Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

19. Oktober 2019, 23:57:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)  (Gelesen 36262 mal)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7115
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #50 am: 22. August 2013, 15:16:40 »
Hallo Zusammen,

der Asteroid 1998 KN3 beim Orion-Nebel
auf dem Infrarot -Bild ist der erdnahe Asteroid 1998 KN3 über der  Wolke aus dichten Gas und Staub in der Nähe des Orion-Nebels oben links als gelb-grüner Punkt zu sehen. Da die Asteroiden von der Sonne auf etwa Raumtemperatur erwärmt werden, leuchten sie hell in den Infrarot-Wellenlängen von WISE. Mit dem Infrarotlicht von WISE können die Astronomen die Größe der Asteroiden messen. Durch die Kombination mit den Beoachtungen im sichtbaren Licht können auch Messungen über die Reflexion der Oberflächen erfolgen. Da die Oberfläche dieses Asteroiden mit einen ungefähren Durchmesser von 1,1 Kilometer nur etwa 7 Prozent des sichtbaren Lichtes wieder spiegelt, ist die Oberfläche von 1998 KN3 relativ dunkel. In diesem Bild erscheinen die kürzeren Infrarot-Wellenlängen in blau, und die längeren Infrarot-Wellenlängen in rot. Die heißeren Objekte strahlen kürzere Wellenlängen aus und erscheinen dadurch blau. Die blauen Sterne haben Temperaturen von tausend Grad. Das kalte Gas und Staub erscheinen rot. Der Asteroid 1998 KN3 erscheint gelb auf der Aufnahme, weil er etwas Raumtemperatur hat, kühler als die fernen Sterne, aber wärmer als der Staub.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA17255

Im September 2013 wollen die Ingenieure eine Reaktivierung von WISE versuchen, um die Mission für drei Jahre zu erweitern. Mit WISE sollen weitere potentiell gefährliche erdnahe Objekte identifiziert und weitere Asteroiden und Kometen mit dem Projekt Neowiese gefunden werden.
http://www.nasa.gov/mission_pages/WISE/news/wise20130821.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7115
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #51 am: 20. Dezember 2013, 20:30:36 »
Hallo Zusammen,

Guten Morgen,

WISE könnte wieder eingeschaltet werden:
http://www.spacenews.com/article/civil-space/36526nasa-mulls-waking-wise-for-three-year-asteroid-hunt#.Ufnys5JM_QI

Offenbar prüft man, ob man nach zwei Jahren "Schlaf" WISE für eine weitere, drei-jährige NEOWISE-Kampagne aktivieren kann. NEOWISE war damals nur vier Monate lang und sehr erfolgreich (um die 30000 Objekte beobachtet/entdeckt/charakterisiert). Jetzt hofft man auf ganze drei Jahre. Das NEO-Beobachtungsprogramm der NASA bekommt derzeit 20 Millionen USD und hat für 2014 40 Millionen USD gefordert. In beiden Budgetrahmen solle NEOWISE möglich sein. Die genauen Kosten werden aber nicht genannt. Ab 2017 wäre der Orbit von WISE so weit abgesunken, dass kein sinnvoller Betrieb mehr möglich wäre. Derzeit ist er sonnensynchron entlang des Terminators auf 512 km.

Die Raumsonde Near-Earth Object Wide-field Infrared Survey Explorer (NEOWISE) hat die ersten Testbilder für die erneuten Mission von Asteroiden aufgenommen.
Dies ist eines der ersten Bilder von der wiederbelebten Neowise  Mission nach mehr als zwei Jahren im Ruhezustand. Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Sternbild Jagdhunde. In der Nähe der Mitte des Bildes ist die Galaxie NGC 4111 zusehen. Die Galaxie hat eine ähnliche Helligkeit wie unsere Milchstraße, sie hat einen Durchmesser von 70.000 Lichtjahren und ist 50 Millionen Lichtjahre entfernt. NGC 4111 hat im Kern ein supermassives Schwarzes Loch. 
Neowise öffnet die Augen

Der erste Asteroid wurde von Neowise aufgenommen.
Diese Aufnahme zeigt einen Ausschnitt vom Sternbild Fische. Mit der Infrarot-Kamera wird eine Kette von Punkten gezeigt. Die ersten Asteroiden, die Neowise aufgespürt hat. Neowise ist auf der Suche nach den erdnahen Objekten (NEO). Der Asteroid Holda (872) wurde 1917 entdeckt. 
Die schwachen roten Streifen werden durch Satelliten, die die Erde umkreisen, erzeugt.

Quelle:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-373

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 675
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #52 am: 08. Januar 2014, 13:55:32 »
NEOWISE hat im Dezember den bisher unbekannten Asteroiden "2013 YP139" entdeckt.
Dieser ist sehr schwarz ("wie Kohle") und hat einen Durchmesser von rund 650m.
Er bewegt sich auf einer elliptischen Bahn, ist derzeit ca. 45 Mio. Kilometer von der Erde entfernt, kann sich aber auf bis zu 480000km nähern.

http://www.nasa.gov/press/2014/january/recently-reactivated-nasa-spacecraft-spots-its-first-new-asteroid-0/index.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/neowise-reaktiviertes-teleskop-spuert-asteroiden-auf-a-942384.html

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #53 am: 04. März 2014, 19:05:41 »
Hallo,

mittlerweile hat NEOWISE nach seiner Reaktivierung auch den ersten zuvor unbekannten Kometen C/2014 C3 (NEOWISE) entdeckt. Dieser Komet umkreist die Sonne auf einer retrograden Umlaufbahn. Mehr dazu auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/04032014185754.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

McFire

  • Gast
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #54 am: 04. März 2014, 20:50:43 »
Im Portal steht, daß das Kühlmittel ausging. Ok. Aber Einiges konnte man Weiterbetreiben ohne Kühlmittel. Warum dann die Pause? Wenns doch jetzt wieder funktioniert? Personal- oder Betreiberprobleme ? Irgendwie kann ich den Grund nicht rauslesen.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7115
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #55 am: 17. Januar 2015, 17:03:43 »
Hallo Zusammen,

Ein Jahr NEOWISE Beobachtungen

Dieser Film zeigt den Verlauf der NEOWISE Beobachtungen im ersten Jahr der Mission nach dem Wiederanlauf im Dezember 2013. Jeder Punkt steht für einen Asteroiden oder Kometen, die von der Mission beobachtet wurde. Grüne Kreise stellen erdnahe Objekte da (Asteroiden und Kometen, die sich in 1,3 Astronomische Einheiten befinden). Gelbe Quadrate sind Kometen. Graue Punkte repräsentieren alle anderen Asteroiden, die sich meist im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter bewegen. Die Umlaufbahnen von Merkur, Venus, Erde und Mars werden mit angezeigt.
In dem Jahr entdeckte und charakterisierte NEOWISE 40 erdnahe Objekte und beobachtete 245 zuvor erfasste erdnahe Objekte.

Von Dezember 2013 bis Dezember 2014 entdeckte NEOWISE drei neue Kometen und beobachtet 32 ​​andere. Einer der anderen in der hellste Komet am Nachthimmel der Erde Anfang 2015, der Komet C / 2014 Q2 (Lovejoy).
http://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA19103



One Year of NEOWISE Asteroid/Comet Observations
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19101
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4444

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7115
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #56 am: 17. April 2015, 14:52:47 »
Hallo Zusammen,

Der Asteroid 316201 Malala
hatte vorher die Bezeichnung 2010 ML48. Zu Ehren der Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai aus Pakistan im Jahre 2014 wurde er umbenannt. Der Asteroid Malala befindet sich im Hauptgürtel zwischen Mars und Jupiter und er umkreist die Sonne alle fünf-ein-halb Jahre. Der Durchmesser beträgt 4 km und die Oberfläche ist sehr dunkel.

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19362

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2216
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #57 am: 22. April 2018, 11:11:13 »
Diese Animation zeigt die von NEOWISE erfassten Objekte im Zeitraum vom 13. Dezember 2013 bis zum 13. Dezember 2017. Insgesamt waren das 29375 Objekte, davon 788 NEO's und 136 Kometen. Grüne Punkte stellen erdnahe Objekte dar, graue alle anderern Asteroiden (hauptsächlich aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter) und die gelben Quadrate repräsentieren Kometen.  https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7103

Interessant: Bei 0:29 und 0:43 scheinen Kometen direkt durch die Sonne zu fliegen.  ;)

https://www.youtube.com/watch?v=1zpXL6fYafE
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 712
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #58 am: 22. April 2018, 11:51:27 »
Bei dieser Animation von 30.000 Körpern sieht der Hauptasteroiden-Gürtel ziemlich voll aus, obwohl zwischen den Objekten Millionen von Kilometern liegen.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE)
« Antwort #59 am: 22. April 2018, 14:50:01 »
Es ist ein Diagramm und keine Karte. Man hätte das Ganze auch in einem lineraren Diagramm darstellen können, wenn auch etwas weniger anschaulich..

Man muß sich vor Augen halten, daß die Punkte um viele Zehnerpotenzen zu groß sind.
Ich mag solche Grafiken nicht; sie führen die Anschauung, der sie eigentlich dienen sollten, in die Irre.
 
« Letzte Änderung: 22. April 2018, 22:02:06 von Ldf »

Tags: Teleskop