Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

21. Oktober 2019, 01:44:07
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)  (Gelesen 629859 mal)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16359
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #325 am: 07. November 2017, 08:39:35 »
Ja - für viele Sats gibt es eine taktische Vorgabe, dieses auf verschiedenen Trägern starten zu können. Aber bei LYBID nicht - er ist ausschließlich auf die Trägereigenschaften der ZENIT konstruiert. Die dynamischen Vorgaben der PROTON wurden nicht berechnet - müssen also "nachgearbeitet" werden - dazu gehören auch Vibrationstests.
Das macht es klarer. Danke!

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 494
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #326 am: 17. Juni 2018, 14:13:51 »
Hallo,

gestern Abend wurde ein weiterer GLONASS-Satellit gestartet, hier im Forum noch nicht erwähnt.
Mit der 25.Sojus 2.1B wurde Glonass-M No.756 gestartet, seinen Orbit in 19000 km erreichte er mittels seiner Oberstufe Fregat-M. In der Version Sojus-2.1B mit Fregat-M (russ. Союз-2.1Б + Фрегат-М) und der hierfür verwendeten Nutzlastverkleidung flog die Rakete den 14. Einsatz. Die Herstellercodes der kompletten Rakete sind also: (russ.) 14А14-1Б + 14С44 / 14С737, oder Союз-2.1Б + Фрегат-М. Von der Rakete ist bisher nur die Herstellungsnummer 112-06 der Nutzlastspitze bekannt, wahrscheinlich flog auch die Fregat-Stufe mit dieser Bordnummer. STufe und Nutzlastverkleidung sind eine Bestellung. Aber es wurde auch schon mehrfach mit getauschten Einheiten gestartet. Welche Rakete für diese Mission eingesetzt wurde, bleibt abzuwarten.
Fotos von der Rakete findet Ihr hier:  https://www.roscosmos.ru/25191/

Wilga35

  • Gast
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #327 am: 17. Juni 2018, 16:25:25 »
Ist seit 2011 der neunte, mit einer Sojus 2.1b/Fregat-M gestartete GLONASS-M. Vorher wurden die GLONASS-Satelliten zumeist im Dreierpack mit Proton-Raketen gestartet. Eine Übersicht über alle gestarteten GLONASS-M-Satelliten gibt es hier:

https://en.wikipedia.org/wiki/GLONASS-M

Weitere Informationen zum aktuellen GLONASS-Start vom 17. Juni gibt es hier:

http://www.russianspaceweb.com/glonass-m-56.html

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1219
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #328 am: 17. Juni 2018, 16:51:40 »
Zum Start wurde eine relativ "alte" Rakete eingesetzt, die L15000-020.
Sie wurde 2011 hergestellt.
Hold on to your dreams !

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #329 am: 17. Juni 2018, 17:52:35 »
GloNaSS-M startet von Plesezk aus

Ein Foto aus der Fotostrecke zur Startvorbereitung (und zum Start) hat meine Aufmerksamkeit erregt:


Die Abführung des verdunstenden LOX der Aussenblocks über Rohrleitungen  Fotos: A.Morgunow/mil.ru


Der Start

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 494
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #331 am: 17. Juni 2018, 20:49:29 »
Zum Start wurde eine relativ "alte" Rakete eingesetzt, die L15000-020.
Sie wurde 2011 hergestellt.


Hallo,

danke für Deine und die dann folgenden Antworten. Aber eine Quelle für die Annahme mit der Seriennummer ....020 hätte ich schon gerne! Ein hochauflösendes Foto wäre gut. Die Spekulation mit der 2011er Rakete stammt sicherlich (ich lasse mich aber gerne belehren) aus dem nasaspaceflightforum, doch die Jungs haben auch meist nur Sekundärquellen, und da ist das nicht ganz sicher. Aber im Allgemeinen recherchieren die doch ganz gut... Ich nehme sie einfach mal (kursiv geschrieben, also Wackelkandidat) in meine Sammlung der Seriennummern auf.


Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1219
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #332 am: 17. Juni 2018, 20:54:17 »
Ich halte es für möglich das es sich um diese Trägerrakete handelt. Die Garantiefrist ist bestimmt lange abgelaufen und eine Wartung war notwendig.

Die Seriennummer fand ich hier:
http://www.russianspaceweb.com/glonass-m-56.html
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 494
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #333 am: 17. Juni 2018, 20:59:21 »
Hallo,

vielen Dank für die schnelle Reaktion. Da hatte ich noch nicht nachgelesen, der Herr hat ja auch so seine Quellen...

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8669
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #334 am: 18. Juni 2018, 17:02:29 »
Video


Start von «Sojus-2.1B» auf Kosmodrom Plesezk (17. Juni 2018)
... aus mehreren Kamera-Perspektiven

Gruß, HausD

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1797
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #335 am: 23. Juni 2018, 13:45:35 »
"Russland: Sojus-Start mit GloNaSS-M 756
Am 16. Juni 2018 startete von Plessezk im Norden Russlands eine Rakete von Typ Sojus-2.1b mit einem Navigationssatelliten an Bord. Letzterer wurde nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums auf der vorgesehenen Erdumlaufbahn ausgesetzt und mit der Tarnbezeichnung Kosmos 2.527 versehen."

Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18062018125235.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2772
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #336 am: 29. April 2019, 16:37:34 »
Der Start von Glonass-M58 mit einer Sojus-2-1B / Fregatte von Plesetsk 43/4 ist nach russischen Angaben um zwei Wochen auf den 27. Mai verschoben worden.

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline orion

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #337 am: 27. Mai 2019, 07:58:01 »
Der Start ist für "jetzt" angekündigt...
Im Startkalender steht der falsche Träger: Es ist eine Sojus-2.1B
Da aus Plesetsk gestartet wird - gibt es nichts Live.

Noch zu den jetzigen Glonass-M: Der Anteil von ausländischen "Produkten" bei der Fertigung ist von 70 % auf 30 % zurückgegangen.
Bei den Glonass-K erreicht man 10 % - darunter 0 % aus westlichen Ländern.

Die Russen scheinen da also auch bei der Chipherstellung einen gewaltigen Schritt gemacht zu haben.
Das eröffnet Möglichkeiten, an die noch vor ein paar Jahren keiner gedacht hat.
Z.B. der mit US-Embargo belegte chinesische H... -Konzern hat Verträge mit der
Kasaner Föderale Universität (KFU), die Nationale Forschungsuniversität "MISiS" und die Staatliche Technische Universität Moskau - Bauman Moscow State Technical University).

https://iz.ru/881020/2019-05-23/tri-rossiiskikh-vuza-nachala-sotrudnichestvo-s-huawei

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8152
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #338 am: 27. Mai 2019, 12:03:25 »
Der Start von Glonass-55S (Uragan-M) auf einer Sojus-2.1b/Fregat-M in Plesetzk ist um 6:23 UTC erfolgt.

Der Flug der Sojus verlief wie geplant, um 6:32 UTC wurden Fregat/Satellit abgetrennt. Der Flug in den Betriebsorbit dauert rund 3 Stunden.

Mir liegt bis jetzt noch keine Info über das erfolgreiche Aussetzen des Satelliten vor.

Bei NSF gibt es aber schon einen längeren Artikel zur Mission:

https://www.nasaspaceflight.com/2019/05/soyuz-2-1b-glonass-m-satellite-758/

Gruß
roger50

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1938
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #339 am: 27. Mai 2019, 12:51:11 »
Es war ziemlich schlechtes Wetter beim Start, die Rakete wurde vom Blitz getroffen.
Die Streitkräfte bestätigen das erfolgreiche Aussetzen des Satelliten.

https://tass.ru/proisshestviya/6475178

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1219
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #340 am: 27. Mai 2019, 13:56:24 »
Ich bin überrascht, dass man den Start nicht verschoben hat (auf Grund des schlechten Wetters).
Es war der 1900. Start einer Rakete aus der R7-Familie, wobei nur erfolgte Starts gezählt sind, ohne Explosionen bei der Startvorbereitung oder vor dem Abheben.

Russische Quellen geben "Fregat" als Oberstufe an, während sich bei NSF hartnäckig Fregat-M hält, was nicht korrekt ist. Vergleiche hier:

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/forum12/topic16745/?PAGEN_1=3
Hold on to your dreams !

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8152
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #341 am: 27. Mai 2019, 14:00:07 »
Ja, das Wetter war wirklich miserabel. Im Link ein GIF vom Start - mit Blitz!

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1132951642092003328

Wird der Sat die (übliche) Kosmos-Bezeichnung bekommen (-2530)?

Gruß
roger50

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1219
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #342 am: 27. Mai 2019, 14:19:03 »
Ja, das Wetter war wirklich miserabel. Im Link ein GIF vom Start - mit Blitz!

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1132951642092003328

Wird der Sat die (übliche) Kosmos-Bezeichnung bekommen (-2530)?

Gruß
roger50
Ich denke schon. Kosmos 2534 sollte die Bezeichnung lauten.
Im NK-Forum bisher nur "Kosmos" ohne Nummer.
Hold on to your dreams !

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2342
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #343 am: 27. Mai 2019, 14:47:29 »
Der Blitz nimmt genau den Weg über den Abgasstrahl nach unten.  :o
https://twitter.com/Rogozin/status/1132970813790015489
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #344 am: 07. September 2019, 12:24:31 »
Dass die es mit dem GLONASS-K Programm nicht zum Besten steht, konnte man zwischen den Zeilen ja immer wieder lesen. Das erste Exemplar wurde 2011 gestartet und sollte damals eigentlich bald die GLONASS-M ablösen. Seitdem konnte die globale Abdeckung der GLONASS Konstellation nur mit Mühe durch den Start älterer GLONASS-M aufrecht erhalten werden. Von den angekündigten Modernisierungen war nicht mehr viel zu hören. Jetzt bin ich auf einen Artikel (https://versia.ru/roskosmos-sorval-programmu-stroitelstva-sputnikov) gestoßen, der die Probleme etwas näher beleuchtet. Demnach ist das Import-Substitutionsprogramm für benötigte Satelliten-Komponenten einigermaßen gescheitert. 320 Mrd. Rubel sollten 2012 bis 2020 zum Bau von 15 GLONASS-M und 22 GLONASS-K eingesetzt werden. Bis 2022 sollten nur noch 10% ausländische Bauteile eingesetzt werden, 2025 0%. Ausgehend von einem Anteil von 75-80% bei den GLONASS-M! Bisher funktionierte die "Substitution" aber wohl vor allem, weil die Sanktionen nicht ganz so streng überwacht worden waren... Unter Trump sind zuletzt die Daumenschrauben aber soweit angezogen worden, dass es jetzt wirklich weh tut und die Grenzen des Konzepts deutlich wurden. Jedenfalls hat man die Aufnahme der GLONASS-K Serienfertigung jetzt erstmal aufgeschoben. Wenigstens die Einführung des neuen Modells in größerem Maßstab scheint damit weiter fraglich.
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1938
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #345 am: 08. September 2019, 22:00:48 »
@max-q: interessante Analyse. Also funktioniert das Substitutions-Programm der russischen Regierung bei weitem nicht so erfolgreich wie offiziell verkündet.

Offline orion

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #346 am: 09. September 2019, 08:03:26 »
Das Problem mit dem Artikel ist, dass sehr viel im Konjunktiv geschrieben ist, ein weit-verbreitetes, auch in D verwendetes journalistisches Mittel, wenn man nicht genug Informationen hat, und trotzdem eine Meldung schreiben will (muss).
Laut Startkalender soll 2019 Mitte November ein Glonass K1 gestartet werden.
Bei diesen gibt es die Substitution des West-Anteile unter 30 %, bei K2 bei 10 %.
Man muss auch bedenken, dass Südkorea die Sanktionspolitik nicht mitmacht.
Außerdem hat man vor einiger Zeit den Start von "neuen" Glonass-Sats (Glonass-M liegen ja auf Halde) auf den Bedarf umgestellt, also keine Rotation ,sondern wenn Bedarf besteht.
Für 2020:
I Quartal 1x Glonas K1, 1x Glonass K2, 2x Glonass M
II Quartal 1x Glonass K2,
III, IV Quartal 2x Glonass K1, 1x Glonass M
Wie gesagt, die Bedarfs-Notwendigkeit spielt eine Rolle.

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #347 am: 09. September 2019, 09:05:54 »
@Orion:
Viel "Fleisch" bot der Artikel in der Tat nicht. Aber Hinweise in den Richtung tauchten in den letzten Jahren immer mal wieder in den russ. Internet-Medien auf. Früher meldete NPO PM / ISS Reschetnjow auch noch regelmäßig die Fertigstellung weiterer GLONASS auf seiner Webseite. Heute frage ich mich manchmal (überspitzt gesagt), was die in Schelesnogorsk überhaupt aktuell machen. Ok, Gonets-M läuft scheinbar recht gut und erfolgreich (hier ist mehr die Verfügbarkeit der Träger das Problem). Aber sonst sieht es bei zivilen Projekten ziemlich mau aus. Für die Ekspress-Serie hatte man ja meist westliche Partner. Und leidet da offenbar sowohl unter dem Embargo wie unter politischer Einflussnahme aus dem Kreml. Schade eigentlich, denn man hat erheblich in moderne Anlagen investiert. Aber das ist OT.
Wir werden sehen, ob die GLONASS Starts auch nur annähernd wie angekündigt erfolgen. Seit Monaten (Jahren) betreibt man die Konstellation aber an der Grenze des Zusammenbruchs. Längst abgeschriebene Satelliten müssen immer wieder Lücken füllen und gelegentlich ist man schon mal unter das Minimum von 21 aktiven Satelliten runter (Stand heute 22 aktiv, 2 alte bis sehr alte in Wartung, 2 steinalte als Reserve, 1 Uragan-K - wie eigentlich immer - im Testbetrieb). Und Ersatzstarts erfolgen erst nach xx Monaten und füllen gerade einmal die gerissenen Lücken. Nach einer entspannten Situation sieht das für mich nicht aus. Kein Vergleich zum GPS.
Der russische Nationalstolz vebietet vermutlich zuzugeben, dass die Sanktionen schon ihre Wirkung zeigen (man beachte die Vielzahl an Raumfahrtprojekten, die jüngst wieder verschoben worden sind). Und sicher kann man einiges anderweitig "beschaffen" oder mit hohem Aufwand und Kosten substituieren. Aber wie der Artikel auch andeutet - sinnvoll wäre eigentlich eine politische Lösung, die den freien Warenaustausch wieder erlaubt. Zum Nutzen aller.

P.S. Hast Du mal eine Quelle, dass Südkorea bei den Sanktionen nicht mitmacht? War mir nicht bewusst. Und Trump knebelt ja Südkorea in letzter zunehmend unter Verweis auf die Kosten für den militärischen Beistand.
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline orion

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #348 am: 09. September 2019, 11:04:00 »

Offline orion

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)
« Antwort #349 am: 09. September 2019, 11:32:45 »
Natürlich bringen Sanktionen immer eine Verschiebung - es muss ja Ersatz gefunden werde.
Allgemein gelten in den westlichen Denkstrukturen: Ich kaufe dort ein wo es am Besten (qualitativ und preislich) ist. Wenn das im Ausland ist, wird dort eingekauft. Wenn ein Hersteller im eigenen Land etwas (auch preislich) anbieten kann, wird hier eingekauft und der Weltmarkt kann beliefert werden. Auch in Russland hat man nachwendlich so gehandelt. Das gilt nicht mehr und wird wahrscheinlich auch nie mehr gelten.
Ich bringe da immer die Herstellung von unsymmetrisches Dimethylhydrazin, den Treibstoff für Militär-Raketen, aber auch der Proton. Früher wurde dieser Treibstoff in D gekauft - fiel aber dann unter die Sanktionen. Russland hatte aber beträchtliche Vorräte eingelagert, so dass es zu keinen Auswirkungen kam. Dafür wurden in Russland 2 Firmen gebaut, die diesen Treibstoff herstellen. Das hat mehrere Auswirkungen: Kein Import mehr (nie mehr), neue Industrie, neue Arbeitsplätze.

Auch die DDR konnte kaum in der westlichen Welt einkaufen - das lag auch an den Alu-Chips. Also musste man selbst und nachhaltig (!!!) produzieren. Mein Onkel hat noch ein RG-28 Rührgerät, was er zu seiner Hochzeit 1981 geschenkt bekommen hat - und es funktioniert noch einwandfrei. Auf Foron-Kühlschränke gab es 10 (!) Jahre Garantie. So eine Nachhaltigkeit ist gut für die Umwelt, aber tödlich für ein kapitalistisches Wirtschaftssystem.

Tags: