Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

28. Oktober 2020, 21:09:06
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6  (Gelesen 844023 mal)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #525 am: 07. Oktober 2012, 05:03:05 »
Es gibt nicht viele Fotos von STS-6 Challenger.
Die meisten sind vom Liftoff - dem spektakulären, feurigen Aufstieg von der Startrampe.
Auf diesen Fotos ist die MLP in eine gewaltige Wolke aus Dampf und Rauch gehüllt.
Eins habe ich gefunden, auf dem die Rohre auf Side 1 noch zu sehen sind:


PHOTO CREDIT:   NASA or National Aeronautics and Space Administration

Aber glänzen die Rohre metallisch? - wie etwa der Blechcontainer am unteren linken Bildrand? ??? :-\
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2012, 13:07:31 von -eumel- »

Offline marten

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 504
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #526 am: 07. Oktober 2012, 14:40:15 »
Ich weiß nicht, ob du dieses Bild schon kennst (ich vermute ja, dass du es bereits studiert hast)


Edit: Interessant, dass das Bild als STS-6 betitelt ist, wo es doch Columbia zeigt...  ???
"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit" - Neil Armstrong

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #527 am: 07. Oktober 2012, 15:18:35 »
@eumel:

Hallo Jörg,

ich danke Dir für Deine ausführliche Antwort und ehrliche Meinung. Sicherlich kann man Farben anhand von Fotos schwerlich absolut bewerten, zumal es ja teilweise keine mit hoher Auflösung sind. Aber ich habe hier noch ein sehr gutes HiRes-Foto vom MLP-2 bei der STS-6 erhalten, auf dem man die metallisch glänzende "Farbe" der Pipes deutlich sehen kann. Gut möglich, dass das keine Farbe im Sinne einer Lackierung ist, sondern nur der metallische Glanz der unlackierten Leitungshüllen, wie schon von HausD angemerkt wurde.  ::)


Quelle: ARC Forums

Diesem Foto zufolge hatten die MLP's in den Anfangsjahren der Shuttle-Flüge offenbar keine Pipes mit weißer Lackierung, soviel kann man glaube ich sagen.

Ich bin mir jetzt aber überhaupt nicht sicher, ob ich die Pipes mit dem Pinsel so sauber nachlackiert hinkriegen würde, oder ob ich mir damit mehr verschandeln würde, vom Aufwand mal ganz abgesehen.  :-\
 
Als Test habe ich hier mal auf die Schnelle zwei Metallic-Farbtöne zur Probe auf eine weiße und graue Leitung gepinselt, das ist rechts das Silber-Metallic von Revell Aqua Color (36/90), und links daneben das Aluminium-Metallic (36/99), die sich aber nicht viel unterscheiden.



Vielleicht wäre es auch ein Kompromiss, die grauen Vent Lines so zu lassen und nur die weißen Transfer Lines zu "versilbern", wie hier mal als Probe zu sehen ist.



Jetzt bin ich gespannt, was Ihr wohl dazu meint.  ::)

@marten:
Ja, das Bild kenne ich auch, es zeigt das MLP-1, aber auch hier kann man die glänzenden Rohre deutlich erkennen. Ich habe auch etliche Fotos von der STS-1 Mission (MLP-1) angeschaut, auf denen die Leitungen auf den beiden anderen Seiten zu sehen sind, die ähnlich metallisch glänzend aussehen und vermutlich keine Lackierung haben.

Also, Was tun, sprach Zeus, ...  :-\

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #528 am: 07. Oktober 2012, 18:39:06 »
Hmm, sieht auch gut aus! :)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #529 am: 07. Oktober 2012, 19:51:55 »
Könnte man sich schon vorstellen, oder?  ::) Und was meinst Du zu dem neuen Foto? Sieht schon eindeutig nach metallischem Glanz aus, auf jeden Fall keine Spur von weißem Lack.  ???

Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #530 am: 08. Oktober 2012, 08:17:34 »
Hey gino:
Tja, das mit den Farben ist bei mir ja auch gerade Thema und es echt schwer.  :-\
Ich für meinen Teil, würde das erstmal weiß/grau lassen. Du bist ja nicht im Stress und kannst es ja immer noch ändern. Ausserdem ist das MLP so wie es heute ausschaut bekannter. Hättest Du es nicht angesprochen, dass die Rohre evtl. eine metallische Farbe haben, hätte es vermutlich niemand gemerkt. Und: mir gefällt die neuere Farbgebung irgendwie besser. Aber das ist halt persönliche Geschmackssache.  ;)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #531 am: 08. Oktober 2012, 08:57:19 »
Na ja, die Sache aufzuschieben, ist auch nicht die Lösung, zumal ja auf den Valve Skids noch einiges an Leitungen ansteht. Und das ist ja nachträglich alles nicht mehr so schön zugänglich, weil es immer kleiner wird.  :o

Das wird ohnehin schon schwierig genug werden, mit dem Pinsel da überall noch hinzukommen.

Deshalb, wenn schon, denn schon, dann jetzt, oder nie!!!  ::)

Und das so zu lassen, wäre natürlich auch Stilbruch, zumal ich ja die STS-6 Mission nachbaue, und da sah nun mal einiges anders aus ...

Das ist so eine Sache mit den Themen-Projekten und der Detailtreue. Stell Dir vor, Du würdest Deinen STS-135-Tower mit dem Hammerhead Crane bauen, nur weil er Dir vielleicht gefällt.  :o

Und wenn man dann auch noch weiß, dass es eigentlich anders aussieht, dann sollte man es auch weitestgehend berücksichtigen, finde ich, oder aber dem Ding keinen Namen geben.

Aber das ist dann wirklich Geschmacksache.  ;)


Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #532 am: 08. Oktober 2012, 11:04:53 »

Quelle: ARC Forums
Das Foto ist gut! :)
Die Rohre auf der rechten Seite glänzen tatsächlich metallisch.
Das sieht so aus, als wäre dort die Isolierung erneuert worden.
Die haben wohl noch keinen Start erlebt.
Die Rohre auf der linken Seite scheinen älter zu sein und sind offenbar grau lackiert.

Mir gefällt der Metallic Anstrich etwas besser.
Das hebt auch die filigranen Rohrleitungen, in die Du so viel Arbeit gesteckt hast, am Modell besser hervor.
So wird dieser arbeitsintensive Teil mehr Aufmerksamkeit des Betrachters erhalten.

Wenn Du zwischendurch mal ´ne Musestunde hast, kannst Du mal Deinen Lackiererblick über den großen Serviceturm (FSS) schweifen lassen.
Da kommt auch noch einiges auf Dich zu (Rotbraun/Grau/Rotbraun/Grau...). 8)

Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #533 am: 08. Oktober 2012, 11:48:50 »
Und das so zu lassen, wäre natürlich auch Stilbruch, zumal ich ja die STS-6 Mission nachbaue, und da sah nun mal einiges anders aus ...

Das ist so eine Sache mit den Themen-Projekten und der Detailtreue. Stell Dir vor, Du würdest Deinen STS-135-Tower mit dem Hammerhead Crane bauen, nur weil er Dir vielleicht gefällt.  :o

Und wenn man dann auch noch weiß, dass es eigentlich anders aussieht, dann sollte man es auch weitestgehend berücksichtigen, finde ich, oder aber dem Ding keinen Namen geben.

Aber das ist dann wirklich Geschmacksache.  ;)

Das stimmt schon. Aber in erster Linie muss mir das auch gefallen, was ich baue. Steht ja nachher in meiner Vitrine.  ;) In gewissem Maße muss es aber auch zum Thema passen! Geb ich Dir recht.
Aber dann hast Du Dir ja auch schon die Frage selbst beantwortet.  ;D Dann ist das Silber die erste Wahl!  :)

Wenn Du zwischendurch mal ´ne Musestunde hast, kannst Du mal Deinen Lackiererblick über den großen Serviceturm (FSS) schweifen lassen.
Da kommt auch noch einiges auf Dich zu (Rotbraun/Grau/Rotbraun/Grau...). 8)
Oh je ja. Da hab ich auch schon dran gedacht. Das wird auch noch eine spannende Geschichte!  :)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #534 am: 08. Oktober 2012, 12:47:48 »
Ihr habt ja beide sowas von Recht, aber das ist das Schöne an diesem geilen Foto, darauf kann man echt viele Details und auch farbliche Nuancen erkennen, die ich vorher so klar noch nicht gesehen habe. Und wenn man weiß, wie's aussah kurz vor dem Start zur STS-6 Mission ...  ::)
dann kann man es zumindest mal probieren.  ???

Das Foto ist wirklich grandios von der Auflösung her, da kann man ja sogar die unterschiedlichen TPS-Strukturen auf der Challanger erkennen.
Was sind das übrigens für gelbe Rahmen auf den Klappen der Payload Bay, die sind doch beim Start sicherlich nicht mehr dran, oder?  :-\

Und die unteren beiden Etagen der RSS unterhalb der Payload Bay hatten damals z.B. auch noch zwei seitliche Abdeckungen, die man bei späteren Missionen nicht mehr dran hatte, und, und, und ...  8)

Und was die Lackierung des Towers anbelangt,  ::) die Schattierungen habe ich natürlich schon seit geraumer Zeit registriert, allerdings noch nie so gut auf STS-6-Fotos gesehen. Da hast Du Glückspilz es mit dem Einheitsgrau des STS-135 Pads schon um einiges leichter!  ;D

Fazit:
Jetzt muss ich nur noch den gescheitesten Silber- und/oder Aluminium- und/oder Eisen-Farbton finden, und dann kann's losgehen mit dem Renovieren ...  ::)

Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #535 am: 08. Oktober 2012, 14:05:29 »
Was sind das übrigens für gelbe Rahmen auf den Klappen der Payload Bay, die sind doch beim Start sicherlich nicht mehr dran, oder?  :-\
Das sind so eine Art Hilfskonstruktion zum Öffnen der Payload-Bay Doors auf der Erde. Wegen der Schwerkraft brauch man das, weil die so filigran gebaut sind. Im Orbit braucht man die dann nicht.

Zitat
Und die unteren beiden Etagen der RSS unterhalb der Payload Bay hatten damals z.B. auch noch zwei seitliche Abdeckungen, die man bei späteren Missionen nicht mehr dran hatte

Ganz genau. Das hatte ich vorher auch noch nicht gesehen. Hatte mich schon gefragt, was sich Revell dabei gedacht hat. Die liegen ja dem Bausatz bei. Die Dinger decken die OMS Pods ab, wenn die RSS an den Stack ran gefahren ist.

Zitat
Da hast Du Glückspilz es mit dem Einheitsgrau des STS-135 Pads schon um einiges leichter!
Einheitsgrau? Gaaaanz sicher?  ;) ::) :o

Zitat
Jetzt muss ich nur noch den gescheitesten Silber- und/oder Aluminium- und/oder Eisen-Farbton finden, und dann kann's losgehen mit dem Renovieren ...
Der metallische Look sieht sehr hell aus. Daher würde ich Dir das einfache Revell-Silber empfehlen, dass Du ja sicher zuhause hast.

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #536 am: 08. Oktober 2012, 14:24:05 »
Was meinst Du mit einfachem Revell-Silber?    :-\

Die beiden Test-Farben am MLP sind Revell Aqua Color Silber-Metallic bzw. Aluminium-Metallic, dann gibt es noch Eisen-Metallic, was evtl. auch noch ginge und ich mir noch holen werde.  ::)

Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #537 am: 08. Oktober 2012, 17:26:14 »
Meine ganz einfach das Silber von Revell. Nr. 90 glaub ich.
Das ist schön "hell" und passt meiner Meinung nach am besten zu den Bildern.
Das eisen von Revell wäre mir zu dunkel für Deinen Zweck.

Offline smn

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • TPS-Doktor
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #538 am: 08. Oktober 2012, 18:34:56 »
Eisen (91) ist definitiv zu dunkel. Silber (90) oder Aluminium (99) ist die Farbe der Wahl …  :)
I miss the Shuttle

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #539 am: 08. Oktober 2012, 23:59:06 »
Ja ich denke auch, dass es Silber oder Aluminium werden wird, das ist schon ein eher hellerer Glanz.  ::)  Vielleicht versuche ich noch ein ganz klein wenig Grau mit rein zu mischen, mal sehen, wie das rauskommt.  ;)

Und dann bin ich schon mal gespannt, ob/wie sich das in den Pipe Supports überhaupt pinseln lässt.  :-\

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #540 am: 09. Oktober 2012, 15:03:58 »
So und deshalb frisch gewagt, ist halb gewonnen, hier ist nun mein erster Anstrich der Transfer Line auf der Side 2 mit dem Silber, der fürs erste Mal ganz okay ist, würde ich doch mal sagen.  ::)





Ich musste mich schon etwas sputen mit dem glatt streichen zwischen den Pipe Supports, aber es ging eigentlich soweit ganz gut, besser als ich zunächst dachte. Werde mit einem zweiten Anstrich dann noch die Stellen nachbessern, wo es nicht gleich vollständig gedeckt hat.  ;) 

Einmal an der Ecke zur Side 1 angekommen, habe ich dann gleich noch bis zum LOX-Tunnel weiter gemacht.





Alles in allem bin ich mit dem Ergebnis soweit zufrieden, das Silber macht sich eigentlich ganz gut und hebt die Details sogar noch etwas hervor, womit eumel wier mal Recht hatte. Deshalb bin ich noch am Überlegen, ob ich nicht die Vent Line auch noch versilbere.  :- 

Was meint Ihr?  ::)

Offline vostei

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 857
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #541 am: 09. Oktober 2012, 15:34:56 »
einfach nur genial - und wann ist der Start? ;)

weiter so!
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #542 am: 09. Oktober 2012, 16:21:07 »
Danke, aber der Rollout kann, Stand heute, leider noch nicht festgelegt werden, aber kommen wird er irgendwann schon ...  ::)

So, und hier ist nun auch noch die versilberte Transfer Line auf der Side 4:





Draußen wird's schon langsam schummrig.  ::)
   
Ich denke, ich werde wohl die Vent Lines auch noch silbern streichen, dann gibt das ein realeres Gesamtbild.  ;)
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2012, 00:06:07 von gino847 »

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #543 am: 10. Oktober 2012, 01:35:01 »

Ich denke, ich werde wohl die Vent Lines auch noch silbern streichen, dann gibt das ein realeres Gesamtbild.  ;)

Die würde ich nicht mit der selben Farbe streichen.
Schließlich handelt es sich um unterschiedliche Materialien.
Nimm doch dafür eine andere glänzende Farbe.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10065
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #544 am: 10. Oktober 2012, 09:27:09 »
... Die würde ich nicht mit der selben Farbe streichen.
Schließlich handelt es sich um unterschiedliche Materialien.
Nimm doch dafür eine andere glänzende Farbe.
Zustimmung aus meiner bescheidenen Ecke: Nimm doch dafür eine andere glänzende Farbe mit der Eingänzung : silber(-grauer), wie du es weiter vorn schon einmal angedeutet hast.
Die obere Leitung in silber sieht (auf dem Foto und aus meiner Sicht) auf dem Rest des Modells sehr gut aus. Sie bringt "Leben" und "Licht" in das Modell!

Gruß, HausD (der öfter hierher schaut, als ihr denkt  ;) )

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #545 am: 10. Oktober 2012, 13:11:17 »
@eumel, HausD:

Danke für Eure Kommentare, das trifft sich durchaus mit meinem Geschmack, sodass ich versuchen werde, die Farbe der restlichen Pipes noch etwas zu variieren. Die Vent Line könnte evtl. einen Tick dunkler  sein, obwohl es ja viele Einflüsse für Farbschattierungen gibt.  ::)

Auf dem HiRes-Foto erscheinen die Pipes auf der linken Access Platform etwas dunkler. Das kann aber durchaus auch an den Lichtverhältnissen liegen, zumal da die Sonne offenbar von links scheint und durch die RSS die linke Vorderfront der MLP etwas mehr im Schatten liegt.


Quelle: ARC Forums

Dagegen habe ich hier noch ein Foto vom Lift-off zur STS-6 Mission, auf der die untere Transfer Line eher weiß aussieht, was aber eine andere Ursache haben dürfte. Das ist nämlich die LH2-Transfer Line, durch die vorher der flüssige Wasserstoff (−259,2 °C) aus dem Tank eingespeist wurde, und die dadurch vermutlich Reif angesetzt haben dürfte.  ::)


Quelle: NASA

Mit den Farben ist das halt also beliebig kompliziert ...  ;)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #546 am: 11. Oktober 2012, 19:26:39 »
Neben dem Umlackieren der Pipes ging es auch mit der zweiten, dünneren Leitung vom LOX-Valve Skid zum LOX-Tunnel weiter. Die hatte ich schon mal aus 1,0 mm Rundprofil vorgebogen und an mehreren Stellen Faltenbalge angebracht, die jeweils aus 5 Windungen 0,3 mm Bleidraht gewickelt sind.



Der längere rechte Teil der Leitung verläuft unmittelbar vor der MLP-Wand und mündet dann oben in den LOX-Tunnel. Der linke Teil läuft schräg nach vorn über das Valve Skid und trifft dann auf den Abzweig der Vent Line, der hier darunter liegt.

Da die obere Leitung aber unter dem Transfer Line-Bogen durchgefädelt werden muss, der dann nach rechts zum LOX-Filter führt, habe ich die Leitung in der Mitte über dem dortigen Pipe Guide getrennt, ansonsten wäre die Verlegung zu kompliziert geworden, zumal am linken Teil nach dem Doppelbogen ohnehin noch einige kleine Details anzubringen sind.   ::)

Um das nochmal zu verdeutlichen, worum's jetzt geht:

Der oben gezeigte begonnene Abzweig der Vent Line ist das mittlere Leitungsstück von 1 nach 2. Und darauf sitzt u.a. diese nette kleine Armatur, könnte evtl. 'ne Art Durchflussmesser oder -regler sein, an der ich mich mal versucht habe.


Quelle: NASASpaceflight (J. Pattersen)

Aber seht besser selbst die nächsten Bilder, ohne viel Worte:





Und so sieht das Teil nun bei mir nach der Montage aus, fast schon abenteuerlich, oder?  :o



Und hier schließlich silbern lackiert:



So, und als Abschluss für heute hier noch das rechte Teilstück der anfangs gezeigten dünneren Leitung, die zum LOX-Tunnel führt, nach Lackierung und Montage:



So, das war dann wieder mal etwas aus der schon öfter strapazierten Rubrik Kleinvieh, das ganz schön viel Mist macht ...

Servus!

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #547 am: 15. Oktober 2012, 00:02:49 »
Und von dem Kleinvieh gibt es noch einiges mehr auf den Valve Skids, wie noch zu sehen sein wird.  :rolleyes:  Aber zunächst noch ein Nachtrag von der Umlackierung der Pipes, die ja zu versilbern waren. Hier der Vollständigkeit halber noch die Bilder von den drei MLP-Seiten.

Die ursprünglich weißen  Transfer Lines hatte ich ja mit Revell-Silber überpinselt. Die Vent Lines wollte ich ja farblich etwas variieren und habe dem Revell-Silber deshalb ein paar Tropfen Revell-Grau und Revell-Eisen zugemischt. Der Farbton unterscheidet sich aber nur unwesentlich von dem reinen Silber, was ich aber nun so gelassen habe.  ::)

Hier ist die Side 1, bei der die obere Vent Line nun auch den Abzweig kurz vor dem Blindflansch erhalten hat, der dann in die Transfer Line mündet:



Und hier ist die Side 2,



und hier die Side 4:



So weit, so gut, aber was gehört zu den Fuel Pipes sonst noch so dazu, um den Stack richtig, und vor allem sicher betanken zu können?   :-

Ganz klar, natürlich Ventile und Sensoren, und von denen gibt's einige, von denen ich die markantesten zumindest auch andeuten wollte. Zugegeben, an der Stelle hatte ich lange Zeit überlegt, ob ich mich auch an diese Details heranwagen sollte, und noch länger darüber gegrübelt, wie und woraus ich die scratchen könnte.

Dazu hier mal das folgende, schon bekannte Bild von der Side 1, auf dem ich einige dieser Details gekennzeichnet habe:


Quelle: http://www.capcomespace.net

Da gibt es z.B. insgesamt vier Überdruck-Sicherheitsventile, von denen hier drei (grüne Pfeile 1, 2, 3) zu sehen sind. Das Vierte sitzt links neben dem Übergang zum LOX-Filter. Ventil Nr. 4 ist ein Regelventil und hat ein kleines Handrad. Nr. 5 und 6 sind Temperatur- und Druck-Sensoren, die auch noch an einigen anderen Stellen der Valve Skids vorkommen.

Bei der Suche nach geeigneten Lösungen zum Bau dieser Armaturen bin ich wieder im Bastelladen bei den Schiffsmodellbauern fündig geworden, da gibt es nämlich kleine Relingstützen aus Messing, die man für diese Ventile sehr gut verwenden kann, wie man im nächsten Bild sehen kann.  8)



Und so sieht dann ein fertiges Ventil der Sorte Nr. 2 aus,



und hier mal zur Anprobe auf dem linkem Equipment Pallet am MLP:



Auf dem nächsten Bild ist rechts der Anfang des Ventils Nr. 1 zu sehen,



und so ging's weiter ...



Links das soll das Regelventil mit dem kleinen Handrad Nr. 4 werden, und hier ist das Ergebnis:



Damit mal genug für heute, morgen ist auch noch ein Tag.   ;)
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2012, 09:09:41 von gino847 »

NCC1701

  • Gast
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #548 am: 15. Oktober 2012, 00:37:16 »
WOW,
mir fehlen die Worte.
Klasse Details, besser als das Original???

Faszinierend :)
NCC1701

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3308
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #549 am: 15. Oktober 2012, 16:29:15 »
Danke, Danke, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, ist aber immer noch nicht satt ...  ::)

Aber nun ist es bald geschafft auf dem LOX-Valve Skid

War gerade nochmal in der Lackiererei nach den letzten Aufträgen schauen, und die Jungs haben tatsächlich emsig geschafft, und nun ist das Kleinvieh auch erledigt.  ;)



Leider muss ich das immer alles einzeln und ausserhalb der MLP lackieren, und das ist immer etwas umständlich und obendrein ziemlich stressig,  :o  lässt sich aber dummerweise nicht ändern.  :'(

Aber jetzt kann ich das alles endlich auch mal verbauen, und dann sehen wir weiter  8)  und schielen dann schon mal langsam zum LH2-Valve Skid rüber ... 

Tags: