Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. Juni 2019, 01:07:06
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Vetrauen in Bordrechner | Quelle gesucht  (Gelesen 442 mal)

Offline binkurzweg

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Vetrauen in Bordrechner | Quelle gesucht
« am: 16. August 2018, 15:14:58 »
Hallo zusammen,

ich glaube mich zu erinnern einmal gelesen zu haben, das die Astronauten anfänglich der Nutzung von Bordcomputern sehr skeptisch gegenüber standen und der Nutzung (beginnend im Gemini Programm?) erst zugestimmt haben, nachdem ihnen die Software erklärt/gezeigt wurde, oder sie sogar Einfluss darauf hatten, was das Dingens tut.

Kann mir jemand mit einer Original Quelle oder einem Hinweis darauf helfen?

Ich würde die Geschichte gerne in einem Vortrag zur Digitalisierung im Zusammenhang mit Vetrauen in Rechenergebnisse benutzen, aber ohne Quelle ist das mir zu unseriös. Auf Wunsch kann ich die helfenden gerne erwähnen. Quelle wird sowieso angegeben.

Grüße Rainer

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2014
  • EmDrive-Optimist
Re: Vetrauen in Bordrechner | Quelle gesucht
« Antwort #1 am: 16. August 2018, 15:56:58 »
Es hat zwar nicht direkt mit Bordrechnern zu tun, aber zu deinem Vortrag würde sicherlich auch die Geschichte von John Glenn und Katherine Johnson passen:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/katherine-johnson-nasa-computer-und-raumfahrt-pionierin-fotostrecke-141547-11.html
Wurde auch von Johnson persönlich bestätigt (siehe Video): https://www.makers.com/profiles/591f267c6c3f646439558630

Glenn hat den Computerberrechnungen also weniger vertraut, als den manuellen Berechnungen einer Mathematikerin. Heute kaum vorstellbar.

Es gibt aber sicherlich auch andere Beispiele von misstrauischen Astronauten von damals.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 690
Re: Vetrauen in Bordrechner | Quelle gesucht
« Antwort #2 am: 16. August 2018, 17:36:14 »
Die Astronauten hatten wohl vorher die im März 1968 zum  ersten Mal ausgestrahlte Star Trek Classic Episode Computer M5 gesehen, wobei das nur für das Apollo Programm gelten kann, da Gemini früher war.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Tags: