Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. November 2019, 18:59:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Atlas5-401 AV078, InSight, VAFB SLC3E, 13:05MESZ: 05. Mai 2018
  • InSight - Landung - ca. 21:00 MEZ: 26. November 2018

Autor Thema: InSight auf Atlas V 401  (Gelesen 283431 mal)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2722
  • DON'T PANIC - 42
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1300 am: 20. Oktober 2019, 09:28:56 »
Hallo,

An Mars-Tag 318 wurde ein weiteres Bild aufgenommen. Es zeigt weitere Ergebnisse.

- Die Schaufel ist nach links und oben gerutsch
- Die Schaufel verdeckt jetzt im Kamerabild Teile er Bohreroberseite
- Nicht zu erkennen: Ist der Bohrer so tief in der Erde, daß er jetzt unter der Schaufel ist? Oder beführt die Schaufel noch den Bohrer?

Hinweis: Es wurde leider kein Bild in den frühen Morgenstunden gemacht. Daher habe ich eins von der Abendzeit genommen und dieses aufgehellt. Es passt Schattentechnisch jetzt zwar nicht dazu, aber es zeigt den großen Fortschritt von diesem Tag.



das neueste Bild sieht ja nach sehr guten Fortschritt am Marsbohrloch aus. :) An dem etwas größeren Steinchen direkt an der Kerbe in der Schaufel meine ich zu erkennen, dass die Schaufel immer noch die selbe Höhe über dem Boden hat wie im Bild davor. Daraus schließe ich die guten Fortschritte.

... Sehr schön  ist, daß sie schreiben, daß der Bohrer aus Deutschland kommt.

Auch wenn die ganz InSight Mission natürlich ein großartiges Teamwork ist, bin ich persönlich trotzdem stolz, dass ich z. B. beim Twittern in Bezug auf HP3 Erfolge des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt verkünden kann. Die NASA hat man ja irgendwie immer. ;) Auch bei der MASCOT Landung letztes Jahr war ich stolz darauf, dass zwischen JAXA und CNES eben auch Frau Ehrenfreund vom DLR bei der Pressekonferenz als maßgeblich beteiligtes Institut dabei war.

Viele vor allem über die Erfolge erfreute Grüße

Mario

Änderung: Hugos neueste Animation mit auf die neue Seite zitiert.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1805
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1301 am: 20. Oktober 2019, 09:37:33 »
Nachgereicht:
"InSight: DLR-Maulwurf bewegt sich wieder

Gute Nachrichten vom Mars! Der Maulwurf hat sich in drei Hammer-Sessions, die ab 8. Oktober 2019 liefen, gut zwei Zentimeter in die Tiefe bewegt. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."

Weiter in der Pressemeldung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/19102019211012.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1302 am: 20. Oktober 2019, 10:25:14 »
At 35 mm, the scientific tether is slightly wider than the mole's borehole to allow the temperature sensors to make good contact with the walls and hence with the soil.

Ja okay, wenn man auf diesen Text hin die Bilder mal genauer ansieht, erkennt man: Beim Austritt aus dem Bohrer ist das Kabel noch schmaler als dessen Durchmesser. Wenig später verbreitert es sich dann aber so, dass es über den Bohrer hinausragt. Die Temperaturmessstellen sollen satten Kontakt zum Boden haben.

Dass das Kabel am Bohrer noch schmaler ist als dessen Durchmesser, würde notfalls das Aufsetzen der Schaufel erleichtern, ohne dabei das empfindliche Kabel zu berühren.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1303 am: 20. Oktober 2019, 10:30:12 »
Vielen Dank für die Aktualisierung der Animation. :)

- Nicht zu erkennen: Ist der Bohrer so tief in der Erde, daß er jetzt unter der Schaufel ist? Oder beführt die Schaufel noch den Bohrer?

Meiner Ansicht nach ragt der Bohrer immer noch ein Stückchen aus dem Boden heraus und wird immer noch von der Schaufel berührt.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2318
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1304 am: 20. Oktober 2019, 10:54:49 »
Eine weitere gute Nachricht ist eventuell, dass sich die Sonde offenbar gegen den Uhrzeigersinn dreht. Während der ersten Versuche, als der Mole noch mit dem oberen Ende in der Support Structure befand, hat er sich um ca. 135° im Uhrzeigersinn gedreht. Das bedeutet, dass das Flachbandkabel entsprechend verdreht aus dem Kabelfach herausgezogen würde.

Und die deutschtümelnde Diskussion sollte lieber in einem Thread am "Schwarzen Brett" weitergeführt werden, dann haben es die Moderatoren leichter mit dem Aufräumen.  :D

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2114
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1305 am: 20. Oktober 2019, 10:55:06 »
Ich glaube, der Bohrer berührt die Schaufel tatsächlich noch. Das lässt sich vermuten, wenn man alle Bilder des heutigen Tages betrachtet.


Folgend ein Zoom-Ausschnitt als schnelle Video-Animation vom heutigen Fortschritt.



Folgend die Animation mit den gleichen Bildern, in langsam.


Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1306 am: 20. Oktober 2019, 10:55:53 »
Nachgereicht:
"InSight: DLR-Maulwurf bewegt sich wieder

Bewegt hat sich der Maulwurf doch immer, halt nur nicht nach unten...

Meiner Ansicht nach ragt der Bohrer immer noch ein Stückchen aus dem Boden heraus und wird immer noch von der Schaufel berührt.

Das meine ich auch. Man muss ja auch noch beachten, dass das Loch nicht bis "oben" zugeschüttet werden konnte.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1801
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1307 am: 20. Oktober 2019, 12:00:07 »
Ich denke er muss das jetzt alleine machen, er hat jetzt maximale Reibung.

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1308 am: 20. Oktober 2019, 16:47:25 »
Hier mal ein Blick "von oben" (HIRISE-Kamera) auf InSight :



   Bild: NASA/JPL-Caltech/University of Arizona

Man sieht sogar den blanken Windschutz von SEIS !

   Quelle: https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7518

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2318
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1309 am: 20. Oktober 2019, 23:16:00 »
Die Schaufel ist jetzt bis auf wenige mm über dem Boden abgesenkt worden, das sollte dann die letzte Phase sein, in der der Arm unterstützen kann, bevor die Sonde selbständig weiterarbeiten muss.


(Sol 319, ca. 11:30 OZ)

https://mars.nasa.gov/insight/multimedia/raw-images/?order=sol+desc%2Cdate_taken+desc&per_page=50&page=0&mission=insight

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2318
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1310 am: 24. Oktober 2019, 03:41:08 »
Die Schaufel wurde am Sol 322 kurz nach 11:30 OZ ein paar cm nach rechts bewegt, wodurch der Mole jetzt freigelassen wurde.  ;)




https://mars.nasa.gov/insight/multimedia/raw-images/?order=sol+desc%2Cdate_taken+desc&per_page=50&page=0&mission=insight


Offline Riker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1311 am: 24. Oktober 2019, 10:23:11 »
...genauer gesagt, sieht es so aus, dass die Schaufel um genau ein sechstel ihrer Breite nach rechts versetzt wurde.
Viel wichtiger erscheint mir aber, dass die Schaufel wohl ordentlich Druck auf den Boden ausübt: guckt euch mal an, wie tief der Boden eingedrückt wurde und am rechten Rand deutlich sichtbar aufreißt.

Dadurch wird wohl zusätzlicher Druck seitlich auf den bereits tief vergrabenen Maulwurf ausgeübt.

--------------

übrigens, wie nennt man korrekterweise den Boden auf dem Mars? "Erde" ja wohl eher nicht, oder ?  ;)
Das Leben ist eine Mischkalkulation.
nach meiner Kenntnis ... ist das sofort - unverzüglich.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2318
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1312 am: 24. Oktober 2019, 11:14:45 »
Nenn es einfach Marsboden, Boden oder ganz korrekt Marsregolith.  :D

Man hat jetzt einen Blick auf die Sonde während des Hämmerns, da sind jetzt die Leute gefragt, die aus den aktuellen Bildern eine Animation erzeugen können. Auch wenn Gertrud ein paar Tipps gegeben hat, will ich damit garnicht  erst anfangen.  :D
 

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1801
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1313 am: 24. Oktober 2019, 11:23:23 »
übrigens, wie nennt man korrekterweise den Boden auf dem Mars? "Erde" ja wohl eher nicht, oder ?  ;)
Also ich denke man kann schon "Mars" sagen.

Nehmen wir mal als Beispiel einen einfachen Satz:
"Bring mir mal eine Schaufel Erde".
Klingt vertraut...

"Bring mir mal eine Schaufel Mars".
Klingt halt erstmal ungewöhnlich für uns Erdlinge, warum, weil wir
diesen Satz auf der Erde normalerweise nicht verwenden.

Bei zukünftigen Marsbewohnern wird sich hier sicherlich "Mars" durchsetzen.

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
    • www.svenreile.com
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1314 am: 24. Oktober 2019, 11:56:53 »
Das denke ich eher nicht. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und damit wird es wohl bei "Erde" bleiben.
Aber ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren...

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1270
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1315 am: 24. Oktober 2019, 12:15:58 »
Ich warte gespannt auf die nächste Runde hämmern. Die ist entscheidend. Wenns weiter nach unten geht, haben sie wohl gewonnen. Ich will gar nicht an eine andere Möglichkeit denken.

Offline Ptonka

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1316 am: 24. Oktober 2019, 14:33:41 »
Hat denn jemand eine Info, wann und wie die weitere Planung aussieht (Wann wird wieder gehämmer? Wie viele Hammerschläge werden es sein?).

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2318
  • Info-Junkie ;-)
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1317 am: 24. Oktober 2019, 15:01:58 »
Es wird/wurde wahrscheinlich bereits gehämmert. Während der letzten beiden Durchgänge hat man sich auf jeweils 100 Schläge beschränkt, um zu vermeiden, dass die Sonde zu tief geht und dadurch evtl. unter die seitlich drückende Schaufel gerät. Diese Gefahr besteht jetzt nicht mehr, so dass man jetzt richtig "Gas geben" kann. Das Ergebnis werden wir anhand der Fotos hoffentlich sehr bald sehen.

Offline Ptonka

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1318 am: 24. Oktober 2019, 15:12:50 »

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1801
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1319 am: 24. Oktober 2019, 15:16:43 »
Gerade auf unmannedspaceflight gefunden:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=45196
Na das ist doch super, er läuft jetzt ohne Hilfe!
Und jetzt schnell auf Tiefe gehen, bevor der Strom ausgeht.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1801
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1320 am: 24. Oktober 2019, 15:20:12 »
Gerade auf unmannedspaceflight gefunden:
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=45196

Das hättest Du auch in Beitrag 1305 hier im Forum finden können.
Ne, da liegt die Schaufel noch am Bohrer an.

Offline Riker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1321 am: 24. Oktober 2019, 15:32:05 »
Ja, das sieht SEHR gut aus! Toll, wie der Maulwurf-Wurm eintaucht.
Beeindruckend finde ich auch, wie weit die Vibrationen  durch das Hämmern und Eindringen zu sehen/spüren sind: guckt mal, wie weit noch hinter der Schaufel kleine Sandkörner dadurch "wandern".

Nicht mehr lange, und wir sehen nur noch das Band eintauchen...
Das Leben ist eine Mischkalkulation.
nach meiner Kenntnis ... ist das sofort - unverzüglich.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2751
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1322 am: 24. Oktober 2019, 15:37:38 »
Da kann man nur hoffen, daß in größerer Tiefe durch die Vibration dann nicht Material nachrutscht u.a. aus dem künstlich verdichteten Bereich. Das dann die Reibung am Band vergrößert, so daß die Befestigungspunkte überlastet werden.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1323 am: 24. Oktober 2019, 19:08:29 »
Viel wichtiger erscheint mir aber, dass die Schaufel wohl ordentlich Druck auf den Boden ausübt: guckt euch mal an, wie tief der Boden eingedrückt wurde und am rechten Rand deutlich sichtbar aufreißt.

Zitat
übrigens, wie nennt man korrekterweise den Boden auf dem Mars?

Allgemein "Boden", würde ich sagen. Ansonsten Staub, Sand, Kies, Schotter, Geröll, Lava, Fels?

Irgendein zu "Erde" vergleichbares Wort braucht man für den Mars IMHO nicht, weil das für mein Gefühl Organisches oder zumindest Feuchtigkeit beinhaltet.

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2114
Re: InSight auf Atlas V 401
« Antwort #1324 am: 25. Oktober 2019, 00:28:51 »
Man hat mit der versetzten Schaufel weiter gebohrt.