Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. November 2019, 10:41:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kerbal Space Program  (Gelesen 82734 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #225 am: 14. Februar 2018, 19:28:07 »
Ich hatte bei uns im Haus jetzt eine schöne Beobachtung: Schüler im Praktikum sollten eine Mission zu Enceladus konzipieren (Ziele, Randbedingungen, Technik, ...). Das war richtig gut gemacht von ihnen ... und der Lander war mit KSP modelliert! ... ich sage ja immer, das ist mehr als nur ein Spiel :).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #226 am: 14. Februar 2018, 20:36:52 »
Ich hatte bei uns im Haus jetzt eine schöne Beobachtung: Schüler im Praktikum sollten eine Mission zu Enceladus konzipieren (Ziele, Randbedingungen, Technik, ...). Das war richtig gut gemacht von ihnen ... und der Lander war mit KSP modelliert! ... ich sage ja immer, das ist mehr als nur ein Spiel :).
Wenn bei euch die Schüler zu Enceladus fliegen, was macht ihr dann? Und warum hört man davon nix in den Nachrichten  ;)
MFG S

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #227 am: 14. Februar 2018, 20:58:54 »
Im DLR halt ... ;)
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline BadCop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 307
Größe der Schrift in Kerbal
« Antwort #228 am: 04. März 2018, 19:45:46 »
Hallo Ihr,

ich habe heute Kerbal gekauft und auf meine Monitorgröße (3840 x 2160) eingestellt. Jetzt kann ich aber die Texte im Trainingsszenario nicht mehr lesen. In den Settings finde ich keinen entsprechenden Eintrag. Wo kann ich die Fontgröße ändern?

beste Grüße!

Offline BadCop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 307
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #229 am: 06. März 2018, 20:03:03 »
Hat sich erledigt, auch wenn der UI Scale auf 1.5 das für einen alten Sack wie mich nur unwesentlich verbessert.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #230 am: 06. März 2018, 21:10:04 »
Vielleicht gibt's ja 'ne Mod, die höher skaliert.
« Letzte Änderung: 07. März 2018, 18:53:38 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline LC1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #231 am: 07. März 2018, 10:04:50 »
Moin Ihr lieben Habe gerade auf 1.4 geupdatet. Also müsst ihr mit den Mods noch etwas warten bis die auch auf den aktuellsten Stand sind. Mods am besten über CKAN einfügen, lassen sich Inkompatibilitätsprobleme umgehen.

Viel Spaß im KSP Universum

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2372
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #232 am: 09. März 2018, 12:44:46 »
Die Paraglider Funktion ist  8).
Auf dem VAB landen macht Spass.  ;D

Beim alten MECHJEB2 schimpft Kerbal 1.4 zwar, läuft aber in den Funktionen die ich soweit schon testen konnte.

Ich verwende noch: KerbalReusabilityExpansion und KAS (AtachmentSystem)
Keine Sperrung der bestehenden "Fahr/Flug/..."-zeuge.

Dank Dir LC1 für die Info.
Marcus

Edit: kleines Tutorial über die Neuigkeiten zu KSP 1.4

https://www.youtube.com/watch?v=3Xu6UorStVI
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Turrican2k

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #233 am: 28. August 2018, 21:05:02 »
Diesen Simulator gibt es jetzt auch auf Playstation 4, ist mega interessant! Auf den Konsolen kann man Trophäen verdienen; bis ich die höchste Auszeichnung (Platin) errungen habe (was ich auch werde!) baut man sehr viel Grundkenntnisse über Raumfahrt auf. Es macht sogar einen riesen Spaß seine Raumfahrzeuge nach eigener Kreativität zu bauen, bis es dann funktioniert!

Ich habe bereits, mit nur drei Saturn-Raketen, ein bemanntes Raumschiff mit Ionenantrieb und Nuklearbatterien gebaut. Es dauert mega (oder zu) lange dieses Gefährt zu beschleunigen, aber es funktioniert :) Weil man sich hier nicht um Lebenserhaltungssysteme kümmern muss machen bemannte Missionen zwischen Planeten eher nur mit chemischen Triebwerken und kleinen Kapseln mehr Sinn.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2725
  • DON'T PANIC - 42
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #234 am: 19. August 2019, 21:09:31 »
Hallo,

2020 soll die zweite Version vom Kerbal Space Programm rauskommen. Es gibt einen Trailer auf Youtube:


https://www.youtube.com/watch?time_continue=23&v=P_nj6wW6Gsc

Ich bin dieses Jahr höchstwahrscheinlich nicht auf der Gamescom. Aber falls jemand dort sein sollte und Infos findet, gerne hier berichten.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2372
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #235 am: 19. August 2019, 23:29:10 »
 :D
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #236 am: 20. August 2019, 00:12:16 »
Mehr Fokus auf Basen? Besiedelung anderer Planeten? Größere Stationen und sogar interplanetare Antriebe?

Ich frag mich ob gleichzeitig noch die Detailgenauigkeit erhalten bleiben kann und man die dutzende Starts zum Aufbau solch großer Installationen selber fliegen muss.

EDIT:

Ab 3:50 dieses Scott Manley Videos gibt es Ingame Material (und anschließend eine Traileranalyse):

https://www.youtube.com/watch?v=D353IVwY_1g
« Letzte Änderung: 20. August 2019, 11:41:46 von Sensei »

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #237 am: 20. August 2019, 12:07:56 »
Entsprechen die Daten/Berechnungen der Realität?

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #238 am: 20. August 2019, 13:44:30 »
Die zum Veröffentlichungsdatum? Eher nicht, der kann sich leicht verschieben  8)


Mal ernsthaft: Was erwartest du für eine Antwort? Das das Spiel in Entwicklung ist ist gerade einmal 12h bekannt. Und außer den beiden Trailern, dem anreißer bei Steam und dass es auf seinen Vorgänger beruht wissen wir noch NICHTS von KSP 2.

Zu Teil 1:
- SoI statt konkrete Berechnung der 3-Körper Problematik
- Hat ein eigenes Sonnensystem. Planeten zumeist wesentlich kleiner als in unserem System.
- Generell ganz gute Physikberechnung - aber alles relativ dafür dass es ein Spiel ist.
...

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #239 am: 20. August 2019, 18:33:33 »
Bei solchen Community-Spielen habe ich mit "Version 2" ein Problem: es spaltet die Community. Welche Addons/Mods/Inhalte gibt es? Welche werde wo weiter gepflegt? Modder können oft nicht dauerhaft "mehrere Welten" pflegen, sondern müssen sich für eine Plattform entscheiden. Dann veröden Bereich des einen und des anderen Spiels.

Man sollte hier eher das bestehende Kerbal weiterpflegen, aufbohren und mit der Community gemeins in die Zukunft tragen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • SpaceX to Mars!
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #240 am: 21. August 2019, 07:44:03 »
Bei solchen Community-Spielen habe ich mit "Version 2" ein Problem: es spaltet die Community. Welche Addons/Mods/Inhalte gibt es? Welche werde wo weiter gepflegt? Modder können oft nicht dauerhaft "mehrere Welten" pflegen, sondern müssen sich für eine Plattform entscheiden. Dann veröden Bereich des einen und des anderen Spiels.

Man sollte hier eher das bestehende Kerbal weiterpflegen, aufbohren und mit der Community gemeins in die Zukunft tragen.

Oft lässt sich leider ein Spiel/Programm nicht so stark erweitern sondern muss von Grund auf neu entwickelt werden. Überleg mal, KSP ist 2011 entstanden. Das bedeutet in dem Spiel gibt es unter Umständen 8 Jahre alten Code, der eventuell nie für so ein umfangreiches Spiel ausgelegt worden war. Man kann sicher vieles übernehmen, aber bestimmt nicht alles und darauf weiterentwickeln. Manches muss eben komplett neu geschrieben werden.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #241 am: 21. August 2019, 09:27:04 »
Und wenn sie es nicht noch ganz verbaseln, dann sollten sie es schaffen, den Großteil ihrer Community zum 2. Teil zu schaffen.

Im Moment sieht es ganz gut aus: Verbesserter Mod-Support, mehrere Planetensysteme, mehr Teile, potenter (Multicore), mehr Progression, mehr Bauteile... da könnte ich mir eher vorstellen dass jemand für KSP2 einen KSP1-Mod/Emulator erstellt.

Offline wulf 21

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 478
Re: Kerbal Space Program
« Antwort #242 am: 04. September 2019, 20:57:59 »
Hier ein interview von Scott Manley mit dem Creative director:


https://www.youtube.com/watch?v=n-xM_e5x6oc

Es gibt zumindest einige erste Aufschlüsse:
  • das Spiel wird definitiv das Komplette KSP1-Planetensystem (mi Überarbeitung) anthalten + weitere. Die weiteren sollen einzigartigere Herausforderungen bieten bei der Landung - so z.B. ein Doppelplanetensystem, dass dort (im Gegenzug zum Rest) auch Mehrkörper-Gravitation simuliert. Dass man es sonst nicht macht ist dem geschuldet, dass man KSP1-spieler nicht vergraulen will (die Lösungen, die bisher im Kerbin-System funktioniert haben, sollen auch weiter Funktionieren)
  • Beim Realismus soll es keine Abstriche geben - allerdings soll es diesmal ein gutes Ingame-Tutorial geben. Der Creative-Director meint, dass er erst durch Videos von Scott Manley gelernt hat KSP1 richtig zu spielen  ;)
  • Engine bleibt gleich, es wird teilweise Code von Teil 1 wiederverwendet, aber wieviel wusste der Interviewpartner nicht genau, weil sie es nach dessen Aussage komplett auseinander genommen nd von Grund auf neu Zusammengesetzt haben, um es besser und schneller zu machen
  • mehr details auf der Oberfläche- z.B. Mondoberfläche viel steiniger, die Terraindetails haben im Gegensatz zu KSP1 auch Kollision statt nur optisch zu sein.
  • mehr Teile (z.B. auch Orion-Antrieb, Fusionsantrieb), um interstellaren Raumflug zu ermöglichen
  • Konzept, wie der Fortschritt in Karierre funktioniert wird komplett umgekrempelt. KSP1 startete ja im Wesentlichen als reines Sandbox-Spiel, dann kamm Wissenschaft (zum Freischalten der Teile) oben drauf, danach Geld, Aufträge und Reputation im Karierremodus, alles draufgesetzt. So brauchte man eigentlich vieles gar nicht, um alles zu entsperren. In KSP 2 ist der Fortschritt Ressourcen-Basiert, das heist, man muss erst irgendwohin kommen, eine Basis Kolonie errichten und Ressourcen sammeln, um den Bau größerer und am Ende interstellarer Raumschiffe zu ermöglichen
  • Kolonien sollen ab einer größe sich selbst aus lokalen Ressourcen weiter aufbauen können. Dazu gibt es einen neuen Editor zum Editieren der Basen. In KSP1 (ohne mods) musste man ja absolut alles von aus KSC starten
  • es soll Multiplayer geben. Ich hab zwar keine Ahnung wie das gehen soll... Aber zu diesem Zweck gibt es wesentlich mehr Custoization (Farbe auf Raumschiffen oder blankes Metall, Design der Raumsanzüge und Kerbals haben unterschiedliche Frisuren  ;))

Also klingt erstmal ganz gut - die Kernerfahrung des alten Spiels behalten, aber alles Schöner, Besser und mehr zu machen. Scott Manley: "In the most friendly way: DONT SCREW THIS UP!"  ;D

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2372
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Tags: