Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 4

27. Januar 2021, 16:58:17
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Großkonstellationen  (Gelesen 19119 mal)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3373
Re: Großkonstellationen
« Antwort #75 am: 29. Dezember 2020, 16:32:29 »
Viasat hat jetzt die gleiche Business-Strategie wie SES gegen Starlink:
https://spacenews.com/viasat-asks-fcc-to-perform-environmental-review-of-starlink/

Man protestiert bei staatllichen Stellen.

Andere Möglichkeiten bleiben ja nicht mehr.
Die wissen alle das sie bald nicht mehr groß mitspielen dürfen.

Musk hat es auch schon kommentiert (aber dabei wohl den Chef von Viasat verwechselt)
https://twitter.com/elonmusk/status/1343880709157474304

Zitat
Starlink “poses a hazard” to Viasat’s profits, more like it. Stop the sneaky moves, Charlie Ergen!
Google-Übersetzung:
Zitat
Starlink "stellt eine Gefahr" für die Gewinne von Viasat dar. Stoppen Sie die hinterhältigen Bewegungen, Charlie Ergen!

Is ja geil, danke Tobi.
Sagt alles.

Die GEO-Sat Betreiber bekommen echt ein Problem.
Wir denken auch schon an flache kleine Antennen am Rumpf und nicht mehr an die Richtantennen.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3406
Re: Großkonstellationen
« Antwort #76 am: 29. Dezember 2020, 23:11:35 »
Ein GEO-Sat-Betreiber hat noch ganz andere Gedanken:
- Der Kunde, der heute über Satellit das HD+ kauft, könnte morgen per Starlink streamen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20311
  • EU-Optimist
Re: Großkonstellationen
« Antwort #77 am: 30. Dezember 2020, 15:53:41 »
Super Jahresrückblick bei Golem:
https://www.golem.de/news/jahresrueckblick-das-waren-die-hoehenfluege-und-abstuerze-der-raumfahrt-2020-2012-153048-6.html

Zitat
Wegen der durchweg günstigeren und leistungsfähigeren Satelliten von Starlink, ihrer größeren Anzahl und der billigeren Starts mit Falcon-9-Raketen dürfte aber keine der alternativen Konstellationen eine große Konkurrenz darstellen

Genauso sehe ich das auch. Kommerzieller Raumtransport und Weltraum-Telekommunikation ist in Zukunft fast  komplett in der Hand von SpaceX. Der Rest darf Staatsaufträge abarbeiten. Außnahmen gibts nur, wenn SpaceX keinen Marktzugang erhält (z.B. China).

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5227
Re: Großkonstellationen
« Antwort #78 am: 22. Januar 2021, 19:07:35 »
Noch eine Seitenblick mit Auswirkungen auf Großkonstellationen:

Das Projekt loon, mit dem Google/Alphabet Internetverbindungen per Ballone in entlegene Gegenden bringen wollte, wird eingestellt. Die technischen Herausforderungen erwiesen sich als zu groß, die möglichen Gewinne als zu klein.
Damit ist der aussichtsreichste Mitbewerber für die Großkonstellationen weggefallen - wenn es denn überhaupt ein ernsthafter Konkurrent war.

https://www.golem.de/news/googles-alphabet-bei-project-loon-ist-die-luft-raus-2101-153623.html
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 666
Re: Großkonstellationen
« Antwort #79 am: 22. Januar 2021, 21:28:51 »
Jetzt auch als Artikel bei SpaceNews:

https://spacenews.com/google-to-shut-down-loon/,

allerdings eher mit dem Tenor, dass die technischen Herausforderungen zwar gelöst wurden, aber ein wirtschaftlicher Betrieb bzw Erfolg dennoch nicht erreicht wurde:

"despite the team’s groundbreaking technical achievements over the last 9 years, the road to commercial viability has proven much longer and riskier than hoped."