Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

21. Oktober 2019, 02:15:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)  (Gelesen 82239 mal)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2772
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #100 am: 21. Mai 2019, 15:27:52 »
Bei einem Orbital Starship kann man wohl davon ausgehen, dass ein Hitzeschutz benötigt wird. Ich würde jedenfalls darauf tippen dass sich das äußere Erscheinungsbild noch verändern wird.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #101 am: 21. Mai 2019, 15:58:43 »
Bei einem Orbital Starship kann man wohl davon ausgehen, dass ein Hitzeschutz benötigt wird. Ich würde jedenfalls darauf tippen dass sich das äußere Erscheinungsbild noch verändern wird.
Jo, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das diese Blechbüchse in den Weltraum und wieder zurück fliegt.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2772
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #102 am: 21. Mai 2019, 18:14:11 »
Auf diesem Video sieht die Blechbüchse aber schon fast wie ein Starship aus. Ich denke bald ist Richtfest  ;). Dann kommt noch der Innenausbau und die Außenverkleidung. Alles vom Hausbau abgeguckt :D.

https://www.teslarati.com/spacex-installs-starship-nosecone-east-coast-progress/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18536
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #103 am: 21. Mai 2019, 18:26:02 »
Bei einem Orbital Starship kann man wohl davon ausgehen, dass ein Hitzeschutz benötigt wird. Ich würde jedenfalls darauf tippen dass sich das äußere Erscheinungsbild noch verändern wird.

Ich verfolge das Thema nicht im Detail, aber sollte das Ding nicht eine "hot structure" mit zusätzlicher (aktiver) Verdunstungskühlung sein? ... Ggf. hat sich da auch etwas neues ergeben?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2342
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #104 am: 21. Mai 2019, 19:19:13 »
Dieser kleine Wettkampf ist doch genial.
Seht mal was die Wasserspeicher Schweißer gezimmert haben.  :o


https://twitter.com/austinbarnard45/status/1130882150574768128

PS: Das muss ein Render sein. MOMPLS

Aktuell sieht es so aus.

https://twitter.com/austinbarnard45/status/1130576691124944898
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 909
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #105 am: 21. Mai 2019, 19:20:51 »
Ich vermute, daß diese ersten "Orbitalversionen" nur zum Testen der Aerodynamik, der Lagesteuerung, der Umschaltung von "Bauchbremsung" auf Landekonfiguration usw. dienen werden. Unterhalb der Orbitalgeschwindigkeit, aber vielleicht doch mit annähernd "Orbitalhöhe". Dafür wird man ohne besondere Kühlung auskommen und kann preiswert grundlegende Flugerfahrung sammeln. Die Materialbelastung wird dann zunächst ungefähr im Bereich der F9 Booster liegen. Erst im nächsten Schritt wird man die Geschwindigkeit und thermische Belastug steigern und den Hitzeschutz ergänzen.

Ein solches schrittweises Vorgehen würde auch der üblichen Strategie bei SpaceX entsprechen. Wenn sich die Entwicklung in kleinere Schritte zerlegen läßt, dann macht man das. Und hier ist das aus meiner Sicht problemlos möglich. (Man kann bei Stahlbauweise sogar nach und nach die fehlenden Komponenten ergänzen.)

Und zum Thema "Blechbüchse" - ich denke jede Rakete ist eine Blechbüchse, man sieht aber immer erst das makellos lackierte Endprodukt. Es wäre ein großer Schritt, wenn man nachweisen würde, daß man die Anfangsinvestitionen bei einem solchen Projekt gegenüber dem üblichen Standard deutlich senken kann. Nicht ganz im Sinne der großen Hersteller, die ausschließlich im Staatsauftrag entwickeln. Aber sicher im Sinne der Leute, die sich einen schnellere Entwicklung der Raumfahrt wünschen. Und natürlich im Sinne der Steuerzahler.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2772
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #106 am: 22. Mai 2019, 09:27:00 »
Ich vermute, daß diese ersten "Orbitalversionen" nur zum Testen der Aerodynamik, der Lagesteuerung, der Umschaltung von "Bauchbremsung" auf Landekonfiguration usw. dienen werden. ...

Genau zu diesem Zweck ist nach chinesischen Quellen von SpaceX ein Antrag beim FCC auf Flüge mit bis zu 5000 m (16.400 Fuß) eingereicht worden. Gegenüber dem Hopper ist das eine Verzehnfachung der Flughöhe.

http://www.spaceflightfans.cn/55978.html#more-55978
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2671
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #107 am: 22. Mai 2019, 09:46:56 »
Wat'n Glück aber auch, daß es chinesische Quellen gibt  ;D ;D ;D

( Nein, das geht nicht gegen RonB, ist nur ein Schäääähz ! )
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #108 am: 22. Mai 2019, 10:12:16 »
Wat'n Glück aber auch, daß es chinesische Quellen gibt  ;D ;D ;D
Liegt Trump also doch richtig?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1195
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #109 am: 22. Mai 2019, 17:18:28 »
Ich vermute, daß diese ersten "Orbitalversionen" nur zum Testen der Aerodynamik, der Lagesteuerung, der Umschaltung von "Bauchbremsung" auf Landekonfiguration usw. dienen werden. ...

Genau zu diesem Zweck ist nach chinesischen Quellen von SpaceX ein Antrag beim FCC auf Flüge mit bis zu 5000 m (16.400 Fuß) eingereicht worden. Gegenüber dem Hopper ist das eine Verzehnfachung der Flughöhe.

http://www.spaceflightfans.cn/55978.html#more-55978

Ich gehe davon aus, daß die Flüge bis 5km für den Hopper sind. Der Starship Prototyp muß viel höher, um die aerodynamischen Tests mit den Steuerflächen zu machen. Obwohl der erste Flug nicht gleich so hoch geht.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1195
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #110 am: 23. Mai 2019, 22:12:34 »
Baubeginn des Boosters mit zunächst nur 20 Triebwerken in ca. 3 Monaten. Begrenzte Zahl von Triebwerken, um den Schaden bei RUD zu begrenzen.

Auf die Frage, wie der Booster von der Baustelle Cocoa zum Cape transportiert werden soll, die Antwort: Horizontal.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1335
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #111 am: 23. Mai 2019, 23:43:51 »
Baubeginn des Boosters mit zunächst nur 20 Triebwerken in ca. 3 Monaten.
Sehr geil...  :o

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2100
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #112 am: 24. Mai 2019, 00:13:12 »
Neues Triebwerkslayout. 3 Sea Level Raptoren in der mitte und drei R-Vacs außen, die sind wohl nicht schwenkbar. Durchmesser der Triebwerksglocke von der Vakoum Version sind 2,8 Meter. Die kleinen Raptoren sind bis 15 Grad schwenkbar. Heckfrachtraum wird auch zum austrimmen des Schwerpunktes benutzt.


https://twitter.com/elonmusk/status/1131676702491283456

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 259
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #113 am: 25. Mai 2019, 20:05:56 »
Beim Starship West (Cocoa) wurde mit der Verjüngung der Spitze angefangen.
Bei 2:50 sieht man die Behandlung der Schweißnähte, wodurch die Verfärbung "weggeätzt" wird.

Das ganze sieht bei einer Stahlfirma auf dem Firmengelände irgendwie professioneller aus als in Boca Chica (ist nur mein persönlicher Eindruck).


https://www.youtube.com/watch?time_continue=40&v=mkxaZ2X-SV4
   
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 422
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #114 am: 25. Mai 2019, 20:17:26 »
Beim Starship West (Cocoa) wurde mit der Verjüngung der Spitze angefangen.

Ost! Florida liegt an der Ostküste.  ;)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #115 am: 25. Mai 2019, 21:10:57 »
Ich kann mir das beim besten Willen noch immer nicht als "Raumschiff" vorstellen.
Mir sträuben sich die Haare wenn ich das sehe.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2064
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #116 am: 25. Mai 2019, 21:41:26 »
Was ist denn der Unterschied zu anderen Raketen? Die sind auch rund und länglich und oben spitz und haben unten Triebwerke. Nur daß andere Raketen in einer Halle gebaut werden und wir sie erst sehen, wenn sie weiß angemalt sind.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8152
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #117 am: 26. Mai 2019, 00:19:53 »
Ich kann mir das beim besten Willen noch immer nicht als "Raumschiff" vorstellen.
Mir sträuben sich die Haare wenn ich das sehe.

Das werden ja auch kein Raumschiffe, sondern lediglich Test-Prototypen derselben. Um von einem Raumschiff zu sprechen, müßten sie zumindest in eine Umlaufbahn gehen, und das werden sie nicht. Nach Elons eigenen Aussagen. Wäre technisch auch unmöglich (Raketengrundgleichung).

Diese beiden Prototypen dienen lediglich dazu, das Verhalten des Geräts, die Aerodynamik, die Steuerung und die Landung zu erproben. Beide Geräte werden eigentlich nur aus Struktur, Tanks und Triebwerken bestehen. Und nicht zu vergessen aus dem Borcomputer und seiner Software, dem Herzen des Ganzen.

So wie ich es sehe (ist etwas spekulativ), wird der Prototyp in B.C. lediglich einige Kilometer hoch fliegen (< 10), um sowohl die Triebwerke im realen Verhalten zu testen und die Landung zu proben (so wie zuvor der Grashopper). Die Version in Florida dann die restlichen Teile der Mission innerhalb der Atmosphäre nach dem eigentlichen Wiedereintritt (< 100 km Höhe).

Und für diese Zwecke reichen die beiden zusammengedengelten Wassertürme auch aus. Mit den späteren Orbitalversionen haben sie (außer der Form und Größe) wenig gemein.

Gruß
roger50

Offline Ringkolbenmaschine

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 259
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #118 am: 26. Mai 2019, 18:40:31 »
Beim Starship West (Cocoa) wurde mit der Verjüngung der Spitze angefangen.

Ost! Florida liegt an der Ostküste.  ;)


Oh ja natürlich. :( :)
Irgendwie hab ich an Californien und "go west" gedacht.
Alle sagten: es funktioniert nicht.
Dann kam einer und machte es.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2342
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #119 am: 30. Mai 2019, 12:20:26 »
Elon hat wieder etwas getwittert.

Frage:
Wie nah ist dies an der neuen, aktualisierten Motorkonstruktion dran?


Antwort:
Zitat
Not bad

"Wings / Flaps & Leg Design ändern sich wieder (seufz). Hat jedoch keinen großen Einfluss auf den Zeitplan."
https://twitter.com/elonmusk/status/1134019585638785025
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #120 am: 30. Mai 2019, 12:45:56 »
Es werden ja immer weniger Triebwerke, ist da noch genügend Redundanz bei einer Erdlandung vorhanden?  :o
Und die Cargobehälter zwischen den Triebwerken wirds wohl auch nicht geben.

Offline Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #121 am: 30. Mai 2019, 12:53:07 »
Naja wenn man feststellt das die Triebwerke effizienter sind als man gedacht hat, warum dann mehr verbauen als nötig.

Und Änderungen im Design wirds bestimmt noch einige geben gerade wenn man die ersten "Hüpfer" geamacht hat, bekommt man ja ne menge Daten.
Man kann zwar viel Simulieren aber reale Tests sind dann doch noch was anderes.



btw: wo ist eigentlich Tobi? irgendwie schon lange nix mehr gehört.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1551
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #122 am: 30. Mai 2019, 13:58:40 »
Es werden ja immer weniger Triebwerke, ist da noch genügend Redundanz bei einer Erdlandung vorhanden?  :o
Und die Cargobehälter zwischen den Triebwerken wirds wohl auch nicht geben.

Hatte EM nicht kuerzlich getwittert, dass die Behälter weiterhin geplant sind?

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3788
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #123 am: 30. Mai 2019, 14:31:08 »
Das oben war auch nur der Entwurf eines Fans.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1195
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #124 am: 04. Juni 2019, 10:19:05 »
Neue Fotos von zwei rätselhaften Stahlstrukturen im Fabrikgelände von Boca Chica. Bei NSF, deshalb nur ein Link, wie sie es wünschen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47730.msg1953265#msg1953265

Das eine ist eine Doppelring-Struktur. Der äußere Ring wohl 9m. Bisher hat niemand wirklich eine Idee, wofür die gut ist.

Das andere ist eine Dreieck-Struktur. Eine Seite offen. Ein Starship einschließlich den Landebeinen/Steuerflächen würde da gerade reinpassen. Die Träger sehen massiv genug aus, daß da noch weitere Etagen draufgebaut werden können. Vielleicht ein Windschutz/Arbeitsgerüst.

Unten am Starship ist trotz Vakuum-Düsen noch Platz für ein paar Container. Elon Musk hat gesagt, die können helfen, die Gewichtsverteilung zu verbessern. Schwere Fracht unten.

Tags: