Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

18. Juni 2019, 05:14:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)  (Gelesen 625053 mal)

H.J.Kemm

  • Gast
GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« am: 18. November 2005, 16:16:32 »
Moin,

was die ESA mit dem Nachrichtensystem GALILEO erst testet, wird von ROSKOSMOS bereits im Jahre 2007 komplett in betrieb genommen.

Das Globale Nachrichtensystem GLONASS, bestehend aus 18 Satelliten der Klasse Glonass - M und Glonass - K,
ermöglicht militärischen und privaten Kunden ein zukunftorientiertes Navigationssystem zu nutzen.


Jerry
« Letzte Änderung: 14. September 2007, 09:28:15 von H.J.Kemm »

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2006, 18:53:50 »
Indien und Rußland wollen zukünftig Glonass gemeinsam nutzen, sagte der Sprecher der russischen Weltraumbehörde Panarin.
Schon vor einigen Wochen wurde bekanntgegeben, daß das russische Navigationssystem bis 2010 fertiggestellt sein soll. 2007 will Rußland mit Tests eines neuen Glonass-Satellitentyps Glonass-K beginnen.

Weiterhin wurde der Bau eines kleinen Forschungssatelliten als russisch-indisches Projekt beschlossen.

Indien hat auch weiter sieben kryogene Oberstufen für seine GSLV Rakete i Rußland bestellt. Eigentlich wollte Indien nur die Technologie kaufen und die Stufen selbst herstellen, aber auf Druck der USA wurde dies verhindert.
Die Eigententwicklung einer indischen Oberstufe scheint also noch ein langes Stück vor sich zu haben.

http://www.gpsdaily.com/reports/Russia_And_India_To_Jointly_Use_Glonass_Satellite_System_999.html


Titel geändert
« Letzte Änderung: 20. November 2006, 16:16:50 von H.J.Kemm »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #2 am: 07. November 2006, 11:34:44 »
Präsident Putin hat nun den Weg frei gemacht für eine enge russisch-indische Kooperation in der Raumfahrt. Er unterzeichnete ein Gesetz, das den Export sensibler Technologie für die friedliche Raumfahrt nach Indien ermöglicht, nachdem bereits im letzten Monat die beiden Häuser des russischem Parlaments diesem zugestimmt haben.
Das Abkommen zwischen beiden Staaten wurde beim Staatsbesuch Putin 2004 in Indien geschlossen.
Eines der Hauptziele wird die Etablierung von Glonass als GPS-Konkurrenz darstellen. Für den russischen Markt soll Glonass bereits Ende diesen Jahres verfügbar sein, weltweit dann 2008.

 http://www.gpsdaily.com/reports/Putin_Clears_Space_Pact_With_India_999.html
« Letzte Änderung: 07. November 2006, 11:43:04 von H.J.Kemm »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #3 am: 13. November 2006, 17:17:17 »
Moin,

zumindest für Russland ist es ab 1. Januar 2007 soweit: GLONASS kann in Russland genutzt werden.

Hier die Nachricht aus RIU Novosti:

MOSKAU, 13. November (RIA Novosti). Der russische Generalstab hebt ab 01. Januar 2007 sämtliche Beschränkungen, die gegenwärtig für die Genauigkeit der Ortung von Objekten im Rahmen des nationalen Navigationssystems GLONASS gelten, auf.

Dies bedeutet, dass das GLONASS-System für die Nutzung durch die Wirtschaft und den Verkehrssektor zugänglich wird, teilte Vizepremier und Verteidigungsminister Sergej Iwanow am Montag beim Treffen des Präsidenten mit dem Kabinett mit. Seinen Worten nach wird das GLONASS-System schon bis Ende 2007 vollständig aufgebaut.

GLONASS (kurz für Globales Navigations-Satelliten-System) ist sowohl zur Positionsbestimmung und Navigation im militärischen Bereich (in Waffensystemen, Kriegsschiffen, Flugzeugen) als auch für den zivilen Bereich (Seefahrt, Luftfahrt, Navigationssysteme in Kraftfahrzeugen usw.) vorgesehen.



Jerry


Gebt den Spammern keine Chance, versteckt Eure e-mail-adresse!
Wie? Hier >>>>>

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #4 am: 17. November 2006, 07:36:15 »
Hier noch ein Artikel von Telepolis.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23971/1.html

paygar
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #5 am: 20. November 2006, 16:19:21 »
Moin,

Info aus RIA Novosti:

Auf dem Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan wird ein weiterer Satellit für das russische Navigationssystem GLONASS startklar gemacht, erfuhr RIA Novosti aus der Forschungsvereinigung Reschetnew, wo der Satellit gebaut wurde.

Anfang Dezember sollen zwei weitere Satelliten in Baikonur eintreffen. Ihr Start ist für Ende Dezember geplant, hieß es. Das GLONASS-System besteht zur Zeit aus 13 Satelliten. Für die vollständige Abdeckung des russischen Territoriums muss ihre Anzahl auf 24 erhöht werden.

GLONASS (kurz für Globales Navigations-Satelliten-System) wird seit Anfang der 1980er Jahre von der Reschetnew-Vereinigung im Auftrag des Verteidigungsministeriums gebaut. Das System ist sowohl zur Positionsbestimmung und Navigation im militärischen Bereich (in Waffensystemen, Kriegsschiffen, Flugzeugen) als auch für den zivilen Bereich (Seefahrt, Luftfahrt, Navigationssysteme in Kraftfahrzeugen usw.) vorgesehen.



Jerry
« Letzte Änderung: 20. November 2006, 16:19:45 von H.J.Kemm »

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2006, 01:01:51 »
Rußland will möglicherweise die Einschränkungen für das eigene Satellitensystem aufheben. Bisher war die Genauigkeit auf 30m beschränkt. Das könnte der zivilen Anwendung einen neuen Schub geben.

http://russianforces.org/blog/2006/12/glonass_and_common_sense.shtml
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Corsar

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #7 am: 25. Januar 2007, 18:03:03 »
Bonjour,

hier eine neue Information zum GLONASS aus RIA Novosti (Auszug):


>> Russland und Indien haben am Donnerstag zwei Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit beim Betrieb des russischen globalen Satellitennavigationssystems GLONASS unterzeichnet.

Laut den Dokumenten wird der indischen Seite Zugang zu den Navigationssignalen von GLONASS für friedliche Zwecke und zu einem Teil des Funkfrequenzspektrums des Systems gewährt.

Die Satellitengruppierung soll in ihrer endgültigen Form 24 Raumapparate umfassen. Das System kann schon nach dem Aussetzen des 18. Raumapparates sowohl für militärische als auch für zivile Zwecke genutzt werden.

Dem russischen Vizepremier und Verteidigungsminister Sergej Iwanow zufolge soll das GLONASS-System im nationalen Maßstab Ende 2007 und im Weltmaßstab Ende 2009 in Betrieb genommen werden. >>  

J.C.

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #8 am: 27. März 2007, 13:30:17 »
Russland hat 380 Mio USD für 2007 für Glonass vorgesehen. Zusätzliche 69 Mio USD sollen den Start von Glonass Satelliten 2008 und 2009 sicherstellen.

http://www.spacedaily.com/reports/Russia_Allocates_USD_380_Million_For_Glonass_In_2007_999.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #9 am: 27. März 2007, 22:13:14 »
Nun will sih auch Kasachstan an Glonass beteiligen, ein entsprechendes Regierungsbakommen zwischen Russland und Kasachstan ist in Arbeit. Auch soll die Grundlage für die weitere zivile Zusammenarbeit beider Länder vertraglich geschaffen werden.

http://de.rian.ru/science/20070327/62703791.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #10 am: 30. März 2007, 10:12:18 »
Moin,

aus RIA Novosti:

MOSKAU, 28. März (RIA Novosti). Das Satelliten-Navigationssystem GLONASS wird bis Ende des Jahres in Betrieb genommen.

Das sagte der Erste Vizepremier Sergej Iwanow am Mittwoch zu Journalisten.

„Ich habe keine Zweifel, dass Roskosmos seine staatlich finanzierten Verpflichtungen im schnellen Tempo erfüllen und 18 GLONASS-Satelliten in die Umlaufbahn bringen wird“, sagte Iwanow. Dadurch könne das System bis Ende des Jahres in Betrieb genommen werden.

Russlands globales Navigationssystem GLONASS dient dazu, die Lage und Geschwindigkeit von See-, Luft- und Landobjekten und Menschen mit mobilen Navigationsgeräten bis auf einen Meter genau zu bestimmen.

Das System soll sowohl Militärs als auch Zivilpersonen in Russland zugute kommen.

Iwanow sagte auch, dass die russische Weltraumbehörde Roskosmos bis 2010 mehrere GLONASS-Satelliten mit zehn Jahren Nutzungsfrist in den Orbit schicken wolle.

Die Satelliten, die sich gegenwärtig im All befänden, sollten nicht mehr als fünf Jahre arbeiten, sagte der Erste Vizepremier.



Jerry

Tobi

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #11 am: 30. März 2007, 11:09:58 »
Wie sieht der Startplan nun konkret aus?
2007 zwei Proton Starts mit je 3 Satelliten vom Typ Uragan-M (Lebensdauer 7 Jahre) ?
2008 zwei weitere Proton Starts mit je 3 Uragan-M ?
Und war es nicht geplant, die Uragan-K Satelliten mit 10 Jahren Lebensdauer künftig mit Sojus-2 Raketen zu starten ?
Wurden dazu schon Details bekannt gegeben?
Tobi

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #12 am: 30. März 2007, 11:47:35 »
Ja,

dieses und nächstes Jahr je 2 Proton Starts mit je 3 Satelliten:

Hier steht etwas von 6 Satelliten (Glonass-M) dieses Jahr auf zwei Proton Raketen:
http://russianforces.org/blog/2007/01/launches_of_military_satellite.shtml
Steht so auch hier für September und Dezember:
http://russianforces.org/blog/2007/01/launches_of_military_satellite.shtml

Glonass-K soll ab 2009 erprobt werden, weiß aber nicht auf welchem Träger.

Hier ist noch der Stand von Dezember 2006: http://russianforces.org/blog/2006/12/three_glonassm_navigation_sate.shtml

« Letzte Änderung: 30. März 2007, 11:53:52 von Martin »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #13 am: 31. März 2007, 11:35:33 »
Moin,

aus RIA Novosti:

 SARANSK, 30. März (RIA Novosti). Russland will ein Sende- und Empfangsgerät entwickeln, dass nicht nur mit dem russischen Navigationsystem GLONASS, sondern auch mit dem amerikanischen GPS und dem europäischen Galileo kompatibel ist.

„Beim gestrigen Staatsratspräsidium (zum Thema effiziente Nutzung der Ergebnisse der Weltraumindustrie) wurde die Kommerzialisierung des GLONASS sehr aktiv diskutiert. Es ging auch um die Möglichkeit, in Russland Empfänger zu entwickeln, die gleich drei Systeme bedienen können: Das bereits existierende GPS, GLONASS, das ab dem nächsten Jahr in Betrieb sein soll, und das künftige Galileo“, sagte der erste Vizepremier Sergej Iwanow, der sich mit GLONASS befasst, am Freitag.

Das russische globale Navigationssystem GLONASS ist dazu bestimmt, mit kompakten tragbaren Satellitennavigationsgeräten die Lage und Geschwindigkeit von See-, Luft- und Landobjekten sowie von Menschen bis auf einen Meter genau zu bestimmen. Das System soll sowohl militärischen als auch zivilen Benutzern in Russland zugute kommen.

Das Ziel des Programms Galileo, das 2002 von der EU gestartet wurde, ist, bis 2008 ein europäisches globales ziviles Satelliten-Navigationssystem zu schaffen.


Jerry

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #14 am: 04. April 2007, 18:24:44 »
Hier noch ein Spiegelartikel, der die Lage Glonass-Galileo zusammenfasst:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,475657,00.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #15 am: 18. Mai 2007, 17:59:39 »
Moin,

 MOSKAU, 18. Mai (RIA Novosti). Die Dienste des russischen Navigationssystems GLONASS werden von allen Kunden kostenlos genutzt.

Das geht aus einem am Freitag unterzeichneten Erlass des russischen Präsidenten Wladimir Putin hervor, wie sein Pressedienst mitteilte. "Zur Gewährleistung der Sicherheit Russlands muss die Technik, die für die Belange föderaler Exekutivorgane und untergeordneter Organisationen erworben wird, auf der Basis von GLONASS-Signalen funktionieren", heißt es in dem Papier.

Der Präsident beauftragte die Regierung, den Modus und die Bedingungen für die Nutzung von Informationsressourcen binnen drei Monaten zu bestimmen. Diese Ressourcen sind für die Schaffung detaillierter digitaler Navigationskarten für zivile Verbraucher notwendig. Bis zum 31. Dezember 2011 soll ein föderales Zielprogramm zur Erhaltung, Entwicklung und Nutzung des GLONASS-Systems in den Jahren 2012-2020 bestätigt werden.


Jerry

jakda

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #16 am: 13. September 2007, 12:50:36 »


In BAIKONUR sind die GLONASS - Satelliten (3x Uragan-M) für den nächsten Start eingetroffen.
Geplant war am 24.10.07 mit PROTON ... aber...

Derzeitiger Stand von GLONASS:
17 Satelliten, davon
  - 7 x aktiv
  - 5 x Instandhaltung
  - 1 x Einführung
  - 4 x Warteposition

Quelle: NOVOSTI KOSMONAVTIKI

Grüße
jakda...
« Letzte Änderung: 14. September 2007, 10:55:59 von H.J.Kemm »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #17 am: 14. September 2007, 10:56:22 »
Moin,

so, jetzt endlich komplett.

Jerry
« Letzte Änderung: 14. September 2007, 10:56:39 von H.J.Kemm »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #18 am: 21. September 2007, 17:23:26 »
Moin,

6 Satelliten aus dem Nachrichtensystem *GLONASS* müßten mit den nächsten 2 Trägern *Proton* bis Ende 2007 gestartet werden.

Das Problem ist aber das bis auf weiteres erteilte Startverbot von *Proton-Trägern* von Baikonur nach dem letzten Absturz in der Startphase.

Anatoli Perminow, Chef von ROSKOSMOS meint aber, dass die juristischen und technischen Fragen im Zusammenhang mit dem Unglück der *Proton* demnächst geklärt werden und die Satelliten des *GLONASS-Systems* in den zuvor vereinbarten Terminen gestartet werden können.

Abwarten und bis dahin Tee trinken.

Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #19 am: 26. Dezember 2007, 04:22:17 »
Moin,

nachdem am 25.12.2007 die nächsten 3 Satelliten des Navigationssystems *GLONASS* erfolgreich auf einer *Proton-M* von Baikonur in den Orbit transportiert worden sind, verfügt Russland jetzt über 18 Satelliten sowohl für militärische als auch zivile Zwecke. Zum Jahr 2010 soll die Gruppierung auf 24 Satelliten erweitert werden, worauf das System *GLONASS* dann die gesamte Erde erfasst. Dieses Satelliten-Navigationssystem steht in Konkurrenz zum amerikanischen *GPS*. Eventuell wird auch Europa ein solches System bekommen, falls sich die ständigen Querelen abstellen lassen.

Jerry


Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #21 am: 24. Januar 2008, 18:46:12 »
Sergej Ivanow hat den Zustand des Glonass Systems stark kritisiert. Vor allem die mangelnde Abdeckung Russlands durch das System sowie die geringe Genauigkeit würden den Anforderungen nicht gerecht.
http://de.rian.ru/science/20080124/97675500.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #22 am: 31. Januar 2008, 16:38:54 »
Ich habe grosse Verständnisschwierigkeiten wie die mangelnde Überdeckung überhaupt zustande kommt. :-/ Noch dazu unterschiedlich für Russland (95%) und die Welt (85%)? Das mit 16 von 24 Satelliten nicht immer ein ausreichender Empfang von mehreren Satelliten möglich ist erscheint mit klar - aber das sind zeitliche Lücken wie entstehen räumliche?

Gruß Hegen
Hegen

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #23 am: 31. Januar 2008, 16:47:08 »
Ich bin da auch keine Experte, vielleicht meldet sich ja noch einer, aber ich denke das ist vielleicht so gemeint: Zu einem beliebigen Zeitpunkt sind derzeit nur 95% der Fläche Russlands durch Glonass mit einer geforderten Genauigkeit abgedeckt. Dabei kann sich aber die abgedeckte Fläche ändern. Vermute ich einfach mal.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

H.J.Kemm

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #24 am: 11. März 2008, 13:10:07 »
Moin,

ANTARKTIS,ANTARKTIS, 11. März (RIA Novosti). Mit dem Ersten Vizepremier Sergej Iwanow an Bord ist erstmals ein russisches Flugzeug mit Hilfe des Satellitennavigationssystems GLONASS in der Antarktis gelandet.

"Während unseres Flugs waren sechs GLONASS-Satelliten im Orbit im Einsatz, obwohl für eine normale Landung vier ausreichend gewesen wären", sagte Iwanow. Das Gerät, mit dem seine Iljuschin-76-Maschine ausgerüstet war, ist zwar auch GPS-kompatibel, bei der Landung "hat man aber GPS abgeschaltet und sich ausschließlich nach GLONASS orientiert", so der Erste Vizepremier. "Die Genauigkeit lag zwischen drei und zehn Metern."

Iwanow äußerte seine Zufriedenheit über das Navigationssystem und teilte mit, dass in Zukunft auch Fahrzeuge und Personen mit GLONASS-Empfängern ausgestattet werden sollen.

Wie Iwanow weiter ausführte, liegen die bisherigen Probleme mit dem GLONASS-Einsatz nicht an den Weltraumapparaten, sondern an den Bodenausrüstungen. "Für den Inlandsmarkt sind Millionen von Geräten notwendig", stellte er fest. "Sie werden zwar hergestellt, aber viel zu langsam."

Nach seinen Worten sollen in den nächsten anderthalb Jahren weitere 24 GLONASS-Satelliten gebaut werden Mit dem Ersten Vizepremier Sergej Iwanow an Bord ist erstmals ein russisches Flugzeug mit Hilfe des Satellitennavigationssystems GLONASS in der Antarktis gelandet.

"Während unseres Flugs waren sechs GLONASS-Satelliten im Orbit im Einsatz, obwohl für eine normale Landung vier ausreichend gewesen wären", sagte Iwanow. Das Gerät, mit dem seine Iljuschin-76-Maschine ausgerüstet war, ist zwar auch GPS-kompatibel, bei der Landung "hat man aber GPS abgeschaltet und sich ausschließlich nach GLONASS orientiert", so der Erste Vizepremier. "Die Genauigkeit lag zwischen drei und zehn Metern."

Iwanow äußerte seine Zufriedenheit über das Navigationssystem und teilte mit, dass in Zukunft auch Fahrzeuge und Personen mit GLONASS-Empfängern ausgestattet werden sollen.

Wie Iwanow weiter ausführte, liegen die bisherigen Probleme mit dem GLONASS-Einsatz nicht an den Weltraumapparaten, sondern an den Bodenausrüstungen. "Für den Inlandsmarkt sind Millionen von Geräten notwendig", stellte er fest. "Sie werden zwar hergestellt, aber viel zu langsam."

Nach seinen Worten sollen in den nächsten anderthalb Jahren weitere 24 GLONASS-Satelliten gebaut werden.

(Zitat: RIA Novosti)

Die kommen also zügig weiter, und was macht unser *GALILEO - SNS*???

Jerry

Tags: