Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

08. Juli 2020, 03:14:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17:30 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz: 30. Januar 2013
  • 21:00 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz auf NASA-TV: 23. Januar 2014

Autor Thema: SNC DreamChaser  (Gelesen 296836 mal)

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 437
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #250 am: 29. Oktober 2013, 14:12:34 »
Wirklich schade, dass es nun so kommen musste. Ich hoffe, dass der eigentlich sehr Erfolgreiche Testfluge nicht durch so einen blöden technischen Defekts den Eindruck in die Welt bringt, dass es nicht klappen wird... mit dem Shuttle 2.0...  :-\
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

GG

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #251 am: 29. Oktober 2013, 14:16:12 »
Nö, ...

Hast weitgehend Recht. Ich meinte das "several months" in "If SNC elects not to repair the craft, which took several months to build, it could construct an “interim aeroshell” at the Michoud Space Assembly Facility near New Orleans for more test flights." Ich denke aber, auch der Bau einer "interim aeroshell" (Übergangshülle) würde mehrere Monate in Anspruch nehmen und Arbeitskräfte binden. Der nächste Test wäre dann vielleicht im Frühjahr möglich. Wenn man aber ganz darauf verzichten kann ...

Trotzdem liegt über dem Projekt nun nicht nur die Last der Verzögerung sondern auch ein Hauch des Versagens. ;)

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14460
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #252 am: 29. Oktober 2013, 14:20:46 »

Es war wirklich nur ein Fahrwerk ausgefahren.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2076
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #253 am: 29. Oktober 2013, 15:22:54 »
Ich hoffe einfach, das der Unfall keine negativen Auswirkungen auf das Programm hat. Die grundlegende Funktionsfähigkeit des Designs wurde ja bewiesen. Zudem hat das Design auch eine gewissen Schadenstoleranz bewiesen, denn trotz des Unfalls ist die Druckkabine wohl intakt geblieben und die Besatzung hätte den Crash wohl ohne größere Verletzungen überlebt.

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 437
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #254 am: 29. Oktober 2013, 16:10:21 »
Immerhin kann man auch aus so einen Unfall lernen.
Habe mir gerade überlegt, ob es in solch einem Fall nicht vielleicht sogar besser wäre, das zweite Fahrwerk wieder einzufahren?
Es würde zwar einige Beschädigungen am Hitzeschild geben, die Gefahr eines Überschlags wäre allerdings deutlich geringer...
Was haltet Ihr davon?
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #255 am: 29. Oktober 2013, 16:19:37 »
Immerhin kann man auch aus so einen Unfall lernen.
Habe mir gerade überlegt, ob es in solch einem Fall nicht vielleicht sogar besser wäre, das zweite Fahrwerk wieder einzufahren?
Es würde zwar einige Beschädigungen am Hitzeschild geben, die Gefahr eines Überschlags wäre allerdings deutlich geringer...
Was haltet Ihr davon?

Hallo,

Sicher so ein "Bauchrutscher" auf dem Hitzeschild bannt die Gefahr eines Überschlag  ;) Aber man darf nicht vergessen das bei diesen "fliegenden Ziegelsteinen" das Fahrwerk erst sehr spät ausgefahren wird, da deren Aerodynamik eh schon eine Katastrophe ist.Also Zeit da wieder etwas einzufahren hat man nicht.
Da macht es eher sinn die Sache wie beim Space Shuttle Orbiter zu handhaben, dort konnte man mittels Pyrotechnik das Fahrwerk lösen wenn die Hydraulik versagt. Das Fahrwerk wäre sozusagen nach unten aus dem Fahrwerkschacht gefallen und hätte hoffentlich veriegelt .

gruß jok
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2013, 17:26:20 von jok »

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7531
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #256 am: 29. Oktober 2013, 16:27:19 »
Hallo Zusammen,

nach dem folgenden Bericht ist das verunglückte Fahrwerk nicht das original vorgesehene Hauptfahrwerk, welches später benutzt werden wird.
Zitat
Notably, the main landing gear on the ETA is not the same as what set to be employed on future Dream Chasers
Quelle:
http://www.nasaspaceflight.com/2013/10/dream-chaser-landing-failure-first-flight/#.UmwQJeq-bBA.twitter

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 437
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #257 am: 29. Oktober 2013, 22:46:01 »
Na das ist ja beruhigend zu hören :P
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 660
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #258 am: 30. Oktober 2013, 09:35:38 »
Sehr interessant geschriebener Artikel zu der ganzen Sache von Chris Bergin (NSF):
http://www.nasaspaceflight.com/2013/10/dream-chaser-eta-positives-despite-anomaly/

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5491
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #259 am: 30. Oktober 2013, 11:25:12 »
Sehr interessant geschriebener Artikel zu der ganzen Sache von Chris Bergin (NSF):
http://www.nasaspaceflight.com/2013/10/dream-chaser-eta-positives-despite-anomaly/

Der Artikel ist eine Zusammenfassung der gestrigen Telekonferenz:

Es wird noch einmal erwaehnt, dass der Schaden am ETA eher kosmetischer Natur ist und repariert werden kann. Man muss jetzt feststellen ob die gesammelten Daten ausreichen und NASA den Meilenstein als abgeschlossen ansieht. Wenn ja, dann wuerde man den zweiten geplanten Abwurftest streichen. Der ETA wuerde dann repariert und fuer die geplanten bemannten Abwurftests Anfang 2014 umgeruestet werden.

Der Prototyp fuer den ersten unbemannten Testflug ins All (derzeit weiterhin fuer 2016 angedacht) befindet sich seit einigen Monaten in der Produktion in der MAF.

Kleine Anekdote am Rande: Das linke Fahrwerk ist nach der Bruchlandung und dem resultierenden Ueberschlag dann doch noch automatisch ausgefahren worden.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline christiankrause6

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #260 am: 30. Oktober 2013, 13:02:00 »
Hier ist das Video der verunglückten Landung....allerdings nur bist kurz vor dem Abgang ins Gelände.
Dort ist aber gut zu sehen, wie das linke Hauptfahrwerk nicht ausgefahren wurde.

http://bcove.me/ph4fgdcy
Grüße,
Chris

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 437
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #261 am: 30. Oktober 2013, 14:00:19 »
wirklich mehr sieht man leider auch nicht ... :(
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5491
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #262 am: 30. Oktober 2013, 14:36:52 »
Ist das nicht sogar genau das gleich Video?
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11420
    • spacelivecast.de
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #263 am: 30. Oktober 2013, 14:41:44 »

Zum Glück ist das jetzt SNC mit dem "geschnittenen" Video, bei SpaceX gäbe es jetzt 249 Posts wegen "Geheimniskrämerei" und schlechter Pressearbeit.  :-X

Gruß, Klaus

Ps.: Hoffentlich hab ich jetzt keine Lawine losgetreten

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #264 am: 30. Oktober 2013, 15:00:44 »
[...] bemannten Abwurftests Anfang 2014 umgeruestet [...]

Der Prototyp fuer den ersten unbemannten Testflug ins All (derzeit weiterhin fuer 2016 angedacht) befindet sich seit einigen Monaten in der Produktion in der MAF.

Kleine Anekdote am Rande: Das linke Fahrwerk ist nach der Bruchlandung und dem resultierenden Ueberschlag dann doch noch automatisch ausgefahren worden.
Holla ! Da scheinen die Jungs wohl drauf und dran zu sein, Nägel mit Köpfen zu machen, indem sie Flug-Hardware bauen...
Mich würde ja interessieren, ob das dann auch ein bemannt einsetztbares Schiff ist oder nur so eine Art Vorserien-Fahrzeug. Und zum anderen frage ich mich, was aus dem (doch recht weit fortgeschrittenen) Projekt wird, sollte es aus dem Rennen fliegen...
P.S.: MaxQ-Abort-Test bei SpaceX 2014, SNC Glide-Test (bemannt) 2014, Teststart 2016... Was ist da mit Boeing los? Liegt das an mangelnder Pressearbeit oder läuft da nix ? Auf wikipedia steht zwar, dass voraussichtlich 2016 ein bemannter Testflug stattfinden soll, aber ob sie das halten können...
Wer weiß? vielleicht fliegt ja am Ende Boeing raus, das wäre m.E. das beste, was der US-Raumfahrt passieren könnte...

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16976
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #265 am: 30. Oktober 2013, 15:50:10 »
Zum Glück ist das jetzt SNC mit dem "geschnittenen" Video, bei SpaceX gäbe es jetzt 249 Posts wegen "Geheimniskrämerei" und schlechter Pressearbeit.  :-X  Gruß, KlausPs.: Hoffentlich hab ich jetzt keine Lawine losgetreten
Ohne irgendwas lostreten zu wollen: Für mich ist das "rechtzeitig" endende Video ein klarer Fehler in der Pressearbeit (von wem auch immer).

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Führerschein

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #266 am: 30. Oktober 2013, 16:09:12 »
Zum Glück ist das jetzt SNC mit dem "geschnittenen" Video, bei SpaceX gäbe es jetzt 249 Posts wegen "Geheimniskrämerei" und schlechter Pressearbeit.  :-X  Gruß, KlausPs.: Hoffentlich hab ich jetzt keine Lawine losgetreten
Ohne irgendwas lostreten zu wollen: Für mich ist das "rechtzeitig" endende Video ein klarer Fehler in der Pressearbeit (von wem auch immer).

Gruß   Pirx

Sehe ich ähnlich, egal of SNC oder SpaceX.

Aber damit müssen wir wohl leben. Warum man sich darüber so aufregen kann, verstehe ich auch nicht.

Offline ZiLi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 505
    • Papiermodell Cosmos 3M
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #267 am: 30. Oktober 2013, 19:44:41 »
Abwarten. Es ist sowieso nur ne Frage der Zeit, bis das ungeschnittene Video geleakt wird, oder ein anderes auftaucht - da gabs sicherlich nicht nur einen mit Kamera.

-ZiLi-

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #268 am: 30. Oktober 2013, 23:44:23 »
Kleine Anekdote am Rande: Das linke Fahrwerk ist nach der Bruchlandung und dem resultierenden Ueberschlag dann doch noch automatisch ausgefahren worden.

Da hat doch bestimmt einer vom Team zum Dream Chaser gesagt in der Art von: "Ach, jetzt brauchst du auch nicht mehr..."  ::)

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2076
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #269 am: 31. Oktober 2013, 00:39:52 »
Wer weiß? vielleicht fliegt ja am Ende Boeing raus, das wäre m.E. das beste, was der US-Raumfahrt passieren könnte...

Eher das schlechteste.

Das Problem was ich sehe ist, das der DreamChaser das Projekt ist, das noch die meisten Zuwendungen braucht. Die Atlas 5 ist zwar zuverlässig, aber noch nicht für einen geflügelten Shuttle qualifiziert (die X-37 fliegt unter der 5m Nutzlastverkleidung, die Boeing-Kapsel ist in dieser Hinsicht unkritisch). Keiner weiß, wie lange es dauern würde, bis der DreamChaser wirklich einsatzbereit ist.

SpaceX ist deutlich weiter, Dragon fliegt bereits (wenn auch nur unbemannt). Allerdings habe ich bei SpaceX massive Bedenken bezüglich der Sicherheit. Nicht einmal bei Dragon, sondern vor allem bei der Falcon 9. Bisher gab es zwar noch keinen kompletten Fehlstart, aber das war zum Teil nur Glück. Wenn es mit den Problemen der Falcon 9 so weitergeht, ist ein Fehlstart nur noch eine Frage der Zeit. Dieser Nachteil ist aber auch ein Vorteil, SpaceX ist der einzige Bewerber, der nicht auf die Atlas V setzt. Hat die Atlas 5 mal einen Fehlstart, betrifft das SpaceX nicht. Allerdings halte ich die Falcon 9 insgesamt für viel zu unsicher und zu wenig getestet, als das man ihr Menschen anvertrauen könnte. Zudem hängt schon jetzt ein Teil der ISS-Versorgung an der Dragon, da wäre es unklug, wenn man jetzt auch noch die bemannten Flüge zur ISS an SpaceX vergibt. Die haben aktuell schon mit den unbemannten Missionen alle Hände voll zu tun.

Boeing dagegen hat sehr viel Erfahrung im Bereich der bemannten Raumfahrt, die wissen, wie man eine Kapsel baut. Einzige Frage ist die Finanzierung. Boeing will (und muss) Geld verdienen und leider sind die Kostengrenzen sehr eng. Gut möglich, das Boeing sogar von sich aussteigt, wenn sie der Meinung sind, das Geld genügt nicht für eine vernünftige Entwicklung.

Der Konkurrenzgedanke ist zwar gut gemeint, aber vollkommen kontraproduktiv. Bei bemannter Raumfahrt ist eine Konkurrenz nicht möglich. Es wäre sinnvoller, sich für einen Bewerber zu entscheiden und den DreamChaser als Forschungsprogramm unabhängig dazu mit gesicherter Finanzierung weiterlaufen zu lassen. Will man einen schnellen und zuverlässigen Zugang zur ISS, sind die Konkurrenten mit ihren Kapseln besser aufgestellt, obwohl der DreamChaser insgesamt das größte Potential hat.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #270 am: 31. Oktober 2013, 06:13:48 »
Nun, da hast du durchaus recht, F9 ist im Moment nicht so zuverlässig, aber ich bin der Überzeugung,  das wird sich Flug für Flug verbessern. Zumal die ja als Man-Rated konzipiert wurde. Da sehe ich keine Sicherheitsbedenken. Was du über die Atlas geschrieben hast, war mir neu, aber ich halte das für allzu schwierig. Mit dem Testflug 2016 dürfte sich das klären lassen. Alles in allem halte ich es deshalb gut die beste Lösung: Dragon als billiges und schnell verfügbares Konzept und fett Dreamchaser dann langfristig mit seinem Potenzial für alle möglichen Missionen. Sollte Boeing nämlich rausfliegen, fängt man da vielleicht a sich zu fragen, ob man nicht doch etwas tun sollte, um der veränderten Wettbewerbssituation, auch auf dem Trägermarkt gerecht zu werden.

Offline Mork

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #271 am: 31. Oktober 2013, 08:16:30 »
TWiX schrieb:
"Was du über die Atlas geschrieben hast, war mir neu, aber ich halte das für allzu schwierig."
Meintest Du "aber ich halte das nicht für allzu schwierig."?

Viele Grüße,
Mork

Führerschein

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #272 am: 31. Oktober 2013, 08:28:04 »
Atlas 5 ist zwar zuverlässig, erfüllt aber diverse (rein formale) Anforderungen der NASA für ein bemanntes System nicht, muß also auch weiterentwickelt werden.

Ich persönlich würde ja dazu neigen, zu sagen, formale Anforderungen kann man streichen und die demonstrierte tatsächliche Zuverlässigkeit als ausreichend ansehen. Auf jeden Fall bräuchte man aber die Sensorik, mit der die Kriterien für einen Startabbruch ermittelt werden, damit das LAS auslösen kann. Und sicher eine dreifach redundante Avionik, aber die sollte doch eigentlich das geringste Problem darstellen beim derzeitigen Stand der Elektronik.

Eine man-rated Atlas 5 ist Bestandteil der Projekte CST-100 und Dream Chaser, muß also von Boeing demonstriert werden. Aber sie haben ja schon einige Winke mit dem Zaunpfahl gemacht, daß Boeing ihre kommerziellen Flüge dann aus Kostengründen mit Falcon 9 durchführen würden. SNC hat sich in dem Sinne noch nicht geäußert, was ihr Angebot sicher deutlich verteuern würde.


Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #273 am: 31. Oktober 2013, 08:53:12 »
TWiX schrieb:
"Was du über die Atlas geschrieben hast, war mir neu, aber ich halte das für allzu schwierig."
Meintest Du "aber ich halte das nicht für allzu schwierig."?

Viele Grüße,
Mork
Ja.  :-[ Ist mit dem Handy nicht ganz leicht, den Überblick zu bewahren.
Ich halte die Atlas für sehr gute geeignet für DC

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #274 am: 31. Oktober 2013, 08:57:33 »
Wieso sollte DC mehr Potential als Dragon oder CST-100 haben? Das soll mir jetzt mal einer erklären.

Tags: