Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. Juni 2019, 00:44:52
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 04:14 MESZ TanDEM-X auf Dnepr: 21. Juni 2010

Autor Thema: TanDEM-X auf Dnepr  (Gelesen 23777 mal)

rm39

  • Gast
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #100 am: 15. Dezember 2010, 16:52:37 »
TanDEM-X hat seine fast sechsmonatige Testphase erfolgreich abgeschlossen, dass meldet das DLR. Der Satellit ist nun bereit für den operationellen Betrieb zum Sammeln von Höhendaten ab 2011.
TanDEM-X: 2011 bereit für den operationellen Betrieb

Quelle: DLR

websquid

  • Gast
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #101 am: 28. Januar 2011, 18:45:15 »
Und es gibt wieder was neues aus dem Missionsblog: http://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-5919/9754_read-348/

Diesmal gehts um Verkehrserfassung. Dank der Verwendung von zwei Satelliten, können erstmals mit Radar bewegte Objekte erfasst werden, ohne wie bei den Vorgängern Shuttle Radar Topography Mission oder TerraSAR-X im Alleinflug auf eine Straßenkarte angewiesen zu sein. Die Dopplerverschiebung der Frequenz sorgt bei bewegten Objekten dafür, dass sie im Radar an der falschen Position zu sehen sind. Diese Verschiebung kann durchaus einige 100m betragen. Die beiden Satelliten sehen eine leicht unterschiedliche Verschiebung, so wie hier:

Rot ist die TerraSAR-X Aufnahme, grün die von TanDEM-X, gelb die errechnete Position. In der Commissioning-Phase (also bei 20km Abstand) wurde der Verkehrsprozessor getestet und kam auf eine Genauigkeit von 20m für die Position und 1km/h für die Geschwindigkeit. Egal, ob es sich nun um Schiffe oder Autos oder was auch immer handelt.

Die aktuelle Formation ist für diesen Zweck allerdings nicht so ideal, ein größerer Abstand kann bei diesen Messungen die Genauigkeit vergrößern.

mfg websquid

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #102 am: 14. November 2011, 18:39:56 »
Hallo,

wir beobachten ja immer wieder mal die ISS bei ihren hellen Überflügen. Heute habe ich mal nach dem Duo TSX und TDX Ausschau gehalten. Und ja, man kann beide super sehen, dicht beieinander aber mit dem bloßen Auge optisch zu trennen. Da sie auf ihrem Orbit entlang des Terminators fliegen, gibt es lange (und quasi täglich) sichtbare Überflüge von Nord nach Süd und umgekehrt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #103 am: 30. Juli 2013, 13:23:04 »
Es gibt wieder zur Formation von TSX und TDX über uns zu berichten:
http://www.dlr.de/blogs/en/desktopdefault.aspx/tabid-5919/9754_read-647/

Zwischen 6. und 8. August wird man mehrere Manöver fliegen, um die Spirale "umzukehren". Bisher umkreist TDX den älteren TSX gegen den Uhrzeigersinn. Um jetzt einige schwierige Gebiete (Bergregionen, Talhänge) besser zu beleuchten, muss die Formation umkehren. TDX soll TSX dann im Uhrzeigersinn umrunden.
Für die Manöver wird man die Radarsysteme abschalten, um eine gegenseitige Beleuchtung der Satelliten grundsätzlich unmöglich zu machen (eigentlich ist da eine Automatik an Bord, die das auch verhindern sollte). Da bei dem Manöver die "geometrische Trennung" der Bahnen aufgegeben wird und so geometrisch grundsätzlich eine Kollision möglich ist, wird man auch 10 Kilometer laterale Distanz einsteuern und dann erst beginnen.

\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

waldmannpeter95

  • Gast
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #104 am: 09. August 2013, 09:57:15 »
Das Manöver ist, laut einer Twittermeldung vom DLR, offenbar geglückt:
Zitat
#TanDEM-X Formation-Swap. Das Rendezvous ist erfolgt! #TDX umkreist #TSX nun im Uhrzeigersinn.

Zitat
DLR_de:
Formation-Swap erfolgreich -  #TDX & #TSX liefern bereits erste #DEM-Aufnahmen mit geänderter Blickrichtung!

Gruß Peter

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #105 am: 11. Mai 2015, 08:34:15 »
Guten Morgen,

nach dem Erdbeben in Nepal soll es dort Verschiebungen an der Oberfläche im einstelligen Meterbereich geben. Das DEM (digital elevation model, digitales Höhenmodell) der TanDEM-Mission muss dort jetzt aktualisiert werden.

Hochgenaue Geo-Daten veralten auch schneller ... ;).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Führerschein

  • Gast
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #106 am: 11. Mai 2015, 08:49:05 »
Guten Morgen,

nach dem Erdbeben in Nepal soll es dort Verschiebungen an der Oberfläche im einstelligen Meterbereich geben. Das DEM (digital elevation model, digitales Höhenmodell) der TanDEM-Mission muss dort jetzt aktualisiert werden.

Hochgenaue Geo-Daten veralten auch schneller ... ;).

Sie sollten sich aber nicht zu sehr beeilen damit. Das Gelände setzt sich noch.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #107 am: 11. Mai 2015, 08:52:47 »
Spannend wird's wenn, die Satelliten einmal nicht mehr da sind. Wie stabil und wertvoll sind die Daten dann noch? Bzw. wie sicher erkennt man dann überhaupt Abweichungen ... quasi veraltete Daten? Jetzt kann man mit den kalibrierten Satelliten ja jedes neue Datum mit den bestehenden Daten vergleichen und so Bewegungen erkennen. Man hat dann auch sofort die neuen, aktuellen Daten.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Wilga35

  • Gast
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #108 am: 11. Mai 2015, 09:17:57 »
Die ursprüngliche nominelle Nutzungsdauer des Satellitenpaares wurde ja mit fünf Jahren angegeben und endet somit bereits in diesem Jahr. Oder hat man die Mission bereits um weitere Jahre verlängert, sodass auch künftig Messungen möglich sind?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #109 am: 11. Mai 2015, 11:09:51 »
Die Mission läuft weiter. TSX könnte anhand des Bordtreibstoffs sogar deutlich länger als TDX betrieben werden (TDX ist quasi derjenige, der manövriert, um die Formation zu halten). Aber, je älter die Satelliten werden, desto stärker sinkt auch die Zuverlässigkeit. Es wird langfristig damit immer "unplanbarer", ob und wie man die Daten erzeugt. Und wenn ein Satellit ausfällt, ist die Tandem-Formation ja auch hinfällig ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #110 am: 11. Mai 2015, 12:17:00 »
Habe gerade mit unseren Erdbeobachtern gesprochen. Die Verschiebungen hat man mit Sentinel gemessen. Der misst quasi ständig und global ... und wird ja auch einen Nachfolger eines Tages erhalten,  zur Messkontinuität.

Die Verschiebungen sind wohl im Bereich 2 bis 3 Metern. Das DEM hat eine globale Spezifikation 2m vertikal, lokal auch mal deutlich besser. Also wirklich schlechter ist das DEM durch das Erdbeben wohl nicht geworden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Wilga35

  • Gast
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #111 am: 11. Mai 2015, 12:45:38 »
Die Mission läuft weiter. TSX könnte anhand des Bordtreibstoffs sogar deutlich länger als TDX betrieben werden (TDX ist quasi derjenige, der manövriert, um die Formation zu halten).

Könnte man die Funktion nicht umkehren und künftig TSX, den Satellit mit den größeren Treibstoffreserven, manövrieren lassen? So ließe sich die komplette Formation länger betreiben. Oder ist das Softwarebedingt nicht möglich?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #112 am: 11. Mai 2015, 12:57:21 »
Die Satelliten sind nicht baugleich. Diese Funktion kann nur TDX. Nur der weiß quasi wo der Partner ist.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Zoe

  • Gast
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #113 am: 11. Mai 2015, 13:13:54 »
WIMRE haben doch beide GPS an Bord? Was hat der TDX was der TSX nicht hat?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #114 am: 11. Mai 2015, 13:54:18 »
Haben sie. TSX sendet seine selbstbestimmte Position quasi lokal aus. TDX empfängt die Daren und manövriert.

Nur TDX hat ein Kaltgassystem an Bord für diese Manöver. Dessen Treibstoffmenge begrenzt die Mission. Der "andere" Treibstoff in beiden Satelliten reicht wohl bis nach 2020.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18439
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #115 am: 18. November 2015, 06:37:38 »
So langsam geht an Bord von TDX das Kaltgas zuneige ... oder ist es schon. Das war dazu da die Formation "zu halten". Man kann jetzt auch auch mit dem Hauptantrieb "so fein" steuern, dass man die Formation auch so weiter halten kann.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16238
Re: TanDEM-X auf Dnepr
« Antwort #116 am: 07. Mai 2019, 05:12:50 »
"Globale TanDEM-X-Waldkarte verfügbar

Wälder sind die Lunge der Erde: Sie helfen die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre zu reduzieren und damit der globalen Erwärmung entgegenzuwirken, bieten Schutz und Ressourcen für Menschen, Tiere und Pflanzen – und sie gehen in alarmierendem Ausmaß verloren. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). ..."

Weiter im Portal: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/07052019050508.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: