Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 4

06. Juni 2020, 09:06:02
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 04:00 MESZ Enthüllung Crew-Dragon: 30. Mai 2014

Autor Thema: SpaceXs Dragon  (Gelesen 266382 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9507
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #775 am: 06. Juli 2018, 16:23:29 »

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2658
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #776 am: 24. Januar 2019, 14:08:43 »
Zeitraffer:
https://twitter.com/SpaceX/status/1088186582438277120

Total rauf und runter: 140000lbs -> 63502kg -> 63,5t
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #777 am: 10. März 2020, 09:02:41 »
Gibts schon Daten zu der Nutzlastkapazität der CargoDragon-2 ?

Offline SirFalcon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #778 am: 10. März 2020, 12:07:08 »
Gibts schon Daten zu der Nutzlastkapazität der CargoDragon-2 ?

Laut SpaceX Webseite sind es 6.000 kg in den Orbit und 3.000 kg wieder runter.
In der englischen Wikipedia stehen noch 3.307 kg in Bezug auf die Nutzlast zur ISS.

https://www.spacex.com/dragon
https://en.wikipedia.org/wiki/Dragon_2#Technical_specifications

Gruß
Sir Falcon

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1099
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #779 am: 10. März 2020, 12:50:19 »
Das sind Maximalwerte, da CargoDragon 2 aber, wie schon CargoDragon 1, eher volumenbegrenzt sein wird was die Nutzlast angeht, wird der tatsächliche Wert deutlich drunter liegen. SpaceX wollte das mal mit einem größeren Trunk für Dragon angehen, der aber nie kam. Wahrscheinlich, weil es nicht genug Fracht gibt, die im drucklosen Teil transportiert werden kann...
Allerdings sollte das größere Innenvolumen von Dragon 2 eine entsprechend höhere Nutzlast ermöglichen...

Offline alepu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 330
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #780 am: 25. April 2020, 18:02:37 »
Das Problem sind die kleineren *Türen*

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #781 am: 25. April 2020, 18:58:14 »
Das Problem sind die kleineren *Türen*

Anscheinend sieht die NASA das nicht als Problem, sonst hätten sie das Angebot von SpaceX angenommen, bei Bedarf vereinzelt noch Dragon 1 zu fliegen.

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • Ich bin Realist!
    • Homepage
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #782 am: 26. Mai 2020, 12:50:03 »
Guten Morgen,
bei Illustrationen sieht man doch, dass bei Dragon V2 ursprünglich 4 Fenster angebracht ist. Zwei seitlich, zwei neben der Luke. Doch bei DM-1 sieht man nur 2 Fenstern. Die zwei seitlichen sind schwarz abgedeckt <=> Keine Fenstern.

Quelle: Wikipedia

Ich habe bei NSF recherchiert und es hat sich ergeben, dass bei DM-2 4 Fenstern angebracht werden. Aber bei DM-2 sind wieder nur zwei Fenstern.

Quelle: Wikipedia

Meine Frage, warum ist das so? Warum lässt man die Seite wo eigentlich die Fenstern sind, schwarz anstatt es komplett zu entfernen? Also die unnötigen Bullaugen entfernen, wo es keine Fenster gibt?
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #783 am: 26. Mai 2020, 14:18:57 »
Guten Morgen,
bei Illustrationen sieht man doch, dass bei Dragon V2 ursprünglich 4 Fenster angebracht ist. Zwei seitlich, zwei neben der Luke. Doch bei DM-1 sieht man nur 2 Fenstern. Die zwei seitlichen sind schwarz abgedeckt <=> Keine Fenstern.

Ich habe bei NSF recherchiert und es hat sich ergeben, dass bei DM-2 4 Fenstern angebracht werden. Aber bei DM-2 sind wieder nur zwei Fenstern.

Meine Frage, warum ist das so? Warum lässt man die Seite wo eigentlich die Fenstern sind, schwarz anstatt es komplett zu entfernen? Also die unnötigen Bullaugen entfernen, wo es keine Fenster gibt?

Die Änderung von 4 auf 2 Fenster ist wegen Gefahr von Einschlägen von Mikrometeoriten oder Mikrotrümmern im LEO zur Risikoreduktion durchgeführt worden. Die Öffnung in der Hülle ist aber vorhanden. Eine nachträgliche Änderung der Hülle wäre aufwändig. Sowas passiert, wenn die NASA die Risikoeinschätzung von Einschägen nachträglich spät im Programm ändert.

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • Ich bin Realist!
    • Homepage
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #784 am: 26. Mai 2020, 14:29:18 »
Die Änderung von 4 auf 2 Fenster ist wegen Gefahr von Einschlägen von Mikrometeoriten oder Mikrotrümmern im LEO zur Risikoreduktion durchgeführt worden. Die Öffnung in der Hülle ist aber vorhanden. Eine nachträgliche Änderung der Hülle wäre aufwändig. Sowas passiert, wenn die NASA die Risikoeinschätzung von Einschägen nachträglich spät im Programm ändert.

4 auf 2 ? Das ist doch unlogisch. Ich finde die Begründung mit den Mikrometeoriten nicht evident. Die Fenster sind doch so gebaut, dass sie Mikrometeoriten standhalten. Und falls es doch wegen den Mikrometeoriten sind,warum hat man die zwei Fenster belassen, reicht es auch nicht nur 1 Fenster. Ich denke, dass 2 Fenster diesselbe Gefahr ausstrahlen wie 4 Fenster.
Der Space Shuttle hat auch sehr viele Fenster. Die Cupolla auch. Dann hätte man gleich es lassen können mit den Fenster, oder bzw. die Fenster kleiner zu machen. Gibt es Gründe warum man ausgerechnet die Fenster an der Luke belassen hat? Den die Seitenfenster beim Astronautensitz wäre für den Astronauten wegen der Sicht, eine viel bessere Wahl.
Aber meiner persönlicher Meinung nach liegt es nicht an den Mikrometeoriten.
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4577
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #785 am: 26. Mai 2020, 16:37:39 »
Sondern woran liegt es deiner Meinung nach?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • Ich bin Realist!
    • Homepage
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #786 am: 26. Mai 2020, 16:52:22 »
Sondern woran liegt es deiner Meinung nach?

Ich habe heute mittag irgendwo gelesen (aber ich erinnere mich nicht, wo), dass sie ein paar Fenster testen wollten, aber nicht alle installiert haben, um ein wenig Geld zu sparen ... die blockierten Fenster sind nicht abgedeckt, sie einfach sind nicht da.
Zudem nach 3h stöbern bei nsf, stand es nirgendwo drin, dass es wegen Mikrometeoriten ist.
Link1:https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47559.0
Link2:https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=36966.1220

Einer bei nsf spekuliert siehe Link 1, es ist wegen den Kosten, der andere spekuliert, dass ab DM-2 wieder alle 4 Fenstern verfügbar sind (er sagt, dass er es von einem SpaceX Mitarbeiter erfahren hat, was aber leider nicht stimmt). Aber Antworten, oder Quellen habe ich nicht gefunden. =>seitens von SpaceX. Und falls es wirklich wegen den Mikrometeoriten ist, möchte ich eine Quelle. Spekulationen bringen dabei nichts.
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2744
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #787 am: 26. Mai 2020, 18:39:29 »
4 auf 2 ? Das ist doch unlogisch.
Es senkt die Gefahr, daß ein Mikrometeorit ein Fenster trifft um 50%. Ganz einfach durch die Tatsache, daß nur 50% der Fenster verbaut wurden.


Die Fenster sind doch so gebaut, dass sie Mikrometeoriten standhalten.
Ich würde sagen: Nein. Die Fenster sind stabil und sicher. Wie in einem Flugzeug auch. Aber sie sind niemals genau so stabil und genau so sicher wie die Hülle. Sie sind also ein Schwachpunkt. Natürlich kann man sie nicht weg lasse. Man braucht sie ja.


Und falls es doch wegen den Mikrometeoriten sind,warum hat man die zwei Fenster belassen, reicht es auch nicht nur 1 Fenster.
Das gleiche könnte man auch für Flugzeuge sagen.  Warum baut man für die Passagiere Fenster? Weil es viel mehr Argumente gibt. Fenster bringen Sicherheit, weil man hindurch schauen kann. Und sie bringen ein Gefühl von Offenheit. Wenn ein Astronaut sich eingesperrt fühlt, arbeitet er sicherlich schlechter.


Die Cupolla auch.
Dort darf man sie nicht mehr alle öffnen, wegen der hohen Gefahr. Sie müssen immer verschlossen bleiben, außer für Fotos oder Untersuchungen darf dann aber auch nur das Fenster geöffnet werden, durch das man schauen möchte. Niemals alle.


Das Problem ist die extrem hohe Geschwindigkeit von Meteoriten.


Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • Ich bin Realist!
    • Homepage
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #788 am: 26. Mai 2020, 19:07:25 »
@alle, erstmal danke für eure Antworten.  ;) Ich finde es nur schade, dass man seitens von Spacex zu wenig Informationen über das Raumschiff herausfindet. Dragon User manual?

Vielleicht war mein Ton zu forsch in den letzten Beiträgen.

Bleib Gesund und frohe Woche.
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline user234

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #789 am: 26. Mai 2020, 20:59:06 »
Es könnte aber auch noch einen anderen Grund geben. Zum Beispiel der wiedereintrit in die Atmosphäre. Die Kapsel ist so ausgelegt das die Kapsel am rücken heißer als vorne an der Einstiegsluke wird. Die Fenster an den Seiten währen somit einer größeren Thermischen Belastung ausgesetzt als die vorderen. Das wahr bestimmt ein Aspekt der zu dieser Entscheidung führte.

Online MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1795
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #790 am: 26. Mai 2020, 22:53:03 »
@alle, erstmal danke für eure Antworten.  ;) Ich finde es nur schade, dass man seitens von Spacex zu wenig Informationen über das Raumschiff herausfindet. Dragon User manual?

Vielleicht war mein Ton zu forsch in den letzten Beiträgen.

Bleib Gesund und frohe Woche.

Jetzt kommt schon der nächste. Ich habe auch gerade versucht, die technischen Unterlagen zur Ariane 6 zu finden. Leider vergeblich.

Überall herrscht Paranoia bezgl. Industriespionage und hier werden die technischen Unterlagen für Raumflug Hardware dass sich am Abschluss der Entwicklung befindet, verlangt. Ganz ehrlich, ich würde auch gerne mehr wissen, aber ich kann auch nicht bei Krauss Maffei Wegmann auf die Homepage gehen und mir die technischen Spezifikationen des Leopard 2 runterladen. Ist zwar schade, ist aber nun mal so. Da steckt sehr viel Hirnschmalz drin, dass man der Konkurrenz ungern als Blaupause überlässt.

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1726
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #791 am: 26. Mai 2020, 23:24:49 »
Jetzt kommt schon der nächste. Ich habe auch gerade versucht, die technischen Unterlagen zur Ariane 6 zu finden. Leider vergeblich.

Überall herrscht Paranoia bezgl. Industriespionage und hier werden die technischen Unterlagen für Raumflug Hardware dass sich am Abschluss der Entwicklung befindet, verlangt. Ganz ehrlich, ich würde auch gerne mehr wissen, aber ich kann auch nicht bei Krauss Maffei Wegmann auf die Homepage gehen und mir die technischen Spezifikationen des Leopard 2 runterladen. Ist zwar schade, ist aber nun mal so. Da steckt sehr viel Hirnschmalz drin, dass man der Konkurrenz ungern als Blaupause überlässt.

Ariane 6 User's Manual:   https://www.arianespace.com/wp-content/uploads/2018/04/Mua-6_Issue-1_Revision-0_March-2018.pdf

Ariane 6 und Dragon stehen nicht als militärischen Gut unter der gleichen Geheimhaltung wie ein Leo 2. Es will ja keiner Betriebsgeheimnisse wissen, aber z.B. wie und wo die Toilette in der Dragon Kapsel installiert ist. Beim Shuttle wusste man das ja auch.

Offline alepu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 330
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #792 am: 27. Mai 2020, 00:25:38 »
Gerade die Toilette der Dragon ist space.com/news am 25.05. einen eigenen Artikel wert.Danach weiss angeblich sogar Hans Koenigsman von SpaceX nix genaueres.
Ist eine ganz neue, viel bequemere und praktischere Entwicklung, die aber bisher noch nicht so richtig in der Schwerelosigkeit über längere Zeit getestet wurde.
Sie sind sich auch nicht sicher, ob sie dieses mal zum Einsatz kommen wird.
Genaueres werden sie daher erst nach der erfolgreichen Landung wissen.

Ich schätze mal, dass sie auf jeden Fall getestet werden wird, und sei es erst während des Aufenthalts auf der ISS.

Die genaue Bezeichnung für dieses *Stille Örtchen* ist übrigens
Universal Waste Management System UWMS

Online jdark

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 334
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #793 am: 27. Mai 2020, 00:57:16 »
Ariane 6 User's Manual:   https://www.arianespace.com/wp-content/uploads/2018/04/Mua-6_Issue-1_Revision-0_March-2018.pdf

Cool, Danke für den Link. Eine sehr interessante Lektüre (auch wenn es die A6 ist  :) ).
Ach, und vergiss nicht den Müll aus dem Orbit rauszustellen...Ja, Schatz...

Online MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1795
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #794 am: 27. Mai 2020, 08:30:42 »
Jetzt kommt schon der nächste. Ich habe auch gerade versucht, die technischen Unterlagen zur Ariane 6 zu finden. Leider vergeblich.

Überall herrscht Paranoia bezgl. Industriespionage und hier werden die technischen Unterlagen für Raumflug Hardware dass sich am Abschluss der Entwicklung befindet, verlangt. Ganz ehrlich, ich würde auch gerne mehr wissen, aber ich kann auch nicht bei Krauss Maffei Wegmann auf die Homepage gehen und mir die technischen Spezifikationen des Leopard 2 runterladen. Ist zwar schade, ist aber nun mal so. Da steckt sehr viel Hirnschmalz drin, dass man der Konkurrenz ungern als Blaupause überlässt.

Ariane 6 User's Manual:   https://www.arianespace.com/wp-content/uploads/2018/04/Mua-6_Issue-1_Revision-0_March-2018.pdf

Ariane 6 und Dragon stehen nicht als militärischen Gut unter der gleichen Geheimhaltung wie ein Leo 2. Es will ja keiner Betriebsgeheimnisse wissen, aber z.B. wie und wo die Toilette in der Dragon Kapsel installiert ist. Beim Shuttle wusste man das ja auch.

Das ist ein Nutzerhandbuch, keine technische Dokumentation. Diese Handbücher gibt es auch bei SpaceX.  ;)

Offline EwaldvonKleist

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #795 am: 28. Mai 2020, 02:16:57 »
@alle, erstmal danke für eure Antworten.  ;) Ich finde es nur schade, dass man seitens von Spacex zu wenig Informationen über das Raumschiff herausfindet. Dragon User manual?

Vielleicht war mein Ton zu forsch in den letzten Beiträgen.

Bleib Gesund und frohe Woche.


Das ist leider ein allgemeiner Trend. SpaceX sticht besonders durch Nichtveröffentlichung hervor, aber andere Raumfahrtprojekte sind da auch nicht (mehr) besser. Das Ariane 6 Manual ist auch schon magerer als das der Ariane 5. Ich es auf die zunehmende Kommerzialisierung zurück: Als die Raumfahrtagenturen noch das Meiste selbst machten, haben sie als öffentliche Einrichtungen viel publiziert. Nun hat man mehr und mehr an Firmen vergeben, die nicht so freigiebig mit Informationen sind.
Das Ergebnis sind Animationen und Videos und Twitterfeeds mit kleinen Bruchstücken, aber wenig PDFs mit zusammengestellten und genauen Infos.

Schade, dass es heute noch nicht mit dem Start geklappt hat.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2275
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #796 am: 28. Mai 2020, 07:31:28 »
Hallo, liebe SpaceX Fans,

ich suche die Abmessungen der Crew Dragon Kapsel (Durchmesser, Höhe, Masse), konnte sie aber bislang nicht finden.
Sicher könnt Ihr helfen. Dankeschön.

Online Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 407
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #797 am: 28. Mai 2020, 07:39:00 »
wikipedia sagt:  https://de.wikipedia.org/wiki/Dragon_2

Höhe:    8,1 m
Durchmesser:    4 m
Innenvolumen:    9,3 m3
zuzüglich 37 m3 im Trunk
Startmasse:    ca. 13 t[4]
zuzüglich maximal 6 t Nutzlast

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2275
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #798 am: 28. Mai 2020, 10:58:23 »
Dankeschön, aber Wikipedia ist genau das, was ich nicht suche.
Gibt es andere Angaben, aus anderen Quellen ?

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3286
Re: SpaceXs Dragon
« Antwort #799 am: 28. Mai 2020, 11:05:39 »
Wikipedia trennt auch nicht Kapsel und Trunk, was für das Verständnis besser wäre.
Zum Beispiel, wenn man die Ladung und das Volumen erwähnt.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.