Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

17. September 2019, 00:22:55
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie  (Gelesen 38548 mal)

websquid

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #75 am: 23. August 2013, 11:08:01 »
Aktueller Status zu Spektr-UF  von Lawotschkin: http://www.laspace.ru/rus/news.php

Bei Lawotschkin selbst wurde in letzter Zeit hauptsächlich am Teleskop T-170M gearbeitet. Die Einzeltests der Komponenten wurden beendet, ebenso Vibrationstests.

Das INASAN hat Prototypen der wissenschaftlichen Ausrüstung (Spektrografen und Elektronikmodule) gefertigt. Ein Teil davon befindet sich schon bei Lawotschkin für weitere Tests. (Anmerkung: Wenn tatsächlich schon ein Prototyp des Spektrografen-Moduls besteht waren die aber wirklich fix... ist erst etwa 2 Jahre her, dass der deutsche Entwurf rausgeflogen ist)

Die Spanier (Complutense Universität Madrid bzw Industriepartner SENER) haben einen Prototyp der ISSIS-Kamera gefertigt (jup wissen wir... Video hatten wir ja schon)

websquid

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #76 am: 27. August 2013, 21:24:09 »
Im Dezember sollte das MPE eROSITA an die Russen ausliefern....

Das wird wohl nix, womit der Start 2014 definitiv hinfällig wird.

http://ria.ru/science/20130827/958861718.html

websquid

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #77 am: 07. September 2013, 13:47:32 »
Auf der MAKS gabs natürlich auch ein Modell von Spektr-UF zu sehen (1:10)

Und dann sind mal zufällig ein paar Leute vorbei gekommen, die gleich was verkaufen wollten ;)

Das FIAN (agierend als Subkontraktor des INASAN) hat einen Vertrag mit der britischen Firma e2v geschlossen zur Lieferung der UV-Detektoren für das Spektrometer-System.

http://wso.inasan.ru/news.html
http://www.e2v.com/news/e2v-signs-multi-million-pound-contract-with-the-russian-academy-of-sciences-for-the-supply-of-an-imaging-sub-system-for-the-world-space-observatory---ultraviolet/

websquid

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #78 am: 11. September 2013, 13:40:56 »
Und weiter gehts damit...

SIA Luch hat den Sekundärspiegel nun ebenfalls mit seiner reflektierenden Beschichtung versehen:

Zum Größenvergleich vielleicht ganz interessant, der Hauptspiegel in der gleichen Befestigung:

Offline Olli

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #79 am: 12. September 2013, 20:29:35 »
Toll, dass es auch hier sichtbare Fortschritte gibt. Ich hab grad mal versucht herauszufinden, wie groß die Durchmesser der Spiegel ist. Gefunden habe ich keine Werte. Aber wenn ich den Hauptspiegel mit der Größe der PC-Displays vergleiche, schätze ich eine Durchmesser von 1,80 bis 2,00 m... kommt das hin? Oder liege ich damit komplett falsch?

Grüße
Olli
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

websquid

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #80 am: 12. September 2013, 20:41:58 »
Der Hauptspiegel hat 170cm Durchmesser.
Für den Sekundärspiegel find ich so jetzt auf die schnelle leider keinen konkreten Wert.

Offline Olli

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #81 am: 12. September 2013, 21:14:22 »
Der Hauptspiegel hat 170cm Durchmesser.
Für den Sekundärspiegel find ich so jetzt auf die schnelle leider keinen konkreten Wert.

Na, da war ich ja gar nicht so weit weg mit meiner Schätzung... :)
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

websquid

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #82 am: 07. Oktober 2013, 20:16:50 »
Im Dezember sollte das MPE eROSITA an die Russen ausliefern....

Das wird wohl nix
Und mittlerweile ist auch offiziell bekannt, wie groß die Verzögerung bei der Fertigstellung von eROSITA ist....
Laut Aussage von Lawotschkin-Direktor Khartow gegenüber Interfax verschiebt sich die Auslieferung von eROSITA um mehr als ein Jahr

Damit ist jetzt nicht nur ein Start noch 2014 ausgeschlossen, damit wird schon ein Start 2015 fraglich

Was bitte treiben die Vögel da in Garching gerade? So etwa 2-3 Monate vor geplanter Auslieferung muss man gegenüber dem Vertragspartner eine Verschiebung von mehr als einem Jahr zugeben?

GerdW

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #83 am: 19. Oktober 2013, 20:50:25 »
Dazu gab es jetzt wohl ein Meeting in Garching. Übersicht:
https://wiki.mpe.mpg.de/eRosita/erosita_consortium_meeting_oct2013
In einem Beitrag von Lavochkin steht auf Seite 7, daß auf Grund der Verzögerung vielleicht  ein Wechsel der Rakete von Zenit 3F zu Proton-M/Bris-M
nötig ist. Warum das denn?  ???
Ausserdem endet die Garantiezeit einiger Bauteile wohl Mitte 2015, startklar ist Spectrum-RG aber erst Ende 2015.
https://wiki.mpe.mpg.de/eRosita/erosita_consortium_meeting_oct2013?action=AttachFile&do=get&target=Garching+eR+CoMeeting+october+2013.ppt.pdf

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18512
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #84 am: 10. Februar 2014, 14:03:54 »
Im Dezember sollte das MPE eROSITA an die Russen ausliefern....

Das wird wohl nix
Und mittlerweile ist auch offiziell bekannt, wie groß die Verzögerung bei der Fertigstellung von eROSITA ist....
Laut Aussage von Lawotschkin-Direktor Khartow gegenüber Interfax verschiebt sich die Auslieferung von eROSITA um mehr als ein Jahr

Damit ist jetzt nicht nur ein Start noch 2014 ausgeschlossen, damit wird schon ein Start 2015 fraglich

Was bitte treiben die Vögel da in Garching gerade? So etwa 2-3 Monate vor geplanter Auslieferung muss man gegenüber dem Vertragspartner eine Verschiebung von mehr als einem Jahr zugeben?

Offenbar hat die russische Seite jetzt auch eigene Verzögerungen eingeräumt ... und offenbar noch länger als die auf deutschern Seite.
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 20:36:56 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 541
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #85 am: 10. Februar 2014, 20:05:42 »
Gibt es eine Quelle zu dem offenbar? Danke.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18512
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #86 am: 10. Februar 2014, 20:36:23 »
Persönliches Gespräch ... ist halt keine zitierfähige Quelle.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

jakda

  • Gast
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #87 am: 28. November 2014, 09:22:28 »
Es gibt Probleme bei der Britischen Firma E2V.
Laut Vertag soll diese die Strahlendetektoren liefern, verbaut allerdings dabei US-Elektronik.
Die benötigten "Teile" fallen nun unter das USA-Exportverbot...

http://ria.ru/space/20141127/1035332808.html

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 541
Re: Russische Weltraumteleskope: Die Spektr-Serie
« Antwort #88 am: 09. Oktober 2018, 16:41:30 »
Gibt es denn hier mal was Neues? Der Ölpreis hat doch wieder angezogen.