Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. Juni 2019, 20:42:31
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 348533 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8017
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1150 am: 22. Dezember 2018, 01:36:25 »
Der Start der CZ-11 mit dem ersten (1) Honyun-Satellit ist erfolgt und war offenbar erfolgreich. Startzeit war 0:51 MEZ. Also 23:51 UTC und damit 'offiziell' am Freitag.

Artikel der Kollegen vom NSF:
https://www.nasaspaceflight.com/2018/12/chinese-long-march-11-launches-hongyun-satellite/

Chinas 36.erfolgreicher Start in 2018 und der 108. weltweit. Da nur noch 2 US-Starts und 1 RUS-Start auf der Liste stehen, ist China dieses Jahr tatsächlich erstmals das Land, das am meisten Starts durchführt. Es geht ja noch weiter....

Aber es ist noch ein weiter Weg bis zu den 101 (erfolgreichen) Starts, die die verblichene UdSSR 1982 absolvierte... ;)

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8017
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1151 am: 22. Dezember 2018, 13:21:11 »
Hongyun-1 (2018-108A) bestätigt in 1063 x 1075 km x 99,9° Orbit.

Gruß
roger50

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1152 am: 22. Dezember 2018, 15:32:27 »
Bewegte Bilder vom Start der CZ-11 im Morgengrauen.


https://www.youtube.com/watch?v=lksO2yNnSoE

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1153 am: 22. Dezember 2018, 15:45:27 »
Jetzt wird TJS-3 (Übersetzung aus dem chinesischen: Kommunikationstechnologie-Überprüfungssatellit Nr. 3 ) wohl der nächste chinesische Satellit sein der auf einer CZ-3B von JSLC gestartet wird. Die Startzeit wird mit 17:54 Uhr MEZ angegeben. Eine Startübertragung wurde nicht angekündigt.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1023
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1154 am: 22. Dezember 2018, 15:51:11 »
Bewegte Bilder vom Start der CZ-11 im Morgengrauen.


https://www.youtube.com/watch?v=lksO2yNnSoE
Scheinbar hat man da Aufnahmen vom Januar-Start reingeschnitten.
Bei etwa 0:30 sieht man die Seriennummer Y3, die damals eingesetzt wurde, dieses Mal war es laut "Anik" die Y5.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=47005.msg1890989#msg1890989
Hold on to your dreams !

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 362
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1155 am: 22. Dezember 2018, 16:00:19 »
Hallo Progress100,

Gut gesehen! Ja es lohnt sich, genau hinzuschauen.
Wenn solche Bilder fast 1 Jahr nach dem Start veröffentlicht werden, kann ich ja optimistisch auf ein paar gute Fotos vom letzten Mondsondenstart dann gegen Ende November 2019 hoffen. Ich bleib da sehr optimistisch ;)
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2018, 17:21:07 von Rakete54 »

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1156 am: 23. Dezember 2018, 16:52:02 »
Es gibt eine logische Erklärung, warum CASIC zum Transport seines Hongyun-Satelliten eine Trägerrakete der Konkurrenz (CALT ) benutzt hat.
Vermutlich hat derzeit CASIC keine ausreichend starke Rakete zur Verfügung.
Der Hongyun-Prototyp sollte wahrscheinlich so schnell wie möglich gestartet werden.
Immerhin dient er zum Nachweis der Richtigkeit der gewählten technischen Lösungen und die Konkurrenz ist ja auf dichten Fersen.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1157 am: 24. Dezember 2018, 22:54:10 »
Am 24. Dezember um 17.53 Uhr MEZ wurde der Kommunikationsatellit TJS-3 erfolgreich gestartet.

http://www.spaceflightfans.cn/47387.html
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1023
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1158 am: 25. Dezember 2018, 00:35:10 »
Am 24. Dezember um 17.53 Uhr MEZ wurde der Kommunikationsatellit TJS-3 erfolgreich gestartet.

http://www.spaceflightfans.cn/47387.html
Wow ! Start 38
Hold on to your dreams !

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8017
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1159 am: 25. Dezember 2018, 02:07:20 »
… in bewegten Bildern (Zusammenbau Rakete, Start):


https://www.youtube.com/watch?v=fNSOmH66wEY

Gruß
roger50

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1023
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1160 am: 25. Dezember 2018, 11:03:45 »
Zu den TJS-Satelliten ist kaum etwas bekannt.
Analysten halten sie für Frühwarnsatelliten.

https://twitter.com/planet4589/status/1077262393401577474

siehe auch hier:
https://www.raumfahrtkalender.de/raumfahrtchronik/2017/januar

Hold on to your dreams !

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8017
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1161 am: 25. Dezember 2018, 23:35:29 »
Die NOTAMs für einen Start von Jiquan am 29.12. sind raus. Es kann sich eigentlich nur um den ersten Start der Hangyan-Konstellation auf einer CS-2D handeln. Typ der Oberstufe ist noch unbekannt.

Als Startzeit habe ich ca. 8:00 UTC gesehen.

Es dürfte Chinas letzte Mission in 2018 sein. Auf einen weiteren Start, am 30.12., habe ich keine Hinweise gefunden.

Gruß
roger50

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1162 am: 26. Dezember 2018, 11:44:31 »
Für Hongyan-1 gibt es auf verschiedenen Quellen unterschiedliche Startzeiten. Es wird 08:02 bzw. 08:53 Uhr MEZ als Startzeit angegeben. Da es aber meines Wissens nach keine Übertragung des Starts gibt kommt es auch darauf nicht an.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1023
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1163 am: 26. Dezember 2018, 11:53:50 »
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1164 am: 27. Dezember 2018, 09:33:03 »
spaceflightfans nennt 16:02, das müsste 08:02 UTC sein...


http://www.spaceflightfans.cn/event/long-march-2d-rocket-yz-3-upper-stage-launch-hongyan-constellations-first-experimental-satellite

Auf dieser Seite ist für den 30. Dezember der Start einer CZ-4x Rakete eingetragen. Da aber weder eine Startzeit noch die Nutzlast benannt werden muss man abwarten ob diese Eintragung konkretisiert wird oder ob sie verschwindet.
Es könnte sich dabei um den Start der CZ-4B mit den Satelliten Ziyuan-2D, Tianyi MV-1 und BNU-1 handeln.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1664
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1165 am: 27. Dezember 2018, 15:20:27 »
"China: Kommunikationssatellit TJS 3 gestartet

Der chinesische experimentelle Kommunikationssatellit TJS 3 gelangte am 24. Dezember 2018 in den Weltraum. Der Start erfolgte vom Xichang Satellite Launch Center (XSLC ) in der Provinz Sichuan."

Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27122018101334.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1166 am: 28. Dezember 2018, 14:07:18 »
Der Start der CZ-2D mit Hongyan-1 wird der 39. und damit letzte chinesische Start in diesem Jahr sein. Weitere Starts sind jetzt auch aus dem chinesischen Startkalender verschwunden.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1664
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1167 am: 29. Dezember 2018, 11:16:16 »
"China: Testsatellit TES alias Hongyun Wuhan im All

Am 21. Dezember 2018 wurde der TES genannte Testsatellit für die Breitband-Kommunikations-Konstellation namens Hongyun in den Weltraum transportiert. Als Trägerrakete kam eine vierstufige Feststoff-Rakete vom Typ Langer Marsch 11 zum Einsatz."

(Aufgemerkt: Der gestartete Hongyun-Satellit hat nichts mit dem noch zu startenden Hongyan zu tun!)

Weiter im Artikel von Thomas Weyrauch: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27122018203005.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1664
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1168 am: 29. Dezember 2018, 11:26:14 »
Und der Hongyan-1 LEO ist anscheinend inzwischen auch auf eine LM 2D gestartet:
https://twitter.com/AJ_FI/status/1078934344138395648

BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1169 am: 29. Dezember 2018, 11:48:58 »
Auf NSF ist ein ausführlicher Atrikel zu dieser Mission veröffentlicht worden.

https://www.nasaspaceflight.com/2018/12/long-march-2d-20-hongyan-1-launch/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2283
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1170 am: 29. Dezember 2018, 15:43:37 »
Etwas erstaunt war ich heute als ich auf einer chinesischen Seite die Jahresauswertung für China mit 40 Starts vorgefunden habe. Dem bin ich dann auf den Grund gegangen und habe herausgefunden dass auf dieser Seite ein Raketenstart mitgezählt wurde der bei uns untergegangen ist. Um diese Wissenslücke zu füllen gibt es hier noch ein paar Informationen:

Am 5. September 2018 wurde vom Jiuquan Satellite Launch Center erfolgreich eine hyperbolische Rakete (SQX-1Z) von dem privaten chinesischen Unternehmen iSpace gestartet. Sie hatte 3 Cubesats an Bord die allerdings nicht für eine Umlaufbahn vorgesehen waren. Die Gipfelhöhe betrug 175 km. Der Start sollte die Grundlage für die Entwicklung von wiederverwendbaren Trägerraketen schaffen.

https://spacewatch.global/2018/09/chinas-ispace-successfully-launches-sqx-1z-sub-orbital-rocket-with-cubesats/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8017
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1171 am: 29. Dezember 2018, 18:40:01 »
Der Start ist bei uns nicht untergegangen, sondern wurde im anderen Thread "China Raumfahrt" (ab Beitrag #476) diskutiert, sogar mit Video. ;)

Aber das war kein Trägerstart und es bestand keine Absicht, etwas in den Orbit zu bringen. Deshalb gehörte er auch nicht in diesen Thread.

Es bleibt also bei den 39 Starts (inklusive 1 Fehlstart) in 2018.

Guten Rutsch
roger50


Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2014
  • EmDrive-Optimist
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1172 am: 29. Dezember 2018, 19:58:24 »
Mit dem letzten Trägerstart für 2018 kann man bereits eine interessante Sache festhalten (wenn auch etwas OT):

Zum ersten Mal seit mindestens 10 Jahren (weiter zurückgeblickt habe ich nicht) ist der Anteil des GEO/GTO-Zielorbits an den (erfolgreichen) Gesamtstarts unter die 30%-Marke gerutscht. Genauer gesagt steuerten 2018 rund 24% aller Starts den GEO oder GTO als Zielorbit an. 2012 waren es noch knapp 42%.
Nein, die Anzahl an GEO/GTO-Nutzlasten ist (noch) nicht entsprechend zurückgegangen, sondern relativ konstant geblieben, es haben 2018 nur deutlich mehr Nutzlasten den LEO angesteuert.

Persönlich glaube ich, dass wir 2018 Zeuge eines Wendepunkts geworden sind. Angesichts des geplanten Aufbaus diverser LEO-Konstellationen und der Tatsache, dass die Anzahl an jährlichen GEO/GTO-Nutzlasten weiterhin eher konstant bleiben wird, werden die 30% so schnell wohl nicht mehr überwunden werden. Der Wert dürfte vielmehr umgekehrt in naher Zukunft erst so richtig einbrechen.

2019 werden wir ja voraussichtlich auch die Premierenflüge von LauncherOne, SSLV und Firefly Alpha sehen, alles SmallSat-Launcher, die ebenfalls den LEO ansteuern wollen. Weitere wollen bekanntlich folgen...
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8017
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1173 am: 30. Dezember 2018, 02:09:20 »
Latürnich gibt's auch vom Hongyan-1 Start eine Video:


https://www.youtube.com/watch?v=V1Afg_JK4gc

Aber was sind dann diese 6 Yunhai-2 Satelliten, die (angeblich) auch an Bord waren??

Verwirrt
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8017
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1174 am: 30. Dezember 2018, 02:23:07 »
Hab's dank NSF herausbekommen: alle 6 Yunhai-2 Sats waren kleine militärische Wettersatelliten.

Bilder vom Start, die Bahndaten und Photos der 'wie üblich' gelandeten Unterstufe und der Fairings hier:

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=45066.20

Gruß
roger50

P.S.: In Abwandlung eines alten Starfighter-Witzes: Wie kommt man am schnellsten an eine Trägerrakete? Kauf dir ein Grundstück in China....

Tags: Raketenstart China