Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

21. Juli 2019, 12:54:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 22:30 MESZ: CCDev2 Bekanntgabe : 18. April 2011
  • 15:00 MESZ CCiCap-Gewinner werden bekanntgegeben: 03. August 2012
  • 22:00 MESZ NASA Pressekonferenz zu CCtCap: 16. September 2014
  • GAO entscheidet. Quo vadis US-Crewtransport?: 05. Januar 2015
  • 18 MEZ: Commercial Crew PK auf NASA TV: 26. Januar 2015
  • Ankündigung Crews der Demo-Starts auf NASA TV - 17:00 MESZ: 03. August 2018

Autor Thema: Commercial Crew Programm (CCP)  (Gelesen 446702 mal)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1455
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1950 am: 30. November 2018, 23:11:54 »
Warum ist der Schritt notwendig?
Hat er Beispiele gezeigt die die unzuverlässigkeit der Arbeiter bei diesen Firmen durch Drogenkonsum zeigen?

Und warum erfolgt so eine Untersuchung erst Wochen vor dem Start einer CCP Mission und nicht am Anfang der Entwicklung?

Weil nun eine konservative Regierung im Weißen Haus sitzt. Und Beispiele sind irrelevant. Für das konservative Amerika ist Marihuana schon seit mindestens einem Dreivierteljahrhundert eine Einstiegsdroge, fertig aus. Die U.S. Politik tickt halt so. (Für mich sind viele Sachen dort auch nicht nachvollziehbar.)

Und das Rogan Interview war denk ich mal ein ausschlaggebener Faktor.

Zitat
Ich fragte Bridenstine, ob er Musk's Aktionen in der Rogan-Show für ein Warnsignal hält.

"Ich denke, das war nicht hilfreich", sagte er.

Und laut dem Artikel ist der Faktor Sicherheit ausschlaggebend. Bridenstine bezieht sich spät im Artikel auf Tragödien wie Apollo 1, Challenger und Columbia.
Zitat
"Jeder einzelne dieser Unfälle hatte eine Reihe von Komplikationen. Natürlich waren technische Probleme ein großer teil davon. Aber die andere Frage, die sich immer stellt, war: Was war die Arbeitskultur der NASA?", sagte er. "Was war das Verhalten unserer Auftragnehmer? Gab es Menschen, die Alarmsignale auslösten, auf die wir nicht hörten? Und trug letztendlich dieses Verhalten zum Scheitern und in diesen Fällen zur Katastrophe bei?"

Im weissen Haus sitzt keine konservative Regierung, sondern eine korrupte Bande. Soviel erst mal dazu. Weder Apollo, noch Challenger, noch Colombia sind passiert, weil der Chef voellig legitim einmal! an einer Tuete gezogen hat. Bevor hier also ein einmaliges Schnueffeln an der Tuete als Sicherheitsrisiko tituliert wird, wuerde ich erst einmal Korruption als echtes Sicherheitsrisiko in Betracht ziehen.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5592
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1951 am: 30. November 2018, 23:34:06 »
Es bringt nichts, den Begriff Korruption hier reinzubringen, für den es keine Quellen und Belege gibt. Weitere Beiträge zum Thema Drogen werde ich ggf. nach SpaceX-Diskussion verschieben.

Im CCP Programm geht es um die Beauftragung, Entwicklung, Zertifizierung von bemannten Transportsystemen durch die NASA.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1952 am: 06. Dezember 2018, 23:10:50 »
Es gibt wieder ein paar Neuigkeiten:

Wie im SpaceX-Demo-1-Thread schon erwähnt, hat SpaceX die Integration der Dragon-2 vor dem Plan (Ziel war der 20. Dezember) abgeschlossen.
Als neues Startdatum ist jetzt NET 17. Januar 2019.

Der Demo-1 auf CST-100 steht weiter für März im Programm.

Boeing plant ihren bemannten zweiten Demo-Flug für August und es ist möglich das man 6 Monate an der ISS gedockt bleibt.
Quelle: https://twitter.com/jeff_foust/status/1070748504593711110

Die ULA/Boeing testete am 07. November auch den Crew Access Arm.
Quelle: https://twitter.com/DaneDrefke/status/1060201006259232768

Die Crew und Backup-Crew von SpaceX Demo2 hat schon mal McGregor besucht um die Rakete in Augenschein zu nehmen:

Raumfahrer Bob Behnken und Doug Hurley (beide Demo 2)

Mike Hopkins (Backup), Bob Behnken (Demo 2) und Victor Glover (Backup)
im Gespräch mit einem SpaceX-Mitarbeiter.


Raumfahrer "Butch" Wilmore im C3PF von Boeing beim begutachten einer CST-100


Wilmore zwischen den Verkleidungen des CST-100. Leider keine Infos um welche
Kapsel es sich handelt. Wahrscheinlich das Demo-2-Raumschiff...

Quelle: NASA Kennedy, on Flickr



"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18461
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1953 am: 07. Dezember 2018, 06:41:34 »
Ich freue mich schon, wenn die beiden "flügge werden". Die ersten bemannten Missionen werden spannende Tage, mit hoffentlich/wahrscheinlich guter Berichterstattung durch NASA.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2134
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1954 am: 15. Januar 2019, 17:28:39 »
Einblicke von Loren Grush (The Virge)
https://www.theverge.com/2019/1/15/18182243/spacex-nasa-astronauts-human-crew-commercial-space-iss-tourism-bob-behnken-doug-hurley


https://www.youtube.com/watch?v=TJFlVsDjt_U&feature=youtu.be

Die Astronauten haben sich viel Erfahrung mit den SpaceX Anzügen erarbeitet.
Die Anzüge sind gut anzuziehen.
Sie bestehen aus Teflon und Nomex.
Ein reiner Druckanzug.
Kernaussage von Doug Hurley: "Ich habe vertrauen in das System"

Die scheinen da einen "full motion" Simulator stehen zu haben.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1469
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1955 am: 15. Januar 2019, 19:26:49 »
Ich finde es genial wie schnell das Ein- und Aussteigen bei der Crew-Dragon geht.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 600
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1956 am: 31. Januar 2019, 17:48:55 »
Und wieder erfahren wir aus russischen Quellen von den weiteren Verschiebungen im (eventuell irgendwann mal bemannten Programm der NASA  ;)). Dragon V2 jetzt frühestens erste Märzhälfte und Starliner von Boeing jetzt frühestens Mitte Mai 2019.

https://ria.ru/20190131/1550174772.html

Ich freue mich schon mal auf den ersten Indischen bemannten Raumflug denn wenn die Amerikaner so weiter machen sind die noch vor den USA im All. Der NASA traue ich unterdessen bemannt nichts mehr zu.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2498
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1957 am: 06. Februar 2019, 21:46:24 »
Hallo,

die neuesten Daten zum Commercial Crew Program der NASA:

Quelle: Chris B - NSF@NASASpaceflight auf Twitter

Gruß

Mario + @Raumfahrer_net
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3565
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1958 am: 06. Februar 2019, 22:37:03 »
Boeing hat NETs , space X nicht?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2498
  • DON'T PANIC - 42
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1959 am: 06. Februar 2019, 22:58:28 »
Boeing hat NETs , space X nicht?

Auch Chris B. hat das festgestellt
Zitat von: Chris B - NSF@NASASpaceflight im Nachtweet
Also somewhat interesting that although they are all planning dates, the Boeing dates get the "NET = No Earlier Than" added. Starliner's schedule is still rather uncertain, so that could be the reason.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5592
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1960 am: 06. Februar 2019, 23:33:36 »
Man könnte es aus den Erläuterungen der NASA ableiten: die Angaben kommen von zwei Firmen, die einen handhaben es so, die anderen anders.

https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2019/02/06/nasa-partners-update-commercial-crew-launch-dates/

Offline Lennart

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1961 am: 07. Februar 2019, 16:10:30 »
was heist das NET
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2594
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1962 am: 07. Februar 2019, 16:11:19 »
was heist das NET

NET = No Earlier Than    -->   "Nicht früher als" oder "Nicht vor"

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3565
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1963 am: 11. März 2019, 22:08:42 »
https://twitter.com/SciGuySpace/status/1105144338328289280

Johnson Space Center Direktor Geyer geht inzwischen für den Start der SpX Demo-2 Mission von Sommer bis Herbst aus.
Bezüglich Boing bleibt Eric Berger vorsichtiger und geht von einem Boing-Start in den nächsten paar Monaten aus. Der August wird allerdings auch noch einmal erwähnt...

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 600
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1964 am: 20. Juni 2019, 18:20:59 »


Die neuen Zieldaten für 2019 für Crew Dragon und Starliner.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/06/station-planning-new-crew-launch-dates/

bei SpaceX muss natürlich noch ein erfolgreicher Abbruchtest, dessen neuer Termin nach dem Kapsel Desaster noch nicht genannt wird voraus gehen.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2413
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1965 am: 20. Juni 2019, 20:36:41 »
"Zieldaten" sind hier spekulative Daten die sich aus den Zeiträumen ergeben die Möglichkeiten aufzeigen zwischen bisher geplanten Missionen (z.B. Dragon, Progress, Cygnus, HTV, Dream Chaser) Raumschiffe an der ISS anlegen zu lassen. Diese Ankündigung hat keinerlei offiziellen Planungsstatus. Es wurde in der letzten Zeit viel verschoben und geändert, sowohl bei bemannten als auch bei unbemannten Missionen. Wenn es hier seitens der NASA Anforderungen gibt eine bemannte Mission einzufügen wird es sicherlich auch noch andere Möglichkeiten geben.

Ein Artikel bei NSF bringt meiner Meinung nach etwas Licht in das Dunkel.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/06/station-planning-new-crew-launch-dates/

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5592
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1966 am: 20. Juni 2019, 21:10:14 »
GAO kritisiert die Planungsunsicherheiten im Commercial Crew Programm. Unklar bleibt die Zertifizierung und fehlende Planung im ISS-Betrieb, wenn es weiter zu Verzögerungen kommt.

https://www.gao.gov/products/GAO-19-504

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 843
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1967 am: 21. Juni 2019, 07:00:01 »
GAO kritisiert die Planungsunsicherheiten im Commercial Crew Programm. Unklar bleibt die Zertifizierung und fehlende Planung im ISS-Betrieb, wenn es weiter zu Verzögerungen kommt.

https://www.gao.gov/products/GAO-19-504

Haben Sie ja nicht ganz unrecht. Auch das CCP Programm muss irgendwann liefern. Interessant finde ich ja, das es bei solchen Programmen scheinbar keine wirklichen Strafen für Verzögerungen gibt (zumindest hört man nichts davon).

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18461
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1968 am: 21. Juni 2019, 08:00:47 »
Es gibt keine expliziten Strafzahlungen, sondern Zahlungsausfälle. In dem Programm sind die Zahlungen an Liefermeilensteine gebunden. Wird einer nicht erreicht, wirkt das im Cash-Flow der Firma praktisch wie eine Strafzahlung ... bis der Meilenstein erreicht ist.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 944
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1969 am: 21. Juni 2019, 09:11:35 »
GAO kritisiert die Planungsunsicherheiten im Commercial Crew Programm. Unklar bleibt die Zertifizierung und fehlende Planung im ISS-Betrieb, wenn es weiter zu Verzögerungen kommt.

https://www.gao.gov/products/GAO-19-504

Haben Sie ja nicht ganz unrecht. Auch das CCP Programm muss irgendwann liefern. Interessant finde ich ja, das es bei solchen Programmen scheinbar keine wirklichen Strafen für Verzögerungen gibt (zumindest hört man nichts davon).

In früheren Berichten hat das GAO der NASA einen erheblichen Teil der Schuld für Verzögerungen der NASA gegeben. Mehr Einmischung in den Entwicklungsprozess als die Verträge eigentlich vorgesehen haben. Wesentlich längere Bearbeitungszeiten für die Berichte der Firmen als vorgesehen. Eigentlich sollte die NASA Berichte in 3 Monaten bearbeiten und beantworten. Tatsächlich dauert es aber 6 und mehr Monate, was die Fortschritte der Entwicklung ausbremst.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5592
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1970 am: 21. Juni 2019, 09:41:31 »
Das GAO kann analog zu unserem Bundesrechnungshof nur die NASA als Behörde kritisieren, weshalb sich deren Kritik immer in Richtung NASA ausrichten dürfte.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 944
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1971 am: 21. Juni 2019, 10:44:43 »
Das GAO kann analog zu unserem Bundesrechnungshof nur die NASA als Behörde kritisieren, weshalb sich deren Kritik immer in Richtung NASA ausrichten dürfte.

Was ist das für ein Argument? Sie kritisieren was zu kritisieren ist. In diesem Fall die durch die NASA verursachten Verzögerungen. Sie sagen nicht, das ist der einzige Grund für Verzögerungen.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5592
  • Real-Optimist
Re: Commercial Crew Programm (CCP)
« Antwort #1972 am: 21. Juni 2019, 11:21:24 »
Ich geb dir ja Recht. Im Text heißt es:

Zitat
"Both contractors said they have concerns about NASA’s ability to maintain its pace of processing paperwork in order to support the contractors’ planned test
flights and certification dates. The potential bow wave of work continues to create uncertainty about the timing of certification for either contractor, which could result in delays to the first operational mission to the ISS."

Wenn die NASA es nicht auf die Reihe bekommt, für beide Firmen die Zertifizierung und Unterstützung für unbemannten-, bemannten- und Abort-Tests zu leisten, gibts weitere Verzögerungen.

Tags: USA NASA programm bemannt