wellenlänge ausrechnen kann. Diese Wellenlänge kann ich dann verwenden um die Frequenz mit der Beziehung f = c / lambda auszurechnen. Die Energie erhalte ich dann als E = h * f (wobei h = Planksches Wirkungsquantum). Liege ich soweit richtig?

Bei b) verstehe ich momentan nur Bahnhof. Kann mir da jemand Tipps geben?

Vielen Dank und beste Grüße

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 268
Re: Aufgabe zur Balmer-Serie
« Antwort #1 am: 23. Juni 2018, 15:32:41 »
(Vielleicht bin ich ja altmodisch - aber: der Pfiff bei solchen Aufgaben ist doch eigentlich, das man sich das benötigte Wissen SELBST beschafft; zumal wenn es so leicht zugänglich ist wie zB bei Wikipedia.)
 Versuch mal "Balmer-Serie" zu a) und "Quantenzahlen/Nebenquantenzahl" zu b). Dort sind auch Zahlenwerte zu finden, mit denen Du kontrollieren kannst, ob Du richtig gerechnet hast.

Tip: Photonen haben Spin 1 - deshalb sind nur Übergänge erlaubt, bei denen sich der Spin des aussendenden Atoms auch entsprechend ändert (Übergänge zB L=0 => L=0 sind also "verboten")

Tags: