Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

20. September 2019, 22:48:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 16:14 MESZ - Start New Shepard / Blueorigin mit Webcast: 19. Juni 2016
  • Blue Origin Abort Test: 05. Oktober 2016

Autor Thema: Blue Origin  (Gelesen 367279 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16320
Re: Blue Origin
« Antwort #50 am: 18. Juli 2008, 11:47:40 »
Zitat
Hir sind ein paar Bilder von Blue Origin Hauptquartier, einfach riesig  :o
http://public.blueorigin.com/index.html

Weiss eigentlich jemand warum das Unternhemen so Top Secret ist¿
Das macht ja alles nur noch spannender, möchte gerne wissen was die alles vorhaben. Also für mich sind sie eine der top Unternhemen für private raumfhart.

Blue wie Airforce?   ::)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #51 am: 06. August 2008, 02:02:52 »
Hi wollte mal ein paar Fragen stellen an die Forumsmitglieder die raumfahrttechnisch etwas versierter in diesem Bereich sind als meine Wenigkeit:

Was lässt sich aus einem solchen Konzept wie Blue Origin eigentlich entwickeln? Ist ein suborbitaler Flug bis ca 100km mit einem solchen Konzept überhaupt wirtschaftlich? (Vor allem im Vergleich zu SpaceShipTwo)

Könnte das Konzept in einen orbitalen Träger weiterentwickelt werden? Unter anderem vielleicht durch eine Stufung?
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

MartinM

  • Gast
Re: Blue Origin
« Antwort #52 am: 06. August 2008, 11:09:40 »
Zitat
Weiss eigentlich jemand warum das Unternhemen so Top Secret ist?
Geheimhaltung ist bei High-Tech-Unternehmen an und für sich nichts besonderes - Industriespionage ist (leider) gang und gebe. Aber im Falle Blue Origin kommt mir die Selbstdarstellung auch etwas merkwürdig vor - sie erinnert mich an diverse Start-Up-Unternehmen im IT-Bereich, bei denen durch die Kombination aus "großspuriger" Selbstdarstellung un Geheimhaltung technische, organisatorische oder finanzielle Probleme kaschiert wurden. :( Ich hoffe, dass das bei Blue Orign nicht der Fall ist.

Offline Flyer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Blue Origin
« Antwort #53 am: 06. August 2008, 11:47:58 »
Zitat
Geheimhaltung technische, organisatorische oder finanzielle Probleme kaschiert wurden

an den finanziellen sollte es schon mal nicht liegen schließlich hat
Jeff Bezos Geld wie Heu, wie man so schön sagt.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18520
Re: Blue Origin
« Antwort #54 am: 06. August 2008, 12:49:57 »
Hallo,

die Aussage "Geld wie Heu" für Vermögen ist natürlich interpretationsfähig. Wie liegt es denn vor?Bargeldreserven? Anlagen?Anteile? Die Frage ist also, ist das Vermögen einfach so verfügbar oder gebunden? Und würde er sein Privatvermögen einfach so in ein Projekt stecken mit dem entsprechenden Risiko?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Flyer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Blue Origin
« Antwort #55 am: 06. August 2008, 13:23:18 »
Die Genauen Vermögenswerte sind natürlich schwierig einzuschätzen,
die Forbes Listen der letzten Jahre handeln ihn jeweils unter den 400
reichsten Menschen der Welt mit jeweils so einigen Milliarden Privatvermögen.

Ich denke auch das man schon davon ausgehen kann das Blue Origin
von Bezos privat finanziert wird, bei einem Projekt das auf externe
Gelder angewiesen ist, würde diese Art Geheimhaltung ja auch gar nicht funktionieren.




Speedator

  • Gast
Re: Blue Origin
« Antwort #56 am: 06. August 2008, 15:05:48 »
Naja, die Geheimhaltung hat nicht unbedingt etwas mit einer fehlenden externen Finanzierung zu tun. Guck dir bzw. die Geheimhaltung bei Apple oder den Automobilherstellern an. Da kann man beliebig weiter aufzählen.

Im übrigen muss das Gesamtvermögen des Herrn Bezos ja nicht in dieses Projekt fließen. Er wird sich da sicherlich auch ein gewisses Limit setzen nach dem er dann auch nicht mehr gewillt ist hineinzubuttern.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2060
Re: Blue Origin
« Antwort #57 am: 09. August 2008, 15:17:30 »
Zitat

Was lässt sich aus einem solchen Konzept wie Blue Origin eigentlich entwickeln? Ist ein suborbitaler Flug bis ca 100km mit einem solchen Konzept überhaupt wirtschaftlich? (Vor allem im Vergleich zu SpaceShipTwo)

Könnte das Konzept in einen orbitalen Träger weiterentwickelt werden? Unter anderem vielleicht durch eine Stufung?


Ich hab da meine Zweifel, zumindest was einen Orbitaleinsatz betrifft. Vor allem die verwendete Treibstoffkombination (Wasserstoffperoxid und Kerosin) spricht dagegen. Diese Kombination hat nur einen recht geringen Energiegehalt (deutlich weniger als LOX und Kerosin, sogar weniger als moderne Feststoffantriebe) und ist so definitiv nur für suborbitale Flüge geeignet (und vermutlich auch da nicht ohne seperate Startstufe).

Aerospike

  • Gast
Re: Blue Origin
« Antwort #58 am: 09. Dezember 2008, 21:55:56 »
Nach einer gefühlten Ewigkeit gibt´s endlich nochmal was Neues zu Blue Origin:

http://www.space.com/missionlaunches/081208-blue-origin-stern.html

Das Wichtigste in Kürze:
Das New Shepard Raumschiff soll aus 2 Teilen bestehen: einer unter Druck stehenden Kapsel für die Crew (mind. 3 Personen) sowie einer Antriebsstufe. Beide sind wiederverwertbar. Nach dem ca. zweieinhalb-minütigem Aufstieg in den Suborbit wird die Antriebsstufe abgetrennt, nach ca 3 Minuten Schwerelosigkeit geht´s dann mit Hilfe von Fallschirmen sanft zurück zur Erde. Sollte während der Startphase was schief gehen besitzt das Crew-Vehicle Raketenmotoren, die die Kapsel notfalls in Sicherheit bringen. Die Crew soll insgesamt Kräften nicht größer als 6 g ausgesetzt sein. (Aufstiegsphase) Die Kapsel kann auch für Experimente genutzt werden. Losgehen soll´s 2011, dann aber noch ferngesteuert, 2012 sollen erstmals Astronauten mitfliegen.

Naja, das sind doch schon mal paar Infos mit denen man was anfangen kann. Leider hab ich keine aktuellen Bilder gefunden. Da ist BlueOrigin wohl immer noch so knauserig wie eh und je!

Gruß

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #59 am: 23. Juli 2009, 01:23:40 »
Wie immer gabs seit einiger Ewigkeit nichts mehr zu Blue Origin.

Nachdem ich mir mal wieder die Fotos des Firmengeländes angesehen habe und die letzten Neuigkeiten zu New Sheppard (zweistufig suborbital) bin ich allerdings auf eine Idee gekommen.

Ich vermute mal dass New Sheppard nicht das einzige Projekt ist an dem Blue Origin Forscht. Wieso?

Suborbitale Reisen rein per Rakete durchzuführen ist wohl eher mit einem Konzept wie bei Virgin Galactic wirtschaftlich, also Huckepack-Start und dann erst in einer gewissen Höhe das Raumschiff ausklinken und gen All. Zumindest denke ich mir dass Virgin Galactic bei den Kosten-Nutzen-Faktoren, Sicherheitsrisikos und Rentabilität im Vorteil ist.
Ich denke dass New Sheppard zwar das wird was Blue Origin ankündigt, also ein suborbitales zweistufges Raumschiff/Rakete. Allerdings denke ich dass dies wiederum nur der Zwischenschritt zu einem orbitalen System ist.
Mit New Sheppard würde Blue Origin quasi ein privates Mercury-Redstone-Programm starten (Mercury-Redstone -> suborbital). Es würden Erfahrungen im Bereich Stufentrennung, Aufstieg und Rückkehr der Kapsel gesammelt werden und der nächste Schritt wäre es dann dem New Sheppard-System eine weitere Stufe zu geben, um damit in den Orbit zu kommen.
Die würde auch die ungemeine Geheimniskrämerei erklären, immerhin würde Blue Origin damit locker mit SpaceX zumindest aufschließen.

Okay soweit meine Theorie ;)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5341
Re: Blue Origin
« Antwort #60 am: 23. Juli 2009, 01:37:52 »
Und das ist sogar sehr wahrscheinlich. Bezos hat ja selbst mal in einem Interview gesagt, dass sein Langzeitziel der Orbit ist.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #61 am: 23. Juli 2009, 01:51:27 »
Und das ist sogar sehr wahrscheinlich. Bezos hat ja selbst mal in einem Interview gesagt, dass sein Langzeitziel der Orbit ist.

Das wusste ich bisher nicht ;)

Ich hatte noch vergessen zu sagen, dass ich den Vorstoß in den Orbit sogar für ziemlich bald erwarte (max. 5 Jahre).
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #62 am: 23. Juli 2009, 15:38:37 »
Hab doch noch ein paar Infos aus dem Netz quetschen können. Im Forum von nasaspaceflight wird erzählt, dass Jeff Bezos (Gründer & Besitzer von Blue Origin) eine Menge Land in West Texas besitzt, also mehrere Ranches. Ebenso wird spekuliert dass in der dortigen  Abgeschiedenheit
 fleißig Testflüge absolviert werden. Über einen der Flüge berichtete sogar Space.com, Auszug:

Zitat
08 December 2008
12:53 pm ET
That secretive rocket work being bankrolled by billionaire Jeff Bezos of Amazon.com fame has shed some new light on its activities.

Blue Origin is developing New Shepard, a rocket-propelled vehicle that takes off and lands vertically and is designed to routinely fly multiple astronauts into suborbital space at competitive prices.  

Flight tests of the suborbital craft have been staged at a private launch site in Texas.

Blue Origin is now noting that, in addition to providing the public with opportunities to experience spaceflight, New Shepard will also provide frequent opportunities for researchers to fly experiments into space and a microgravity environment.

Neu ist dass auch Wissenschaftler Flüge für Experimente buchen können.

Noch Rätselhafter wird es in der Umgebung der bisherigen Testflüge mit dem Goddard-Vehikel von dem es auch mehrere Videos gibt, dürften aber alle schon bekannt sein. Das Rätsel dreht sich um eben dieses Gebiet welches Bezos gehört und auf den Namen Salt Flat hört. Es gibt dort auffällig viel Flugbetrieb mit Transport-Maschinen (u.a. C-130 Hercules) und Helikoptern, wobei fraglich ist was Bezos damit zu tun hat. Eine Transportmaschine ist auf eine wahrscheinliche CIA-Tarnfirma zugelassen, weshalb bei nasaspaceflight vermutet wird, dass Bezos Teile des Landes an die selbige vermietet (für Test & Training). Dies wäre nichts weltbewegendes, US-Streitkräfte nutzen oft private Einrichtungen zum Training.
Link mit Fotos:
http://n5lp.net/Saltflatmystery.html


Bei den Mysterien werden sogar die alten Soviets neidisch  ;D

EDIT: Hatte den Link zum space.com-Artikel vergesen:
http://www.space.com/missionlaunches/081208-blue-origin-stern.html

Die Firma Hammer-Mechanics baut Werkzeuge und Fertigungseinrichtungen für Blue Origin und hat ein bisher neues Foto des Goddard-Vehikels auf einem statischen Teststand zu bieten:
http://hammerbc.com/gallery.html

Ebenso zitiere ich eine Stellenanzeige von Blue Origin aus dem nasaspaceflightforum aus dem November 2008, leider funktioniert der originale Link der Stellenanzeige nicht mehr:

Zitat
Blue, home based in Kent, WA. and resides on 25 acres with approximately 250,000 square foot of facilities and a multi-million dollar propulsion test facilities on site. Blue also owns and maintains a 200,000+ acre private launch site in West Texas. Blue has designed and built 2 flight articles with 4 successful flights flown to date and presently integrating our 3rd flight article. We are a privately held, well funded company with a head count in excess of 100 engineers.

Blue Origin is committed in the development of vehicles and technologies that, over time, will help enable an enduring human presence in space. Our efforts are focused on reusable propulsion systems, fully autonomous, low cost of operations, life support, abort systems and human factors.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #63 am: 21. Oktober 2009, 18:43:13 »
Für Blue Origins Verhältnisse gibt es nun ein Info-Bombardement.

Alen Stern hat bei einer Präsentation eine Menge neues zu New Sheppard bekanntgegeben.

Hier das Video des Vortrages:
http://www.dsls.usra.edu/grandrounds/20090922/

Hier die Präsentation als PDF mit dem ersten kleinen Bild von New Sheppard:
http://www.dsls.usra.edu/grandrounds/20090922/stern.pdf


Ein paar Neuigkeiten daraus:
- New Sheppard ist zweistufig aufgebaut: Antriebsmodul mit aufgesetztem Crew-Modul.
- Der schwarze etwa 10m hohe Zylinder auf dem bekannten Foto von Blue Origins Montagehalle ist die Antriebsstufe von New Sheppard.
- Als Crew sind 3 Personen oder mehr vorgesehen, alternativ auch "Racks" (für Experimente etc.)
- Pro Crew-Position sind 120 kg Nutzlast (inklusive Mitglied) vorgesehen.

und für mich persönlich das Interessanteste:
New Sheppard ist definitiv als Vorstufe für ein orbitales System geplant.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #64 am: 03. November 2009, 22:33:18 »
Wieder habe ich dank unermüdlicher Arbeit etwas neues zu Blue Origin herrausgefunden, auch wenn eine Sache sehr skurril ist....

Zuerst etwas anderes. Astronautix zeigt ein Bild, dass angeblich New Sheppard darstellen soll. Ob dies eine alte Version ist oder die Spekulation eines "Fans" zum Aussehen von New Sheppard weis ich nicht. Jedenfalls zeigt es nicht die zuletzt bekannt gewordene etwa 10 Meter hohe zylindrige Erststufe. Zur Erinnerung: Bei der Präsentation vor einigen Wochen wurde gesagt, dass der etwa 10 Meter hohe schwarze Zylinder auf den bekannten Bildern der Blue Origin-Fabrik der Rohbau der New Sheppard-Erststufe ist.
Das Bild auf Astronautix sieht aber eher aus als wäre das Testvehikel Goddard die Erststufe:
http://www.astronautix.com/craft/newepard.htm

Weis jemand evtl. weiteres?


Und nun wohl die Kuriosität der Woche:

Es dürfte bekannt sein, dass Jeff Bezos der Gründer von Amazon.com ist. Über amazon kann man nun auch eine Replica des Testvehikels Goddard erwerben, wohlgemerkt in Originalgröße:
http://www.amazon.com/Blue-Origin-Goddard-Replica/dp/B000NL8210/ref=sr_1_15/104-5042952-7151164?ie=UTF8&m=A1H3BQEW0U7IK1&s=generic&qid=1174821603&sr=1-15
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Blue Origin
« Antwort #65 am: 08. November 2009, 13:49:42 »
Es gibt auch ein paar neue Bilder des Firmengelände von Jeff Bezos, ziemlich am Ende des Links. Man kann schon ein paar Teile sehen die draußen herrumliegen und auch Zuschauertribünen gibts.




Copyright: Ed Hicks

http://n5lp.net/Saltflatmystery.html
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #66 am: 12. November 2009, 18:22:03 »
Blue Origin hat nun auch einen Twitter-Account:
http://twitter.com/blue_origin

Dafür zuständig ist Graham Orr:
http://twitter.com/Graham_Orr

Sein Kommentar dazu:
Zitat
so it appears that i am in charge of blue origin's official twitter account. uhh... what is one to post if all our work is secret?

 :D

"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #67 am: 25. November 2009, 01:58:28 »
Unglaublich aber wahr, es gibt offizielle Neuigkeiten zu Blue Origin:
Zitat
Research payloads selected

Today, Blue Origin announced that it has picked three research payloads to fly on the New Shepard suborbital vehicle.

That trio of experiments – to be shot high above Earth – is part of Phase 1 of the New Shepard Research Flight Demonstration Program.

The three selected investigations are:

Three-Dimensional Critical Wetting Experiment in Microgravity by principal investigator, Stephen Collicott, of Purdue University.
Microgravity Experiment on Dust Environments in Astrophysics (MEDEA), to be done under the eye of Joshua Colwell of the University of Central Florida.
Effective lnterfacial Tension lnduced Convection (EITIC), with the principal investigator identified as John Pojman of Louisiana State University.
"These payloads were selected from an excellent field of submitted proposals," explains the Blue Origin web site.

According to Blue Origin, the suborbital hops of these experiments is planned to begin "in the coming years" to demonstrate the integration and operation of scientific experiments into the New Shepard system.

und zum New Shepard System selbst:
Zitat
First tests

New Shepard is being designed to take-off vertically and accelerate for roughly 2.5 minutes before shutting off its rocket engines and coasting into space.

In space, the Crew Capsule would separate from the Propulsion Module and the two re-enter and land separately for re-use.

As blueprinted by Blue Origin, the Crew Capsule lands softly under a parachute at the launch site.
Astronauts, as well as tote-along experiments, will experience no more than 6 g acceleration into their seats and a 1.5 g lateral acceleration during a typical flight. High-quality microgravity environments, according to Blue Origin, can be achieved for durations of 3 or more minutes, depending on the mission trajectory.

Flight testing of prototype New Shepard vehicles began in 2006.

Blue Origin has stated in the past that flight opportunities in 2011 may be available for autonomous or remotely-controlled experiments on an unpiloted flight test.

The firm has also said that it expects the first opportunities for experiments requiring an accompanying researcher astronaut to be available in 2012.

Mehr:
http://www.space.com/news/091123-blue-origin-bezos-rocket.html


"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Blue Origin
« Antwort #68 am: 27. November 2009, 15:40:19 »
auf offziellen Seite sind auch ein paar Infos zu New Shepard geupdated worden, Tabellen mit Experimentiermöglichkeiten sind auch dabei. Einfach unter dem Link zum Seitenende scrollen:
http://www.blueorigin.com/nsresearch.html
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Blue Origin
« Antwort #69 am: 01. März 2010, 14:15:38 »
Blauer Ursprung

Wahrscheinlich sechs Unternehmen werden sich an der Ausschreibung des Commercial Crew Programms der NASA beteiligen, aus der irgendwann nach 2014 voraussichtlich zwei bemannte Transportsysteme für den niedrigen Erdorbit hervorgehen werden. Bei fünf dieser Unternehmen - Boeing/Bigelow, Sierra Nevada, SpaceX, Orbital Sciences und Lockheed Martin - weiß man recht genau was sie machen, wie ihre projektierten Vehikel aussehen und was sie leisten können. Doch einer der zukünftigen Konkurrenten tanzt aus der Reihe. Gegen dieses Unternehmen ist ein Schweige-Konvent eine Plauderbude. Sein Name: Blue Origin.




Weiter gehts hier: http://www.kosmologs.de/kosmo/blog/astras-spacelog/wissen/2010-02-28/blauer-ursprung
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Blue Origin
« Antwort #70 am: 01. März 2010, 18:32:57 »
Werden die Förderung bekommen, wenn sie nichts bekanntgeben??
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

websquid

  • Gast
Re: Blue Origin
« Antwort #71 am: 01. März 2010, 19:13:22 »
Es kann doch auch sein, dass die Nasa durchaus Einblick bekommt, das man aber ansonsten schweigt. Wäre auch nicht schlechter als das Rausposaunen großer Ideen wie SpaceX es praktiziert. Da hat man nämlich noch einen Aha-Effekt ;)
mfg websquid

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #72 am: 02. September 2011, 21:46:02 »
Das Vehikel von Blue Origin ist wohl abgestürzt:
http://online.wsj.com/article/SB10001424053111904716604576546712416626614.html?mod=WSJ_hp_LEFTWhatsNewsCollection#articleTabs%3Darticle

Viele Details gibt es nicht, Jeff Bezos (Amazon) ist wie immer sehr schweisam.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Blue Origin
« Antwort #73 am: 02. September 2011, 23:47:37 »
Oder doch, der öffentliche Druck war dann doch zu groß:
http://www.blueorigin.com/letter.htm

Bei einem Testflug trat bei Mach 1,2 und 45.000 Fuß (13,7 km) Höhe eine Fluginstabilität auf, worauf das Sicherheitssystem die Triebwerke abgestellt hat. Dann ist alles wieder runtergekracht. Das Vehikel sieht recht "klobig" aus und hat anscheinend 4 Triebwerke an der Unterseite. Es ist ein VTVL. Man arbeitet bereits an dem nächsten Entwicklungsvehikel.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online sven

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 473
    • www.svenreile.com
Re: Blue Origin
« Antwort #74 am: 04. September 2011, 12:25:41 »
Das erinnert in wenig an die Kozepte der 40er-60er Jahre...bemannte Raketen zum Mond, zu Venus, Merkur und Mars...Perry Rhodan, Nick und Buck Rogers...Rock'n Roll....wo ist der "Like" Button.... ;)

Tags: