Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

08. Juli 2020, 03:03:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17:30 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz: 30. Januar 2013
  • 21:00 MEZ - SNC DreamChaser - Pressekonferenz auf NASA-TV: 23. Januar 2014

Autor Thema: SNC DreamChaser  (Gelesen 296834 mal)

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • Ich bin Realist!
    • Homepage
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #500 am: 05. Oktober 2014, 20:59:53 »
DreamChaser hat Protest eingereicht. Wegen dieser Protest stoppt die NASA arbeiten bei Dragon V2 und CST-100.

http://www.augsburger-allgemeine.de/community/profile/40plus/Nach-Protest-stoppt-Nasa-die-Entwicklung-bemannter-Raumschiffe-id31561867.html
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline Mork

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #501 am: 06. Oktober 2014, 14:20:52 »
Und erinnern wir uns daran, dass die eigentlich winzigen Tragflächen der Space Shuttles in Wirklichkeit überdimensioniert waren. Gebraucht hat man sie nie, denn die Air Force-Missionen (starten - Satellit aussetzen - landen) ist man niemals geflogen. Von daher schätze ich, hat der Dream Chaser genau die Tragflächen, die er braucht.

Hallo - ich verstehe nicht, warum für die Air Force-Missionen (starten - Satellit aussetzen - landen) die Tragflächen hätten größer sein müssen, für andere Missionen aber nicht? Grade wenn kein Satellit ausgesetzt wurde sondern Material von der ISS mit zurückgenommen wurde, waren doch größere Tragflächen nötig, um das zusätzliche Gewicht zu kompensieren?

VG, Mork

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5491
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #502 am: 06. Oktober 2014, 14:45:32 »
Hallo - ich verstehe nicht, warum für die Air Force-Missionen (starten - Satellit aussetzen - landen) die Tragflächen hätten größer sein müssen, für andere Missionen aber nicht? Grade wenn kein Satellit ausgesetzt wurde sondern Material von der ISS mit zurückgenommen wurde, waren doch größere Tragflächen nötig, um das zusätzliche Gewicht zu kompensieren?

Das hing beim SpaceShuttle mit der sogenannten Crossrange zusammen, also der Möglichkeit nach dem Wiedereintritt möglichst große Strecken innerhalb der Atmosphäre zurücklegen zu können. Die großen Tragflächen machten das möglich. Gefordert wurde  das von der Air Force um nach Möglichkeit kurze 1-Orbit Missionen durchzuführen. Kurz hoch, ein paar Fotos vom Feindesland schießen und möglichst schnell wieder eintauchen.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #503 am: 25. Oktober 2014, 12:23:34 »
Soo nachdem DC4NASA jetzt leider doch nicht gewonnen hat bei CCtCap und nachdem ESA/DLR SNC nicht mit Milliarden zur Seite springen für DC4EU (wer hätte das gedacht) jetzt das neueste Konzept DC4Science:
http://www.nasaspaceflight.com/2014/10/snc-reveal-dc4science-dream-chaser-variant/

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18761
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #504 am: 27. Oktober 2014, 14:31:23 »
Offenbar gab es jetzt eine Abschlusspräsentation durch OHB zu DC4EU. Die Untersuchungen haben kein sinnvolles/tragfähiges Konzept für eine Nutzung in/durch Europa ergeben.

Gut, das überrascht jetzt nicht wirklich. Europäische Raumfahrt beschäftigt sich derzeit mit anderen Themen, anderen Herausforderungen, und Geld ist nicht übrig. Die Idee hat man wenigstens ordentlich untersucht.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #505 am: 27. Oktober 2014, 15:19:31 »
Offenbar gab es jetzt eine Abschlusspräsentation durch OHB zu DC4EU. Die Untersuchungen haben kein sinnvolles/tragfähiges Konzept für eine Nutzung in/durch Europa ergeben.

Gut, das überrascht jetzt nicht wirklich. Europäische Raumfahrt beschäftigt sich derzeit mit anderen Themen, anderen Herausforderungen, und Geld ist nicht übrig.

Natürlich, schließlich muss ja auch das Schnäppchen Ariane 6 durchgedrückt werden, da muss nichts für einen multifunktionalen Raumgleiter übrigbleiben, der einen kostengünstigen, bemannten und unabhängigen Zugang ins All darstellen würde.
Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18761
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #506 am: 27. Oktober 2014, 19:07:15 »
Hallo Zenit,

ich denke nicht, dass hier "kein Geld für Raumgleiter" das ursächliche oder direkte Problem ist. Die Frage nach dem Geld stellt sich praktisch erst in der zweiten Reihe.
Das Problem ist vielmehr: Raumgleiter wofür, wenn Europa keine echtes/ernsthaftes bemanntes Raumfahrtprogramm hat? Europa hat ein Wissenschaftsprogramm, aus dem regelmäßig L- und M-Missionen losgehen. Europa hat ein Trägerprogramm, das regelmäßig fliegt und sich weiterentwickelt. Europa hat Anwendungsprogramme, die immer wieder neue Erdbeobachter starten. Dagegen sind die bemannten Unternehmungen bestenfalls zaghaft ... eher schon nicht ernsthaft/nicht ernst zu nehmen ... imaginär.
Damit wird eine spannende Idee, die dieses imaginäre Programm bedient, praktisch immer verlieren und in der Schublade verschwinden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #507 am: 27. Oktober 2014, 22:29:22 »

Das Problem ist vielmehr: Raumgleiter wofür, wenn Europa keine echtes/ernsthaftes bemanntes Raumfahrtprogramm hat? Europa hat ein Wissenschaftsprogramm, aus dem regelmäßig L- und M-Missionen losgehen. Europa hat ein Trägerprogramm, das regelmäßig fliegt und sich weiterentwickelt. Europa hat Anwendungsprogramme, die immer wieder neue Erdbeobachter starten. Dagegen sind die bemannten Unternehmungen bestenfalls zaghaft ... eher schon nicht ernsthaft/nicht ernst zu nehmen ... imaginär.
Damit wird eine spannende Idee, die dieses imaginäre Programm bedient, praktisch immer verlieren und in der Schublade verschwinden.

Genau das finde ich schade: Ein bemanntes, eigenständiges europäisches Raumfahrtprogramm wird abgelehnt mit der Begründung, dass der Aufwand in keiner Relation zu dem Nutzen steht. Auf den wissenschaftlichen Nutzen trifft das sicherlich zu, der ist bei bemannten Flügen nur ein angenehmer Nebeneffekt. Aber man sollte bemannte Missionen nicht nur nach diesem Aspekt bewerten, sondern auch nach dem Nutzen für das Prestige:

Man will zeigen, dass man einen Menschen jenseits seiner natürlichen Heimat befördern kann.
Man will zeigen, dass man dabei mithelfen will, die Grenzen der menschlichen Zivilisation zu überschreiten.
Man will zeigen, dass man eine Vision, ein Ziel vor Augen hat und dieses mit allen Mitteln anstrebt.
Man will hunderttausenden jungen Leuten Inspiration verleihen, dass sie sich für Naturwissenschaften und Technik interessieren.

Solche Ziele fordern von den Entscheidungsträgern, dass sie nicht nur den Status quo halten wollen, sondern einen Traum haben. Einen Traum von einer Menschheit im Weltraum. Klar ist auch, dass das nur ein Europa schaffen kann, wenn es zusammenhält. Leider weigern sich die europäischen Raumfahrtpolitiker, die ersten Schritte dieses Traums Realität werden zu lassen. Und ein europäischer DreamChaser trägt dieses Ziel nicht nur im Namen, sondern wäre definitiv ein Schritt in diese Richtung, sogar mit vertretbaren Kosten.
Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

McFire

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #508 am: 27. Oktober 2014, 23:26:59 »
Ein Mensch mit Träumen ist heutzutage ein gefährliches Objekt, umsomehr ein Manager mit Träumen. Gibts also nicht. Weil auf der Karriereleiter sorgfältig ausgefiltert.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8756
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #509 am: 28. Oktober 2014, 01:51:47 »
Moin,


Man will zeigen, dass man einen Menschen jenseits seiner natürlichen Heimat befördern kann.
Man will zeigen, dass man dabei mithelfen will, die Grenzen der menschlichen Zivilisation zu überschreiten.
Man will zeigen, dass man eine Vision, ein Ziel vor Augen hat und dieses mit allen Mitteln anstrebt.
Man will hunderttausenden jungen Leuten Inspiration verleihen, dass sie sich für Naturwissenschaften und Technik interessieren.

Alles unwichtig. Hauptsache, die schwarze Null im Haushalt steht... :(

Vielleicht, aber auch nur vielleicht, wenn die ersten Chinesen auf dem Mond die Apollo-Relikte abbauen, die Inder ihre erste Raumstation betreiben und die Japaner ihr Sushi-Restaurant an der russischen MIR-2 Raumstation eröffnen, wird sich Europa zu eigenen Bemühungen auf dem Neuland-Sektor "Bemannte Raumfahrt" durchringen. Machen wir doch mal 'ne Studie... >:(

Ääähh, irgenwie hab ich heute meinen sarkastischen Tag. 8)

Aber wenn man jahrelang vergeblich versucht hat, der ESA ein bemanntes ATV mit Kapsel nahezubringen, wird man wohl so... :-\

Entschuldigt diesen Beitrag.... ::)

Gruß
roger50

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #510 am: 28. Oktober 2014, 09:29:33 »
Tja, das kommt wohl so einiges zusammen: Es kostet ein Schweinegeld, die Wähler verstehen es nicht und die Amis will man auch nicht vergrätzen. Das Signal an die USA könnte schließlich auch eher negativ aufgefasst werden nach dem Motto: "Wir brauchen euch jetzt nicht mehr und machen es ab sofort alleine."

Allerdings befinden wir uns in guter Gesellschaft. Die Inder und die Japaner träumen schließlich auch von einer eigenständigen bemannten Raumfahrt und haben trotzdem noch nichts auf die Beine gestellt. Die Amerikaner "genießen" gerade ihre Gap, und die chinesische Raumfahrt läuft auf Sparflamme. Noch immer hat der derzeitige ESA-Direktor für Bemannte Raumfahrt mehr Flugminuten auf dem Konto als das gesamte chinesische Raumfahrerkorps.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2076
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #511 am: 28. Oktober 2014, 12:18:14 »
Es macht nicht viel Sinn, jetzt ein paar Milliarden in ein so unsicheres Programm zu stecken. Keiner weiß aktuell, wie sicher DC ist und was es am Ende kostet, ihn einsatzbereit zu bekommen. Man darf hier auch nicht vergessen: Ein einziger Unfall mit Todesfolge würde sämtliche bemannten Programme Europas für Jahrzehnte stoppen.

Wenn Europa unbedingt in die bemannte Raumfahrt einsteigen will, dann lieber mit einer bemannten Weiterentwicklung des ATV. Eine Kapsel wird immer deutlich sicherer sein als ein Gleiter, zudem ist der ATV schon geflogen, der Kostenaufwand für eine bemannte Nutzung dürfte um einiges geringer sein als bei DC.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #512 am: 06. November 2014, 20:24:51 »
SNC untersucht die Möglichkeit, dass der DreamChaser auf gewöhnlichen Flughäfen landen kann ohne dass dabei der normale Flugbetrieb stark beeinträchtigt würde.

http://www.sncorp.com/AboutUs/NewsDetails/644

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #513 am: 04. Februar 2015, 09:42:43 »
Die DC4EU Studie von SNC mit OHB wurde erfolgreich abgeschlossen:
http://www.sncorp.com/AboutUs/NewsDetails/749

Zitat
“The inherent design advantages of the Dream Chaser reusable lifting body spacecraft make it an ideal vehicle for a broad range of space applications,” said Dr. Fritz Merkle, member of the Executive Management Board of OHB AG. “We partnered with SNC to study how the design of the Dream Chaser can be used to advance European interests in space. The study results confirm the viability of using the spacecraft for microgravity science and ADR. DC4EU can benefit the entire international space community with its unique capabilities. We look forward to further maturing our design with SNC as we expand our partnership.”
Tolles blumiges Zitat vom OHB-Vorstand. Viel Lärm um nichts. Denn das große Geld wird hier ganz sicher nicht fließen.

Offline BadCop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 351
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #514 am: 23. März 2015, 00:34:10 »
Der DreamChaser bekommt faltbare Flügel: http://www.sncspace.com/press_more_info.php?id=426

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7531
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #515 am: 25. März 2015, 18:11:15 »
Hallo zusammen,

Sierra Nevada Corporation (SNC) und Houston Flughafen Systems (HAS)
kündigen neue Vereinbarung an. Danach gibt es ein neues Nachfolgeabkommen, in dem der Ellington Airport (EFD) als zukünftiger Landeplatz für den SNC DreamChaser vereinbart wurde.
Quelle:
http://www.sncorp.com/AboutUs/NewsDetails/973

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2352
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #516 am: 17. April 2015, 13:53:12 »
Während des US German Aerospace Roundtables (UGART) im Rahmen des 31. Space Symposiums haben das US-amerikanische Unternehmen Sierra Nevada Corporation (SNC) und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Unterzeichnung für die Zusammenarbeit am neuen Projekt Dream Chaser bekanntgegeben. Die gestern beschlossene Kooperationsvereinbarung knüpft an ein einjähriges Abkommen aus dem Jahr 2013 an, die aktuelle Vereinbarung hat eine Laufzeit bis 2017. Quelle: http://dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10002/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-13362/#/gallery/19183


Credit: NASA
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #517 am: 17. April 2015, 14:09:48 »
Beim letzten Mal wollte das DLR den Dockingmechanismus für den Dreamchaser mitentwickeln.

Unklar, ob das auch mit der scalierten, unbemannten Variante noch der Fall ist, aber was das DLR da vor hat, bleibt ein Rätsel.

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • SpaceX to Mars!
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #518 am: 17. April 2015, 15:18:11 »
Meiner Meinung nach ein totes Projekt bzw eins ohne Zukunft.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2352
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #519 am: 17. April 2015, 16:32:37 »
Meiner Meinung nach ein totes Projekt bzw eins ohne Zukunft.

Was spricht denn konkret gegen eine Zusammenarbeit?  ???
 
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #520 am: 17. April 2015, 17:22:15 »
Das zeigt alles immerhin was ich vermutet habe: SNC möchte auch ohne Commercial Crew den DreamChaser zum fliegen bringen. Ohne Commercial Crew haben sich die Chancen stark verschlechtert, aber man muss SNC das Commitment hoch anrechnen.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • SpaceX to Mars!
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #521 am: 17. April 2015, 20:55:49 »
Meiner Meinung nach ein totes Projekt bzw eins ohne Zukunft.

Was spricht denn konkret gegen eine Zusammenarbeit?  ???
 

Ich weiß es nicht. ist eine rein persönliche Meinung weil ich kein Fan von dem Konzept des Dream Chasers bin. Erklären kann ichs auch ned :) Wenn allerdings (fällt mir grad ein) der Dream Chaser mit unterstützung von DLR fliegt bedeutet es das Deutschland größeren Zugang zum All hat  ;D ?? Naja man wirds sehen. Allerdings glaub ich nicht so recht dran..

Führerschein

  • Gast
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #522 am: 17. April 2015, 21:06:47 »
Meiner Meinung nach ein totes Projekt bzw eins ohne Zukunft.

Was spricht denn konkret gegen eine Zusammenarbeit?  ???

An sich nichts. Aber ich bezweifle, daß Sierra Nevada den Dream Chaser mit DEL Geld finanziert kriegt. Ich sehe auch keine andere Finanzquelle dafür. Wenn sie beim CRS -2 berücksichtigt würden, wäre das eine große Überraschung.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20279
  • EU-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #523 am: 17. April 2015, 21:32:57 »
DC braucht noch eine 9-stellige Summe um flugbereit zu werden. Diese Summe muss irgendwo herkommen und da gibt es nur CRS2, sonst heißt es Exitus. Der DC Flugtest ist ja schon eine Weile her und hat SNC hier den Test mit eigenem Geld durchgeführt? Nein, der Test wird nur stattfinden, wenn SNC CRS2 gewinnt, sonst war es das.

Und die Kooperation mit dem DLR ist sehr wahrscheinlich nur eine Studie, die dann in der Schublade verschwindet. Niemals kann das DLR den DC finanzieren, das DLR kann nicht mal die sehr viel billigere DEOS Mission finanzieren, hier passiert nichts. Es ist erschreckend, was derzeit in Europa alles gemacht wird um blos nicht das zu machen, was eine gewisse Firma in Hawthorne macht. :(


Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: SNC DreamChaser
« Antwort #524 am: 17. April 2015, 22:15:29 »
Ich muß mich leicht korregieren, dass mit dem Dockingmechanismus war die Kooperation mit der ESA, das DLR hat "nur" eine Studie der OHB finanziert, die Einsatzmöglichkeiten herausfinden sollte.

Die Kooperation mit SNC war und soll unfunded sein, man bezahlt stattdessen indirekt OHB.

SNC hat jetzt seine DC-Idee modifiziert, dessen Realisierung aber mindestens so unwahrscheinlich ist wie bisher.

Worauf soll das ganze hinauslaufen. Ich sehe nur etwas Publicity und schnelles Geld für OHB.

Tags: