Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 4

28. Januar 2021, 09:19:00
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie  (Gelesen 958757 mal)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3376
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3550 am: 01. Dezember 2020, 04:02:52 »
So läuft das mit dem Octograbber bei der Entladung.
Zeitraffer von Kerbal Space Academy:

https://twitter.com/KSpaceAcademy/status/1333523755331694593
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3376
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

McPhönix

  • Gast
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3552 am: 04. Dezember 2020, 12:00:04 »
So läuft das mit dem Octograbber bei der Entladung.
Zeitraffer von Kerbal Space Academy:

https://twitter.com/KSpaceAcademy/status/1333523755331694593
Mich würde fast noch mehr interessieren, wie er drunter fährt, positioniert und zupackt. :)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1849
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3553 am: 04. Dezember 2020, 12:46:26 »
Bei  https://reddit.com/r/spacex/wiki/cores steht:

1058  CRS -21  Dec.5.
1051 SiriusSXM7  Dec.10.
1059 NROL 108  Dec. 2020
1061 Crew 2  Mar 2021
1062 GPS III/5  July 2021
1063 DART July 2021

1064-1066 FH Q2 2021

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3554 am: 04. Dezember 2020, 16:21:52 »
Gibt es einen Grund, warum man zwei Stufen B1062 und B1063 Monate lang blocken möchte, obwohl in der Zeit auch neue Stufen gebaut werden? Somit könnte man diese Stufen problemlos für Starlink nutzen und die neuen Stufen für diese Starts. Wenn die Kunden keinen Erststart möchten könnte man auch vorher kurz noch Starlink damit starten. Es ist ja eigentlich genug Zeit da. Klar könnte es "Verträge" geben, aber so etwas scheint sehr unsinnig. Speziell weil SpaceX ja viele Starlinks auf Lager haben müsste die auf Stufen zum Starten nur so warten.

Folgend habe ich die Stufen 62 und 63 aktualisiert:




Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1273
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3555 am: 04. Dezember 2020, 17:12:45 »
Klar könnte es "Verträge" geben, aber so etwas scheint sehr unsinnig.
Was sollen denn die Anführungsstriche andeuten? Daß man die Verträge nicht ernst zu nehmen braucht? Das es keine gibt?? Eine sehr komische Einstellung.

Mir kommt es ziemlich logisch vor. Ein Kunde, der noch vor kurzer Zeit auf neuen Stufen bestand, wird sich eher mit der Vorstellung anfreunden die "eigene Stufe" mehrfach zu verwenden. Eher als eine "fremde, abgetragene" mit "ungewisser Vergangenheit". Vielleicht sind die beiden Stufen sogar irgendwo vertragsgemäß getrennt ausgelagert?
Man baut manchmal auch aus rein "politischen" Gründen solche Klauseln ein. Verträge sind Verhandlungssache, da braucht man keine strenge Logik suchen.

Speziell weil SpaceX ja viele Starlinks auf Lager haben müsste die auf Stufen zum Starten nur so warten.
Gibt es dafür eine Quelle oder ist das nur so ein Gefühl? Und wenn das ein Gefühl ist - wie ist es begründet? Ich habe ja schon weiter oben nach der Quelle gefragt, bezüglich des angeblichen "Stufen-Nostands". Vielleicht gibt es ja dieses mal eine Antwort.

Ich finde die Annahme, daß SpaceX nicht in der Lage wäre bei wirklichem Bedarf eine oder zwei zusätzliche Stufen zu bauen als ziemlich abwegig. Die können doch auch rechnen, und was die Berechnungsgrundlagen  betrifft werden die ja auch nicht gerade schlecht sortiert sein. ;)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1849
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3556 am: 04. Dezember 2020, 17:38:50 »
Kam mir auf den ersten Blick auch etwas seltsam vor, aber entweder es gibt tatsächlich keine Boosterknappheit oder sie renovieren/bauen doch noch schneller.
Auf  http://nextspaceflight.com/launches/?page=5  steht es jedenfalls auch so.

Mit 5 zur verfügung stehenden Stufen und einer Renovierungszeit von 7-8 Wochen, kämen sie mit 2-3 Starts/Monat gerade so hin. Das würde für die geplanten Auftragsflüge erstmal reichen, aber allzu viele Starlinktransporte blieben dann allerdings nicht übrig.

Offline Petronius

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 537
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3557 am: 04. Dezember 2020, 18:01:04 »
SpaceX baut ständig neue Stufen.
2020 sind folgende Stufen erstmals geflogen:
B1058
B1060
B1061
B1062
B1063
Es scheinen folgende Stufen fertig geworden zu sein, aber für einen Heavyflug Anfang des Jahres reserviert:
B1064
B1065
B1066
Es wurden dieses Jahr also etwa acht neue Stufen fertiggestellt, aber das reicht irgendwie nicht. Wenn es keine tatsächliche Stufenknappheit gibt, dann könnte man doch jetzt im Dezember noch 2 oder 3 Starts für Starlink durchführen, oder?
Warum sieht keine Starttabelle einen Starlinkstart für Dezember?
Weil es schlicht keine einzige Stufe gibt, die startfähig ist.
Wenn SiriusXM SXM-7 mit B1051.7 und Turksat 5A  mit B1060.4 startet, gibt es keine einzige einsatzbereite Stufe mehr, also nix Starlink.
Wobei es es für beide Stufen ein sportliches Vorhaben mit sehr kurzen Wiederaufbereitungsturnus ist. Ich glaub´s erst beim liftoff  ;D, freue mich aber, wenn ich hier irre.
Der NROL Start blockiert seit Oktober die Stufe B1059 und so kommt eins zum anderen.
Man erkennt die Knappheit nur, wenn man über´s Jahr beobachtet, welche Stufe steht eigentlich zur Verfügung.
Elon Musk wird nun nicht twittern "Probel bei SpaceX - es fehlen die Erststufen"  ;D
Ich glaube man zeitiger auf den neuen Starshipträger gehofft und muss nun länger auf die Falcon9 setzen. Außerdem, hat man Anfang des Jahres drei Stufen bei der Landung verloren. Diese fehlen bitter und hätten locker 10-12 zusätzliche Starts ermöglicht.
Deshalb sage ich, es ist knapp mit den Stufen.
Es wird ja bald besser. Es werden ständig neue Stufen produziert. Es darf nur keine Landung scheitern.
Hier noch mal eine andere Gesamtübersicht:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Falcon_9_first-stage_boosters
    

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3558 am: 04. Dezember 2020, 18:03:01 »
wird sich eher mit der Vorstellung anfreunden die "eigene Stufe" mehrfach zu verwenden. Eher als eine "fremde, abgetragene" mit "ungewisser Vergangenheit".

Und wenn das ein Gefühl ist - wie ist es begründet?
Mit einer blau leuchtenden Glaskugel. Aber mal im Ernst. Wir haben Dezember. Und es sollte alle 2 Wochen einen Starlinkstart geben. 20 in der Summe dieses Jahr. Da braucht es keine Begründung, das sieht man auf einen Blick, das SpaceX das nicht mehr aufholen kann dieses Jahr.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1849
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3559 am: 04. Dezember 2020, 18:26:13 »
Das mit *alle 2 Wochen ein Starlinkstart* war ein ambitioniertes Ziel vor einem Jahr a la *2022 Marslandung*.
Covid hat sicher seine Auswirkung, wenn nicht bei SX, dann bestimmt bei Zulieferern.(siehe DreamChaser)
Starts haben sich u.a. wetterbedingt immer wieder verschoben.

@Petronius
B1058 war schon 2019 fertig und B1066 wird wohl dieses Jahr nicht mehr fertig, also sind es nur 6 Booster dieses Jahr. Zwischenzeitlich hatten sie die Produktion ja mal sehr zurück gefahren, bis dann die 3 Ausfälle kamen.
Ich schätze mal das Problem könnte auch bei der Merlin-Produktion liegen. 9 für jeden Booster und noch 1 für die 2.Stufe.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3560 am: 04. Dezember 2020, 20:25:25 »
Es wurden dieses Jahr also etwa acht neue Stufen fertiggestellt, aber das reicht irgendwie nicht. Wenn es keine tatsächliche Stufenknappheit gibt, dann könnte man doch jetzt im Dezember noch 2 oder 3 Starts für Starlink durchführen, oder?
Warum sieht keine Starttabelle einen Starlinkstart für Dezember?
Weil es schlicht keine einzige Stufe gibt, die startfähig ist.
Du sprichst mir aus der Seele.


Außerdem, hat man Anfang des Jahres drei Stufen bei der Landung verloren. Diese fehlen bitter und hätten locker 10-12 zusätzliche Starts ermöglicht.
Das sind genau die fehlenden Starlink-Starts.


Es wird ja bald besser. Es werden ständig neue Stufen produziert. Es darf nur keine Landung scheitern.
B1067 bis B1069 werden bis Mitte 2021 fertig. Danach wird es auf jeden Fall eine Entspannung geben, wenn nichts schief geht.
Was sich negativ auswirkt, dass die NASA sicher auch wieder eine bandneue Stufe für bemannte Flüge wünscht. Wobei dann wäre ja B1061 verfügbar.

Wenn B1062 und B1063 nicht geblockt werden sondern normal fliegen dürften, sogar schon früher.

Ich war schon am Überlegen, ob ich die Stufenübersicht teile in Zivile Stufen, NASA Stufen, Militär Stufen und FH Stufen. Das könnte mehr Überblick bringen.



Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 841
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3561 am: 05. Dezember 2020, 08:54:48 »
Zitat
Was sich negativ auswirkt, dass die NASA sicher auch wieder eine bandneue Stufe für bemannte Flüge wünscht.

Auch an dieser Front gibt es Entspannung. Die NASA verlangt keine neuen Booster mehr für die bemannten Starts. So fliegt der Crew-1 Booster die Mannschaft von Crew-2 ins All. Das ist bereits beschlossen.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3562 am: 05. Dezember 2020, 11:29:12 »
@Uwelino: Das ist korrekt. Die NASA erlaubt, dass ihre eigene Stufe für bemannte Flüge ein 2. mal fliegen darf. Das heißt jedoch nicht, dass die NASA jetzt einfach mal eben so alles erlaubt, das bei Starlink geht.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3563 am: 05. Dezember 2020, 17:55:45 »
Folgend die erste Grafik der neuen Stufen-Datenbank über Falcon-Stufen. Sie zeigt je Stufe die Events als Tabelle an.



Falls jemand einen Fehler entdeckt: Einfach hier schreiben oder eine PN an mich.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1273
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3564 am: 05. Dezember 2020, 20:43:09 »
@Uwelino: Das ist korrekt. Die NASA erlaubt, dass ihre eigene Stufe für bemannte Flüge ein 2. mal fliegen darf. Das heißt jedoch nicht, dass die NASA jetzt einfach mal eben so alles erlaubt, das bei Starlink geht.

Soll das vielleicht bedeuten, daß SpaceX diesen "Vertrag" doch irgendwie ernst nimmt ? ;)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3565 am: 05. Dezember 2020, 22:50:14 »
Folgend die nächste Grafik der neuen Stufen-Datenbank über Falcon-Stufen. Sie zeigt je Stufen zeitlich sortiert an. Einmal ab 2018 und einmal etwas aktueller nur ab 2020.

2018 bis 2021:


2020 bis 2021:


Legende:
Grün: Erfolgreich
Rot: Fehlschlag
Blau: Geplant
Der Schwarze Punkt zeigt die zeitliche Einordnung.


Falls jemand einen Fehler entdeckt, fragen zur neuen Grafik oder Vorschläge hat: Einfach hier schreiben oder eine PN an mich.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1273
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3566 am: 06. Dezember 2020, 01:18:21 »
@Kelvin: Ich habe davon geschrieben, was die NASA erlaubt.
Klar, das hast Du geschrieben! Und ich frage zurück, ob das, was "die NASA erlaubt", "SpaceX muß", "SpaceX erhält" usw. usw. vielleicht irgendwo schriftlich festgelegt worden ist. Und wie man das dann bezeichnet. Ich denke, daß das eben der Vertrag ist.

Und ich habe oben in aller Form aber dennoch erfolglos bei Dir angefragt, warum Du dieses wichtige Wort in Anführungsstrichen schreibst. Was dieses "nicht wirklich" aus Deiner Sicht denn bedeuten soll. Das interessiert mich schon, weil hier mein Verstand leider aussetzt. Was soll denn bitte an einem solchen Vertrag zwischen zwei zurechnungsfähigen Geschäftspartnern zweifelhaft, lächerlich oder distanzierungswürdig sein? Ist das etwa kein gültiger Vertrag,  nur weil Du nachträglich bestimmte Teile für "unsinnig" hältst?

Daß Teile davon sinnig oder auch unsinnig wären ist natürlich eine durchaus zulässige Meinung. Da kann jeder eine unbegrenzte Anzahl davon haben und muß sie nicht einmal begründen. Aber nichts derartiges setzt den Vertrag außer Kraft. "Vertrag" mit Anführungsstrichen zweifelt aber genau die Rechtmäßigkeit an. Wofür wirklich kein Grund zu sehen ist. Das verlangt dann m.M.n. schon eine stichhaltige Begründung, warum dem so sein soll.

Ein kleiner Tipp von mir, Hugo: einen Fehler zuzugeben, ist kein Weltuntergang. Ich mache das auch hundertmal am Tag, wenn es sein muß. Es ist die Grundlage jeder sinnvollen menschlichen Kommunikation. Tut man das nicht, drückt sich davor,  entstehen total unnötige Spannungen. Die betreffende Frage kann nicht abgeschlossen werden und jede weitere Diskussion verliert ihren Sinn. Es "fächert" sich auf, statt sich zu einem Ergebnis zu bewegen. Wie man hier sehen kann.  Keine Ahnung, was man diesbezüglich heute so lernt, in der Politik ist das natürlich lange so üblich. Bei den MINT-Leuten (im weitestem Sinn) ist das aber wirklich kein guter Stil. Du solltest diesen Rat von einem schon ziemlich alten Rentner beherzigen. (Ich entschuldige mich für die unmäßige Länge, es scheint mir aber komischerweise wichtig. Es kann natürlich von den Moderatoren gerne gelöscht werden, es wäre nur schön, wenn ich mich jetzt nicht ganz umsonst so angestrengt hätte. ;) )

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3567 am: 06. Dezember 2020, 12:13:29 »
Ich habe die neue Grafik über die Stufenübersicht inhaltlich Vollständig. Angezeigt wird jetzt der Turnaround zwischen zwei Starts in Tagen.


Was man schon sieht: B1065 hätte schon in McGregor getestet werden müssen/können. Zumindest ist der Zeitpunkt erreicht, wenn sie in normaler Geschwindigkeit weiter bauen und testen. Ich habe gerade nochmal geschaut und konnte keine Fotos oder Berichte entdecken welche die Nummer B1065 enthalten. Somit ist der zwar in der Vergangenheit, aber bleibt vorerst blau. Falls einer Infos hierzu hat: Her damit. ;)



Legende:
Grün: Erfolgreich
Rot: Fehlschlag
Blau: Geplant/Prognose
Der Schwarze Punkt zeigt die zeitliche Einordnung.

Edit: Off-Topic-Parts gelöscht.
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2020, 17:33:44 von Hugo »

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1273
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3568 am: 06. Dezember 2020, 15:25:45 »
@Kelvin: Das, was Du mir da vorwirfst, was du zu glauben scheinst, was meine Meinung zu sein scheint, ist nicht meine Meinung. Ich glaube, Du steigerst Dich da etwas zu weit hinein.

Allerletzter Versuch:
Das Thema ist nicht, was ich scheine zu glauben, daß Du scheinst zu glauben. Oder was ich sonst alles falsch mache.
Das Thema ist doch, was Du damit meinst, was Du selber schreibst!
Das kann naturgemäß nur der Author klären. Bei Verständnisproblemen ist das m.M.n. auch seine Pflicht. Alles andere ist unwürdig bzw. kindisch, so nach dem bekannten Muster

"Ich weiß was, aber ich verrate es dir nicht :)"

Zur Erinnerung an gelangweile Mitleser: Warum ist der SpaceX/NASA Vertrag zur Boosterverwendung nicht einfach ein gültiger und zu respektierender  Vertrag? Warum muß es bei Hugo "Vertrag" sein? Das hat mich schon aufgebracht und interessiert, ich schätze das Vertragsrecht.
 
Und warum muß ich hier ganz unnötig die Seiten mit sowas füllen, um das  verdammt nochmal zu erfahren? Weil ich vielleicht irgendwo oben schon auf die entscheidende Bedeutung gerade der Verträge hingewiesen habe? Weil es der Versuch war, diese Tatsache (oder das Recht allgemein?) einfach so mal ins Lächerliche zu ziehen? Oder weil diese Dinge einfach die schönen Tabellen stören?

Und ja, es beansprucht meine Nerven leider sichtbar, wenn es trotz ausreichender Beherrschung einer gemeinsamen präzisen Sprache nicht möglich ist kurz und bündig einfache Informationen und Erklärungen auszutauschen. Ich finde nicht, daß es meine Schuld ist. Glücklicherweise habe ich damit sonst keine Probleme.

Offline bonsaijogi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 566
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3569 am: 06. Dezember 2020, 16:11:20 »

Das Thema ist doch, was Du damit meinst ...
Nein, das Thema ist "Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie"
Klärt das doch per PN  ::)

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1273
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3570 am: 06. Dezember 2020, 16:29:42 »
Nein, das Thema ist "Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie"
Klärt das doch per PN  ::)
Klar, mir stinkt das auch gewaltig. Aber die Wiederverwendung bzw. die "Stufenknappheit" hängt ja auch eng damit zusammen, ob man die angeblich per Vertrag "unsinnigerweise" reservierten Stufen z.B. für Starlink verwenden "soll/kann". Nur weil es ja dazu diese "Verträge" gibt ;-) Wenn man keine gemeinsame Sprache hat, kann man das Reden m.M.n. ganz einstellen.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1849
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3571 am: 06. Dezember 2020, 16:45:54 »
Also mögliche Booster für
Januar 2021:   B1060 und evtl. B1049
Februar:  B1051, B1058 und B1059   
edit: März:  B1061, FH  (B1064-66) und evtl. B1060
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2020, 19:04:55 von alepu »

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3572 am: 06. Dezember 2020, 17:36:27 »
@Alepu: Das ist sehr optimistisch, aber ja. Ich persönliche würde vorsichtshalber mit +2 Wochen Verzögerung wegen Weinachten/Sylvester rechnen.  Edit: Stimmt nicht. Das passt so weit.


Nach dem Start von CRS -21 folgend die Aktualisierte Stufenübersichten:




Edit: V0.9 in V1.0 geändert bei Starlink. Danke @Daracha für den Hinweis.
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2020, 21:13:30 von Hugo »

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1849
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3573 am: 06. Dezember 2020, 19:11:57 »
Übrigens sehr schöne Tabellen @Hugo. Gefallen mir ausgesprochen gut!
Kleiner Vorschlag am rande: Neben der Booster-Nummer in der ersten Spalte ein fettes X für nicht mehr zur verfügung stehende Stufen.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3411
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3574 am: 06. Dezember 2020, 19:45:19 »
Thx@Aleup. Der Vorschlag ist gut. Ich werde die nächsten Tage verschiedene Möglichkeiten ausprobieren (Das "X", Schrifteigenschaften, Schriftfarben und Hintergrundfarben). Auch bin ich am überlegen, ob ich das als Sortierung einbaue. Dann könnte man entweder nach Art sortieren (Verlorene Stufe, Heavy-Stufe, NASA-Stufe und Allgemeine Stufe) oder man könnte auch nach Zeit Sortieren, die Stufe, die als nächstes Startet steht dann oben.