Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

08. Juli 2020, 02:36:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17:30 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz: 30. Januar 2013
  • 21:00 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz auf NASA-TV: 23. Januar 2014

Autor Thema: SNC DreamChaser  (Gelesen 296828 mal)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #300 am: 14. November 2013, 01:06:05 »
Ach ist das wieder köstlich in Europa:
Zitat
Germany's DLR OK's use of $ for OHB study of SNC's Dream Chaser for long-term Euro manned/unmanned & debris-removal missions.

Wat? ;D

https://twitter.com/pbdes/status/400692068567097345

Anstatt eigener europäischer Raumfahrt jetzt (un-)bemannte europäische Missionen mit DC oder DC für Weltraummüllbeseitigung? Immerhin Geld für eine Studie scheint es Wert zu sein.

Mich wundert bei der europäischen Raumfahrt bald gar nichts mehr. Wenn es irgendeine Möglichkeit gibt, Geld an aussereuropäische Organisationen zu verteilen, auch wenn die Möglichkeit noch so klein ist - wir werden sie finden und nutzen.  >:(
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Führerschein

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #301 am: 14. November 2013, 08:34:05 »
Es ist zwar nicht mehr Dream Chaser bezogen, aber ich kenne leider keinen Thread der passt. Es scheint auch zu früh, einen aufzumachen.

Grundsätzlich habe ich kein Problem mit der Richtung für die europäische Raumfahrt. Man sollte dann aber konsequenterweise Arianespace als europäisches Programm beenden. Kostengünstige Träger stehen als Alternative ja zur Verfügung. Wenn die Franzosen wollen, können sie Ariane als nationales Programm weiterführen.

Geben wir eben Raketen auf und konzentrieren uns auf wissenschaftliche Nutzlasten. Völlig in Ordnung für ISS-Zugang. Aber selbst dann frage ich mich, ob man nicht eigene Konzepte für Orbitlaboratorien und Weltraummüll-Beseitigung entwickeln sollte. Und Dragon als Alternative zu DreamChaser sollte man sich auch ansehen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #302 am: 14. November 2013, 09:10:35 »
Das europäische Wasserstoff-Knowhow scheint ja laut CNES eh nicht konkurrenzfähig zu sein, Feststoff-Knowhow wird vom Militär und der Vega gehalten. Also weg mit der Ariane. Astrium macht ja mit den Interkontinentalraketen eh viel mehr Gewinn. Können wir gleich Milliardengelder sparen und damit spannende Raumsonden bauen, vielleicht diesmal auch mit guter Öffentlichkeitsarbeit!! :o

Den europäischen Zugang zum Weltall hält ja die Sojus und die Vega! Zur ISS kommen wir auch mit den Amerikanern oder den Russen, können uns ja auch bei den Chinesen einkaufen und zu Tiangong-1 fliegen.

PS: In diesem Post gibt es Ironie! ;)

Offline wulf 21

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 604
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #303 am: 14. November 2013, 11:06:05 »
Naja es ist ja nur eine Studie... ich seh das eher so, dass man sich alle Optionen offen halten will. Langsam fragt man sich wahrscheinlich, was die europäischen Astronauten denn machen sollen, wenn die ISS außer Dienst gestellt wird, die Ariane 6 eigene bemannte Starts aussschließt und es sowieso kein Shuttle mehr gibt. Fluggelegenheiten mit Orion werden eher eine Seltenheit sein, man könnte noch bei den Chinesen mitfliegen oder bei den Russen. Oder man fliegt eben mit Dream Chaser.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18761
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #304 am: 14. November 2013, 11:23:04 »
Es ist eine Studie. Mit ihr wird man besser verstehen, was und wie Dienste mit SNC oder ähnlichen Systemen möglich wären. Was dann "danach" kommt, ist eine ganz andere Frage.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #305 am: 14. November 2013, 11:43:19 »
Naja es ist ja nur eine Studie... ich seh das eher so, dass man sich alle Optionen offen halten will. Langsam fragt man sich wahrscheinlich, was die europäischen Astronauten denn machen sollen, wenn die ISS außer Dienst gestellt wird, die Ariane 6 eigene bemannte Starts aussschließt und es sowieso kein Shuttle mehr gibt. Fluggelegenheiten mit Orion werden eher eine Seltenheit sein, man könnte noch bei den Chinesen mitfliegen oder bei den Russen. Oder man fliegt eben mit Dream Chaser.

Die Inder wären vielleicht noch eine Möglichkeit, aber wenn dann dauert das noch rund 10 Jahre. Japan scheint auch noch (oder besser gesagt wieder) zu überlegen, ob ein eigenes bemanntes System eine Option wäre.

Ich habe ohnehin den Eindruck, daß bemannte Raumfahrt für Europa bestenfalls zweitrangig ist.  :(
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #306 am: 14. November 2013, 12:53:22 »
Es ist eine Studie. Mit ihr wird man besser verstehen, was und wie Dienste mit SNC oder ähnlichen Systemen möglich wären.

Was ist denn da zu verstehen? DC soll bis zu 7 Personen zur ISS befördern. Die Verständnisprobleme liegen eher bei mir.

Für OHB ist die Sache klar, die sind ja an der Fa. SNC finanziell bereits beteiligt.

Ok, man will andere Einsatzmöglichkeiten prüfen:
Zitat
"Partner in diesem Projekt sind die OHB Tochterfirma Kayser Threde aus München, die ein Nutzlastelement zum Einfangen von Satelliten entwickelt"

Wird wohl nicht so einfach sein, ausgerechnet DC mit so einem Zweck zu verbinden, warum das DLR das auch immer mit dem DC machen will.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18761
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #307 am: 14. November 2013, 13:00:42 »
...
Wird wohl nicht so einfach sein, ausgerechnet DC mit so einem Zweck zu verbinden, warum das DLR das auch immer mit dem DC machen will.

Naja, das DLR selbst will/darf/kann gar nichts damit machen. Das Raumfahrtmanagement vergibt eine Förderung aus dem nationalen Budget an OHB. Die Ergebnisse so einer Förderung gehören dem Geförderten. Er muss auch darstellen/nachweisen, wie er die Ergebnisse verwendet. OHB will damit etwas machen ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #308 am: 17. Dezember 2013, 14:56:13 »
Es gibt neues vom DreamChaser:
Zitat
As had been expected, Sierra Nevada Corporation’s Dream Chaser ETA (Engineering Test Article) spacecraft successfully passed the final NASA Commercial Crew Development Round 2 (CCDev-2) milestone requirement, despite her tumble at the end of what was an impressive debut free flight in October.
Quelle: http://www.nasaspaceflight.com/2013/12/dream-chaser-ccdev-2-green-light-nasa/
Geil finde ich vor allem dieses Bild aus dem Artikel:

Es zeigt die Größenverhältnisse zwischen Shuttle und DreamChaser auf recht anschauliche Weise auf...

Edit: auf der Website von SNC gibt es auch eine Verlautbarung dazu: http://www.sncspace.com/press_more_info.php?id=370
Zitat
SPARKS, Nev., Dec. 16, 2013 –Sierra Nevada Corporation (SNC) today announced that the company has successfully completed all milestones under NASA’s Commercial Crew Development 2 (CCDev2) phase. Milestones achieved include a systems requirement review, flight simulator development, creation of a vehicle avionics integration laboratory, system definition review, flight control integration laboratory, preliminary design review and the first free-flight test of the Dream Chaser® spacecraft. 

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #309 am: 17. Dezember 2013, 15:39:53 »

Zitat
Das Projekt mit dem Namen DC4EU  (Dream Chaser für die europäische Nutzung) soll untersuchen, wie der Dream Chaser® zur Abdeckung des deutschen und europäischen Bedarfs zur Versorgung der Internationalen Raumstation ISS mit Gütern und Astronauten beitragen und als unbemanntes Raumfahrzeug deutschen und europäischen Wissenschaftlern Forschung unter Schwerelosigkeit über längere Zeiträume ermöglichen kann.  Außerdem wird untersucht, ob der Dream Chaser® aufgrund seiner erreichbaren Bahnhöhen von 800 km in der Lage ist, Satelliten zu versorgen oder ausgediente Trabanten aus ihren Bahnen zu entfernen.

Also, das finde ich eine sehr gute Meldung. Je mehr Anwendungsgebiete für DC untersucht werden, desto besser... Natürlich hätte ich mir gewünscht, dass man Hermes mit Ariane V gemacht hätte. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert...
Life is but a dream...

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #310 am: 17. Dezember 2013, 16:02:51 »
Auch hier denke ich wird die Entwicklung dahin gehen, fertige Produkte und Dienstleistungen einzukaufen. Was spricht denn dagegen, daß die ESA z.B. bei SNC einen oder zwei Dreamchaser least und das Betriebspersonal "Piloten und Startmannschaft" nebst zugehöriger Dienstleistung (Flug zur ISS) gleich dazu? Das machen Fluggesellschaften doch schon seit Jahren ganz selbstverständlich. Das ist vermutlich einfach die nächste Entwicklungsstufe der Raumfahrt hin zu alltäglicher Normalität.

Offline Miam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
    • Meine Homepage
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #311 am: 17. Dezember 2013, 16:58:24 »
Und wenn solche Studien schließlich zu dem Schluss kommen, dass sie DC unbedingt in Europa brauchen, kann das für SNC ja nur gut sein, so sind sie nicht mehr so extrem auf NASA Mittel angewiesen(Wunschdenken, ich weiss)
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2013, 21:23:37 von Miam »

McFire

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #312 am: 18. Dezember 2013, 21:21:07 »
Wenn ich das Bild sehe -

kommt mir das Wort "Fremdschämen" in den Sinn. Auch wenn es halt wohl das einzig derzeit machbare "Raumschifflein" ist...

Offline Miam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
    • Meine Homepage
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #313 am: 18. Dezember 2013, 21:26:01 »
Gibt es eigentlich mittlerweile mal Bilder vom Test Article nach dem Unfall? Bisher hab ich dazu noch nichts gefunden, nur das Bild vom nicht ausgefahrenen Fahrwerk im Flug

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #314 am: 18. Dezember 2013, 21:59:46 »
Bisher nicht und das kann ich gut nachvollziehen. SNC sagt aktuell, dass sie jetzt einen Plan haben, den Dreamchaser reparieren zu wollen und 2014 wieder für Tests einsetzen wollen. Wann das sein soll sagen sie aber nicht.
http://www.spacenews.com/article/civil-space/38733sierra-nevada-completes-work-on-commercial-crew-contract-from-2011


Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2212
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #315 am: 20. Dezember 2013, 14:43:23 »
Wenn untersucht wird, ob der DC für europäischen Verpflichtungen bei der Versorgung der ISS und für weitere Forschungszwecke verwenbar ist, wäre es doch auch naheliegend den DC gleich mit der Ariane 5 (ME) zu starten.  8)
Man müsste zwar den DC in USA kaufen/leasen/mieten aber zumindest die Trägerrakete käme aus europäischer Produktion.
Da die Ariane 5 ursprünglich für Hermes konzipiert war, sollte es mit vertretbarem Aufwand möglich sein sie manrated zu manchen, jedenfalls nicht aufwändiger als bei der Atlas 5.
Die Masse des DC (9 t laut deutscher, 11,340 t laut englischer Wikipedia) liegt auch im "Beuteschema" der Ariane 5.
Bezüglich der Orion-Kapsel gab es ja schon Überlegungen diese von Kouru zu starten.
Als Problem wurde da wohl erkannt, dass die bisherige A5-Startanlage zu weit vom Meer entfernt ist, d.h. bei einem frühen Start-Abort landet die Kapsel nicht im Meer.
Bei DC müsste aber ein Start-Abort trotzdem zu einer horizontalen Landung führen.
Eine geeignete Landebahn (wenn noch nicht vorhanden) lässt sich evtl. sogar günstiger bauen als ein neues Pad.

edit: Masse aus englischer Wikipedia ergänzt
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2013, 18:04:34 von Rücksturz »

Offline user234

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #316 am: 20. Dezember 2013, 15:38:16 »
...
Bei DC müsste aber ein Start-Abort trotzdem zu einer horizontalen Landung führen.
...

Wie funktioniert der Start-Abort beim DreamChaser ???

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #317 am: 20. Dezember 2013, 16:42:12 »
...
Bei DC müsste aber ein Start-Abort trotzdem zu einer horizontalen Landung führen.
...

Wie funktioniert der Start-Abort beim DreamChaser ???

Hallo,

ob es noch aktuell ist kann ich nicht sagen.

Die Planungen waren mal so das ein launch Abort System am Adapter zwichen dem Träger (Atlas 5 ) und Dream Chaser plaziert wird.In der Ausführung waren da Feststoffmotoren angedacht.Diese sollten den DreamChaser im Ernstfall vom havarierten Träger wegbringen...nach dem ausbrennen der Booster sollte das Adapter abgetrennt werden und die beiden Orbital Triebwerke des DreamChaser zünden....später dann normale Landung...

ob das noch so geplant ist?

ich hatte da noch ein Bild von...


...ist vom HL 20...90er Jahre  ;)

gruß jok

Offline user234

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #318 am: 20. Dezember 2013, 16:52:14 »
Ich glaube das es anders nicht zu realisieren ist.
Vielen Dank.

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5491
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #319 am: 08. Januar 2014, 10:01:12 »
Es soll heute eine Pressekonferenz von SNC geben, bei der es neue Details zu einer moeglichen Beteiligung von DLR und ESA am Programm geben soll:

http://www.parabolicarc.com/2014/01/07/sierra-nevada-outline-cooperation-esa-dlr-dream-chaser/
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 439
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #320 am: 08. Januar 2014, 10:15:40 »
Es soll heute eine Pressekonferenz von SNC geben, bei der es neue Details zu einer moeglichen Beteiligung von DLR und ESA am Programm geben soll:

http://www.parabolicarc.com/2014/01/07/sierra-nevada-outline-cooperation-esa-dlr-dream-chaser/

Da bin ich aber sehr gespannt, was uns da präsentiert wird. Zuviel Hoffnung auf eine enge und weitreichende Kooperation will ich darin nicht setzen, aber schön wäre es, wenn der DC auch von Kourou aus starten würde...
Life is but a dream...

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #321 am: 08. Januar 2014, 10:28:42 »
Also für eine DC-Kooperation fliegt Herr Wörner in die USA, aber für mehrere hundert Millionen die über Ariane nach Deutschland fließen, da kommt er nicht zu Vertragsunterschreibung...

Verkehrte Welt! ::)

Zitat
Prior to The International Space Exploration Forum (ISEF) and the IAA Space Exploration Conference/Heads of Agencies Summit on Exploration, Sierra Nevada Corporation (SNC) will host a press conference to announce the global expansion of its Dream Chaser Space System based on recently finalized technical understandings to identify areas of collaboration with the European Space Agency (ESA) and the German Aerospace Center (DLR). During the press conference, SNC, ESA and DLR leaders will unveil the details of their planned collaboration and their impact on the future of Dream Chaser®.

Es geht nur um Absichtserklärungen Themen der Zusammenarbeit zu identifizieren... ::) Neulich hat OHB ja auch die Zusage vom DLR bekommen, Geld in die USA zu schicken.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18761
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #322 am: 08. Januar 2014, 10:50:43 »
Dein letzter Satz ist Quatsch. Was macht denn OHB mit der Förderung? Leider verkürzt und verstellst du mit ständigen, zynischen Seitenhieben die Diskussion ungemein.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #323 am: 08. Januar 2014, 11:14:28 »
Also meine Daumen sind gedrückt für eine Ankündigung eines DreamChasers, der von Kourou aus für Europa fliegt. Das wär' doch echt mal klasse!
P.S.: Rein von der Nutzlast her, könnte da auch Ariane 6 den Dream Chaser befördern?

Offline Raziel

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 51
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #324 am: 08. Januar 2014, 11:19:17 »
Hi!

Ich hab jetzt nicht die ganze Diskussion gelesen, aber zum Zusammenhang von OHB, der DLR Förderung und SNC sei an dieser stelle mal auf die Pressemitteilung von OHB verwiesen.

https://www.ohb-system.de/pressemitteilungen-details/items/vertrag-mit-dem-dlr-ueber-studienphase-fuer-die-nutzung-des-dream-chaser-der-us-firma-sierra-nevada-corporation-unterzeichnet.html

Zitat
Die OHB System AG und das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben vereinbart, dass eine Untersuchung der Nutzungsmöglichkeiten des US-Weltraumfahrzeugs Dream Chaser® der US-Firma Sierra Nevada Corporation (SNC) mit Mitteln aus dem nationalen Raumfahrtprogramm gefördert wird.

Gruß

Tags: