Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

25. Juni 2019, 20:13:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing  (Gelesen 390819 mal)

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1551
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1250 am: 12. Dezember 2018, 23:39:05 »
Hotfire Test des RS-25 Motors wurde abgebrochen.
Da möchte man kein Feuer haben am Motor.


https://www.youtube.com/watch?list=PLpGTA7wMEDFifXDBklYG8La2c5YjjRFzW&v=Mgn6WtnpTkw

Oha. Bei 0:24 bis 0:34 sind Flammen oben zu erkennen wo wohl keine hin gehören. Während des Abschaltens sieht man in der Flamme kleine Teilchen  (0:40 bis 0:42). Da scheint sich wohl innen etwas gelöst zu haben und wird durch den Triebwerksstrahl ausgestoßen.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13600
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1251 am: 15. Dezember 2018, 01:26:35 »
Launch Control Center im KSC Florida
Firing Room 1 wurde für den Start von SLS/Orion neu eingerichtet.
Terminal Countdown Demonstration für Exploration Mission 1 (EM-1)
Erster Test des komplexen Countdowns für Rakete und Raumschiff:

Photo Credit: NASA/Kim Shiflett                                                Foto vom 14. Dezember 2018

Launch Director Charlie Blackwell-Thompson hat das Kommando:
 
Photo Credit: NASA/Kim Shiflett                                                Foto vom 14. Dezember 2018
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Juni 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2689
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1252 am: 19. Dezember 2018, 23:34:35 »
Neben dem Tests in Cape Canaveral gehts auch am NASA’s Marshall Space Flight Center mit Struktur- und Belastungstests voran:

Das größte Teil des SLSs wird zum Marhall Space Flight Center transportiert
Quelle: NASA's Marshall Space Flight Center, on Flickr
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2439
  • DON'T PANIC - 42
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1253 am: 15. Januar 2019, 21:07:44 »
Hallo,

der Tank ist mittlerweile wohl am Teststand angekommen.

Zitat von: NASA_SLS@NASA_SLS Vor 2 Stunden auf Twitter
The liquid hydrogen tank will comprise two-thirds of the #NASASLS core stage and hold 537,000 gallons of liquid hydrogen. A test article tank was loaded into a stand @NASA_Marshall where it will undergo rigorous testing. MORE: http://go.nasa.gov/2VWLtqV


Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline sophismos

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1254 am: 29. Januar 2019, 06:21:53 »
Nun geht's auch mit dem Zusammenbau vom LOX-Tank, Intertank (adater zwischen LH-Tank und LOX-Tank) und den Forward-Skirt (Adapter zur zweiten Stufe) voran:

https://www.nasaspaceflight.com/2019/01/boeing-final-assembly-nasas-first-sls-core-work-second/
und
https://twitter.com/NASASpaceflight/status/1089953087694032896

Vielleicht kann nächstes Jahr die Unterstufe einen Testflug mit Oberstufen-Attrappe fliegen?

btw.: Wie weit ist BFR?

Online Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1412
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1255 am: 29. Januar 2019, 07:47:24 »
Vielleicht kann nächstes Jahr die Unterstufe einen Testflug mit Oberstufen-Attrappe fliegen?
Warum eine Stufe verschwenden?
Dann dauert es wieder 2 Jahre bis die nächste fertig ist.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1256 am: 29. Januar 2019, 07:57:16 »
btw.: Wie weit ist BFR?

Es gibt noch kein fertiges Design und kein Preliminary Design Review (PDR). Da war die SLS 2013.

Offline sophismos

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1257 am: 29. Januar 2019, 09:16:04 »
Vielleicht kann nächstes Jahr die Unterstufe einen Testflug mit Oberstufen-Attrappe fliegen?
Warum eine Stufe verschwenden?
Dann dauert es wieder 2 Jahre bis die nächste fertig ist.

Ich dachte eigentlich an die Entwicklung der Saturn-V. Damals gab es für die Unterstufe einen einzelnen Testflug mit Attrappe (Wassertank) der Oberstufen. Da die Test-Policy der NASA meist gleich ist, dachte ich, daß es auch diesmal so gehandhabt werden würde. 

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5282
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1258 am: 29. Januar 2019, 10:27:59 »
Ich dachte eigentlich an die Entwicklung der Saturn-V. Damals gab es für die Unterstufe einen einzelnen Testflug mit Attrappe (Wassertank) der Oberstufen. Da die Test-Policy der NASA meist gleich ist, dachte ich, daß es auch diesmal so gehandhabt werden würde.

Es ist aehnlich wie damals bei der Saturn-V. Die bei den ersten Missionen verwendete Block 1 ist im Prinzip nur die erste Stufe der SLS mit Boostern. Als zweite Stufe wird eine modifizierte Oberstufe der Delta IV verwendet. Auch ist der erste Flug noch unbemannt.

Ende 2014 gab es dazu noch einen unbemannten Testflug der Orion Kapsel auf einer Delta IV Heavy, damals noch mit einem Dummy-Service Modul und ohne Lebenserhaltungssystem.

Des weiteren gab es einen Pad Abort Test in 2010 bei dem eine Orion Kapsel vom Pad mit Hilfe des Rettungssystems weg gesteuert wurde. Ein weiterer Test, bei dem der das Rettuntssystem im Flug zuendet, soll noch dieses Jahr durchgefuehrt werden. Als Rakete wird verstaendlicherweise keine SLS verwendet sondern eine modifizierte Peacekeeper Rakete. Diese Abort Tests gab es genauso auch damals bei der Saturn 5.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8034
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1259 am: 29. Januar 2019, 13:56:40 »
Bevor Legenden entstehen:

Ich dachte eigentlich an die Entwicklung der Saturn-5. Damals gab es für die Unterstufe einen einzelnen Testflug mit Attrappe (Wassertank) der Oberstufen. Da die Test-Policy der NASA meist gleich ist, dachte ich, daß es auch diesmal so gehandhabt werden würde. 

Nein, die Saturn-V flog nie ohne aktive Oberstufen, einen solchen Testflug gab es nicht. Lediglich die Saturn-1 flog insgesamt 4x in einer Konfiguration aktive Unterstufe/Dummys als Oberstufen. Waren die Missionen SA-1 bis SA-4. Ab SA-5 war dann auch die (einzige) Oberstufe S-IV aktiv.

Gruß
roger50


Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1260 am: 29. Januar 2019, 17:54:56 »
Bevor Legenden entstehen:

Ich dachte eigentlich an die Entwicklung der Saturn-5. Damals gab es für die Unterstufe einen einzelnen Testflug mit Attrappe (Wassertank) der Oberstufen. Da die Test-Policy der NASA meist gleich ist, dachte ich, daß es auch diesmal so gehandhabt werden würde. 

Nein, die Saturn-V flog nie ohne aktive Oberstufen, einen solchen Testflug gab es nicht. Lediglich die Saturn-1 flog insgesamt 4x in einer Konfiguration aktive Unterstufe/Dummys als Oberstufen. Waren die Missionen SA-1 bis SA-4. Ab SA-5 war dann auch die (einzige) Oberstufe S-IV aktiv.

Gruß
roger50

Hinzuzufügen wäre das von Braun auch bei der Saturn V die Stufen einzeln testen wollte.
Und um ganz genau zu sein, gab es einen einzigen Saturn V Flug mit "inaktiver" Oberstufe sogenannte INT-21 Konfiguration, die Rede ist von Skylap.

Was die NASA beim SLS macht ist weder neu noch ungewöhnlich, es fällt nur deutlich mehr auf zum einen wir es "live" erleben und nicht konzentriert als vergangene Geschichte, zum anderen fehlt natürlich der Zeitdruck von Apollo.

MFG S

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2312
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1261 am: 14. Februar 2019, 09:44:14 »
Gestern hat ein Testlauf des RS-25 Triebwerks stattgefunden. Nach dem Testabbruch im Dezember hat das Triebwerk den geplanten Testlauf im vollen Zeitumfang absolviert.


https://www.youtube.com/watch?v=j1rz_KIB4kI&feature=youtu.be
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1262 am: 14. März 2019, 19:02:48 »
Am 29. Juni hat die NASA den Bauvertrag fuer Mobile Launcher 2 (ML2) ausgeschrieben. Bis November werden bis zu fuenf Firmen ausgewaehlt welche in Frage kommen. Der Vertrag selbst soll dann letztendlich im Februar 2019 vergeben werden. Der Bau soll vor Ende 2022 abgeschlossen sein. Damit waere ein erster Start des SLS Block 1B fruehestens 2023 moeglich. Um die Zeit zu ueberbruecken soll mindestens noch ein weiterer Block 1 Start eingeschoben werden. Dies koennte z.B. ein bemannter EM-2 oder auch der Start von Europa Clipper sein.

Quelle: http://spacenews.com/nasa-seeking-proposals-for-second-mobile-launch-platform/

Um hieran anzuschließen:
Bridenstine bestätigt, dass am Bau des 600 Mio $ teuren 'Mobile Launcher 2', trotz der praktischen Einstellung der SLS 1B, festgehalten wird.
Zitat
Birdenstine: will follow the law and proceed with development of a second mobile launcher. Contract for that going out in a few weeks.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5540
  • Real-Optimist
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1263 am: 20. März 2019, 09:45:38 »
Dieser Thread ist für konkrete technische Fortschritte des SLS reserviert, politische Gedankenspiele und Meinungen wurden in den Diskussionsthread verschoben:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11552.0

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1264 am: 28. März 2019, 09:23:38 »
Jeff Foust postet auf twitter:
Zitat
Aderholt: how will you accelerate SLS schedule?

Bridenstine: sill working on study, but buying hardware to move to horizontal integration of SLS core Stage vs. vertical

Es wurde eine studie angestrengt um zu untersuchen ob man durch horizontale Integration die SLS schneller fertigstellen kann.

ich hoffe solche Überlegungen gelten nicht als 'politische Gedankenspiele' ;)

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2439
  • DON'T PANIC - 42
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1265 am: 28. März 2019, 10:42:23 »
Jeff Foust postet auf twitter:
Zitat
Aderholt: how will you accelerate SLS schedule?

Bridenstine: sill working on study, but buying hardware to move to horizontal integration of SLS core Stage vs. vertical

Es wurde eine studie angestrengt um zu untersuchen ob man durch horizontale Integration die SLS schneller fertigstellen kann.

ich hoffe solche Überlegungen gelten nicht als 'politische Gedankenspiele' ;)

Zumindest lässt sich das SLS horizontal besser beerdigen. ;D :P
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2439
  • DON'T PANIC - 42
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1266 am: 04. April 2019, 21:41:27 »
Man testet mal wieder ein RS-25 Triebwerk. :-X

Mit den ganzen Tests hätte SpaceX das RS-25 auf Methan umgebaut und unter den Hopper gepackt. ;)

Nach handgestoppten 8:21 Minuten wurde der Test im strömenden Regen beendet.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1267 am: 04. April 2019, 21:47:47 »
Man testet mal wieder ein RS-25 Triebwerk. :-X

Mit den ganzen Tests hätte SpaceX das RS-25 auf Methan umgebaut und unter den Hopper gepackt. ;)

Kennt hier noch jemand den Film "Täglich grüßt das Murmeltier"?

So müssen sich die SLS/Orion Jungs und Mädels fühlen...  :D

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2439
  • DON'T PANIC - 42
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1268 am: 04. April 2019, 21:52:31 »
Kennt hier noch jemand den Film "Täglich grüßt das Murmeltier"?

So müssen sich die SLS/Orion Jungs und Mädels fühlen...  :D

So fühle ich mich schon bei jeder neuen NASA Ankündigung eines RS-25 Tests auf Twitter. Wahrscheinlich wollten sie heute mit dem Regen schlechtes Weltraumwetter testen. ;) ;D
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 787
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1269 am: 06. April 2019, 15:26:16 »
Exakt eine Seite vorher wurde das Thema "viele Tests" schon erklärt...  ::)
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1270 am: 06. April 2019, 21:21:39 »
Exakt eine Seite vorher wurde das Thema "viele Tests" schon erklärt...  ::)

Na ja, wenn die Aussage ist, dass man jede Controller Einheit  eigens testen muss, ist das eine Erklärung, aber für mich trotzdem keine Begründung. Nachdem ich bei dem Projekt aber nicht dabei bin und keinen Einblick habe, mag das für die NASA schon schon seinen Grund haben.

Auch wenn behauptet wurde, dass SpaceX das genau so macht: Ich hab nicht mitbekommen, dass SpaceX für die FH 27 Triebwerktest gemacht. Kann aber natürlich sein.

Ich kann mich auch noch an einen Test des Launch Abort Systems von 2011 erinnern, keine Ahnung wie oft das inzwischen noch mal getestet wurde. Und die tausend Fallschirmtest, und und und ... Mag alles seine Begründung haben. Ich glaub trotzdem, dass hier viel Zeit und Geld verbraten wird  :(