Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. Juni 2019, 13:21:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raumfahrt-Computerspiele  (Gelesen 65938 mal)

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #25 am: 16. Januar 2012, 13:34:04 »
haha das ist ja echt lustig! Man kann im Baukastenprinzip eigene Raketen bauen und starten lassen / steuern.
Auch die Stufenseparationen muss man selbst entwerfen und beim Start auslösen.

Das Spiel ist noch im Alpha Status (Versionsnummer 0.13) aber könnte wirklich lustig werden, wenns dann mal fertig ist. Ist vielleicht nicht so eine exakte Simulation wie Orbiter, doch schlecht ist die Physik dahinter sicher nicht.

Spaß machts auf jeden Fall!

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #26 am: 16. Januar 2012, 16:16:03 »
Ich hab auch die Demo runtergeladen und finde das Spiel echt toll! Es ist auf jeden Fall lohnenswert, die weitere Entwicklung zu verfolgen.
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #27 am: 19. Januar 2012, 20:46:53 »
Jedem dem die 8 Bit Ära noch vertraut ist und ein wenig auf Retro steht :)
Rescue on Fractalus
Zitat
Ziel des Spiels und Mission des Spielers ist die Rettung aller auf dem Planeten Fractalus gestrandeten Piloten. Dazu wird vom Spieler ein Raumgleiter über die Planetenoberfläche gesteuert, wobei feindliche Abwehrstellungen durch eine Bordwaffe ausgeschaltet werden sollten, um in der Nähe der Gestrandeten landen und diese aufnehmen zu können. Die sich gelegentlich als Piloten tarnenden und auf die Raumgleiterkanzel einschlagenden Aliens (die J'hagga Ri Kachatki; nach der Betaversion des Spiels mit Namen Behind Jaggi Lines auch „Jaggies“ genannt) stellen hierbei ein wichtiges Spielelement dar, das die ganze Aufmerksamkeit des Spielers erfordert und damit neben der damals spektakulären Grafik zu einer spannungsgeladenen und einzigartigen Spielatmosphäre beiträgt.

Entgegen den damals gebräuchlichen Drahtgitter- oder Polygonmodellen wird in Rescue on Fractalus mit echtzeitgenerierter Fraktalgrafik gearbeitet.
Es kam 1984 für die Atari 5200 Console heraus,
für die damalige Zeit einfach ein Meilenstein!
Wurde aber auch für mehrere 8 Bit Systeme umgesetzt, so unter anderem für den Atari 800XL und dem C64
Leider wurde es nicht weiter mit besserer Grafikauflösung auf 16 Bit Rechner wie dem Amiga500 oder dem Atari ST portiert.

Hier die Atari 800XL Version von 1985:

Rescue on Fractalus! (parte 1),

Rescue on Fractalus! (parte 2)

ps. Bins gerade am Daddeln per Atari800Win Plus Emulator :)

Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Offline T.D.K.

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #28 am: 20. Januar 2012, 23:37:46 »
Ich habe hier 2 Programme gefunden die sich mit den Newtonschen Gesetzen
befassen, also keine Spiele sondern Simmulationen.


Das Erste kann man hier laden.

Ich hatte es vor gut 12 Jahren mal auf einer Pegasus Shareware CD gehabt und nach einigem Suchen jetzt auch im Netz gefunden.

Es ist allerdings etwas zu beachten!!!
Das Programm speichert die Floatwerte mathematisch korrekt ab also mit "." als Trennzeichen aber beim Laden scheint es die
Buchhalterischen Windowseinstellugen zu nehmen und verlangt ein "," (Bei meinem Windows NT4.0 hatte ich damals diese Probleme nicht.).
Das heißt man muß entweder seine Dezimalpunkt Einstellungen bei Windows ändern
oder mit einem Text Editor alle "." durch ein "," ersetzen sonst kann es die .u2d Konfigdateien
nicht laden. Das gleiche gilt auch wenn man selbst eine Simulation erstellt und diese speichert.
Des weiteren ist bei einigen Presets die Gravitationskonstante nicht angegeben in diesem Fall muß unter
[Universe] in der .u2d Konfigdatei
g=1 (oder ein anderer Wert angegeben werden z.B. 0,8 oder 1,1 etc.)
Wenn man das beachtet läuft es aber super.

Die Simulation läuft 2 Dimensional ab und ich konnte schon einige interessante Dinge simulieren wie z.B. ein 3 Fach Sternensystem,
nur das ein Stern nach einiger Zeit immer aus dem System geschleudert wurde, Feintuning ist angesagt.
Es ist also nicht so einfach stabiele Mehrfachsternensysteme zu simulieren, wenn man dann einigen Sternen noch Planeten hinzufügt
kommen manchmal ganz schön chaotische Bahnen herraus.


Das 2. Programm kann man sich hier laden.

Die Funktionsweise ist im Prinziep identisch allerdings arbeitet es Dreidimensional und man kann viel mehr Objekte hinzufügen!
Die Konfigdateien werden auch korrekt geschreiben und geladen, aber Vorsicht mein Windows XP hat es nach einer Weile
mal gekickt, in dem fall muß man es einfach neu starten.
Derzeit beschäftige ich mich noch mit dem ersten, weil ich denke das man beim 2. durch die 3. Dimension
noch chaotischere Bahnen simmulieren kann. :)


Zu guter letzt habe ich noch was gefunden, wenn man bei Google nach "Gravitorium Newtonian Simulator" sucht,
bekommt man auch noch eine Software in dieser Richtung und die Screenshots sehen auch recht vielversprechend aus.
Allerdings ist es nicht kostenlos und die Links zu der Sharewareversion laufen ins leere.  Enter the Void ;)


Wer also ein wenig die Bewegungsabläufe in Sternensystemen simulieren will sollte das mal ausprobieren,
ich habe auf jeden fall meinen Spass damit und man kommt auch zu der Erkenntnis das eine menge Parameter stimmen
müssen damit ein System in sich stabil ist, vor allem wenn man mit mehreren großen Massen arbeitet. :)

ps.
Beide Programme haben schon einige Jahre auf dem Buckel, laufen aber zumindest mit Windows XP noch zufriedenstellend.
Sollte also Jemand etwas vergleichbares haben würde ich mich freuen es zu Posten oder mir den Link per PN zu schicken.
Möglichst Freeware und für MS Windows, Linux ist auch OK. MAC hab ich nicht.
Allerdings meine ich damit nicht solch Partikelüberladene OpenGL Fun Demos weil davon habe ich etliche gefunden!
Mich interessiert da mehr eine gute Simulation und keine Optik!


Gruß :)
Ist denn der Mond auch da wenn niemand hinsieht? ::)

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3489
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #29 am: 30. Januar 2012, 18:31:01 »
Hallo,

die NASA hat heute ihr erstes Facebook-Spiel veröffentlicht. Dabei werden Quizfragen für Kinder zu verschiedenen Bereichen der NASA gestellt. Beispiele: Planetenmissionen, Space-Shuttle, ISS etc.

Mehr dazu: http://www.nasa.gov/home/hqnews/2012/jan/HQ_12-034_Space_Race_Blastoff_Facebook.html

Das Spiel ist unter http://apps.facebook.com/spacerace zu finden.

Gruß, Simon

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7038
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #30 am: 08. Februar 2012, 17:48:20 »
Hallo zusammen,

hier könnt ihr die Fahrten an den 2210 Sols  von dem Marsrover Spirit selber etwas mitsteuern.

http://exploremars.jpl.nasa.gov/Spirit

mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3489
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #31 am: 05. April 2012, 16:45:42 »
Es wird bald ein neues Spiel von Notch, dem Entwickler von Minecraft geben: 0x10c. Die grobe Story:

Durch einen Computerfehler schläft der "Held" des Spiels anstatt 0x0000000000000001 0x0001000000000000 Jahre (281474976710656 Jahre anstatt einem). Das Parraleluniversum, in dem das Spiel spielt, steht kurz vor dem Zusammenbruch, da es zu viele schwarze Löcher gibt. In dieser Umgebung muss man nun gegen Gegner kämpfen, dabei aber den Energiehaushalt seines Raumschiffes beachten. Die physikalischen Gesetze sollen ziemlich den unseren entsprechen.

Aktuell ist das Spiel noch in einem frühen Entwicklungsstadium, der Entwickler möchte die Community jedoch relativ früh teilhaben lassen.

Gruß, Simon

Offline Elatan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #32 am: 12. April 2012, 08:50:26 »
Habe gestern ein Remake vom Klassiker "Lunar Lander" erstanden. In 3D, dadurch natürlich eine realistische Anzahl von Achsen. Schwierig zu steuern, bin bis jetzt nur abgeschmiert, aber gut gemacht, finde ich :)

http://www.shovsoft.com/lunarflight/

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7038
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #33 am: 23. Juli 2012, 23:29:05 »
Hallo zusammen,
jeder kann jetzt mit Curiosity über den Mars fahren. :)

http://mars.jpl.nasa.gov/explore/freedrive/

viel Spaß beim düsen... ;)
wünscht Euch Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Engelsatem

  • Gast
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #34 am: 17. August 2012, 15:48:23 »
Was ich ganz schön gemacht finde...wenn auch unrealistisch ist die X - Reihe.

Aktuell mit X3 Albion Prelude.

Wie gesagt unrealistisch aber schön gemacht so durchs Universum zu navigieren

Offline spacefisch

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 107
  • Mein Raumfahrt-Blog: www.spacefisch.de
    • spacefisch.de
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #35 am: 24. März 2013, 16:15:35 »
Hi, es wurde zwar schon vorher erwähnt, ich möchte es aber nochmal vorstellen, da es so toll ist und sich inzwischen auch weiterentwickelt hat. Wer das Kerbal Space Programm kennen lernen möchte, dem Empfehle ich meinen Beitrag auf meinem Blog:
Permalink: http://www.spacefisch.de.vu/?p=247
Für Raumfahrtfreaks wie mich ein absolutes Muss!  ;D  ;)
Gruß spacefisch

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #36 am: 24. März 2013, 22:43:30 »
Hm, also ich muss mich da wohl erst noch reinfuchsen.

Menie erste Rakete ist gar nicht erst abgehoben, Triebwerk muss aber angewesen sein - oder ich hab meinen Treibstoff durch irgendwelche Ventile rausgeblasen, kann auch sein. Laut Anzeige wurde es jedenfalls weniger ^^
Beim zweiten Startversuch ist die Rakete dann abgehoben. Ein paar waghalsige Flugmanöver konnten dem Lächeln des Astronauten nichts anhaben. Ein Lebensfrohes Kerlchen, dass sich von nichts die Laune verderben lässt. Auch nicht von einem senkrechten Sturzflug mit der Nase vorran, nachdem meiner Rakete der Treibstoff ausging, bevor auch nur ansatzweise ein Orbit in Sichtweite kam :D
Meine dritte sehr.... experimentell anmutende Rakete... naja :D Die 4 seitlichen Tanks samt Triebwerken sprengten sich aufeinmal ab, bin mir nicht sicher ob ich das getan habe oder ob das automatisch kam. Treibstoff war wohl noch drin, mehr als die Hälfte - oder das war der Treibstoff, der noch in de Zentralstufe war, kann auch sein. Naja, nachdem die 4 "Booster" abgetrennt waren fiel mir auf, dass mein Zentralblock gar kein Triebwerk hat :)
Diesmal sah der "Kerbalnaut" weniger begeistert aus, als sich der Boden wieder näherte :D

Ich denke ich brauch noch ein paar Testflüge (und Personen!) bis irgendeinteil mal dauerhaft im All landet^^

Nachtrag: Ich seh grad bei meinem 3. Versuch gab es wohl schon bei T - 0 ein "structural Failure", zwischen einem Tank und einem Triebwerk. Ich vermute da ist mein Zentraltriebwerk hin... einfach nicht mitgeflogen ^^

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #37 am: 25. März 2013, 09:10:05 »
jaaa structural failure ist ein großes Problem beim Start. Da muss man klein anfangen => kleine Raketen bauen und testen, dann langsam vergrößern und mit "struts" stabilisieren, und beim Start die Rakete NICHT auf die Triebwerke stellen sondern an die Klammer-Dinger hängen. Außerdem ist der große orangene Tank nicht gut geeignet da direkt ein Triebwerk ran zu hängen. Keine Ahnung wieso, besser ists aber mehrere kleine zu nehmen. Aber ansonsten, wenn man bisschen was über Orbitmechanik weiß, erreicht man alle Planeten und kann auch überall landen. Nur die Rückflüge sind etwas schwierig (weil der Treibstoff nicht reicht). Ich müsste mal einige Rettungsmissionen zu den Planeten Duna und Eve starten :D

Ach ja und man macht sichs deutlich einfacher, wenn man sich das plugin mechjeb holt. Das ist quasi ein semi-autopilot, da ich die Steuerung nicht so gut gelungen finde^^

Dieser hier freut sich z.b. über seine Landung auf Duna, doch leider ist er mir beim Wiedereinsteigen in den Lander verunglückt :'(


Und hier meine Station:


Das Spiel gibts ab jetzt auch auf Steam, allerdings kostets da 3 mal so viel, als ich vor 1,5 Jahren gezahlt hab, aber naja, hat sich auch deutlich weiterentwickelt^^
Ich kanns nur deutlich empfehlen.

Offline spacefisch

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 107
  • Mein Raumfahrt-Blog: www.spacefisch.de
    • spacefisch.de
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #38 am: 25. März 2013, 17:22:40 »
Hi,
@Liftboy, das ist halt der Anfang. Das Tolle sind die Explosionen   ;D . Und Jeb, mit dem du wahrscheinlich geflogen bist ist die Ruhe in Person. Wenn dir die Tanks wegfliegen, musst du sie in eine andere höhere Stufe packen. Einfach die Befestigungen markieren und in eine andere Stufe ziehen, dann gehen sie nicht einfach so weg. In den Tutorials, bzw. den Einführungen in der VAB und Launch-Pad lernst du das wichtigste zum fliegen und bauen.
@Kryo, tolle Station und toller Lander! Mir kommen grade gute Ideen für meine Station...

GZ-Corsa

  • Gast
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #39 am: 06. April 2013, 13:55:49 »
Mal etwas ganz anderes.

Habe mir Angry Birds Star Wars runtergeladen, da kann man ganz lustig mit der Schwerkraft von Himmelskörpern spielen.
Zum Teil muss man richtige Swing by Manöver machen um die Level zu lösen.

Ist zwar nicht wirklich ein Raumfahrt Spiel aber es macht echt Spaß.

Offline spacefisch

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 107
  • Mein Raumfahrt-Blog: www.spacefisch.de
    • spacefisch.de
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #40 am: 07. April 2013, 00:12:28 »
Es gibt auch Angry Birds Space, da hat man nur mit Gravitationsfeldern zu schaffen, dass macht Spaß. Hat auch als Partner die NASA, da findet man auch Infos zu Rovermissionen usw. Das beste ist, das es zumindest für Android kostenlos im Play-Store zu haben ist. Kann ich nur empfehlen!

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #41 am: 02. Juli 2013, 20:37:22 »
Huhu,
Nach der Curiosity-Landung hat sich Bohemia Interactive an das hier rangesetzt:
Take On Mars

Ein Spiel in dem man wohl unteranderem Curiosity im Gale Krater, aber auch einen der MER's steuern kann, wenn ich das richtig Überblicke. Wer es sich mal anschauen mag:

Take on Mars - E3-Präsentation mit Entwickler-Kommentar (Gameplay):

Take on Mars - E3-Präsentation mit Entwickler-Kommentar (Gameplay)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #42 am: 07. August 2013, 15:29:33 »
Fast Raumfahrt ... eher eine Space-Sim im Sandkasten zum Selberbauen: Star Made

http://star-made.org/

Das wird quasi Minecraft im Weltall: Raumschiffe bauen, Planeten besuchen, Rohstoffe abbauen, handeln, kämpfen, ... und alles im praktischen Blockformat.
Noch ist das Spiel in der Alpha-Phase. Noch ist es kostenlos.


Starmade Trailer
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 737
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #43 am: 17. August 2013, 18:09:25 »
Fast Raumfahrt ... eher eine Space-Sim im Sandkasten zum Selberbauen: Star Made

http://star-made.org/

Das wird quasi Minecraft im Weltall: Raumschiffe bauen, Planeten besuchen, Rohstoffe abbauen, handeln, kämpfen, ... und alles im praktischen Blockformat.
Noch ist das Spiel in der Alpha-Phase. Noch ist es kostenlos.

Das Spiel entwickelt sich scheinbar noch sehr stark weiter. Zur Zeit kommen wöchentlich neue Versionen mit komplett neuen Features heraus. Die Entwicklung scheint mir Hauptsächlich in Richtung Weltraumschlachten unter großen Spieler-Allianzen zu gehen, die Wirtschaft ist (noch) recht einfach und andere Spielziele als Allianzen und Kampf zeichnen sich noch nicht ab.
Mal schauen wie es da in einem halben Jahr oder so aussieht, Potenzial hat das Klötzchen-System ja.

Offline Liftboy

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #44 am: 09. September 2013, 20:25:40 »
Es gibt demnächst ein neues Spiel, bei dem Buzz Aldrin mit seinem Namen Pate stand - inwiefern er bei der Entwicklung mit beteiligt war, kann ich nicht sagen.

Das ganze ist ein "Raumfahrt-Programm"-Manager, bei dem man die im Jahre 1955 die Kontrolle über eine "Global Space Agency" übernimmt, und die Entwicklung vorrntreibt. Laut Trailer arbeitet man wohl auf das Ziel "Mondlandung" hin (nur ganz ohne amerikanische Flagge - wir sind ja global jetzt :D )
Wie weit es darüber hinausgeht, kann ich nicht sagen.

Hier mal ein Link zum Trailer:

Buzz Aldrin's Space Program Manager

Laut Buzz Aldrin(s Twitteraccount) erscheint das Spiel am 29. Oktober

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #45 am: 09. September 2013, 22:49:48 »
Das hört sich aber sehr nach einem Remake des alten Spiels "Buzz Aldrin's Race into Space" an ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Buzz_Aldrin%E2%80%99s_Race_into_Space
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline xwing2002

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1280
  • May the force be with NASA
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #46 am: 17. September 2013, 14:18:04 »
Ich möchte Euch SPACE ENGINE vorstellen:

http://en.spaceengine.org/


Space Engine 0.97

Zunächst mal nicht erschrecken, das Programm ist ein Ressourcenfresser, in einem Forum hat ein User mal was geschrieben wie: es sei wie Celestia auf Droge. ;)
Dafür bekommt man aber auch ein grafisch extrem erfreuliches Simulationsprogramm zu den Sternen... aktuell ist eine Betaversion, auf der Homepage gibt's aber auch die Vorgängerversionen zu Download... alle sind Freeware.
Obwohl die Basisversion schon das Auge erfreut gibt es zusätzliche Add-ons mit Texturen einzelner Objekte, die dann auch Landschaftsflüge über die Planetenoberflächen zu einem besonderen Vergnügen machen. Drei verschiedene Flugmodi werden über Keys und Mouse gesteuert - eine Joystickunterstützung ist für die kommenden Versionen angedacht. Wenn man ein geeignetes Programm zwischenschaltet kann man ihn aber trotzdem schon nutzen, hab's getestet und es gibt einem einen nettes zusätzliches "Shuttlepilotfeeling".
Videos sind über ein eingebautes Captureprogramm erstellbar... dabei werden einzelne Screenshots erstellt, die man später, z.B: mit Virtual Dub zu einem erfreulich ruckelfreien Flug zusammensetzen kann. Oder man filmt es einfach mit Programmen wie Hypercam... wird aber nicht so schwebend... es lohnt die Mühe der Einzelbildverarbeitung.
Have fun...
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #47 am: 17. September 2013, 18:06:11 »
Space Engine ist echt interessant, dazu gibts sogar einen eigenen Thread:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11171.0
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline xwing2002

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1280
  • May the force be with NASA
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #48 am: 18. September 2013, 00:59:32 »
Ups... danke für den Hinweis... hatte nur diesen Thread durchgesehen und es nicht entdeckt... was ja eindeutig eine Lücke dargestellt hätte... das Programm macht wirklich einen Heidenspaß... und hat, im Gegensatz zu "Orbiter", nur ein 17 seitiges Manual... wieviele sind's bei "Orbiter"? Irgendwas um die 150, oder?  ;D
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: Raumfahrt-Computerspiele
« Antwort #49 am: 02. Oktober 2013, 13:43:51 »

Ich hab mal Kerbal Space Program gespielt:


Kerbal Space Program

Gruß, Klaus

Tags: