Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. Juli 2019, 14:37:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Wie geht es weiter mit dem ATV?  (Gelesen 28703 mal)

websquid

  • Gast
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #50 am: 16. Juli 2011, 14:17:04 »
Günther, im Prinzip geb ich dir natürlich recht - aber was hat das mit dem ATV zu tun? Willst du die MSS-Studie wiederbeleben? (Mini Space Station - ATV mit zwei Andockadaptern)

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7232
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #51 am: 16. Juli 2011, 14:34:54 »
ATV und ARV hätten damit eine Daseinsberechtigung über einen längeren Zeitraum und erst dies macht die Sache in meinen Augen wirtschaftlich vertretbar. Ansonsten sehe ich keine Zukunft für das ATV oder seine Weiterentwicklungen. Es war eine schöne Subvention für die europäischen Raumfahrtfirmen und eine tolle Machbarkeitsstudie für uns. Die Techniker können stolz auf sich sein.

Wenn man nach 5 Flugkörpern aber die Produktion schon wieder einstellt, hat dies sicherlich auch für sie einen schalen Beigeschmack.

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #52 am: 16. Juli 2011, 14:52:36 »
Es gibt wohl Gespräche zwischen ESA und Roskosmos über eine europäische Beteiligung am russischen ISS-Nachfolger OPSEK.
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die ESA ein ATV-basiertes Modul zu OPSEK beitragen könnte
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7232
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #53 am: 16. Juli 2011, 15:00:49 »
Na, das ist doch eine erfreuliche Sache. Sind ATV- oder Cygnus-Körper wesentlich stabiler als der Druckkörper von Columbus (der ja im Laderaum einer Raumfähre verankert ins All transportiert wurde)?

websquid

  • Gast
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #54 am: 16. Juli 2011, 15:03:20 »
Ich denke nicht wesentlich stabiler. Interessant könnten die allerdings als Stationsmodul sein, weil sie selbstständig manövrieren und andocken können (so wie die russischen TKS und DOS Stationsmodule). Für ein Columbus-ähnliches Modul wäre man auf Parom sowie auf einen Roboterarm zum Umdocken an der Station angewiesen.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7232
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #55 am: 16. Juli 2011, 15:08:21 »
Fände ich auch nicht schlecht. Der große Stolz der ATV-Techniker ist aber sicherlich das Antriebs- und Navigationssystem.

Offline David Bowman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #56 am: 03. August 2011, 22:55:35 »
Ich habe für c + d gestimmt , weil dies für mich eine logische Entwicklungsfolge darstellt. Zugegeben , meine Einschätzung ist natürlich auch von Wunschdenken mitgeprägt , aber wenn das Raumfahrtprogramm der Europäer sich auf weniger einstellen würde , wäre der Anschluß an die "Großen" verloren.

Die Aufgaben im All werden meiner Meinung nach weiter wachsen und die Ziele höher gesteckt. Hinzu kommt , dass vermutlich mehr private Investoren sich engagieren werden (Weltraumtourismus , Weltraumhotel ).

Ich teile die Ansicht , dass die Europäer in Zukunft auch stärker mit der russischen Raumfahrt zusammen arbeiten werden und kann mir eine Arbeitsteilung für die Nachfogeraumstation gut vorstellen.

Gruß
David
"My god, it's full of stars."

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13620
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #57 am: 09. September 2011, 10:24:54 »
Diese Umfrage ist beendet:
Umfrage des Monats Juli 2011:

Das ATV ist ein neues, sehr erfolgreiches Raumschiff der ESA, welches einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der ISS leistet. Durch den Wegfall der Shuttle Flüge wird die Bedeutung des ATV noch vergrößert.
Das ATV bietet reichlich Potential zur Weiterentwicklung.
Vor zwei Jahren erhielt EADS von der ESA den Auftrag für eine Projektstudie zur Erweiterung zum ARV.
Es gibt Pläne von EADS Astrium und dem DLR für die Weiterentwicklung des ATV zu einem bemannten Raumschiff.
Aber die europäischen Ministerräte konnten sich nicht zur Finanzierung dieser Projekte entschließen.
Aktuell sind nur noch drei ATVs zur Versorgung der ISS geplant.

Wie geht es weiter mit dem ATV?

77 Mitglieder haben abgestimmt.

a) Nach dem 5. ATV ist Schluß - kein Folgeprogramm.  19 Stimmen  (15,8%)
b) Es kommen noch Aufträge für weitere ATVs.  29 Stimmen  (24,2%)
c) Das ATV wird noch zum ARV weiter entwickelt.  21 Stimmen  (17,5%)
d) Das ATV wird noch zum bemannten Raumschiff CTV entwickelt.  14 Stimmen  (11,7%)
e) In Kooperation mit der NASA wird das ATV Service-Modul weiter verwendet.  23 Stimmen  (19,2%)
f)  Die ESA läßt ein "ATV light" für Ariane 6 entwickeln.  4 Stimmen  (3,3%)
g) Nach der Stilllegung der Ariane 5 gibt es eh keinen Träger mehr für das ATV10 Stimmen  (8,3%)


Frage und Abstimmungsmöglichkeiten waren unklar.
Einige stimmten so ab, wie sie es persönlich am besten fänden,
andere, wie es gut und sinnvoll wäre,
einige, wie es wohl tatsächlich kommen wird.
Deshalb ist diese Abstimmung wenig aussagefähig.

Offenbar steht fest, dass es keine weiteren ATVs oder Weiterentwicklungen davon mehr geben wird.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Juli 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5588
  • Real-Optimist
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #58 am: 21. September 2011, 12:07:09 »
Die BBC berichtet über die Idee der ESA, ein Servicemodule für die Orion beizusteuern.

http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-14986217

Thomas Reiter meint, die Minister müßten erst über das Budget 2012 entscheiden, wobei der Zeitplan bis zum Erststart 2017 eng, aber möglich wäre. Er kann sich zudem vorstellen, dass dieses Servicemodul der erste Schritt für ein On-Orbit Servicemodul zur Versorgung/Entsorgung von alten Satelliten und Weltraumschrott wäre.


Offline Fabi485

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 217
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #59 am: 21. September 2011, 12:53:35 »
Daran glaube ich erst wenn ich es sehe...

Wenn ich an den ganzen hickhack denke der bei Entscheidungen zu Arianne / ATV immer abgeht ist das noch ein langer Weg. Es wäre nicht das erste vielversprechende Projekt das aus Kostengründen / politischen Gründen eingestellt wird.

Erschwerend hinzu kommt das nach dem 5. ATV voerst keine weiteren mehr gebaut werden können da man am Anfang des Programms eben genügend Teile für diese 5 ATV gekauft hat und viele dieser Teile heute nicht mehr verfügbar sind.
Von daher ist eigentlich selbst für den Weiterbetrieb der ISS eine teilweise Neukonstruktion / neue Zertifizierung & Tests nötig.

Ich würde sehr gerne ein ARV / CTV / ATV-Servicemodul sehen nur ist die Frage ob bei der finanziellen Situation der beteiligten jemand bereit ist die Entwicklung und den Einsatz zu bezahlen.

Sent from my A500 using Tapatalk

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #60 am: 21. September 2011, 17:50:23 »
Da werden sich die Amis aber - zu Recht - denken :

"Was wenn die Europäer die Finanzierung plötzlich nach der 3. Mission nicht mehr bewilligt bekommen?"

Dann hätten sie ein SLS, eine Orionkapsel, nur das SM fehlt... Das selber zu entwickeln würde dann wieder Jahre dauern....
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #61 am: 21. September 2011, 17:56:19 »
@runner02:
Da werden sich die Europäer aber - zu Recht - denken:

"Was, wenn der nächste Amerikanische Präsident das Projekt auf einmal kippt?"

Dann hätte man ein fertiges Service Module aber sonst nichts..

Sorry, der musste raus. :D
Die (bemannte) Amerikanische Raumfahrt ist zur Zeit auch nicht gerade von Kontinuität geprägt, es wäre für beide Seiten ein gewisses Risiko. Vielleicht würde die Verantwortung gegenüber dem Partner auch zumindest eine höhere Hemmschwelle für einen Finanzierungsstop setzen. Andererseits.. Internationale Beteiligung hat auch nicht verhindert, dass die NASA das JWST so in den Sand setzt.
42/13,37 ≈ Pi

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #62 am: 22. September 2011, 19:13:22 »
Zitat
Dann hätte man ein fertiges Service Module aber sonst nichts..

Kosten?

Sicher geringer als SLS und Orion!
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2337
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #63 am: 11. Oktober 2011, 18:41:07 »
Zu den Diskussionen um ein europäisches SM für Orion haben wir inzwischen im Portal einen Artikel:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11102011183119.shtml
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline vger

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 356
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #64 am: 13. Oktober 2011, 23:00:33 »
Der Artikel ist fehlerhaft. Das Aestus Triebwerk hat einmal versagt und zwar beim Ariane Start 510 am 12.7.2000

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #65 am: 13. Oktober 2011, 23:19:45 »
Jo, danke für den Hinweis. Ist korrigiert.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Slapmastert

  • Gast
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #66 am: 14. Oktober 2011, 12:40:04 »
Die Amis sollten weiterhin ihr Ding verfolgen und den Europäern das Feld der unbemannten Raumfahrt überlassen. Ich weiß nicht was hier immer alle gegen das SLS haben...  :-\ Wird doch sicherlich die ein oder andere Mission mit zu erfüllen sein. Die richtig großen Raketen erhoffe ich mir derzeit ohnehin eher aus dem privaten Sektor.

Um zurück zum Thema zu kommen: Das ATV wird nach dem 5. Flug nur dann nicht eingestampft, wenn man es schafft die Kosten drastisch zu senken. Die Kosten pro Tonne Transport mit dem ATV liegen derzeit bei ca. 43 Millionen Euro. Das übertrifft sogar die relativen Kosten eines Shuttlestarts (33 Millionen Euro/Tonne)!  ??? Ganz zu schweigen von den russischen Systemen, die weniger als die Hälfte von dem kosten (Progress: 13 Millionen Euro/Tonne)... Muss man dazu noch mehr sagen?

ShuttleFan21

  • Gast
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #67 am: 31. Januar 2012, 16:32:39 »
Auch wenn die Antwort spät kommt: Ich würde mir für Europa ein ganz neues Trägersystem, ähnlich des STS wünschen. Klar war das Shuttle nicht das billigste und sicherste aber mit neuen Techniken lässt sich da sicher was machen.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5588
  • Real-Optimist
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #68 am: 31. Januar 2012, 17:00:27 »
Auch wenn die Antwort spät kommt: Ich würde mir für Europa ein ganz neues Trägersystem, ähnlich des STS wünschen. Klar war das Shuttle nicht das billigste und sicherste aber mit neuen Techniken lässt sich da sicher was machen.
Hallo Shuttlefan21, herzliches Willkommen hier im Forum,

das ganz neue Trägersystem in Europa wird eine Ariane 5 ME oder/und Ariane 6 sein, hat dann aber mit dem Shuttle nichts gemein.

Dieser Thread ist eigentlich für das ATV vorgesehen, zu dessen möglicher Weiterentwicklung es einen aktuellen Portalartikel gibt.
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/31012012151807.shtml

Genaueres wird man aber erst wissen, wenn im November politische Entscheidungen dazu fallen sollten.

Gruß tomtom

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #69 am: 31. Januar 2012, 18:04:20 »
Wir haben zum Orion MPCV Service Modul über die ESA einige exklusive Bilder bekommen, die ihr in der Mediengalerie findet:

Anscheinend ist das OMS am Servicemodul und nicht das Aestus.
« Letzte Änderung: 31. Januar 2012, 19:20:16 von tobi »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #70 am: 31. Januar 2012, 19:39:35 »
Da wurde anscheinend so einiges an Gehirnschmalz in die Sache gesteckt. Wann soll gleich noch einmal die Entscheidung fallen, ob es zu einer NASA-ESA-Kooperation kommen wird oder nicht?
« Letzte Änderung: 31. Januar 2012, 23:17:04 von Ruhri »

Ian

  • Gast
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #71 am: 31. Januar 2012, 19:46:47 »
Da wurde anscheinend so einiges an Gehirnschmalz in die Sache gesteckt. Wann soll gleich noch einmal die Enntscheidung fallen, ob es zu einer NASA-ESA-Kooperation kommen wird oder nicht?

Wie meinst du das mit Kooperation? Also ob die ESA das Serivce Modul für die Nasa in Gegenleistung für die ISS Betriebskosten von 2017-2020 baut wird im November diesen Jahres auf der ESA-Ministerratskonferenz entschieden. Wenn du Kooperation in Nasas Explorations Programm meinst so vermute ich persönlich das dies so in dem Zeitraum entschieden wird wenn das erste SLS fliegen wird. Wann immer das dann ist... Weil dann die Nasa entscheiden muss mehr MPCVs kaufen, Kooperation oder eigene bauen.

Gruß Ian

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18461
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #72 am: 31. Januar 2012, 21:08:32 »
OMS ist hier generisch gemeint, genauso wie RCS. Die Begriffe beschreiben die Funktion und Klasse der Antriebe, nicht die Herkunft. Zumindest wäre ich bei dem Schluss vorsichtig.

Und zum Hirnschmalz: eigentlich sehen wir nur Bildchen mit minimaler Beschriftung. Ich erkenne da wenig substanzielles.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #73 am: 31. Januar 2012, 23:19:17 »
Das ist sicherlich richtig. Ich hatte allerdings auf das Eisberg-Prinzip gehofft, nach dem ein großer Teil der geleisteten Denkarbeit sich hinter diesen bunten Bildchen verstecken würde.

Ian

  • Gast
Re: Wie geht es weiter mit dem ATV?
« Antwort #74 am: 31. Januar 2012, 23:47:48 »
Das ist sicherlich richtig. Ich hatte allerdings auf das Eisberg-Prinzip gehofft, nach dem ein großer Teil der geleisteten Denkarbeit sich hinter diesen bunten Bildchen verstecken würde.

Öööh nö! :)

Das sind nur Konzepte und nichtmals finale Konzepte. Selbst wenn das Teil gebaut werden würde wird es am ende sicherlich nochmal ganz anders aussehen. (mal überspitzt gesagt)

Gruß Ian

Tags: ESA ATV Europa