Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

29. Oktober 2020, 05:32:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6  (Gelesen 844073 mal)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #175 am: 22. Januar 2012, 18:22:54 »
Soll das heißen, dass die Umbilicals auch während des gesamten Roll-Outs mit dem Orbiter verbunden sind?  :-\

 ;)

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6221
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #176 am: 22. Januar 2012, 19:30:56 »
Soll das heißen, dass die Umbilicals auch während des gesamten Roll-Outs mit dem Orbiter verbunden sind?  :-\

 ;)

Hallo,

Ja so ist es.Nachdem der Orbiter im VAB mit dem Externen Tank verbunden wurde ...also die statische Verbindung hergestellt wurde,werden dann auch die Umbilicals am Orbiter angeschlossen.

Schau mal HIER auf das Bild vom STS-135 Rollout.

gruß jok

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #177 am: 22. Januar 2012, 20:30:03 »
Oh ja. Das T-0 Umbilical ist auch beim Rollout wichtig.
An diesem  Umbilical sind unter anderem die primären und sekundären Kühlleitungen zum Ground Equipment angeschlossen mit denen man das Thermal Management des Orbiters und falls schon eingebaut, auch der Payload, macht.

Gruß,
KSC


Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #178 am: 23. Januar 2012, 10:28:26 »
@jok, KSC:

Habt Dank für die bereitwillige Technik-Nachhilfestunde, sind ja fast alles Neuigkeiten für mich, insofern freue ich mich immer um so mehr, wenn jemand von Euch solche Details erklären kann.

Habe hier auch noch ein schönes Foto vom T-0 Umbilical gefunden:



Dieser Multi-Steckkontakt muss doch auch schon rein von der Dichtungstechnik und Passgenauigkeit her ein ziemlich anspruchsvolles Kapitel sein, oder?  :-

;)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #179 am: 23. Januar 2012, 23:12:54 »
Hallo zusammen,

während die Rohrleitungsmonteure am TSM noch auf die richtigen Rohre warten müssen, konnte es dafür mit den Access Platforms weiter gehen, da ja die Gitterroste inzwischen angeliefert wurden. Das Messing-L-Profil 2x1 mm lag ja schon einige Zeit im Lager.



Deshalb wurden als nächstes die Maße der Plattform nacheinander auf dem Winkelprofil angerissen, an den Ecken der schmalen Winkelprofilseite (1 mm) jeweils vorsichtig eine Gehrung eingefeilt, und schon kam die erste Biegung dran.
 


Und schon ging's um die nächste Ecke und zur nächsten Biegung, usw. ... Aber schaut einfach selbst, die nächsten Bilder deshalb in schneller Folge:







Und schon war der erste Rahmen im Prinzip fertig.



Und deshalb gleich zur PE-Platine mit dem Gitterrost, auf das nun die Rahmenmaße übertragen wurden.



Danach wurde der erste Teil des Gitterrostes vorsichtig ausgeschnitten,  ???  in den Rahmen eingepasst und mit Seku verklebt.  ::)



Jetzt war nur noch der fehlende Rest des Gitterrostes zu verlegen, und schon war die erste Plattform so gut wie fertig, bis auf den kleinen Rahmen für das Kamerapodest.  ::)



Und das haben die Jungs gerade noch vor dem Feierabend geschafft.  8)



Als nächstes kommt dann der Unterbau mit den Trägerprofilen und Streben dran.

 ;)




Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #180 am: 24. Januar 2012, 19:29:20 »
Da ich die abgebildeten Plattformträger aus dem Paper Kit ohnehin nicht verwenden wollte, da sie nicht durchbrochen sind, kamen Kunststoffprofile zum Einsatz. Für die Plattformträger habe ich nunmehr H-Profile 1,5x1,5 mm verwendet, die nach unten hin bündig mit dem L-Profil des Rahmen abschließen. Die mal geplanten I-Profile 2x1,3 mm hätten nach unten hin über den Rahmen über gestanden.



Und wenn schon die Träger aus Kunststoff sind, dann die Kunststoffstreben natürlich auch. Dazu habe ich I-Profil 2,5x1,3 mm verwendet. Die Streben wurden auf Länge geschnitten, befeilt und werden dann als nächstes schräg unter die Plattformträger geklebt. Und erst wenn alle Träger und Streben verklebt sind, kann die gesamte Plattform zum Abschluss lackiert und anschließend an der MLP-Side 1 montiert werden.

 ;)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #181 am: 25. Januar 2012, 23:41:06 »
So, na dann mal her mit den Streben - Stopp mal Leute   ::)  Die Winzlinge sollte man natürlich nicht so aus der hohlen Hand ankleben wollen, das würde garantiert nix Gescheites werden mit der B-Note für den künstlerischen Eindruck.  ???  Deshalb habe ich mir die folgende kleine Montagehilfe für die rechten Winkel überlegt:



Und jetzt kann's aber losgehen, und immer schööööööööööön langsam die Streben mit der Pinzette geschnappt, damit sie nicht wieder wegspringen, mit Seku betupft und dann schnell und treffsicher an den gekennzeichneten Stellen schräg gegen die Plattformträger gesetzt. Und nach der 9. Strebe war's dann endlich geschafft.  ;D



Und weil es so schön lief, wurden gleich noch die ersten Querstreben zurecht geschnitten und angepasst, die dann die nächste Schicht morgen verkleben kann.   ::)



Na ja, sieht doch schon mal ganz ordentlich aus fürs Erste, oder?

Uff, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ...  ::) ::) ::)   

 ;)


Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #182 am: 26. Januar 2012, 11:24:36 »
Mir waere mindestens schon 1000 Mal der Geduldsfaden gerissen. *ZING*  ;D

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #183 am: 26. Januar 2012, 13:15:15 »
Na ja, so richtig gerissen ist mir der Geduldsfaden zwar noch nicht, aber manchmal kommt das einer Zerreißprobe schon sehr nahe, und bei ganz kniffligen Sachen muss man schon mal regelrecht die Luft anhalten.  ::)

 ;)

Offline Mogli

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
  • Sapere aude!
    • Mein Foto-Stream
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #184 am: 26. Januar 2012, 14:00:36 »
Ich glaub, wenn ich im Herbst mit meiner Saturn V anfange order ich gleich eine Jahresration baldrian mit - ich weiß nämlich nicht, ob ich überhaupt einen Geduldsfaden habe!  :D
„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ (Friedrich Nietzsche)

rnlf

  • Gast
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #185 am: 26. Januar 2012, 14:26:57 »
Ich muss auch bei Gelegenheit mal etwas Geld und viel Zeit in ein schönes Modell investieren. Das reizt mich schon lange, aber ich glaube nicht, dass ich das durchhalte :D

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #186 am: 26. Januar 2012, 16:58:06 »
@Trinitus:
@rnlf:

Leute, Ihr könnt beruhigt sein, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.   ;)  Ihr dürft nur nicht gleich zuviel wollen und Euch zu sehr unter Druck setzen, und dann vielleicht auch noch nach dem Motto, Hauptsache recht schnell, husch, husch und fertig.  ???  Das wird dann meistens nur Krampf und man hat dann wenig Freude dran. Ich kann Euch deshalb nur raten, lasst Euch vor allem etwas Zeit und überlegt vorher lieber ein bisschen länger, wie die Teile so zusammen passen oder wie's denn aussehen soll. Zwingt Euch so einfach zu etwas mehr Geduld, das ist zwar leichter gesagt als getan, aber auch das will gelernt sein und kann trainiert werden. Und ab und zu ruhig mal 'ne Pause machen und an die frische Luft gehen, das wirkt oftmals Wunder und beruhigt die Nerven ...  ;)

Mir gelingen auch nicht alle Sachen auf Anhieb und immer gleich gut, und so maches habe ich mir auch erst bei anderen abgeschaut und dadurch nach und nach dazu gelernt. Und wenn einem dann auch mal was misslingt, okay, dann haut nicht gleich alles in die Ecke, sondern überlegt, wie man's besser machen kann und probiert es nochmal. Und meine Erfahrung ist die, dass es dann beim 2. Mal auch meistens besser geworden ist, weil man aus seinen Fehlern lernen kann.  ::)

Und noch ein guter Rat: Fangt nicht gleich mit dem schwierigsten Modell an, sondern steigert den Schwierigkeitsgrad langsam, nur Übung macht den Meister ...

 ;)

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #187 am: 06. Februar 2012, 16:55:10 »
Fuer den Detailfreak  ;D

MLP Side1 in 3456x2592px  ::)
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up017351.JPG

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #188 am: 06. Februar 2012, 19:18:09 »
Hi double-p,

vielen Dank für das geile Bild, diese Detailfotos liebe ich.  8)  Und dabei ist dies noch nicht einmal die größtmögliche Vergrößerung, die man in Deinem Link klicken kann.   8) 8) 8)



Hast Du noch mehr davon, oder bist Du zufällig drauf gestoßen? Darauf kann man wirklich jede Menge Einzelheiten erkennen.  ::)

Und Du wirst es nicht glauben, aber das Bild kommt gerade noch zur rechten Zeit. Bin ja gerade dran an der großen Access Platform an der linken Ecke der Side 1. Und da war mir bisher u.a. nicht ganz klar, wie die äußerste schräge Strebe (links) montiert ist. Und auf dem folgenden Bildausschnitt in der hohen Auflösung sieht man nun deutlich (s. Pfeil), dass diese letzte Strebe etwas kürzer ist als die anderen und sich gegen die schrägen Streben des dortigen Pedestal Supports abstützt, während sich ja alle übrigen Plattform-Streben gegen die vertikalen Armierungsstreben der Side 1 abstützen.  ::)
 


Und auch die Treppenübergänge zwischen den einzelnen Plattformen sind in der hohen Auflösung schön zu erkennen, ebenso wie die Rohrleitungen oben an den TSM's, und noch vieles andere mehr, wirklich eine Super-Aufnahme, merci!  ::)

 ;)

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #189 am: 07. Februar 2012, 12:36:01 »
Nein, bin da mehr drueber gestolpert. Gibt noch eine Aufnahme von weiiiiit weg vom Launchtower, aber evtl kannst Du damit auch was anfangen.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up017348.JPG

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #190 am: 07. Februar 2012, 12:56:54 »
Danke, aber darauf ist das Pad für Detaileinblicke nun doch zu weit entfernt.

 ;)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #191 am: 08. Februar 2012, 02:16:16 »
Hallo zusammen,

inzwischen sind auch die restlichen Verstrebungen an der ersten Access Platform montiert worden. Wie schon gesagt, rechts außen fehlt noch die letzte schräge Stützstrebe, die aber erst dran kommen kann, wenn der Pedestal Support an der Ecke zur Side 2 montiert sein wird.
Es gibt zwar im Original noch ein paar kleine Streben, aber ohne die kann ich leben, zumal ich denke, dass die Plattform so schon ganz passabel aussieht. Zum Schluss war es ohnehin schon ziemlich puzzelig mit den kleinen Teilen.



Dann habe ich schon mal den Bogen mit den Zubehörteilen rausgesucht, das wären dann als nächstes die beiden Equipment Pallets AP 1 C (links) und AP 1 D (rechts), auf die dann noch verschiedene Armaturen drauf kommen, u.a. eine erste Kamera (AP 1 G/H).





Und wie die erste Anprobe zeigt, pass doch die Plattform schon ganz gut an ihren Platz.



Habe auch schon mal in der Lackiererei nachgefragt, ob die richtige Farbe vorrätig ist, damit es dann zügig losgehen kann.

 ;)


Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #192 am: 09. Februar 2012, 19:52:04 »
Da die benötigte Farbe am Lager ist, kann die Access Platform AP 1 nun in die Lackiererei gebracht werden. Und schon kann es mit der nächsten Plattform (AP 2) weiter gehen, das ist die unterste Plattform an der Side 1, von der man über eine Treppe zum Crawler gelangt.



Hier ist die entsprechende Bausatzvorlage, in der manches, wie eben diese Treppe zum Crawler, nur angedeutet ist.  ???  Okay, wer den Crawler nicht baut, braucht diese Treppe zwar nicht, aber die Öffnung ist trotzdem vorhanden, und sie reicht außerdem fast bis zur Mitte der Plattform. Da das Service-Personal sicherlich mal zwischen Crawler und MLP pendeln können sollte, musste da eine Aussparung für 'ne richtige Treppe vorgesehen werden.  ::)



Und nach der inzwischen bewährten Technik waren zuerst wieder die Winkelprofil-Verbieger am Werk.  ;D





Nun kommt die PE-Platine für das Gitterrost dran, die genau nach Maß angerissen und zugeschnitten werden muss, was gar nicht mal so ohne ist.  ::)



Da muss man schon sehr genau hinschauen und höllisch aufpassen, um beim Zuschneiden immer in der gleichen Masche zu bleiben.  ;)  Und wenn das Gitter dann noch nicht richtig in den Rahmen passt, muss eben noch 'ne winzige Masche abgeschnitten werden.



Dazu braucht man echt gute Nerven und vor allem 'ne ruhige Hand - und am besten noch 'ne Lupe, ich zumindest.  ;D  Und die war echt hilfreich!
 


Und nach dem vorsichtigen Verkleben des Gitters im Rahmen mit Seku war es dann endlich geschafft.  8)



Als nächstes kommen dann die Profilstreben dran.

 ;)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #193 am: 10. Februar 2012, 01:24:57 »
Deine Gitterroste sind ein echter Hingucker und werten das Modell auf.
Auch wenn das jetzt viel Arbeit ist, das wird sich am Ende lohnen! 8)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #194 am: 10. Februar 2012, 08:45:53 »
Freut mich, dass Dir mein Werkeln gefällt.  :D  Was den Aufwand und die Kleinarbeit anbelangt, hast Du absolut Recht. Hatte mir das anfangs auch nicht so arbeits- und dadurch zeitintensiv vorgestellt. Mal schnell paar Messing-Profile zurecht biegen und dafür passende PE-Gitterroste zuschneiden ...  ;D  Das war wohl doch etwas zu blauäugig ...   ::)

Und auch die Kunststoff-Streben sind ja nicht zu verachten, zumal die teilweise schon ziemlich friemelig sind und man schnell an die Grenzen des bei diesem Maßstab noch Machbaren kommt. Aber ich denke auch, dass am Ende alles recht passabel aussehen wird, zumindest habe ich immer noch die Vorstellung davon vor Augen, die mich motiviert und voran treibt.  8) Und da ich nun ich einmal diesen Weg eingeschlagen habe, schaue ich weiter nach vorn und lasse mich überraschen ...

Drum immer schön locker bleiben ...

 ;)


Offline fion1

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #195 am: 10. Februar 2012, 09:02:23 »
Ich bin gespannt wenn es an die Lackierung geht. Die Papierteile sind ja sehr detailliert in ihrer Farbgebung. Wie machst du dass mit den ganzen Anbauteilen?

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #196 am: 10. Februar 2012, 11:36:57 »
Darüber muss man sich bei meiner Bauweise tatsächlich Gedanken machen. Teilweise verwende ich ja die Anbauteile aus den Papierbögen des Kits, und die sind matt glänzend und bleiben so, wie sie sind. Andere Teile wiederum, die ich aus Sheet oder Metall scratche, muss ich natürlich vor ihrer Montage lackieren, was das ganze Handling nicht gerade leichter macht. Und mitunter müssen dann manche Berabeitungs- und/oder Montagespuren abschließend noch etwas mit dem Pinsel retuschiert werden.  ::)

Das ist "leider" ein kleiner, aber zu verschmerzender Wermutstropfen bei meiner Mischtechnologie aus bedrucktem Papier und anderen Materialien, mit dem ich aber gut leben kann.  ???  Entscheidend ist letztlich der Gesamteindruck, und der persönliche Geschmack natürlich auch. Und bisher bin ich mit dem Ergebnis eigentlich sehr zufrieden.  8)

 ;)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #197 am: 11. Februar 2012, 00:04:34 »
So, heute war die Access Platform AP 2 in der Profil-Schweißerei zur Montage der Gitterrost-Streben. Das waren wieder die bewährten H-Profile 1,5x1,5 mm sowie Rechteck-Profile 1,5x1 mm.



Da diese unterste Plattform am MLP keine weiteren Stützstreben hat, kann nun gleich der Abtransport in die Lackiererei erfolgen.



Als nächstes kommt nun die Access Platform AP 3 an die Reihe. Das ist die oberhalb der AP 2 gelegene Plattform mit wichtigen Ausrüstungen und Armaturen für die Treibstoffversorgung des Shuttle Stacks, insbesondere dem LOX & LH2 Valve Complex, also dem Ventilkomplex für den flüssigen Sauerstoff & Wasserstoff.


Quelle: NASA

Die Grundfläche der Plattform ist diesmal zum Glück nur ein einfaches Rechteck, ohne Absätze oder Aussparungen. Aber dafür gibt es oben drauf einige diffizile Armaturen, wo es garantiert noch einiges zu tüfteln gibt.  ::)  Da ist auf dem Papierbogen manches wieder nur schemenhaft angedeutet, insbesondere die Teile AP 3 A-C, wie man hier sehen kann.  ??? 



Mal sehen, was man daraus machen kann.  :-

 ;)

Offline Mogli

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
  • Sapere aude!
    • Mein Foto-Stream
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #198 am: 12. Februar 2012, 01:00:06 »
Hammer diese Detailverliebtheit! Ich bekomme ja schon beim zuschauen fast einen Nervenzusammenbruch...  ::) ;D ;)
„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ (Friedrich Nietzsche)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #199 am: 12. Februar 2012, 10:51:48 »
Irgendwo hat natürlich alles so seine Grenzen, die werden einem schon allein durch den Maßstab gesetzt. Aber solange ich mir vorstellen kann, das eine oder andere Detail besser hinzubekommen als mit der Papierbogenvorlage, probiere ich es halt aus und tüftele solange, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin.   :)  Und auch mir gelingt dabei nicht alles gleich beim ersten Mal, wichtig ist nur, dass man sich dadurch nicht entmutigen lassen darf. Und mit der Zeit bekommt man dann schon ein gewisses Gefühl dafür, was man beim gewählten Maßstab hinkriegen kann, und was nicht.  ;)

Deshalb, hab nur keine Angst vor der eigenen Courage, und auch Du wirst sehen, nur Übung macht den Meister ...
Und außerdem kann man doch hier im Forum oder anderswo jede Menge Anregungen, Ideen und Tipps bekommen und sich noch so manches von anderen abschauen, und deshalb Augen auf und immer schön neugierig sein ...  ::)

Übrigens, in welchem Maßstab willst Du denn Deine Saturn V bauen? Bin schon gespannt auf Deinen BB, habe ja die Saturn auch noch auf meiner To do-Liste stehen ...

 ;)

Tags: