Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

19. Oktober 2019, 23:55:35
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere  (Gelesen 13785 mal)

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« am: 06. Februar 2007, 07:37:02 »
Die NASA-Astronautin Lisa Nowak wurde am 5. Februar 2007 in Orlando (Florida) festgenommen. Der Vorwurf lautet auf versuchte Entführung und tätlichen Angriffs auf USAF-Captain Colleen Shipman. Nowaks Motiv liegt noch im Dunkeln. Nach Polizeiangaben wird vermutet, dass Eifersucht auf den weiblichen Offizier eine Rolle gespielt haben könnte. Ebenso wie sie soll Shipman eine Beziehung zu dem Astronauten William Oefelein gehabt haben. Nach einer NASA-Pressemitteilung vom 6. Februar 2007 war Nowak zunächst für 30 Tage beurlaubt.


**Beitrag bzw defekten Link ersetzt durch Auszug aus Wikipedia-Artikel von Moderator MSSpace**


« Letzte Änderung: 26. Mai 2010, 08:22:35 von MSSpace »

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6214
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #1 am: 06. Februar 2007, 08:59:57 »
Hallo,

.....das so etwas passieren kann???man kann sich das nur sehr schwer vorstellen..

Wenn man Lisa so während ihrer Mission STS-121 beobachtet hat...eine nette Person und jetzt so etwas.. :-[ :-[

jok


Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18533
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #2 am: 06. Februar 2007, 09:10:49 »
Dabei machen doch Astronauten ein langes Training und Auswahlverfahren durch, mit dem man sicherstellen möchte psychisch stabile Personen zu haben, welche auf ihre Probleme, sich selbst und die Reaktionen ordenltich einschätzen können.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Frankyk

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #3 am: 06. Februar 2007, 12:43:55 »
Na Bumm. Eigentlich war mir die Frau sehr sympathisch. Aber das Leben spielt halt nicht immer nach den eigenen Regeln  :-/

Manuel

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #4 am: 06. Februar 2007, 14:26:40 »
Hier ist der  deutsche Text dazu  ;)

http://www.welt.de/data/2007/02/06/1202537.html

Gruß Manuel

Andromeda

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #5 am: 06. Februar 2007, 19:11:11 »
Ich bin schockiert...
Das hätte ich nicht von ihr erwartet. Schade, daß sie ihre Karriere so auf's Spiel gesetzt hat.

Offline Frankyk

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #6 am: 06. Februar 2007, 19:34:26 »
es droht ihr sogar eine Anklage wegen Mordversuchs  :o

http://www.orf.at/070206-8959/index.html

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5360
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #7 am: 06. Februar 2007, 22:23:34 »
Ich lasse diese beiden Bilder einfach mal für sich selbst sprechen  :-/

Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #8 am: 07. Februar 2007, 08:27:37 »
Der SPON-Artikel dazu, und noch einer.

Was uns zeigt: Auch Astronauten sind nur Menschen.
« Letzte Änderung: 07. Februar 2007, 08:28:36 von Marauder »

Offline Han_Solo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 384
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #9 am: 07. Februar 2007, 14:43:34 »
Astronauten sind auch nur Menschen
 
Houston - Der Vorwurf trifft eine amerikanische Heldin und schickt Schockwellen durch das Land. Die Astronautin Lisa Nowak, verheiratet und Mutter dreier Kinder, soll versucht haben, eine andere Favoritin ihres Geliebten zu entführen und zu töten. Für 25.500 Dollar Kaution blieb sie zunächst auf freiem Fuß, versehen mit einer elektronischen Fußfessel, durch die ihr Aufenthaltsort jederzeit überwacht werden kann.
 
Für das Korps der US-Astronauten ist das ein schockierendes Ereignis, haben sie doch den Ruf einer makellosen und disziplinierten Elite.
...
 
http://www.ksta.de/html/artikel/1170830723930.shtml

PS: Es fragt sich dann aber schon wie eine eigentlich, nach NASA Auswahlverfahren unbedingt psychisch stabile Person, die ja gerade in Streßsituationen logisch und überlegt handeln soll ... so aus dem Lot gerät.

Es gibt wohl einen deutlichen Unterschied zwischen Adrenalin und Oxytocin Hormon und dessen Wirkung auf Menschen. ;)
« Letzte Änderung: 07. Februar 2007, 15:14:06 von Han_Solo »
---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

Skyfox

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #10 am: 07. Februar 2007, 16:45:00 »
Interessanter Artikel zum Thema Recht im All bezogen auf den Fall Nowak:

Mittwoch, 7. Februar 2007
Es kommt auf das Modul an
Welches Strafrecht gilt im All?

Lisa Nowak ist spätestens seit Dienstag berühmt. Die Mutter von drei Kindern wird wohl als die "liebestolle Astronautin" in die Geschichte eingehen, die sich selbst in einer Ménage à trois gefangen sah und ihrer Rivalin eine Lektion jenseits der Gesetzmäßigkeit erteilen wollte. Ob sie des versuchten Mordes schuldig ist, muss nun ein Gericht in Florida entscheiden.

Der bizarre Fall der 43-jährigen wirft eine Frage auf, um die sich Otto-Normal-Verbraucher bislang wenig gekümmert hat: Was wäre gewesen, wenn Frau Nowak auf der Internationalen Raumstation ISS im All ihrer Konkurrentin auf den Leib gerückt wäre?

"Es gilt erst einmal die Herkunft des Moduls. Im europäischen Modul gilt auch das europäische Recht", sagt Professor Stephan Hobe von der Universität in Köln. Hobe ist unter anderem auf Weltraumrecht spezialisiert. Komplizierter wird die Angelegenheit wenn beispielsweise ein Russe einem Amerikaner etwas in einem europäischen Modul antut. In so einem Fall müssen tatsächlich die Regierungen der einzelnen Länder eine Lösung finden, wo eine Gerichtsverhandlung stattzufinden hat und vor allem, welches Strafrecht gilt. Und das kann sehr entscheidend sein. Wer im Weltall einen Mord begeht, kann nach US-Bundesrecht zum Tode verurteilt werden - nach europäischem Recht nicht.

Eine Parallele dazu gibt es aber auch für Leute, die zumindest noch zeitweise festen Boden unter ihren Füßen haben. Wer als Ausländer an einem Flughafen die Passkontrolle passiert, befindet sich im Niemandsland. Begeht diese Person eine Straftat, müssen sich die Regierungen der beiden Länder darauf einigen, welches Recht zur Anwendung kommt.

Einige Staaten reißen den Fall jedoch automatisch an sich. Singapur gehört dazu. In den vergangenen 14 Monaten hat der strenge Stadtstaat bereits zwei Ausländer hingerichtet, die Drogen in größeren Mengen bei sich hatten, als sie sich im Transitbereich des Flughafens befanden. Besondere Tragik hat der Fall des Australiers Van Nguyen. Ihn trennten gerade mal 100 Meter von der Maschine der Qantas. Hätte er es bis an Bord geschafft, wäre er rechtlich auf australischem Territorium gewesen. Australien ächtet die Todesstrafe.

Hommy Dara

Skyfox

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #11 am: 07. Februar 2007, 16:54:19 »

Offline Han_Solo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 384
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #12 am: 08. Februar 2007, 08:22:47 »
"Nach dem Eifersuchtsdrama, das die 43-Jährige angezettelt hatte, will die Nasa ihre psychologischen Einstellungstests verschärfen."

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,465029,00.html


Nun, ich glaube eher das wird schwierig und wenig helfen, oder will man jetzt dafür sorgen das sich weibliche und männliche ineinander verknallen um anschließend Eifersuchtsszene zu produzieren. Erst in dieser Situation kann man doch diesen "Stress" simulieren, um zu sehen wie sie sich verhalten.

Diese Art von Stress ist nicht wirklich zu vergleichen mit Stress aufgrund von Zeitdruck und lebensbedrohlichen Situationen. Es sind auch völlig verschiedene Körpersubstanzen die in den beiden unterschiedlichen Situationen ausgeschüttet werden.

Was will also ein NASA-Psychologe hier wie bewirken?
« Letzte Änderung: 08. Februar 2007, 08:23:51 von Han_Solo »
---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4382
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #13 am: 10. Februar 2007, 10:51:11 »
Zitat
Interessanter Artikel zum Thema Recht im All

Im europäischen Modul gilt auch das europäische Recht [...] Komplizierter wird die Angelegenheit wenn beispielsweise ein Russe einem Amerikaner etwas in einem europäischen Modul antut.

Sehr interessant. Ist es denn schonmal tatsächlich zu einem "Fall im Orbit" gekommen, und sei es auch noch so ne Bagatelle? Hat einer einem was geklaut, oder ihn beschimpft, oder sonstwas, das man dann verhandeln musste?


Zitat
Wer im Weltall einen Mord begeht, kann nach US-Bundesrecht zum Tode verurteilt werden

<zynisch>
Ja genau, Vollstreckung dann auch gleich an Bord, Schleuse auf und raus, hähähä.  8-)
</zynisch>

Nostromo

Alfatom

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #14 am: 11. Februar 2007, 08:46:29 »
Zitat
Zitat
Interessanter Artikel zum Thema Recht im All

Zitat
Wer im Weltall einen Mord begeht, kann nach US-Bundesrecht zum Tode verurteilt werden

<zynisch>
Ja genau, Vollstreckung dann auch gleich an Bord, Schleuse auf und raus, hähähä.  8-)
</zynisch>

Nostromo

@Nostromo kannst du dreckig lachen...

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #15 am: 05. März 2007, 08:29:42 »
Moin,

aus Yahoo Nachrichten:
 
>>> Die wegen eines Eifersuchtsdramas in die Schlagzeilen geratene US-Astronautin Lisa Nowak wird wegen versuchter Entführung, nicht aber wegen Mordversuchs angeklagt. Wie die Staatsanwaltschaft von Orlando mitteilte, muss sich die 43-Jährige darüberhinaus wegen versuchten Diebstahls und versuchter Körperverletzung vor Gericht verantworten. Die Mutter von drei Kindern hatte Anfang Februar 1500 Kilometer im Auto von Texas bis Florida zurückgelegt, um eine mutmaßliche Rivalin um die Gunst des Space-Shuttle-Piloten William Oefelein zu stellen.

Nach Nowaks Festnahme in Orlando entdeckte die Polizei in ihrem Gepäck Pfefferspray, ein Messer, 600 Dollar Bargeld sowie eine Perücke. Nowak bestritt, dass sie ihrer Rivalin Schaden zufügen wollte. Sie habe sie lediglich einschüchtern wollen. Die Polizei vermutete hingegen, Nowak wollte die Frau entführen und töten. Im Falle einer Verurteilung wegen versuchten Mordes hätte ihr eine lebenslange Haftstrafe gedroht. <<<

Jerry

Offline Frankyk

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #16 am: 07. März 2007, 21:26:52 »
Nun ist sie offiziell auch draussen : Die Nasa entlässt Lisa Nowak

Zitat von orf.at:

NASA entlässt "liebeskranke" Astronautin Lisa Nowak

"Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat ihre wegen versuchter Entführung angeklagte Astronautin Lisa Nowak entlassen. Der NASA fehlten die "administrativen Mittel, um angemessen mit den rechtlichen Vorwürfen gegen Nowak umzugehen", hieß es in einer Mitteilung von heute. "
« Letzte Änderung: 07. März 2007, 21:28:18 von Frankyk »

Corsar

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #17 am: 23. März 2007, 16:47:12 »
Bonjour,

aus Yahoo Nachrichten (Auszug):
Zitat gelöscht.
J.C


« Letzte Änderung: 23. April 2009, 07:28:47 von tobi453 »

Skyfox

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #18 am: 11. April 2007, 16:49:48 »
Servus,

neuese von Lisa Marie Nowak:
Warum versteckte sie Fesselsex-Fotos
in ihrem Auto?

Lisa Marie Nowak (43) nach ihrer Verhaftung
Der Fall der liebeskranken Astronautin Lisa Marie Nowak (43), die ihrer Rivalin Pfefferspray ins Gesicht sprühte und sie in ihrem Auto entführen wollte (wir berichteten), sorgte Anfang Februar in Amerika mächtig für Aufregung – und schockte besonders die US-Luftfahrtbehörde Nasa...


Verhältnis und Motiv: Navy Commander William „Bill“ Oefelein
Eifersuchts-Drama Astronautin
darf nicht
mehr fliegenAus EifersuchtDurchgeknALLt!
Astronautin
landete im Knast
Jetzt kommt raus: In dem Wagen hatte Nowak heiße Fesselsex-Fotos und -Zeichnungen versteckt. Sie zeigen eine nackte Frau...

Das belegen Dokumente, die jetzt von von der Staatanwaltschaft veröffentlicht wurden.

Neben den 16 Fotos, die alle auf einer Computerdiskette gespeichert sind, seien auch 69 orangefarbene Pillen, eingewickelt in braune Papiertücher, gefunden worden. Sie werden analysiert. Entdeckt wurden auch 600 US-Dollar und 41 britische Pfund.

Ein mysteriöser Fund – was wollte Lisa Marie damit? Und wer ist die Nackte auf den Bildern? Ist es Nowak selbst bei scharfen Liebesspielen – oder ein Model? Angaben dazu gibt es bisher nicht.

Auf den beiden USB-Sticks, die außerdem in dem Wagen entdeckt wurden, seien Familienfotos, Filme und Nasa-Material gefunden worden...

Nowak (43), verheiratet und Mutter von drei Kindern, hatte eine Affäre mit Shuttle-Pilot William Oefelein (41). Als der sich in die 30-jährige Colleen Shipman verliebte, rastete Lisa aus.

Mit ihrem Auto fuhr sie von Texas nach Orlando (Florida), lauerte der Rivalin auf...

Später stellte die Polizei ein Messer, eine Perücke, eine Luftdruck-Pistole und Handschuhe sicher.

Nowak stritt ab, dass sie Shipman entführen wollte. Doch die Staatanwaltschaft sah das anders, erhob Anklage. Einen Monat nach ihrer Festnahme flog sie aus dem Astronauten-Corps.

Im September soll ihr Prozess beginnen.

Quelle:http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2007/04/11/astronautin-nowak-lisa/fotos-fesseln-nackt.html

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #19 am: 11. April 2007, 17:35:52 »
Schon aufgrund dessen, dass dieser Bericht in der Bild stand glaub ich ihm kein Wort. Warten wir mal ein zwei Tage, was auf http://Bildblog.de dann als Richtigstellung steht. Dieses dumme D++++blatt zieht alles in den Dreck, egal ob es sich dabei um Menschen handelt die echte Probleme haben, die nichts mit denen zu tun haben, die in Bild stehen.
Verbietet dieses Blatt, denn es verdummt unsere Gesellschaft. Ich glaub dem Bericht nicht. Aber warten wir mal ab.

paygar

sorry, aber das mußte ich etwas entschärfen obwohl es richtig gemeint ist! Jerry
« Letzte Änderung: 11. April 2007, 18:10:26 von H.J.Kemm »
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Skyfox

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #20 am: 11. April 2007, 17:44:51 »
steht auch in anderen Informastionsquellen, aber natürlich hast du recht mit dem verbieten!
« Letzte Änderung: 11. April 2007, 17:47:48 von Skyfox »

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #21 am: 11. April 2007, 17:58:37 »
Zitat
Schon aufgrund dessen, dass dieser Bericht in der Bild stand glaub ich ihm kein Wort. Warten wir mal ein zwei Tage, was auf http://Bildblog.de dann als Richtigstellung steht. Dieses dumme Drecksblatt zieht alles in den Dreck, egal ob es sich dabei um Menschen handelt die echte Probleme haben, die nichts mit denen zu tun haben, die in Bild stehen.
Verbietet dieses Blatt, denn es verdummt unsere Gesellschaft. Ich glaub dem Bericht nicht. Aber warten wir mal ab.

paygar
Ich stimme dir zu. Ich will nicht wissen, was die Kronenzeitung oder die Wiener Gratiszeitungen "Heute" und "Österreich" am Anfang darüber geschrieben haben (ich war, wie das passiert ist, nicht in Wien und musste mir daher keinen Unsinn durchlesen wie das bei STS-116 der Fall war: Ein Bild von der Discovery, das aber Jahre vorher aufgenommen wurde, auf der Titelseite, daneben steht "Schock: UFO trifft Raumfähre". Und dann haben sie sich lange darüber ausgelassen, wie die Coumbia verglüht ist, und dass die Astronauten jetzt alle Angst haben, dass ihnen das gleiche passiert. Und dann hab ich am Samstag, nachdem die Discovery gelandet war, noch ein Exemplar dieser "Heute"-Zeitung vom Vortag im Bus gefunden- drin gestanden ist, dass die Discovery wegen Schlechtwetter nicht landen kann und bald die Treibstoffreserven ausgehen. Keine Rede von dem Aufwand, den man bei einer Landung in White Sands gebraucht hätte. Naja, aber sie waren da schon in Florida gelandet, also hab ich nur die Augen verdreht. Das ist jetzt vielleicht Off-Topic, aber das musste mal raus)

Gu

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #22 am: 27. Mai 2007, 12:16:34 »
Jetzt muss auch noch Bill Oefelein dran glauben:

http://www.orlandosentinel.com/news/custom/space/orl-bk-nowak052507,0,7571243.story?coll=orl-home-headlines

Diese ganze Geschichte ist schon ein Jammer... >:(

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4382
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #23 am: 27. Mai 2007, 13:50:49 »
Zitat
Jetzt muss auch noch Bill Oefelein dran glauben
Geht er freiwillig oder wird er gegangen? Und wenn Letzteres, warum überhaupt? Er hat doch eigentlich nichts verbrochen.

Gu

  • Gast
Re: Lisa Nowak - Trauriges Ende einer Astronauten Karriere
« Antwort #24 am: 27. Mai 2007, 14:57:43 »
Zitat
Geht er freiwillig oder wird er gegangen?

Das weiß ich nicht so genau, klang eher so, als würde er gegangen. Aber du hast schon recht, einen Grund dafür sehe ich im Moment eigentlich auch nicht. :-?

Es hieß da nur, dass Oefelein im Einverständnis zwischen NASA und Navy wieder zurück in den Dienst der Navy geschickt wurde. Ein Grund wurde nicht genannt. Auch nicht, welche Aufgaben er dort erhalten wird.
Vielleicht erfahren wir ja in den nächsten Tagen etwas mehr!

Grüße,
Gu
« Letzte Änderung: 27. Mai 2007, 15:02:00 von Gu »

Tags: