Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

22. September 2018, 19:36:33
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: STS 2.0  (Gelesen 35198 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19784
  • SpaceX-Optimist
STS 2.0
« am: 19. Dezember 2011, 14:01:03 »
Heute um 15:00 MEZ will NSF einen großen exklusiven Artikel veröffentlichen, der laut diesem "Teaser" von NSF sehr bedeutend sein soll:
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=27568

Um was es geht hab ich keine Ahnung, mal abwarten... ;)
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2011, 15:08:30 von tobi »
Ein Loch in der Sojus, 6 Menschen in Gefahr: große öffentliche Aufregung.

Eine Rakete fliegt über Kourou, Tausende Leben in Gefahr. Schweigen bei ESA/CNES.

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7821
Re: STS 2.0
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2011, 14:49:19 »
NSF tauft sich in „CSF“ um, „C“ steht dann wahlweise für „Chinese“, oder „Commercial“  :D ;)
 
Gruß,
KSC


Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: STS 2.0
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2011, 14:49:43 »
Heiße Luft?

Ein wichtiges Thema würde seine Aufmerksamkeit eh finden, und wenn's einen Tag länger dauert.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7821
Re: STS 2.0
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2011, 14:56:07 »
Aufblähen heißer Luft ist eigentlich nicht NSF typisch.
Warten wir's ab, sollte ja eigentlich demnächst soweit sein.

Gruß,
KSC


Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: STS 2.0
« Antwort #4 am: 19. Dezember 2011, 14:57:22 »
Wie war das: Extraordinary claims need ... ;)

Ich bleibe skeptisch.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

rm39

  • Gast
Re: STS 2.0
« Antwort #5 am: 19. Dezember 2011, 15:02:05 »

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7821
Re: STS 2.0
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2011, 15:02:31 »
Das Shuttle soll wiederbelebt werden, bzw. es soll ein neues geben - schluck  :o

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11398
    • spacelivecast.de
Re: STS 2.0
« Antwort #7 am: 19. Dezember 2011, 15:04:29 »
Das Shuttle soll wiederbelebt werden, bzw. es soll ein neues geben - schluck  :o

Na klar... Wers glaubt...

Gruß, Klaus

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19784
  • SpaceX-Optimist
Re: STS 2.0
« Antwort #8 am: 19. Dezember 2011, 15:04:55 »
Und was ist daran jetzt so bahnbrechend? :( Das Shuttle kann nicht mehr wiederbelebt werden und irgendjemand will Ende des 1. Quartals seine Intention ankündigen ein Next-Gen Shuttle zu bauen. ::)
Ein Loch in der Sojus, 6 Menschen in Gefahr: große öffentliche Aufregung.

Eine Rakete fliegt über Kourou, Tausende Leben in Gefahr. Schweigen bei ESA/CNES.

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7821
Re: STS 2.0
« Antwort #9 am: 19. Dezember 2011, 15:09:13 »
Bahnbrechend ist, dass dafür scheinbar Milliarden von Dollar von nicht Regierungsseite bereitgestellt werden, die Fianzierung also schon klar ist.

Gruß,
KSC

rm39

  • Gast
Re: STS 2.0
« Antwort #10 am: 19. Dezember 2011, 15:10:44 »
Wie soll das gehen?  :o

Zitat
The plan – held under an agreed embargo by this site’s editor, so as not to damage negotiations – involved billions of dollars of private investment being pumped back into shuttle operations, saving Atlantis and Endeavour to return to flight operations no earlier the end of 2014.

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2634
    • raumfahrtinfos.de
Re: STS 2.0
« Antwort #11 am: 19. Dezember 2011, 15:10:54 »
Das Shuttle kann nicht mehr wiederbelebt werden und irgendjemand will Ende des 1. Quartals seine Intention ankündigen ein Next-Gen Shuttle zu bauen.
Dieser Jemand - bzw. diese Gruppe- habe aber laut NSF in den letzten Monaten auf eine kommerzielle Fortführung des Shuttleprogramms hingearbeitet und habe Milliarden hinter sich.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline Atlan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
Re: STS 2.0
« Antwort #12 am: 19. Dezember 2011, 15:11:08 »
Ich sehe da schon einen vielversprechenden Kandidaten....Skylon :D
Ich hoffe das beste :)

websquid

  • Gast
Re: STS 2.0
« Antwort #13 am: 19. Dezember 2011, 15:21:18 »
Eine ungenannte private Gruppe, die Milliarden bereit stellt? Wer soll das sein? Der Weihnachtsmann?

Klingt ja erstmal ganz nett, und wenn jemand seine Milliarden mit der Wiederbelebung des Shuttles in den Sand setzen will hab ich da auch nichts gegen...

Aber im Moment ist das ja nicht viel mehr als heiße Luft - Konkrete Angaben bezüglich Summen und Geldgebern sind nicht vorhanden. Wirkt auf mich (noch?) nicht überzeugend

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7821
Re: STS 2.0
« Antwort #14 am: 19. Dezember 2011, 15:40:18 »
Vermutlich ATK und Lockheed Martin.
Es muss wohl was dran sein, denn es gab offenbar eine enge Abstimmung mit der NASA.

Gruß,
KSC

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5018
Re: STS 2.0
« Antwort #15 am: 19. Dezember 2011, 15:42:35 »
Und man kann ueber NSF sagen was man will. Enten haben sind nicht ihr Stil. Sie schreiben zwar viel was Spekulation oder Studien sind, aber dann weisen sie in der Regel auch darauf hin. Davon kann ich hier nichts entdecken.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Ian

  • Gast
Re: STS 2.0
« Antwort #16 am: 19. Dezember 2011, 15:42:50 »
Selbst wenn all das stimmen möge... Wer bildet die Crew aus? Wer leitet das MCC? Wer die Orbit Ops? Wer stellt das TDRS System bereit? So nen Shuttle fliegt halt nicht nur indem man es abfertigt und starten kann...

In meinen Augen ist das Quatsch!

Gruß Ian

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18024
Re: STS 2.0
« Antwort #17 am: 19. Dezember 2011, 15:44:39 »
NSF hat auch schon daneben gelangt. Zu Zeit von HSF wurde mit großen Worten eine EELV-Explorationsarchitektur angekündigt, mit den Worten: "taking great strides behind scenes". Und was kam Ende raus? Das Gegenteil: eine HLV-Architektur.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5018
Re: STS 2.0
« Antwort #18 am: 19. Dezember 2011, 15:47:26 »
Selbst wenn all das stimmen möge... Wer bildet die Crew aus? Wer leitet das MCC? Wer die Orbit Ops? Wer stellt das TDRS System bereit? So nen Shuttle fliegt halt nicht nur indem man es abfertigt und starten kann...

Und wer macht das bei den Commericals? Boing hat doch z.B. angekuendigt, dass sie die ersten bemannten Fluege mit dem CST-100 mit firmeneigenen Astronauten durchfuehren wollen.

Und wer sagt denn, dass ein neues System so komplex wie das alte Shuttle sein muss. Weniger tuts doch auch...sehe X37. Und genau da denk ich auch, dass dort vielleicht der Wind her weht. Vielleicht gibt es ja doch genau das worueber hier schon einige spekuliert haben. Eine leicht aufgeblasene, bemannte Version der X37. :)

P.S.: Wollen wir den Thread vielleicht mal benennen und in Konzepte verschieben, hier passt er nicht wirklich hin jetzt wo die Katze aus dem Sack ist.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7214
Re: STS 2.0
« Antwort #19 am: 19. Dezember 2011, 15:54:19 »
Ich sehe da schon einen vielversprechenden Kandidaten....Skylon :D
Ich hoffe das beste :)

Skylon ist ein britisches Projekt. Die Gruppe ungenannter US-Investoren wird aber nur ein US-Projekt unterstützen. Wetten? ;)

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7821
Re: STS 2.0
« Antwort #20 am: 19. Dezember 2011, 15:56:12 »
Nö, nicht unbedingt. Ein Investor für das neue Konzept kommt aus England und wird im Artikel sogar namentlich genannt.
Skylon könnte also schon passen.

Gruß,
KSC

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7214
Re: STS 2.0
« Antwort #21 am: 19. Dezember 2011, 16:04:32 »
Kennst Du die Liste der Investoren schon?

Gut fände ich, wenn man bei den privaten US-Bewerbern in die Bresche springen würde. Der Dream Chaser könnte damit gesichert werden und Boeing selbst hatte ja auch schon darüber nachgedacht, die X37 weiterzuentwickeln.

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7821
Re: STS 2.0
« Antwort #22 am: 19. Dezember 2011, 16:15:49 »
In dem Artikel von NSF ist von Investoren aus den USA und aus Europa die Rede.
Namentlich genannt wird ein Geschäftsmann und Investor namens Kevin Holleran aus London.
Mehr als in dem Artikel steht, weiß ich auch nicht.
http://www.nasaspaceflight.com/2011/12/next-gen-shuttle-vehicle-secret-effort-save-orbiters-ends/

Gruß,
KSC


Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: STS 2.0
« Antwort #23 am: 19. Dezember 2011, 16:20:34 »
Zitat
Und wer sagt denn, dass ein neues System so komplex wie das alte Shuttle sein muss. Weniger tuts doch auch...sehe X37. Und genau da denk ich auch, dass dort vielleicht der Wind her weht. Vielleicht gibt es ja doch genau das worueber hier schon einige spekuliert haben. Eine leicht aufgeblasene, bemannte Version der X37.


Exakt. Das Shuttle war ja überdimensioniert, um militärische Nutzlasten zu stemmen. Das Militär stieg dann aber ab und die NASA blieb auf dem großen (teuren) Vogel sitzen.

Baut man eine kleinere Vaiante, dann braucht man auch weniger Hitzeschutzkacheln. Das ist schon mal was.
Heutzutage stehen auch bessere Materialien zur Verfügung, das macht die Vögel noch leichter.




Die Frage ist nur, was will man mit einem Shuttle? Man kommt nicht zum Mond/Mars. Halt als kommerzieller ISS-Versorger? Und die NASA macht Orion - das hätte Sinn. (Man könnte auch Nautilus anfliegen - aber das ist noch mehr Spekulation).
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 983
Re: STS 2.0
« Antwort #24 am: 19. Dezember 2011, 16:30:37 »
wow das ist ja mal interessant. Grad ist wohl so ein Wettrennen losgegangen, welcher private INvestor mehr Geld reinsteckt, ob SpaceX, Stratolaunch oder nun das hier^^


Kann ein Mod den Thementitel aussagekräftiger machen?^^

Aber Sinn hat das meiner Meinung nach keinen... wieso Milliarden in ein altes System pumpen, dass sich selbst vor 20 Jahren nicht gelohnt hat? Man will tatsächlich Atlantis und Endeavor benutzen? Warum nicht lieber neue bauen?

Oder ist das ganze ein Weihnachtsgag...