Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

20. November 2018, 01:45:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?  (Gelesen 37645 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19930
  • SpaceX-Optimist
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #100 am: 04. Mai 2017, 11:06:46 »
Stellt sich für mich nur die Frage was hat Europa was die Chinesen brauchen?
MFG S

Ohne ITAR Teile kann Europa doch gar nichts im All, und ITAR + China = No Go. Also das ist alles doch nur heiße Luft.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 748
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #101 am: 04. Mai 2017, 12:10:15 »
Stellt sich für mich nur die Frage was hat Europa was die Chinesen brauchen?
MFG S

Ohne ITAR Teile kann Europa doch gar nichts im All, und ITAR + China = No Go. Also das ist alles doch nur heiße Luft.

Die US "Raumfahrtaußenpolitik" ist ja auch einfach nur Dämlich, und das schon lange. Dadurch das sie keine kommerziellen nicht US Satelliten starten wollten, haben sie die Ariane erst politisch durchsetzbar gemacht.
Wenn sie jetzt den Chinesen Technik vorenthalten brauchen die vielleicht 5 Jahre länger, sind dann aber unabhängig von ausländischer Technologie. Europa, vor allem die Franzosen waren da schlauer und haben frühzeitig mit den Russen zusammengearbeitet.
Bei den Chinesen ist man jetzt aber fast schon zu spät dran, welche Technologie gibt es den in Europa die die Chinesen nicht schon selbst haben?

MFG S 

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5081
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #102 am: 04. Mai 2017, 15:29:15 »
Ohne ITAR Teile kann Europa doch gar nichts im All, und ITAR + China = No Go. Also das ist alles doch nur heiße Luft.

Dann musst du mir aber erklaeren wie z.B. Eutelsat W3C oder Apstar 7 auf chinesischen Langer Marsch Raketen gestartet werden konnten.  ???

Ich geb mal die Antwort vor: Diese Satelliten basieren auf dem Spacebus 4000 von Thales Alenia Space in Frankreich/Toulouse und diese waren... *trommelwirbel* ITAR-frei. ;)

Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19930
  • SpaceX-Optimist
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #103 am: 04. Mai 2017, 16:22:37 »
Ohne ITAR Teile kann Europa doch gar nichts im All, und ITAR + China = No Go. Also das ist alles doch nur heiße Luft.

Dann musst du mir aber erklaeren wie z.B. Eutelsat W3C oder Apstar 7 auf chinesischen Langer Marsch Raketen gestartet werden konnten.  ???

Ich geb mal die Antwort vor: Diese Satelliten basieren auf dem Spacebus 4000 von Thales Alenia Space in Frankreich/Toulouse und diese waren... *trommelwirbel* ITAR-frei. ;)

Die ITAR freien Satelliten von Thales waren nie ITAR frei. Ein Zulieferer aus den USA hat Komponenten falsch deklariert. Der Zulieferer wurde inzwischen verurteilt und Thales hat das ITAR-frei eingestellt.

Mehr Infos hier:
http://spacenews.com/us-thales-odds-over-request-itar-free-satellite-design-information/
http://spacenews.com/36706thales-alenia-space-us-suppliers-at-fault-in-itar-free-misnomer/

Zitat
French-Italian satellite builder Thales Alenia Space on Aug. 9 said that for the last 12 years its U.S. suppliers had mislabeled their components as “commercial” or “dual use” when in fact they were subject to defense-export controls known as ITAR.

Zitat
Thales Alenia Space officials had said earlier this year that they had abandoned their “ITAR-free” satellite product line — meaning devoid of Munitions List components — under which the company had sold satellites and satellite electronic payloads to China, because of State Department attempts to corral every satellite nut and bolt into the ITAR sphere.
Seit 2013 auch offiziell keine ITAR-freien Satelliten mehr.

Das ganze war also nur eine Mogelpackung.
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5081
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #104 am: 04. Mai 2017, 16:29:08 »
Verdammte Axt.  :o
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5217
  • Real-Optimist
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #105 am: 12. Juli 2018, 20:41:06 »
Vertreter von CNSA und ESA diskutieren nächste Woche in einem Workshop in Amsterdam die wissenschaftlichen Aspekte einer gemeinsamen Monderforschung.

https://www.cosmos.esa.int/web/cnsa-esa-lunar-science

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5217
  • Real-Optimist
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #106 am: 18. Juli 2018, 08:51:27 »
Ein Bericht über den Workshop - China ist nicht beeindruckt von den Plänen eines Lunar Gateways und will lieber eine Mondstation.

https://arstechnica.com/science/2018/07/chinese-space-official-seems-unimpressed-with-nasas-lunar-gateway/

In Farnborough reden Wörner und Bridenstine über eine Kooperation, Pläne will die NASA im Herbst vorlegen. Das China dabei sein wird, scheint unwahrscheinlich.


Offline Lennart

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 70
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #107 am: 11. November 2018, 14:47:38 »
China hat ja bald eine große neue Raumstation. Wäre es da möglich das auch aus westlichen Staaten Astronauten zur Raumstation fliegen ( weil ich habe in einem Artikel gelesen das zur neuen Raumstation auch Astronauten aus anderen Länderen Fliegen sollen) ?
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5217
  • Real-Optimist
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #108 am: 11. November 2018, 16:15:32 »
Zumindestens die ESA scheint ja mit dem Gedanken zu spielen. Vermutlich muß sie dafür aber auch was bieten.

Vielleicht stellt sich die Frage schon früher mit der Mondprobenrückführung von Chang’e-5 , die im Dezember gestartet werden soll. Scott Pace meint, rein wissenschaftlich gesehen wäre es wünschenswert, was die Politik ermöglicht, muß man abwarten.

https://www.sciencenews.org/article/china-about-visit-uncharted-territory-moon

(Der Kongress hat die Zusammenarbeit USA-China per Gesetz verboten, aber den Hauptinitiator gibt es mittlerweile nicht mehr).
Die Trump-Administration ist da natürlich nicht berechenbar.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 569
Re: Kooperation mit China im Raumfahrtbereich?
« Antwort #109 am: 11. November 2018, 19:21:59 »
(Der Kongress hat die Zusammenarbeit USA-China per Gesetz verboten, aber den Hauptinitiator gibt es mittlerweile nicht mehr).

Das ist eine gute Nachricht. Mein Eindruck war, daß es im Wesentlichenb ein Privatkrieg eines Mannes war. Aber jetzt ist wohl nicht der richtige Moment, da etwas zu ändern.

Tags: