Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

08. Juli 2020, 03:05:37
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17:30 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz: 30. Januar 2013
  • 21:00 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz auf NASA-TV: 23. Januar 2014

Autor Thema: SNC DreamChaser  (Gelesen 296835 mal)

Offline Miam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
    • Meine Homepage
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #125 am: 27. Juni 2012, 20:43:47 »
Hm, das Teil heißt Dreamchaser, irgendeine Aufgabe wird man dafür schon finden, wenn es finanzierbar bleibt. Tourismus wäre eine Möglichkeit, bei 6-8 Mann Kapazität, 2 Mann Crew kann man immerhin noch 4-6 zahlende Touristen mitnehmen, bei 25mio pro person kommt dann doch schon etwas zusammen... Dann dabei noch Fracht und fertig?!

Wie gesagt, das ist eine meiner Ideen, in wie fern die umsetzbar ist, weiß ich nicht bzw kann ich nicht beurteilen, es gibt ja auch noch nicht viel zu sehen von dem Teil...

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #126 am: 04. Juli 2012, 03:54:21 »
Glaube das hatten wir noch nicht:

Ein Artikel in dem auf das Landeverfahren von DC eingegangen wird. Wie bekannt landet es wie das Shuttle, aber eben auch nicht...  ;)
http://www.nasaspaceflight.com/2012/06/snc-dream-chasers-enterprise-test-approach/

Ob ich die Kufe aber besser als das Bugrad finde weis ich nicht so recht. Ob es wirklich so viele Vorteile bringt?
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline vostei

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 854
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #127 am: 04. Juli 2012, 10:43:51 »
Glaube das hatten wir noch nicht:

Ein Artikel in dem auf das Landeverfahren von DC eingegangen wird. Wie bekannt landet es wie das Shuttle, aber eben auch nicht...  ;)
http://www.nasaspaceflight.com/2012/06/snc-dream-chasers-enterprise-test-approach/

Ob ich die Kufe aber besser als das Bugrad finde weis ich nicht so recht. Ob es wirklich so viele Vorteile bringt?

Ältere Segelflugzeuge haben das auch, aber eingebaut und selbst bei modernen ist die Rumpfstruktur am Bug verstärkt als Kufeneffekt - bei nur einem Radreifen, der gerne auch mal platt sein kann - es ist leicht, einfach und funzt.
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9585
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #128 am: 04. Juli 2012, 11:51:59 »
... Ob ich die Kufe aber besser als das Bugrad finde weis ich nicht so recht. Ob es wirklich so viele Vorteile bringt? 
Bei den Russen hieß das Teil mit Spitznamen "Bastschuh" und steht jetzt in Minino auf dem Museumsplatz.
Auch da hat man schon an eine solche Lösung gedacht und daran geforscht. Die Kufe ist leichter und unkomplizierter als ein Bugrad, das ggf. noch vorher auf Touren gebracht werden muss, damit es nicht beim Aufsetzen stehen bleibt...

Gruß, HausD


Offline fion1

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #129 am: 05. Juli 2012, 08:19:42 »
Space Ship Two landet auch mit einer Kufe vorne

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #130 am: 12. Juli 2012, 13:17:42 »
Die Testversion für den Abwurftest ist wohl fast fertig. Der Abwurftest mit Landung soll Ende 2012 erfolgen.

Quelle: NASA, SNC, NasaSpaceFlight-Forum
« Letzte Änderung: 12. Juli 2012, 23:38:16 von tomtom »

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #131 am: 13. Juli 2012, 19:12:26 »


SNC Dream Chaser Captive Carry Flight Test Video

Das Foto müsste das Testgerät wohl vor dem Heli-Flug zeigen, jedenfalls habe ich das Foto schon einmal gesehen. Leider findet man das Foto oder ein vergleichbares nicht in Hi-Res  :-\

Achja hab 'nen Namensvorschlag für einen DreamChaser: Moonraker  ;)

Edit von tomtom: da hast du recht, ich hab statt der Foto-Wiederholung das Video eingebaut
« Letzte Änderung: 13. Juli 2012, 19:47:16 von tomtom »
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #132 am: 03. August 2012, 23:31:13 »
Da bin ich aber froh, dass auch SNC mit ihrem DreamChaser noch ausgewählt wurden zum US-Crew-Transport, obwohl sie mit dem Konzept länger brauchen als SpaceX und Boing. Ich denke die 210 Mio US-Dollar sind bei SNC gut angelegt...

US-Crew-Transport
Life is but a dream...

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #133 am: 04. August 2012, 09:54:06 »
Es ist etwas unlogisch, wenn ausgerechnet der anspruchsvollste Ansatz weniger Geld bekommt. Für SNC ist das aber ein großer Vorteil, die können jetzt mit etlichen Millonen weitermachen ohne großen Druck, dass dabei dann auch was weltraumtaugliches rauskommen muß.

http://commercialcrew.nasa.gov/document_file_get.cfm?docid=634
Wenn ich das SAA richtig interpretiere, wird der Flugtest, der eigentlich nach Abschluß von CCDev2 vorgesehen war, jetzt nicht mehr für dieses Jahr geplant, sondern erst im April 2013.

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2338
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #134 am: 08. November 2012, 21:19:21 »
Bei NSF gibts einen neuen Artikel, welcher sich sowohl mit dem Veränderungen am MLP des SLS als auch an SLC 41 für Dream Chaser auseinandersetzt:
http://www.nasaspaceflight.com/2012/11/modifications-planned-atlas-v-slc-41-pad-sls-mobile-launcher/
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #135 am: 09. November 2012, 16:25:50 »
Hallo,

im Rahmen der Kennedy Space Center Innovation Expo am 6. September 2012 , gab es auch einen Vortrag der Sierra Nevada Corporation (SNC) über den DreamChaser


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=dnerAF_vgFY#!

gruß jok

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #136 am: 09. November 2012, 17:11:48 »
Zitat
Wenn ich das SAA richtig interpretiere, wird der Flugtest, der eigentlich nach Abschluß von CCDev2 vorgesehen war, jetzt nicht mehr für dieses Jahr geplant, sondern erst im April 2013.

Mit der NASA kann mans ja machen  :P

Wenn das in der Privatwirtschft so schleichend geht, dann rollen die Köpfe.
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #137 am: 11. November 2012, 23:27:22 »
Wieso soll denn die NASA schuld sein? Der DreamChaser wird doch schließlich von einem privaten Unternehmen entwickelt. Zugegeben, es heißt nicht "SpaceX". ;D

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #138 am: 10. Dezember 2012, 22:44:45 »
Der erste Droptest des Dreamchaser mit anschließender Landung soll Ende Q1 2013 erfolgen, also März:
http://www.nasaspaceflight.com/2012/12/snc-building-schedule-dream-chaser-tests-upcoming/

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #139 am: 25. Januar 2013, 19:01:41 »
Zur Wiederbelebung des Threads die aufgehübschte bzw. aktualisierte Animation eines DC-Einsatzes:


Dream Chaser New Concept of Operations

Bei der letzten Commercial Crew-Konferenz wurde deutlich wie sehr der NASA DreamChaser am Herzen liegt. Zwar bekommen SpaceX und Boeing höhere Finanzierung als SNC, aber nahezu überall in der NASA ist zu hören, dass DreamChaser der hinsichtlich der Sympathien beliebteste Entwurf ist. DreamChaser ist für sie eben eben so eine Art Shuttle-Nachfolger im Geiste  ;)

Verschiedenen Quellen nach sind auch schon Teile für den ersten DreamChaser fürs All im Bau, allerdings noch in einem frühen Stadium. Das Engineering Test Article (ETA) kennen wir ja bereits, dieser DC wird dieses Jahr Gleitflüge absolvieren. Ebenso werden dieses Jahr weitere Tests der Hybrid-Triebwerke und der Lageregelungstriebwerke (Zulieferer: Aerojet) absolviert.

Ebenso wird SNC dieses Jahr zusätzlich 50 bis 100 Mitarbeiter für das DC-Projekt einstellen.

Quelle: NASA Commercial Crew Präsentation, vor ein paar Wochen
« Letzte Änderung: 25. Januar 2013, 21:16:40 von MX87 »
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #140 am: 25. Januar 2013, 21:18:57 »
Das Konzept von DreamChaser ist bekanntlich die Wiederaufnahme des HL-20 Programms der NASA, wenn auch unter privatem Schirm im Rahmen des Commercial Crew Programms. Wer sich für die Geschichte en detail interessiert, dem seien die Grafiken in folgendem Thread empfohlen, in denen die Geschichte detailiert erzählt wird:

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=30404.0
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #141 am: 25. Januar 2013, 22:09:28 »
Wie ist das eigentlich mit dem kosten eines Fluges die Währen ja wohl deutlich höher als die Dragon und eine Atlas 5 ist ja auch keiin Pappenstiel
kann sich das über deutlich mehr Nutzlast Rechtfertigen oder gehts nur ums Ausehen ?

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #142 am: 25. Januar 2013, 22:55:16 »
Wie ist das eigentlich mit dem kosten eines Fluges die Währen ja wohl deutlich höher als die Dragon und eine Atlas 5 ist ja auch keiin Pappenstiel
kann sich das über deutlich mehr Nutzlast Rechtfertigen oder gehts nur ums Ausehen ?

Ich glaube da muss man eher zum anderen Atlas V-Kandidaten, der Boeing CST-100 vergleichen. So weit ich das verstehe gibts folgende Vorteile:
- Geringere G-Belastung beim Reentry
- Landung auf Runway statt Wasser (SpaceX noch aktuell?) bzw. per Airbag auf Land (Boeing)
- Geringer Processing-Aufwand war mal im Gespräch d.h. von Landung hin zu erneutem Start

Theoretisch ist DC auch dazu ausgelegt von anderen Trägern zu starten, aber ob das switchen des Trägers realistisch ist lasse ich mal im Raum stehen  ;)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #143 am: 26. Januar 2013, 12:16:07 »
Zitat
- Geringer Processing-Aufwand war mal im Gespräch d.h. von Landung hin zu erneutem Start

Das Shuttle war ja relativ überdimensioniert, d.h. man musste übermäßig viel Hitze abführen. Bei so einem kleinen "Flieger" dürfte die Wartung der Hitzeschutzkacheln billiger werden, bzw. braucht man auch weniger.
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

GG

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #144 am: 26. Januar 2013, 12:57:18 »
Wichtigster Unterschied ist für mich, dass der DC nicht Teil der Trägerrakete ist und somit ein Großteil komplexer Technik, die obendrein mit sehr niedrigen bzw. sehr hohen Temperaturen zu tun hatte, entfällt. Zweiter Vorteil ist, dass beim Start keine Teile der Rakete von oben auf den DC fallen können. Allerdings sind Dimensionen und Aufgaben des DC auch anders.

Ich halte das Konzept für beherrschbar. Beim Shuttle hat man ja gewisse Probleme auch am Ende noch nicht vollständig bewältigt.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #145 am: 26. Januar 2013, 12:58:53 »
Das Shuttle war ja relativ überdimensioniert, d.h. man musste übermäßig viel Hitze abführen. Bei so einem kleinen "Flieger" dürfte die Wartung der Hitzeschutzkacheln billiger werden, bzw. braucht man auch weniger.

Außerdem dürfte das Wissen über wiederverwendbare Thermalschutzsysteme um einiges gewachsen sein seit der Entwurfsphase von STS.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #146 am: 26. Januar 2013, 13:44:21 »
Zitat
- Geringer Processing-Aufwand war mal im Gespräch d.h. von Landung hin zu erneutem Start

Das Shuttle war ja relativ überdimensioniert, d.h. man musste übermäßig viel Hitze abführen. Bei so einem kleinen "Flieger" dürfte die Wartung der Hitzeschutzkacheln billiger werden, bzw. braucht man auch weniger.

Hinsichtlich der Hitzeschutzkacheln erwartet SNC auch einen weit geringeren Wartungsaufwand. Diversen Präsentationen nach will man diese nicht einzeln Ersetzen sondern nach mehreren Flügen bereichsweise. Interessant ist wie man die Landekufe vorne gestaltet. Wird DC bei der Landung auf einer Kachel "schleifen" oder wird eine extra Fläche an der Kufe aufklappen?

Einem Post bei NSF nach soll man mittlerweile auch damit Planen den Dockingmechanismus tatsächlich nicht als Einwegartikel zu verwenden. Zuvor hieß es ja mal, dass dieser an Dreamchaser selbst das einzige nicht wiederverwendbare Teil wäre.

Es ist aber schon mehr als bemerkenswert wie weit man bisher mit so verhältnismäßig niedrigen Kosten ein so komplexes System so weit gebracht hat. Zwar halfen die HL-20-Daten der NASA, aber dennoch Hut ab vor SNC.

Nebenbei noch gefunden: In einer älteren Grafik bzw Veröffentlichung ist Virgin Galactic auch Partner hinsichtlich weiteren möglichen Orbiteinsätzen neben Commercial Crew. Man kooperiert ja schon bei Tests und Scaled Composites ist einer der Unterauftragnehmer von SNC bei  dem Projekt. Gleichzeitig liefert SNC den SpaceShipTwo-Motor. Ob Dreamchaser irgendwann mal de Facto SpaceShipThree wird? Eigentlich bräuchte man dann aber Stratolaunch...
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #147 am: 26. Januar 2013, 15:27:31 »
Es ist aber schon mehr als bemerkenswert wie weit man bisher mit so verhältnismäßig niedrigen Kosten ein so komplexes System so weit gebracht hat. Zwar halfen die HL-20-Daten der NASA, aber dennoch Hut ab vor SNC.

An dieser Stelle würde ich mich jetzt schon fragen, was man für ca. 100 Mio $ geschafft hat?
Und was man noch erreichen müßte.

Nächste Woche Mittwoch gibts eine Ankündigung von SNC über eine Erweiterung/Update des Programms. Dabei soll das "Engineering Test Article" ausgestellt werden.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #148 am: 26. Januar 2013, 16:28:57 »
Es ist aber schon mehr als bemerkenswert wie weit man bisher mit so verhältnismäßig niedrigen Kosten ein so komplexes System so weit gebracht hat. Zwar halfen die HL-20-Daten der NASA, aber dennoch Hut ab vor SNC.

An dieser Stelle würde ich mich jetzt schon fragen, was man für ca. 100 Mio $ geschafft hat?
Und was man noch erreichen müßte.

Nächste Woche Mittwoch gibts eine Ankündigung von SNC über eine Erweiterung/Update des Programms. Dabei soll das "Engineering Test Article" ausgestellt werden.

Bisherige Mittel die von der NASA an SNC floßen:
$20 Mio - CCDev Phase 1
$80 Mio - CCDev Phase 2
$212.5 Mio - CCiCAP
$10 Mio - CPC Phase 1
------------------------------
= $322.5 Mio

SNC glaubt, dass man DC für unter $1 Mrd. einsatzbereit bekommt. Unbekannt ist wie viel eigene Finanzmittel SNC in das Projekt investiert.

Wenn man vergleicht wie teuer Luft- und Raumfahrtentwicklungen sind (und vor allem Raumfahrt), dann sind die bisher investierten und geplanten gesamten finanziellen Mittel geradezu ein Schnäppchen.

Bei DC haben wir bisher mit dem ETA eine Phase erreicht, die mit der Testphase der Enterprise beim STS-Programm vergleichbar ist. Nicht nur der ETA wird erprobt, auch viele weitere Komponenten des Systems sind in der Erprobung: SNC verfügt über einen laufenden DC-Simulator, Aerojet testet bereits das Lageregelungssystem für den Orbit, die Hybridtriebwerke von DC sind ebenfalls in Erprobung etc.

Ich finde alles in Summe gesehen sehr beeindruckend  :)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #149 am: 26. Januar 2013, 17:03:50 »
Hallo,

$80 Mio - CCDev Phase 2
$212.5 Mio - CCiCAP

Das ist noch nicht vollständig bezahlt worden. Es wird für die Fertigstellung bestimmter Meilensteine gezahlt. Für CCiCAP dürfte erst ein sehr kleiner Anteil bezahlt worden sein.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Tags: