Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

04. April 2020, 20:30:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6  (Gelesen 805052 mal)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3151
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #3375 am: 10. März 2020, 11:36:41 »
Hallo Jan, Du Abtrünniger, und vielen Dank für deinen Lobgesang.  8)

Habe Dich sehr vermisst und fast schon abgeschrieben gehabt. Aber mitunter verschieben sich halt die Prioritäten und Vorlieben.  ???

Deshalb wäre es schön, wenn du irgendwann mal durch dein Hintertürchen wieder reinkommen würdest ...  8)

Offline Modelldock (ex Tigerzivi)

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
    • Modelldock - Flugzeuge, Schiffe & Raumfahrt
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #3376 am: 11. März 2020, 13:07:01 »
Moin Manfred, die Schelte hab ich verdient, so wie du den Lobgesang  ;)

Meine Saturn 1B (inzwischen auch Saturn V) und mein SpaceShuttle mit Boostern liegen ordentlich verpackt in einer Kiste und warten auf ihren Weiterbau.
Werde auf jeden Fall mal wieder öfter in deinen faszinierenden Baubericht reinschauen.

Viele Grüße
Jan
Meine Website: http://www.modelldock.de
1:144 Raumfahrtmodellbau-Zubehör (LC-34):
https://www.shapeways.com/shops/modelldock

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3151
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #3377 am: 12. März 2020, 15:42:26 »
Du bist vorgemerkt, Jan,  ??? also pass auf die Kiste auf!  8)

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3151
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #3378 am: 21. März 2020, 16:48:24 »
Hallo allerseits,

nachdem nun mein neuer PC läuft, kann es endlich weitergehen auf der Stack-Baustelle, 8) wobei es konkret um die vorderen Verbindungspunkte zwischen dem ET und den SRBs geht, das sind die sog. ET/SRB Forward Attach Fittings, von denen einer in diesem Bild bereits zu sehen war, bei dem aber noch die Verkleidung über diesem grünen Segment fehlt.  ???


Quelle: NASA

Offenbar handelt es sich dabei aber nicht nur um eine Verkleidung, denn wie man auf diesem Foto des STS-6-Stacks im endgültigen Zustand vor dem Start der Challenger sehen kann, befinden sich dort zwei übereinander angeordnete weiße Kästchen. Da es sich bei diesem Bild um die dem Orbiter zugewandte Vorderseite des Stacks handelt, stellt sich sofort die Frage, wie diese Verbindung wohl auf der Rückseite ausgesehen haben mag.    


Quelle: forum.nasaspaceflight.com (woods170)

Um das herauszufinden, habe ich etwas gründlicher recherchieren müssen und bin dabei zunächst auf dieses Foto des ET-121 nach der Trennung von der Discovery (STS-114) gestoßen, das war die sog. Return To Flight Mission nach der Columbia-Katastrophe (STS-107).

Darauf sieht man an der Unterseite, zwar noch etwas klein, den Teil des Fittings, der zum ET gehört. Der restliche Teil befindet sich demzufolge am vorher abgesprengten Booster.


Quelle: NASA

Aus der folgenden Fotomontage wird ersichtlich, wie die beiden Baugruppen des Fittings zusammenpassen.



Hilfreich für das Verständnis waren für mich auch diese Zeichnungen des Attach Fittings, auf dem die zum ET gehörenden Teile grün und die des SRB blau eingefärbt sind, die durch den Separation Bolt miteinander verbunden sind.


Quelle: System Definition Handbook SLWT, Vol. I (Lockheed Martin)

Endgültige Klarheit über die Anordnung des Fittings auf der Vorderseite habe ich dann durch diese beiden Fotos erlangt, im linken Bild im geöffneten Zustand ohne die graue Abdeckung (RSS Fairing) und im rechten mit Abdeckung,


Quelle: NASA                                                              Quelle: spaceflight.nasa.gov

die ich dann in dieser Fotomontage nochmals direkt gegenübergestellt habe.



Leider hatte ich diese Fotos während des Ausfalls meines PC nicht zur Verfügung, weshalb ich mich beim Scratchen des Fittings zunächst nur am ersten Foto am Anfang des Posts orientiert habe, das ich auf meinem Smartphone hatte, was beim Scratchen der Anordnung jedoch zunächst leider in die falsche Richtung geführt hat, ::) was ich euch aber trotzdem vorstellen möchte. ???

Beim Aufbau dieses Fittings musste ich die Haltestange für die SRBs berücksichtigen und eine entsprechende Bohrung vorsehen.

Für den bei mir zweigeteilten Grundkörper des Fittings habe ich ein Rechteckprofil (2 mm x 2,5 mm) verwendet, das ich am vorderen Ende zur Simulation des Bolt Catchers abgerundet und für die Aufnahme der Haltestange mit Ø 1,5 mm aufgebohrt habe, wie man auf diesem Bild sehen kann.



Auf diesem Bild sieht man die Montage des Bolt Catchers, der den bei der Trennung des Boosters abgesprengten vorderen Teil des Bolzens auffängt,


Quelle: NASA

dessen wabenartige innere Struktur man hier im Detail sehen kann.


Quelle: NASA

Die Einzelteile des gerippten Hinterteils habe ich aus einem Evergreen Strip (0,25 mm x 2,0 mm) zugeschnitten,



und anschließend auf einer Unterlage aus Teflonfolie schrittweise am Grundkörper mit MEK verklebt.



Das Ankleben der winzigen Dreiecke war aufgrund der minimalen Abstände eine ziemlich diffizile Angelegenheit,



hat aber dank meiner Engelsgeduld und ruhigen Hand dann doch noch geklappt.



Danach war der seitliche Anbau der Kästchen auf der Vorderseite an der Reihe, den ich nur anhand meines Handy-Bildes rekapitulieren konnte,  ::)



was dann so aussah.



Die Anordnung auf der Rückseite habe ich anhand dieses Fotos des ET-45 (STS-47) nachempfunden, obwohl man sie nur erahnen kann.


Quelle: georgesrockets.com (George Gassaway)

Ich meine aber, dass es sich nur um eine einfache Abdeckung handeln kann, wenn man sich diesen Zoom der Aufnahme anschaut, 



weshalb ich diese einfache Form gewählt habe.  8)



Und so sitzt dann die gesamte Baugruppe auf dem SRB,



und so sah dann das Ganze mit aufgestecktem SRB auf dem ET aus, eigentlich nicht schlecht, oder? 



Aber mittlerweile bin ich ja etwas schlauer und weiß, dass die beiden Kästchen auf der Vorderseite nicht nebeneinander sondern übereinander sitzen müssen, weshalb ich das also notgedrungen noch einmal abändern muss, aber sei's drum! 
« Letzte Änderung: 21. März 2020, 20:00:00 von gino847 »

Tags: