Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

24. August 2019, 08:43:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: STS 2.0  (Gelesen 36976 mal)

Offline Braunschweiger

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 54
Re: STS 2.0
« Antwort #125 am: 24. Januar 2012, 00:41:10 »
Zitat
Orion? Röntgen/Ultraschalluntersuchung -> neuer Hitzeschutzschild -> go

Vom Shuttle dachte man auch, dass man das nur kurz mit 5 Technikern überprüft und es dann wieder losgeht ...

Ich muss sagen, dass ich den Sinn des Konzepts nicht verstehe. Was brauchen wir denn um eine vernünftige Raumfahrt zu betreiben:

1. Materialzubringer Raumstationswartung/Aufbau
2. Materialzubringer Kleinkram und Versorgungsgüter (Nahrung, Flüssigkeiten, Gase, Geräte, ...)
3. Crewtransport
4. Möglichkeit der Rückführung von Experimenten
5. Schwerlastträger für Mond, Mars, NEOs, ...

1.
Haben bei der ISS Shuttle und Proton erledigt, es wäre aber sinnvoll stärkere Systeme zu haben, da große Module effizienter sind.

2.
Haben wir lang da:
ATV, HTV, Progress, Dragon, ...

3.
Haben Shuttle und Sojuz erledigt. An Orion bastelt man schon und Dragon solls ja auch mal machen.

4.
Ja, das war das Shuttle sehr wichtig. Ich glaube da sind die Sojuz zu vernachlässigen und auch Dragon reißt da nicht viel.

5.
Das Shuttle war dafür ja schon zu klein ...


Es ist klar, dass eine große Rakete teurer ist als eine kleine. Außerdem kostet es wahrscheinlich über 100 % Aufschlag wenn die Rakete man-rated ist. Fracht und Crew zu kombinieren ist also teuer.

Eine Shuttle ist gut um eine Station aufzubauen. Da kann man aber auch eine Frachrakete für nehmen und die Crew separat schicken. Ein verkleinertes Shuttle kann das nicht mehr leisten und eigentlich ist es ja eh schon zu klein ...
Vielmehr würde es zur Konkurrenz zu Sojuz, Orion, Dragon. Diese sind aber vermutlich billiger, da sie auf die Fracht verzichten. Die schickt mal lieber im Pappeträger für 5 € hoch. Bitte erklärt mir wo ich falsch liege.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: STS 2.0
« Antwort #126 am: 09. März 2012, 16:08:39 »
Laut Bericht im März kommenden Jahres.

Gruß,
KSC

Hallo,

So langsam müßte mal was durchsickern, eventuell ist es ja dieses Projekt was im NSF Artikel zu den Umbauarbeiten am KSC benannt wurde...was noch der Schweigepflicht unterliegt ????
Aber schon 2014 ein Teststart ???

wer weiß

gruß und schönes wE
jok

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5333
Re: STS 2.0
« Antwort #127 am: 09. März 2012, 16:23:09 »
Aus dem Bericht von NSF liest es sicht fast so:

Ein Teststart von 39B in 2014. Das Vehikel darf allerdings aufgrund eines Informationsembargos nicht genannt werden. So die Aussage.

Es hat also wahrscheinlich nichts direkt mit SLS zu tun, denn warum sollte es da ein Embargo geben. Und NSF hat ja schon beim letzten mal behauptet, sie haetten schon Information zu STS 2.0, duerften diese aber noch nicht preis geben.

Hach was lieben wir diese Spekulationen.  ;D
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: STS 2.0
« Antwort #128 am: 10. März 2012, 11:14:19 »
Hallo,

Ja diese Geheimnistuerei macht schon neugierig.Die Spekulationen gehen weit.Was wir zum neuen STS 2.0 erfahren werden ???? keine Ahnung.

Aber die Aussagen zum Umbau am KSC mit einem Teststart in 2014 von einem alten Shuttle MLP ist auch nicht ohne.
Was paßt auf ein Shuttle MLP ...naja definitv erstmal zwei SRB  ;) die dann entweder den Shuttle Stack bilden-aber das ist Geschichte.
Oder eben en SRB der dann mal die 1 Stufe der ARES bildete...ebenfalls Geschichte.
Also entweder hat ATK das bedürfnis ihren neuen 5 Segment Booster mit was auch immer obendrauf zu Starten oder es gibt noch eine Riesen Überraschung

...man darf gespannt sein...

Gruß
der jok

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: STS 2.0
« Antwort #129 am: 12. März 2012, 21:28:57 »
Wie sieht es mit dem STS 2.0 jetzt eigentlich aus?

Was ist das - ein Vorschlag, eine Studie, ein Plan?

Gibt es eine Stellungnahme der NASA?


Wie hoch ist die Realisierungsschance? 0% ? 1% ? 50% ? 70% ?
Das wäre das Interessanteste...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5333
Re: STS 2.0
« Antwort #130 am: 12. März 2012, 21:51:49 »
Glaub mir, wenn hier irgendjemand etwas wüsste würde er/sie es posten. Da hier aber nichts steht erübrigt sich die Antwort. ;)

Jok hat vor drei Tagen erst geschrieben, dass es noch nichts neues gibt. Laut NSF soll es angeblich diesen Monat Neuigkeiten geben. Also abwarten und Tee trinken.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline knebel99

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: STS 2.0
« Antwort #131 am: 13. März 2012, 07:12:54 »
Hmm, ich glaube dieser Thread könnte mein Lieblingsthread werden, mal sehn ;)

Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass man sowas solange geheim halten könnte/wollte, warum auch? Ausser es wäre eine miltiärische Angelegenheit, wobei die X37 auch keine wirkliche Überraschung war...


mfg
"Get ready to witness the majesty and the power of Discovery as she lifts off one final time" Commander Steve Lindsey STS133

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: STS 2.0
« Antwort #132 am: 13. März 2012, 13:05:01 »
Ja stimmt... In der Raumfahrt braucht man halt Geduld...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Marauder

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: STS 2.0
« Antwort #133 am: 26. April 2012, 13:14:51 »
Sollte das neue Fahrzeug zu groß für eine "on Top"-Konfiguration ausfallen, kann ich mir auch eine Variante wie bei Energija/Buran gut vorstellen, nur nicht ganz so groß. Damit wäre das Gesamtsystem auch wieder deutlich flexibler.

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: STS 2.0
« Antwort #134 am: 10. Mai 2012, 17:04:11 »
Das mit dem Teststart von 39b in 2014 hat sich jetzt erledigt: dabei handelt es sich um einen Liberty-Teststart, das hat also nichts mit dem mysteriösen Shuttle-Nachfolger zu tun.

Wie Chris Bergin von Nasaspaceflight.com geschrieben hat, handelt es sich bei diesem außerdem nicht um Skylon.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: STS 2.0
« Antwort #135 am: 10. Mai 2012, 18:34:49 »
Das mit dem Teststart von 39b in 2014 hat sich jetzt erledigt: dabei handelt es sich um einen Liberty-Teststart, das hat also nichts mit dem mysteriösen Shuttle-Nachfolger zu tun.


Hallo
Hallo,


Also entweder hat ATK das bedürfnis ihren neuen 5 Segment Booster mit was auch immer obendrauf zu Starten oder es gibt noch eine Riesen Überraschung

...man darf gespannt sein...

Gruß
der jok

Hallo,

..also doch 5 Segment Booster mit was obendrauf  ;) Es reist einem nicht vom Hocker, aber schön wenn überhaupt mal wieder etwas am Cape aufsteigt.
Mal sehen ob sie das mit der Finanzierung und ihrem eng gesteckten Zeitplan gebacken bekommen?

gruß jok

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: STS 2.0
« Antwort #136 am: 10. Mai 2012, 18:39:49 »
Das mit dem Teststart von 39b in 2014 hat sich jetzt erledigt: dabei handelt es sich um einen Liberty-Teststart, das hat also nichts mit dem mysteriösen Shuttle-Nachfolger zu tun.


Hallo
Hallo,


Also entweder hat ATK das bedürfnis ihren neuen 5 Segment Booster mit was auch immer obendrauf zu Starten oder es gibt noch eine Riesen Überraschung

...man darf gespannt sein...

Gruß
der jok

Hallo,

..also doch 5 Segment Booster mit was obendrauf  ;) Es reist einem nicht vom Hocker, aber schön wenn überhaupt mal wieder etwas am Cape aufsteigt.
Mal sehen ob sie das mit der Finanzierung und ihrem eng gesteckten Zeitplan gebacken bekommen?

gruß jok
Nur um Verwechslungen zu vermeiden: Liberty hat nichts mit dem angekündigten Shuttle-Nachfolger zu tun.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6210
Re: STS 2.0
« Antwort #137 am: 10. Mai 2012, 18:55:20 »
Hallo,

Das ist mir klar, wie oben erwähnt seit dem 10. März  ;)

jok

Offline Romsdalen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
Re: STS 2.0
« Antwort #138 am: 06. März 2013, 21:08:08 »
Kann man eigentlich davon ausgehen, dass das Shuttle 2.0 tot ist?
Eigentlich hätten doch schon vor fast einem Jahr neue Infos kommen sollen...

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: STS 2.0
« Antwort #139 am: 06. März 2013, 21:14:41 »
Kann man eigentlich davon ausgehen, dass das Shuttle 2.0 tot ist?
Eigentlich hätten doch schon vor fast einem Jahr neue Infos kommen sollen...
Es gibt Gerüchte, dass der führende Investor wegen Betrugs mit Spielautomaten inhaftiert wurde. Es könnte sich dabei aber auch um eine Namensgleichheit handeln.
Ansonsten habe ich seit über einem Jahr nichts von dem Projekt gehört – wenn es denn überhaupt je ein richtiges Projekt war und nicht eher eine Absichtserklärung einiger Investoren.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 836
Re: STS 2.0
« Antwort #140 am: 07. März 2013, 13:32:26 »
Bei NSF weiß man auch nichts Neues.

Obs wirklich der Spielautomatentyp ist sagen sie nicht, Chris Bergin hat aber scheinbar einen entsprechenden Userkommentar editiert.

Seltsam ist allerdings, daß er noch im Vorjahr gesagt hat, daß NSF weiß wer dieser Kevin Hollaran ist, aber keinerlei konkrete infos  über ihn rausrücken wollte. Es wurde immer nur gesagt, er wäre ein britischer Millionär, mehr nicht...

Imo.  klingt das ganze doch allmählich nach einem PR Gag.

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: STS 2.0
« Antwort #141 am: 07. März 2013, 13:51:43 »
Kann man eigentlich davon ausgehen, dass das Shuttle 2.0 tot ist?
Ja.

Gruß,
KSC