Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

15. August 2020, 01:51:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Starlink - Satellitenkonstellation  (Gelesen 275225 mal)

Offline helbo

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 63
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1850 am: 13. August 2020, 17:43:43 »
Hab jetzt alle Satbezeichnungen aus meinem Auszug von Heavens Above mit deiner Grafik der Orbithöhe der Sats des letzten Starts verglichen. Alle Sats, die ich gesehen habe, waren also noch auf ihrem Ursprünglichen Orbit bei ca 395 km. Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich die richtigen Sats beobachtet habe. Habe die app von heavens above genutzt.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, dass von den ca 40 Sats lediglich 11 mit der vorausgesagten Helligkeit sichtbar waren und der Rest sehr Dunkel und kaum wahrnehmbar?
Dunklere Beschichtung? Andere Flugposition?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2964
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1851 am: 13. August 2020, 18:23:17 »
Nur eine Theorie: Die Satelliten sind ja flach. Wenn alle unterschiedlich ausgerichtet sind, wäre das ein Grund, warum alle unterschiedlich hell sind, weil man manchmal nur die kleine flache Seite sieht. Aber wie ich schon oben geschrieben habe, ist das nur eine Vermutung. Es gibt dazu keine Informationen.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4748
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1852 am: 13. August 2020, 18:35:05 »
Sind die hellen Satelliten am Stück aufgetaucht? Gab es bei den hinteren/vorderen vielleicht einfach schon eine andere Beleuchtungssituation?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline helbo

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 63
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1853 am: 13. August 2020, 19:41:48 »
Sind die hellen Satelliten am Stück aufgetaucht? Gab es bei den hinteren/vorderen vielleicht einfach schon eine andere Beleuchtungssituation?

Nein leider auch nicht. Die Helligkeit der einzelnen Sats hat sich kaum verändert über die Dauer des Überflugs. Auffällig war, dass die hellen vorweg geflogen sind. Die dunkleren kamen zum größten Teil hinterher.

Vielleicht kann ja jemand von euch die Beobachtung in den nächsten Nächten bestätigen. Heute wäre hier der selbe Zug erst gegen 4:20 zu sehen. Da dürfte es aber schon zu hell sein, um die dunklen Sats zu sehen.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4748
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1854 am: 13. August 2020, 20:43:49 »
Dann müsste es tatsächlich eine Frage der Ausrichtung sein. Schön, wenn das jemand beobachten könnte.  :)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2982
  • DON'T PANIC - 42
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1855 am: 13. August 2020, 20:57:59 »
Hallo,

auf diesem Video von heute Morgen aus der Schweiz sind auch nur ein paar Starlinks zu sehen.

https://youtu.be/6TjKTuKSMW8
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2964
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1856 am: Gestern um 00:17:35 »
auf diesem Video von heute Morgen aus der Schweiz sind auch nur ein paar Starlinks zu sehen.
In dem Video sieht man sehr gut, daß 11 Satelliten sehr hell sind. Aber auch die anderen sieht man. In der zweiten Hälfte vom Video zoomt die Kamera ran. Wenn man das Bild jetzt auf einem großen TV bei 1080P anschaut, sieht man ganz klein und ganz Lichtschwach diverse weitere Satelliten.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2964
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1857 am: Gestern um 01:08:17 »
Die nächsten Satelliten vom Start #10 V1.0 L9 steigen jetzt im Orbit.


Man sieht noch etwas neues am Aufstiegsprofil. Einige Satelliten senken ihren Orbit 1 Tag vor dem Anstieg ein wenig ab und steigen dann erst auf. SpaceX scheint das Aufstiegsprofil immer weiter zu optimieren:



Die Satelliten werden die Bahnen 11, 12 und vermutlich 14 einnehmen:


Im Startvergleich (Hier ist die X-Achse kein Datum sondern die Dauer in Tagen ab dem Start) sieht man den höheren Startorbit und auch das Absinken für das neue Aufstiegsprofil deutlich:

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2964
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1858 am: Gestern um 19:04:35 »
Das Aufstiegsprofil ist noch mehr anders als erwartet. ( Auch wenn man das Adjektiv nicht steigern kann. )
Das Aufstiegsprofil unterscheidet sich noch stärker als bisher gedacht:


Die Satelliten senken ihren Orbit dieses mal nicht nur 1 Tag sondern jetzt schon 2 Tage am Stück.

« Letzte Änderung: Gestern um 20:13:50 von Hugo »

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 724
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1859 am: Gestern um 19:31:35 »
Zitat
SpaceX Starlink-Geschwindigkeiten werden bekannt, da Beta-Benutzer Downloads von 11 bis 60 Mbps erhalten

Hier gibt es erste Starlink Testergebnisse im Beta Test.

https://arstechnica.com/information-technology/2020/08/spacex-starlink-beta-tests-show-speeds-up-to-60mbps-latency-as-low-as-31ms/

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4748
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1860 am: Gestern um 19:40:29 »
Grammatikalischer Einwurf: "unterscheidet sich noch stärker als bisher gedacht" würde da ganz gut passen ;)
---

^ fortlaufendes Absenken der Bahn?!  ??? So eine Aufstiegsbahn hab ich weder bei SpX noch bei anderen bisher gesehen. Etwas Absenken um schneller zu sein und auf der Bahn nach vorne zu kommen - okay. Aber so massiv ist das schon sehr merkwürdig.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2982
  • DON'T PANIC - 42
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1861 am: Gestern um 20:08:33 »
Hallo,

vom Gefühl her irritiert mich dieses "Anlauf nehmen" auch. Aber vielleicht werden die sich gerade absenkenden Satelliten auf einer Bahn gebraucht, die man am besten durch dieses Manöver mit einem Teil aus diesem Start erreichen kann (zwei unterschiedliche "Zielbahnen" die weiter auseinander liegen als bisher).

Gruß

Mario

PS: Oder man hat in einem Teil der Sats einen Fehler entdeckt, und wirft sie gleich wieder weg. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2964
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1862 am: Gestern um 20:18:40 »
@Sensei: Guter Vorschlag. Thx. Habe mein Post geändert.

@Mario: Ich glaube auch, sie möchten damit schneller sein um die dritte Bahn schneller zu erreichen. Das kostet zwar Treibstoff, ist aber schneller.

Aber wir immer gilt: In einigen Wochen sieht man den Kurven an, was das Ziel war. Vielleicht sieht man schon in wenigen Tagen ob der Kurs wieder nach oben geht oder nicht.

Tags: